Willkommen! Anmelden Ein neues Profil erzeugen

Erweiterte Suche

Magneten im Druckbett für schnellen Wechsel

geschrieben von Chaosstifter 
Magneten im Druckbett für schnellen Wechsel
12. July 2016 14:49
Guten Abend,

ich drucke schon ne Weile und habe bisher nicht die ideale Lösung fürs Druckbett gefunden.
Mein Problem ist, dass ich sehr viele verscheidene Materialien drucke und dadruch immer wieder das Druckbettmaterial wechseln muss.
Ich glaube nicht an eine universelle Lösung.

Derzeit nutze ich:
  • Kapton für PET
  • PEI für ABS und PLA
  • Prittstift für einige Exoten
  • FR4/Pertinax/Carbon für BDP
  • Ninjaflex geht bei mir auch auf der PEI Platte, vermutlich aber nur weil sie schon sehr alt ist (noch die 3mm Version, die mein aufheizen krumm wird moody smiley)

Ich würde also gern einen Bettaufbau haben, der mir das Wechseln vereinfacht.
Da hab ich bisher nicht viele gescheite Lösungen gesehen.
Problem ist vor allem, dass man krumme Materialien wie die FR4 Platte am besten auf eine gerade Glas- oder Aluplatte aufklebt.

Also hab ich mal ein bisschen gegrübelt:

Ich würde eine 8 mm Gussplatte entweder mit Sacklöcher oder Durchgangslöcher versehen und dort Magnete aus SmCo einsetzen.
Diese Magnete sollen bis 250°C beständig sein.
Heizmatte drunter und fertig ist die sehr plane Heizplatte.

Jetzt fehlt mir nur noch die eigentliche, wechselbare Druckoberfläche.
Hierfür würde ich sehr dünne, magnetische Stahlplatten einsetzen und diese dann mit verschiedenen Materialien bekleben.
Z. B. 1.4016 0,5 mm Material
Das Material sollte dünn genug sein um sich von den Magneten an die Heizplatte ziehen zu lassen. -> also gerade ziehen.
Ist der Druck fertig, kann man die Pallte abnehmen und durch leichtes Biegen das Druckobjekt befreien.

Kombiniert man dass mit einem ABL Sensor, braucht man nichtmal die Höhe neu einstellen.

Was sagt ihr dazu.
Hat sowas schon jemand versucht?

2-mal bearbeitet. Zuletzt am 12.07.16 14:55.
Re: Magneten im Druckbett für schnellen Wechsel
12. July 2016 16:57
Moin moin aus HU.
Also bei mir ist die FR4 nicht krumm, obwohl einseitig kaschiert. Verbiegt sich auch nicht beim Aufheizen. Das kann aber auch daran liegen, dass die kaschierte Seite auf der Heizplatte liegt. Ich kenne die Dehnungsfaktoren der beiden Materialien nicht.


Liebe Grüße aus Henstedt-Ulzburg.
Frithjof
Meine Seite
[www.facebook.com]
Re: Magneten im Druckbett für schnellen Wechsel
14. July 2016 15:38
Hab mir auch schon Gedanken drüber gemacht, hab sogar mein Heizbett mal mit 120 grad befeuert und einen 08/15 8x2mm oben abgedeckt draufgelegt für 30 min.
Er wird schwächer und bleibt auch schwach.

Aber mein jetzige Idee wäre die (Pei-Druckplatte) von unten mit Magneten zu besetzen und auf der Unterseite einer zb Fr4, Carbonplatte etc.. niedrige Taschen fräsen wo man dann z.b ein 0,2mm Fühlerlehren stück einklebt.
Die Platte sehe dann von unten etwa so aus.




Habe dies hier mit einem Neodym Magneten mit einem 5mm Alustück ausprobiert (Große Unterlagscheibe M5)



hält immer noch , zwar nur einigermaßen aber es hält. Deshalb dachte ich nur 3mm abstand zur Oberfläche zu nehmen, wird ja dann stärker.


Übrigens diese Magnete sollten es doch auch tun
[www.ebay.de]
Gibt's auch in 10x5mm


Aber... ich habe bedenken wegen der PEi Druckplatte an den stellen wo der Magnet sitzt, da wäre ja die stärke nur 3mm
Bleibts eben beim Heizen ? oder Buckel/Vertiefung in dem Bereich ?

Wer könnte mir dazu was sagen ??? Vielleicht hats ja auch schon jemand probiert
Gruß

2-mal bearbeitet. Zuletzt am 15.07.16 08:35.
Re: Magneten im Druckbett für schnellen Wechsel
17. July 2016 04:25
War es nicht so, dass die "normalen" Neodym Magnete bei 70°-80° die magnetische Wirkung verlieren? Kann mich aber auch irren.
Ich meine irgendjemand hier hatte mal bei einem Hersteller angefragt.

Edit: Gerade den Link angeklickt...hat sich erledigt winking smiley

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 17.07.16 04:27.
Re: Magneten im Druckbett für schnellen Wechsel
17. July 2016 06:18
Mal ganz ohne jeden Kommentar heute....winking smiley




[www.facebook.com]

Power is nothing.....without control!
Re: Magneten im Druckbett für schnellen Wechsel
17. July 2016 06:29
Ja was hat den Der Stud54 wieder ausgeheckt smiling smiley
Re: Magneten im Druckbett für schnellen Wechsel
17. July 2016 06:46
Das ist Thomas sein Druckbett, unsere Lösung für das Magnetproblem. Die PEEK Inlets sind hier noch nicht verbaut.

Nur mal so als Gedankenanstoß
Gruß


[www.facebook.com]

Power is nothing.....without control!
Re: Magneten im Druckbett für schnellen Wechsel
17. July 2016 08:19
Na da bin ich ja mal gespannt.
Nicht das du jemand ne Vorlage für ne kommerzielle Umsetzung lieferst...

Ich hab ein paar Ideen was ihr da umsetzen wollt aber es scheint mir doch arg kompliziert
Re: Magneten im Druckbett für schnellen Wechsel
17. July 2016 08:44
Ach....ist mir momentan völlig egal....ist doch nix Neues.
Magnete vertragen keine hohen Temps...egal wie. So kann man das ein wenig in die positive Richtung verschieben.

Alles gut....winking smiley


[www.facebook.com]

Power is nothing.....without control!
Re: Magneten im Druckbett für schnellen Wechsel
17. July 2016 10:35
Hmmh, warum Magnete und nicht einfach solche Clips?
Die kann man sich zur Not auch selber drucken grinning smiley

LG
Siggi


Gruß
Siggi


Geeetech I3 Pro B 8mm Acryl - Mega 2560 - Ramps 1.4 - TMC2100 - MK42 - E3DV6-Clone 0,4 - SSR 522-1dd60-40 (A-Senco) - Marlin RC8Bugfix 26.12.2016 - Repetier Host - Windows 7 64 Bit
Vulcanus mit Linearschienen
Anycubic i3 Mega
Re: Magneten im Druckbett für schnellen Wechsel
19. July 2016 14:54
Dann rate mal wer seine Druckplatte schneller und eleganter wechselt.
Der mit den Clipsen wird es wohl nicht sein. grinning smiley

Gruß Didi


Aktuell: Selfmade-Drucker Nr.5 mit Wasserkühlung u. Carbon-Wechselplatte,
Selfmade-Drucker Nr.7 ( in Arbeit . . . )
iMac , Creo 3.0/4.0 , Cura 4.3 , . . .
Re: Magneten im Druckbett für schnellen Wechsel
20. July 2016 11:33
OK, aber wer muss sich weniger Sorgen machen um die Temperatur beim drucken von ABS o.ä.? grinning smiley
(Wenn es das richtige Material ist)


Gruß
Siggi


Geeetech I3 Pro B 8mm Acryl - Mega 2560 - Ramps 1.4 - TMC2100 - MK42 - E3DV6-Clone 0,4 - SSR 522-1dd60-40 (A-Senco) - Marlin RC8Bugfix 26.12.2016 - Repetier Host - Windows 7 64 Bit
Vulcanus mit Linearschienen
Anycubic i3 Mega
Re: Magneten im Druckbett für schnellen Wechsel
20. July 2016 23:37
Der Jenige, der eine noch elegantere Lösung wählt. Aber das war nicht der Titel dieses Beitrags.
Und wer jetzt wissen möchte warum ich mich so weit aus dem Fenster lehne, dem kann ich mitteilen,
das ich schon lange sehr erfolgreich mit meiner Lösung arbeite.
LG. Didi


Aktuell: Selfmade-Drucker Nr.5 mit Wasserkühlung u. Carbon-Wechselplatte,
Selfmade-Drucker Nr.7 ( in Arbeit . . . )
iMac , Creo 3.0/4.0 , Cura 4.3 , . . .
Re: Magneten im Druckbett für schnellen Wechsel
21. July 2016 03:25
Quote
Chaosstifter
Na da bin ich ja mal gespannt.
Nicht das du jemand ne Vorlage für ne kommerzielle Umsetzung lieferst...

Ich hab ein paar Ideen was ihr da umsetzen wollt aber es scheint mir doch arg kompliziert


Quote
Stud54
Ach....ist mir momentan völlig egal....ist doch nix Neues.

Alles gut....winking smiley


Ich dachte eigentlich, das Thema wäre durch, aber aus mir offiziell unbekannten Gründen muss es immer wieder durchgekaut werden, zumal Chaosstifter du doch überhaupt nicht involviert bist/warst.

1) Hat der Stud54 weder die PEI Behandlung von Aluminiumplatten, noch das Aufkleben von Silikonheizmatten auf Druckbetten erfunden.
Erster Eintrag von PEI auf Aluminium als Haftmaterial von Willy und kein anderer, lange bevor Stud54 hier registriert war. http://forums.reprap.org/read.php?246,125476

2) Die Verwendung von Silikonheizmatten anstatt MK2b/3 oder Kaptonheizer wurde meines Wissens nach durch Lulzbot erstmalig erwähnt. Zumindest habe ich es dort zuerst gesehen gehabt. Die hatten die Matten auf zu dünnes Borosilikatglas geklebt, wodurch es zum Glasverzug kam.

3) Ich dachte es wäre nicht nötig, aber hier mal eine ganz andere Perspektive der Geschehnisse:




Wir vertreiben keine Alu-PEI Platten und auch sonst ist nichts von dem was wir anbieten in irgendeiner Form 1:1 kopiert. Wir modden Produkte, wir verbessern wo wir Schwachstellen finden. Ich denke auch, der Vertrieb von Gußaluminium ist völlig legitim. Selbst wenn ich ein Produkt sehe und für gut befinde, spricht absolut nichts dagegen es in unser Sortiment aufzunehmen.

Also Sven, entweder geht es hier um 2 Druckobjekte die ich dir vor 2 Jahren aus zeitl. Gründen nicht drucken konnte (I am really sorry about), oder aber es geht wie meistens, ums Geld.
Mit beidem kann ich gut weiterleben.


B2T:
Sieht gut aus smiling smiley

5-mal bearbeitet. Zuletzt am 21.07.16 03:43.


Onlinestore: www.filafarm.com & Galerie
Re: Magneten im Druckbett für schnellen Wechsel
21. July 2016 04:06
Sag mal....leidest du unter ernsthaften Problemen Daniel....?
Geh mal zum Arzt.....


Hier geht es um obriges Bild...der Lösung für das Einlassen von Peek in eine Aluplatte und deren Aussparungen.

Also bitte bleib mal geschmeidig und kümmere dich um deine Hauptaufgabe....Infos aus dem Forum hier ziehen und verkaufen.

Und danke...dass du mir bestätigst...dass du MEINEN Kontakt doch nutzt...um dort dein Zeugs zu kaufen. Und dabei hattest du das noch gegenüber mir verneint....lachhaft.

Bis ich hier angefangen hatte, Heizmatten zu verkaufen, hatte Filafarm keine im Shop...danach schon. Komisch oder....


Bin ich froh....dass ich nicht so bin wie du...

2-mal bearbeitet. Zuletzt am 21.07.16 04:15.


[www.facebook.com]

Power is nothing.....without control!
Re: Magneten im Druckbett für schnellen Wechsel
21. July 2016 04:14
Es geht also doch ums Geld. Sven, erzähl nix vom Pferd, die User dürfen auch mal die Wahrheit erfahren.
Du kopierst und moddest, verkaufst (angeblich nicht) und schiebst es dann mir in die Schuhe, witzig.
Geschmeidiger kriegst du mich nicht. Viel Erfolg weiterhin wünscht dir dein "realy reliable Business Partner" dabei...
Ich bin in dem Thread hier raus, also lass dich aus smiling smiley

2-mal bearbeitet. Zuletzt am 21.07.16 04:17.


Onlinestore: www.filafarm.com & Galerie
Re: Magneten im Druckbett für schnellen Wechsel
21. July 2016 04:21
Es geht darum....dass du jeden Scheiss, egal woher du die Ideen klaust, als deine eigenen verkaufst.
Es geht darum...dass du einfach nur arrogant bist, dir andere völlig egal sind.
Du gibst hier nichts zurück....und das ist dein Problem.
Wollen wir hier mal fragen...wer dich mag?

Aber damit musst du selber leben.


[www.facebook.com]

Power is nothing.....without control!
Re: Magneten im Druckbett für schnellen Wechsel
21. July 2016 04:47
Ich habe garantiert nichts geklaut und du kennst mich überhaupt nicht persönlich, wie willst du denn bitte eine Aussage darüber machen kannst ob ich arrogant bin oder nicht ?
Du schreibst von zurückgeben ?` Ich habe lange vor dir zurückgegeben und gebe nach wie vor auch an anderer Stelle zurück. Nicht nur du wirst hier regelmäßig angeschrieben und leistest Hilfestellung.
Wie bereits erwähnt, ich kenne hier niemanden persönlich und das ist auch in Ordnung so, ich versuche hier auch keine Fangemeinde zu sammeln.
Aber das bringt hier nichts. Wenn du Rückrat hättest, dann hättest du mir dein Problem persönlich geschildert.
Hast du aber nicht, immer schön hinten rum und unterschwellig thumbs up
Schreib was du willst. *ignore

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 21.07.16 04:47.


Onlinestore: www.filafarm.com & Galerie
Re: Magneten im Druckbett für schnellen Wechsel
21. July 2016 12:57
Quote
Filafarm
Quote
Chaosstifter
Na da bin ich ja mal gespannt.
Nicht das du jemand ne Vorlage für ne kommerzielle Umsetzung lieferst...

Ich hab ein paar Ideen was ihr da umsetzen wollt aber es scheint mir doch arg kompliziert


Quote
Stud54
Ach....ist mir momentan völlig egal....ist doch nix Neues.

Alles gut....winking smiley


Ich dachte eigentlich, das Thema wäre durch, aber aus mir offiziell unbekannten Gründen muss es immer wieder durchgekaut werden, zumal Chaosstifter du doch überhaupt nicht involviert bist/warst.


Versteh gar nicht wie man sich da angesprochen fühlen kann ... wenn da nicht doch nen bisschen was wahres dran ist winking smiley

Aber gut, selbststeller sind die die man immer mal wieder gern sieht.


Gruß smiling smiley
Re: Magneten im Druckbett für schnellen Wechsel
23. July 2016 08:02
Alter Schwede

Ich hab wirklich niemanden direkt ansprechen wollen.

Ich denke sobald man ne tolle Idee veröffentlicht besteht immer die Gefahr das es jemand nutzt.

Mir fällt da das autolift hotend ein. Aber auch da war ich nicht selbst betroffen und natürlich können mehrere Leute unabhängig voneinander eine gute Idee für das gleiche Problem entwickeln. Gerade weil hier im 3d Druck so viele an Problemlösungen arbeiten.

@Didi hast du zu deiner Lösung schonmal was geschrieben?
Auch wenn es mir hier um Magnete im druckbett ging interssier mich natürlich jede gute Idee zur Lösung des Problems.
Re: Magneten im Druckbett für schnellen Wechsel
25. July 2016 01:31
Hallo "Chaosstifter",

hier der Link zu meinem "Eigenbau" Lösung Wechselplattensystem und die Druckplatten sind dann 1,5 -2mm dick.
Sollte eine Platte Verzug bekommen od. haben, wird sie einfach rumgedreht.
Einfach den Winkel-Vorne Rändel lösen, nach vorne abziehen, Druckplatte herausziehen, zweite Druckplatte hinten unter den mit Federn gehaltenen Winkel-Hinten schieben,
den Winkel-Vorne aufsetzen, Rändel wieder festdrehen und in 5 Sek. kann ich weiterdrucken (natürlich nur theoretisch, wenn die Temp. der zweiten Platte stimmt) .


Beste Bastlergrüße Didi

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 25.07.16 03:13.


Aktuell: Selfmade-Drucker Nr.5 mit Wasserkühlung u. Carbon-Wechselplatte,
Selfmade-Drucker Nr.7 ( in Arbeit . . . )
iMac , Creo 3.0/4.0 , Cura 4.3 , . . .
In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicke hier, um Dich einzuloggen