Willkommen! Anmelden Ein neues Profil erzeugen

Erweiterte Suche

Peek-Filament

geschrieben von Frank04 
Peek-Filament
24. February 2017 15:13
Hallo Gemeinde,
ich hab mich hier neu angemeldet und möchte mich kurz vorstellen.
Ich bin Bj 64 und arbeite seit vielen Jahren in einem Betrieb zur Herstellung von Laborgeräte für die Kunststoffindustrie.
Ich lese jetzt sei einiger Zeit interessiert mit und die üblichen Filamente sind ja PLA, PETG, ABS uns soweiter .
Ist Peek-Filament auch interessant, z.B. für hochfeste Bauteile?

Danke für eure Antworten
Frank
VDX
Re: Peek-Filament
24. February 2017 16:56
Hi Frank,

im "Hobby-Bereich" ist PEEK wegen des hohen Preises weniger verbreitet - im technischen Bereich oder in der Medizintechnik ist es wegen der hohen Temperaturstabilität und Bio-Verträglichkeit sehr interessant.

Also heißt's hier eher nach DIY oder proffessionell zu selektieren winking smiley


Viktor
--------
Aufruf zum Projekt "Müll-freie Meere" - [reprap.org] -- Deutsche Facebook-Gruppe - [www.facebook.com]

Call for the project "garbage-free seas" - [reprap.org]
Re: Peek-Filament
25. February 2017 04:22
Hallo Frank,
wer den DIY- Markt erfolgreich bedienen will,
und da gebe ich Viktor recht, dann geht das nur über den Preis.
In der Industrie kann man und ist auch zu solch hohen Preisen bereit,
denn dort stehen meistens Aufträge od. pot. Kunden dahinter.
Bei uns in den Kreisen, werden ehr kleinere Mengen von diesem
hervorragendem Material benötigt.
Der Absatz würde sich aber "Schlagartig" erhöhen, wenn man
z.B. für 100g nur rund 10€ bezahlen müsste und nicht das drei bis Vierfache.
Dann brauch man sich auch nicht zu wundern, das nichts verkauft wird.
Übrigens wären 100g Abgabemenge eine gute Wahl, denn das wäre für die
meisten Einsatzfälle ausreichend und die können einen neuen Markt erschließen.
Es ist nur komisch, das immer nur der Verbraucher darauf kommt.

Gruß Didi

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 25.02.17 05:03.


Aktuell:
Selfmade-Drucker mit Wasserkühlung u. Carbon-Wechselplatte,
Selfmade-Drucker ( in Arbeit . . . ), CAD Creo 3.0/4.0 , Mac, Cura 4.6, . . .
Re: Peek-Filament
25. February 2017 05:42
Ich denke ein weiteres Problem neben dem Preis ist, dass vermutlich 50% der DIY-Drucker technisch gar nicht darauf ausgelegt sind PEEK zu drucken,
da die Drucktemperatur der vorhandenen PEEK-Filamente mit an die 400°C doch deutlich über den üblichen Materialien liegt.
Ich denke die Bereitschaft für ein Material in ein extra Hotend zu investieren ist eher gering, aber vielleicht täusche ich mich da...

Grüße,
Sven
Re: Peek-Filament
26. February 2017 07:50
Und das Halbzeug aus PEEK 800% billiger ist...kommt noch dazu.
Wer was aus Peek braucht, ist selbst mit Maschinenstunden auf ne Fräse billiger dran.


[www.facebook.com]

Power is nothing.....without control!
In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicke hier, um Dich einzuloggen