Temperaturstabilität von Pertinax- und cfk-Platten
20. April 2020 10:16
Moin,

ich setze bisher mit gutem Erfolg als Heizbettunterlage cfk-Platten von 1,5 mm dicke ein.
Verziehen sich nicht und bisher habe ich auch keinen wesentlichen Verschleiß festgestellt.
Ab und an mit Aceton reinigen und dann mit 400er Schleifpapier aufrauen.

Bisher habe ich aber ausschließlich PLA oder PETG gedruckt, also Heizbetttemperaturenh bis 85 Grad.

Weiß jemand, wier sich die cfk-Platten verhalten, bei Temperaturen um oder über 100 Grad ??

Pertinax-Platten scheinen sich dann sich auf Dauer zu Verformen (Buckel).
VDX
Re: Temperaturstabilität von Pertinax- und cfk-Platten
20. April 2020 10:55
... bei den CFK-Platten hängts von der Dicke, Laminierart und dem verwendeten Polymer ab -- wenn ungleichmäßig stärker erhitzt, kann sich das delaminieren und auch krümmen ... wird dann aber erst bei etwa 200°C wirklich zum Problem ...


Viktor
--------
Aufruf zum Projekt "Müll-freie Meere" - [reprap.org] -- Deutsche Facebook-Gruppe - [www.facebook.com]

Call for the project "garbage-free seas" - [reprap.org]
Re: Temperaturstabilität von Pertinax- und cfk-Platten
20. April 2020 12:37
OK... also nicht anders als bei Pertinax..
Re: Temperaturstabilität von Pertinax- und cfk-Platten
21. April 2020 14:50
Hallo,

ich würde die Platten eher mit Isopropanol reinigen. Aceton ist eines der stärksten Lösemittel bei Kunststoffen und löst einige oberflächig an. Fett von den Fingern, Öl und Staub geht auch mit Isopropanol gut weg.

Viele Grüße
Re: Temperaturstabilität von Pertinax- und cfk-Platten
22. April 2020 05:12
Ich nehme auch nur Isopropanol.
Aceton riecht außerdem sehr stark.


Gruß
Peter

Meine Drucker:
2x P3steel - toolson edition - MK1 und MK2 mit Repetier Firmware
1x Tantillus R (gelb)
1x Tantillus R (grün)
In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicke hier, um Dich einzuloggen