Willkommen! Anmelden Ein neues Profil erzeugen

Erweiterte Suche

Kann eine Silikonheizmatte durchbrennen ?

geschrieben von dorfmaxl 
Re: Kann eine Silikonheizmatte durchbrennen ?
11. July 2016 09:09
Quote
dorfmaxl
Ja ich glaub Euch: aber ich würde gerne verstehen warum PID aktivieren, wenn die Temp. eh nur um +-0.5°C schwankt ?

lg
Markus

Weil du erstens eine viel feinfühligere Regelung hast und zweitens wird bei Bang Bang immer kurze Zeit die volle Power auf deine Matte geworfen, schwankt immer zwischen 100% und nix, wo du eben bei PID durch die schnellen Wechsel weniger Leistung an die Matte schickst, was sich natürlich positiv auf deren Lebesdauer auswirkt.


[www.facebook.com]

Power is nothing.....without control!
Re: Kann eine Silikonheizmatte durchbrennen ?
11. July 2016 09:22
Sehe ich auch so. PID ist in der Leistungsklasse Pflicht.


Triffid Hunter's Calibration Guide --> X <-- Drill for new Monitor Most important Gcode.
Re: Kann eine Silikonheizmatte durchbrennen ?
11. July 2016 11:18
Moin moin aus HU.
Ja, das kann ich auch bestätigen. Bei Bang Bang ist das Überschwingen viel größer.


Liebe Grüße aus Henstedt-Ulzburg.
Frithjof
Meine Seite
[www.facebook.com]
Re: Kann eine Silikonheizmatte durchbrennen ?
11. July 2016 12:09
OK, hab es verstanden, und auch schon umgesetzt.

Danke Euch !

lg
Markus
Re: Kann eine Silikonheizmatte durchbrennen ?
03. October 2016 15:34
Lasst die Finger von dem billgen Mist - vor allem bei 220V - Das Beste was es gibt kostet 70.- bei 300x300 inklusive Fracht - mit dem Ding habe ich schon mal fast eine Aluplatte geschmolzen und nix passiert ;-)) - geht locker bis 300grad (260 angegebene Dauertemperatur - enegiekostenersparniss 60% gegenüber zu schwachen 12 oder 24V matten die ich ich vorher hatte - da wird vor allem das netzteil heiss ) - 100K NTC ist auch eingebaut und alles auch optisch 100x besser.....das ganze dann an ein solid state relais und gut ist ( bei repetier und marlin habe ich keine PID wobei ich allerdings im repetier den HEATED_BED_SET_INTERVAL auf 1000 gesetzt habe und den HEATED_BED_HEAT_MANAGER auf "2") bei meinen 9mm dicken durckbett dauert es bis zu 60 sekunden bevor es dann für einige, wenige sekunden mal wieder aufheitzt (110Grad) - Temperaturschwankungen am NTC 2-6 Grad - oben auf dem Druckbett 1-2 Grad ) Schutzleiter ans Bett nicht vergessen - das ist das wichtigste bei 220V !!!!!! - einfach mal googeln - keenovo 300x300 .....die 750W sind auf 220V bezogen - es hat gemessen 1KW bei 235V - also keine Sorge...das abs hat keine möglichkeit zu frieren.... und wenn mal der herd kaput ist dann kann man seiner frau problemlos beweisen das ein 3D drucker wirklich nützlich sein kann ;-)



29-mal bearbeitet. Zuletzt am 03.10.16 18:43.
Re: Kann eine Silikonheizmatte durchbrennen ?
31. March 2017 03:12
Quote
Jansinger
Lasst die Finger von dem billgen Mist - vor allem bei 220V - Das Beste was es gibt kostet 70.- bei 300x300 inklusive Fracht - mit dem Ding habe ich schon mal fast eine Aluplatte geschmolzen und nix passiert ;-)) - geht locker bis 300grad (260 angegebene Dauertemperatur - enegiekostenersparniss 60% gegenüber zu schwachen 12 oder 24V matten die ich ich vorher hatte - da wird vor allem das netzteil heiss ) - 100K NTC ist auch eingebaut und alles auch optisch 100x besser.....das ganze dann an ein solid state relais und gut ist ( bei repetier und marlin habe ich keine PID wobei ich allerdings im repetier den HEATED_BED_SET_INTERVAL auf 1000 gesetzt habe und den HEATED_BED_HEAT_MANAGER auf "2") bei meinen 9mm dicken durckbett dauert es bis zu 60 sekunden bevor es dann für einige, wenige sekunden mal wieder aufheitzt (110Grad) - Temperaturschwankungen am NTC 2-6 Grad - oben auf dem Druckbett 1-2 Grad ) Schutzleiter ans Bett nicht vergessen - das ist das wichtigste bei 220V !!!!!! - einfach mal googeln - keenovo 300x300 .....die 750W sind auf 220V bezogen - es hat gemessen 1KW bei 235V - also keine Sorge...das abs hat keine möglichkeit zu frieren.... und wenn mal der herd kaput ist dann kann man seiner frau problemlos beweisen das ein 3D drucker wirklich nützlich sein kann ;-)


Die Heizmatten von Keenovo hab ich bei Ali auch oft gesehen, nur war mir die Leistung für eine 300x200 mm Heizmatte (600 W) einfach zu hoch.

Ich habe aktuell eine 14$ [email protected] Heizmatte - ebenfalls aus China, drin und meine 320x220 mm PEI-DDP schafft es nicht die Wärme so schnell aufzunehmen wie die Heizmatte hochheizt.
Wenn ich mit einem IR-Messgerät nachmesse, dann komme ich auf eine Temp-Differenz von anfangs 15 °C und wenn das Hotend hochgeheizt hat, dann sind es noch 10 °C bei angestrebten 75 °C.
Das ganze Stell ich mir bei 600 W noch krasser vor. Da erreicht die Heizmatte ihre Soll-Temperatur nach wenigen Sekunden und die Druckplatte ist noch eiskalt. Wieso macht es da Sinn sich so eine überdimensionierte Heizmatte zu kaufen?

Ich habe meine Heizmatte mit hochtemperatur-Watte isoliert und frage mich grad ob es nicht besser wäre diese wieder zu entfernen, damit ich auch sehe, wenn sie anfängt zu schwächeln - auch wenn es große Energieverschwendung wäre.
Das wäre vielleicht auch besser um die Temperaturdifferenz etwas zu verringern, weil sich dann die Hitze unten nicht staut und die Druckplatte mehr Zeit hat die Wärme aufzunehmen.

Weiß jemand ob Keenovo Heizmatten im moderaten Leistungsbereich anbietet? Die Hälfte von der angegebenen Leistung würde mir reichen.
Nach den Bildern hier fühle ich mich irgendwie nicht mehr so sicher mit meiner "billig"-Heizmatte grinning smiley


Noname
- Druckfläche 320 x 220, Druckhöhe 300 mm
- E3D Chimera + MaPa-Beschichtung + Micron Dual Bowden Extruder
- 5mm PEI DDP
- RADDS - 24 V + 5 x TMC2100
- S3D



Tevo Little Monster
- Druckfläche Ø 350 mm, Druckhöhe 500 mm
- DuetWifi + Smart Effector
- S3D
- E3D V6 + Nozzle X V6
- E3D Titan Extruder

Re: Kann eine Silikonheizmatte durchbrennen ?
31. March 2017 07:42
Mach dir mal keine Sorgen...winking smiley
Du hast eine Maximsltemp, die du nicht überschreiten darfst. Die Wärmeleitung in die Aluplatte ist ausreichend, damit die Matte bzw das Silikon NICHT über 250 Grad warm wird.
Ohne leitendes Medium sind diese Matten schnell kaputt.
Wenn ICH 90 Grad einstelle, habe ich max. 140 Grad an der Unterseite, beim Aufheizprozess. Und das wird bei dir nicht anders sein...winking smiley


[www.facebook.com]

Power is nothing.....without control!
Re: Kann eine Silikonheizmatte durchbrennen ?
31. March 2017 08:29
Quote
Stud54
Mach dir mal keine Sorgen...winking smiley
Du hast eine Maximsltemp, die du nicht überschreiten darfst. Die Wärmeleitung in die Aluplatte ist ausreichend, damit die Matte bzw das Silikon NICHT über 250 Grad warm wird.
Ohne leitendes Medium sind diese Matten schnell kaputt.
Wenn ICH 90 Grad einstelle, habe ich max. 140 Grad an der Unterseite, beim Aufheizprozess. Und das wird bei dir nicht anders sein...winking smiley

Hast du dein Druckbett an der Unterseite isoliert oder frei an der Luft?

Hatte mein Druckbett nach dem Aufheizen auch mal angehoben und die Temperatur an der Unterseite gemessen, wenn ich es richtig in Erinnerung habe, dann lag die da etwa bei ~90 °C obwohl der Thermistor 75 °C angezeigt hat.

Ich hatte auch mal die Filafarm Heizmatten getestet, die hatten etwas mehr Leistung als meine jetzige und die Temperaturdifferenz zwischen Soll und Druckbettoberfläche war da größer. Bin dann irgendwann auf die grandiose Idee gekommen, einen weiteren Thermistor direkt im Aluminium zu versenken.... Tja, beim Aufheizen auf 100 °C hat sich deren "Sili-Protect" (löst bei 180 °C aus) in einer Rauchwolke aufgelöst. Ich hoffe Daniel liest hier nicht mit...

Hab mittlerweile etwas Respekt vor dem ganzen Heizen bekommen. Bei meiner alten [email protected] hatte ich bei der Ist-/Soll-Temperatur fast immer ne Punktlandung smiling smiley


Noname
- Druckfläche 320 x 220, Druckhöhe 300 mm
- E3D Chimera + MaPa-Beschichtung + Micron Dual Bowden Extruder
- 5mm PEI DDP
- RADDS - 24 V + 5 x TMC2100
- S3D



Tevo Little Monster
- Druckfläche Ø 350 mm, Druckhöhe 500 mm
- DuetWifi + Smart Effector
- S3D
- E3D V6 + Nozzle X V6
- E3D Titan Extruder
Re: Kann eine Silikonheizmatte durchbrennen ?
31. March 2017 09:35
gibt es eigentlich keine Induktionsheizung für Alubetten ?


Wer freundlich zu mir ist zu dem bin auch ich freundlich. Wer Schreibfehler findet darf sie gerne behalten winking smiley / Geeetech Prusa I3 ProX extended / Repetierhost / Mattercontroll / Slic3r
Re: Kann eine Silikonheizmatte durchbrennen ?
31. March 2017 10:11
Quote
kleinerDrache
gibt es eigentlich keine Induktionsheizung für Alubetten ?

Gibts bestimmt...wenn du das baust. Nur denke bitte nicht, es wäre so einfach wie ein Induktionskochfeld. smiling smiley


[www.facebook.com]

Power is nothing.....without control!
Re: Kann eine Silikonheizmatte durchbrennen ?
31. March 2017 10:14
Für Induktionsheizung brauchst Du eine ferromagnetische Druckplatte, also müsste zumindest ein dünnes Eisenblech unter/in die Aluplatte. Fragt sich was der Vor- und v. A. was die Nachteile wären.

Also: Bitte entwickeln und ein Projekttagebuch winking smiley
Re: Kann eine Silikonheizmatte durchbrennen ?
31. March 2017 10:19
Hm hab mich mal schnell schlau gemacht über Induktionskochfelder (klar sind das keine Kochfelder unsere Druckbetten) aber die Laufen fast alle durchgehend mit Alu-Böden (der Feromagnetische Anteil wird nur zur Topferkennung genutzt) und Alu hat ja jetzt auch net den besten wirkungsbereich für Induktion.

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 31.03.17 15:48.


Wer freundlich zu mir ist zu dem bin auch ich freundlich. Wer Schreibfehler findet darf sie gerne behalten winking smiley / Geeetech Prusa I3 ProX extended / Repetierhost / Mattercontroll / Slic3r
Re: Kann eine Silikonheizmatte durchbrennen ?
31. March 2017 10:52
Kann sein dass ich mich täusche, habe sowas nicht, weiß das also nur vom Hörensagen. Die Wikipedia argumentiert aber schon in Richtung "ferromagnetisch sollte sein".

Ich erhöhe: wenn es klappt, baue ich nach smileys with beer
Re: Kann eine Silikonheizmatte durchbrennen ?
31. March 2017 11:49
Das klappt nicht....aber ihr dürft gerne Geld zum Fester raus werfen. Ich steh dann unten und fange es auf. winking smiley


[www.facebook.com]

Power is nothing.....without control!
Re: Kann eine Silikonheizmatte durchbrennen ?
31. March 2017 15:45
ok ok ich werd es nicht machen machen *gg* hab nen Rechner (link hab ich nicht gespeichert) gefunden der behauptet für ne 200x200x3 mm Platte Alu, um die in ca. 60 sek. von 20 °C auf 120 °C zu bringen braucht man ca 1KW Leistung an den Spulen bei ca 20 kHz Wechselfrequenz lohnt also NICHT winking smiley

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 31.03.17 15:45.


Wer freundlich zu mir ist zu dem bin auch ich freundlich. Wer Schreibfehler findet darf sie gerne behalten winking smiley / Geeetech Prusa I3 ProX extended / Repetierhost / Mattercontroll / Slic3r
In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicke hier, um Dich einzuloggen