Willkommen! Anmelden Ein neues Profil erzeugen

Erweiterte Suche

Welches Druckbett

geschrieben von Glatzemann 
Re: Welches Druckbett
25. June 2016 17:04
Ich hab die Platte mit 4 Wolfcraft Miniklemmen befestigt. Schlitten hatte ich schon mehrere.
Wenn ich nicht aufpasse und zu weit in die Ecke gehe, dann schubst er schon mal ne Klemme runter.
Passiert aber dabei wird ja nix beschädigt. Da unterbreche ich noch nicht mal den Druck, sondern setze sie wieder auf.

Foldback-Klammern ab ich seit kurzer Zeit hier liegen aber die sitzen schon sehr stramm. Die schubst man eher nicht weg.
Sie sind aber auch deutlich flacher.

Gruß
Andreas


Einen Sparkcube 1.1XL für größere Objekte, einen Trinus3D im Gehäuse und einen Tantillus R im Bau
Sparkcube: Komplett auf 24V - DDP 8mm + 1,5mm Carbonplatte - RADDS 1.5 + Erweiterungsplatine + RAPS128 - Nema 17/1,7A 0,9 Grad - ind. Sensor für Z-Probe (kein ABL) - FTS - Titan Booster Hotend - Sparklab Extruder - Firmware Repetier mit @ Glatzemanns G33 - Repetier Server pro - Simplify3D
Re: Welches Druckbett
26. June 2016 04:33
Okay, danke! Ich werde es mal mit den Foldback-Klammern probieren.
Die Miniklemmern passen defintiv nicht. Allerdings ist bei mir auch nicht soviel Platz da ich nicht den XL habe.
Re: Welches Druckbett
26. June 2016 05:02
Moin moin aus HU.
Ich verwende Beutelklemmen aus Metal. Die sind flach und breit und halten sicher. Gibs hin und wieder bei Aldi. Habe ich meiner Frau geklaut. Die wird die wieder einkaufen, wenn sie sie findet.


Liebe Grüße aus Henstedt-Ulzburg.
Frithjof
Meine Seite
[www.facebook.com]
Re: Welches Druckbett
26. June 2016 13:22
Solche wie diese hier? KLICK
Ich habe hier welche von Maul. Sind auch noch mit 3 Jahren Garantie smoking smiley KLICK
Die sind auf jeden Fall stabiler als die Teile die beim Drucker mitgeliefert wurden.

LG
Siggi


Gruß
Siggi


Geeetech I3 Pro B 8mm Acryl - Mega 2560 - Ramps 1.4 - TMC2100 - MK42 - E3DV6-Clone 0,4 - SSR 522-1dd60-40 (A-Senco) - Marlin RC8Bugfix 26.12.2016 - Repetier Host - Windows 7 64 Bit
Vulcanus mit Linearschienen
Anycubic i3 Mega
Re: Welches Druckbett
26. June 2016 14:50
So ähnlich, nur noch flacher



Liebe Grüße aus Henstedt-Ulzburg.
Frithjof
Meine Seite
[www.facebook.com]
Re: Welches Druckbett
27. June 2016 05:59
Quote
RobotRock
So, nach meinem heutigem Wutanfall habe ich mir jetzt auch eine CFK-Platte geordert. Auf meiner Dauerdruckplatte hälts mal und mal gar nicht, PLA warpt wie bescheuert.

Jetzt muss ich mir nur noch überlegen wie ich die festbekomme...

@Boui3D ...du hast doch diese Foldback-Klammern und Skimmys Halter+Fanduct im Einsatz oder? Passt das? Ich habe die Befürchtung das die Fanduct mit die Klammern runterschubst.


Wie dick wird denn dein gesammter Aufbau DDP+CFK?


Gruß aus dem Tal Kochertal,
Tobias
E-Mail gibts hier

[www.thingiverse.com]

Maschinen
P3sTE MK2 [scheuten.me]
AM8 sobo Version
MPCNC 1,5 KW WaKü
Sparkcube XL
Photon S

Re: Welches Druckbett
28. June 2016 02:46
Ich hab bei mir dann eine 4mm DDP + 1,45mm CFK Platte (+ Kapton Heizmattewinking smiley).

..wobei ich mit bei gelegeheit mal eine stärkere Platte zulegen wollte.

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 28.06.16 02:46.
Re: Welches Druckbett
28. June 2016 04:07
Dann geh mal zum TEDI und schau dir mal die kleinen Foldbackklammern an. Die müssten perfekt sein. Hängen irgendwo bei den Schreibwaren.

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 28.06.16 04:08.


Gruß aus dem Tal Kochertal,
Tobias
E-Mail gibts hier

[www.thingiverse.com]

Maschinen
P3sTE MK2 [scheuten.me]
AM8 sobo Version
MPCNC 1,5 KW WaKü
Sparkcube XL
Photon S

Re: Welches Druckbett
29. June 2016 04:30
Quote
sobo84
Dann geh mal zum TEDI und schau dir mal die kleinen Foldbackklammern an. Die müssten perfekt sein. Hängen irgendwo bei den Schreibwaren.

TEDI wird schwierig hier im Dorf winking smiley. Aber ich werde heute mal ein paar Läden abklappern...

Ich habe das ganz mal ganz fix ausprobiert. Ich werde wohl etwas Fläche verlieren und muss was unterlegen, damit sich die Klammer weit genug öffnet. Aber mal schauen welche Größen ich überhaupt bekomme.
Die CFK-Platte ist eh erstmal zum ausprobieren, falls es klappt werde ich mir nochmal eine zuschneiden lassen.



...und ja ich war bisher zu faul die ganzen Schrauben einzuzeichnen grinning smiley

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 29.06.16 04:32.
Re: Welches Druckbett
29. June 2016 06:13
Ich kann dir einfach welche schicken. Schreib ne PM.
War ein 20er Pack oder so. Fliegen hier noch rum...

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 29.06.16 06:30.


Gruß aus dem Tal Kochertal,
Tobias
E-Mail gibts hier

[www.thingiverse.com]

Maschinen
P3sTE MK2 [scheuten.me]
AM8 sobo Version
MPCNC 1,5 KW WaKü
Sparkcube XL
Photon S

Re: Welches Druckbett
30. June 2016 03:02
Danke für das Angebot, bin aber gestern fündig geworden.

...ich weiß gar nicht warum ich mich solange mit der anderen Platte rumgeärgert habe. Die Haftung ist wirklich enorm, die ersten Teile habe ich nur mit Gewalt von der runterbekommen.
Re: Welches Druckbett
30. June 2016 03:14
Da hilft etwas mehr Abstand und abkühlen lassen.

Grausam ist nur NinjaFlex und Co. Das klebt wie Kaugummi im Hochsommer an den Schuhen. Beim letzten großen Druck mit dem Zeug hab ich sogar vorher Kapton-Tape zuvor auf die Platte geklebt. Den Krampf ohne Tape tue ich mir nicht mehr an.

Gruß
Andreas


Einen Sparkcube 1.1XL für größere Objekte, einen Trinus3D im Gehäuse und einen Tantillus R im Bau
Sparkcube: Komplett auf 24V - DDP 8mm + 1,5mm Carbonplatte - RADDS 1.5 + Erweiterungsplatine + RAPS128 - Nema 17/1,7A 0,9 Grad - ind. Sensor für Z-Probe (kein ABL) - FTS - Titan Booster Hotend - Sparklab Extruder - Firmware Repetier mit @ Glatzemanns G33 - Repetier Server pro - Simplify3D
Re: Welches Druckbett
30. June 2016 08:22
@ Andreas

Mit welcher Temperatur druckst du das NinjaFlex. Ich habe gerade bei mir nachgeschaut (soo oft drucke ich es dann auch nicht) und hab bei mir 45°C feingetragen. Hält zwar auch noch gut, geht aber auch herunter ohne dass man das Teil gleich wieder zerstört.


LG
Siegfried

My things
Re: Welches Druckbett
30. June 2016 14:57
Ich drucke es nicht oft, weil ich es nicht mag. Ich meine auch so 40 Grad.
PETG hält bei 50-60Grad auch super.

Gruß
Andreas


Einen Sparkcube 1.1XL für größere Objekte, einen Trinus3D im Gehäuse und einen Tantillus R im Bau
Sparkcube: Komplett auf 24V - DDP 8mm + 1,5mm Carbonplatte - RADDS 1.5 + Erweiterungsplatine + RAPS128 - Nema 17/1,7A 0,9 Grad - ind. Sensor für Z-Probe (kein ABL) - FTS - Titan Booster Hotend - Sparklab Extruder - Firmware Repetier mit @ Glatzemanns G33 - Repetier Server pro - Simplify3D
Re: Welches Druckbett
03. July 2016 11:27
Langsam zweifel ich an mir...P3 Steel für nen Kumpel aufgebaut, der rennt wie sau, beim zweiten siehts auch gut aus...nur mein eigener läuft nie...

Beim ersten Versuch hats wunderbar geklappt und jetzt nach einem Hotendwechsel gehts gar nichts mehr. Ich habe die Platte heute glaube ich 20x neu ausgerichtet und sämtliche Offsets/Layerbreiten im Slic3r ausprobiert.
Bei einem früherem Ausdruck sieht man deutlich das das Infill in der mitte Frischhaltefolie wird und am Rand wieder schön dick ist. Evtl. ist die Platte konkav/konvex?


Re: Welches Druckbett
04. July 2016 06:21
Merkwürdig. Bei mir ist die so eben wie eine Glasplatte.Allerdings hab ich auch ne plane 8mm Aulgußplatte drunter.

Gruß
Andreas


Einen Sparkcube 1.1XL für größere Objekte, einen Trinus3D im Gehäuse und einen Tantillus R im Bau
Sparkcube: Komplett auf 24V - DDP 8mm + 1,5mm Carbonplatte - RADDS 1.5 + Erweiterungsplatine + RAPS128 - Nema 17/1,7A 0,9 Grad - ind. Sensor für Z-Probe (kein ABL) - FTS - Titan Booster Hotend - Sparklab Extruder - Firmware Repetier mit @ Glatzemanns G33 - Repetier Server pro - Simplify3D
Re: Welches Druckbett
06. July 2016 05:25
Da die außen Perimeter besser aussehen würde ich den Infill Speed gleich anpassen. Aber denke das deine Höhe nicht gut genug angepasst ist (versehentlich ein Offset in der Z-Achse drin ??) sprich näher ans Bett heran. Vorrausgesetzt ist natürlich das dein Extruder sauber fördert.


Gruß

PS: Bei mir war es bisher immer der vorm Drucker sitzt... der Fehler... smiling smiley

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 06.07.16 06:50.
Re: Welches Druckbett
12. July 2016 09:37
Hallo,

ich denke auch über eine Carbonplatte nach und habe mir kürzlich bei Conrad ein paar davon angesehen. Narürlich sind die knallhart, fast nicht biegsam und sehr glatt, wer aber garantiert auch die Ebenheit. Wenn die nur ein paar Zehntel mm gewölbt ist, das lässt sich doch durch Klammern an der Seite nicht gerade drücken. Das müsste doch schon im Herstellungsprozess gewährleistet sein.

Mich würde interessieren, ob mal jemand, der Carbon hat und ABL in irgend einer Form verwendet, mal seine Platte damit vermessen könnte?

Viele Grüße,
Gunnar.
Re: Welches Druckbett
12. July 2016 18:02
Wer benötigt ABL und wer soll für alle Carbonplattenhersteller das garantieren?
Also meine ist plan und funktioniert perfekt und das auf 326x326mm.

Gruß
Andreas


Einen Sparkcube 1.1XL für größere Objekte, einen Trinus3D im Gehäuse und einen Tantillus R im Bau
Sparkcube: Komplett auf 24V - DDP 8mm + 1,5mm Carbonplatte - RADDS 1.5 + Erweiterungsplatine + RAPS128 - Nema 17/1,7A 0,9 Grad - ind. Sensor für Z-Probe (kein ABL) - FTS - Titan Booster Hotend - Sparklab Extruder - Firmware Repetier mit @ Glatzemanns G33 - Repetier Server pro - Simplify3D
Re: Welches Druckbett
14. July 2016 05:18
Hi Andreas,

du hast ja Recht und du hast ja FSR, hätte ich auch gerne, aber der Anbieter hier aus dem Forum hat ja aufgegeben. Jetzt suche ich nach einer temporären Lösung, bis ich mir die Stempel und Hülsen selber machen kann.
PEEK ist wohl nicht das Problem, da gibts den 100mm 20iger Rundstab schon für ca. 15€. Und eine Carbonplatte werde ich mir bei deiner Bezugsquelle auch bestellen, die ist dann hoffentlich genau so plan wie deine.

Viele Grüße,
Gunnar.
Re: Welches Druckbett
14. July 2016 05:34
Also ich biete die FSR Boards nach wie vor an und habe auch noch ein paar auf Lager.

Wenn du das Peek exakt auf Länge bringen kannst, dann ist das kein großes Ding. Die Hülsen kannst du au
ch Drucken, das funktioniert ganz gut. Das Peek sollte als Hitzebarriere ausreichen, damit die gedruckten Hülsen nicht schmelzen.

PS und Edit: gedruckte Hülsen würde ich dir kostenlos zum FSR Board dazugeben. Hab hier noch ein paar von der Prototypenphase rumliegen.

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 14.07.16 05:36.


--
Microsoft MVP in den Kategorien DirectX/XNA * Visual C++ * Visual Studio and Development Technologies seit 2011

  • Mein Erster (RAMPS 1.4, Selbstbau WolfStrap-Derivat mit Linearführungen, Wade Extruder und E3D lite6 Hotend)
  • Cub44 (Selbstbau Dual Wire Gantry Derivat mit Zahnriemen und Linearschienen, RADDS 1.5 und DUE, Custom Hotend - E3D like, Compact Bowden Extruder)
  • HexMax (sechseckiger Delta (eigenes Design) mit Druckraum 300mm Durchmesser und >=400mm Höhe, RADDS 1.5, 24V, Custom Hotend, Compact Bowden Extruder)

Andere Projekte: FSR Board (ABL-Sensor-Platine inkl. Firmware) * ThirtyTwo (32Bit RepRap-Firmware)
Re: Welches Druckbett
21. July 2016 15:02
Quote
Boui3D
Merkwürdig. Bei mir ist die so eben wie eine Glasplatte.Allerdings hab ich auch ne plane 8mm Aulgußplatte drunter.

Gruß
Andreas

Zur Info...nach der Aktion habe ich den Drucker erstmal stehen gelassen, heute mal die Muttern unter der Platte ausgetauscht gegen selbstsichernde und es läuft wieder. Kein Perfekter erster Layer, aber es haftet.

Quote
mefiu
PS: Bei mir war es bisher immer der vorm Drucker sitzt... der Fehler... smiling smiley

Ich denke das war hier der Fall grinning smiley
Re: Welches Druckbett
26. November 2016 04:55
Hallo zusammen,

Ich habe meinen Sparkcube XL seit kurzen fertiggestellt und war mit der 8mm PEI Platte nicht ganz zufrieden. Man benötigt sehr hohe Temperaturen für ABS und bei einem meiner Drucke hat sich dann sogar die Beschichtung leicht abgelöst... Auf der Suche nach Alternativen habe ich gesehen dass Andreas, Didi und andere mit der CFK Platte sehr zufrieden sind.

Also habe ich mir ebenfalls ein CFK Platte besorgt und gestern Abend getestet. Ich hatte hier im Forum gelesen dass man PLA so mit 40-50 und ABS mit ~80° druckt? Ich habe bisher nur ABS versucht, aber bei mir hält das annähernd gar nicht :-( Allerdings habe ich die Platte auch noch nicht angeschliffen da es bei Andreas anscheinend ja auch ohne super funktioniert hat und ich mir die glatte Oberflächestruktur gerne erhalten wollte (oder sieht man da keinen Unterschied, wenn man es mit dem Schleifvlies bearbeitet hat)

Das waren meine Parameter:

Speed: 40mm (first Layer/Perimeter --> 25)
Filament: Orbi-Tech ABS Natur
Hotend: 260-268 getestet
Layer: first 0,3 / dann 0,2
Nozzle: 0,4mm
Bed: von 80-110 (an der Oberfläche) getestet inkl. FSR leveling
Offset: 0,07 und habe dann auch mal mit 0,05 getestet

Hat mir jemand einen Tip was ich noch versuchen kann? Muss ich noch näher ans Bed?
Oder könnt ihr ggf. mal Eure Parameter für CFK und ABS posten?

Ach ja und hier noch etwas zum grinsen von meinem letzten Versuch über Nacht...




Vielen Dank!
Matthias



Als Antwort auf [forums.reprap.org]

Quote
Boui3D
Ich drucke es nicht oft, weil ich es nicht mag. Ich meine auch so 40 Grad.
PETG hält bei 50-60Grad auch super.

Gruß
Andreas

Re: Welches Druckbett
27. November 2016 10:18
ABS. Drucke ich nicht. Aber mit PLA und PETG hatte ich auf meiner unangeschliffenen Platte nie Probleme mit dem Halt (60°C). Ich weiß allerdings nicht in wie weit sich die einzelnen Platten in der Oberfläche unterscheiden. Bei BDP hatte ich keine Chance. Auch nicht mit anschleifen. Mittlerweile glaube ich dass man hier keine Pauschale Aussage machen kann.
Momentan habe ich eine FR4 Platte zum testen, und der Halt ist mit PLA und PETG richtig böse. Hätte ich nicht gedacht nachdem man hier im Forum nur von vereinzelten usern hört dass sie eine verwenden. BDP habe ich noch nicht ausreichend getestet. Zum verheizen mit sinnlosen Drucken ist es mir dann doch zu teuer. Und auch hier ist es fraglich ob man pauschale Aussagen treffen kann oder einfach Glück mit dem Lieferanten und der Charge braucht.


LG
Siegfried

My things
Re: Welches Druckbett
27. November 2016 10:41
Danke Siegfried für Deine Rückmeldung.

FR4 wäre dann auch mein nächster Versuch, aber ich wollte die hübsche Carbonplatte nicht kampflos aufgeben... ;-) Ich habe mir jetzt mal 2-Propanol bestellt und werde das mal testen (oder kann jemand sagen ob man auch Aceton verwenden kann - oder greift das die CFK Platte an?). Bisher habe ich die Platte so wie ich sie erhalten habe - unbehandelt verwendet - und ggf. hat die ja Verschmutzungen, Fett, od.ä. vom Fräsen...

Kannst Du mir Deine Quelle für die FR4 nennen, dann starte ich die Tests mal parallel?

Falls irgendjemand erfolgreich ABS auf CFK druckt, würden mich natürlich brennend die Parameter interesieren?

Vielen Dank,
Matthias
Re: Welches Druckbett
27. November 2016 11:27
Ich habe die genommen. Ich habe aber auch nur ein 300x200 Druckbett. Und ja die Optik ist gegen die Carbonplatte eher "mau". grinning smiley
Zum Reinigen nehme ich immer Bremsenreiniger.


LG
Siegfried

My things
Re: Welches Druckbett
27. November 2016 11:37
Bremsenreiniger für FR4 oder Carbon?
Re: Welches Druckbett
27. November 2016 11:48
Bremsenreiniger für alles. Wenns sein muss auch zum Fensterputzen. grinning smiley


LG
Siegfried

My things
Re: Welches Druckbett
28. November 2016 00:02
Jou Siegfried, nur beim Zähneputzen würde ich dann doch etwas genauer hin schauen. Hi, hi ... Kicher grins
Gruß Didi


Aktuell: Selfmade-Drucker Nr.5 mit Wasserkühlung u. Carbon-Wechselplatte,
Selfmade-Drucker Nr.7 ( in Arbeit . . . )
iMac , Creo 3.0/4.0 , Cura 4.3 , . . .
Re: Welches Druckbett
28. November 2016 07:36
Hehe. Als Mundspülung passt das schon. grinning smiley


LG
Siegfried

My things
In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicke hier, um Dich einzuloggen