Filament bleibt nach kurzer Zeit stecken
25. June 2017 07:50
Guten Tag zusammen,

Ich habe vor kurzem angefangen einen Hbot Printer (mein erster Drucker) zu bauen und bin soweit fertig. Allerdings habe ich es nicht bis zum ersten vollständigen Druck geschafft wegen folgendem Problem:
Ich nutze ein E3D Klon von plastikjunkies.de mit der Full Metal Heatbreak und einem Bowden Setup mit MK8 Gear (Compact Bowden Extruder von Tech2C) und PLA Filament von motedis.de (Hersteller des Filaments ist Devil Design).
Ich habe das Problem dass ich nach dem laden des Filaments ganz normal etwas extruieren kann aber wenn ich dann anfange zu Drucken springt der Extruder-Motor immer zurück. Das Filament hängt also irgendwo fest weil ich es auch nicht selbst hineinschieben kann. Alles was hilft ist dann ist der Teflonschlauch aus dem Hot End herauszuziehen und das Stück Filament abzuschneiden und neu zu laden (Bild von dem Stück im Anhang). Und das hält dann wieder für eine kurze Zeit bis ich diesen Vorgang wiederholen muss. Woran liegt das. Ich hab schon vermutet ob das Hot End nicht die richtige Temperatur hat/erreicht. Oder ob das Filament einfach nix richtiges ist.
Hat jemand einen Tipp?

Simon
Anhänge:
Öffnen | Download - Filament nach Feststecken.jpg (106.1 KB)
Re: Filament bleibt nach kurzer Zeit stecken
25. June 2017 10:39
Das Thema kenne ich auch. Bei meinem E3D V6 Klon (den ich mit Teilen von verschiedenen Lieferanten modifiziert habe) war es so dass die hintere Bohrung der Düse ca. 2.1mm war während das Metal Heatbrake eine Bohrung von 2.0 mm hat. D.h. bei einem Retract kann sich nach meiner Ansicht das Filament aus der Düse im Heatbrake verklemmen.
Meine Lösung war ein Heatbrake zu bauen was genau den gleichen Durchmesser hat wie die hintere Bohrung der Düse. Seitdem funktioniert es ohne Probleme. Das bestehende Heatbrake aufbohren wollte ich nicht da ich das Teil mit einer Düse mit 2.0 nochmals probieren will.

Bruno
Re: Filament bleibt nach kurzer Zeit stecken
25. June 2017 10:49
Hmmm das könnte wirklich sein. Ich hab noch eine Heatbreak mit Teflon schlauch darin. Vielleicht versuch ich es einfach mal da mit und mess die Innendurchmesser der aktuellen Düse und Heatbreak mal nach. Aber Danke schonmal für den guten Tipp.

Simon
Re: Filament bleibt nach kurzer Zeit stecken
25. June 2017 11:10
Ein Heatbrake mit Teflon Schlauch bis zur Düse habe ich auch probiert. Hat zwar nicht geklemmt aber von der Druckqualität war das kein Vergleich zu Full Metal. Wahrscheinlich kriegt man das mit anderen Einstellungen besser in den Griff, als Fan vom Full Metal war das für mich aber keine Option.

Bruno
Re: Filament bleibt nach kurzer Zeit stecken
25. June 2017 11:17
Naja ich werde die jetzt erstmal nutzen wenn sie funktioniert. So langsam will ich endlich mal einen ersten vollständigen Druck haben smiling smiley . Aber ich schau mich nochmal im Internet um ob es irgendwo solche Metal Heatbreaks einzeln zu kaufen gibt.

Simon
Re: Filament bleibt nach kurzer Zeit stecken
25. June 2017 11:42
Das Heatbrake ist nach meiner Erfahrung nicht das Problem sondern die Düse. Aus irgend einem Grund sind die Klon Düsen anders im hinteren Durchmesser als die originalen E3D Düsen.

Bruno
Re: Filament bleibt nach kurzer Zeit stecken
25. June 2017 17:14
Ich habe sehr gute Ergebnisse mit Düsen aus der Ebay-Quelle "Euroharry". sind schön dünn beim Einlass (knapp über 1,75mm) und haben keine Fase, also keine Bildung eines "Filamentlagers". Kosten sind günstig, 5 Stück ca. 8 Euro oder so.


liebe Grüße

Minihawk

*** In Wirklichkeit ist die Realität ganz anders ***
In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicke hier, um Dich einzuloggen