Extruder raspelt Filament
24. April 2021 16:50
Hallo zusammen,

ich bin noch sehr neu hier und habe leider wenig Erfahrung, was ich gerade aber ändern möchte.
Ich habe aktuzell folgendes Problem an meinem Anycubic Mega X ohne Modifikationen:

Beim Einzug des Filaments wird dieses nicht durch die Düse gedrückt, sondern wird im Extruder geraspelt.
Ich habe bis jetzt ca. eine halbe Rolle PLA verdruckt - ohne Probleme.
Jetzt ca, 3 Monate später habe ich wieder gedruckt und nur Probleme.
Als erstes hatte ich eine verstopfte Düse im Verdacht. Nach der Reinigung ergab sich aber keine Änderung. Die Reinigung habe ich erst mit der Nadel vorgenommen, anschließend auch noch durch herausziehen des Filaments bei verschiedenen Temperaturen zwischen 60 und 100°C. Es ließ sich Filament von Hand durch die Düse drücken, aber das Problem bestand weiterhin.
Also habe ich im nächsten Schritt neues PLA bestellt und eingesetzt - keine Verbesserung.
Im nächsten SChritt habe ich die Düse getauscht, um diese wirklich auszuschließen - keine Verbesserung.
Es war jedoch immer so, dass Material aus der Düse kam, wenn man den Extruder unterstützt, indem man das Filament einschiebt.
Ebenso habe ich mal den Filamentsensor weggelassen - keine Verbesserung.

Ich bin deswegen an dem Punkt, dass ich sage, dass der Extruder Mist macht. Was kann ich hier tun?
Da das Filament zerraspelt wird, schließe ich ein zu loses Zahnrad aus, da dies das Filament ja unbeschädigt lassen würde.
Gibt es einen anderen Extruder, den ihr empfehlen könnt?
Wie stelle ich den Anpressdruck auf das Filament richtig ein?

Viele Grüße
Matthias
Re: Extruder raspelt Filament
24. April 2021 17:07
Erhöhe mal den Andruck im Extruder, bis er blockiert. Raspeln kann eine zu lose Einstellung sein. Vorher aber die Späne entfernen und das Zahnrad reinigen.

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 24.04.21 17:08.


Liebe Grüße aus Kaltenkirchen.
Frithjof
Meine Seite
[www.facebook.com]
Re: Extruder raspelt Filament
25. April 2021 06:13
Hallo Matthias,
der Temperatursensor des Hotends sitzt aber schon richtig?
Etwas mehr Information wäre schon recht, z.B. Mit welcher Temperatur druckst du welches PLA, könnte sein das du die Temperatur etwas erhöhen solltest ca 10-20°C.
Auch ein Foto vom Extruder könnte eventuell helfen.


1.Ehemals Eigenbau Drucker i3 V1 ähnlich: Aus Platzgründen zurück gebaut.
Voll eingehaust und beheizbar,
250x250 Druckfläche als Schnellwechsel Einschiebesystem mit 230V Heizbett über SSR angesteuert,
Marlin 1.19, Ramps 1.4, Z,E 8825 und X,Y 2208 Treiber,
Bowden 60cm,

2. Ender 2:
Marlin 2.0 auf SKR mini V1.1 (32Bit)
alle Treiber 2208, Heizbett über Mosfet,
mit Bigtreetech Touchscreen TFT24 V1.1
auch eingehaust.

3. Cube EB V2, kein Bettschubser und auch kein CoreXY
EB V2 = Eigene Konstruktion Version2
Druckt schon, nur noch nicht ganz eingehaust.
Druckbereich: 310x310x370,
230V Heizmatte, SSR, plangefrästes Alubett, Magnetwechsel Druckfläche
Bl-Touch
SKR 1.4 Turbo, TMC2208 u.TMC2226
BTT TFT35 V3 B1 Version Touchscreen
derzeit Bowden
Re: Extruder raspelt Filament
25. April 2021 16:51
Hallo,

ich habe zuerst mit dem weißen PLA von Anycubic gedruckt, welches mitgeliefert wurde.
Nun habe ich weißes PLA von Janbex verwendet, da mir ein Kollege dieses empfohlen hat.
Ich drucke standardmäßig bei 200°C. Beim Filament-In ist die Düse jedoch auf 230°C beheizt. Das sollte ja überhaupt kein Problem darstellen.
Ich habe das Hotend nicht verändert, sodass ich eine Sensor-Fehlposition ausschließe. Immerhin hat es vorher funktioniert - oder spinnen die Kontakte hier schonmal, sodass der ausgelesene Wert nicht stimmt?

Als Extruder ist noch der Standard-Anycubic-Extruder verbaut. Hier ein Bild aus dem Netz:


Re: Extruder raspelt Filament
26. April 2021 04:31
Wie schon weiter oben geschrieben wurde: Extruder säubern, Anpressdruck über die Rändelschraube erhöhen. Dann aber auch mal den Bowden rausnehmen und die Enden, vor allem Richtung Düse, überprüfen, die können im Laufe der Zeit leiden. Ggf. ein Stückchen, aber gerade, kürzen.
Sollte dies alles nicht helfen: Es ist, je nach verdruckter Materialmenge und Filamentsorte, vor allem aber ob der "Qualität" des verbauten Ritzels auch denkbar, dass dieses "stumpf" geworden ist und das Filament somit nicht mehr richtig "packt". In dem Fall müsste das getauscht werden.

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 26.04.21 04:34.
Re: Extruder raspelt Filament
26. April 2021 10:29
dann werde ich es erstmal mit Säubern und viel Druck versuchen. Beim Säubern achte ich mal auf unterschiedliche Optik innen und außen. Wäre aber schon sehr arm, wenn das Ritzel nach einer halben Rolle schon verschlissen wäre...
Aber nungut, möglich ist vieles ;-)
Re: Extruder raspelt Filament
26. April 2021 13:42
Wäre aber nicht das erste Mal:
Hier das jüngste Beispiel dazu.

Das Ritzel war aber von Anfang an Murks

/Julien

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 26.04.21 13:42.


Wer rasiert mit mir KingKong? Der wichtigste Guide - Triffid Hunter's Calibration Guide


Drucker:
HyperCube EVO (Derivat) in 2502x300 - geschlossen für ABS - Duet2WiFi - Eigenbau Wasserkühlung
Eigenbau I3 - V6-Clon- Profilrahmen - Ramps 1.4 24V - TMC2208 - Simplify3D - Octoprint - Marlin 1.1.8
Re: Extruder raspelt Filament
28. April 2021 05:38
ich habe ein Kitzel aus Stahl, wie ich beim reinigen gesehen habe.
Also der Stand ist so:
Reinigen und volle Torspannkraft haben nichts gebracht.
Also habe ich das Hottend getauscht. Jetzt scheint es zu funktionieren. Ich mache gerade noch einen Testdruck.
Vermutlich war also der Temp-Sensor defekt.

Wie kann ich dies überprüfen? Kann ich diesen einzeln neu kaufen? Der Rest ist ja noch gut.
Re: Extruder raspelt Filament
28. April 2021 10:12
Sicher kannst du den einzeln erwerben, nur musst du aufpassen es gibt zig varianten die sich gleichen und auch noch gleich benannt werden aber eben nicht die selbe Temperaturkurve machen. Da sollte man schon vom Hersteller den Orginalen kaufen.
Es gibt zwar auch die Möglichkeit mittels Firmware (Marlin/Repetier...) neu aufspielen einen entsprechenden anderen Sensor anzupassen, aber da sollte man sich schon besser auskennen.
Hast du das alte Hotend schon mal zerlegt, meist liegt die Blockade nicht im Tempsensor sondern in der Verbindung zwischen Hotend und Kühlkörper.
Filament ist angebacken im Kühlkörper Bereich, bzw der Teflonschlauch war nicht bündig Material dazwischen blockert.
Schau dann vor dem Zusammenbau wie man es richtig macht bei z.B.: https://wiki.e3d-online.com/E3D-v6_Assembly
In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicke hier, um Dich einzuloggen