Willkommen! Anmelden Ein neues Profil erzeugen

Erweiterte Suche

Erfahrungen mit Armadillo, Cheetah und NinjaFlex

geschrieben von Rollo 
Erfahrungen mit Armadillo, Cheetah und NinjaFlex
08. March 2021 06:31
Hallo alle,
hat hier jemand Erfahrungen mit den drei flexiblen (mir bekannten) Filamenten von NinjaTek gemacht?
Armadillo scheint etwas flexibel zu sein, Cheetah recht felxibel und einfach zu drucken.
Ich greif natürlich ins Klo und nehme Ninjaflex 3mm, was zumindest bei mir richtig widerspenstig ist: mein Greg Wade Extruder ist zwar mittlerweile mit einer Kunsstoffhülse angepasst, so dass es nicht mehr rausflitschen kann, aber der hoobed Bolt baut irgendwie kaum Druck auf.
Sind Armadillo und Cheetah leichter zu verarbeiten?
Viele Grüße
Rollo
Re: Erfahrungen mit Armadillo, Cheetah und NinjaFlex
11. March 2021 07:22
Keiner? Alle drucken Standarfzeugs, Laybrick, Laywood und co aber keine flexiblen Sachen?
Ich bestell mir mal Armadillo

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 11.03.21 07:22.
Re: Erfahrungen mit Armadillo, Cheetah und NinjaFlex
11. March 2021 11:15
Quote
Rollo
... aber der hoobed Bolt baut irgendwie kaum Druck auf...

Wie sieht der denn aus? Ist er "scharf genug" um das überhaupt zu greifen?

Gruß Peter smiling smiley
Re: Erfahrungen mit Armadillo, Cheetah und NinjaFlex
11. March 2021 13:56
Sicher wird hier auch tpu verdruckt. Ich habe die 3 Sorten von Extrudr hier plus Ninjaflex, aber in 1.75mm. Was es bei diesen flexiblen Materialien zu beachten gibt findest du zur genüge in diesem Forum.
Es braucht halt einen passenden Extruder mit den richtigen einstellungen.
Beginne doch zuerst mit dem tpu hart von extrudr, das kann man sogar mit bowden drucken. Je weicher das Material desto schwieriger wird es dann.


Gruass us dr Schwiiz
Hansjürg
Re: Erfahrungen mit Armadillo, Cheetah und NinjaFlex
13. March 2021 08:27
So... NinjaTeks Ardmadillo in weiss kam gerade.
Ich drucke momentan eine kleine Objektivkappe als Test, auf 40% der Normgeschwindigkeit, die ich im Marlin für PLA eingestellt hatte bei 225°C.
Bin gespannt auf das Resultat.
Bisher keine Probleme.
Re: Erfahrungen mit Armadillo, Cheetah und NinjaFlex
13. March 2021 13:50
Armadillo ist gut für Objektivkappen usw. Ich drucke gerade die zweite für ein anderes Objektiv.
Schade nur, dass die farbigen Rollen viel teurer sind... Vielleicht gibt es ja auch ein Filament aus Europa mit ähnlichen Eigenschaften?

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 13.03.21 14:16.
Re: Erfahrungen mit Armadillo, Cheetah und NinjaFlex
15. March 2021 05:29
Hast Du Dir schon die drei verschiedenen Sorten bei Extrudr angesehen?
Ich selbst drucke nicht felxibel, aber vielleicht ist ja was für Dich dabei.

/Julien


Wer rasiert mit mir KingKong? Der wichtigste Guide - Triffid Hunter's Calibration Guide


Drucker:
HyperCube EVO (Derivat) in 2502x300 - geschlossen für ABS - Duet2WiFi - Eigenbau Wasserkühlung
Eigenbau I3 - V6-Clon- Profilrahmen - Ramps 1.4 24V - TMC2208 - Simplify3D - Octoprint - Marlin 1.1.8
Re: Erfahrungen mit Armadillo, Cheetah und NinjaFlex
16. March 2021 12:26
ZipZap: vielen Dank, sowas hab ich gesucht
Re: Erfahrungen mit Armadillo, Cheetah und NinjaFlex
17. March 2021 16:41
Nachbrenner:
ich habe eine Düse aufgebohrt mit 0,8mm Durchmesser, so wie ein Forstkollege es empfohlen hat...
Ninjaflex wieder probiert, funktioniert mit dem Wade Extruder. Geschwindigkeit auf recht langsam gestellt, schon funktioniert es auch mit diesem Filament. Temperatur bei 235°C.
Als erstes flexible Augenmuschel für ein Binox gedruckt, funktioniert:
Binox Augenmuschel bei Thingiverse
In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicke hier, um Dich einzuloggen