Nie wieder China Filament!
05. April 2016 00:29
Hallo,

nachdem mein in China bestelltes Filament - angeblich Sainsmart - am Zoll hängen geblieben ist und ich auf meine Kreditkartenabrechnung warten musste um zu beweisen, dass ich nur 22Euro bezahlt habe, kam das Filament nach Wochen bei mir an. Ich hatte es schon fast vergessen...;-)

Der Durchmesser scheint gleichmäßig zu sein, soweit ok. Nur ist das Zeugs so schlecht über Kreuz aufgerollt, dass es sich immer wieder an der Rolle verknotet und blockiert. Notlösung für die eine Rolle ist jetzt, immer ein paar Meter ab und wieder aufzurollen. Ganz toll!

Ich möchte gerne ein mattes, schwarzes 1.75mm Filament. Und möglichst aus Europa oder besser Made in Germany...;-)
Leider sind alle so speckig glänzend, was ich nicht schön finde. Ich möchte eine neue Mittelkonsole für meinen Landy drucken und das sieht dann in glänzend wie hingesch...aus.

Danke für Hinweise und Gruß, Edgar
Re: Nie wieder China Filament!
05. April 2016 00:48
Einfach mit PlastiDip einsprühen...[www.google.de]


Gruß aus dem Tal Kochertal,
Tobias
E-Mail gibts hier

[www.thingiverse.com]

Maschinen

Sparkcube XL
Photon S

Re: Nie wieder China Filament!
05. April 2016 03:08
Diese Verknotungstheorie liest man ja öfter nur allein mir fehlt der Glaube.
Wie soll denn so was in der Praxis funktionieren?
Wenn ich etwas aufspule, dann kann da kein Knoten entstehen und es muss sich abrollen wie es aufgerollt wurde.
Was durchaus passieren kann, dass man den Anfang entweder falsch rauszieht und von Beginn an für die vorprogrammierten Verwirrungen sorgt.

Gruß
Andreas


Einen Sparkcube 1.1XL für größere Objekte, einen Trinus3D im Gehäuse und einen Tantillus R im Bau und einen Qidi Tech Q1 Pro im Zulauf.
Sparkcube: Komplett auf 24V - DDP 8mm + 1,5mm Carbonplatte - RADDS 1.5 + Erweiterungsplatine + RAPS128 - Nema 17/1,7A 0,9 Grad - ind. Sensor für Z-Probe (kein ABL) - FTS - Titan Booster Hotend - Sparklab Extruder - Firmware Repetier mit @ Glatzemanns G33 - Repetier Server pro - Simplify3D
Re: Nie wieder China Filament!
05. April 2016 03:31
Hallo,

Ob matt oder glänzend hängt oft von der extrusions geschwindigkeit und Temperatur ab.
gerade gestern wieder ein beispiel gehabt. Erst normal gedruckt, da kam ein mattes finish raus. Dann musste ich aber weg und habe gas gegeben. Da es eh nur ein test war auch nicht so wichtig. auf jedenfall war es dann glänzend.
Es war übrigens DAS FILAMENT, ein deutscher Hersteller, wirklich sehr gut aufgerollt (die sind wirklich so aufgerollt wie auf den bildern ;-) die sind auch recht günstig und es läst sich gut drucken. Allerdings braucht deren PLA ein bischen mehr temperatur als das von anderen Herstellern ( 215 bei mir)
Ich kanns nur empfehlen [www.dasfilament.de]

Gruß
Re: Nie wieder China Filament!
05. April 2016 08:23
Das Verknoten schaffen die Chinesen wirklich. Das hatte ich auch schon obwohl mir auch nicht klar ist wie die das machen. Letztendlich habe ich die Rolle dann komplett umgewickelt und dann war es brauchbar.
Re: Nie wieder China Filament!
05. April 2016 11:50
Quote
Boui3D
Diese Verknotungstheorie liest man ja öfter nur allein mir fehlt der Glaube.
Wie soll denn so was in der Praxis funktionieren?
Wenn ich etwas aufspule, dann kann da kein Knoten entstehen und es muss sich abrollen wie es aufgerollt wurde.
Was durchaus passieren kann, dass man den Anfang entweder falsch rauszieht und von Beginn an für die vorprogrammierten Verwirrungen sorgt.

Gruß
Andreas

Ja, Andreas, das kann nicht sein. Ist unlogisch. Aber gestern und vorgestern lief beim Drucker garnix mehr. Ich hatte massive Probleme mit dem Extruder nach Düsenwechsel und und und...dann noch blockiertes Filament. Also sind die Chinesen Schuld...;-)
Ich musste oft das Filament rein und wieder raus aus dem Extruder. Jedesmal schnappt das Zeugs wegen der Eigenspannung wie eine Feder zurück und lockert ein paar Umdrehungen Filament. Ich muss beim wieder einfädeln den Anfang unter eine andere Bahn geführt haben und irgendwann war dann natürlich Schluss. So zumindest meine Theorie. Extruder läuft wieder und ich probiere das Filament nochmal.

Ciao, Edgar
Re: Nie wieder China Filament!
05. April 2016 11:52
Quote
sobo84
Einfach mit PlastiDip einsprühen...[www.google.de]

Ne Tobias, ich probiere das mal an anderer Stelle. Hier möchte ich die Struktur des Druckes sehen. Find' ich geil.
Und wenn ich sprühe, matscht mir das alles zu.

Ciao, Edgar
Re: Nie wieder China Filament!
05. April 2016 11:54
Quote
windiesel
Hallo,

Ob matt oder glänzend hängt oft von der extrusions geschwindigkeit und Temperatur ab.
gerade gestern wieder ein beispiel gehabt. Erst normal gedruckt, da kam ein mattes finish raus. Dann musste ich aber weg und habe gas gegeben. Da es eh nur ein test war auch nicht so wichtig. auf jedenfall war es dann glänzend.
Es war übrigens DAS FILAMENT, ein deutscher Hersteller, wirklich sehr gut aufgerollt (die sind wirklich so aufgerollt wie auf den bildern ;-) die sind auch recht günstig und es läst sich gut drucken. Allerdings braucht deren PLA ein bischen mehr temperatur als das von anderen Herstellern ( 215 bei mir)
Ich kanns nur empfehlen [www.dasfilament.de]

Gruß

Ja, weiss ich, Danke...:-)
Re: Nie wieder China Filament!
05. April 2016 13:54
Du Edgar, das kenne ich.
Ich stand auch schon neben dem Druck und musste alle paar Minuten was abrollen, um nicht den Druck zu gefährden.

Ich hatte beim Einfädeln nicht aufgepasst.
Voll ärgerlich.

Gruß
Andreas


Einen Sparkcube 1.1XL für größere Objekte, einen Trinus3D im Gehäuse und einen Tantillus R im Bau und einen Qidi Tech Q1 Pro im Zulauf.
Sparkcube: Komplett auf 24V - DDP 8mm + 1,5mm Carbonplatte - RADDS 1.5 + Erweiterungsplatine + RAPS128 - Nema 17/1,7A 0,9 Grad - ind. Sensor für Z-Probe (kein ABL) - FTS - Titan Booster Hotend - Sparklab Extruder - Firmware Repetier mit @ Glatzemanns G33 - Repetier Server pro - Simplify3D
Re: Nie wieder China Filament!
05. April 2016 14:44
Warum macht ihr euch denn keinen Clip dran...sind doch fix gedruckt und funktioniert bestens.


[www.facebook.com]

Power is nothing.....without control!
Re: Nie wieder China Filament!
05. April 2016 15:19
Re: Nie wieder China Filament!
05. April 2016 15:25
Quote
sobo84
Einfach mit PlastiDip einsprühen...[www.google.de]

Ich drucke gerade zum ersten mal mit PET. smiling bouncing smiley
Das Zeug ist ja der Wahnsinn in Tüten! Kein Warping, kein Heizbett nötig, detailgenaues Drucken frustfrei möglich.
Das tut richtig gut nach dem Stress die letzten Tage. Hatte schon fast die Frustgrenze erreicht.
Tobias, ich werde deinem Tip folgen und doch mit Plasti Dip sprühen. Meine neue Konsole rückt endlich näher! Jau!!!
Re: Nie wieder China Filament!
05. April 2016 15:27
Re: Nie wieder China Filament!
05. April 2016 15:37
Quote
I.R.Gendwer
Z.B. sowas hier.

genau...


[www.facebook.com]

Power is nothing.....without control!
Re: Nie wieder China Filament!
05. April 2016 15:54
Danke für den CLIPtip...wird gleich gedruckt.
Re: Nie wieder China Filament!
06. April 2016 07:04
Quote
edgarM
Tobias, ich werde deinem Tip folgen und doch mit Plasti Dip sprühen. Meine neue Konsole rückt endlich näher! Jau!!!

Dadurch bekommst du ja auch Struktur rein.


Gruß aus dem Tal Kochertal,
Tobias
E-Mail gibts hier

[www.thingiverse.com]

Maschinen

Sparkcube XL
Photon S

Re: Nie wieder China Filament!
06. April 2016 08:13
Habs jetzt erstmal mit Racinglack aus der Dose eingesprüht. Klappt auch gut und hält super. Auf Dip bin ich aber gespannt.
Ich glaube, ich bleibe beim PET Filament..smiling bouncing smileygrinning smileythumbs up
Re: Nie wieder China Filament!
03. June 2016 08:15
Moin

mich würde mal interessieren welches von den China Filamenten ihr getestet habt.

verstehe das manchmal nicht habe ESUN (China) bin damit sehr zufrieden und hatte noch nie eine verstopfte Düse o.ä. Drucke sahen immer gut aus nie wirklich Probleme.

Zum Thema Draht falsch gerollt und oder veknotet ... hatte ich ebenfalls noch nicht bei bisher ca 8 gedruckten Filamentrollen. Ich habe mit der Zeit festgestellt, wenn man nicht akribisch
beim einsetzen des Drahtes oder wechseln das dieser sich nicht irgendwie verdreht usw ... also am besten Draht immer ein wenig auf Spannung halten und einen Clip oder Tape verwenden
damit beim Lagern das Filament nicht durcheinander wirbelt.

Gruß Björn


Prusa i3; E3D Titan Extruder; Ramps 1.4; Arduino Mega 2560;Firmware Marlin V1.0; Simplify 3D

SparkCube V1.1 E3D Titan,Ramps 1.4.,Firmware Marlin
Re: Nie wieder China Filament!
03. June 2016 10:49
Hallo,

also man kann auch von jeder ankommende Rolle ein Stück abschneiden und testen. Einfach ein Stück ABS in Aceton auflösen in einen kleinen PP Behälter. Unten am Boden bleibt dann ein dünner Film nach dem Trocknen. Wenn man sich diesen dann unter dem Mikroskop anschaut kann man manchmal wunderbares sehen. Einmal hatte ich eine schwarze Filamentrolle wo rote Pigmente, nicht aufgelöste Fremdbestandteile aus unbekannten Kunststoff der sich in Aceton nicht auflöste und Stoffreste drinnen waren. Scheinbar wurde Recycling Material benutzt und auf schwarz um gefärbt. Das war Schrott vom feinsten, hat selbst meine 0,4mm Düse zugesetzt. Seit dem teste ich jede dunkle Rolle aus ABS.

Habe mittlerweile schon 4 Verkäufer die auf der roten Liste stehen wo ich nicht mehr einkaufe. Scheinen alles China Importeure zu sein, weil die Rollenform gleich war und ein Händler die Originalaufkleber der Chinesen nicht entfernt hatte. So habe ich auch die Herstellerfirma aus China heraus gefunden. Ich meide seit dem alle Händler mit dieser Art der Rollen.

mfg,
Rickenharp
Re: Nie wieder China Filament!
07. June 2016 04:39
Würdest du die rote Liste mit uns Teilen?
Re: Nie wieder China Filament!
08. June 2016 13:09
Hallo,

hV47JbTU2jakZ8DQ:
"Würdest du die rote Liste mit uns Teilen? "

Nein! Habe keine Gerichtsfesten Beweise aufgehoben. Wenn ich so etwas veröffentliche, dann kommt doch gleich der Anwalt der Firmen wegen Rufschädigung.
Also bitte mache es selbst. Musst doch nur alle Firmen durch testen und die Ergebnisse veröffentlichen. Das dauert ja auch nicht lange, bei einer Rolle pro Drucker pro Woche hat man dies in ein paar Monaten durch.

Habe diese Woche die nächste Firma. Anfang der Rolle hatte ich 1,70 zu 1,72mm Durchmesser gemessen. Am Ende der Rolle hatte ich dann sagenhafte 1,79 zu 1,82mm Durchmesser. Zum Glück nur Kleinkram gedruckt und vor jedem Druck gemessen. Muss dringend dies automatisieren. Muss noch die restlichen Lagen der Rolle abwickeln um das Leergewicht der Rolle zu messen, das Startgewicht habe ich ja wie üblich an Anfang beim Auspacken gemessen und drauf geschrieben. Hatte schon mehre Firmen die beim Gewicht positiv oder negativ nicht stimmten. Keine Rolle hat bisher genau gestimmt, meistens waren ein paar Gramm mehr drauf. Meine Waage ist auf 0,5g Geeicht.

mfg,
Rickenharp
Re: Nie wieder China Filament!
13. June 2016 16:30
Top Preis-Leistung in Deutschland+Niederlande hergestellt:
PLA: DasFilament.de
ABS: Material4Print
PETG: REAL (RepRapWorld)
Dauerdruckbett: FR4 GFK 0.8mm von "stefftech" (Ebay, ca. 10€ inkl.Versand) mit 150er Schleifpapier leicht anrauen mit Foldback-Klammern fixieren, darauf lassen sich alle obigen Filamente gut drucken.

Zack, Probleme gelöst! smiling smiley

Bei China-Resellern kann man sehr gutes aber auch sehr schlechtes Filament bekommen und oft das unabhängig vom Preis.

2-mal bearbeitet. Zuletzt am 13.06.16 17:49.
In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicke hier, um Dich einzuloggen