Willkommen! Anmelden Ein neues Profil erzeugen

Erweiterte Suche

Silikon Heizmatte festkleben

geschrieben von MaOb 
Silikon Heizmatte festkleben
28. February 2015 05:06
Hallo,

ich bin dabei meinen Prusa i3 mit einer ALU-Dauerdruckplatte nachzurüsten.
Dafür habe ich mir die Silikon Heizmatte bei e3d bestellt
(http://e3d-online.com/Mechanical/Print-Surfaces/Square-Silicone-Rubber-Heater-Mat-200mm)

Leider kommt diese Matte ohne Klebepad:-(

Womit klebe ich diese Matte am besten an der Alu-Platte fest?

Der e3d support war nicht besonders hilfreich dazu,
die Empfehlung war 'nimm doch UHU-Stick'.....
Ich kann mir nicht vorstellen das der UHU-Stick für dauerhafte Verbindung zwischen Alu und Silikon sorgt!
Oder funktioniert das wirklich?

LG, Martin
Re: Silikon Heizmatte festkleben
28. February 2015 05:22
Bloß nich......hol die 3M Pads

[www.ebay.de]

Oder du kaufts dir ne Dose temperaturbeständiges Silikon incl Activator. Dann mischst du das an, bepinselst die Matte dünn damit und klebst die drauf.

Gruß


[www.facebook.com]

Power is nothing.....without control!
Re: Silikon Heizmatte festkleben
28. February 2015 06:36
dann bin ich ja nicht so falsch gelegen.....mit UHU-Stick wird das nix.....
Frag mich nur wie e3d auf die idee gekommen ist?

Werde mir jetzt mal '3M 468MP' besorgen und das versuchen!

Danke,
Martin
Re: Silikon Heizmatte festkleben
02. March 2015 03:37
Hi Martin,

im Baumarkt bekommt man recht preiswert (ca. 8€) eine Tube bis 300°C Hizebeständiges Silikon.



Habe die selber in Benutzung, sehr vielseitig einsetzbar und hält auch sehr lange. Die Tube
härtet nicht gleich ganz durchnach dem sie einmal geöffnet ist.

Gruß Didi


Aktuell: Selfmade-Drucker Nr.5 mit Wasserkühlung u. Carbon-Wechselplatte,
Selfmade-Drucker Nr.7 ( in Arbeit . . . )
iMac , Creo 3.0/4.0 , Cura 4.3 , . . .
Re: Silikon Heizmatte festkleben
05. March 2015 12:43
Hallo

@Didi: danke für den Tipp mit dem Uhu/Sillikon, das kannte ich noch nicht!

inzwischen hab ich Marlin mal für das Druckbett aufbereitet und einen Test mit einem MK2-Heizbett gemacht.
Verwende ein 30A Netzteil (12V) mit SSR.
Die Temp. die ich vom Bett bekomme sollte OK sein, Zimmertemperatur wird richtig angezeigt.

Wenn ich aber versuche auf 120° hochzuheizen, komm ich nicht wirklich über 105°, da geht dann einfach nicht's mehr weiter.....?
hab mal zur Isolierung Karton darunter, hilft leider nicht's, bei 105° Stillstand:-(

Wenn ich ein M105 sende bekomme ich folgendes zurück:
SENT: M105
RECEIVED: ok T:199.5 /200.0 B:104.5 /120.0 T0:199.5 /200.0 @:45 [email protected]:127

Was bedeuten die Werte '@:45 [email protected]:127'
Ist das die PID Leisung?
Hab nochmals meine Config.h geprüft, MAX_BED_POWER 255
Über 127 gehen dieser @ Werte aber nie.....

Könnte da noch etwas anderes in der FW die Heizung bremsen?

LG, Martin
Re: Silikon Heizmatte festkleben
05. March 2015 15:30
Mk2 Heizbett mit 12V/24V?
- Falls ja, mußt Du bei 12V den Pin2 und 3 brücken.

Hast Du mal den Widerstand an den Anschlüssen gemessen (natürlich im ausgeschalteten Zustand)?

Gruß
Gregor


Gruß
Gregor

SparkCube V1.1 | Azsmz-mini | TMC2100 | E3D V6 Clone | PEI DDP | 12V | Repetier-Server Pro auf RPi3
DICE | Cohesion3D-mini | TMC2100 | E3D V6 | PEI DDP | 24V | Repetier-Server Pro auf RPi 3 | USV+
Re: Silikon Heizmatte festkleben
06. March 2015 02:03
Guten Morgen!

Heizbett läuft mit 12V, Pin 2+3 sind verbunden.

Den Widerstand bzw. den Strom konnte ich noch nicht messen, mein Multimeter 'spinnt'........
Ersatz ist aber schon unterwegs;-)

Als Modellbauer habe ich noch ein Power-Meter aus dem RC Bereich,
mit dem sollte sich der Strom eigentlich messen lassen.
Das werde ich heute Nachmittag gleich mal versuchen!

LG, Martin
Re: Silikon Heizmatte festkleben
06. March 2015 02:26
Hallo,
wenn ihr mich fragt ist die Ursache recht einfach eingegrenzt. Die Heizungen sind unterdimensioniert.
In der Regel durch selbst auferlegtes Sparen (am falschen Fleck).
Eine Heizung mit mehr W u. V bringt einfach schneller mehr Leistung und mit separater, geringer
belasteter Stromversorgung, über ein SSR-Relais geschaltet und dann vom Board gesteuert,
ist einfach die Bessere Lösung.
. . . kostet halt ca. 50-100€ mehr. Is nun mal so. Eigene Erfahrung ist durch nichts zu ersetzen, oder?

grinning smiley Gruß Didi


Aktuell: Selfmade-Drucker Nr.5 mit Wasserkühlung u. Carbon-Wechselplatte,
Selfmade-Drucker Nr.7 ( in Arbeit . . . )
iMac , Creo 3.0/4.0 , Cura 4.3 , . . .
Re: Silikon Heizmatte festkleben
06. March 2015 05:56
Quote
vw-styler
Die Heizungen sind unterdimensioniert.
In der Regel durch selbst auferlegtes Sparen (am falschen Fleck).
naja er hat ja die silikon heizmatte schon zuhause liegen nur niecht aufgeklebt winking smiley

das Problem bei der MK2 ist das die streuuung so gross ist, wennst pecht hast kommst eben nicht wirklich über 100°C hinaus
Re: Silikon Heizmatte festkleben
06. March 2015 09:08
Hallo,

das neue Multimeter ist schon da, ich hab gleich mal gemessen!

Das MK2 Heizbett hat 1.2Ohm, bei voller Leistung laufen dann 10A durch.
Somit komme ich auf 120W Heizleistung.

Die Silikon Heizung hat 1.1Ohm, damit sollte ich dann ~130W kommen....
Das ist aber vermutlich noch immer zuwenig, oder?

LG, Martin
Re: Silikon Heizmatte festkleben
06. March 2015 09:21
Was hat denn dein Multi als Widerstand. Einfach mal beide Kontakte nebeneinander halten. Meist kannst da noch ~0.2Ohm abziehen.


Triffid Hunter's Calibration Guide --> X <-- Drill for new Monitor Most important Gcode.
Re: Silikon Heizmatte festkleben
06. March 2015 09:40
Hi,

ich bin mir nicht sicher ob ich dich richtig verstanden habe....
Wenn ich die Messkabel vom Multimeter zusammenhalte, schwankt die Anzeige zwischen 0.0 und 0.1Ohm

LG, Martin
Re: Silikon Heizmatte festkleben
07. March 2015 12:43
OK, dann kannst ungefähr 0,1 Ohm abziehen von deinen Messergebnissen.


Triffid Hunter's Calibration Guide --> X <-- Drill for new Monitor Most important Gcode.
Re: Silikon Heizmatte festkleben
07. March 2015 17:15
Hallo Martin,

ich glaube du (und auch einige Andere) hast es wohl noch nicht so ganz verstanden.

Um auf 110-120°C zu kommen benötigst du ein "Heizmedium" von mindestens 200W.
Durch Schwankungen der Messergebnisse, unterschiedlicher Druckplatten und der diversen Anzeigemedien,
unterschiedliche Thermistoren und sonstiges, gibt man noch rund 10°C nach oben drauf, also rund 130°C sollte drin sein.

Auf der sicheren Seite liegst du, wenn dein Heizbett ein 250 - 400W Heizelement hat (je nach Größe),
egal ob 12V,24V od. 230V.

Dafür muss man allerdings auch mal "ins Futter packen", man muß es ja nur wissen smiling smiley

Ein Beispiel:
Mein Drucker - Druckfläche: 200 x 300mm hat eine Silikon-Heizmatte 400W /230V (über SSR geschaltet vom Ramps 1.4) -> ca. 80 - 100€
Mein Drucker - Druckfläche: 150 x 150mm hat eine Silikon-Heizmatte 200W /230V (über SSR geschaltet von Ultimaker 1.5.7) -> ca. 50 -60€

. . . und wenn du dir dann noch was "Gutes" zu Weihnachten schenken lassen möchtest,
dann wünsch dir entweder eine Dauerdruckplatte od. eine Carbonfaserplatte.

Damit kann man ABS gut drucken.

Mit besten Empfehlungen Didi


Aktuell: Selfmade-Drucker Nr.5 mit Wasserkühlung u. Carbon-Wechselplatte,
Selfmade-Drucker Nr.7 ( in Arbeit . . . )
iMac , Creo 3.0/4.0 , Cura 4.3 , . . .
Re: Silikon Heizmatte festkleben
07. March 2015 18:34
Hi,

die Dauerdruckplatte hab ich sogar schon, wollte nicht bis Weihnachten warten;-)
Die 3M Klebepad's lassen leider noch auf sich warten....

Ich hoffe das die Heizleistung der Silikonmatte (die ich bei E3D gekauft habe) dann auch reicht!
Nach Auskunft von E3D sollte die an 12v ca. 15A ziehen, deshalb hab ich mir auch gleich ein SSR besorgt.
Wenn die Angaben stimmen, hätte diese Silikonmatte ~180w

Zum Laden meiner Akkus hab ich ein 1.2kw Netzteil das sich von 12-24v Regeln lässt.
Neugierig wie ich bin, hab ich die MK Heizung da heute mal angeschlossen.
So ab ~150w sind die 120°C mit der MK möglich, dauert natürlich ein Weilchen (dürften ~15-20min gewesen sein).

Aktuell habe ich einen Testdruck auf eine Glasplatte laufen, sieht ganz gut aus!
Der Druck läuft jetzt schon über 3h und bisher hat noch keine Ecke 'abgehoben' smileys with beer

LG, Martin
Re: Silikon Heizmatte festkleben
08. March 2015 07:42
Na siehsde, geht doch. thumbs up Und dann weiter im Text. Weiter viel Erfolg. smoking smiley

Gruß Didi


Aktuell: Selfmade-Drucker Nr.5 mit Wasserkühlung u. Carbon-Wechselplatte,
Selfmade-Drucker Nr.7 ( in Arbeit . . . )
iMac , Creo 3.0/4.0 , Cura 4.3 , . . .
Re: Silikon Heizmatte festkleben
11. March 2015 17:56
Hi,

ein kleiner Zwischenbericht....

Das 3M Klebepad ist angekommen!
Hab jetzt die Silikonmatte auf die Alu Dauerdruckplatte geklebt, hat bestens funktioniert und die Matte hältthumbs up
(Danke nochmals für den Tip)

Wie schon befürchtet, hat die Silikonmatte aber nicht viel mehr Power als das MK2
An 12V komme ich damit jetzt auf ~110°, das dauert aber wie die 105° an der MK2 ewig......
Eine ordentliche Isolation fehlt mir zwar noch (im Moment ist nur Wellpappe darunter, muss erst Kork kaufen gehen)
bezweifle aber das die Isolation soviel bringt um in vernünftiger Zeit auf die 120° zu kommen.
Versuch macht klug, ich probiere das spätestens am Wochenende sicher noch aus!

Aktuell läuft mal wieder ein kleiner Testdruck, möchte endlich wissen ob die Dauerdruckplatte auch funktioniert;-)
Habe jetzt mal 100°/90° für das Heizbett eingestellt, 1h ist durch und bisher haftet das ABS ganz ordentlich......bin ja mal gespannt ob das bis zum Druckende hält!

Das 'dicke' Netzteil für das Heizbett verwenden, ist leider keine Dauerlösung
Das soll eigentlich dort stehen bleiben, wo auch die Akkus geladen werden.... und ich möchte zeitgleich drucken und laden können!
Abgesehen davon, wollte ich den Drucker mit nur einem Netzteil betreiben und bei 12V bleiben (habe ein RAMPs Board, das für 12V gedacht ist)

Hat jemand zufällig eine Quelle für wirklich gute 12V Heizmatten?

'Plan B' wäre für die Heizung ein günstiges 15V bzw. 24V Netzteil (z.B. aus dem LED-Bereich zu verwenden)
Bei 24V werde ich auf jeden Fall die Leistung in der Firmware begrenzen müssen.
Leistungsbegrenzt sollte das aber eigentlich ok sein, oder gibt's Gründe nicht auf 24V zu gehen?

LG, Martin
Re: Silikon Heizmatte festkleben
12. March 2015 08:55
Ich hab mir vor ein paar Tagen ne 200W Matte für 12V bestellt. Wenn die da ist kann ich mal berichten. Kostet allerdings um die 30€.


Triffid Hunter's Calibration Guide --> X <-- Drill for new Monitor Most important Gcode.
Re: Silikon Heizmatte festkleben
12. March 2015 09:22
ich hab eine 2x 200w 12V von Ali, funktioniert wunderbar
aufheizen auf 130°C ohne isolierung unter 10min.
Re: Silikon Heizmatte festkleben
12. March 2015 15:20
Hallo,

der erste Druck auf der Dauerdruckplatte hat sich leider an den Ecken doch noch hochgebogen,
weitere Versuche von heute (bei höherer Temperatur) leider ebenfalls:-(

Im Moment bin ich noch etwas enttäuscht von der DDP.
Die Haftung ist OK, es hat sich beim Druck nichts verschoben oder losgelöst,
wenn die Platte dann abkühlt kommen die Teile von selbst frei.....
Aber das Warping ist viel viel schlimmer als auf unbehandeltem Glas.

Aktuell habe ich 125°/110° für die Platte eingestellt, gedruckt wird SmartABS von Orbitech bei 245°
Der Lüfter bleibt dabei die ganze Zeit aus!

Ich denke das die Temp. der Platte stimmt, bei Raumtemperatur hab ich den selben Wert wie am Hotend.
Wenn ich ein schwarzes Blatt Papier auf die Platte lege und mit einem IR-Termometer messe (ist leider nur ein Billigteil aus China)
werden mir die 125° auch angezeigt.

Kann es sein das ich mit der Temperatur der DDP doch noch weiter rauf muss?
Oder kann es sein das die DDP schon zu warm ist?

LG, Martin
Re: Silikon Heizmatte festkleben
12. March 2015 17:21
Oder einfach mal Brim nutzen?!? smoking smiley


Triffid Hunter's Calibration Guide --> X <-- Drill for new Monitor Most important Gcode.
Re: Silikon Heizmatte festkleben
12. March 2015 17:47
Brim hab ich auf Glas und der DDP gemacht!
Hätte ich vielleicht dazu schreiben sollen....

Brim haftet so gut an der DDP das er teilweise am Objekt 'abreißt' wenn die Ecken hochgehen.

LG, Martin
Re: Silikon Heizmatte festkleben
13. March 2015 01:37
ich dachte immer smartABS ist nichts für die DDP?
Re: Silikon Heizmatte festkleben
13. March 2015 02:42
muss zugeben, ich bin noch 3D Druck Anfänger, und das ist mein erstes ABS
War in einem lokalen Laden, das SmartABS war lagernd und im Glauben ABS=ABS hab's ich es gekauft.....

Hatte den Eindruck das meine Drucke irgendwie unter Hitzestau leiden, besonders wenn ich etwas kleineres drucke und die Layerzeit kurz ist
Hat zum Teil so ausgesehen links auf diesem Bild:
[reprap.org]

Bin deshalb gestern mal deutlich mit der Temperatur runter, Bett 100°/90°, Hotend 240°/235°
Druckgeschwindigkeit wurde von 40mm/s auf 30mm/s gesenkt.

Die Hitzestau Symtome haben erkennbar abgenommen (sind aber noch immer da)
Allerdings haftet der Druck jetzt so gut, das er auch über Nacht nicht abgesprungen istangry smiley

Wie bekomme ich das am besten runter ohne die DDP zu beschädigen?
Die Platte langsam 'hoch heizen' bis das ABS wieder weich wird und sich los lösen lässt?

LG, Martin
Re: Silikon Heizmatte festkleben
13. March 2015 09:49
das entfernen vom ABS war recht einfach, ich hab auf 50° geheizt.
Dann konnte ich das Teil schön langsam von der DDP abziehen....

Hab mal ein Foto von meinen 'Problemchen' gemacht:


1: Kante verschwimmt, die Ecke oben wird hochgezogen (ich vermute weil's zu warm geworden ist)
2: das ABS ist an der Ecke unten etwas heller weil es sich ebenfalls nach oben gezogen und von der DDP gelöst hat

LG, Martin
Re: Silikon Heizmatte festkleben
14. March 2015 05:54
Smart ABS verträgt sich nicht besonders gut mit den PEI beschichteten DDP´s
Re: Silikon Heizmatte festkleben
15. March 2015 09:44
schön langsam wird's was mit der DDP und dem ABS....

Zuerst hab gestern mal das Heizbett mit ~1cm Kork ordentlich isoliert,
das hat viel mehr gebracht als ich mir erhofft hatte, komme jetzt auch mit dem 12V Netzteil auf 125°.

Irgendwie 'stinkt' der Kork aber gewaltigconfused smiley
Hat davor ja auch schon ganz ordentlich durch die 'Ausdünstungen' der Silikon-Matte + ABS gestunken,
Jetzt ist das aber irgendwie eine Kombination die kaum mehr auszuhalten ist und regelrecht Kopfschmerz verursacht!

Ist das bei Kork normal bzw. gibt sich das mit der Zeit?

Weiters hab ich mir mal anderes ABS besorgt, konnte aber auf die Schnelle nur No-Name ABS in weiß bekommen.
Nach der Produkt-Nr die aufgedruckt ist, müsste das der Hersteller sein:
[www.3d-printer-filament.com]

Ihr hattet recht, SmartABS und DDP ist keine ideale Kombination.
Dieses China-ABS haftet im Vergleich dazu viel besser!
Aktuell drucke ich dieses Material mit 245°, Bett 115°/95°
Allerdings knistert es beim Drucken immer wieder, und der Druck hat an diesen Stellen dann teilweise Lücken.
Hab das zufällig mal ganz gut mit dem Handy 'erwischt':

Mit der Temp. runter gehen hat das knistern aber nicht abstellen können....
Ich vermute mal das sind Lufteinschlüsse, die Rolle war Vakuum verpackt mit Silikat-Beutel, glaube nicht das ein Wasser-Problem ist.

Etwas sorgen machen mir noch schmale Überhänge, die biegt es mir immer noch nach oben.
Wird natürlich in der Position fest und die Düse 'rattert' dann darüber:

Ich hab schon versucht mit der Temp. nach unten zu gehen, hab dann aber den Eindruck das sich die Schichten nicht mehr ordentlich verbinden.
Lässt sich das ohne beheizte Kammer noch irgendwie verbessern?

LG, Martin
Re: Silikon Heizmatte festkleben
15. March 2015 10:29
Quote
MaOb
Zuerst hab gestern mal das Heizbett mit ~1cm Kork ordentlich isoliert,
das hat viel mehr gebracht als ich mir erhofft hatte, komme jetzt auch mit dem 12V Netzteil auf 125°.

Alternative Naturfilzplatte

Habe Ich hier rum liegen, muß Ich mal einbauen und schauen was es gibt eye rolling smiley

Aber schätze wenn Wolfgang die Dinger erfolgreich einsetzt das es anderen auch helfen kann.


Gruß
Gregor

SparkCube V1.1 | Azsmz-mini | TMC2100 | E3D V6 Clone | PEI DDP | 12V | Repetier-Server Pro auf RPi3
DICE | Cohesion3D-mini | TMC2100 | E3D V6 | PEI DDP | 24V | Repetier-Server Pro auf RPi 3 | USV+
Re: Silikon Heizmatte festkleben
15. March 2015 13:10
den Filz habe ich auch schon gefunden.....finde ich echt interessant!
Würde da 1 Platte reichen oder braucht's 2?
Meine Korkplatten habe ich mit den Resten vom 3M Klebepad befestigt (das ist jetzt aber aufgebraucht...)
Wie macht ihr das eigentlich?

Um der Sache auf den Grund zu gehen, habe ich die MK2 nochmal an das Netzteil angeschlossen
Auf 120° heizen, dann Kork drauf und 'schnüffeln'
Resultat: riecht etwas nach 'modrigem Holz', das ist aber nur erkennbar wenn man sich den erwärmten Kork direkt unter die Nase hält.
Aus dem Mülleimer hab ich mir dann das letzte Stück 3M 468MP gesucht (gut das ich den noch nicht raus gebracht habe) und ab damit auf die MK2
Das riecht deutlich mehr nach Chemie, dem Geruch den meine DDP vertrömt nicht unähnlich, aber irgendwie anders und wesentlich dezenter ....

Ich hab immer mehr den Verdacht, das der eigentliche 'Stinker' die Silikon Matte ist!
Eventuell auch das Klebepad, hatte ja nur mehr ein winziges Reststück....
Re: Silikon Heizmatte festkleben
15. March 2015 16:39
knistern ist bei abs im spritzguss "luft".. zu 99% dann in folge von wasser.

das Silicazeugs nutzt nix. Ist zwar besser wie nix aber wenn das wer in China in den Beutel packt haste ohne nachträgliche trocknung versch***en. Je nach Wetter und Ort haben die da übelste Mühe den Plastikkrams für den Spritzguss trocken zu bekommen. Das packt kein Silicatütchen...

und ein 0815 Pe-Tütchen taugt eh nicht um irgendwelche Kunststoffgranulate o.ä. länger (24h+) zu lagern

Wenn ich das richtig im Kopf hab bekommt das Novodur ABS in Pelletform 2-4h @80°C im Trockenlufttrockner.... wenns vorher gut verpackt war...

aber vllt ist das beim 3D Drucken anders wie beim Spritzguss smiling smiley
In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicke hier, um Dich einzuloggen