Anycubic Ultrabase - China trash? Oder missverstandenes Genie?
24. March 2019 12:18
Hallo,

ich dachte ich bau mal ein Anycubic Ultrabase Heizbett ein. Leider ist die Adhesion von PLA bei 50°C dermaßen schlecht, dass nicht mal ein 10 minuten Druck durchführbar ist. Selbst auf meinem alten kalten Alubett mit blauem Tesa Malerband hats besser gehoben.

Ich habe schon mit dem Leveling experimentiert und unterschiedliche erste Layerhöhen getestet. Hat nichts gebracht. Die Ecken warpen teilweise nach 2 minuten Drucken schon wie bei ABS, dass auf einem kalten Bett gedruckt wird.
Ist die Beschichtung überhaupt irgendwie wirksam? Ich habe nämlich das Gefühl, dass das einfacher Lack ist der mit Adhesionsbeschichtung soviel zutun hat wie Zitronenfalter mit Zitronen. Haben eine ähnliche Farbe aber sonst NIX.

Gibt es irgendwelche anderen Tipps?

Wenn nicht, hab ich zwei Möglichkeiten.
1. Ich schick den Rotz zurück an den Händler.
2. Ich klebe wieder Tesa Malerklebeband auf.

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 24.03.19 12:18.


Blog: Capotexl
Filament Factory - How to build your own cheap filament extruder
Frankenstein Laser Engraver
Make the world a better place
Re: Anycubic Ultrabase - China trash? Oder missverstandenes Genie?
20. August 2019 15:27
ich habe die Platten auch auf meinem Delta und Portal Druckern drauf. Halten tuts bei mir auch nicht zufriedenstellend aber Plan sind se. So habe ich teure Glasplatten mit Blue Tape beklebt!smileys with beer
Re: Anycubic Ultrabase - China trash? Oder missverstandenes Genie?
25. November 2019 03:42
Huch und Hallo,

also ich habe auf vier Druckern die Ultrabase bzw. einmal den Creality3Dableger und habe nicht diese Probleme.

Zu ABS:
Ich drucke sehr viel ABS darauf mit Bedtemperaturen von 100-105 Grad und es hält fantastisch. Wenn bei mit sich eine Ecke hochwarpt, liegt es meistens daran, dass das Bed nicht mehr richtig gelevelt ist. Nachdem Leveln putze ich das Bett meistens mit einem Microfasertuch und einer 1:1 Alkohol:Wasser-Mischung und alles läuft wieder super für die nächsten 15-20 Drucke. Der Youtube-Channel von Anycubi hat auch einmal geraten, dass wenn die Haftbarkeit*(ist das n Wort?) nachlässst man es mit 400 Nassschleifpapier wieder anrauen soll. Jedoch musste ich das noch nie machen.

zu PLA:
Ich habe da die Erfahrung gemacht, dass die angegebenen Heizbettwerte nicht die besten sind. PLA Basicfil drucke ich mit 60Grad und AmazonBasic PLA mit 75Grad Bedtemperatur. Dann haften beide sehr gut an der Ultrabase.

Ich hoffe ich konnte ein bisschen weiterhelfen.

Gen
Re: Anycubic Ultrabase - China trash? Oder missverstandenes Genie?
23. January 2020 14:12
Hallo, drucke seit ca. 1 Jahr nur noch ABS, Betttemperatur 108 Grad. Auf einer Ultrabase von Anycubic. Allerdings putze ich das Bett jedesmal mit Spiritus ab. Die Haftung ist nicht so gut wie bei Pertinax. Allerdings konnte ich bis jetzt alles drucken. Die Erfahreung, das man das Bett schon mal Lenveln muss hatte ich auch gemacht. Von Zeit zu Zeit sollte man das machen. Sonst hält da gar nicht mehr. Aber das da gar nichts hält kenne ich nur aus der Zeit wo ich falsch gelevelt habe.

Doc
In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicke hier, um Dich einzuloggen