Willkommen! Anmelden Ein neues Profil erzeugen

Erweiterte Suche

Druckbett-Auflage für Wanhao Duplicator i3?

geschrieben von Holly 
Druckbett-Auflage für Wanhao Duplicator i3?
03. December 2016 09:56
Hallo zusammen,

ich habe seit wenigen Wochen einen Wanhao Duplicator i3, weil ich mich einigermaßen günstig mal mit 3D-Druck beschäftigen wollte. Ich bin mit dem Teil auch größtenteils zufrieden und habe schon ein paar vernünftige Drucke herausbekommen.

Da aber das verbaute Heizbett (wohl ein MK3 mit ab Werk aufgebrachter BuildTak-Kopie) nicht ganz eben ist bin ich auf der Suche nach einer besseren Lösung. Ich habe mich deshalb die letzen Tage durch viele Foren und Threads gelesen, aber bin mir noch immer nicht schlüssig, was denn jetzt sinnvoll ist. Irgendwie gibt es zu allem mindestens zwei Meinungen. :-)

Ich drucke derzeit mit PLA und ABS, später evtl. noch PETG. Für Flex-Material bräuchte ich ein anderes Hotend und für Nylon ist mein Drucker wahrscheinlich zu schwachbrüstig.

Die Optionen wären dann wohl:

Glasplatte auf das MK3
Die einen schwören auf Spiegelfliesen, die anderen auf normales Glas oder Borosilikatglas. Und ich lese viel darüber, dass das kaputt gehen kann. Außerdem bräuchte ich dann ja noch eine Druckbettauflage a la BuildTak und irgendwelche Thermal Pads.Ich möchte nämlich nicht unbedingt mit Klebesticks, Haarspray etc. hantieren müssen.

Dauerdruckplatte aus Alu mit PEI
Ich habe zwar meist nur Gutes über PEI gelesen, aber kann ich denn die Druckplatte auch auf dem MK3 betreiben? Das MK3 mit der DDP plus Heizung zu ersetzen ist mir erstens zu teuer, zweitens bin ich mir nicht sicher, was das Netzteil in meinem Drucker verkraftet.

Carbonplatte
Darüber bin ich erst hier im Forum gestolpert. Kann ich die denn mit meinem Heizbett verwenden? Und erübrigt sich dann BuildTak für die von mir genannten Materialien?

Weitere Optionen
Wenn ihr andere Ideen habt, die nicht mehr als der ganze Drucker kosten, nur her damit

Zum Schluß noch: die BuildTak-Kopie auf meinem Heizbett müsste wohl in jedem Falle runter? Wie ich gelesen habe soll as ne ziemliche Arbeit sein...

Wäre für alle Tipps dankbar.

Holger
Re: Druckbett-Auflage für Wanhao Duplicator i3?
03. December 2016 18:30
[scheuten.me]

Lies mal, pertinax als Druckauflage.
Bezieht sich auch explizit auf nen MK3.


Gruß
Gregor

SparkCube V1.1 | Azsmz-mini | TMC2100 | E3D V6 Clone | PEI DDP | 12V | Repetier-Server Pro auf RPi3
DICE | Cohesion3D-mini | TMC2100 | E3D V6 | PEI DDP | 24V | Repetier-Server Pro auf RPi 3 | USV+
Re: Druckbett-Auflage für Wanhao Duplicator i3?
04. December 2016 05:51
Danke mal für die Antwort. Liest sich interessant.

Aber gleicht die 1mm-Platte die Unebenheit des MK3 denn aus? Und das Wechseln der Platte scheint dann auch wieder ein größerer Aufwand zu sein, da fest verklebt.
Kann man die Platte nicht auch irgendwie nur festklammern?

Muss ich mal noch ein wenig googeln...

2-mal bearbeitet. Zuletzt am 04.12.16 07:15.
Re: Druckbett-Auflage für Wanhao Duplicator i3?
04. December 2016 07:11
Also ich nutze auch Pertinax (0.5mm) auf einer gefrästen Alu Platte. Die Pertinaxplatte mit mit doppelseitigem Tape direkt auf die alu platte geklebt.
Bis jetzt mit abstand das beste was ich bis jetzt benutzt habe.
Und wenn man merkt das es nicht mehr so gut hält einmal kurz mit 400ter Schleifpapier drüber und mit Waschbenzin sauber machen, dann ist das wieder wie neu.
PLA, PETG, und Flex hält super. ABS drucke ich nicht.

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 04.12.16 07:11.
Re: Druckbett-Auflage für Wanhao Duplicator i3?
04. December 2016 07:21
Das heißt, du hast eine gefräste Aluplatte auf deinem Heizbett und dann Pertinax drauf geklebt? Oder ist die Aluplatte dein Heizbett? Falls Alu auf Heizbett, wie hast die befestigt? Und wie dick ist die Aluplatte?

Ich habe jetzt mehr darüber gelesen. Es wird eigentlich überall zur vollfächigen Verklebung von Pertinax geraten. Aber das 3M-Tape scheint dann eher schlecht wieder abzugehen.

Gibt es denn noch jemanden, der mir zu was anderem raten will? Carbon? Glas? PEI? :-)
Re: Druckbett-Auflage für Wanhao Duplicator i3?
04. December 2016 07:26
Mein Druckbett ist eine 10mm Aluplatte die Plangefräst wurde.
Auf der Unterseite ist direkt eine Heizmatte verklebt, darunter eine Isolierung (da geht weniger Energie nach unten verloren)
Oben auf die blanke Aluplatte ist die Pertinaxplatte geklebt. Darauf wird gedruckt.

EDIT: ab bekommt man das doch recht leicht. Heißluftfön und dann mit Aceton sauber machen.

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 04.12.16 07:27.
Re: Druckbett-Auflage für Wanhao Duplicator i3?
04. December 2016 08:28
Hiho!

Ich gebe zwar keinen Tipp dazu ab, aber ich lese gerade mal interessiert mit! Ich hab auch einen Duplicator i3 und bei mir wölbt sich die Platte in der manchmal in der Mitte hoch. An den 4 Ecken passt die Messfühlerlehre locker zwischen Platte und Noozle durch, in der Mitte sitzt die Noozle auf. Ist aber komischer Weise nicht immer. Ich vermute da Verzug beim Aufheizen.

Prüfen kann man das schon ganz einfach mit einem Haarlineal (wenn man sowas hat).

Gibt es vielleicht außer stabilerem Bett noch andere Tricks? Länger aufheizen?

Ich lese jetzt einfach mal weiter gespannt mit!

Achja, zur Ehrenrettung des Druckers: Ich hab schon das Gefühl, das man da für relativ wenig Geld viel Drucker bekommt! Bei dem Preis muss man halt schon ein wenig mit Basteln rechnen.

Tschüss
Marcus (aka Tiggr)


@about kites: [www.colorful-sky.de]
@about kites: [www.rodgauer-workshop.de]
Re: Druckbett-Auflage für Wanhao Duplicator i3?
04. December 2016 09:02
Keine Frage, ich bin mit dem Ducker auch zufrieden. Und Basteln ist kein Problem. Bin über das Hobby RC zum 3D-Druck gekommen.

Witzigerweise verhät es sich mit meinem Bett genau anders herum. Meins ist an den Rändern zu hoch. Ich habe zwar kein Haarlineal (noch nie davon gehört), aber ich sehe auch mit einem Metalllineal im Gegenlicht, dass sich die Mitte des Bettes leicht nach unten wölbt.
Re: Druckbett-Auflage für Wanhao Duplicator i3?
06. December 2016 04:49
Hiho!

Bist du schon weiter gekommen mit dem krummen Druckbett?

Ich überlege gerade mir so ein dickes Druckbett zu kaufen: [goo.gl] (getarnter eBay-Link).

Oder noch besser, hier aus dem Forum in 8mm: [forums.reprap.org] - Der angegebene Preis ist fair!

Ich habe nur zur Zeit ehrlich gesagt keine Lust die Heizung um zu fummeln.

Und bekommt das unsere Heizung noch richtig aufgeheizt? Ich muss bei PETg ziemlich hoch gehen, ich drucke da zur Zeit mit 95° Betttemperatur.

Tschüss
Marcus (aka Tiggr)


@about kites: [www.colorful-sky.de]
@about kites: [www.rodgauer-workshop.de]
Re: Druckbett-Auflage für Wanhao Duplicator i3?
06. December 2016 05:12
Nö, bin genau gleich weit wie zuvor. Nur dass jetzt noch Pertinax zur Liste hinzugekommen wäre.

Auf der oben verlinkten Seite zu den Pertinax-Platten schreibt Lars in den Kommentaren jedoch:
Quote

Wenn das MK3 halbwegs gerade ist benötigt man keine Alugußplatte.
Die Pertinaxschicht sollte möglichst dünn gewählt werden.

Pertinaxplatten neigen zum verziehen beim erhitzen.
Deswegen sollte dünnes Material gewählt und vollflächig verklebt werden.
Der Aufheizzeit kommt die geringe Materialstärke ebenfalls zu Gute.

Hört sich ja speziell für unser Problem nicht so vielversprechend an.

Die von dir verlinkte Aluplatte dürfte in unserer Größe auch in 5mm reichen. Aber mir geht es da wie dir: ich möchte eigentlich nicht eine neue Heizmatte etc. verbauen müssen und suche deshalb nach einer Lösung, die einfach das leicht verbogene Druckbett ausgleicht und einigermaßen kostengünstig ist.
Re: Druckbett-Auflage für Wanhao Duplicator i3?
06. December 2016 05:30
Pertinax sollte zumindest bezahlbar sein! Könnte man mal probieren! Aber ich will eigentlich nichts vollflächig verkleben, was ich nur ausprobiere. Wenn ich weiß, dass taugt dann ja.

Hinzu kommt: Ich habe gerade erst das BuildTak von Wanhao erneuert. Durch den Hubbel in der Mitte hatte ich mein PETg zu fest angedrückt und als ich das Teil mit zuviel Kraft runter genommen haben, hab ich das BuildTak mit runter gerupft. :-( Wo rohe Kräfte ...

War eine eklige Arbeit die Aluplatte sauber zu bekommen. Erst vorsichtig mit der Spachtel und Klebstoffentferner. Und dann im Garten - wegen des Gestanks - mit reichlich Azeton den Kleber runter.

Und was ich mich halt auch frage: Wenn das Alubett krumm ist, und ich kleb da eine Pertinax-Platte auf, wird die dann nicht auch krumm?

Meine Theorie ist zur Zeit: Ich brauche erst einmal eine solide ebene Basis! Ich hab einfach Angst, wenn die Aluplatte krumm ist, und ich leg was richtig steifes drauf (Glasplatte), dann wird nur an den hohen Stellen gestützt und Wärme übertragen. Also könnte das "Kippeln" und ich bekomme Wärmegratienten!

Leg ich was weiches drauf, dann wird das auch krumm!

Deswegen die Idee mit der dickeren gefrästen Aluplatte. Erstmal eine gerade, ebene, solide, verlässliche Basis schaffen!


@about kites: [www.colorful-sky.de]
@about kites: [www.rodgauer-workshop.de]
Re: Druckbett-Auflage für Wanhao Duplicator i3?
06. December 2016 05:53
Quote
Tiggr
Meine Theorie ist zur Zeit: Ich brauche erst einmal eine solide ebene Basis! Ich hab einfach Angst, wenn die Aluplatte krumm ist, und ich leg was richtig steifes drauf (Glasplatte), dann wird nur an den hohen Stellen gestützt und Wärme übertragen. Also könnte das "Kippeln" und ich bekomme Wärmegratienten!

Leg ich was weiches drauf, dann wird das auch krumm!

Deswegen die Idee mit der dickeren gefrästen Aluplatte. Erstmal eine gerade, ebene, solide, verlässliche Basis schaffen!

Eine Theorie dagegen ist, dass deine solide Basis ein beachtliches Gewicht hat.
Dein Wanhao Duplikator ist ja ein Prusa-Derivat oder zumindest vergleichbar, das Druckbett wird also auf der Y-Ache bewegt.
Die 5mm-Alu-Platte wiegt ganz ordentlich und das Glas ebenfalls, wenn du zu schnell druckst siehst du das als Muster im Druck.

Umgekehrt kostet dich der ganze Spaß ca. 30-40 Euro für ein MK3 (ist ja schon Alu drauf) + Kleber + 1mm Hartpapier (Pertinax).
Wenn du kein gerades MK3 bekommst, schick es zurück, das soll der Händler mit den Chinesen ausmachen wenn die Qualität nicht stimmt.


Best regards / Viele Grüße
Till
Re: Druckbett-Auflage für Wanhao Duplicator i3?
06. December 2016 06:05
So hart das klingen mag, aber ich denke ein "ungerades Druckbett" wird auch gerne als Ausrede genutzt.
Man darf nicht erwarten das ein 10€ 3mm Alubett mit integrierter Heizung zu 100% eben ist. 90% reichen auch.

Das A und O hierbei ist ein stabiler Unterbau, eine stabile Druckbettlagerung und die richtige Unterlage.
Wenn ich jedes mal um ein Objekt von meinem Druckbett zu bekommen, das ganze Bett verdrehen und vergewaltigen muss, ist logisch, dass sich die Aufhängung früher oder später wieder verstellt.

Ich sag es gerne noch einmal.
Leg dein Heizbett auf die Herdplatte, stell einen schweren Topf - mit Wasser gefüllt z.b. - oben drauf und erhitze das Ganze.
Danach sollte dein Heizbett auf jeden Fall plan genug sein um es zu benutzen.

Wenn du weißt, dass es sich bei deiner Drucktemperatur von theoretischen 60°C etwas in der Mitte wölbt, dann level das ganze bei dieser Temperatur.
Nicht 1 Durchgang, auch nicht 2, aber spätestens bei dem 3. Durchgang solltest du der Sache ziemlich nahe kommen.

Mit einer dicken, schweren Gußplatte geht das vielleicht auch in einem Durchgang, besorgt dir jedoch andere Probleme.
Und falls das Heizbett tatsächlich so krumm ist, dass man es nicht benutzen kann, dann schick es eben zurück und versuche es noch einmal.


Gruß,
Steffen

Geetech Full-Acrylic Graber Air V3 SteBa Edition, v6 J-HEAD v5 E3D Custom Hotend, 230v Induktionskochfeldheizplatte mit Aceton Beschichtung, Rumpsbaradds 64-Bit AliExpress Edition, Softeisextruder
Re: Druckbett-Auflage für Wanhao Duplicator i3?
09. December 2016 12:42
Klitzekleines Statusupdate:

ich habe mir mal so eine Pertinax-Platte besorgt. Und obwohl ich sie noch nicht im Einsatz habe kann ich wohl sagen, dass diese mein ursprüngliches Problem mit dem unebenen Bett eher nicht lösen wird, da zu dünn (klar bei 1mm) und wabbelig. Wie das mit der Haftung ist werde ich dann mal bei Gelegenheit probieren.
Re: Druckbett-Auflage für Wanhao Duplicator i3?
17. December 2016 20:56
Hiho!

Ich kämpfe auch noch! Entweder stimmt der Abstand am Rand oder in der Mitte! Beim googeln habe ich gerade das gefunden:

Quote

The build plate on Di3 is a bit concave so that it can expand when it heats up.

(Quelle: [www.3dprima.com])

It's not a bug, it's a feature! :-D

Da ich meist ziemlich kleine Teile drucke, mach ich das Bed Leveling jetzt erstmal einfach weiter in der Mitte der Platte, dann klappt das auch besser! Aber ich hätte doch gern ein flaches Bett!

Tschüss
Tiggr (aka Marcus)


@about kites: [www.colorful-sky.de]
@about kites: [www.rodgauer-workshop.de]
Re: Druckbett-Auflage für Wanhao Duplicator i3?
21. January 2017 09:41
Hier mal wieder ein kleines Update:

da ich die Pertinax-Platte schon hier liegen hatte habe ich mir ein neues MK3 gekauft und am letzten Wochenende laut Toolson umgebaut. Das neue MK3 deshalb, weil ich mir nicht sicher war, ob die Pertinax-Platte die Unebenheit des originalen Bettes ausgleichen kann. Außerdem wollte ich mir die Arbeit ersparen, den Kleber abzukratzen.

Der Umbau verlief eigentlich problemlos. Lediglich das Zurechtschneiden und -feilen des im Übermaß verklebten Pertinax war etwas etwas mühsam.

Um nicht die langen Kabel für Thermistor und Heizbett raus- und wieder reinpfriemeln zu müssen habe ich den Bettanschluss gleich noch auf einen MPX-Stecker umgebaut.

Und da ich den halben Drucker schon zerlegt hatte wollte ich noch was gegen die lauten Lager der Y-Achse unternehmen. Meine Wahl fiel auf selbst gedruckte SC8UU. Diese musste ich allerdings nach dem ersten Testdruck wieder zurückbauen, da sie zu schwer liefen (Slip-Stick-Effekt).

Das neue Bett scheint mir etwas langsamer zu heizen als das originale des Wanhao. Und der Thermistor zeigt um ca. 3 Grad höhere Werte an, als ich auf der Pertinax-Oberfläche messe. Auch längeres Vorheizen ändert daran nichts. Aber das ist ja kein Problem. Einfach die Heizung etwas höher drehen.

Allerdings ist auch das neue MK3 nicht topfeben. Wenn ich das Bett so levele, dass ich drucken kann sind die Ränder schon zu hoch. Eigentlich genau so, wie beim Original-Bett, nur nicht mehr ganz so extrem.
Die Düse drückt immer beim Homing das Bett leicht nach unten. Und ich muss noch immer die erste Layer relativ stark anpressen, damit das hält.

Auch bei meinen ersten Gehversuchen mit PETG muss ich feststellen, dass das nicht so einfach ist, wie von manchen beschrieben. Von wegen "hält fast von alleine" und so...

Erstes Fazit mit Pertinax: besser als das Original und kostengünstig. Aber zu 100% zufrieden bin ich noch nicht. Was aber auch an mir liegen könnte... :-)
Re: Druckbett-Auflage für Wanhao Duplicator i3?
23. January 2017 06:59
Quote

Auch bei meinen ersten Gehversuchen mit PETG muss ich feststellen, dass das nicht so einfach ist, wie von manchen beschrieben. Von wegen "hält fast von alleine" und so...

Bei mir ist das so. Welche Temps nutzt du? Pertinax angeschliffen?


Gruß aus dem Tal Kochertal,
Tobias
E-Mail gibts hier

[www.thingiverse.com]

Maschinen
P3sTE MK2 [scheuten.me]
AM8 sobo Version
MPCNC 1,5 KW WaKü
Sparkcube XL
Photon S

Re: Druckbett-Auflage für Wanhao Duplicator i3?
23. January 2017 07:39
Pertinax angeschliffen mit 400er Schleifpapier, bis der Glanz der Oberfläche verschwunden ist. Und Temperaturen habe ich schon so einige durch. Nach vielen Versuchen habe ich jetzt das Bett bei 70° und das Hotend bei 235°. Das funktioniert für mich einigermaßen.

Aber das PETG hält einzig an der Düse richtig gut. spinning smiley sticking its tongue out Beim ersten Layer habe ich immer das Problem, dass die Düse sich beim Skirt erst mal "einsaut" und dann ein erfolgreicher Druck zur Glückssache wird. Auch an Stellen, wo der Drucker neu ansetzt bzw. die Richtung schnell wechselt zieht es das PETG immer ein Stück mit. Ab dem zweiten Layer (wenn ich so weit komme, ohne vorher abbrechen zu müssen) habe ich keine Probleme mehr und die Drucke werden auch relativ gut.

Wenn ich das richtig verstehe, sollte PETG auf Pertinax auch halten, ohne es kräftig andrücken zu müssen. Aber das tut es bei mir nicht. Und meine Teile warpen auch regelmäßig. Zwar nur leicht (kein Vergleich mit ABS), aber da kann es dann mit der Haftung ja auch nicht so weit her sein...

Das Warping-Problem habe ich aber auch mit PLA. War vorher auf der Buildtak-Kopie so und jetzt auf dem Pertinax auch.
Re: Druckbett-Auflage für Wanhao Duplicator i3?
23. January 2017 08:09
[forums.reprap.org]


Gruß aus dem Tal Kochertal,
Tobias
E-Mail gibts hier

[www.thingiverse.com]

Maschinen
P3sTE MK2 [scheuten.me]
AM8 sobo Version
MPCNC 1,5 KW WaKü
Sparkcube XL
Photon S

Re: Druckbett-Auflage für Wanhao Duplicator i3?
23. January 2017 08:27
Den Beitrag hatte ich auch schon gesehen. Respekt. Wenn ich mal so große Teile drucken kann... eye popping smiley

Ist das auch ein MK3? Und ist es eben? Meins hängt in der Mitte durch. Da dies allerdings bei Original-Bett auch so war (nur noch extremer), habe ich auch den instabilen Alu-Schlitten im Verdacht, das Problem zumindest nicht besser zu machen.

Die 260 Grad dürften mit meinem Hotend am Wanhao auch eher grenzwertig sein. Aber ich habe von 220 bis 250 Grad alles durchprobiert. Einziger Unterschied, den ich bemerkt hatte: bei 220 Grad war die Layerhaftung mies. Konnte das Teil ganz einfach auseinander ziehen. Aber ab 230 kein Problem mehr.
Re: Druckbett-Auflage für Wanhao Duplicator i3?
23. January 2017 08:48
Augenmerk wollte ich eher auf die Bett Temps legen. Fang einfach mal heißer an. Ist ein MK3 von Amazon.


Gruß aus dem Tal Kochertal,
Tobias
E-Mail gibts hier

[www.thingiverse.com]

Maschinen
P3sTE MK2 [scheuten.me]
AM8 sobo Version
MPCNC 1,5 KW WaKü
Sparkcube XL
Photon S

Re: Druckbett-Auflage für Wanhao Duplicator i3?
24. January 2017 03:37
Quote
sobo84
Ist ein MK3 von Amazon.

Das teuerere oder das günstige?

Mal ne evtl. doofe Frage: wie weit kann ich denn die Pertinax-Platte abschleifen? Mir kam gestern noch die glorreiche Idee, das Bett ebener zu bekommen, indem ich an den Seiten was vom Pertinax abnehme. Dabei musste ich allerdings feststellen, dass unter der dunkelbraunen Schicht eine hellere zum Vorschein kommt.Ich habe dann vorsichtshalber mal wieder aufgehört. spinning smiley sticking its tongue out

Das Bett ist jetzt schon flacher als vorher, aber immer noch nicht ganz gut. Aber ein erster Test mit PLA war recht erfolgreich, was die Haftung angeht. Ich habe allerdings auch mit 120er Schleifpapier auf dem Exzenterschleifer gearbeitet und bin nur nochmal hauchfein mit dem 400er drüber.
Re: Druckbett-Auflage für Wanhao Duplicator i3?
25. January 2017 01:53
[www.amazon.de]


Gruß aus dem Tal Kochertal,
Tobias
E-Mail gibts hier

[www.thingiverse.com]

Maschinen
P3sTE MK2 [scheuten.me]
AM8 sobo Version
MPCNC 1,5 KW WaKü
Sparkcube XL
Photon S

Re: Druckbett-Auflage für Wanhao Duplicator i3?
12. July 2017 07:22
Hiho!

Ich hole den alten Thread mal wieder hoch! Ich habe das Problem mit dem krummen Bett für mich nämlich inzwischen gelöst.

Quote
Holly
Glasplatte auf das MK3
Die einen schwören auf Spiegelfliesen, die anderen auf normales Glas oder Borosilikatglas. Und ich lese viel darüber, dass das kaputt gehen kann. Außerdem bräuchte ich dann ja noch eine Druckbettauflage a la BuildTak und irgendwelche Thermal Pads.Ich möchte nämlich nicht unbedingt mit Klebesticks, Haarspray etc. hantieren müssen.

Genau so hab ich das gemacht. Ich habe mir eine 4mm Borosilikatglasplatte geholt und die einfach auf das Bett gelegt und fest geklammert. Seitdem habe ich keine Probleme mehr!

Ich drucke zur Zeit nur PETg (von 3DPSP - da gibt es echte Unterschiede je nach Hersteller) direkt auf das Glas, ohne Spray und Hilfsstoffe. Hält beim Drucken gut, und sobald die Platte abgekühlt ist, geht das Teil fast von alleine ab. :-) Allerdings Betttemperatur (laut Anzeige des Druckers) beim ersten Layer auf 105°C, danach runter auf 85°C.

Und seitdem die Spiralfedern bei der Bettverstellung gegen so Silikonbumper hier aus dem Forum getauscht habe, brauch ich auch das Bett nicht mehr laufend nachzujustieren!

Ich bin zur Zeit mit meinem Wanhao echt glücklich!

Tschüss
Marcus (aka Tiggr)

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 12.07.17 07:24.


@about kites: [www.colorful-sky.de]
@about kites: [www.rodgauer-workshop.de]
Re: Druckbett-Auflage für Wanhao Duplicator i3?
25. July 2017 13:17
Ich habe mir eine 3mm GFK Platte FR4 geholt. Wesentlich leichter als eine Spiegelscheibe / Glas. Angeschliffen mit 120er Papier und gar keine Probleme. Muss dazu sagen das ich nur PLA und PETG nutze
Re: Druckbett-Auflage für Wanhao Duplicator i3?
26. July 2017 02:49
Dann melde ich mich auch nochmals: ich habe wie oben beschrieben eine Pertinaxplatte verklebt und plangeschliffen.
Bin absolut zufrieden damit was die Haftung mit PLA, PETG und ABS angeht. Eine simple, kostengünstige und funktionierende Lösung.

Und seit ich auch noch Toolsons Silikondämpfer am Bett verbaut habe ist auch das Leveln kein Thema mehr.

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 26.07.17 02:51.
In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicke hier, um Dich einzuloggen