Willkommen! Anmelden Ein neues Profil erzeugen

Erweiterte Suche

Extrusionprobleme bei geschlossenem Bauraum

geschrieben von TheZippyMan 
Re: Extrusionprobleme bei geschlossenem Bauraum
03. February 2016 15:17
Hab ich hier doch sogar schon irgendwo vorgestellt, war auch mit O-Ringen gelöst.
Kann dir nur nicht mehr genau sagen, wo ich das gepostet habe...grinning smiley


[www.facebook.com]

Power is nothing.....without control!
Re: Extrusionprobleme bei geschlossenem Bauraum
03. February 2016 15:21
Quote
Stud54
Hab ich hier doch sogar schon irgendwo vorgestellt, war auch mit O-Ringen gelöst.
Kann dir nur nicht mehr genau sagen, wo ich das gepostet habe...grinning smiley

Hat es gut funktioniert?

Meine Bedenken sind, dass es nicht unter den SC Schlitten passt. Aber da werde ich auch noch eine Lösung finden.


Mit freundlichen Grüßen,
Justin
[www.thingiverse.com]
[www.3dhubs.com]
Re: Extrusionprobleme bei geschlossenem Bauraum
03. February 2016 16:44
Jap....die Kühlleistung ist ungefähr um 500% überdimensioniert, aber das ist ja Wurscht.

Das Hotend hat jemand hier aus dem Forum, der aber wohl nie Fotos einstellt bzw. sonst irgendein Feedback abgeben wird....


[www.facebook.com]

Power is nothing.....without control!
Re: Extrusionprobleme bei geschlossenem Bauraum
04. February 2016 00:37
Quote
Stud54
Jap....die Kühlleistung ist ungefähr um 500% überdimensioniert, aber das ist ja Wurscht.

Das Hotend hat jemand hier aus dem Forum, der aber wohl nie Fotos einstellt bzw. sonst irgendein Feedback abgeben wird....

Super, das beruhigt mich. Wenn ich nur ein Hotend in den Kreislauf einbinde benötige ich (noch keinen Radiator) bei der geringen Abwärme, oder?
Schade, mich hätte auch ein Feedback interessiert. smiling smiley

Ich habe das hier auf deiner FB Page gefunden. smiling smiley

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 04.02.16 00:47.


Mit freundlichen Grüßen,
Justin
[www.thingiverse.com]
[www.3dhubs.com]
Re: Extrusionprobleme bei geschlossenem Bauraum
04. February 2016 01:40
Jup....genau...da sind die Fotos gelandet.

Ich denke nicht....das du da nen Radiator brauchst. Nur eben ne relativ große Menge im Kreislauf.
Wenn du das eh neu anfertigst, dann lass doch die Gewindeheatbreak fallen und nimm wie ich ein 8er Rundmaterial.

Die Oberfläche ist größer und die Wärmeübertragung besser.

Gruß


[www.facebook.com]

Power is nothing.....without control!
Re: Extrusionprobleme bei geschlossenem Bauraum
04. February 2016 05:22
Hmmm. Das wäre ne Idee.
Sehe dazu aber keine Notwendigkeit, du meintest WaKü wäre überdimensioniert und mein E3D Heatbreak klappt gut. smiling smiley
Außerdem können wir in der Schule Edelstahl nur schwer bearbeiten.


Mit freundlichen Grüßen,
Justin
[www.thingiverse.com]
[www.3dhubs.com]
Re: Extrusionprobleme bei geschlossenem Bauraum
04. February 2016 05:53
Ich kann mir momentan nicht wirklich vorstellen, wie das System ohne Radiator funktionieren soll.
Bei sehr langen Drucken (und im heißen Sommer) wird die Temp deutlich steigen, wenn man nicht einen sehr sehr großen Wasserkreislauf hat.

Gruß
Andreas


Einen Sparkcube 1.1XL für größere Objekte, einen Trinus3D im Gehäuse und einen Tantillus R im Bau
Sparkcube: Komplett auf 24V - DDP 8mm + 1,5mm Carbonplatte - RADDS 1.5 + Erweiterungsplatine + RAPS128 - Nema 17/1,7A 0,9 Grad - ind. Sensor für Z-Probe (kein ABL) - FTS - Titan Booster Hotend - Sparklab Extruder - Firmware Repetier mit @ Glatzemanns G33 - Repetier Server pro - Simplify3D
Re: Extrusionprobleme bei geschlossenem Bauraum
04. February 2016 06:17
Naja wenn du ne Blechkiste ( Eimer) hast mit sagen wir mal 5 Liter.
Du brauchst eine Kühlleistung von mhhhh 10W eher vieleicht 5W ,dann sind das vieleicht mit der Zeit 1 oder 2 °C zur Außentemperatur. Was die Blechkiste locker gegen die Außenluft kühlt
Ein Radiator wird da nicht viel mehr rausholen können. Kälter als Umgebungstemperatur geht halt nicht ohne peltierchen oder befeuchtung für den Radiator..
Gruß
Sascha

3-mal bearbeitet. Zuletzt am 04.02.16 06:20.


[www.3DPSP.de]
Ihr Webshop für Filament.

[www.facebook.com]
Re: Extrusionprobleme bei geschlossenem Baurau
10. February 2016 18:09
Genau das meine ich. Mir ist doch ein Radiator lieber als so ein großer Behälter.
Meine WaKü lief im Rechner mit Doppelradiator und zwei flüsternden 12V Lüfter. Auf 7V.
Das System hat nur ein Bruchteil von 5Liter Volumen.

Klar funktioniert ein großer Behälter. Ich könnte das Teil auch über meinen Teich im Garten kühlen. grinning smiley grinning smiley
Aber ob das sinnvoll wäre.

Gruß
Andreas


Einen Sparkcube 1.1XL für größere Objekte, einen Trinus3D im Gehäuse und einen Tantillus R im Bau
Sparkcube: Komplett auf 24V - DDP 8mm + 1,5mm Carbonplatte - RADDS 1.5 + Erweiterungsplatine + RAPS128 - Nema 17/1,7A 0,9 Grad - ind. Sensor für Z-Probe (kein ABL) - FTS - Titan Booster Hotend - Sparklab Extruder - Firmware Repetier mit @ Glatzemanns G33 - Repetier Server pro - Simplify3D
Re: Extrusionprobleme bei geschlossenem Bauraum
11. February 2016 02:54
Wollen wir wirklich von Sinnvoll reden smiling smiley

Da fällt mir was ein:
Mit einem Wasserbett könntest du 30 Drucker kühlen und hättest gleich ein mollig warmes Bett Abends
Gruß
Sascha


[www.3DPSP.de]
Ihr Webshop für Filament.

[www.facebook.com]
Re: Extrusionprobleme bei geschlossenem Bauraum
11. February 2016 03:25
Quote
3DPSP
Wollen wir wirklich von Sinnvoll reden smiling smiley

Da fällt mir was ein:
Mit einem Wasserbett könntest du 30 Drucker kühlen und hättest gleich ein mollig warmes Bett Abends
Gruß
Sascha

Lass uns ne Kickstarter-Kampagne starten!!!

Wer 100 € investiert bekommt ein Foto von mir auf dem Wasserbett.
Bei 500 € gibt es dann ein Foto von mir in Reizwäsche auf dem Wasserbett.


Gruß,
Steffen

Geetech Full-Acrylic Graber Air V3 SteBa Edition, v6 J-HEAD v5 E3D Custom Hotend, 230v Induktionskochfeldheizplatte mit Aceton Beschichtung, Rumpsbaradds 64-Bit AliExpress Edition, Softeisextruder
Re: Extrusionprobleme bei geschlossenem Bauraum
11. February 2016 05:41
eye popping smileydrinking smileyconfused smiley


[www.3DPSP.de]
Ihr Webshop für Filament.

[www.facebook.com]
Re: Extrusionprobleme bei geschlossenem Bauraum
11. February 2016 12:09
Da bin ich raus. smoking smiley
Mist, wie bekomme ich die Bilder wieder aus meinem Kopf. eye rolling smiley

Tststst
Gruß
Andreas

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 11.02.16 12:11.


Einen Sparkcube 1.1XL für größere Objekte, einen Trinus3D im Gehäuse und einen Tantillus R im Bau
Sparkcube: Komplett auf 24V - DDP 8mm + 1,5mm Carbonplatte - RADDS 1.5 + Erweiterungsplatine + RAPS128 - Nema 17/1,7A 0,9 Grad - ind. Sensor für Z-Probe (kein ABL) - FTS - Titan Booster Hotend - Sparklab Extruder - Firmware Repetier mit @ Glatzemanns G33 - Repetier Server pro - Simplify3D
Re: Extrusionprobleme bei geschlossenem Bauraum
12. February 2016 11:09
Och Leute. grinning smiley
Denke nächste Woche gibt es ein Update zu meiner Radiallüfter/Schlauchkühlung.


Mit freundlichen Grüßen,
Justin
[www.thingiverse.com]
[www.3dhubs.com]
Re: Extrusionprobleme bei geschlossenem Bauraum
12. February 2016 18:51
Du drohst mit Fotos von dir in Reizwäsche?
Ich dachte du willst das Bett haben?!? smileys with beer

Mal im Ernst: Die Menge Energie, die das Kühlmedium an die Umgebung abgibt, hängt direkt von der Oberfläche und dem Temperaturunterschied ab.
Die Wassermenge puffert/dämpft nur die Geschwindigkeit mit der das Wasser sich erwärmt.

Egal wie viel Wasser du im Kreislauf hast: Es wird sich so lange erwärmen, bis bei der verfügbaren Oberfläche der Temperaturunterschied zur Umgebung so groß ist, das so viel Energie an die Umgebung abgegeben wird, wie das Hotend einträgt.

Wenn die Wassermenge jetzt so groß ist, das daß wesentlich länger dauert als ein Druck, kann man sicher ohne Radiator glücklich werden.
Nur einen offenen Eimer mit ein paar Litern Wasser sollte man nicht nehmen, wenn man nicht alle paar Tage Algen ernten und den Staub aus der Luft im Kühler haben will. Da ist ein geschlossenes System im Vorteil.

Bis dann,
jan


Hexagon V2 | Repetier @ RADDS1.5/Due | X/Y/Z auf Raps128 @ 1/128 | E auf Raps128 @ 1/64

SparkCube 1.1 | Repetier @ RAMPS1.4/Mega2560 | XY auf TMC2100 @ 1/16->1/128, Z auf DRV8825 @ 1/32 | E auf DRV8825 @ 1/32
Re: Extrusionprobleme bei geschlossenem Bauraum
12. February 2016 19:16
Wie, was? Ne, ich will doch kein Bett haben.
Ich will euer Geld, aber nichts dafür tun. smiling smiley

Und sowieso.. wieso drohen? Vielleicht bin ich ja gar nicht Steffen, sondern Manuel Neuer..


Gruß,
Steffen

Geetech Full-Acrylic Graber Air V3 SteBa Edition, v6 J-HEAD v5 E3D Custom Hotend, 230v Induktionskochfeldheizplatte mit Aceton Beschichtung, Rumpsbaradds 64-Bit AliExpress Edition, Softeisextruder
Re: Extrusionprobleme bei geschlossenem Bauraum
12. February 2016 19:21
Wuaaah... Manuel Neuer... Noch mehr Drohungen... smileys with beer


Hexagon V2 | Repetier @ RADDS1.5/Due | X/Y/Z auf Raps128 @ 1/128 | E auf Raps128 @ 1/64

SparkCube 1.1 | Repetier @ RAMPS1.4/Mega2560 | XY auf TMC2100 @ 1/16->1/128, Z auf DRV8825 @ 1/32 | E auf DRV8825 @ 1/32
Re: Extrusionprobleme bei geschlossenem Bauraum
14. February 2016 06:26
Sooooo...
Gestern alle Teile gedruckt und heute mal alles eingebaut. Der bleibt immer so um die 45 Grad. Ist das zuviel für PLA?

Ein weiteres Problem hab ich noch: Der Silikonschlauch knickt mir als ab. sad smiley Wie kann ich ihn führen? Hat jemand eine Idee?


Mit freundlichen Grüßen,
Justin
[www.thingiverse.com]
[www.3dhubs.com]
Re: Extrusionprobleme bei geschlossenem Bauraum
14. February 2016 06:32
falschen Schlauch. du mußt den etwas festeren nehmen, die knicken nicht. PUR Schläuche um genau zu sein.
Warum du allerdings 45°C hast wundert mich !


[www.3DPSP.de]
Ihr Webshop für Filament.

[www.facebook.com]
Re: Extrusionprobleme bei geschlossenem Bauraum
14. February 2016 07:20
Quote
3DPSP
falschen Schlauch. du mußt den etwas festeren nehmen, die knicken nicht. PUR Schläuche um genau zu sein.
Warum du allerdings 45°C hast wundert mich !

Hatte schon zwei Schläuche probiert: Einmal einen der war extrem fest/steif, da hatte sich die Carriage verwunden beim fahren und jetzt den Silikonschlauch, da verwindet sich nichts aber der Schlauch knickt leicht ab.
Hast du mal einen Link oder meinst du sowas?

Also sind 45 Grad zu viel: sad smiley Habe einen Sunon Radiallüfter mit 9.68m3/h ...


Mit freundlichen Grüßen,
Justin
[www.thingiverse.com]
[www.3dhubs.com]
Re: Extrusionprobleme bei geschlossenem Bauraum
15. February 2016 03:43
Hi,
ich hab gerade nochmal nachgesehen.
ich hab den Clearflex von Aquatuning
[www.aquatuning.de]
ist zwar auch kein PUR aber hat kaum Probleme mit abknicken. PUR hatte ich jezt keinen mehr zum vergleichen zuhause.
Ich denke ich würde dir doch eher zu dem Clearflex raten.


[www.3DPSP.de]
Ihr Webshop für Filament.

[www.facebook.com]
Re: Extrusionprobleme bei geschlossenem Bauraum
15. February 2016 05:30
Quote
3DPSP
Hi,
ich hab gerade nochmal nachgesehen.
ich hab den Clearflex von Aquatuning
[www.aquatuning.de]
ist zwar auch kein PUR aber hat kaum Probleme mit abknicken. PUR hatte ich jezt keinen mehr zum vergleichen zuhause.
Ich denke ich würde dir doch eher zu dem Clearflex raten.


Denkst du Knickschutz hilft? Sowas hier: [www.caseking.de]
Bin mit dem Silikonschlauch eig. zufrieden da er sehr flexibel ist.

Was sagst du zu den 45 Grad am Kühlkörper?


Mit freundlichen Grüßen,
Justin
[www.thingiverse.com]
[www.3dhubs.com]
Re: Extrusionprobleme bei geschlossenem Bauraum
15. February 2016 08:37
Ich hab nen 180° Bogen und 0 Probleme mit abknicken. Meld dich mal per PN dann kann ich dir mal über Whatsapp oder so noch ein video schicken. dann siehst du es genauer. Selbst wenn der Druckkopf ganz zurück fährst hab ich keine Probleme damit. der ist recht weich und knickt nicht.
Die 45 °C :
hier würde ich gerne mal die Fotos sehen. Wenn du mein System nachgebaut hast dürften da in bei 24°C keine 45°C sein. Mein Kühler ist handwarm. Meine Messung war mal bei 28°C an den mittleren Finnen.. Ist dein Heizblock wo es zum Kühlkörper geht mit Kapton beklebt ? hilft bei der Wärmeabstrahlung.
Aber lass uns mal fotos über Whatsapp teilen..
Gruß
Sascha


[www.3DPSP.de]
Ihr Webshop für Filament.

[www.facebook.com]
Re: Extrusionprobleme bei geschlossenem Bauraum
15. February 2016 09:12
Quote
3DPSP
Ich hab nen 180° Bogen und 0 Probleme mit abknicken. Meld dich mal per PN dann kann ich dir mal über Whatsapp oder so noch ein video schicken. dann siehst du es genauer. Selbst wenn der Druckkopf ganz zurück fährst hab ich keine Probleme damit. der ist recht weich und knickt nicht.
Die 45 °C :
hier würde ich gerne mal die Fotos sehen. Wenn du mein System nachgebaut hast dürften da in bei 24°C keine 45°C sein. Mein Kühler ist handwarm. Meine Messung war mal bei 28°C an den mittleren Finnen.. Ist dein Heizblock wo es zum Kühlkörper geht mit Kapton beklebt ? hilft bei der Wärmeabstrahlung.
Aber lass uns mal fotos über Whatsapp teilen..
Gruß
Sascha

Alles klar, hast ne PN smiling smiley


Mit freundlichen Grüßen,
Justin
[www.thingiverse.com]
[www.3dhubs.com]
Re: Extrusionprobleme bei geschlossenem Bauraum
03. March 2016 17:04
Soooo,

das Setup läuft, naja so halbwegs. Ich habe meinen Drucker jetzt nett eingehaust - in eine schöne Holzkiste.

Hab ich den Deckel auf - 95% am FTS --> Extrusion ist in Ordnung
Hab ich den Deckel zu - 101% am FTS --> irgendwas stimmt hier nicht, mach ich den Deckel wieder auf, fällt nach 3-4 min die Rate wieder auf rund 95%

Kammertemperatur liegt bei ca. 40 Grad.

Ich habe diesen Radiallüfter. Sollte passen oder? Schlauchlänge ist ca. 0,75m bei 8mm ID Schlauch. Kann es an dem relativ ineffizienten Lüfterhalter an der original Carriage liegen? Hat da jemand mal Alternativen?

Am Sparklab Extruder sollte es nicht liegen oder? Er knackt nicht und fördert sauber.

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 03.03.16 17:05.


Mit freundlichen Grüßen,
Justin
[www.thingiverse.com]
[www.3dhubs.com]
In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicke hier, um Dich einzuloggen