Willkommen! Anmelden Ein neues Profil erzeugen

Erweiterte Suche

220v Silikonheizmatte empfehlenswert? Sicherheit?

geschrieben von DFix1 
220v Silikonheizmatte empfehlenswert? Sicherheit?
11. May 2019 05:30
Ich muss mir eine neue Silikonheizmatte kaufen. Bisher verwende ich eine 200x200mm, 12v, 200 Watt Silikonheizmatte.

Bei meinen Recherchen nach einer neuen Heizmatte, stoße ich immer wieder auf 220 Volt Heizmatten. Diese sollen sehr schnell aufheizen, was schon nicht schlecht wäre smiling smiley
Allerdings frage ich mich wie das da mit der Sicherheit aussieht, schließlich ist mit 220v nicht zu spaßen. Die Zuleitungen zur Heimattze könnten leicht brechen durch die viele Bewegung des Druckbettes (bei meinem 12v schon zwei mal passiert). Wie seht ihr das? Kann man für genug Sicherheit sorgen und diese 220v Heizmatten problemlos verwenden? Wenn ja wie?

Kann jemand eine bestimmte bezahlbare Silikonheizmatte empfehlen?
Gibt es noch alternativen zu diesen Silikonheizmatten?


Danke für eure Hilfe!


.-=cU. Pascal=-.
────────────
Prusa i3 Hephestos + Simplify3d
Witbox-Direkt-Extruder 1,75 mm/0,4 mm Düse
Ramps 1.4 / Marlin 1.1.4
Re: 220v Silikonheizmatte empfehlenswert? Sicherheit?
11. May 2019 15:38
Hallo „DFix1“,grüß Dich.

Zur 230V-Silikonheizmatte kann ich nur gutes sagen. Ich habe seid über 5 Jahren meine
Matte mit einem SSR im Einsatz und keine Probleme. Weder mit Aufheizen noch mit der Zuleitung.
Man bedenke, das in den 12V-Matten ganz andere Litzen verbaut werden als in den 230V-Matten.
Die haben auch keine einfachen Litzen, sondern dickere aus anderen stabilerem Material und
die Ummantelung ist bei meiner auch aus hitzebeständigem Material. Eine Matte für Industrieanwendung
von einem Deutschen Hersteller, somit Markenqualität für ca. 80€. Die wird auch noch weitere 5 und
mehr Jahre gut ihren Dienst tun, da bin ich sehr zuversichtlich.
Extra absichern, sollte man solche 230Volt Bauteile generell schon, aber das versteht sich glaub ich von selbst.

LG Didi


Aktuell: Selfmade-Drucker Nr.5 mit Wasserkühlung u. Carbon-Wechselplatte
iMac , Creo 3.0/4.0 , Cura 4.0 , . . .
Re: 220v Silikonheizmatte empfehlenswert? Sicherheit?
11. May 2019 15:46
Und alles schön Erden und mit einem Fehlerstromschalter betreiben.


Liebe Grüße aus Henstedt-Ulzburg.
Frithjof
Meine Seite
[www.facebook.com]
Re: 220v Silikonheizmatte empfehlenswert? Sicherheit?
13. May 2019 03:43
Hallo,

230V an einem heißen Druckbett sind mir zu heiß im wahrsten Sinne des Wortes.
Von der zwingend nötigen Erdung aller metallischen Komponenten ganz zu schweigen.
Mein Kompromissvorschlag wäre eine 24V Heizmatte. Benötigt weniger Strom als die 12V Version und ist sicher.

Gruß
Onki
Re: 220v Silikonheizmatte empfehlenswert? Sicherheit?
13. May 2019 05:35
Danke für eure Antworten.

Das mit 24v wäre eine alternative. Wie sehr verkürzt sich denn in etwa die Aufheizzeit zu einer 12V Heizmatte? Da ich nur PLA drucke, habe ich auf 76° (Druckplattentemperatur ist niedriger) für den ersten Layer hoch geheizt und dafür etwa 10 Minuten gebraucht.

Was meint ihr wieviel Ampere das Netzteil haben müsste? Rein rechnerisch ca 9 Ampere. Also sollten 12A ok sein oder?

Wie baue ich die Schaltung auf wenn die Heizmatte 24v hat und der Rest 12v/5v ? Gibt es dafür irgendwo eine Anleitung?
Den Drucker bzw die Ramps auf 24v umbauen möchte ich derzeit aus Zeitgründen nicht

3-mal bearbeitet. Zuletzt am 13.05.19 06:54.


.-=cU. Pascal=-.
────────────
Prusa i3 Hephestos + Simplify3d
Witbox-Direkt-Extruder 1,75 mm/0,4 mm Düse
Ramps 1.4 / Marlin 1.1.4
Re: 220v Silikonheizmatte empfehlenswert? Sicherheit?
13. May 2019 07:01
Hallo Pascal,

da ich bisher auch nur eine 12V Heizung nutze (war halt bei dem Drucker so) kann ich zu einem möglichen Zeitgewinn nichts sagen.

Wenn du eine 12V Elektronik hast, ist der Beste Weg zur Ansteuerung so ein MOSFET-Zusatzboard.
Da wird das "Steuersignal" an deinem Board mit einem dünnen Steuerkabel abgegriffen und die Versorgungsspannung bzw. das Heizbett dann an dem Board angeschlossen.
Die Dinger gibt es zuhauf bei den üblichen Verdächtigen und sind nicht teuer.
[www.ebay.de]

Die Netzteilleistung sollte sich an der Heizleistung der Heizung orientieren. Rechne lieber 20-30% Reserve ein, damit das Teil nicht immer am Poller arbeitet.
Oder plane gleich so, dass du später ggf. komplett auf 24V umsteigen kannst (also die Leistung des Hotends und des Boards mit einplanen).

Das Heizbett nach unten zu isolieren mit etwas dafür tauglichem Material (Schaumstoffmatte mit Alu-Trägerfolie, etc.) ist sicher auch eine gute Verbesserung.

Gruß
Onki
Re: 220v Silikonheizmatte empfehlenswert? Sicherheit?
13. May 2019 14:30
Danke für die Tipps smileys with beer
Ist ja letztendlich einfacher als gedacht.


.-=cU. Pascal=-.
────────────
Prusa i3 Hephestos + Simplify3d
Witbox-Direkt-Extruder 1,75 mm/0,4 mm Düse
Ramps 1.4 / Marlin 1.1.4
Re: 220v Silikonheizmatte empfehlenswert? Sicherheit?
14. May 2019 05:32
Servus!

@Didi: Würdest Du Hersteller und evlt. Bezugsquelle für deine 220 Volt Matte nennen wollen?
Benötige auch bald und dann bin ich froh um diese Info.

Danke und Gruß
Mathias
Re: 220v Silikonheizmatte empfehlenswert? Sicherheit?
14. May 2019 06:21
Hallo Mathias,

ich kann gerne mal in meinen alten Unterlagen nachschauen, dann teile ich das gerne mit.
Es war bei mir auch eine "Musterbestellung" (gewerblich), weil die immer fragen, wieviel tausend benötigen sie denn?
Aber nicht abwimmeln lassen, mit ein bischen guten Willen geht's dann doch.
Die Größe war allerdings 200x300mm , 230V - 400W. Die lag so bei ca. 85€, aber das war es mir Wert.


LG Didi


Aktuell: Selfmade-Drucker Nr.5 mit Wasserkühlung u. Carbon-Wechselplatte
iMac , Creo 3.0/4.0 , Cura 4.0 , . . .
Re: 220v Silikonheizmatte empfehlenswert? Sicherheit?
14. May 2019 07:18
Sc hau mal bei Gonzo rein.
[clever3d.de]


Liebe Grüße aus Henstedt-Ulzburg.
Frithjof
Meine Seite
[www.facebook.com]
Re: 220v Silikonheizmatte empfehlenswert? Sicherheit?
15. May 2019 05:33
Servus!

@Frithjof: Danke für den Link. Kannte ich schon und ist mit in der Auswahl. Wollte nur gerne auch noch eine Alternative dazu vom Didi wissen.

@Didi: Kein Stress. Wenn Du mal dazu kommst in den Unterlagen nachzusehen wäre ich dankbar. Benötige voraussichtlich eine 300 * 300 mm Matte.

Danke und Gruß
Mathias
Re: 220v Silikonheizmatte empfehlenswert? Sicherheit?
18. May 2019 07:38
@ "Licantrop", Hallo Mathias,

hab mal nachgeschaut und wer suchet, der findet smiling smiley

Silikon-Flächenheizelemente ( Heizmatte )

Bekommen am 29.05.2013, Silikon-FLHK 240V / 400W , 200x300 mm, einseitig selbstklebend,
Mittelloch 17mm, 500mm PTFE-Litze mittig der kurzen Seite

Preis inkl. alles 63,09€ ( Musterbestellung ( gewerblich ) )

Hoffe geholfen zu haben, LG Didi thumbs up


Aktuell: Selfmade-Drucker Nr.5 mit Wasserkühlung u. Carbon-Wechselplatte
iMac , Creo 3.0/4.0 , Cura 4.0 , . . .
Re: 220v Silikonheizmatte empfehlenswert? Sicherheit?
20. May 2019 11:01
Servus Didi!

Vielen Dank für die erstklassige Info! Das hilft mir gut!

VG
Mathias
In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicke hier, um Dich einzuloggen