Extruder Kalibrieren
06. September 2017 14:03
Hi Leute

Da ich jetzt meine X Y Z-Achsen kalibriert habe
versuche ich nun verzweifelt den Extruder zu Kalibrieren
finde aber leider keine Dokumentation wo ein MK2 Extruder kalibriert wird
Es werden immer auf verschiedenen Seiten gezeigt wie ein Extruder welcher am Hotend
verbaut ist kalibriert wird aber nie wie es beim Originalen MK2 gemacht wird
Vielleicht stehe ich da etwas auf dem Schlauch oder ?

Wäre Euch für Eure Hilfe dankbar

Habe mal ein Foto von meinem Drucker angehängt

Gruß
Hans
Anhänge:
Öffnen | Download - IMG_239.jpg (124.4 KB)
Re: Extruder Kalibrieren
07. September 2017 13:57
Hier mal die Formel für deinen Extruder (gilt für alle Direktantriebe)

E_schritte_pro_mm = (motor_schritte_pro_umdrehung * micro_schritte) / (effektiver_durchmesser_förderschraube * pi)

Damit hast Du schon einmal die Grundeinstellung.

Danach mit dem Extruder 100mm fördern und gegebenenfalls die E-Schritte mit folgender Formel anpassen:

korregierte E_schritte_pro_mm = E_schritte_pro_mm * 100mm / Länge gefördertes Filament

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 07.09.17 13:58.
Re: Extruder Kalibrieren
07. September 2017 14:14
Hi @oldster

Danke für Deine Mühe
Nun sind das für mich Noob leider Bömische Dörfer und deshalb mal die Frage
ob es da nicht einen Durchschnitt gibt da so wie ich meine diese Extruder mit der gleichen Fördermengenschraube
ausgerüstet sind bzw. mit den gleichen Merkmalen oder ?

Gruß
Hans
Re: Extruder Kalibrieren
07. September 2017 15:35
Deinem Foto nach hast Du einen toolson MK 2 gebaut. Laut der Stückliste ist das Antriebsrad für den Extruder ein MK8.
Abmessungen
- Aussendurchmesser: 9mm
- Innendurchmesser: 5mm
- Aussendurchmesser Antrieb: 7,38mm
- Höhe: 11mm
- Kontergewinde: M3

Jetzt bleibt die Frage wieviele Micro_schritte dein Motortreiber für den Extruder hat?

Bei 16 kommen rechnerisch 138,02 E_schritte_pro_mm heraus.

Wenn Du Marlin benutzt wird der Wert in folgender Zeile eingetragen:
#define DEFAULT_AXIS_STEPS_PER_UNIT {80.11,80.38,502.24,138.02} // default steps per unit for Ultimaker

Den Wert dann mit meiner 2. Formel anpassen.

2-mal bearbeitet. Zuletzt am 07.09.17 15:38.
Re: Extruder Kalibrieren
08. September 2017 04:25
Hi @oldster

Super tolle Erklärung Freu
Re: Extruder Kalibrieren
08. September 2017 04:29
Hi @oldster

Super tolle Erklärung Freu

In der Tat mein Treiber ist auf 16 Micro_schritte eingestellt
Wärst Du noch so lieb und würdest mir das mit der 2. Formel noch erklären
damit ich das umsetzen könnte

Bist ein Held und Danke noch mal

Gruß
Hans
Re: Extruder Kalibrieren
08. September 2017 05:25
Die 7,38mm Durchmesser für den Antrieb währen der Idealfall. Nur leider treten bei der Fertigung Toleranzen auf sad smiley

Darum muss der Wert für die E_schritte_pro_mm eventuell noch angepasst werden.

Am einfachsten geht man folgendermaßen vor:

Den Bowden aus dem Hotend entfernen.
Am Ende vom Bowden eine Markierung auf dem Filament machen. Klappt immer, wird nur schwierig bei schwarzem Filament. grinning smiley
Jetzt 100mm extrudieren und am besten mit einer Schieblehre nachmessen.
Wenn man 100mm misst ist alles i.O.
Ist der Wert größer oder kleiner müssen die E_schritte_pro_mm angepasst werden.
Hier mal 2 Beispiele:
gemessener Wert = 105mm
E_schritte_pro_mm(neu) = 138.02 * 100mm / 105mm = 131.44
gemessener Wert = 98mm
E_schritte_pro_mm(neu) = 138.02 * 100mm / 98mm = 140,83

2-mal bearbeitet. Zuletzt am 08.09.17 05:26.
Re: Extruder Kalibrieren
08. September 2017 06:33
Hi @oldster

Klasse von Dir diese Erklärung auch für mich als Dummy
Werde das so umsetzen

Jetzt bin ich schon weiter
Wenn ich die anderen kleinen Prbs abgearbeitet habe werde ich berichten

Danke nochmal für Deine Mühe

Gruß
Hans
Re: Extruder Kalibrieren
08. September 2017 06:57
OK. Ich muss jetzt einfach mal nachfragen.
Warum kalibriert ihr X, Y und Z? Die drei Achsen lassen sich doch problemlos berechnen.
Beim Extruder macht das ja noch Sinn, weil der Anpressdruck den Durchmesser des Förderrades beeinflusst.


Gruß
Christopher
-----------------------------------------------------------------------------------
Mein Drucker: P3Steel auf toolson Mk2 Basis
Re: Extruder Kalibrieren
08. September 2017 08:20
Hi @Copperhead

Jetzt hast Du mich neugierig gemacht
Hast Du da eine auch für m-i-c-h verständliche Formel ?
Fände ich super

Gruß
Hans
Re: Extruder Kalibrieren
08. September 2017 10:24
Naja. Du hast einen P3Steel, wenn ich das richtig gesehen habe.
1,8° Schrittmotoren (also 200 Vollschritte pro Umdrehung)
16 Mikroschritte (wegen den TMC2100)
GT2 Riemen (also 2mm Zahnriementeilung)
20 Zähne am Zahnrad

(200 * 16) / (20 * 2) = 80 Steps/mm. Damit ist X und Y schonmal abgehandelt

Für Z

200 Vollschritte
16 Mikroschritte
M5 Gewinde (also Steigung 0,8)
(200 * 16) / 0,8 = 4000

Genauer erklärt findest du das auch in Triffid Hunter's Calibration Guide. Und bevor wieder jemand fragt, den gibt es auch auf Deutsch [reprap.org]

Ich denke mal wenn man einen Core XY Drucker hat, ist es möglicherweise schwieriger zu berechnen, aber berechnen kann man es eigentlich immer.
Ab einer gewissen Länge der Riemen kommt wahrscheinlich auch noch ein Toleranzproblem bei den Riemen dazu und die längen sich wahrscheinlich auch minimal. All das sollte aber bei einem Prusa i3 Klon nicht wirklich ins Gewicht fallen.

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 08.09.17 10:24.


Gruß
Christopher
-----------------------------------------------------------------------------------
Mein Drucker: P3Steel auf toolson Mk2 Basis
Re: Extruder Kalibrieren
08. September 2017 11:52
Hi @Christopher

Boh Ich bin höchst beeindruckt
Das ist doch mal ne Ansage

Dann braucht man ja nicht ewig rumzumessen

Dein Vortrag einfach klasse

Gruß
Hans
Re: Extruder Kalibrieren
08. September 2017 15:26
Hi Leute

Nur habe bis jetzt noch nicht herausbekommen meinen Extruder zu bewegen
wegen Kalibrierung und so
Habe versucht das über Prontoface zu steuern aber der läuft einfach nicht
OK ich weiss das der aus Sicherheitsgründen nicht extruiert weil sonst
kaltes Filament ins Hotend gedrückt wird aber es muss doch eine
Möglichkeit geben den zum Kalibrieren ans Laufen zu bekommen
bzw. das Hotend vorübergehend abzustellen
Hat einer Ahnung ?

Gruß
Hans
Re: Extruder Kalibrieren
08. September 2017 16:15
Du musst M302 senden. Dann ist die Sicherheitsfunktion bis zum nächsten Neustarten deaktiviert.
[reprap.org]

Edit:
Ehrlich gesagt, halte ich persönlich nicht viel von dieser Kaltextrusion und dann nachmessen.
Ich rechne den Extruder grob vor, nach den Formeln im Triffid Hunter Guide und dann wird ein Testdruck gemacht.

Einige nehmen dann einen Single-Wall Testdruck und messen mit dem Messschieber nach.
Das war mir irgendwie nie genau genug und ich habe bessere Ergebnisse erzielt mit einem 20x20x20mm Testblock und dann die Außenmaße (Nur X und Y. Z ist am Anfang zu stark von einem schlecht kalibrierten Z-Endstop abhängig) kontrolliert. Damit verändere ich dann den Extrusion Multiplier in Slic3r, bis die Außenmaße stimmen.
In der Firmware selber bleibt bei mir eigentlich immer der ursprüngliche berechnete Wert vorhanden. Gerade weil sich das durch leichtes Verstellen der Federspannung am Extruder schnell mal ganz anders sein kann.

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 08.09.17 16:21.


Gruß
Christopher
-----------------------------------------------------------------------------------
Mein Drucker: P3Steel auf toolson Mk2 Basis
In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicke hier, um Dich einzuloggen