Willkommen! Anmelden Ein neues Profil erzeugen

Erweiterte Suche

Neues Heizbett beheizt

geschrieben von marcel0183 
Neues Heizbett beheizt
12. January 2020 06:20
Hallo,
ich bin gerade dabei mir einen neuen Drucker auf zu bauen. Ich habe mir nun ein Alu Druckbett geholt, das beheizbar ist. Bevor ich es nun einmal an mein Board angeschlossen habe, habe ich es direkt mal an die 12V meines Netzteils angeschlossen. Das war auf jeden Fall kein Fehler. Ich habe dann einmal den Strom gemessen. Was ich etwas komisch finde. Widerstand 1,8Ohm. Sollte einen Strom von ca. 6,7A ergeben. Als ich das Druckbett angeschlossen habe und einmal mit einer Stromzage nachgemessen habe, hatte ich allerdings ca. 20A. Das überlebt mein Kontrollerboard mit Sicherheit nicht. Ich verstehe allerdings nicht so genau, wo hier der Fehler liegt. Ich habe extra den Widerstand nochmals gemessen. Was wäre eine einfache und sinnvolle Möglichkeit den Strom zu verringern?

Vielen Dank für eure Tipps.
Re: Neues Heizbett beheizt
12. January 2020 07:01
Ist da vielleicht noch irgendwo eine Diode eingeschleift.
Du solltest Dir ein SSR besorgen. Damit kannst Du höhere Ströme und Spannungen schalten


Liebe Grüße aus Henstedt-Ulzburg.
Frithjof
Meine Seite
[www.facebook.com]
Re: Neues Heizbett beheizt
12. January 2020 07:41
Danke für die Info mit der Diode. Ersichtlich ist mal keine. Vermute also nein. Ich habean ein stink normales 0815 monostabiles Relais gedacht. Aber ein SSR ist natürlich eine gute Idee.
Re: Neues Heizbett beheizt
12. January 2020 09:13
20A würden einem Widerstand von 0,6 Ohm entsprechen.
1,8 Ohm wäre ja typisch für ein 12V Heizbett. Bist du sicher, das die Stromzange korrekt misst?


Gruß
Peter

Meine Drucker:
2x P3steel - toolson edition - MK1 und MK2 mit Repetier Firmware
1x Tantillus R (gelb)
1x Tantillus R (grün)
Re: Neues Heizbett beheizt
12. January 2020 09:29
Ja, bin mir zimmlich sicher. Habe mal ein Multimeter rein gehängt. Dieses hat einen Bereich bis 20A. Dort gibt es nur diesen Warnton. Die Leitungen 1.5mm werden zudem auch mehr als gut warm. Daher würde ich mal behaupten, dass das schon alles korrekt gemessen wird von meiner Stromzange.
Re: Neues Heizbett beheizt
12. January 2020 11:33
Dann hat Dein HB eine Macke. Ist da vielleicht ein Kurzschluss und du misst nur die Leitungen. Vielleicht ist Dein Messgerät auch nicht kalibriert. Ich kann mir die 20A so nicht vorstellen ohne das da irgendwo eine Macke ist. Vielleicht kann das NT nur max 20A. Sonst wären es noch mehr.
Du schreibst am Anfang, dass Du ein Alu HB hast Ist das ein fertiges. Mach mal nen Foto.


Liebe Grüße aus Henstedt-Ulzburg.
Frithjof
Meine Seite
[www.facebook.com]
Re: Neues Heizbett beheizt
12. January 2020 12:27
Ich habe mein umgebautes Servernetzteil angeschlossen. Das hat so viel ich es weis eine Leistung von ca. 600W. Sollte also ca. 50A liefern können. Bilder vom Bett habe ich im Anhang. Die Leitungen habe ich selbst hin gelötet. Ich habe den Widerstand direkt an den Anschlüssen am Bett gemessen. Ohne Leitung dazwischen.

Edit: Habe gerade nochmal ein anderes Multimeter raus gekramt. Das zeigt mir nun tatsächlich diese 0.7Ohm an. Soll das nun heißen, dass das Heizbett einen Macken hat? Was mich aber echt wundert, das die zwei anderen Messgeräte jeweils 1,7Ohm anzeigen.

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 12.01.20 13:01.
Anhänge:
Öffnen | Download - IMG_9267.jpg (669.1 KB)
Öffnen | Download - IMG_9268.jpg (802.4 KB)
Öffnen | Download - IMG_9269_.jpg (728.7 KB)
Öffnen | Download - IMG_9271.jpg (902.6 KB)
Re: Neues Heizbett beheizt
12. January 2020 16:29
Löte doch mal die Strippen ab und messe die 4 Pins gegeneinander. Vielleicht sind da 2 Heizkreise, die Du parallel geschaltet hast.


Liebe Grüße aus Henstedt-Ulzburg.
Frithjof
Meine Seite
[www.facebook.com]
Re: Neues Heizbett beheizt
15. January 2020 08:31
Welchen Sinn sollte da eine Diode machen? In Reihe oder parallel, als Verpolungsschutz? Macht keinen Sinn.
Multimeter, besonders die eher preiswerteren für uns Hobby-Bastler, können bei sehr kleinen Werten - Spannungen, Strömen und eben auch Widerständen - schon ziemlich ungenau sein. Wenn Du was in der Richtung vorrätig hast, kannst Du auch mal z.B. einen 50 Ohm (minimum 3W!) in Reihe zum Heizbett an 12V anschließen und dann die Spannung am Heizbett messen. Bei 1 Ohm im Heizbett sollten hier ca. 240mV rauskommen, bei 0,6 Ohm rund 140mV, die kann Dein Multimeter wahrscheinlich deutlich genauer messen. Kannst auch ggf. 20 Widerstände a 1k parallel schalten, bei 1/4 W langt das.
Auch möglich, daß sich der Widerstand Deines Heizbettes mit der Temperatur ändert. Fließen die 20A sofort?
Und nebenbei, für ein 200W Heizbett würde ich auch rund 17A erwarten, ich glaube nicht daß das Bett defekt ist. Welche Leistung ist denn angegeben? Und die Leitungen dürfen auch etwas dicker werden, oder mach mal wenigstens 2 x 1,5 parallel.
Re: Neues Heizbett beheizt
15. January 2020 14:52
Sorry für die etwas verspätete Rückmeldung. Hatte die letzten Tage wenig Zeit.
Also ich habe die Leitungen einmal abgelötet. Jeden der 4 Kontakte einmal gegeneinander gemessen. Das passt so weit schon. Jeweils zwei Pins für Plus, die anderen zwei für Minus. Habe nun mal vier Leitungen an die Pins gelötet. Wie @Inhumierer geschrieben hat, damit sich der Strom aufteilt.
Die rund 20A fließen sofort. Leider ist nichts angegeben, welche Leistung das Heizbett hat. Es wird für einen CR10 geworben. Ich dachte somit das passt und hat so wie viele Heizbetten eben auch die 120W. Aber das war wohl nicht so.
Heizbett Ebay

Ich habe mir ja ein SSR besorgt. Sollte diese Woche noch eintreffen. Damit sollte ich das ganze ja dann ohne Probleme ansteuern können.
In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicke hier, um Dich einzuloggen