Willkommen! Anmelden Ein neues Profil erzeugen

Erweiterte Suche

Vorstellung von DASFILAMENT.de | Hochwertiges Filament - Made in Germany

geschrieben von DASFILAMENT 
Re: Vorstellung von DASFILAMENT.de | Hochwertiges Filament - Made in Germany
26. February 2018 12:47
Nylon sollte das richtige Material sein...


MfG
Torti

______________________________________________________________________________________________________________________________
Hexa V2 mit Merlin-Hotend ; Spindeldelta mit Duet Wifi, V6, 650x300 ; Core 300x300x350 mit Zahnriemen-Z
Re: Vorstellung von DASFILAMENT.de | Hochwertiges Filament - Made in Germany
26. February 2018 22:13
Danke für deine Antwort Torti,

aber nein Danke! Wenn ich danach google und als erster Treffer kommt: "Hält nicht auf meiner Dauerdruckplatte", dann hält es wohl erst recht nicht auf meiner Glaslatte.
Und NEIN, ich möchte keine unebene FR4 etc. drauf machen, da ich mit Düsenantastung auf meinem Silentcube arbeite und seit ca. einem Jahr endlich NULL Probleme mehr mit dem gleichmäßigen Auftrag des ersten Layers habe! (Auf der gesamten Fläche von 30x30 cm!)

Druck starten, vorsichtshalber einmal schauen, Drucken!

Nix mehr mit "Z nachjustieren"... Guggst du hier: winking smiley

BG, Elton



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 26.02.18 22:14.
Re: Vorstellung von DASFILAMENT.de | Hochwertiges Filament - Made in Germany
27. February 2018 00:03
Jeder, wie er mag. ;-)
Ich habe bei 110 Grad eher Probleme, das Nylon wieder runter zu bekommen.
Mir ging es halt um deine Anwendung. Ich kann mich noch an die "alten" Graupner-Nylon erinnern...nicht klein zu bekommen.
...und ich muss sagen, ich mag Nylon für hoch belastete Teile. Lässt sich relativ leicht drucken und ist kaum kaputt zu bekommen - ich habs wirklich versucht!


MfG
Torti

______________________________________________________________________________________________________________________________
Hexa V2 mit Merlin-Hotend ; Spindeldelta mit Duet Wifi, V6, 650x300 ; Core 300x300x350 mit Zahnriemen-Z
Re: Vorstellung von DASFILAMENT.de | Hochwertiges Filament - Made in Germany
27. February 2018 00:52
Kurzes OT:
@Torti: wie verfährst du mit deinem Nylon bezüglich Lagerung, sowohl während des Drucks als auch sonst? Nylon soll ja extrem viel Wasser ziehen und ich habe noch keine wirklich gute Lösung gesehen/gefunden, die es einem ersparen könnte die Rolle ständig in den Ofen zu packen... Würde Nylon aufgrund seiner Eigenschaften sehr gerne mal antesten...


Grüße

Manu
Re: Vorstellung von DASFILAMENT.de | Hochwertiges Filament - Made in Germany
27. February 2018 03:50
Lagerung ist bei mir kein Thema. Meine Drucker stehen im Bastelzimmer bei gemütlichen 20 Grad Raumtemperatur und seeeehr trockener Luft.
Da ich auch Balsaholz hier habe, sehe ich wie trocken es ist.
Dazu kommt noch, das die Rollen über dem Drucker sind und jedes mal die warme Luft abbekommen.


MfG
Torti

______________________________________________________________________________________________________________________________
Hexa V2 mit Merlin-Hotend ; Spindeldelta mit Duet Wifi, V6, 650x300 ; Core 300x300x350 mit Zahnriemen-Z
Re: Vorstellung von DASFILAMENT.de | Hochwertiges Filament - Made in Germany
27. February 2018 03:56
Schau mal auf YouTube bei CNC Kitchen rein. Stefan hat letztens eine Dry-Box vorgestellt die echt gut geeignet ist für solche Filamente wie Nylon.
Re: Vorstellung von DASFILAMENT.de | Hochwertiges Filament - Made in Germany
27. February 2018 06:43
@localgost: Ich habe hier eine beheizte Dry-Box gesehen und überlege die für stark hygroskopische Filamente nachzubauen:
[www.youtube.com]


Best regards / Viele Grüße
Till
Re: Vorstellung von DASFILAMENT.de | Hochwertiges Filament - Made in Germany
27. February 2018 08:36
@ Torti: Druckst du denn auf Glas?

Bzgl. hygroskopisch hab ich auch nicht wirklich Bock drauf.

BG, Elton
Re: Vorstellung von DASFILAMENT.de | Hochwertiges Filament - Made in Germany
28. February 2018 01:33
Hi,

also das Zeug was ich habe ist kein neues TPU. Es ist einfach eine Mischung mit der DasFilament experimentiert hat. Ich hatte nur das Glück, bei der letzten Überraschungsbox eine Rolle davon zu bekommen. Dachte ich berichte einfach davon, vielleicht nehmen die mal eine kleine Serie davon ins Programm auf.

Hast du mal versucht deine Teile aus normalem TPU zu drucken? Mit genügend Perimetern und passendem Infill wird das ziemlich steif. Bin mir bei deinen kleinen strukturen aber nicht sicher, ob es klappt.


Custom Cube
RADDS 1.5 12V
5mm Alu Heizbett mit 24V Kapton Heizmatte
Big Booster Bowden Version
1mm Carbon Platten mit Magnetfolie
Re: Vorstellung von DASFILAMENT.de | Hochwertiges Filament - Made in Germany
28. February 2018 07:31
Hi PaddyCube,

nein, ich möchte mich vorher Informieren, bevor ich wieder eine Rolle hier rumliegen habe, mit der ich nichts anfangen kann. Gerade auch im Bezug auf die Tatsache, dass ich mit Bowden arbeite, allerdings mit dem Gunstruder. Der Gunstruder ist schon genial, weil er das Filament mit Riementrieb fördert. Das könnte gerade bei flexiblem Filament ein Vorteil sein.

BG, Elton
Re: Vorstellung von DASFILAMENT.de | Hochwertiges Filament - Made in Germany
01. March 2018 01:50
Hallo Elton,

kann ich verstehen. Ich mag es auch nicht, teures Material rum liegen zu haben, nur weil ich es nicht verwenden kann. Ich würde an deiner Stelle einfach mal ein, zwei TPU Samples ordern. Wenn es nichts wird ist es nicht soo schlimm.

Gruß
Patrick


Custom Cube
RADDS 1.5 12V
5mm Alu Heizbett mit 24V Kapton Heizmatte
Big Booster Bowden Version
1mm Carbon Platten mit Magnetfolie
Re: Vorstellung von DASFILAMENT.de | Hochwertiges Filament - Made in Germany
03. March 2018 14:57
Hallo, gibts eventuell in Österreich Händler die euer Filament vertreiben?

Der Versand nach Ö ist schon ganz schön happig.
Re: Vorstellung von DASFILAMENT.de | Hochwertiges Filament - Made in Germany
15. March 2018 01:48
Weiß jemand, wo ich die Datenblätter für die Filamente finde? Hab nach der Dichte gesucht, bin aber nicht fündig geworden...


Grüße

Manu
Re: Vorstellung von DASFILAMENT.de | Hochwertiges Filament - Made in Germany
15. March 2018 12:33
Dürfte bei 1,27g/cm³ liegen für PLA und 1,35g/cm³ für PETG liegen. Wäre aber schön wenn das von euch bestätigt und in auch mit ausgeschrieben wird. smiling smiley
Re: Vorstellung von DASFILAMENT.de | Hochwertiges Filament - Made in Germany
15. March 2018 13:03
Da gab es schon mal ein Statement zu, hatte ich mir vor einer Weile rausgesucht:
[forums.reprap.org]

Ansonsten wär's natürlich schön wenn's im Shop steht, an den TPU-Rollen steht es ja auch dran:
[www.dasfilament.de]


Best regards / Viele Grüße
Till
Re: Vorstellung von DASFILAMENT.de | Hochwertiges Filament - Made in Germany
15. March 2018 15:11
Alles klar, besten Dank!

Ja, wäre in der Tat praktisch das auch auf der Homepage zu finden...


Grüße

Manu
Re: Vorstellung von DASFILAMENT.de | Hochwertiges Filament - Made in Germany
15. March 2018 15:36
Hi Leute,

sorry für das späte Einklinken in die Diskussion.
Zum Thema Refills:
Wir haben immer mehr und mehr Farben auf Lager, und extrudieren nun täglich weitere Refills. Ziel ist es, alle Farben in PETG und PLA auch als Refill anzubieten (TPU hatten wir versucht, lässt sich leider nicht gut von den Wickeladaptern ziehen).
Spritzguss-Masterspulen wären für viele sicherlich ein leichterer Einstieg, bisher gibt es leider noch keine. Wir möchten aber ein paar Spulenhersteller mit dem Thema kontaktieren.
@Tori: Danke für den Tipp mit ATS, wir haben angefragt, doch leider konnten sie uns keine geeignete Lösung anbieten. Da müssen wir wohl selbst konstruieren.

TPU - PETG Blend:
Wir haben einige Probespulen extrudiert. Momentan planen wir es aber nicht dauerhaft anzubieten, da wir lieber ein härteres TPU in Sortiment aufnehmen möchten. (Falls jemand dennoch an dem Blend interessiert ist kann er mir gerne ein PN schreiben).

Materialdichte, Artikelbeschreibung:
Auf den neusten Spulenstickern ist die Dichte mit aufgedruckt. Wir planen generell die Artikelbeschreibungen zu erweitern und werden dort die Angabe ebenfalls ergänzen. Kurz nochmal hier:
PLA 1,24 g/cm³
PETG 1,29 g/cm³
TPU: 1,21 g/cm³
Was sollte eurer Meinung noch so in die Beschreibung, damit wir es gleich berücksichtigen können =)

Viele Grüße
Roman


www.dasfilament.de
Re: Vorstellung von DASFILAMENT.de | Hochwertiges Filament - Made in Germany
16. March 2018 06:37
Wo ich gerade Refill lese. Ich habe vor ein paar Wochen das Anthrazit Refill bestellt, und mir die entsprechenden Gewindeteile vom verlinkten Thingiverse Teil gedruckt. Ich habe die ursprüngliche Häfner-Spule vom Anthrazit zersägt. Leider war es mir nicht möglich das Refill mit samt der Kabelbinder über die Spulenachse zu schieben. Der ID des gewickelten Filamentrings ist einfach zu klein! Dann habe ich schrittweise die Kabelbinder entfernt und probiert. Selbst ohne Kabelbinder klappte das leider nicht, die Hälften sind jetzt so gut es ging zusammen geschoben...schön ist anders. Habe ich etwas verkehrt gemacht? Welchen ID haben denn die Refill Coils?
Ach ja, die Kabelbinder waren übrigens extrem locker. Vielleicht ist die Wicklung aus der Form geraten?


Grüße
Manuel

2-mal bearbeitet. Zuletzt am 16.03.18 06:42.


Daeltabot - mein Deltadrucker Fotodocku meines Daeltabots, Bautagebuch und Delta-Kalibrieranleitung, TR by Toolson/Protoprinter,
Ashray - mein 445nm Lasercutter]
Re: Vorstellung von DASFILAMENT.de | Hochwertiges Filament - Made in Germany
16. March 2018 06:40
Quote
Protoprinter
Welchen ID haben denn die Refill Coils?

Laut Onlineshop: Refill Abmaße : Außendurchmesser Ø: 190 mm; Innendurchmesser Ø: 102 mm ; Breite: 45 mm

Quelle: Siehe Beschreibung [www.dasfilament.de]


Grüße

Manu
Re: Vorstellung von DASFILAMENT.de | Hochwertiges Filament - Made in Germany
16. March 2018 06:55
Ich habe noch ein Foto gefunden:

Ist eine Ausschnittsvergrößerung, daher etwas körnig... .Aber man sieht die lockeren Kabelbinder.

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 16.03.18 06:56.


Daeltabot - mein Deltadrucker Fotodocku meines Daeltabots, Bautagebuch und Delta-Kalibrieranleitung, TR by Toolson/Protoprinter,
Ashray - mein 445nm Lasercutter]

Re: Vorstellung von DASFILAMENT.de | Hochwertiges Filament - Made in Germany
16. March 2018 07:57
Beziehst du dich auf dieses Modell: upcycle Masterspool ?

Problem hierbei ist natürlich, dass die Aussparungen für die Kabelbinder nicht vorhanden sind. Warum es dann allerdings immer noch nicht passt wenn du die Kabelbinder alle entfernt hast ist die Frage...
Ich muss mir die Tage auch mal eine Packung Refill zulegen... wenn es nur endlich mal wieder meine gewünschten Farben geben würde... Interessiert mich sehr wie gut das funktioniert (und ob überhaupt)...

2-mal bearbeitet. Zuletzt am 16.03.18 08:02.


Grüße

Manu
Re: Vorstellung von DASFILAMENT.de | Hochwertiges Filament - Made in Germany
16. March 2018 08:00
Moin
Die häfnerspulen haben einen Durchmesser von 104mm. Daher passt es nicht.
LG
Re: Vorstellung von DASFILAMENT.de | Hochwertiges Filament - Made in Germany
16. March 2018 08:06
Haha, dann ist ja alles klar...also für die, die die aktuellen Häfner-Spulen von DAS FILAMENT mit der gedruckten Verschraubung aus Romans Link (richtig Manu!) und Refills kombinieren wollen -> geht nicht. Etwas doof dass ich das testen musste...hätte Roman ja auch gleich schreiben können dass das nicht passt...confused smiley

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 16.03.18 08:07.


Daeltabot - mein Deltadrucker Fotodocku meines Daeltabots, Bautagebuch und Delta-Kalibrieranleitung, TR by Toolson/Protoprinter,
Ashray - mein 445nm Lasercutter]
Re: Vorstellung von DASFILAMENT.de | Hochwertiges Filament - Made in Germany
16. March 2018 09:46
Ich hab auch erst gedacht ich wär zu blöd, der Designer des Adapterrings sollte seine Arbeit vielleicht als "Work in Progress" kennzeichnen smileys with beer
Aber schau mal, es gibt inzwischen genug druckbare Alternativen: [www.thingiverse.com]


Best regards / Viele Grüße
Till
Re: Vorstellung von DASFILAMENT.de | Hochwertiges Filament - Made in Germany
19. March 2018 05:37
Hey Till,
klar gibt es die Alternativen...aber wenn ich dann gleich das nächste Refill bestellen muss um die Refill Spule zu drucken, ist die Sinnhaftigkeit dieses ökologischen Verbesserungsvorschlags erstmal fraglich grinning smiley


Daeltabot - mein Deltadrucker Fotodocku meines Daeltabots, Bautagebuch und Delta-Kalibrieranleitung, TR by Toolson/Protoprinter,
Ashray - mein 445nm Lasercutter]
Re: Vorstellung von DASFILAMENT.de | Hochwertiges Filament - Made in Germany
19. March 2018 06:12
Hey Manu,

klar, Filament verschwenden ist blöde, aber die Refills sind ja nicht schuld, dass der Upcycle-Adapter nicht funktioniert.
Ich habe zu Hause noch einige Filament-Reste die ich in "Little Masterspools" verwandeln werde.
Ich glaube die benötigt insgesamt eine ähnliche Menge Filament (oder sogar etwas weniger) als der Adapter.


Best regards / Viele Grüße
Till
Re: Vorstellung von DASFILAMENT.de | Hochwertiges Filament - Made in Germany
26. March 2018 17:23
Hallo Leute,

nachdem mir langsam die Ideen ausgehen möchte ich mich gern an euch wenden, vielleicht hat der eine oder andere noch eine Idee:
Ich habe letztens PLA bei dasFilament geordert. Ich habe einzig und allein mit diesem PLA massive Probleme (alle anderen Materialien inkl. PLA von anderen europäischen Anbietern laufen problemlos). Spätestens nach ca einer Stunde wird kein Filament mehr gefördert und ich habe einen ordentlichen Pfropfen im Hotend. Der Propfen lässt sich problemlos mit etwas Kraft rausziehen. Anschließendes Neuladen des Filaments läuft problemlos aus der Düse...
Ich weiß nicht was ich noch alles prüfen soll um das Problem zu beheben. Heute habe ich mal das komplette Hotend auseinander genommen und gereinigt. Ich dachte vielleicht ist irgendwo ein Spalt in den das PLA kriecht und fest wird, aber selbst nach der Reinigung habe ich das gleiche Phänomen. Benchy war nach ner Stunde für die Tonne da nichts mehr gefördert wurde.
Ich hatte vor einer Weile auch schon Kontakt mir Roman diesbezüglich, wir sind aber auch nicht weiter gekommen. Probleme mit dem Durchmesser kann man denke ich ausschließen. Konnte ich auch bei meinen sporadischen Kontrollen der Rolle nichts verdächtiges finden.

Folgende Parameter habe ich für das PLA auf meine Prusa i3 MK2 verwendet (u.a. auch von Roman vorgeschlagen):

Hotend: 215°C
Bett: 60°C
Retract: 0.8mm
Retract Speed: 35mm/s
Fan: 100% nach dem ersten Layer
Layer Height: 0.2mm
Perimeter Speed: 40mm/s
Travel Speed: 120mm/s
Extrusion Multi: 1.0

Slicer war Slic3r Prusa Edition.

Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht und kann mir einen Tipp geben was ich noch nicht beachtet habe? Könnte ich noch was prüfen?

Schon mal vielen Dank im Voraus!smileys with beer


Grüße

Manu
Re: Vorstellung von DASFILAMENT.de | Hochwertiges Filament - Made in Germany
26. March 2018 17:51
Servus Manu!

Das Problem kommt mir nur zu bekannt vor.
Kann es sein dass Du am Hotend Lüfter etwas umgebaut hast? Evtl. den Noctua Lüfter angebaut oder aber einen Widerstand in die Leitung eingebaut aus Lärmdämmungsgründen?

Ich hatte mit dem Original Lüfter und einem Potentiometer experimentiert. Wenn ich das PETG von Das Filament drucke kann ich mit der Lüfterdrehzahl schön runter gehen und alles ist gut.
Wenn ich aber auf der gleichen Einstellung deren PLA verdrucke bekomme ich auch genau Deinen Fehler.
Heisst das im Fachjargon "Heatcreep"? Also dass die Lüfterleistung einfach nicht ausreicht um das Hotend dauerhaft (auf der kalten Seite) auf der nötigen niedrigen Temperatur zu halten.
Evlt. in Verbindung mit vielfachem Retract, je nach zu druckendem Teil, kann das Filament im Hotend dann aufweiten und so zu verstopfung führen.

Das würde auch dazu passen dass neues Filament wieder sehr gut funktioniert für eine Zeit, da Filament kühler und dadurch dünner und das hotend in der Zeit auch schon wieder abkühlen konnte.

Mein zweites Beispiel wäre mit dem Noctua Lüfter welchen ich inzwischen auch angebaut habe. Potentiometer dabei voll aufgedreht und PETG läuft einwandfrei über Stunden.
Der Dauertest war dann ein Lithophan mit 10+ Stunden Laufzeit in weißem PLA. Es lief 8 (acht!) Stunden lang ohne jegliches Problem. Dann war es irgendwann so weit und alles verstopft.

Evlt. ist dein Lüfter auch schon etwas älter bzw. mit viel Laufleistung und läuft nicht mehr auf originaler Drehzahl? Deshalb Leistungsverlust?

Ich drucke DasFilament PLA auch immer mit nur 205 °C. Vielleicht hilft auch das schon etwas.

Hoffe es hilft was.

Gruß
Mathias
Re: Vorstellung von DASFILAMENT.de | Hochwertiges Filament - Made in Germany
26. March 2018 17:59
Hey Mathias,

Danke für die prompte Hilfestellung!

Ich habe in der Tat den Noctua Lüfter dran. Ist eigentlich noch nicht so alt. Das ich aber mit allen anderen Filamenten keinerlei Probleme habe würde ich aber Mal sagen, dass er tut was er soll... Poti hab ich keine dran, Widerstände sind auch nicht drin.
Ich werde es auch mal mit niedrigerer Temperatur versuchen. Roman meinte, dass er auf seinen Prusas mit 215° druckt, da dachte ich das geht bei mir dann auch...
Ich probier es aber mal aus und berichte...

Besten Dank!!


Grüße

Manu
Re: Vorstellung von DASFILAMENT.de | Hochwertiges Filament - Made in Germany
26. March 2018 19:20
Servus Manu!

Das ist dann jetzt aber auch ein wichtiger Hinweis für mich. Evlt. probiere ich dann mal ein PLA anderer Marke aus.... ob es bei mir dann auch klappt.
Evlt. ist die Glasübergangstemperatur von genau dem PLA eben sehr niedrig und liegt genau in dem Bereich welchen das Hotend eben schon erreicht.
Wie wäre der Versuch dass Du mal probeweise den Originalüfter anbaust und dann mit dem problematischen PLA testest?
Falls Du das wirklich machst dann würde ich mich über einen kurzen Bericht darüber freuen.

Hat der Roman dann den Originalen Lüfter dran? Der funzt sicherlich aber eben furchtbar laut.
Bei der Luftmenge und vor allem dem statischem Druck davon kann er sicherlich auch die 215 °C problemlos drucken.

Gruß
Mathias

p.s.: Welchen Noctua hast Du dran? Ich habe den druckoptimierten A4x20 FLX laufen. Du evtl nur den A4x10?

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 26.03.18 19:21.
In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicke hier, um Dich einzuloggen