Heizbett erhitzt nicht auf Zieltemperatur
12. April 2020 19:02
Hallo Miteinander ich bin gerade dabei meinen 1. 3D Drucker zu bauen.

Ich habe ein Arduino Mega, ein Ramps 1.4 und ein 12V 30A Netzteil und ein 12V Heizbett und Marlin 2.0.3 verwendet.

Nun habe ich das Problem, dass der Drucker beim Aufheizen des Betts bei unter 40 Grad abbricht. Egal ob mit PID oder ohne. Bin Absolut ratlos und hoffe, dass mir jemand helfen kann. Habe noch meine Config angehängt, vermutlich ist dort eine Einstellung Falsch.

[de.aliexpress.com]

[de.aliexpress.com]
Anhänge:
Öffnen | Download - Marlin.ino (1.9 KB)
Re: Heizbett erhitzt nicht auf Zieltemperatur
13. April 2020 00:45
220 Watt sind für ein Heizbett dieser Größe seeehr knapp bemessen, auf all zu hohe Temperaturen wirst du damit eh nicht kommen.
Aber trotzdem für ein RAMPS mit 12 Volt schon viel zu viel. Wundert mich, dass dir das RAMPS noch nicht abgeraucht ist oder zumindest die Schmelzsicherung.
Re: Heizbett erhitzt nicht auf Zieltemperatur
13. April 2020 04:40
Ich bin da ganz der Meinung von Pepa. Mein Eigenbau hat eine Heizmatte von Keenovo mit fast 10 Watt pro cm2, da benötigt das Hotend länger zum aufheizen als das Heizbett, auch bei ABS mit 110 Grad Heizbetttemperatur.
Du hast 4.4 Watt pro cm2, das ist sehr wenig. Aber etwas wärmer als Zimmertemperatur sollte es trotzdem werden. Um das Board zu schützen würde ich immer ein SSR dazwischen schalten. Das kostet fast nichts und ist auch mit hohen Strömen belastbar.

Du musst auch berücksichtigen dass da fast 20 Ampere fliessen, das setzt dicke Kabel voraus (ab 2 mm2) und sauber gecrimpte übergänge.


Gruass us dr Schwiiz
Hansjürg
Re: Heizbett erhitzt nicht auf Zieltemperatur
13. April 2020 05:23
@hafo:
Äähhh, du meinst sicher das Richtige, aber so stimmt deine Rechnung nicht..
Da ist wohl was mit dem Kehrwert durcheinander geraten.

Empfohlen werden im allgemeinen 0,5 W/cm². Chopper94 hat bei 220W und 900 cm² aber nur etwa 0,24, also etwas weniger als die Hälfte.

Bei 10W/cm² und einem Bett von 30x30 cm bräuchte man schon einen Drehstromanschluß, ein übliches Kochfeld hat in etwa diese Leistungsaufnahme winking smiley

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 13.04.20 05:25.
Re: Heizbett erhitzt nicht auf Zieltemperatur
13. April 2020 09:08
Verdammt, das war gestern ein glässchen zuviel. Ich bin bei 1.15 Watt pro cm2.
Mein erster Drucker war aber auch etwa auf Choppers Level. Auch damit hatte ich über 100 grad erreicht. Beim aufwärmen habe ich einfach immer eine isolationsmatte drauf gelegt. Macht aber keinen Spass wenn das aufwärmen länger als das drucken dauert.


Gruass us dr Schwiiz
Hansjürg
Re: Heizbett erhitzt nicht auf Zieltemperatur
13. April 2020 13:17
Ich habe nachgeschaut, das Ramps bringt ja nur 11A, das Heizbett braucht 18A. Kann das irgendwie funktionieren? BZW was soll das SSR helfen?
Re: Heizbett erhitzt nicht auf Zieltemperatur
13. April 2020 13:25
Das SSR schaltet den hohen Strom, das RAMPS nur noch ein wenig für das Signal. In etwa so wie ein klassisches Relais: Das Ramps versorgt "die Spule", die Kontakte macht das SSR.
Ist im Grunde auch nix anderes als der MosFET auf den RAMPS innen drin, aber eben etwas größer, auf hoffentlich dickeren Leiterbahnen und ein großer Kühlkörper drauf.

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 13.04.20 13:28.
Re: Heizbett erhitzt nicht auf Zieltemperatur
14. April 2020 05:41
Auf jeden Fall scheint mir wichtig, das Heizbett von unten her gut gegen Wärmeverlust zu isolieren (z.B. mit Korkmatte). Und auch in der Aufwärmephase hilft es, das Heizbett von oben mit einem Stück Wellkarton abzudecken...

Sind deine Anschlusskabel dick genug? Hast du mal die Spannung am Heizbetteingang gemessen? Sind es wirklich noch 12V?

Wenn dein Netzteil nicht schon so am Limit läuft, dann kannst du auch versuchen, die Spannung von 12V auf 13-14V zu erhöhen, um die Leistung zu steigern...

Als Alternative zum SSR kannst du dir auch mal Traumflugs Sevenswitch anschauen, den (leicht abgeändert und mit Heatsink) brauche ich für all meine Drucker...
Re: Heizbett erhitzt nicht auf Zieltemperatur
14. April 2020 07:07
Ich würde es mal mit dem SSR versuchen, habe noch ein Doc angehängt, sollte so funktionieren oder? Ich hätte jetzt einfach ein normales 230 Stromkabel zur Verbindung verwendet, sollte doch eigentlich von der Stromstärke her Passen oder? Und sonst könnte ich ja auch 2 Leitungen zeihen können. So sollte man ja auch normal PID ansteuern können oder?

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 14.04.20 07:17.
Anhänge:
Öffnen | Download - Dok1.docx (254.6 KB)
Re: Heizbett erhitzt nicht auf Zieltemperatur
14. April 2020 08:59
Das SSR gehört in die Minus Leitung bei Gleichstrom damit es nicht den gesamten Strom (Last) schalten muss und mit einem ausreichendem Kühlkörper bitte.
So zumindest ist es im Netz mehrfach beschrieben.
Und was bitte ist ein einfaches 220V Kabel?
Kabel Querschnitte kann man berechnen für die entsprechende Last (Ampere) bei einer bestimmten Länge.
Wenn dein Kabel zu dünn ist wird das zumindest warm (bis Heiß oder Abgebrannt) und verbratet da schon einiges an Leistung statt im Heizbett, bzw dir brennt die Bude ab.

PS: Ich bin jetzt kein Elektriker und hoffe das sich hier einer findet der das noch genauer erklären kann.

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 14.04.20 09:22.
Re: Heizbett erhitzt nicht auf Zieltemperatur
14. April 2020 13:10
@Chopper94: Das mit dem Querschnitt steht auch schon weiter oben. Lesen hilft manchmal. Und da steht auch nix von "normalen 230 Stromkabel". Warum um sollte das von der Leistung her "passen"? Meine Schreibtischlampe hat auch ein "normales 230 Stromkabel" dran und hat vielleicht 10 Watt, das macht etwa 0,043 Ampere, darum reicht das, aber nicht für 18-20 Ampere wie bei deinem Drucker. Google bitte mal das Ohmsche Gesetz und lies dich mal ein wenig ein, bevor dir der Drucker oder gar noch mehr abfackelt!

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 14.04.20 15:17.
Re: Heizbett erhitzt nicht auf Zieltemperatur
15. April 2020 16:00
@Wintex dankeschön, den SSR auf die minus Leitung zu legen ist eine gute Idee.
@PePa ja, ich habe es gelesen, hatte im Kopf, dass ein 230 Netzkabel einen Querschnitt von 2.5mm^2 hat, dem ist nicht so, es sind 1.5mm^2. Habe leider nur 1.5mm^2, daher würde ich jetzt, wie oben erwähnt je 2 Leitungen verwenden, somit habe ich quasi einen Querschnitt von 3mm^2. Rechnerisch brache ich bei 1m Kabel etwa einen 2.6mm^2.

Danke Jungs für eure mühe.
Re: Heizbett erhitzt nicht auf Zieltemperatur
15. April 2020 16:00
@Wintex dankeschön, den SSR auf die minus Leitung zu legen ist eine gute Idee.
@PePa ja, ich habe es gelesen, hatte im Kopf, dass ein 230 Netzkabel einen Querschnitt von 2.5mm^2 hat, dem ist nicht so, es sind 1.5mm^2. Habe leider nur 1.5mm^2, daher würde ich jetzt, wie oben erwähnt je 2 Leitungen verwenden, somit habe ich quasi einen Querschnitt von 3mm^2. Rechnerisch brache ich bei 1m Kabel etwa einen 2.6mm^2.

Danke Jungs für eure mühe.
In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicke hier, um Dich einzuloggen