Kaufberatung druckbett
17. January 2017 07:53
Ich bin zur Zeit dabei meinen toolson mk2 zu bauen. Am Anfang hatte ich eine mk3 Platte eingeplant doch nun lese ich vermehrt das diese sehr lange braucht zum heizen. Darauf habe ich keine Lust nun habe ich an eine ddp mit silikonheizmatte gedacht. Nun brauche ich eure Hilfe ich habe davon keine Ahnung. 1. 12v oder 230v 2. Welche ddp nutzen ich würde etwedee beides von Frank nehmen weil ich dort nur positives gelesen haben was sagt ihr dazu?

Grüße
Johannes
Re: Kaufberatung druckbett
17. January 2017 08:11
MK3 können gut oder schlecht sein, wenn der Innenwiderstand stimmt heizen die binnen weniger Minuten auf. Bei Silikonmatten ist das nicht anders, wenn die Leistung zu gering ist dauert es länger, man hat halt zwei Komponenten statt einer. Ich würde ein MK3 mit 24V nehmen.
Als DDP benutze ich ein paar der ersten 1mm PEI Platten die vor Jahren hier im Forum angeboten wurden, die tun noch wie am ersten Tag, man muss nur etwas pfleglich damit umgehen.
Wenn Silikonheizmatte dann nimm 230V, aber gieb dir Mühe das die Verkabelung sauber und dauerhaft ist und der Drucker korrekt geerdet ist.


[www.bonkers.de]
[merlin-hotend.de]
[www.hackerspace-ffm.de]
Re: Kaufberatung druckbett
27. March 2017 10:43
Hallo,
Ich hab seit 3 Jahren ein MK2. Das arbeitet jetzt nicht mehr zuverlässig. Ich habe mich für eine 5mm dicke, plangefräste Aluplatte entschieden, welche von unten mit einer 230V Siliconheitzmatte bestückt ist. Die Matte hat in der Mitte ein Loch für den Temperatursensor, der wird dort eingeschraubt. Hat genau MK2/3 Abmessung.

Ich denke auf Dauer ist eine saubere, stabile Aluplatte besser als das MK2/3 Zeug's. (nicht alles was aus China kommt muss Schrott sein, aber die Tendenz ist da) -> aber kann ich erst sagen wenn ich mal ein paar hundert Drucke hinter mir habe. Theoretisch ist's besser.
In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicke hier, um Dich einzuloggen