Willkommen! Anmelden Ein neues Profil erzeugen

Erweiterte Suche

Filament trocknen - Was macht ihr?

geschrieben von Srek 
Filament trocknen - Was macht ihr?
06. May 2017 11:23
Mittlerweile gibt es ja eine ganze Reihe von Filamenten die es nicht mögen wenn sie einfach im Raum gelagert werden.
Insbesondere die etwas flexibleren ziehen da gerne Feuchtigkeit aus der Luft und machen dann Ärger beim drucken.

Ich persönlich lagere empfindliche Materialien in halbwegs dichten Plastikkisten mit einer Schicht Silica Gel am Boden.
Zum trocknen lege ich einzelne Rollen für mehrere Stunden in den Ofen, bei ca. 60°C. Dummerweise sind die meisten Öfen da eher ungenau und mir sind auch schon mal Rollenkörper an der Oberhitze weich geworden.

Was sind eure Erfahrungen und wie trocknet ihr Rollen?

Edit: Um es noch mal klar zu machen
Ich weiss das ABS, PLA und PETG nicht extra trocken gelagert werden müssen, auch mein GreenTec scheint kein Problem zu haben.
Wie oben geschrieben geht es mir um die Filamente die gerne Feuchtigkeit ziehen.

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 07.05.17 07:40.


[www.bonkers.de]
[merlin-hotend.de]
[www.hackerspace-ffm.de]
Re: Filament trocknen - Was macht ihr?
06. May 2017 13:49
Rollen trocknen?
Da mache ich gar nichts. PLA und PETG liegen bei mir mehr oder weniger ungeschützt im Raum. Auch nach längerer Zeit habe ich da noch keinerlei Probleme feststellen können.


Gruß
Christopher
-----------------------------------------------------------------------------------
Mein Drucker: P3Steel auf toolson Mk2 Basis
Re: Filament trocknen - Was macht ihr?
07. May 2017 05:06
Hab mein PLA und PETG einfach offen rumliegen da meine Bude extrem trocken ist.
Das Filament wird mit der Zeit eher Spröde und bricht.


Gruß, Gerald
Prusa i3 Hephestos mit Heizbett: [www.thingiverse.com]
HomePage: [www.sightflying.de]
Videos: [www.youtube.com]
[vimeo.com]
Re: Filament trocknen - Was macht ihr?
07. May 2017 05:54
Re: Filament trocknen - Was macht ihr?
07. May 2017 08:24
Moin moin aus HU.
Ich habe meine Rollen alle schön aufgereiht auf einer Stange über meinem Drucker. Es passen da 8 Rollen drauf. Zum Drucker geht jehweils ein Teflonschlauch, damit das Filament auch schön gerade von der Rolle gezogen wird.

Bei meinem Großen Drucker habe ich 8 Rollenhalter unter dem Drucker in einer Schublade


Liebe Grüße aus Henstedt-Ulzburg.
Frithjof
Meine Seite
[www.facebook.com]
Re: Filament trocknen - Was macht ihr?
07. May 2017 16:31
Irgendwie habt ihr den Text des Threaderstellers gar nicht gelesen... es geht ihm um Filamente, die bei Luftfeuchtigkeit Probleme machen, wie (lt. seinem Statement) flexible Filamente...


liebe Grüße

Minihawk

*** In Wirklichkeit ist die Realität ganz anders ***
Re: Filament trocknen - Was macht ihr?
07. May 2017 18:13
Quote
Minihawk
Irgendwie habt ihr den Text des Threaderstellers gar nicht gelesen... es geht ihm um Filamente, die bei Luftfeuchtigkeit Probleme machen, wie (lt. seinem Statement) flexible Filamente...
Ich kam mir so langsam schon vor als wäre ich in einer Parallelwelt winking smiley


[www.bonkers.de]
[merlin-hotend.de]
[www.hackerspace-ffm.de]
Re: Filament trocknen - Was macht ihr?
09. May 2017 05:20
Moin, meine Filamente liegen in einer eher mäßig dichten Plastikbox welche ich etwas abgeklebt habe.

Mittig in der Box ist ein Luftentfeuchter aus dem Baumarkt (diese chemischen die überall herum stehen mit einer Tablette oder gefülltem Säckchen)

Aber ganz ehrlich, die große Tablette sieht immer noch aus wie am ersten Tag, also gehe ich Mal davon aus, das eine Box das Problem schon mal zu 90% löst und mit die Tablette einen Indikator bietet


Prusa Air 2
Merlin Hotend (passiv und verlängert)

Eigenbau X300 Y500 mit verlängertem Merlin Hotend
BIQU Magician
JGAURORA A5
Anycubic Photon
--------
Eine Kiwi am Tag deckt den menschlichen Tagesbedarf an Kiwis
Re: Filament trocknen - Was macht ihr?
09. May 2017 05:48
Moin moin aus HU.
Ich finde, das Trockenlagern ist überbewehrtet. Wenn denn die Feuchtigkeit so schädlich für das Filament ist, würden die Drucke langfristig auch darunter leiden, aber davon hat noch niemand berichtet.


Liebe Grüße aus Henstedt-Ulzburg.
Frithjof
Meine Seite
[www.facebook.com]
Re: Filament trocknen - Was macht ihr?
09. May 2017 09:47
Quote
Fridi
Moin moin aus HU.
Ich finde, das Trockenlagern ist überbewehrtet. Wenn denn die Feuchtigkeit so schädlich für das Filament ist, würden die Drucke langfristig auch darunter leiden, aber davon hat noch niemand berichtet.
In der normalen Verwendung werden die Drucke auch eher selten über 100C erhitzt. Beim extrudieren soeht das anders aus.


[www.bonkers.de]
[merlin-hotend.de]
[www.hackerspace-ffm.de]
Re: Filament trocknen - Was macht ihr?
09. May 2017 12:03
Quote
Srek
Quote
Fridi
Moin moin aus HU.
Ich finde, das Trockenlagern ist überbewehrtet. Wenn denn die Feuchtigkeit so schädlich für das Filament ist, würden die Drucke langfristig auch darunter leiden, aber davon hat noch niemand berichtet.
In der normalen Verwendung werden die Drucke auch eher selten über 100C erhitzt. Beim extrudieren soeht das anders aus.
Einige haben gepostet, dass das Filament spröde wird und vor dem Extruder bricht. Da hat das noch Zimmertemperatur. Also sollten dann auch gedruckte Teile spröde werden und brechen. Mir ist allerdings schon Filament gebrochen, weil es spröde war. Das kam aber frisch aus der Verpackung.

Ich habe da noch keine Probleme mit gehabt. Deswegen auch das Bild mit den Rollen auf der Stange.


Liebe Grüße aus Henstedt-Ulzburg.
Frithjof
Meine Seite
[www.facebook.com]
Re: Filament trocknen - Was macht ihr?
09. May 2017 15:25
Quote
Fridi
Quote
Srek
Quote
Fridi
Moin moin aus HU.
Ich finde, das Trockenlagern ist überbewehrtet. Wenn denn die Feuchtigkeit so schädlich für das Filament ist, würden die Drucke langfristig auch darunter leiden, aber davon hat noch niemand berichtet.
In der normalen Verwendung werden die Drucke auch eher selten über 100C erhitzt. Beim extrudieren soeht das anders aus.
Einige haben gepostet, dass das Filament spröde wird und vor dem Extruder bricht. Da hat das noch Zimmertemperatur. Also sollten dann auch gedruckte Teile spröde werden und brechen. Mir ist allerdings schon Filament gebrochen, weil es spröde war. Das kam aber frisch aus der Verpackung.

Ich habe da noch keine Probleme mit gehabt. Deswegen auch das Bild mit den Rollen auf der Stange.
Sprödes PLA habe ich auch schon erlebt, aber das das mit Dem Wassergehalt zusammenhängt ist mir neu. Bei mir ist eine spezifische Sorte zerbröselt, mehrere ander die den gleichen Bedingungen ausgesetzt waren haben keine Ermüdung gezeigt.


[www.bonkers.de]
[merlin-hotend.de]
[www.hackerspace-ffm.de]
Re: Filament trocknen - Was macht ihr?
15. May 2017 04:59
Ich hatte mal eine PLA Rolle die beim Drucken Blasen geworfen hat. Ich habe die Vorzüge auf ein koplett ausgestattetes Labor zugreifen zu können. Da fehlt auch der Vakuumtrockenschrank nicht. Mit passender Waage kann man sogar den Trockenverlust bequem beobachten!
Für den Privatgebrauch: eine Vakuumpumpe mit einem Exsikkator, dann sind die Probleme mit feuchtem Filament Geschichte, auch wenn das in einer finnischen Dampfsauna gelagert wird...


Deltadrucker, Tantillus Reborn by Toolson/Protoprinter, Ashray - (445nm Lasercutter), die Delta-Kalibrieranleitung, meine kommerzielle Webseite
Re: Filament trocknen - Was macht ihr?
15. May 2017 12:17
Hallo,

richtig schlimm wird es, wenn ihr mit Polyamiden arbeitet (PA6, PA66, PA12). In der Regel wird bei ca. 80°C getrocknet, darunter geht die Feuchtigkeit zu langsam raus und darüber kann es Probleme mit Oxidation geben, kann man durch eine Gelbfärbung sehen. Vakuumschrank ist besser, aber den hat nicht jeder. Tocknungszeit wird häufigt 4-6 Stunden angegeben, wobei das bei meinen Granulaten immer zu wenig war. (anderes Projekt)

Bitte, trocknet die Rollen nicht zu Hause im Backofen und anschließend wir noch ne Salamipizza mit der Restwärme zubereitet. Beim Aufheizen können Additive oder Restprodukte freiwerden die nicht gerade gesundheitsfördernd sind. Dabei solltet ihr nicht nur an euch denken sondern auch die Familie.

Oberfläche ist auch wichtig, eine ganze Rolle wird sicherlich lange brauchen bis sie getrocknet ist als wenn sie lose aufgerollt ist.

Lagerung kann in nem Eksikator erfolgen, wobei durch das auf und zu für Polyamide auch zu viel Feuchtigkeit reinkommt.

Der Markforge (Industriedrucker für Polyamide und Endlosfaser verstärkte Materialien) hat eine Box (Wasserdicht für Taucher/ Bootsfreunde) mit einem Schlauch direkt zum Extruder. Bei langer Nicht-Nutzung muss man einiges Extrudieren (Funktion im Drucker) und man sieht gut die Blasen im Kunststoff.

Viele Grüße

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 15.05.17 12:27.
Re: Filament trocknen - Was macht ihr?
19. May 2017 07:28
Kennt Ihr die netten Vakuumbeutel für Klamotten die man mitten Staubsauger vakuumiert.
Ich nehm die kleinste Größe für eine einzelne Rolle und in den großen pack ich dann 6 Rollen rein und lass die Luft raus.
Re: Filament trocknen - Was macht ihr?
19. May 2017 08:39
Quote
carty2560
Kennt Ihr die netten Vakuumbeutel für Klamotten die man mitten Staubsauger vakuumiert.
Ich nehm die kleinste Größe für eine einzelne Rolle und in den großen pack ich dann 6 Rollen rein und lass die Luft raus.
Gute Idee zur Aufbewahrung, aber leider nicht zum trocknen.


[www.bonkers.de]
[merlin-hotend.de]
[www.hackerspace-ffm.de]
Re: Filament trocknen - Was macht ihr?
19. May 2017 17:34
Naja du hast beim Vakuum kaum Probleme mit Feuchtigkeit. Du kannst aber noch Silika Packs reinwerfen.
Wenn das Filament schon feucht ist, wüsste ich jetzt aber auch nicht weiter.
Re: Filament trocknen - Was macht ihr?
19. May 2017 18:43
Von PLA (0.5–50 %) und einigen speziellen Kunststoffen abgesehen wozu überhaupt trocknen ???? Fast kein Kunststoff nimmt bei Raumklima mehr als 0,25% Feuchtigkeit auf selbst PEI (1,25%) was ja einige als Druckoberfläche nutzen nimmt weit mehr auf als der verarbeitet Kunststoff. Und nicht mit "war ja noch nicht extrudiert" kommen das Zeug ist ja auch durch aufschmelzen zu Filament geworden.

Edit : Quelle fehlt KLICK und für PLA

3-mal bearbeitet. Zuletzt am 19.05.17 18:47.


Wer freundlich zu mir ist zu dem bin auch ich freundlich. Wer Schreibfehler findet darf sie gerne behalten winking smiley / Geeetech Prusa I3 ProX extended / Repetierhost / Mattercontroll / Slic3r
Re: Filament trocknen - Was macht ihr?
04. July 2017 16:04
Servus,

bitte seht das nicht so locker mit dem Filament offen rumliegen lassen. Mag zwar alles schön und gut sein mit euren schönen Aufbauten um die Rollen an der Wand zu lagern, aber jetzt im Sommer, wenn die Luftfeuchtigkeit steigt ist das der Tod für eure Filamente. Als wir mit den 3D-Druckern in den Keller umziehen mussten hatten wir grad nen Großauftrag für Schlüsselanhänger und merkten Tag für Tag wie die Qualität der Drucke abnahm und sich die Fehldrucke (durch die andere struktur des PLA's mehr Druck nötig war um das Filament durchs Hotend zu drücken, und sich somit der Kobold durchrieb) häuften.
--> Luftentfeuchter in den Keller und neues Filament gekauft weil das Alte leer war. ach ungefähr einer Woche merkten wir das Gleiche.
--> Plastikbox + Schaumstoffdichtband + Silica Gel von Steiner Chemie smileys with beer

Für einen anderen Auftrag mussten wir zu Ende gehndes Filament nachbestellen, dieses lagerten wir sogleich in die oxen ein. Jetzt hoffen wir dass es mit der Qualität wieder passt, denn bisher (14 Tage) konnten wir nix Negatives feststellen.



PS: da wir Silica Gel mit Indicator gekauf haben konnten wir sehen wie es innerhalb einer halben Stunde grün wurde, in den Boxen ist es nun seit 2 Wochen Knallig Orange, was so viel bedeutet, dass die Box dicht ist. spinning smiley sticking its tongue out


MFG Moritz


Unser Shop: sgd3d.de
Unsere Drucker: Ultimaker 2 mit olsson Block;
Prusa i3 aus holz mit ramps 1.4 und e3d V6
Re: Filament trocknen - Was macht ihr?
11. September 2017 02:23
Servus zusammen,

hat schon jemand mal einen dieser Dörrautomaten zum Trocknen verwendet? Die gibts ja recht günstig gebraucht und mit ein wenig Modifikation (heraustrennen der Böden der Dörrkörbe) sollte eine Rolle Filament gut reinpassen. Die Geräte haben einen Durchmesser von über 30cm.
So sehen die Dinger aus (Link auf [doerrautomat24.com]):
Dörrautomat
Die schaffen bis 70°C und haben meist eine Zeitschaltuhr bis 12h. Wär zumindest schön platzsparend und energiesparender als ein kleiner Ofen.


Andreas
Re: Filament trocknen - Was macht ihr?
12. September 2017 10:34
Ich trockne/lagere mein Filament immer in einem relativ Luft-dichten Eimer.
Unten rein eine schön dicke Schicht Kiesel-Gel, oben drauf passen dann noch 2-3-Rollen Filament (je nach Rollengröße). Zusätzlich geht durch die Mitte der Rollen auch noch eine Röhre die oben offen und mit kiesel-Gel gefüllt ist.
Auf der Obersten Rolle liegt dann auch noch eine Indikator-Karte die mir den Bereich der Luftfeuchtigkeit an zeigt. Deckel drauf und gut ist.
Das Kiesel-Gel habe ich aus der Zoo-Handlung 5L für 5-6€. Dabei handelt es sich um das simple Monatsstreu für Katzen. Das ist 100% Silica spinning smiley sticking its tongue out
Wenn die Indikator-Karte an zeigt, dass die Luftfeuchtigkeit zu hoch wird (auch wenn es komplett neu ist), landet das Kiesel-Gel zur Regeneration einfach für zwei Stunden bei 120-140°C bei Umluft im Backofen.
Nach dem Abkühlen wieder alles in den Eimer und Deckel drauf. Wenn man das halbwegs Regelmäßig macht, liegt die Luftfeuchtigkeit im Eimer bei ca. 5%. Dabei trocknet auch Filament das schon Feuchtigkeit gezogen hat extrem schonend.

Ich bin der Meinung, dass trockene Lagerung und auch bei Bedarf das Trocknen sehr wichtig ist.
Mir ist das bisher bei wirklich jedem PLA und PETG welches ich verdruckt habe in unterschiedlicher Ausprägung aufgefallen, dass es dazu neigt ohne Druck auf zu schäumen wenn es Wasser gezogen hat.
Nach dem Trocknen sifft die Düse auch weniger. winking smiley
In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicke hier, um Dich einzuloggen