Willkommen! Anmelden Ein neues Profil erzeugen

Erweiterte Suche

Heizbett-Stromaunahme lässt Spannung einbrechen

geschrieben von Minihawk 
Heizbett-Stromaunahme lässt Spannung einbrechen
10. December 2017 06:43
Hallo,
in meinem Drucker (CTC DIY) ist ein billig-Netzteil eingebaut, welches aber bislang den Drucker und auch die angeschlossenen Heizelemente (ein Exruder, ein Heizbett) verosrgt hat.

Ich habe gestern noch einen Druck gemacht, da war noch alles in Ordnung. Heute merkt man deutlicher als sonst, dass die Lüfter langsamer laufen, die Beleuchtung fängt an zu flackern, wenn Heizbett und Extruder heizen.
Alleine das Heizbett lässt die Spannung von ca. 12,3V auf knapp über 9 V absinken, so viel hat die Messung ergeben.

Jetzt möchte ich den Übeltäter ermitteln, ist es eher das Heizbett, welches plötzlich deutlich mehr Strom zieht als noch am gestrigen Tag, oder ist es das Netzteil, welches die Segel streckt? Wie kann ich das Eine oder das Andere ausschließen?

Was für einen Widerstand im kalten Zustand muss ein für 12V ausgelegtes Heizbett, für 200x200mm, Typ MK2a nach J.Prusa-Design?


liebe Grüße

Minihawk

*** In Wirklichkeit ist die Realität ganz anders ***
Re: Heizbett-Stromaunahme lässt Spannung einbrechen
10. December 2017 07:35
Hi,
Netzteil im a....
Druckbett, kalt ca. 1 Ohm (12V)
Re: Heizbett-Stromaunahme lässt Spannung einbrechen
10. December 2017 07:38
Ich habe den Widerstand schon gemessen, 1,2 Ohm, ist auch im Wiki zu finden, 1,2 Ohm, passt also. Das Netztteil ist fratze, wahrscheinlich von Anfang an gewesen, jetzt aber noch mehr ...

Das Netzteil hat eine Angabe von 12V 15A, im Wiki findet man was, dass man mindestens ein 300W-Netzteil nehmen soll, also eher ein 25A-Netzteil. Ist das wirklich notwendig, oder reicht ein funktionierendes 15A-Netzteil aus?


liebe Grüße

Minihawk

*** In Wirklichkeit ist die Realität ganz anders ***
Re: Heizbett-Stromaunahme lässt Spannung einbrechen
10. December 2017 07:40
Nein, reicht nicht, min 20A muss das haben.
Re: Heizbett-Stromaunahme lässt Spannung einbrechen
10. December 2017 08:37
Ich hab gerade ein 25A-Netzteil bestellt. Das originale ist unterdimensioniert und selbst diese Leistung scheint es nicht liefern zu können. Bei den berechneten 10A beim Heizbett-Heizen fällt die Spannung zusammen.
Das Netzteil sollte Diensttag/Mittwoch da sein...
Bis dahin kann ich nur ohne Heatbed drucken... Vielleicht besser überhaupt nicht...


liebe Grüße

Minihawk

*** In Wirklichkeit ist die Realität ganz anders ***
Re: Heizbett-Stromaunahme lässt Spannung einbrechen
10. December 2017 09:30
Ich betreibe meinen Prusa I5 Steel mit einem 12V/200W Netzteil ohne Lüfter. Das HB läuft über 230V. Beim HE heizen flackert die Beleuchtung auch etwas.
Angeschlossen sind 6 Stepper, 8 Lüfter, 80W HE, LED Beleuchtung und ein Rumbaboard.
Ich würde das alte Netzteil behalten für HE usw. und für das HB ein 24V Netzteil, ein SSR und ein 24V HB einbauen. Alles andere auf 12V ist immer grenzwertig.

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 10.12.17 09:32.


Liebe Grüße aus Henstedt-Ulzburg.
Frithjof
Meine Seite
[www.facebook.com]
Re: Heizbett-Stromaunahme lässt Spannung einbrechen
10. December 2017 12:57
Danke für den Tipp!
Bei dem Netzteil sinkt auch die Spannung bei der Extruderheizung meiner Meinung nach zu stark ab. Das hat es bis vorhin nicht so stark getan, ein Nachregeln mit dem Poti bring da keine Linderung. Ich habe kein Vertrauen mehr in dieses Netzteil.
Ich habe ein Netzteil mit 25 Ampere bestellt, werde das zunächst wieder für den Betrieb auch des Heizbettes nutzen. Ein anderes Heatbed kommt auch irgendwann, vorher sind aber noch andere Baustellen dran, Spindeln statt Gewindestangen und ggf. ein Austausch der Sperrholz-Konstruktion gegen was hübscheres.


liebe Grüße

Minihawk

*** In Wirklichkeit ist die Realität ganz anders ***
Re: Heizbett-Stromaunahme lässt Spannung einbrechen
14. December 2017 15:56
Ich habe jetzt ein 300W-Netzteil eingebaut, es hat auch einen Lüfter. Dieses Netzteil liefert bei Versorgung des Druckers ohne jede Heizung ca. 12,3 Volt, schaltet man sowohl die Extruder als auch die Bett-Heizung an, so sinkt diese Spannung auf 12,08V. Das nenn ich mal ein Netzteil, jetzt muss ich das Heizbett neu einleveln, dann kann das Drucken weitergehen.
18 Euro incl. Fracht, Ebay lässt grüßen...


liebe Grüße

Minihawk

*** In Wirklichkeit ist die Realität ganz anders ***
In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicke hier, um Dich einzuloggen