Fäden statt Infill
08. August 2018 14:07
Hallo Leute. Ich habe vor einigen Tagen auf neue Steppertreiber upgegraded und habe seitdem ein Problem mit Unterextrusion. Über Pronterface habe ich die E-Steps angepasst, indem ich eine bestimmte Länge an Filament extrudiert habe. Das passte zum Schluss dann auch. Dass ich Unterextrusion habe, sehe ich sehr gut am Infill. Das sind nur Fäden wo sich das Infill nur an den Schnittpunkten berührt. Entsprechend instabild sind die gedruckten Dinge. An den Toplayern sie man es auch sehr gut. Bei 2 solid Toplayern sehe ich trotzdem durch weißes Filament das Infill sehr gut. Als Slicer benutze ich Slic3r, als Repetiersoftware den Repetierhost in der neuesten Version. Der Drucker ist ein CR-10.
Anhänge:
Öffnen | Download - IMG_20180808_195219.jpg (103.3 KB)
Öffnen | Download - IMG_20180808_195225.jpg (62.4 KB)
Öffnen | Download - IMG_20180808_195230.jpg (77.8 KB)
Re: Fäden statt Infill
08. August 2018 16:47
Knackt der Extruder-Motor beim Drucken? Wenn du das gleiche Objekt mit halber Geschwindigkeit druckst, sieht es dann besser aus?
Re: Fäden statt Infill
08. August 2018 17:07
Nein, das tut er nicht. Objekte die langsamer gedruckt werden, weisen selbes Fehlerbild auf.
Re: Fäden statt Infill
09. August 2018 01:25
Nach deiner Aussage "indem ich eine bestimmte Länge an Filament extrudiert habe" könnte man annehmen, dass du an der Düse gemessen hast wieviel Filament da kommt - stimmt das ???
Du musst messen wieviel mm Filament vom Extruder eingezogen wird, am besten min. 100mm, dann die Steps anpassen.
Re: Fäden statt Infill
09. August 2018 05:33
Okay, da habe ich mich dann wohl etwas missverständlich ausgedrückt. Ich habe natürlich das gemessen, was eingezogen wurde.
Re: Fäden statt Infill
10. October 2018 17:32
Und? Problem noch da?


Gruß aus dem Tal Kochertal,
Tobias
E-Mail gibts hier

[www.thingiverse.com]

Maschinen
AM8 sobo Version
MPCNC WaKü
Sparkcube XL
Photon S
K40

In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicke hier, um Dich einzuloggen