Willkommen! Anmelden Ein neues Profil erzeugen

Erweiterte Suche

TronXY P802M (Prusa i3) auf 3mm Filament umrüsten!

geschrieben von diabolusUmarov 
TronXY P802M (Prusa i3) auf 3mm Filament umrüsten!
30. September 2017 13:25
Mahlzeit!

Ich habe beim Kauf von Filament einen Fehler gemacht! Die Beschreibung habe ich nur überflogen, sonst hätte ich gesehen das es sich um 3mm Filament handelt, welches der Verkäufer aufgrund des Wechsel zu einem anderen Extruder dieses nicht mehr verwenden kann. So, jetzt habe ich das Zeug hier liegen und wäre natürlich nicht böse, wenn ich das auch verwenden könnte. Der Kaufpreis war für die Menge wirklich äussers günstig.

Nun wäre die Frage, wie rüste ich meinen Drucker auf 3mm um? Was brauche ich dafür? Besonders cool wäre natürlich, wenn ich gleich zwei Extruder an dem Ding betreiben könnte, was aber wohl aufgrund des Mainboard nicht funktionieren wird, da es dort für den Extruder nur einen Stecker gibt.
Re: TronXY P802M (Prusa i3) auf 3mm Filament umrüsten!
06. October 2017 09:00
Moin,

für dein TronXY P802M sieht das nicht gut aus mit dem Umbau, machbar ist ja alles, aber ob der Aufwand lohnt ist die 2. Frage.

Wenn du das Filament via I-Net gekauft hast kannste das doch innerhalb 2 Wochen zurückgeben, wenn ich da nicht falsch liege,

und die Aussage (welches der Verkäufer aufgrund des Wechsel zu einem anderen Extruder dieses nicht mehr verwenden kann)

ist ja schon dreist. Welcher Verkäufer war das denn.


Gruß,
Michael

Acrylic I3 / Arduino Mega 2560 R3 / RAMPS 1.4 / 12864 LCD mit Wlan-SD Karte / TMC2100 / MK8 m. Bowden / 5mm DDP (PEI) / Tr8x4 / Mosfet 30A / Marlin-1.1.8 / Repetier-Host. / Slic3rPE-1.40.0
LCD mit Wlan-SD Karte -- Mein I3 u. leise Y-Achse mit Mittelmotor
Re: TronXY P802M (Prusa i3) auf 3mm Filament umrüsten!
10. October 2017 12:46
Ein privater Verkäufer. Also kein Händler. Dreist finde ich das nicht. Hat in der Beschreibung schon drin gestanden, dass es 3mm Filament ist. Ich sehe den Fehler da definitiv bei mir.

In wie fern sieht es da bei meinem Drucker schlecht aus? Ich bin ja beim aller besten Willen noch weit weg davon ein Fachmann zu sein, aber wenn ich das richtig sehe besteht ein Extruder ja nur aus einem Hotend und dem Motor, welcher das Filament transportiert. Ja, okay und den Lüftern. Was macht da die Schwierigkeiten? Oder bezieht sich das darauf, zwei Extruder zu verwenden?
Re: TronXY P802M (Prusa i3) auf 3mm Filament umrüsten!
10. October 2017 13:09
Quote
diabolusUmarov
Ein privater Verkäufer. Also kein Händler. Dreist finde ich das nicht. Hat in der Beschreibung schon drin gestanden, dass es 3mm Filament ist. Ich sehe den Fehler da definitiv bei mir.

Sorry, das mit dem Verkäufer habe ich wohl falsch verstanden.

Mit dem Umbau auf 3mm Filament, da musst du wohl schon selber ran, da kann ich die nicht weiter helfen, aber da gibt es bestimmt andere User hier im Forum,
die dir helfen können.


Gruß,
Michael

Acrylic I3 / Arduino Mega 2560 R3 / RAMPS 1.4 / 12864 LCD mit Wlan-SD Karte / TMC2100 / MK8 m. Bowden / 5mm DDP (PEI) / Tr8x4 / Mosfet 30A / Marlin-1.1.8 / Repetier-Host. / Slic3rPE-1.40.0
LCD mit Wlan-SD Karte -- Mein I3 u. leise Y-Achse mit Mittelmotor
Re: TronXY P802M (Prusa i3) auf 3mm Filament umrüsten!
11. October 2017 04:24
Verkauf es weiter, der Umbau lohnt sich echt nur wenn du genug Material hast um zig Monate zu drucken.


[www.bonkers.de]
[merlin-hotend.de]
[www.hackerspace-ffm.de]
Re: TronXY P802M (Prusa i3) auf 3mm Filament umrüsten!
13. October 2017 17:56
Da ich sowieso im Blick habe mir noch einen Drucker zu holen, gibt es denn gute DIY Geräte mit zwei Extrudern? Wo ich dann auch das 3mm Filament benutzen kann? Wäre natürlich auch cool im Hinblick auf Stützstrukturen. Also das mit den zwei Extrudern meine ich.
Re: TronXY P802M (Prusa i3) auf 3mm Filament umrüsten!
14. October 2017 02:13
Ich würde es auch weiter verkaufen 3mm ist nicht mehr so wirklich aktuell und dann den drucker dauf umzurüsen ....
ein 1,75mm hotend kann man nicht einfach aufbohren also brauchst du ein neues hotend, die chinesisch Roulet Hotends kostens so 10 bis 20 euro
unter umständen kannst du deinen extruder aufbohren dann brauchst du nur noch PTFE schlauch und pushfits, außer du hast einen direkt extruder und keinen bowden.
vermutlich wirst du für einen notdürftigen umbau 20-30 euro los, für einen vernünftigen eher 100€
lohnt sich das für dich ?
Gruß
Re: TronXY P802M (Prusa i3) auf 3mm Filament umrüsten!
14. October 2017 05:16
3mm ist nicht mehr aktuell? Okay, dass verändert einiges.

Ich habe aber schon in meinem letzten Post nach einem zweiten Drucker gerfagt. Eben einer mit zwei Extruder wegen Stützstrukturen. Gerade im Modellbau drucke ich viele Objekte mit grossem Überhang, was eine Stützstruktur unausweichlich macht. Ich habe zwar die Einstellungen schon so weit angepasst, dass ich diese Struktur schon deutlich besser entfernen kann, nachdem ich aber dieses wasserlösliche Filament gesehen habe und wie einfach man damit Stützstrukturen entfernen kann bin ich da natürlich feuer und Flamme.
Re: TronXY P802M (Prusa i3) auf 3mm Filament umrüsten!
14. October 2017 05:30
die frage ist wie viel willst du ausgeben?
Prusa i3 original(999€) kann zwei materialien genauso wie der ultimaker 3 (3000+ €)
wobei der ultimaker 3 richtig schlecht und nicht zuverlässig ist (ich kenne 5 bei uns an der uni, 4 davon sind innerhalb kurzer zeit kapput gegangen einer druckt noch)(ach ultimaker verdruckt 3mm. letzter hersteller der das macht soweit ich weiß)
Ich kenne 4 Prusa Besitzer und alle heiligen den drucker :-D
sonst gibts noch bestimmt 10 andere die preislich dazwischen liegen von denen ich aber keine ahnung habe.
Du kannst aber auch wie 3Dator und mitlerweile auch andere hersteller ein Y stück über das Hotend bauen und so mit 2 materialien drucken ( [www.youtube.com] ) (ich meine Prusa macht das gleiche )
Re: TronXY P802M (Prusa i3) auf 3mm Filament umrüsten!
14. October 2017 11:58
Der TronXY P802M ist ja ein Prusa i3 Clone. Ich will jetzt nicht drauf schwören, oder das Ding als perfekt ansehen, da mit jeglicher Bezug fehlt. Ich hab den gekriegt, zusammengebaut und seither druckt er jeden Tag einwandfrei. Das Hotbed verstellt sich manchmal, so dass ich neu einstellen muss. Davon abgesehen hatte ich bislang aber noch nie irgendwelche Schwierigkeiten. Ich bin auch begeistert von der Druckerei (ich sage absichtlich nicht vom Drucker). Ich erstelle meine Modelle mit Blender und als Slicer verwende ich Cura. Die Präzision ist geil! Jedes Objekt, welches ich nachgemessen habe, hat exakt die Masse, die ich in Blender verwendet habe. Also von daher will ich auf den Drucker nichts kommen lassen.

Preislich. Also einen RDP Drucker sollte es nicht sein. Ich finde, beim selbst zusammenbauen lernt man viel über die Dinger und vor allem, wenn mal was kaputt geht weiss man auch wie man es austauschen kann. Von daher wäre ich sehr für eine DIY Variante.

Habe gerade das Video gesehen. Ist ja eine ziemlich coole Geschichte! Das muss dann beim Slicen schon berücksichtigt werden, nehme ich mal an.

Aber davon abgesehen wird es mit meinem Board wohl nicht funktionieren, da es keine Anschlüsse mehr frei hat und ich keinen zweiten Motor für das zweite Filament damit ansteuern kann. Da wäre es vielleicht flexibler gewesen, wenn ich anstelle eines Board mit einem Arduino gearbeitet hätte. Was mich zu der Idee bringt, warum einen Drucker kaufen und nicht gleich selbst bauen?

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 14.10.17 12:03.
Re: TronXY P802M (Prusa i3) auf 3mm Filament umrüsten!
14. October 2017 17:43
Prusa i3 klone verdienen den namen eigentlich nicht.
Ich rede von Prusa i3 original mk2 bzw mk3.
was ist ein rdp drucker?
Selberbauen da bist du in dem Forum richtig.

Es gibt hier viele gute Projekte im Projekt unterforum, zu erwähnen sind
sparkcube (coreXY)
toolsen i3 (Mendel/Prusa)
Hexagon (Delta)
alle zwischen 600 und 1000€

wenn du einen bauen willst solltest du dir erst ein konzept aussuchen und dann auf die suche nach einem model gehen oder einen selbst konstruieren.
Aber sei gewarnt einen Drucker selbst zu konstruieren ist anstrengen, dauert lange und kostet mehr(das berühmte lehrgeld) .

Um deinen drucker umzurüsten bedarfs eigentlich nur einen Arduino Klon und ein Ramps1.4 mit treibern bist du dann bei 25€
um 2 Filamente durch ein hotend zu jagen stellst du einfach den retrakt beim inaktiv werden recht hoch und den Düsen abstand auf 0. Dann dein Primetower muss natürlich jedes mal mitgedruckt werden.

Gruß
Re: TronXY P802M (Prusa i3) auf 3mm Filament umrüsten!
14. October 2017 20:23
Ich weiss nicht, ob meiner den Namen verdient, denn wie gesagt, mir fehlen die Referenzen. Ich kann eben nur behaupten, was er drucken soll druckt er hervorragend und wie ebenfalls schon erwähnt, jedes Mass hat bislang gestimmt. Von daher mag er vielleicht dem Original nachstehen, aber seine Zwecke erfüllt er bislang hervorragend! Okay, ich glaube vom Mk2 habe ich ein Video gesehen, wo das selbst ausrichtende Hotbed gezeigt wurde. Dagegen stinkt meiner natürlich drastisch ab. Da justiert sich gar nichts von selbst.

Sollte übrigend RTP heissen. Also Ready To Print. Keine Ahnung, ob das ein gebräuchlicher Ausdruck ist, gelesen habe ich ihn mittlerweile aber schon einige Male. Da will ich mich aber nicht drum streiten.

Selbst konstruieren wäre natürlich eine interessante Sache für mich. Ich bin Bastler und liebe so etwas. Derzeit spielt das noch keine gewichtige Rolle, da wohl erst ende nächsten Monat, oder zum Jahresende die Kohle dafür vorhanden ist, aber ein wenig Lehrgeld zu bezahlen ist eigentlich nicht schlimm, schliesslich erkauft man sich damit im Endeffekt Erfahrung und die ist mehr Wert als Geld. Meiner Meinung nach.

Ich nehme mal stark an, der Dreh und Angelpunkt bei einem Eigenentwurf stellt die Software dar. Da selbst eine zu bauen und dann auch noch einen Slicer dafür, ich glaube der Aufwand lohnt sich nicht. Da ich das Konzept eines i3 ja hier stehen habe, ob es nun an das Original rankommt, oder nicht, wäre es auch logisch, wenn ich einen Drucker nach diesem Prinzip baue. Natürlich mit Modifikationen. Da wäre natürlich ein zweiter Extruder, oder eine Variante mit diesem Y-Stück. Es geht mir dabei weniger um zwei Farben, als mehr um ein extra Filament für die Stützstruktur. Okay, ist im Prinzip ja das Gleiche. Ein grösseres Hotbed wäre natürlich auch interessant. Für eine grössere Höhe bedarf es wohl nur längerer Gewindestangen, nehme ich mal an. Wenn ich das Prinzip soweit richtig verstanden habe, dann begrenzt ja eigentlich nur der Rahmen die Grösse des maximal druckbaren Objektes. Ich meine, bei dem Prinzip von zwei Motoren für die Z-Achse sollte es relativ egal sein, wie weit der Extruder da fahren kann. Wobei ich eigentlich auch keine Schwierigkeit darin sehe, den Spiess einfach umzudrehen und anstelle des Extruders nach oben, dass Hotbed nach unten fahren zu lassen. Sollte mir der Software eigentlich auch möglich sein. Wobei ich dann natürlich die Bewegung der Y-Achse hätte. Nein, ich denke, den Extruder nach oben zu fahren sollte die einfachere Variante sein.

Klingt alles so einfach. Aus Erfahrung weiss ich aber, so einfach wird es wahrscheinlich beim Bauen dann doch nicht sein. Da wird wohl das Lehrgeld dann zuschlagen. Mal abwarten.
Re: TronXY P802M (Prusa i3) auf 3mm Filament umrüsten!
15. October 2017 03:19
ok du bist wirklich noch sehr neu hier winking smiley
erstmal, das meiste hier ist Open Source was bedeutet, dass die software sammt quellcode frei zur verfügung steht. du brauchst für einen drucker eine frimware die auf der elektronik läuft [reprap.org]
einen Slicer (Cura,Slic3r...) der den G-code erzeugt und einen Host (Repetier host, octoprint auf dem pi ....) um den drucker anzusteuern.
Software ist nicht so einfach aber eigentlich auch nicht so schwer wie man vielleicht denk.

ich würde dir empfehlen ein paar projekte durchzulesen [forums.reprap.org] , dann bekommt man ein gefühl dafür das man alles braucht und wie so en drucker oder auch verschiedene Prinzipe funktionieren.
Dann kann ich dir noch ans herz legen bei deinem lokalen makerspace vorbeizuschauen, da gibts eigentlich immer leute die erfahrungen mit 3D Drucker bauen haben.
Gruß
Re: TronXY P802M (Prusa i3) auf 3mm Filament umrüsten!
15. October 2017 04:17
Jupp. Bin ziemlich neu. Drucke jetzt etwas mehr als einen Monat.

Das waren jetzt auch nur ein paar schnelle Überlegungen von mir. Wie ja gesagt, erst muss mal die Kohle beikommen, ohne die bleiben ja die besten Ideen nur Ideen. Danach zeigt sich dann ja, in welchem finanziellen Rahmen das läuft.

So ganz planlos bin ich bei der Materie dann allerdings nicht. Arduinos und Rasperry Pi benutze ich seit über zwei Jahren und habe schon einige Projekte damit hinter mir. Wobei ich für einen Drucker die Methode mit Arduino und Ramps bevorzuge. Aber, alles Dinge über die ich mir dann wirklich erst in ein bis zwei Monaten Gedanken mache.

Slicer ist auch nicht das Ding, da benutze ich schon die ganze Zeit Cura. Was die Firmware angeht muss ich eben schauen. Ich nehme aber mal an, da dürfte es mittlerweile genug ausgereifte Software geben, da das Rad dann neu zu erfinden wäre wohl Blödsinn. Programmieren kann ich aber.
Re: TronXY P802M (Prusa i3) auf 3mm Filament umrüsten!
15. October 2017 07:15
Moin, du brauchst das Hotend:
[reprapuniverse.com]

Ich habe es in 3 Druckern drinnen
Das 3mm Filament nicht mehr aktuell sein soll halte ich für ein Gerücht ;-)

Gerade bei flexiblem Filament ist 3mm deutlich angenehmer, und gibt es teilweise auch nur in 3mm
[orbi-tech.de]

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 15.10.17 07:17.


Prusa Air 2
Merlin Hotend (passiv und verlängert)

Eigenbau X300 Y500 mit verlängertem Merlin Hotend
BIQU Magician
JGAURORA A5
Anycubic Photon
--------
Eine Kiwi am Tag deckt den menschlichen Tagesbedarf an Kiwis
Re: TronXY P802M (Prusa i3) auf 3mm Filament umrüsten!
15. October 2017 08:48
Flexibel habe ich jetzt auch schon mit 1,75 gedruckt. Hat ganz gut funktioniert.

Aber sehe ich das richtig, ich muss nur das Hotend tauschen und fertig?

Der Preis für das Ding ist aber schon stramm...

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 15.10.17 09:30.
Re: TronXY P802M (Prusa i3) auf 3mm Filament umrüsten!
15. October 2017 10:13
Ganz so einfach ist es nicht,
so wie ich das sehe, müsstest du dieses Teil hier ausdrucken:
[www.thingiverse.com]
oder eben alternativ "basteln", ein direct extruder ist zwar in der Fertigung für den Hersteller billiger als z.B. ein Wade Extruder...hat aber auch deutlich weniger Kraft...

Ich glaube aber, dass ich ab dieser Stelle die Klappe halte, will dir ja keinen Umbau aufs Auge drücken winking smiley


Prusa Air 2
Merlin Hotend (passiv und verlängert)

Eigenbau X300 Y500 mit verlängertem Merlin Hotend
BIQU Magician
JGAURORA A5
Anycubic Photon
--------
Eine Kiwi am Tag deckt den menschlichen Tagesbedarf an Kiwis
Re: TronXY P802M (Prusa i3) auf 3mm Filament umrüsten!
15. October 2017 13:41
Nene keine Angst. Anregungen hole ich mir sehr gerne, aber was ich letzten Endes dann wirklich umsetze entscheide ich und mein Geldbeutel winking smiley
In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicke hier, um Dich einzuloggen