Extrusionprobleme bei geschlossenem Bauraum
26. January 2016 14:45
Hallo,

ich habe im Moment ein paar ABS Drucke zu erledigen. Deshalb habe ich meinen Drucker provisorisch verkleidet.
Folgendes Setup:

- E3D V6
- Sparklab Extruder
- FTS zum Überwachen

Ich habe, wenn der Drucker in Umgebungsluft mit ABS druckt, immer so ca 93% bei den Jam Signal steps. Wenn ich ihn verkleidet habe, habe ich 104% bei Jam Signal Steps!
Woran kann das liegen? Stepper Treiber sind aktiv gekühlt, das ABS sollte es ja eigentlich nicht interessieren, wenn der Estepper ein wenig warm wird, da es temperaturfester ist als PLA. Täusche ich mich da?


Mit freundlichen Grüßen,
Justin
[www.thingiverse.com]
[www.3dhubs.com]
Re: Extrusionprobleme bei geschlossenem Bauraum
26. January 2016 15:53
Die Kühlung des Hotend könnte unzureichend sein und dadurch kann es im schlimmsten Fall sogar zu Jams kommen...


--
Microsoft MVP in den Kategorien DirectX/XNA * Visual C++ * Visual Studio and Development Technologies seit 2011

  • Mein Erster (RAMPS 1.4, Selbstbau WolfStrap-Derivat mit Linearführungen, Wade Extruder und E3D lite6 Hotend)
  • Cub44 (Selbstbau Dual Wire Gantry Derivat mit Zahnriemen und Linearschienen, RADDS 1.5 und DUE, Custom Hotend - E3D like, Compact Bowden Extruder)
  • HexMax (sechseckiger Delta (eigenes Design) mit Druckraum 300mm Durchmesser und >=400mm Höhe, RADDS 1.5, 24V, Custom Hotend, Compact Bowden Extruder)
  • P3Steel Toolson MK2 - Keine Zeit zum selbst planen ;-)

Andere Projekte: FSR Board (ABL-Sensor-Platine inkl. Firmware) * ThirtyTwo (32Bit RepRap-Firmware)
Re: Extrusionprobleme bei geschlossenem Bauraum
26. January 2016 16:56
Quote
Glatzemann
Die Kühlung des Hotend könnte unzureichend sein und dadurch kann es im schlimmsten Fall sogar zu Jams kommen...

Hmmm. Das gibt mir jetzt zu denken. Habe doch schon einen extra starken Lüfter am Hotend hängen. Habe jetzt mal spasshalber einen Lüfter an den Emotor und das Förderrädchen drangemacht, ich hoffe, dass das Besserung bringt.


Mit freundlichen Grüßen,
Justin
[www.thingiverse.com]
[www.3dhubs.com]
Re: Extrusionprobleme bei geschlossenem Bauraum
26. January 2016 17:49
Du schreibst doch das du das Problem nur mit Verkleidung hast.
Wenn es innerhalb der Verkleidung warm wird fördert dein Hotend Lüfter auch nur warme Luft.
Und diese Warme Luft reicht unter Umständen eben nicht um dein Hotend ausreichend zu kühlen.
Wenn du die Möglichkeit hast messe mal die Temperatur am Hotendkühler mit und ohne Verkleidung.
Re: Extrusionprobleme bei geschlossenem Bauraum
26. January 2016 17:54
Quote
katana
Du schreibst doch das du das Problem nur mit Verkleidung hast.
Wenn es innerhalb der Verkleidung warm wird fördert dein Hotend Lüfter auch nur warme Luft.
Und diese Warme Luft reicht unter Umständen eben nicht um dein Hotend ausreichend zu kühlen.
Wenn du die Möglichkeit hast messe mal die Temperatur am Hotendkühler mit und ohne Verkleidung.

Werde ich morgen mal machen.

Habe jetzt 100-101% bei dem Jam Signal steps nach der Installation des Emotor Kühlers.
Da fehlen aber noch immer 7%...

Falls das Problem die Kühlung wäre, was könnte man dagegen machen? Einen stärkeren Lüfter gibts glaube nicht, hab schon den stärksten Sunon da hängen. grinning smiley


Mit freundlichen Grüßen,
Justin
[www.thingiverse.com]
[www.3dhubs.com]
Re: Extrusionprobleme bei geschlossenem Bauraum
26. January 2016 18:16
Stud54 würde jetzt wohl sagen Wasserkühlung. grinning smiley

Wie "Dicht" ist denn deine Verkleidung und hattest du denn Probleme beim ABS Druck ohne Verkleidung?
Vor allem wie ist denn die Temperatur in der Verkleidung?
Wenn die sehr hoch ist würde ich versuchen die Verkleidung so weit zu öffnen das genug kühle Frischluft an den Hotend Lüfter kommt.
Aber nur soweit das deine ABS Drucke trotzdem noch gelingen.
Re: Extrusionprobleme bei geschlossenem Bauraum
27. January 2016 00:14
Quote
katana
Stud54 würde jetzt wohl sagen Wasserkühlung. grinning smiley

Wie "Dicht" ist denn deine Verkleidung und hattest du denn Probleme beim ABS Druck ohne Verkleidung?
Vor allem wie ist denn die Temperatur in der Verkleidung?
Wenn die sehr hoch ist würde ich versuchen die Verkleidung so weit zu öffnen das genug kühle Frischluft an den Hotend Lüfter kommt.
Aber nur soweit das deine ABS Drucke trotzdem noch gelingen.

Ist ein Pappkarton. tongue sticking out smiley
ABS Drucke ohne Verkleidung klappen, es warpt aber.
Wir reden hier von 50-60 Grad. Habe einfach mal den Flow hochgedreht und der Druck wurde sehr gut, kein Warping und der Top Infill war ein wenig zu viel, aber konstant.
Das mit der Wasserkühlung habe ich auch schon überlegt. grinning smiley

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 27.01.16 00:18.


Mit freundlichen Grüßen,
Justin
[www.thingiverse.com]
[www.3dhubs.com]
Re: Extrusionprobleme bei geschlossenem Bauraum
28. January 2016 12:40
Ich habe anfang Januar auch mal provisorisch ein geschlossenes Gehäuse für meinen Sparkcube gebaut um das mal zu testen. Ergebnis der ganzen Aktion war das es immer nach ~2-3h drucken mit einer Heizbettztemperatur von ca. 70°C zu Problemen kommt (Extrusionsaussetzer). Im Gehäuse waren's dann immer so um die 40°C. Dann habe ich mal Schrittweise geprüft worans liegt. Extruder (ebenfalls Sparklab) konnte ich ausschließen. Spule ebenfalls, da ich bisher immer nur von losen Coils gedruckt habe.
Der Kühlkörper von v6 ist allerdings auffällig heiß geworden, also genau das was Glatzemann und katana beschrieben haben.

Daraufhin habe ich den Jungs von E3D mal geschrieben. Die haben das ebenfalls schonmal getestet und konnten das so bestätigen. Die Empfehlung war dann ebenfalls eine Wasserkühlung, damit sollte sich das ganze dann erledigen.

Die haben mir dann auch gleich eine DIY Lösung ans Herz gelegt, die wohl sehr gut funktioniert und relativ simpel ist. Für alle die es interessiert: E3D watercooled Mod
Ich habe das bisher noch nicht probiert, da ich mich nich nicht ganz mit einem Eimer Wasser neben dem Drucker Anfreunden kann. grinning smiley
Re: Extrusionprobleme bei geschlossenem Bauraum
28. January 2016 13:49
Also ich hab immer einen gut temperierten Kühlkörper von kostanten 19 Grad.....grinning smiley


[www.facebook.com]

Power is nothing.....without control!
Re: Extrusionprobleme bei geschlossenem Bauraum
28. January 2016 14:39
Quote
RobotRock
Ich habe anfang Januar auch mal provisorisch ein geschlossenes Gehäuse für meinen Sparkcube gebaut um das mal zu testen. Ergebnis der ganzen Aktion war das es immer nach ~2-3h drucken mit einer Heizbettztemperatur von ca. 70°C zu Problemen kommt (Extrusionsaussetzer). Im Gehäuse waren's dann immer so um die 40°C. Dann habe ich mal Schrittweise geprüft worans liegt. Extruder (ebenfalls Sparklab) konnte ich ausschließen. Spule ebenfalls, da ich bisher immer nur von losen Coils gedruckt habe.
Der Kühlkörper von v6 ist allerdings auffällig heiß geworden, also genau das was Glatzemann und katana beschrieben haben.

Daraufhin habe ich den Jungs von E3D mal geschrieben. Die haben das ebenfalls schonmal getestet und konnten das so bestätigen. Die Empfehlung war dann ebenfalls eine Wasserkühlung, damit sollte sich das ganze dann erledigen.

Die haben mir dann auch gleich eine DIY Lösung ans Herz gelegt, die wohl sehr gut funktioniert und relativ simpel ist. Für alle die es interessiert: E3D watercooled Mod
Ich habe das bisher noch nicht probiert, da ich mich nich nicht ganz mit einem Eimer Wasser neben dem Drucker Anfreunden kann. grinning smiley

Der Mod sieht sehr gut aus und ich würde ihn auch gerne probieren, aber glaube nicht, dass er unter den Sparklab Schlitten passt. :O Da müsste ich mir was überlegen.

Sven davon könnte ich nur träumen... grinning smiley


Mit freundlichen Grüßen,
Justin
[www.thingiverse.com]
[www.3dhubs.com]
Re: Extrusionprobleme bei geschlossenem Bauraum
28. January 2016 14:44
Und im Sommer kann er einfach 2-3 Eiswürfel/h einwerfen grinning smiley
Re: Extrusionprobleme bei geschlossenem Bauraum
28. January 2016 14:53
Quote
Malcshour
Und im Sommer kann er einfach 2-3 Eiswürfel/h einwerfen grinning smiley

Oder so hahah grinning smiley


Mit freundlichen Grüßen,
Justin
[www.thingiverse.com]
[www.3dhubs.com]
Re: Extrusionprobleme bei geschlossenem Bauraum
28. January 2016 16:01
Oder man nehme 1 oder 2 schläuche die nach außen führen und an dem ein Radiallüfter sitzt.
Ich häng gleich mal ein Foto ran.
Aber Achtung is nicht hübsch aber geht sehr gut.
Wasserkühlung gehört in einen PC tongue sticking out smiley

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 28.01.16 16:01.


[www.3DPSP.de]
Ihr Webshop für Filament.

[www.facebook.com]
Re: Extrusionprobleme bei geschlossenem Bauraum
28. January 2016 16:06
Quote
3DPSP
Oder man nehme 1 oder 2 schläuche die nach außen führen und an dem ein Radiallüfter sitzt.
Ich häng gleich mal ein Foto ran.
Aber Achtung is nicht hübsch aber geht sehr gut.
Wasserkühlung gehört in einen PC tongue sticking out smiley

Dann zeig mal her! Reicht das wirklich?


Mit freundlichen Grüßen,
Justin
[www.thingiverse.com]
[www.3dhubs.com]
Re: Extrusionprobleme bei geschlossenem Bauraum
29. January 2016 03:58
Also.
der Kühler bekommt ja die kalte Luft von außerhalb. Somit kühlt es genausogut wie ein Lüfter direkt am Hotend im ungeheiztem Bauraum.
Ich hatte mal was an die 28°c gemessen
Somit brauch "ich" keine Wasserkühlung. Zumindest im Drucker grinning smiley



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 29.01.16 04:01.


[www.3DPSP.de]
Ihr Webshop für Filament.

[www.facebook.com]
Re: Extrusionprobleme bei geschlossenem Bauraum
29. January 2016 04:46
Wers noch nicht probiert hat, sollte nicht so ne große Klappe haben...grinning smiley


[www.facebook.com]

Power is nothing.....without control!
Re: Extrusionprobleme bei geschlossenem Bauraum
29. January 2016 05:03
Quote
3DPSP
Also.
der Kühler bekommt ja die kalte Luft von außerhalb. Somit kühlt es genausogut wie ein Lüfter direkt am Hotend im ungeheiztem Bauraum.
Ich hatte mal was an die 28°c gemessen
Somit brauch "ich" keine Wasserkühlung. Zumindest im Drucker grinning smiley

[attachment 71089 IMG_0298.JPG][attachment 71090 IMG_0299.JPG]

Sehr interessant. Welche Radiallüfter hast du verwendet? Wird dieses blaue Teil auf das E3D gesteckt?

Quote
Stud54
Wers noch nicht probiert hat, sollte nicht so ne große Klappe haben...grinning smiley

Wen meinst du? grinning smiley


Mit freundlichen Grüßen,
Justin
[www.thingiverse.com]
[www.3dhubs.com]
Re: Extrusionprobleme bei geschlossenem Bauraum
29. January 2016 05:06
Naaa den Sascha.....smiling bouncing smiley


[www.facebook.com]

Power is nothing.....without control!
Re: Extrusionprobleme bei geschlossenem Bauraum
29. January 2016 05:13
Naja ich hab seit gut 10-15 Jahre Wasserkühlungen im PC berreich. Verschieden Wasserkühler selber gebaut und im Einsatz gehabt.
Ich weiß was es für eine Arbeit ist ein geflutetes Mainboard wieder zu trocknen spinning smiley sticking its tongue out

Vom VW Auto Radiatorturm und einer Aquarimpumpe im Eimer am Anfang, bis zu den feinen Komponenten die es jetzt gibt oder selber gebaut wurden.
Lautlos muß meine Kiste sein. Oder übertaktet beim Spielen und trotzdem leise wie ein Desktop.
Aber hier reden wir vieleicht von ~300W Wärme. Mit Lüfter macht das keinen Spaß und ne menge Krach.
Wieviel W kühlt man im Drucker ? 40W hat die Patrone.. sagen wir mal 15-20W.
Wenn ich mal gaaanz viel Zeit hätte und noch einen beheizten Druckraum bräuchte,
würd ich mir vieleicht mal aus Spaß ( Show weils cool ist ) was zusammenbauen. Dann aber gleich mit kleinen Kühlern die noch an den Motoren sitzen.
Temperaturüberwachung mit Flowcontrol......

Wasserkühlung ist was feines aber nötig ?
Der Radiator ist vieleicht halb so laut wie der kleine 30 vom Hotend. Für mich ausreichend.
Kein Radiator ( brauch man den überhaupt bei der geringenn Leistung) , kein Wasser, keine Pumpe, keine überwachung.
Meine Meinung spinning smiley sticking its tongue out

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 29.01.16 05:14.


[www.3DPSP.de]
Ihr Webshop für Filament.

[www.facebook.com]
Re: Extrusionprobleme bei geschlossenem Bauraum
29. January 2016 05:16
Das blaute Teil ist ein modifizierter Aufsatz für das E3D v6 auch nicht so Hübsch aber ich bin ewiger Anfänger in SolidWorks...
Radiallüfter ist ziemlich egal. hier ist es ein 60mm glaub ich. nur Axiale gehen nicht !


[www.3DPSP.de]
Ihr Webshop für Filament.

[www.facebook.com]
Re: Extrusionprobleme bei geschlossenem Bauraum
29. January 2016 05:20
Quote
3DPSP
Das blaute Teil ist ein modifizierter Aufsatz für das E3D v6 auch nicht so Hübsch aber ich bin ewiger Anfänger in SolidWorks...
Radiallüfter ist ziemlich egal. hier ist es ein 60mm glaub ich. nur Axiale gehen nicht !

Könntest du mir den Aufsatz mal, falls das OK ist, zum Download zur Verfügung stellen? (Am besten auch die Solidworks Files smiling smiley )


Mit freundlichen Grüßen,
Justin
[www.thingiverse.com]
[www.3dhubs.com]
Re: Extrusionprobleme bei geschlossenem Bauraum
29. January 2016 05:21
Also mich hat nichts so sehr überzeugt, wie die WK.
Die Gründe dafür sind Anfangs eigentlich nicht wirklich offensichtlich, kristallisieren sich aber im Betrieb langsam aber sicher heraus.

Die Handhabung ist so einfach, das ich sicher nie wieder was anderes will. Es ist ja nicht so, dass ich früher keine Lüfter am Hotend hatte. Und skeptisch war ich natürlich auch.

Es kann und will sich nicht jeder leisten wollen, aber ich bin mir sicher, die, die es haben, denken genauso...winking smiley


[www.facebook.com]

Power is nothing.....without control!
Re: Extrusionprobleme bei geschlossenem Bauraum
29. January 2016 05:32
Wenn ich erstmal eine dran hätte, würde ich auch nix anderes mehr wollen grinning smiley
Mhh den einzigen Nachteil den ich so sehe ist der vorhandene Luftstrom der noch am anderen Ende am Hotend weggeht.
ist nicht viel, aber meine Erfahrungen reichen nicht aus um die Auswirkungen auf ABS damit zu bestimmen.

Das File kann ich dir gerne heute Abend mal schicken. Wirst sicher was zu lachen haben wenn du dich in Solid auskennst eye rolling smiley
War ein lustiges geflicke...
Gruß
Sascha


[www.3DPSP.de]
Ihr Webshop für Filament.

[www.facebook.com]
Re: Extrusionprobleme bei geschlossenem Bauraum
29. January 2016 05:48
Quote
3DPSP
Wenn ich erstmal eine dran hätte, würde ich auch nix anderes mehr wollen grinning smiley
Mhh den einzigen Nachteil den ich so sehe ist der vorhandene Luftstrom der noch am anderen Ende am Hotend weggeht.
ist nicht viel, aber meine Erfahrungen reichen nicht aus um die Auswirkungen auf ABS damit zu bestimmen.

Das File kann ich dir gerne heute Abend mal schicken. Wirst sicher was zu lachen haben wenn du dich in Solid auskennst eye rolling smiley
War ein lustiges geflicke...
Gruß
Sascha

Och da bin ich abgehärtet gegen. Bin selbst in Solidworks nicht so fit. grinning smiley


Mit freundlichen Grüßen,
Justin
[www.thingiverse.com]
[www.3dhubs.com]
Re: Extrusionprobleme bei geschlossenem Bauraum
29. January 2016 07:04
Ich hab locker seit 15Jahren WaKü im PC und noch NIE einen Wasserschaden gehabt. Ok, ich habe auch noch nie billiges Material dafür genutzt.

Btw: wird die Leitfähigkeit von Wasser oft völlig überschätzt. Panik ist bei solchen Schäden meist der schlechteste Ratgeber.


Gruß Andreas,
der sich schon auf dem Umbau freut.

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 29.01.16 07:06.


Einen Sparkcube 1.1XL für größere Objekte, einen Trinus3D im Gehäuse und einen Tantillus R im Bau
Sparkcube: Komplett auf 24V - DDP 8mm + 1,5mm Carbonplatte - RADDS 1.5 + Erweiterungsplatine + RAPS128 - Nema 17/1,7A 0,9 Grad - ind. Sensor für Z-Probe (kein ABL) - FTS - Titan Booster Hotend - Sparklab Extruder - Firmware Repetier mit @ Glatzemanns G33 - Repetier Server pro - Simplify3D
Re: Extrusionprobleme bei geschlossenem Bauraum
02. February 2016 12:26
Quote
3DPSP
Oder man nehme 1 oder 2 schläuche die nach außen führen und an dem ein Radiallüfter sitzt.
Ich häng gleich mal ein Foto ran.
Aber Achtung is nicht hübsch aber geht sehr gut.
Wasserkühlung gehört in einen PC tongue sticking out smiley

Die Idee ist so simpel wie genial! thumbs up Werde ich mir für meinen aktuellen Selbstbau vormerken. Ein Schlauch bringt kalte Luft von außen an den Hotend-Kühler, ein anderer pumpt die warme Luft nach außen.

Wobei ich sagen muss, mein alter Drucker mit geschlossenem Bauraum (dauerhaft knapp über 50 °C) und einem E3D v4 hatte kein einziges Mal Probleme mit Jams oder dergleichen. Vielleicht durch die größere Masse des v4 zum aktuellen v6. Aber wer weiß!
Re: Extrusionprobleme bei geschlossenem Bauraum
02. February 2016 17:01
Also ich würde auch ne Wasserkühlung vorschlagen, aber was leichtes. (finde leider keine Bilder mehr von meiner damals)

Sinngemäß 2 Eimer, einer oberhalb des Druckers, einer unterhalb, dazwischen ein kleiner Schlauch aus dem Aquarium Zubehör welcher das Hotend kühlt

Und damit du die Eimer nicht immer tauschen musst pumpst du den unteren nach oben (Pumpe beim Aquarium Zubehör)
Damit du dir so gar gar garkeine keine Gedanken machen musst noch einen überlauf vom oberen zum unteren.
Dann hast du einen Kreislauf und der Bypass kühlt das Hotend


Prusa Air 2
Merlin Hotend (passiv und verlängert)

Eigenbau X300 Y500 mit verlängertem Merlin Hotend
BIQU Magician
JGAURORA A5
Anycubic Photon
--------
Eine Kiwi am Tag deckt den menschlichen Tagesbedarf an Kiwis
Re: Extrusionprobleme bei geschlossenem Bauraum
02. February 2016 17:25
Quote
Kenny-F-Powers
Also ich würde auch ne Wasserkühlung vorschlagen, aber was leichtes. (finde leider keine Bilder mehr von meiner damals)

Sinngemäß 2 Eimer, einer oberhalb des Druckers, einer unterhalb, dazwischen ein kleiner Schlauch aus dem Aquarium Zubehör welcher das Hotend kühlt

Und damit du die Eimer nicht immer tauschen musst pumpst du den unteren nach oben (Pumpe beim Aquarium Zubehör)
Damit du dir so gar gar garkeine keine Gedanken machen musst noch einen überlauf vom oberen zum unteren.
Dann hast du einen Kreislauf und der Bypass kühlt das Hotend

Ich habe da momentan was zur Wasserkühlung geplant/konstruiert und werde das im Laufe diese Monats in der Schule CNC Drehen lassen. Es ist eine Art WaKü Adapter für das E3D V6. Ich werde alles veröffentlichen, wenn es funktioniert.
Vorerst muss erstmal die Radiallüfterlösung her.


Mit freundlichen Grüßen,
Justin
[www.thingiverse.com]
[www.3dhubs.com]
Re: Extrusionprobleme bei geschlossenem Bauraum
03. February 2016 01:12
Aufs V6 passt auch ein normaler Wasserkühlmantel von Brushlessmotoren, zB. von den feinen Leopard-Innenläufern.
Gruß


[www.facebook.com]

Power is nothing.....without control!
Re: Extrusionprobleme bei geschlossenem Bauraum
03. February 2016 15:08
Genau das hatte ich vor, aber nur, dass du den Motorkühler ohne Kleben und andere Sauereien einfach draufstecken kannst und die O-Ringe des Motorkühlers abdichten.



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 03.02.16 15:09.


Mit freundlichen Grüßen,
Justin
[www.thingiverse.com]
[www.3dhubs.com]
In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicke hier, um Dich einzuloggen