Nach Bowden+E3Dv6 umbau gewölbte Konturen mit Anet A8
24. April 2018 15:12
Hallo,

wie im Titel schon beschrieben hab ich am Wocheende einen umbau an meinem A8 vorgenommen.

Generell sehen die Drucke ok aus nur eben an bestimmten Konturen nicht wie auf den Bildern zu sehen ist. Diese waren vor dem Umbau nicht da.

Ich benutze Simplify3D, meine Einstellungen sind unter dem Link zu finden.
Settings im XML Format



Diese Wölbung säumt sich um das ganze X herum.

Ich habe schon diverse Temps probierst, sowie andere Konturüberlappung und extrusion Multi.

Hat jemand eine Idee wovon es kommen könnte ?
Re: Nach Bowden+E3Dv6 umbau gewölbte Konturen mit Anet A8
25. April 2018 01:14
Es fehlen noch infos, Welche Aufhängung des Hotend Bild ist auch nicht ganz so pralle.

Auf den ersten Blick ist es einfach Überextrusion. DasZeigt sich bei Richtungswechsel am stärksten.
Ich habe einen Z-Lift von 0,1, die Z-Achse ist langsam und 0,6mm dauert recht lange also gibts dann auch einen blob.
Hab ich das richtig gelesen das Du ein normales Tempo von 1200mm/min bzw 20mm/s hast? Ich habe 55mm/s und Perimeter 90% sonst habe ich nur überextrusion wegen zu geringem Tempo und durch erhitzen rausquellendem Material.

Mein Prozessprofil habe ich mal angehangen, ist aber für PETG ausgelegt da ich kein PLA mehr verdrucke d es zu schnell altert und PETG stabiler ist. Ich drucke auf Karbonplatte, deshalb recht hohe 70°C. Wenn Du anderes Druckbettmaterial hast, dann sollte es eigentlich bei dir geringer sein.

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 25.04.18 01:19.
Anhänge:
Öffnen | Download - Anet A8 PETG Bowden.fff (9.8 KB)
Re: Nach Bowden+E3Dv6 umbau gewölbte Konturen mit Anet A8
25. April 2018 01:44
Danke für dein Feedback

Im moment drucke ich noch auf die Standard A8 Aluplatte, bei angezeigten 80° - gemessen jedoch um die 72. Die Temp ist deswegen so hoch weil mein Filament heftige Warping probleme hat. Selbst mit Salzwasser-Methode oder Haarlack kommt es hin und wieder zu Warping.

Ich Drucke mit 100mm/s, Konturen mit 50% davon.

Was genau meinst du mit Aufhängung ?

Ich werde heut abend mal versuchenb ein besseres Foto zu machen.
Re: Nach Bowden+E3Dv6 umbau gewölbte Konturen mit Anet A8
25. April 2018 02:01
ich weis nichte welche art der Aufhängung du gewählt hast aber wenn zb diese [www.thingiverse.com]
dann kann es bei zu weichem Material zum ausschwingen der der Düse kommen. Ist auch immer noch so eine Fehlerquelle.

Hab jetzt noch mal nach gesehen, also nach deiner verlinkten Profilseite hast Du halt bei Rapid Speed 20mm/s weshalb ich nicht weiter gesucht hatte. Ich fahre die Z-Achse mit 25mm/s was diese auch schafft.
Ich selber gehe bei gleicher Düse und Hotend nicht unter 0,25mm Layerhöhe, da es dann zu überextrusionen kommt. Dafür habe ich ein anderes Hotend mit kleinerer Düse.
Schau Dir einfach mal mein Profil an, ich habe auch die Extrusionsbreite auf Auto stehen, funktioniert bei mir besser.
Konturen Drucke ich nur ein kleines bischen langsamer, keine 50 %.

Ich kann je nach Bauteil mit dem Hotend auf 120mm/s was aber wegen dem Aufbauprinzip des Druckers zu Ghosting führt.

Druckst Du PLA oder anderes Material?
Kauf dir lieber mal eine Vernünftige Druckbettplatte, Sonst wirst nie glücklich. Welche Firmware hast Du drauf?
Re: Nach Bowden+E3Dv6 umbau gewölbte Konturen mit Anet A8
25. April 2018 04:01
Aufhängung: link
Material: PLA (white, von Geeetech, scheint sehr schlecht zu sein, heftiges boden Warping im vergleich zum mitgeliefertem Testfilament von Anet)
Firmware: Marlin 1.1.8

Die Einstellungen werde ich heute Abend probieren.

Ich verstehe gerade nur nicht ganz wie du auf 20mm/s RapidSpeed kommst ?

"rapidXYspeed" ist ja die Bewegungsgeschwindigkeit, richtig ?
"defaultSpeed" ist die Druckgewchwindigkeit, richtig ?
Re: Nach Bowden+E3Dv6 umbau gewölbte Konturen mit Anet A8
25. April 2018 04:23
Sitzt das hotend sehr stramm in der Halterung oder hat es etwas spiel?
Die Halterung die ich verlinkt habe klemmt das Hotend und hat aber immer noch eine Lücke zwischen Halter und Klemmstück, so sollte es sein. Deine Verlinkte hat keine Sichtbare Lücke weshalb kein Druck auf die Aufnahme aufgebaut wird, wodurch auch ein kleines Ausweichen der Düse möglich ist.einfach mal an der Düse/Heatblock etwas hin und her bewegen, es darf kein merkliches Spiel vorhanden sein. ansonsten einen Papierstreifen um die Breite Eindrehung am Kühlerende wickeln um das zu testen.

Hab beim Rechnen zu schnell getippt und eine 0 nicht drin gehabt für den Rapid Speed

Hier die gefundenen werte deines Prozesses die du verlinkt hast:

defaultSpeed>6000 Denn hatte ich nicht auf die schnelle gefunden, suchbegriff speed liefert über 100 Einträge winking smiley ist aber Ok so oder du setzt hier 55mm/s und dafür Folgende Werte neu

outlineUnderspeed>0.5 Passt dann bei defaultSpeed auch, oder bei 55mm/s auf 0,9(90%)

solidInfillUnderspeed>0.8Je nach Material gehe ich hier auf 1 oder 1,2 Wenn das Hotend es schafft.

supportUnderspeed>0.8siehe Infill

rapidXYspeed>12000 Wird er nicht fahren da Wege zu kurz und Beschleunigung zu gering. Würde da auf 55mm/s

rapidZspeed>600 Kann noch hoch auf 25mm/s oder 1500mm/min


Vergessen, Du hast einen Multi für das Material von 1.05 war das vorher beim Original Hotend auch? was macht der Druck bei 1.0?
Und Z-Lift Runter und Retracspeed habe ich auf 40mm/s

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 25.04.18 04:24.
Re: Nach Bowden+E3Dv6 umbau gewölbte Konturen mit Anet A8
25. April 2018 05:00
Die Halterung ist ultra fest, bei mir ist auch ein bisschen Luft zwischen Halter und Klemmstück. Die Düse ist wirklich Bombenfest.

Multi war vorher auf 1.00, die 1.05 waren noch von einem Test gegenwärtiges Problem zu beheben.

Bezüglich deiner aufgezeigten Einstellungen:
Kann ich erst heute Abend testen, jedoch hab ich eine frage dazu.

ich habe den Umbau angestoßen mit der Intention höhere Druckgeschwindigkeit zu erreichen.
Mit dem Direct-Extruder und Standard Hotend konnte ich schon eine Druckgewchwindigkeit von 60mm/s Einstellen was auch keinerlei Probleme machte im Ergebniss.
Nun wiederstrebt es mir etwas mit dem Umbau trotzdem "langsam" zu drucken.

Das soll kein Angriff, Widerspruch oder Gemecker sein smiling smiley
Es enttäuscht mich nur gerade ein wenig, hoffe jedoch das es eine Einstellungssache ist.
Bin mir sicher du weist was ich meine.

BTW: Vielen dank für die schnellen ausführlichen antworten!
Re: Nach Bowden+E3Dv6 umbau gewölbte Konturen mit Anet A8
25. April 2018 05:53
Alles Gut,
das sind erstmal meine Standardwerte welche ich bei jedem Objekt zugrunde lege. Es kommt ja immer darauf an welche Form und welche anforderung das Objekt hat. Ich arbeite bei dem kleinen gerne mal "Im Druck" da ich fast nie das gleiche 2x drucke. Ich fahre auch gerne mit einem Geschwindigkeitsmulti von 200 und passe dann nur im Druck die Temp um ein paar grad nach oben an.

Wenn die Standardwerte passen klappt auch der Rest. Dann können die Werte auch nach oben angepasst werden. Nur bei dem hohen Speed und komplexen formen gibt es sonst bei mir mit den Überhängen Probleme.

Dann können wir schon mal das Schwingen der Düse aus schließen. Ich schaffe so ein Bild nur bei Überextrusion und zu hoher Temperatur
Re: Nach Bowden+E3Dv6 umbau gewölbte Konturen mit Anet A8
25. April 2018 11:59
endlich daheim

mit 55mm/s tritt der effekt leider exakt genauso auf.

werde jetzt mal mit 0,25 layerhöhe probieren.

wo stele ich die von dir genannten 90% Permiter ein, finde das nicht bei mir.
Re: Nach Bowden+E3Dv6 umbau gewölbte Konturen mit Anet A8
25. April 2018 13:26
ich glaube ich hab es hin bekommen...

ich reduziere gerade in 10er schritten den Extrusionj-Multiplikator. Bin nun bei 0,8 und es ist weniger von den wölbungen zu sehen.

2-mal bearbeitet. Zuletzt am 25.04.18 13:33.
Re: Nach Bowden+E3Dv6 umbau gewölbte Konturen mit Anet A8
25. April 2018 16:51
Hallo,

Drucke mal einen Würfel ohne Toplayer und schau ob die Perimeter sich verbunden haben. bei viel Unterextrusion passiert das nämlich nicht.
Ansonsten ich habe das gleiche Problem:
Link

Hoffentlich finden wir da noch ne Lösung.

Mittlerweile vermute ich irgendwo zu viel Reibung im System.

Viele Grüße

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 25.04.18 16:52.
Re: Nach Bowden+E3Dv6 umbau gewölbte Konturen mit Anet A8
26. April 2018 01:26
Derzeit hat er das Problem der überextrusion! nicht Unterextrusion. Wäre ers vorher ok gewesen dann würde jetzt bei 0,8 kaum noch ein Würfel raus werden da es fast kein Material mehr gibt um die Layerhöhe mit 80% Ausfüllen zu können.
Überprüf Bitte die E-Steps ich habe 95steps per mm, beim Originalen sowie beim MK8 Extruder
Re: Nach Bowden+E3Dv6 umbau gewölbte Konturen mit Anet A8
26. April 2018 09:16
Der letzte Druck gestern Abend war bei 60% Ex-Multi, der Würfel war an sich vollständig gedruckt, die qualität hab ich nicht mehr ganz im kopf, ich war einfach zu müde.

Ich werde dann gleich zuhause ein paar Bilder machen.

@g1cs2009
Ist das vorgehen zum E-Steps einstellen von diesem Link okay?
Extrusion Einstellen
Re: Nach Bowden+E3Dv6 umbau gewölbte Konturen mit Anet A8
26. April 2018 10:47
Grob überflogen scheint der ok zu sein aber irgendwie stört mich gerade was.
Wenn er bei 60% noch was Druckt, stimmt da gewaltig was nicht. Normalerweise ist das je nach material max plus minus 5%.

Ist da noch die Originale Firmware drauf oder nicht?
Re: Nach Bowden+E3Dv6 umbau gewölbte Konturen mit Anet A8
26. April 2018 11:40
ich habe marlin 1.1.8 drauf

hier mal die bilder.
aufgrund der filament farbe ist es echt mies die sachen so abgelichtet zu bekommen wie diese wirklich sind.



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 26.04.18 11:43.
Re: Nach Bowden+E3Dv6 umbau gewölbte Konturen mit Anet A8
27. April 2018 01:05
Hast Du aus versehen vielleicht einfach nur im Slicer Programm 3mm Material anstatt 1,75mm eingegeben?
Und die E-steps nach der Anleitung Kontrollieren, aber erstmal nur Kontrollieren.
Re: Nach Bowden+E3Dv6 umbau gewölbte Konturen mit Anet A8
27. April 2018 01:35
Guten Morgen,

Ich habe es gemacht wie es bei Plastikjunkies beschrieben war, jedoch habe ich beim Messen nur 0,5mm die "zu viel" gezogen werden.
Ich habe die ganze Messung 3 mal durchgeführt und bin jedes mal in einem bereich von 0,5mm Abweichung.
Das einzige was mir aufgefallen ist: bei Plastikjunkies wird ein E-Stepps werd von um die 800 beschrieben.
Wenn ich mit den Befehl M503 ausführe bekomme ich mehrere Zeilen ausgegeben mit dem besagten E-Wert am Ende, mal mit 400, mal mit 5 und dann war da noch eine andere Zahl.

Material steht definitv auf 1,75mm
Re: Nach Bowden+E3Dv6 umbau gewölbte Konturen mit Anet A8
27. April 2018 01:42
Ich muss mich kurz in die Befehle einlesen, habe selber Repetier am laufen, und die können leicht abweichen.

Das er andere E-Steps hat liegt daran das dort auf dem Foto ein Titanextruder von e3D zu sehen ist, der Arbeitet mit starker Untersetzung durch Zahnräder.
Ich habe bei meinem Anet A8 Original Extruder 95steps und beim MK8 Extruder auch 95steps

Leider geht genau der Befehl bei Repetier nicht. Ich habe die Repetierfirmware drauf da ich über USB und Repetier Host die Wichtigsten Einstellungen sogar im Druck Anpassen kann und direkt das Eeprom bearbeiten kann ohne Befehle etc.

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 27.04.18 01:56.
Re: Nach Bowden+E3Dv6 umbau gewölbte Konturen mit Anet A8
27. April 2018 02:06
Eigentlich passen die E-Steps bei 0,5mm abweichung ganz gut.

Anderer Weg:
Ich brauche einmal vom Würfel die Factory Datei.
Dann deine Firmware die Du auf dem Drucker hast mit Informationen welche Werte Du eventuell nach dem hochladen auf den Drucker verändert hast.
Foto oder genaue Informationen welchen Extruder Du verwendest. GENAUE Motordaten falls du den Stepper getauscht hast. Welchen Extruder, Originalen oder einen anderen.

Irgendwie passt hier was nicht wenn die E-Steps stimmen aber viel zu viel Extrudiert wird.
Re: Nach Bowden+E3Dv6 umbau gewölbte Konturen mit Anet A8
27. April 2018 09:17
factory file

Ich habe an der Marlin Firmware nichts weiter geändert vor und nach dem flashen.

Das einzige was ich getauscht und installiert habe ist das:
E3D v6 Clone Set

Ansonsten ist alles original Anet A8 Hardware.

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 27.04.18 09:17.
Re: Nach Bowden+E3Dv6 umbau gewölbte Konturen mit Anet A8
28. April 2018 03:25
Ich brauch aber die Firmware als ZIP Datei welche Du installiert hast damit ich die Einstellungen kontrollieren kann. winking smiley
Re: Nach Bowden+E3Dv6 umbau gewölbte Konturen mit Anet A8
28. April 2018 09:21
ich hab absolut nichts an marlin verändert.

ich habe marlin runtergeladen, aus dem example config ordner die sachen vom Anet A8 rüber kopiert und gflasht.

dateien

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 28.04.18 09:25.
Re: Nach Bowden+E3Dv6 umbau gewölbte Konturen mit Anet A8
29. April 2018 05:54
Also 100% kann ich nicht sagen was es ist, aber es ist wohl die Summe aller kleinigkeiten.
Ich habe jetzt mal eine Testreihe gemacht mit 95 Steps und 100 Steps und 60 sowie 100% Multi.

erstmal sind die E-Steps auf 100steps/mm die müssen auf 95. Das kann ich in Repetier am Drucker ändern, Marlin kenne ich nicht. Bei Repetier ist das unter Menü-Einstellungen-Extruder zu finden. Es geht auch per GCodeeingabe an einem Host über USB.
M92 E95
M500
M501

Wenn ich mich nicht ganz Irre war die abfolge so. Ich mache das per Repetier Host direkt in den Eepromsettings über Menüpunkt Konfiguration.

Dann habe ich deine S3D Einstellung etwas angepasst wie ich denke das es Besser Laufen sollte.
Des weiteren packe ich noch mal meine Repetier Version mit rein.

Die 0,2 Layerhöhe ist auch nicht unkritisch, 0,25 bis 0,3 sollte etwas besser laufen. Ich habe zum Testen halt nur PETG und kein PLA

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 29.04.18 05:56.
Anhänge:
Öffnen | Download - Forum_Anet_A8_PLA.fff (12.4 KB)
Re: Nach Bowden+E3Dv6 umbau gewölbte Konturen mit Anet A8
29. April 2018 16:14
Vielen Dank fuer deine Muehen!

Ich habe deine Einstellungen probiert jedoch ist das Problem immer noch da.

Die Repetier-Firmware hab ich noch nicht probiert.

Folgende Dinge hab ich ausprobiert...

- Jerk
- Druckgeschwindigkeit
- Druckbeschleunigung
- Extrusion-Multi
- E-Stepps
- Layerhoehe

...in jeweils verschiedene kombinationen.

Folgende kombi bringt das "beste" Ergebniss:
- 15mm/s Jerk
- 80% Extrusion-Multi
- 120mm/s Druckgeschwindigkeit
- 40mm/s Pereimeter-Druckgeschwindigkeit
- 0,2mm Layerhoehe

Die "fetten" Ecken sind dann immernoch da aber es ist nicht mehr ganz so schlimm, fuchst mich jedoch dennoch heftig.
Wenn ich mit dem Jerk hoch gehe reduzieren sich die fetten ecken aber es ich bekommen ringing probleme.

Das Problem betrifft wirklich ausschließlich Ecken wie man auf dem Bild gut sehen kann:


Ich habe dahingehend mal nach "over extrusion edges" gegooglet und bin mehr oder minder fuendig geworden.
Es liegt wohl an einem zu hohen Filamentdruck im Extruder in den Kurven/Ecken.
Wenn ich richtig recherchiert habe berechnet das die Firmware aber allein und man kann einzig mit dem Jerk etwas entgegen wirken.

Dazu sei noch gesagt: Selbst bei einer Druckgeschwindigkeit von permanent 45mm/s ueber den gesamten Druck tritt das Problem auf.

Es scheint also etwas falsch bzw nicht passend zu meinem Extruder berechnet zu werden.

Ich braeuchte also Retraction beim druck von Ecken.


EDIT:
Die probleme sind auch mit Repetier-Host und Slic3r.

2-mal bearbeitet. Zuletzt am 29.04.18 16:29.
Re: Nach Bowden+E3Dv6 umbau gewölbte Konturen mit Anet A8
29. April 2018 17:00
Hallo,

Wenn ich euch helfen kann, dann in dem ihr folgenden Thread verfolgt.Ich habe genau das gleiche Problem undjetzt fast 4 Monste damit verbracht:
Link

Dein letztes Bild weist die von mir angesprochenen nicht verbundenen Perimetern was auf eine zu starke Unterextrusion schließen lässt.


Druck mal nen Würfel mit 20mm/s all.EM=1 und EW= Düsengröße. Layerhigh =0,2

wenn deine E-Stepps richtig sind, müssten ordentliche Ecken rauskommen, die vom letzten sehen immer noch nicht normal aus.

Viele Grüße

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 29.04.18 17:03.
Re: Nach Bowden+E3Dv6 umbau gewölbte Konturen mit Anet A8
29. April 2018 17:12
Quote
sechsteelement
Hallo,

Wenn ich euch helfen kann, dann in dem ihr folgenden Thread verfolgt.Ich habe genau das gleiche Problem undjetzt fast 4 Monste damit verbracht:
Link

Dein letztes Bild weist die von mir angesprochenen nicht verbundenen Perimetern was auf eine zu starke Unterextrusion schließen lässt.


Druck mal nen Würfel mit 20mm/s all.EM=1 und EW= Düsengröße. Layerhigh =0,2

wenn deine E-Stepps richtig sind, müssten ordentliche Ecken rauskommen, die vom letzten sehen immer noch nicht normal aus.

Viele Grüße

EW = Extrusion Width ?
Re: Nach Bowden+E3Dv6 umbau gewölbte Konturen mit Anet A8
30. April 2018 03:21
Wie schon erwähnt habe ich den Drucker mit der Repetierversion sauber am Laufen. Mit dem Alten hotend und Extruder sowie ohne änderung mit dem neuen Hotend und Extruder mit den Einstellungen die ich dir Anfangs mal als fff hochgeladen habe!
Re: Nach Bowden+E3Dv6 umbau gewölbte Konturen mit Anet A8
30. April 2018 05:17
Habe nun die Repetier Firmware aufgespielt, und das Problem besteht weiterhin sad smiley

Ich werde mal den versuch mit den 20mm/s probieren.

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 30.04.18 05:18.
Re: Nach Bowden+E3Dv6 umbau gewölbte Konturen mit Anet A8
30. April 2018 06:09
Hast Du auch meine Einstellungen verwendet? Für S3D nur Temperatur Runter da für PETG eingestellt
Re: Nach Bowden+E3Dv6 umbau gewölbte Konturen mit Anet A8
30. April 2018 07:36
ja, habe ich, ohne erfolg.
In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicke hier, um Dich einzuloggen