Willkommen! Anmelden Ein neues Profil erzeugen

Erweiterte Suche

FR4 - PLA haftet schlecht

geschrieben von Copperhead 
FR4 - PLA haftet schlecht
29. January 2017 07:50
Hallo,

ich habe schon länger eine FR4 Platte rumliegen und nachdem meine Buildtak Folie plötzlich wellig geworden ist, dachte ich, ich versuche es mal damit.


Die Haftung von PLA ist aber nicht gerade berauschend. PETG habe ich noch nicht getestet, aber ich glaube nicht, dass das besser hält.
Bearbeitet ist die Platte nur mit einem Schleifvlies. Temperatur habe ich bis zu 85°C getestet. PLA wird bei 215°C gedruckt.

Im ersten Moment haftet es auch, löst sich aber dann sofort wieder wenn die Düse ca 2 cm weitergefahren ist.

Es sind ja einige hier zufrieden mit FR4, also denke ich es liegt an mir.

Was mache ich falsch?


Gruß
Christopher
-----------------------------------------------------------------------------------
Mein Drucker: P3Steel auf toolson Mk2 Basis
Re: FR4 - PLA haftet schlecht
29. January 2017 09:15
Habe etliche FR4 Platten probiert, es gibt welche da haftet PLA, ABS, PETG sehr gut, und welche da geht gar nix...
FR4 bezeichnet ja nur, dass es sich um Epoxydharz + Glasfaser handelt, mehr schon nicht...

Empfehlen kann die die PrintBite Dauerdruckplatten, die sind günstig und haften hervorragend.
https://flex3drive.com/printbite/

Im Modellbaushop habe ich welche gefunden, die haften gut, haben eine glänzende Oberfläche und eine leichte Gewebestruktur ist zu sehen, Farbe eher gelblich.

lg
Markus
Re: FR4 - PLA haftet schlecht
29. January 2017 09:43
... auch entfettet? Fingerflecken können da schon reichen. Zudem könnte da noch Trennwachs aus der Fertigung drauf sein. Meine FR4 schleife ich ggf. recht grob an (200-er Diamantschleifklotz vom Aldi) und reinige die mittlerweile zwischendurch mit Teslanol Feinreiniger, weil es 'rumstand und besser und einfacher funktioniert als die anderen Verdächtigen. Da pappt bisher Alles astrein drauf. Wenn ich (selten) Hochglanz möchte drucke ich auf Glas.


Gruß
Niko

NXD evo (Duet Wifi, RepRap Firmware 2.02(RTOS), Duet 3d smart effektor & Haydn Huntley Magrods, Bondtech BMG (flying) extruder. CAD BOM !!!WORK IN PROGRESS!!!

3d-design auf gitlab
Re: FR4 - PLA haftet schlecht
29. January 2017 13:05
Ja klar. Ich habe mit Waschbenzin entfettet.
Mal sehen, was ich noch an Schleifpapier da habe. Dann teste ich einfach mal eine gröbere Körnung.

Ich habe so eine FR4-Platte [www.ebay.de]

Wenn ich das nicht hinbekomme, muss ich mir eventuell mal so eine PrintBite Platte bestellen.
Ich drucke wirklich gerne, aber mit der Haftung habe ich im Prinzip vom ersten Tag an Probleme.


Gruß
Christopher
-----------------------------------------------------------------------------------
Mein Drucker: P3Steel auf toolson Mk2 Basis
Re: FR4 - PLA haftet schlecht
29. January 2017 23:59
Hi, grüsst Euch.
Kleiner Tipp von mir, bitte nur Isopropanohl od.
Spiritus verwenden sonst werdet ihr nicht viel Freude an
eurer Platte haben. Waschbenzin enthält weitere Zusätze
die hier nicht reinigen sondern die Oberfläche "verschmieren".
Also einfach nur reinen Alkohol.und gut ist, funzt und ist preiswert


Aktuell: Selfmade-Drucker Nr.5 mit Wasserkühlung u. Carbon-Wechselplatte,
Selfmade-Drucker Nr.7 ( in Arbeit . . . )
iMac , Creo 3.0/4.0 , Cura 4.3 , . . .
Re: FR4 - PLA haftet schlecht
30. January 2017 07:33
Auch das ist interessant zu wissen. Habe mir gleich mal einen Liter 99,9% Isopropanol gekauft.


Gruß
Christopher
-----------------------------------------------------------------------------------
Mein Drucker: P3Steel auf toolson Mk2 Basis
Re: FR4 - PLA haftet schlecht
30. January 2017 09:21
Was noch hervorragend funktioniert ist Bioethanol aber nur 100%iger und ist sogar noch günstiger.
Problem ist nur kleinere Mengen zu bekommen.


Gruß Jürgen

Alles wird jut
Yet another Core XY 'YacXY'
Triffid_Hunter's_Calibration_Guide/de
Re: FR4 - PLA haftet schlecht
30. January 2017 19:09
Zwei dünne Schichten Plastik 70 von Kontakt Chemie. Habe ich jetzt seit einem halben Jahr auf meiner FR4 Platte.
Kann man gerne grob unsachgemäss reinigen, PLA und PETG pappen darauf, ungeheizt.
Wenn man's gut meint, kann man die Oberfläche auch gerne mit einem Scotchbrite behandeln.
Nur Aceton mag der Lack nicht, iirc ist der auf Acrylbasis.
Re: FR4 - PLA haftet schlecht
02. February 2017 07:28
Quote
Kardanski
Zwei dünne Schichten Plastik 70 von Kontakt Chemie. Habe ich jetzt seit einem halben Jahr auf meiner FR4 Platte.
Kann man gerne grob unsachgemäss reinigen, PLA und PETG pappen darauf, ungeheizt.
Wenn man's gut meint, kann man die Oberfläche auch gerne mit einem Scotchbrite behandeln.
Nur Aceton mag der Lack nicht, iirc ist der auf Acrylbasis.

Wie ist es dann mit dem Lösen der Druckteile ? Spachtel und rohe Gewalt ??
Und Sauerei aufm Druckbett ???

könntest mal Bilder reinstellen .

Gruß
Re: FR4 - PLA haftet schlecht
02. February 2017 12:18
Ich bin jetzt wieder zurück auf meine leicht verbeulte Buildtak Folie. Bei AliExpress gibt es einen deutlich günstigeren Buildtak Clone. Eventuell lass ich da mal den 5er Pack kommen und teste das.
So gut wie auf Buildtak hat es bisher bei mir noch nie gehalten. Das ich die Wellen habe ist sicherlich auch meine Schuld. Als Buildtak-Neuling zu nah gedruckt und dann nur noch mit Gewalt abbekommen. Daher kommt das wahrscheinlich.


Gruß
Christopher
-----------------------------------------------------------------------------------
Mein Drucker: P3Steel auf toolson Mk2 Basis
Re: FR4 - PLA haftet schlecht
04. February 2017 06:31
Die Platte liegt nur auf dem Y-Schlitten auf, also bedruckte Platte rausnehmen, biegen und das Druckteil springt ab.
Anhänge:
Öffnen | Download - IMG_20170204_122215.jpg (233.4 KB)
Re: FR4 - PLA haftet schlecht
04. February 2017 08:16
Sieht das nur so aus, oder ist deine Platte ziemlich rau?

Wie sollte denn eine FR4 Platte druckfertig aussehen?
Bei mir ist die Oberfläche immernoch glatter als z.B. eine Seite Kopierpapier.


Gruß
Christopher
-----------------------------------------------------------------------------------
Mein Drucker: P3Steel auf toolson Mk2 Basis
Re: FR4 - PLA haftet schlecht
12. February 2017 12:36
Ich nutze mal deinen Thread hier. Hoffe es ist ok, sonst mache ich einen eigenen auf..

Ich habe ein Jahr lang eine DDP genutzt und hatte immer Probleme mit PLA und Green Tec. Nur PETG haftete wunderbar auf dem Teil. Nun habe ich mir eine schwarze 1mm GFK (FR4( Platte ) besorgt und mit einer Wärmeleitfolie auf der DDP verklebt.

Geschliffen habe ich die Platte mit 400er Schleifpapier (nass). Sehr gründlich. Absolut glatte Oberfläche.

Was soll ich sagen? Es haftet alles. Egal welche Temperatur. Und zwar zu gut. Selbst im kalten Zustand bekomme ich es kaum runter. Es hilft nur der Kunststoffhammer mit einem leichten Schlag von der Seite. Gereinigt habe ich immer mit Waschbenzin.. Liegt hier das Problem? Verträglichkeit GFK und Waschbenzin? Die Oberfläche wurde auch leicht milchig.
Re: FR4 - PLA haftet schlecht
13. February 2017 00:00
Hallo Leute,

wieso werde ich das Gefühl nicht los, das das mit dem Lesen der Forumsbeiträge nicht so wirklich funzt ?
Habe ich nicht zum Thema Reinigen was geschrieben ?
Und da wundern sich doch glatt Einige, das man dann die Lust daran verliert, die guten Erfahrungen die man gemacht hat, mitzuteilen.

Gruß. Didi

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 13.02.17 02:06.


Aktuell: Selfmade-Drucker Nr.5 mit Wasserkühlung u. Carbon-Wechselplatte,
Selfmade-Drucker Nr.7 ( in Arbeit . . . )
iMac , Creo 3.0/4.0 , Cura 4.3 , . . .
Re: FR4 - PLA haftet schlecht
13. February 2017 02:44
Tja Didi, das Problem zieht sich durchs ganze Forum eye rolling smiley


Gruß Jürgen

Alles wird jut
Yet another Core XY 'YacXY'
Triffid_Hunter's_Calibration_Guide/de
Re: FR4 - PLA haftet schlecht
13. February 2017 02:56
Ich habe deinen Tipp gelesen. Nur hast du nicht geschrieben was passiert, wenn man damit reinigt. Könnte ja auch sein das es gar nicht hält danach. Also verstärkt Waschbenzin bzw die enthaltenen Zusätze die Haftwirkung auf GFK massiv ?
Ich habe auch Waschbenzin und GFK "gegoogelt", aber keine Unverträglichkeit festgestellt.
Werde die Platte nochmals abschleifen grob+fein und danach nur mit Isopropanol reinigen.
Re: FR4 - PLA haftet schlecht
13. February 2017 03:35
Nur als allgemeinen Hinweis:

Das Waschbenzin greift weder GFK noch Carbonplatten an, noch gibt es eine Unverträglichkeit. Es hilft aber nicht die Haftung zu erhöhen.
Der Grund sind die Zusätze im Waschbenzin.
Stell dir vor du möchtest eine saubere und fettfreie Glasplattenoberfläche um einen Aufkleber sicher und dauerhaft aufzukleben, reinigen.
Nur mal ein Beispiel:
Dann nimmst du einen Reiniger wie Waschbenzin, der Reinigt und gleichzeitig die Fläche vielleicht "einölt", oder einem anderen Schmierfilm überzieht.
Jetzt ist die Fläche gut sauber und du wunderst dich das da nix drauf klebt.

In den meisten für den Endverbraucher erhältlichen Waschbenzin-Abfüllungen sind nicht weiter aufgeführte Oel-Zusätze drin.

Ich würde nie behaupten, das man mit Waschbenzin nicht reinigen kann, aber eben nicht Alles für Jeden Zweck.

Beste Bastlergrüße Didi


Aktuell: Selfmade-Drucker Nr.5 mit Wasserkühlung u. Carbon-Wechselplatte,
Selfmade-Drucker Nr.7 ( in Arbeit . . . )
iMac , Creo 3.0/4.0 , Cura 4.3 , . . .
Re: FR4 - PLA haftet schlecht
13. February 2017 04:43
Quote
vw-styler
wieso werde ich das Gefühl nicht los, das das mit dem Lesen der Forumsbeiträge nicht so wirklich funzt ?
Habe ich nicht zum Thema Reinigen was geschrieben ?
Und da wundern sich doch glatt Einige, das man dann die Lust daran verliert, die guten Erfahrungen die man gemacht hat, mitzuteilen.

Die Leute lesen ja nicht nur deine Beiträge sondern auch noch die anderen.
Waschbenzin wurde hier im Forum schon des Öfteren empfohlen, neben Bremsenreinigier und anderen Substanzen.

Nach deiner Erklärung kann ich mich jetzt ja glücklich schätzen, dass meine erste Suche mich zu Isopropanol geführt hatte spinning smiley sticking its tongue out
Bitte teile weiter deine Erfahrungen wenn du meinst dich mit einer Sache auszukennen, da haben am Ende alle etwas von.


Best regards / Viele Grüße
Till
Re: FR4 - PLA haftet schlecht
13. February 2017 05:43
Hab auch schon öfters Waschbenzin im Forum gelesen.
Allerdings habe ich auch welches aus dem Industrie Bereich. Muss mir Mal das Datenblatt ansehen.

Trotzdem habe ich eine mega Haftung bei PETG und Green Tec.
Re: FR4 - PLA haftet schlecht
15. February 2017 03:16
So. FR4 mit 400er Schleifpapier weiter abgeschliffen und mit Isopropanol gereinigt. Düse ca 0,1mm vom Bett. Druck gestartet ... Green Tec ... Druck lässt sich nicht mehr ablösen. Auch mit dem Hammer nicht. Was hab ich da nur für eine Platte erwischt ??? Habe jetzt auf Empfehlung von Lars eine Hartpapier Platte bestellt ....
Re: FR4 - PLA haftet schlecht
15. February 2017 07:32
Wenn die FR4 fest aufgeklebt ist, fiele mir noch Kältespray ein um das eventuell zu lösen. Wenn ich zu nah dran bin und die Haftung zu gut geht packe ich die Platte auch gerne Mal in die Tiefkühltruhe. Das hilft. In der Regel reicht ein bisschen Biegen und das Teil knackt ab. Da ist natürlich eine Wechselplatte von Vorteil.


Gruß
Niko

NXD evo (Duet Wifi, RepRap Firmware 2.02(RTOS), Duet 3d smart effektor & Haydn Huntley Magrods, Bondtech BMG (flying) extruder. CAD BOM !!!WORK IN PROGRESS!!!

3d-design auf gitlab
Re: FR4 - PLA haftet schlecht
15. February 2017 13:00
Quote
vw-styler
In den meisten für den Endverbraucher erhältlichen Waschbenzin-Abfüllungen sind nicht weiter aufgeführte Oel-Zusätze drin.

Sorry, dass ich mich hier einmische, aber hast du dazu zufällig eine Quelle parat?

Mich würde nämlich interessieren, was an der Behauptung dran ist, da ja Waschbenzin gerade wegen der fettlösenden Eigenschaften zum reinigen eingesetzt wird. Da wäre es doch ziemlich kontraproduktiv, wenn es einen praxisrelevanten Ölanteil beinhaltet.

BTW: Ich reinige mit Vodka; hab zwar auch iso-2-Propanol und Methanol und hochreines Ethanol und wasweissichnoch probiert, aber mit Vodka gehts am besten (wobei ich kaum einen eindeutigen Unterschied feststellen konnte - bei mir haftets generell immer ganz ok). Vielleicht dank irgendwelcher Zusatzstoffe, die einen positiven Nebeneffekt bewirken? Man sieht, bei dem Thema wirds schnell mal esoterisch ^^
Re: FR4 - PLA haftet schlecht
16. February 2017 01:22
Kurz zum Waschbenzin, selbes Thema bei Aceton aus dem Baumarkt.

Ölige Zusatzstoffe, das wäre ja kontraproduktiv, aber "hochrein" ist die Baumarktqualität nicht !?

Sehe auf einer Glasplatte einen leichten weißen Film wenn ich mit Waschbenzin oder Aceton reinige.
Der Film tritt bei Isopropanol 99,9% nicht auf.

Und ein Punkt noch weil ich es bei einem Bekannten mit Haftungsproblemen gesehen habe.
Küchenrolle, Papiertaschentücher, Toilettenpapier, Glasreinigungstücher.... sind nur eher ungeeignet.
Da sind je nach Hersteller Aloe Vera, Olivenöl, Silikone, Duftstoffe ........ usw. drinnen.
Diese Zusätze werden dann von Aceton/Waschbenzin sehr gut herausgelöst und landen am Druckbett.

Ich habe jetzt eine blaue Putztuchrolle aus dem KFZ-Bereich, die scheint clean zu sein.

lg
Markus

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 16.02.17 01:23.
Re: FR4 - PLA haftet schlecht
16. February 2017 02:02
Im Job benutze ich regelmäßig Waschbenzin zum Entfetten und Reinigen von feinst polierten Stahlteilen und Korund. Die Teile werden danach mit der Lupe begutachtet. Da bleiben keine Rückstände. Der weiße Film den man sieht ist oft kondensierte Luftfeuchtigkeit wegen der schnellen Abkühlung durch die Verdunstungskälte. Oder einfach unzureichende Reinigung, schmutziger Lappen etc. Das passiert aber auch mit Isopropanol. Die Kondensation sollte auf einer beheizten Platte jedoch nicht mehr auftreten. Daher: Druckbett warm reinigen.


Gruß
Niko

NXD evo (Duet Wifi, RepRap Firmware 2.02(RTOS), Duet 3d smart effektor & Haydn Huntley Magrods, Bondtech BMG (flying) extruder. CAD BOM !!!WORK IN PROGRESS!!!

3d-design auf gitlab
Re: FR4 - PLA haftet schlecht
17. February 2017 06:38
Ich denke wir sind in der Lage einen weißen Film von kondensierter Luftfeuchtigkeit zu unterscheiden

Bei mir ist es ist definitiv kein Kondensat und auch kein Schmutz von einem alten Lappen, habs eben ausprobiert
Neue Spiegelfliese, Tropfen Aceton, Tropfen Waschbenzin, Tropfen Isopropanol bei 50°C verdampfen lassen.
Aceton + Waschbenzin (aus dem Baumarkt) hinterlassen einen milchigen/klebrigen Fleck auf der Spiegelfliese....
Beim Isopropanol sehe ich nichts.

Reinigen im warmen Zustand ist nur sinnvoll wenn das Reinigungsmittel bei der Temperatur noch Zeit hat was auszurichten bevor es als Dampf entschwindet...
Re: FR4 - PLA haftet schlecht
17. February 2017 09:19
Das kann Dir mit Isopropanol auch passieren. Wir haben eine automatische Reinigungsarbeiten, die im sechsten und letzten Bad Isopropanol hat. Mit unseren ersten Füllungen hatten wir immer einen Grauschleier bis wir einen anderen Hersteller genommen haben. Mit unserem Baumarkt Benzin bei der manuellen Reinigung gibt es eher keine solchen Probleme. Aceton benutzen wir nur zum Lösen von entsprechenden Verunreinigungen (Gummi, Packe, Kleber) meist in sehr kleiner Menge im Ultraschallbad. Als Ultima Ratio kommen dann wässrige Reinigungslösungen im Ultraschall mit Seife un Salmiakgeist. Das löst dann auch Silikone, Wachse, Fluorierte Fette und undefierbare Sauereien. Das macht dann auch die Nebenhöhlen frei ☺.
Wenn auf der FR4 z.B. noch Trennmittel ( Wachse oder Silikone) sind hat man egal wie ein echtes Reinigungsproblem und muss ein wenig probieren. Auch schleifen hilft da nur bedingt.


Gruß
Niko

NXD evo (Duet Wifi, RepRap Firmware 2.02(RTOS), Duet 3d smart effektor & Haydn Huntley Magrods, Bondtech BMG (flying) extruder. CAD BOM !!!WORK IN PROGRESS!!!

3d-design auf gitlab
Re: FR4 - PLA haftet schlecht
22. February 2017 01:53
Da mir jetzt ständig der Druck von der Klebefolie abging habe ich mir eine Fr4 Platte bestellt.
Hoffe darauf hällt das, soll ich die Platte mit Schleifpad vorschleifen, oder nur reinigen?
Re: FR4 - PLA haftet schlecht
02. April 2017 13:10
Hi

also ich habe seit einiger Zeit eine Epoxy FR4 Platte im Einsatz.

Bungard einseitig Kupferbeschichtet 1,5mm stark von Reichelt. Die habe ich in 20x30cm bestellt und mir zugeschnitten. Die Oberfläche habe ich großzügig mit 120er Schmirgel bearbeitet. ABS (Kiboplast) hält ab 80° gut, ab 90° perfekt ohne jegliches Warping auch über Stunden. PLA haftet sogar ab 40° , 50° perfekt...

Bei etwa 30 Grad löst sich alles von der Platte ohne Gewalt anwenden zu müssen.

Billige 4€ Epoxy Platte funktioniert besser als jegliches PEI Dauerdruckplatten Gedöns was ich in den letzten 3 Jahren getestet habe, wesentlich besser als Bluetape oder Kapton Band oder Glas mit sonstigem Schmier drauf usw.

Kann jedem nur Epoxy empfehlen

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 02.04.17 13:10.
Re: FR4 - PLA haftet schlecht
26. April 2017 10:28
Hallo

hier meine Erfahrung mit Hartpapierplatten (2,5€ für 200x200mm)

[forums.reprap.org]
Re: FR4 - PLA haftet schlecht
28. April 2017 11:19
Ich habe heute wieder mit FR4 experimentiert. Wie sich herausstellt funktioniert das scheinbar doch ganz gut.

Ich habe nicht bedacht, wo der Thermistor ist und wie viele Lagen die Wärme durchdringen muss. (Klebefolie, 5mm Alu, Buildtak, 1,5mm FR4). Mit 105°C klappt es auch mit PETG ziemlich gut.
Bin wirklich begeistert. Hoffe nur, dass mir nach ein paar Drucken nicht wieder irgendein Problem auffällt.

Wenn es sich in nächster Zeit bewährt will ich zumindest die ramponierte Buildtak Folie aus dem Stapel raus nehmen. Eine Dämmschicht weniger.


Gruß
Christopher
-----------------------------------------------------------------------------------
Mein Drucker: P3Steel auf toolson Mk2 Basis
In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicke hier, um Dich einzuloggen