Heizbett braucht ewig zum erwärmen
26. August 2013 16:48
Hallo zusammen,
nachdem ich gestern bei meinem Erstdruck fast eine Stunde warten musste bis das Heizbett seine 109°C erreicht hatte habe ich heute eine sogenannte (kleingeschnittene) "Rettungsdecke", die irgendwie noch bei mir rumlag, während der Heizphase auf das Bett gelegt. Diese Reflektiert die Wärme, statt das sie an die Umgebung abgegeben wird. Jedenfalls hat es heute keine 10 Minuten gedauert, bis das Heizbett auf Temperatur war. Habe die Decke (im Grunde eine extrem dünne Folie) dabei noch um ein Blatt Papier gewickelt. Papier brennt üblicherweise nicht unter 180°C. Zu Rettungsdecken lesen kann man in Wikipedia und kaufen kann man sie in der Apotheke oder im Internet für weniger als einen Euro. Vielleicht hatte meine Hardware heute aber auch einfach nur bessere Laune... ;-)
Schöne Grüße
Hannes
Re: Heizbett braucht ewig zum erwärmen
26. August 2013 16:57
Wie hast du denn dein Heizbett nach unten gedämmt?
Re: Heizbett braucht ewig zum erwärmen
26. August 2013 19:24
Habe im Baumarkt im Zuschnitt eine "Konstruktionsplatte" entdeckt. 6mm dick und bis 180° hitzebeständig. Da habe ich die Heizplatte einfach drauf geschraubt. Vorher natürlich Löcher für den Stromanschluss und für den Thermistor reingebohrt. Den Thermistor habe ich mit Hochtemperatursilikon befestigt. Funktioniert wunderbar...
Schönen Gruß
Hannes
Re: Heizbett braucht ewig zum erwärmen
27. August 2013 01:14
Mit einer Rettungsdecke auf dem Heizbett kommst Du nicht weitergrinning smiley

Was für ein Netzteil hast Du?
Wieviel Watt bringt es?
Mess mal, wieviel Volt gehen in das Heizbett? Wenn Du kannst, auch noch veiviel A zieht das Bett?
Ist es ein Mk1 oder ein Mk2 (Loch in der Mitte)?

Evtl wird du hier schlauer -> [forums.reprap.org]
und hier -> [forums.reprap.org]

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 27.08.13 01:39.
Re: Heizbett braucht ewig zum erwärmen
27. August 2013 03:42
jetzt mal die drundlegende Frage : könnte man mit der Rettungsdecke nicht ein Heizbett von unten wunderbar dämmen ?
Re: Heizbett braucht ewig zum erwärmen
27. August 2013 05:02
Heizdecke ist nur für die Absorbation der Strahlungswärme zu gebrauchen, nicht für die Isolierung.
Re: Heizbett braucht ewig zum erwärmen
27. August 2013 06:42
Gewöhnliche Kosmetik-Watte soll doch gut funktionieren. Die ist aus Baumwolle und hält wohl etwa 400 °C aus.


Generation 7 Electronics Teacup Firmware RepRap DIY
     
Re: Heizbett braucht ewig zum erwärmen
27. August 2013 09:35
Also mein Netzteil macht 30A. Da am Eingang vom Taurino Power etwas von 5 und 11 A steht wird er wohl auch nicht mehr durchlassen. Das ist für mein MK2- Heizbett natürlich etwas wenig und ich werde es demnächst über ein Relais mit eigener Spannungsversorgung ausstatten. Aber als schnelle Hilfe (schließlich mache ich gerade meine ersten Testläufe und bin entsprechend ungeduldig) habe ich es als eine gute Maßnahme empfunden. Und auch wenn mein Heizbett dann eine eigene Stromversorgung hat, werde ich es beim Aufheizen abdecken. Will schließlich das Druckbett und nicht meine Wohnung heizen smileys with beer
Schönen Gruß
Hannes
Re: Heizbett braucht ewig zum erwärmen
27. August 2013 10:56
"mein Netzteil macht 30A" ein PC Netzteil oder ein spezielles 12Volt Netzteil?
"11 A" -> dafür ist die gelbe Sicherung (ungekühlt) ausgelegt.
Der Mosfet auf dem RAMPS 1.4 kommt dann auch an seine Grenzen. Lösung: besseren Mosfet (BTS555) einbauen oder ein Relais anschließen. Dazu kenne ich 2 Wege. Der Elektroniker schließt so was an (http://reprap.org/wiki/SevenSwitch), der Mechaniker so was (http://www.ebay.de/itm/1pcs-Solid-State-Relay-SSR-40-DD-DC-DC-40A-3-32VDC-5-60VDC/350682041855)
Re: Heizbett braucht ewig zum erwärmen
28. August 2013 17:30
@jsturm
Hi,
also ein PC- Netzteil das alleine am 12V Ausgang schon 30A liefert ist mir noch nicht begegnet... Gibt es sicher, kostet aber sicher auch ein Schweinegeld. Nein, ich habe ein reines 12V Netzteil.
Obwohl ich mich eher als Elektroniker empfinde wäre die Mechanikerlösung mein ganz klarer Favorit. Vielleicht liegt der Unterschied aber gar nicht zwischen Elektroniker und Mechaniker sondern zwischen der Liebe am Basteln und Pragmatismus :-)

Schöne Grüße
Hannes
Re: Heizbett braucht ewig zum erwärmen
31. August 2013 07:34
Der Strom für die Erwärmung des Heizbetts ist ja gepulst. Das macht bei einem Relasi aber wenig Sinn, oder? Kann man das irgendwie abschalten?
Schönen Gruß
Hannes
Re: Heizbett braucht ewig zum erwärmen
31. August 2013 08:53
Wenn du die oben beschriebenen Relais verwendest kannst du die "PWM" (gepulste) Steuerung beibehalten. Wenn du jetzt zum Beispiel ein Relai aus dem KFZ-Bereich verwendest dann musst du in der Firmware von "PWM" auf "Bang Bang" stellen (vorzugsweise mit längerem Intervall).

mfg
Re: Heizbett braucht ewig zum erwärmen
31. August 2013 09:54
"Relais aus dem KFZ-Bereich" -> und Ohrenstöpsel verwenden >grinning smiley<
Re: Heizbett braucht ewig zum erwärmen
31. August 2013 09:57
Also Danke schon mal, aber es bringt mich noch nicht ganz weiter: Ich glaube ich habe Bang Bang aktiviert, wo aber stelle ich das Intervall bei der Marlin- Firmware ein?
Im Monet sieht es bei mir so aus:

// Bed Temperature Control
// Select PID or bang-bang with PIDTEMPBED. If bang-bang, BED_LIMIT_SWITCHING will enable hysteresis
//
// Uncomment this to enable PID on the bed. It uses the same frequency PWM as the extruder.
// If your PID_dT above is the default, and correct for your hardware/configuration, that means 7.689Hz,
// which is fine for driving a square wave into a resistive load and does not significantly impact you FET heating.
// This also works fine on a Fotek SSR-10DA Solid State Relay into a 250W heater.
// If your configuration is significantly different than this and you don't understand the issues involved, you probably
// shouldn't use bed PID until someone else verifies your hardware works.
// If this is enabled, find your own PID constants below.
//#define PIDTEMPBED
//
#define BED_LIMIT_SWITCHING

// This sets the max power delivered to the bed, and replaces the HEATER_BED_DUTY_CYCLE_DIVIDER option.
// all forms of bed control obey this (PID, bang-bang, bang-bang with hysteresis)
// setting this to anything other than 255 enables a form of PWM to the bed just like HEATER_BED_DUTY_CYCLE_DIVIDER did,
// so you shouldn't use it unless you are OK with PWM on your bed. (see the comment on enabling PIDTEMPBED)
#define MAX_BED_POWER 255 // limits duty cycle to bed; 255=full current

/*#ifdef PIDTEMPBED //von mir geändert
//120v 250W silicone heater into 4mm borosilicate (MendelMax 1.5+)
//from FOPDT model - kp=.39 Tp=405 Tdead=66, Tc set to 79.2, aggressive factor of .15 (vs .1, 1, 10)
#define DEFAULT_bedKp 10.00
#define DEFAULT_bedKi .023
#define DEFAULT_bedKd 305.4

//120v 250W silicone heater into 4mm borosilicate (MendelMax 1.5+)
//from pidautotune
// #define DEFAULT_bedKp 97.1
// #define DEFAULT_bedKi 1.41
// #define DEFAULT_bedKd 1675.16

// FIND YOUR OWN: "M303 E-1 C8 S90" to run autotune on the bed at 90 degreesC for 8 cycles.
#endif // PIDTEMPBED------------------------------------------ */

Schöne Grüße
Hannes
Re: Heizbett braucht ewig zum erwärmen
31. August 2013 10:14
Ok ich nutze die Repetier FW und kenn mich da jetzt nicht mehr so mit der Marlin aus. Die letzte Marlin FW die ich auf der Platte habe hat jedoch in der Configutation_adv.h das hier stehen:

#ifdef BED_LIMIT_SWITCHING
#define BED_HYSTERESIS 2 //only disable heating if T>target+BED_HYSTERESIS and enable heating if T>target-BED_HYSTERESIS
#endif
#define BED_CHECK_INTERVAL 5000 //MS

das sollte meines Erachtens dann das ganze Regulieren.


@jsturm

Naja da müsste jeder der den Drucker laufen hat mit riesigen Ohrenschützern rumrennen spinning smiley sticking its tongue out
Ne mal im ernst, sobald der Drucker läuft ist das Relai so gut wie nicht mehr auszumachen.

mfg
Re: Heizbett braucht ewig zum erwärmen
31. August 2013 10:45
Ja, genau so sieht das auch bei mir aus. Ändert aber nichts am Schaltintervall. Und der Lärm ist es ja nicht... Das ist ein mechanisches Teil und hält diese hohe Schaltzahl sicher nicht lange durch. Werde mir wohl ein elektronisches Relais zulegen, aber davon abgesehen muss das doch irgendwo in den Tiefen einfach abzustellen sein, so dass er heizt, bis er sein Ziel erreicht hat...
Schönen Gruß
Hannes
Re: Heizbett braucht ewig zum erwärmen
31. August 2013 13:13
Also bei der Repetier FW wird der Abstand zwischen den Schaltzuständen dadurch verlängert, indem man das Intervall zum kontrollieren der Temperatur (indem Fall wäre das bei Marlin dann BED_CHECK_INTERVAL) erhöht.

Bei meiner Repetier FW steht das Intervall auch auf 5000ms und mein KFZ Relai läuft seit über einem Jahr ohne Probleme.
Dabei heizt das Bett dann zum Beispiel auf 120,6°C auf schaltet dann ab und geht erst wieder ab 118,9°C wieder an. Die Schaltabstände sind am Anfang so ca. 30s und nach einem längeren Druckauftrag (>2h) braucht es nach dem ausschalten ca.120s zum wiedereinschalten (sind jetzt gefühlte Zeitangaben, also bitte nicht darauf festnageln).

Ich würde dir ja gerne sagen warum Marlin das bei dir nicht auch so macht, aber um ehrlich zu sein bin ich auf die Repetier FW gewechselt als die Sache mit der Advanced Config anfing. Davor die Marlin Version ist bei mir auch Problemlos mit Bang Bang gelaufen.

mfg

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 31.08.13 13:37.
Re: Heizbett braucht ewig zum erwärmen
31. August 2013 15:24
Hallo Planlos,

eigentlich hatte ich mich auch schon auf die Repetier-Firmware eingeschossen. Dann habe ich aber ein Full Graphic Smartcontroller gekauft und das unterstützt die Repetier-Firmware anscheinend (noch) nicht. Bin deshalb auf Marlin umgestiegen. Da das Ding aber sowieso kaputt ist, habe ich schon überlegt wieder auf Repetier umzusteigen. Andererseits läuft gerade alles perfekt und die Hemmschwelle jetzt die Firmware zu wechseln ist doch hoch. Zumindest höher als ein elektronisches Relais zu kaufen. Naja, vielleich findet sich ja noch jemand, der mir das für Marlin erklären kann.

Schöne Grüße
Hannes
Re: Heizbett braucht ewig zum erwärmen
01. September 2013 18:38
Ja wegen dem GLCD bin ich auch auf Marlin würde aber sofort wieder wechseln wenn mir jemand hilf das in Repetier einzubauen. Hat keiner Repetier mit GLCD am laufen der sich mit der Gode Schreiberei auskennt ?




Alu Eingenbau Reprap, Ramps 1.4, V3 Direkt-Extruder 1,75mm, Stoffel15 V3 Hotend 0,35mm, Firmware Repetier 0.83, Host Repetier 0.56 Mac
Ordbot Hadron, Ramps 1.4, Bulldog-Extruder 1,75, Stoffel15 V3 Hotend 0.35, Marlin Firmware, Host Repetier 0.56 Mac
In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicke hier, um Dich einzuloggen