Willkommen! Anmelden Ein neues Profil erzeugen

Erweiterte Suche

Druckgeschwindigkeit ABS

geschrieben von ZipZap 
Druckgeschwindigkeit ABS
07. May 2021 03:05
Sowas habe ich bei ABS noch nicht gehabt (Druckfläche ca. 220*220):





Material ist dieses hier.
Druckparameter:
  • Speed: 60mm/s
  • Temp: 235°C
  • Bauraum: 55°C mit leichter aktiver Konvektion
  • Bett: 110°C (innerhalb der ersten 30 Schichten absinkend)
  • Druckfläche: FR4 mit Korn 400 sauber angeschliffen, zusätzlich ABS-juice als Haftvermittler

Das Bauteil lässt sich zwischen den Layern und den Perimetern regelrecht auseinander ziehen, als ob es keine ordentliche Verschweißung gäbe...
Was mache ich falsch? Ist die Konvektion bei 55°C das Problem? Wie kommt es zur Ablösung (die Platte darunter ist 1,8mm gehärtetes Material)?

Das sind bisher die größten Teile, die ich gedruckt habe, bei kleineren Objekten habe ich so etwas noch nicht bemerkt.

/Julien


Wer rasiert mit mir KingKong? Der wichtigste Guide - Triffid Hunter's Calibration Guide


Drucker:
HyperCube EVO (Derivat) in 2502x300 - geschlossen für ABS - Duet2WiFi - Eigenbau Wasserkühlung
Eigenbau I3 - V6-Clon- Profilrahmen - Ramps 1.4 24V - TMC2208 - Simplify3D - Octoprint - Marlin 1.1.8
Re: Druckgeschwindigkeit ABS
07. May 2021 03:20
Der Riss entsteht durch unterschiedliche Spannungen beim Abkühlen. Eigentlich will es warpen, aber du hast es ja mit dem Bett verklebt winking smiley
Ich würde mal versuchen mit der Temperatur noch 5-10 Grad rauf zu gehen (wegen der Layerhaftung) und die Konvektion während des Drucks ganz zu vermeiden. Je größer das Objekt, um so empfindlicher reagiert ABS IMHO auf jedes Lüftchen.
Re: Druckgeschwindigkeit ABS
07. May 2021 06:13
Weniger Infill oder langsamer drucken wäre mein Vorschlag.

Herzl. Grüße
Re: Druckgeschwindigkeit ABS
07. May 2021 12:31
Ich würde mich der Meinung von Pepa anschließen. Temperatur erhöhen und jede Art von Zugluft vermeiden.

Gruß
Re: Druckgeschwindigkeit ABS
08. May 2021 13:50
235 sind zu wenig 245 ist realistisch. KEIN Zug. Bei so großen Teilen wir es eh schwierig warping komplett zu vermeiden. Auch die Bett Temperatur würde ich über die gesamte Druckzeit gleich halten.
Sollte sich der Druck auch von der Druckplatte lösen, nimm Pei/Dauerdruckplatte, ABS haftet dort wie Hölle.
Viel Erfolg


[www.bonkers.de]
[merlin-hotend.de]
[www.hackerspace-ffm.de]
Re: Druckgeschwindigkeit ABS
15. May 2021 11:08
Würde auch fast sagen, das die Konvektion schuld ist.
Die Idee dahinter ist aber gut! Ich denke die oberste Schicht kühlt aktuell etwas zu stark ab, sodass der Layer schon zu kalt ist, bevor der nächste layer aufgelegt wird.
In den unteren layern hat das Bett noch genug Einfluss, um das zu verhindern.
Bei kleineren Bauteilen ist der nächste Layer schneller wieder dran, deshalb fällt das dann, bei diesen, nicht ins Gewicht.

Demnach müsste man entweder schneller Drucken(auch weniger Infill gehört hierzu), die Konvektionsströmung verringern, die Konvektionstemperatur erhöhen, die Drucktemperatur erhöhen, oder eine Quersumme aus allen Möglichkeiten.

Gruß Micha
Re: Druckgeschwindigkeit ABS
15. May 2021 11:37
Das bedeutet ja, dass man keine großen Teile drucken kann. Ich meine, man sollte langsamer oder flacher drucken, um die vorherige Schicht an zu schmelzen.

PS
Micha, was macht der K40


Liebe Grüße aus Kaltenkirchen.
Frithjof
Meine Seite
[www.facebook.com]
Re: Druckgeschwindigkeit ABS
15. May 2021 13:50
Vielen Dank für Eure Mitwirkung.
Ich habe so langsam auch die Umluft des Heizers im Verdacht (eigentlich schon beim Verfassen des ersten Posts...). Diese ist momentan an der Front angebracht, etwa 3cm unterhalb der Druckebene. Es ist also gut möglich, dass der geringe Luftstrom dem Bauteil den Rest gegeben hat.



(Für das Bild stehe ich vor der Front und gucke nach innen-unten leicht schräg zur Front)

Ich werde das Gebläse mal provisorisch unter die Plattform an den Boden des Gerätes packen und einen weiteren Test starten.

Auch wenn ich bereits die Erfahrung gemacht habe, dass ein zu hoher Infill (oder auch das falsche Pattern: Honeycomb vs. Triangle) zu verzug führen kann. Aber die 30% fand ich jetzt nicht so schlimm.
Was mir noch aufgefallen ist: Die Rissebene bei ca. 5mm liegt genau auf einem Diapragma. Das musste ich einbauen, da sont der Übergang von der unteren Fläche zu der Ausklinkung nicht optisch dicht war.

@Srek
Ich bin erstmal mit meinem üblichen ABS-Profil da dran gegangen, welches bisher immer funktioniert hat. Ich war schon einmal bei 250°C bei anderen Teilen und hatte eine entsprechend bessere Verschweißung. Problematisch war dabei aber der enorm höhere Verzug durch die Temperatur.
Vielleicht habe ich meine goldene Mitte aber auch noch nicht gefunden. Das Material selbst ist jedenfalls sehr gut in meinen Augen.


Wer rasiert mit mir KingKong? Der wichtigste Guide - Triffid Hunter's Calibration Guide


Drucker:
HyperCube EVO (Derivat) in 2502x300 - geschlossen für ABS - Duet2WiFi - Eigenbau Wasserkühlung
Eigenbau I3 - V6-Clon- Profilrahmen - Ramps 1.4 24V - TMC2208 - Simplify3D - Octoprint - Marlin 1.1.8
Re: Druckgeschwindigkeit ABS
21. May 2021 09:40
Ich habe jetzt die erste Version meines Voron 2.4 fertig und drucke jetzt fleißig ASA und ABS. Vorher habe ich ein paar Versuche mit provisorischen Einhausungen gemacht und keinerlei Erfolg gehabt, bzw. eigentlich immer Warping etc.

Ich erreiche im Druckraum eine Temperatur von 63 Grad, allerdings konnte ich ASA auch recht problemlos mit 40 Grad drucken. Eine aktive Heizung ist dabei nicht notwendig. Da ich den 350^3 Build vom Voron habe, habe ich einen eingeschlossenen Raum von ca. 500x500x500 Millimetern. Darin befindet sich eine Druckplatte aus 8mm Aluminium mit einer Größe von 355x355mm. Darunter befindet sich, ohne jegliche Isolierung eine Keenovo 700W Heizmatte (240V-Version), die mit max. 90% angesteuert wird. Am Dragon Hotend befindet sich eine 40 Watt Heizpatrone. Die Einhausung ist an zwei Seiten mit 3mm Dibond und an den restlichen vier Seiten mit 3mm Acrylglas realisiert. Diese wurde mit Moosgummiband gegen den Rahmen abgedichtet, was allerdings an den Türen noch nicht ganz perfekt ist. Im hinteren, oberen Bereich des Druckers befindet sich eine Absaugung mit Aktivkohlefilter, die mit einem 60x60x20mm Lüfter realisiert wurde. Damit kann die Temperatur etwas gesenkt werden. Eine aktive Regelung der Temperatur oder eine Umwälzung der Luft gibt es nicht.

Wichtig ist eine gewisse Vorheizzeit. Das Druckbett wird innerhalb von 2-3 Minuten lt. Thermistor und Laserthermometer auf 100 bis 105 Grad aufgeheizt und auch der Heizblock am Druckkopf braucht nur eine kurze Zeit bis er auf 240-250 Grad aufgeheizt ist. Der Druckraum ist sehr schnell auf 40-45 Grad, aber bis er das Maximum von um die 60 Grad erreicht hat, dauert es 15-30 Minuten. Die Zeit sollte man sich nehmen.

Eventuell hilft dir davon ja was.

Wie wäre es, wenn du die Umwälzung nur in einer Aufwärmphase laufen lässt und danach nicht mehr?

EDIT: Ach ja, getestet habe ich bisher Fillamentum ABS Extrafill und ASA Extrafill, Extrudr DuraPro ASA und Colorfabb XT (eine sehr alte Variante, die ich bisher noch nie warpfrei drucken konnte).

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 21.05.21 09:43.


--
Microsoft MVP in den Kategorien DirectX/XNA * Visual C++ * Visual Studio and Development Technologies seit 2011

  • Mein Erster (RAMPS 1.4, Selbstbau WolfStrap-Derivat mit Linearführungen, Wade Extruder und E3D lite6 Hotend)
  • Cub44 (Selbstbau Dual Wire Gantry Derivat mit Zahnriemen und Linearschienen, RADDS 1.5 und DUE, Custom Hotend - E3D like, Compact Bowden Extruder)
  • HexMax (sechseckiger Delta (eigenes Design) mit Druckraum 300mm Durchmesser und >=400mm Höhe, RADDS 1.5, 24V, Custom Hotend, Compact Bowden Extruder)
  • P3Steel Toolson MK2 - Keine Zeit zum selbst planen ;-)

Andere Projekte: FSR Board (ABL-Sensor-Platine inkl. Firmware) * ThirtyTwo (32Bit RepRap-Firmware)
Re: Druckgeschwindigkeit ABS
23. May 2021 15:50
Lieben Dank für die ausführliche Beschreibung (magst Du Dein Gerät vielleicht unter "Projekte" zeigen?).

Mein Otto ist allseitig mit 9mm Siebdruck eingehaust, dazu zweiseitig innen isoliert (sowie der Boden). Die Haube auf dem Dach ist insgesamt 30mm isoliert. Mein Druckraum ist minimal kleiner als Deiner (zzgl. 250mm Haube obendrauf). Wo ist der Thermistor, der Deine Temperaturen aufnimmt?


Wer rasiert mit mir KingKong? Der wichtigste Guide - Triffid Hunter's Calibration Guide


Drucker:
HyperCube EVO (Derivat) in 2502x300 - geschlossen für ABS - Duet2WiFi - Eigenbau Wasserkühlung
Eigenbau I3 - V6-Clon- Profilrahmen - Ramps 1.4 24V - TMC2208 - Simplify3D - Octoprint - Marlin 1.1.8
Re: Druckgeschwindigkeit ABS
24. May 2021 05:49
Ja, werde ich die Tage mal machen, mit der Projektvorstellung. Hat ja schon Tradition ;-)

Hier auf dem Bild sieht man es ganz gut, wo sich der Thermistor befindet. Am Druckkopf sitzt oben rechts eine Platine. Dort sitzt ein 14poliger Molex-Stecker, der den Kabelbaum durch die Kabelketten Richtung Elektronikfach beginnt. Auf der Platine befinden sich dann JST XH Buchsen für Hotend Thermistor, Hotend Kühler, Druckteil Kühler, Extruder-Motor, Bett-Sensor, X-Endstopp (falls dieser am Druckkopf sitzen sollte, was bei mir nicht der Fall ist) und ein weiterer Molex-Stecker für die Hotend-Heizpatrone. Auf dieser Platine befindet sich eine weiße LED, die anzeigt, ob das Hotend gerade heizt (einfache Visualisierung des PWM-Signals) und halt der Thermistor. Übrigens: Die Kabel sehen noch sehr wild aus am Hotend, die werden noch hinter einem Cover versteckt. Das wird gerade noch, wie alle anderen Teile auch, noch in ASA gedruckt. Das PETG macht stellenweise tatsächlich Probleme mit der hohen Temperatur.



Man könnte jetzt sagen, dass es ein Nachteil ist, dass der Thermistor bewegt wird und sehr nah am Druckbett ist und deswegen eine zu hohe Temperatur anzeigt. Aber das bietet die Möglichkeit, dass man die Temperatur an unterschiedlichen Stellen im Bauraum messen kann (die pendelt sich überall auf die passende Temperatur ein) und die Temperatur ist ja auch am wichtigsten in der Nähe des zu druckenden Teils. Ich war anfangs auch etwas skeptisch wegen der Position, aber funktioniert optimal.


--
Microsoft MVP in den Kategorien DirectX/XNA * Visual C++ * Visual Studio and Development Technologies seit 2011

  • Mein Erster (RAMPS 1.4, Selbstbau WolfStrap-Derivat mit Linearführungen, Wade Extruder und E3D lite6 Hotend)
  • Cub44 (Selbstbau Dual Wire Gantry Derivat mit Zahnriemen und Linearschienen, RADDS 1.5 und DUE, Custom Hotend - E3D like, Compact Bowden Extruder)
  • HexMax (sechseckiger Delta (eigenes Design) mit Druckraum 300mm Durchmesser und >=400mm Höhe, RADDS 1.5, 24V, Custom Hotend, Compact Bowden Extruder)
  • P3Steel Toolson MK2 - Keine Zeit zum selbst planen ;-)

Andere Projekte: FSR Board (ABL-Sensor-Platine inkl. Firmware) * ThirtyTwo (32Bit RepRap-Firmware)
Re: Druckgeschwindigkeit ABS
24. May 2021 11:03
Alles klar.
Kannst Du vielleicht einen Sensor unter das Dach oben hängen? Wäre mal interessant, die dortige Temperatur zu wissen.

Ich habe in meinem Würfel ein ca. 240W-Heizbett (220x220), mit Deinen 630W hast Du etwa die 2,5-fache Wärmeenergie zur Hand.
Theopraktisch könnte ich auch auf 300x300 und 900W oder so gehen, aber die große Fläche brauche ich super selten, da lohnt sich der Energieverbrauch nicht.
Aber irgendwas muss ich mir mal zur Zusatzheizung überlegen.

Bei mir kann übrigens nur der Heizer und der Lüfter gemeinsam laufen, wie hier beschrieben.
Ist zur Sicherheit, damit nichts abbrennen kann.

/Julien


Wer rasiert mit mir KingKong? Der wichtigste Guide - Triffid Hunter's Calibration Guide


Drucker:
HyperCube EVO (Derivat) in 2502x300 - geschlossen für ABS - Duet2WiFi - Eigenbau Wasserkühlung
Eigenbau I3 - V6-Clon- Profilrahmen - Ramps 1.4 24V - TMC2208 - Simplify3D - Octoprint - Marlin 1.1.8
Re: Druckgeschwindigkeit ABS
24. May 2021 12:00
Ich hab mal an unterschiedlichen Positionen die Temperatur gemessen, weil es mich auch interessiert hat :-) Die Temperaturen liegen überall, auch nach längerer Zeit (heute druckt der schon wieder seit 7 Uhr früh), im Bereich von +/-2°C, also Messtoleranz. In unmittelbarer Nähe zum Druckbett (ca. 2cm) ist die Temperatur natürlich nochmal deutlich höher (bis zu 70°). Die ca. 62° sind in mindestens 10cm Höhe gemessen.

Übrigens wird um Verspannungen im Heizbett zu vermeiden vom "Voron-Projekt" eine Heizleistung von max. 60%, bei mir also ca. 420W, empfohlen. Die hatte ich anfangs auch eingestellt, allerdings dauert mir dann das aufheizen zu lange und ich konnte bei der Vermessung des Bett keine groben Unterschiede feststellen. Damit komme ich auf eine Bauraumtemperatur von ca. 59°.

Um die Temperatur von 100° vom Druckbett zu halten wird übrigens nur noch eine PWM-Leistung von ca. 15% benötigt.

Zur Absicherung habe ich eine Keramik-Temperatursicherung unter das Heizbett geschraubt. Diese unterbricht bei 125°C die Stromzufuhr. Zusätzlich natürlich auch alle weiteren Sicherungen, insbesondere im Hochvolt-Stromkreis.


--
Microsoft MVP in den Kategorien DirectX/XNA * Visual C++ * Visual Studio and Development Technologies seit 2011

  • Mein Erster (RAMPS 1.4, Selbstbau WolfStrap-Derivat mit Linearführungen, Wade Extruder und E3D lite6 Hotend)
  • Cub44 (Selbstbau Dual Wire Gantry Derivat mit Zahnriemen und Linearschienen, RADDS 1.5 und DUE, Custom Hotend - E3D like, Compact Bowden Extruder)
  • HexMax (sechseckiger Delta (eigenes Design) mit Druckraum 300mm Durchmesser und >=400mm Höhe, RADDS 1.5, 24V, Custom Hotend, Compact Bowden Extruder)
  • P3Steel Toolson MK2 - Keine Zeit zum selbst planen ;-)

Andere Projekte: FSR Board (ABL-Sensor-Platine inkl. Firmware) * ThirtyTwo (32Bit RepRap-Firmware)
Re: Druckgeschwindigkeit ABS
24. May 2021 12:07
Mit den 630W liegts Du bei knapp über 0,5W/cm2, das ist ein guter Wert (habe ich analog auch, nur bei dem kleineren Bett).
Ich habe meine Plattform ca. 20mm über dem Druckbetthalter schweben, befestigt über entsprechend lange M3-Gewindestangen und gefedert über die bewährten Silikon-Dämpfer nach eigenem Design.
Dadurch hat das Bett genug Platz, um sich über die Wärmeausdehung zu bewegen, ohne dass etwas verspannt ist.

/Julien


Wer rasiert mit mir KingKong? Der wichtigste Guide - Triffid Hunter's Calibration Guide


Drucker:
HyperCube EVO (Derivat) in 2502x300 - geschlossen für ABS - Duet2WiFi - Eigenbau Wasserkühlung
Eigenbau I3 - V6-Clon- Profilrahmen - Ramps 1.4 24V - TMC2208 - Simplify3D - Octoprint - Marlin 1.1.8
In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicke hier, um Dich einzuloggen