Willkommen! Anmelden Ein neues Profil erzeugen

Erweiterte Suche

Velleman K8200 Erfahrungen/Baubericht

geschrieben von Mirco S. 
Re: Velleman K8200 Erfahrungen/Baubericht
10. September 2014 09:04
Quote
Maxthecat
@seefew : Also braucht beim original Velleman Board nicht einschliffen werden mit der Minusleitung von NT die dort ins Minus SSR -Ausgang geht . Nur soweit das Heizbettausgang vom Board mit Eingang SSR verbunden ist und das Netzteil mit Heizbett und SSR Ausgang verkabelt ist .

Das mit zusãtzlichen einschleifen der Minusleitung ist also nur bei Rumba oder anderen Borads nõtig ,die auch gleichzeitig mit dem 24 Volt NT die Versorgungsspannung fürs Board erhalten . Die können das ja, weil die bis zu 35 Volt ab können als Betriebsspannung !
Gruß
Dieter

Hi Dieter,
das Bild ist etwas irreführend, abgebildet ist die Vekabelung eines Rumba + SSR + Heitzbett mit EINEM Netzteil. Das Rumba und alle Verbindungen vom Board zum Netzteil wegdenken.
Beim Velli steckt das orig Netzteil, wo es hin soll, am Heizbettausgang hängt nur das SSRin. SSRout wie oben beschrieben.
Grüße
seefew
Re: Velleman K8200 Erfahrungen/Baubericht
10. September 2014 09:18
Moin !
So den Ordner Marlin LCD 2560 habe ich denn entpackt und kann den auch öffnen . Stehen ja jede Menge Sachen drin ,aber speziell das da etwas steht wie " Marlin ino. " gibt es nicht ! Oder meint ihr den Ordner mit dem Arduino Zeichen . Nur wenn ich dort drauf klicke zeigt es mir die ganzen Einstellung da an, wo ich auch die Languide h. finde usw. Nur ob ich da oben drin nun die Nummer von Sprache 1 auf 4 Deutsch stelle ,den Jumper aufs Board setzte und auf Upload drücke , zeigt denn unter nur Fehler an und nix passiert ! Oder muss ich da irgendwo noch was schreiben wie Change mit Zeichen Nr . und soweiter ,das es den Befehl ausführt und überträgt aufs Board . Sorry ,ich kenne wohl etwas von Computer usw .aus , bin technisch auch nicht unbegabt ,aber mit Programmierung hatte ich noch nichts am Hut ! Deswegen ich bin da total überfragt was ich da noch machen muss . Was Soll das heißen : IF you change this File / Merge This File with Changes. Wo muss da noch was hin und nicht nur einfach die Nummer wechseln ! Heißt das "Merge " das ich unten im Text noch was schreiben muss mit // Changes // 4 mit define oder Ifndef ?
LG.
Dieter
PS : Das meiste von den ganzen Sprachentext habe ich entfernt ,wird sonst zu lang hier . Leider ist der Fehler in der unteren Zeile ( in Pink rosa wurde der Fehler angezeigt ) nicht mit Kopiert ! Muss ich gesondert hier mal schreiben .



#ifndef LANGUAGE_H
#define LANGUAGE_H

// NOTE: IF YOU CHANGE THIS FILE / MERGE THIS FILE WITH CHANGES
//
// ==> ALWAYS TRY TO COMPILE MARLIN WITH/WITHOUT "ULTIPANEL" / "ULTRALCD" / "SDSUPPORT" #define IN "Configuration.h"
// ==> ALSO TRY ALL AVAILABLE "LANGUAGE_CHOICE" OPTIONS

// Languages
// 1 English
// 2 Polish
// 3 French (awaiting translation!)
// 4 German
// 5 Spanish
// 6 Russian
// 7 Italian
// 8 Portuguese
// 9 Finnish

#ifndef LANGUAGE_CHOICE
#define LANGUAGE_CHOICE 4 // Pick your language from the list above
#endif

#define PROTOCOL_VERSION "1.0"

#if MOTHERBOARD == 7 || MOTHERBOARD == 71
#define MACHINE_NAME "Ultimaker"
#define FIRMWARE_URL "http://firmware.ultimaker.com"
#elif MOTHERBOARD == 80
#define MACHINE_NAME "Rumba"
#define FIRMWARE_URL "https://github.com/ErikZalm/Marlin/"
#elif MOTHERBOARD == 77
#define MACHINE_NAME "K8200"
#define FIRMWARE_URL "http://www.k8200.com/"
#else
#define MACHINE_NAME "Mendel"
#define FIRMWARE_URL "http://www.mendel-parts.com"
#endif

#define STRINGIFY_(n) #n
#define STRINGIFY(n) STRINGIFY_(n)

#if LANGUAGE_CHOICE == 1

// LCD Menu Messages
#define WELCOME_MSG MACHINE_NAME " Ready."
#define MSG_SD_INSERTED "Card inserted"
#define MSG_SD_REMOVED "Card removed"
#define MSG_MAIN "Main"
#define MSG_AUTOSTART "Autostart"
#define MSG_DISABLE_STEPPERS "Disable Steppers"
#define MSG_AUTO_HOME "Auto Home"
#define MSG_SET_ORIGIN "Set Origin"
#define MSG_PREHEAT_PLA "Preheat PLA"
#define MSG_PREHEAT_PLA_SETTINGS "Preheat PLA Conf"
#define MSG_PREHEAT_ABS "Preheat ABS"
#define MSG_PREHEAT_ABS_SETTINGS "Preheat ABS Conf"
#define MSG_COOLDOWN "Cooldown"
#define MSG_EXTRUDE "Extrude"
#define MSG_RETRACT "Retract"
#define MSG_MOVE_AXIS "Move Axis"
#define MSG_SPEED "Speed"
#define MSG_NOZZLE "Nozzle"
#define MSG_NOZZLE1 "Nozzle2"
#define MSG_NOZZLE2 "Nozzle3"
#define MSG_BED "Bed"
#define MSG_FAN_SPEED "Fan speed"
#define MSG_FLOW "Flow"
#define MSG_CONTROL "Control"
#define MSG_MIN " \002 Min"
#define MSG_MAX " \002 Max"
#define MSG_FACTOR " \002 Fact"
#define MSG_AUTOTEMP "Autotemp"
#define MSG_ON "On "
#define MSG_OFF "Off"
#define MSG_PID_P "PID-P"
#define MSG_PID_I "PID-I"
#define MSG_PID_D "PID-D"
#define MSG_PID_C "PID-C"
#define MSG_ACC "Accel"
#define MSG_VXY_JERK "Vxy-jerk"
#define MSG_VZ_JERK "Vz-jerk"
#define MSG_VE_JERK "Ve-jerk"
#define MSG_VMAX "Vmax "
#define MSG_X "x"
#define MSG_Y "y"
#define MSG_Z "z"
#define MSG_E "e"
#define MSG_VMIN "Vmin"
#define MSG_VTRAV_MIN "VTrav min"
#define MSG_AMAX "Amax "
#define MSG_A_RETRACT "A-retract"
#define MSG_XSTEPS "Xsteps/mm"
#define MSG_YSTEPS "Ysteps/mm"
#define MSG_ZSTEPS "Zsteps/mm"
#define MSG_ESTEPS "Esteps/mm"
#define MSG_RECTRACT "Rectract"
#define MSG_TEMPERATURE "Temperature"
#define MSG_MOTION "Motion"
#define MSG_STORE_EPROM "Store memory"
#define MSG_LOAD_EPROM "Load memory"
#define MSG_RESTORE_FAILSAFE "Restore Failsafe"
#define MSG_REFRESH "Refresh"
#define MSG_WATCH "Info screen"
#define MSG_PREPARE "Prepare"
#define MSG_TUNE "Tune"
#define MSG_PAUSE_PRINT "Pause Print"
#define MSG_RESUME_PRINT "Resume Print"
#define MSG_STOP_PRINT "Stop Print"
#define MSG_CARD_MENU "Print from SD"
#define MSG_NO_CARD "No Card"
#define MSG_DWELL "Sleep..."
#define MSG_USERWAIT "Wait for user..."
#define MSG_RESUMING "Resuming print"
#define MSG_NO_MOVE "No move."
#define MSG_KILLED "KILLED. "
#define MSG_STOPPED "STOPPED. "
#define MSG_CONTROL_RETRACT "Retract mm"
#define MSG_CONTROL_RETRACTF "Retract F"
#define MSG_CONTROL_RETRACT_ZLIFT "Hop mm"
#define MSG_CONTROL_RETRACT_RECOVER "UnRet +mm"
#define MSG_CONTROL_RETRACT_RECOVERF "UnRet F"
#define MSG_AUTORETRACT "AutoRetr."
#define MSG_FILAMENTCHANGE "Change filament"
#define MSG_INIT_SDCARD "Init. SD-Card"
#define MSG_CNG_SDCARD "Change SD-Card"

// Serial Console Messages

#define MSG_Enqueing "enqueing \""
#define MSG_POWERUP "PowerUp"
#define MSG_EXTERNAL_RESET " External Reset"
#define MSG_BROWNOUT_RESET " Brown out Reset"
#define MSG_WATCHDOG_RESET " Watchdog Reset"
#define MSG_SOFTWARE_RESET " Software Reset"
#define MSG_MARLIN "Marlin "
#define MSG_AUTHOR " | Author: "
#define MSG_CONFIGURATION_VER " Last Updated: "
#define MSG_FREE_MEMORY " Free Memory: "
#define MSG_PLANNER_BUFFER_BYTES " PlannerBufferBytes: "
#define MSG_OK "ok"
#define MSG_FILE_SAVED "Done saving file."
#define MSG_ERR_LINE_NO "Line Number is not Last Line Number+1, Last Line: "
#define MSG_ERR_CHECKSUM_MISMATCH "checksum mismatch, Last Line: "
#define MSG_ERR_NO_CHECKSUM "No Checksum with line number, Last Line: "
#define MSG_ERR_NO_LINENUMBER_WITH_CHECKSUM "No Line Number with checksum, Last Line: "
#define MSG_FILE_PRINTED "Done printing file"
#define MSG_BEGIN_FILE_LIST "Begin file list"
#define MSG_END_FILE_LIST "End file list"
#define MSG_M104_INVALID_EXTRUDER "M104 Invalid extruder "
#define MSG_M105_INVALID_EXTRUDER "M105 Invalid extruder "
#define MSG_M218_INVALID_EXTRUDER "M218 Invalid extruder "
#define MSG_ERR_NO_THERMISTORS "No thermistors - no temperature"
#define MSG_M109_INVALID_EXTRUDER "M109 Invalid extruder "
#define MSG_HEATING "Heating..."
#define MSG_HEATING_COMPLETE "Heating done."
#define MSG_BED_HEATING "Bed Heating."
#define MSG_BED_DONE "Bed done."
#define MSG_M115_REPORT "FIRMWARE_NAME:Marlin V1; Sprinter/grbl mashup for gen6 FIRMWARE_URL:" FIRMWARE_URL " PROTOCOL_VERSION:" PROTOCOL_VERSION " MACHINE_TYPE:" MACHINE_NAME " EXTRUDER_COUNT:" STRINGIFY(EXTRUDERS) "\n"
#define MSG_COUNT_X " Count X: "
#define MSG_ERR_KILLED "Printer halted. kill() called!"
#define MSG_ERR_STOPPED "Printer stopped due to errors. Fix the error and use M999 to restart. (Temperature is reset. Set it after restarting)"
#define MSG_RESEND "Resend: "
#define MSG_UNKNOWN_COMMAND "Unknown command: \""
#define MSG_ACTIVE_EXTRUDER "Active Extruder: "
#define MSG_INVALID_EXTRUDER "Invalid extruder"
#define MSG_X_MIN "x_min: "
#define MSG_X_MAX "x_max: "
#define MSG_Y_MIN "y_min: "
#define MSG_Y_MAX "y_max: "
#define MSG_Z_MIN "z_min: "
#define MSG_Z_MAX "z_max: "
#define MSG_M119_REPORT "Reporting endstop status"
#define MSG_ENDSTOP_HIT "TRIGGERED"
#define MSG_ENDSTOP_OPEN "open"
#define MSG_HOTEND_OFFSET "Hotend offsets:"

#define MSG_SD_CANT_OPEN_SUBDIR "Cannot open subdir"
#define MSG_SD_INIT_FAIL "SD init fail"
#define MSG_SD_VOL_INIT_FAIL "volume.init failed"
#define MSG_SD_OPENROOT_FAIL "openRoot failed"
#define MSG_SD_CARD_OK "SD card ok"
#define MSG_SD_WORKDIR_FAIL "workDir open failed"
#define MSG_SD_OPEN_FILE_FAIL "open failed, File: "
#define MSG_SD_FILE_OPENED "File opened: "
#define MSG_SD_SIZE " Size: "
#define MSG_SD_FILE_SELECTED "File selected"
#define MSG_SD_WRITE_TO_FILE "Writing to file: "
#define MSG_SD_PRINTING_BYTE "SD printing byte "
#define MSG_SD_NOT_PRINTING "Not SD printing"
#define MSG_SD_ERR_WRITE_TO_FILE "error writing to file"
#define MSG_SD_CANT_ENTER_SUBDIR "Cannot enter subdir: "

#define MSG_STEPPER_TO_HIGH "Steprate to high: "
#define MSG_ENDSTOPS_HIT "endstops hit: "
#define MSG_ERR_COLD_EXTRUDE_STOP " cold extrusion prevented"
#define MSG_ERR_LONG_EXTRUDE_STOP " too long extrusion prevented"

#endif




#if LANGUAGE_CHOICE == 4

// LCD Menu Messages

#define WELCOME_MSG MACHINE_NAME " Bereit."

#define MSG_SD_INSERTED "SDKarte erkannt"
#define MSG_SD_REMOVED "SDKarte entfernt"
#define MSG_MAIN "Hauptmneü"
#define MSG_AUTOSTART "Autostart"
#define MSG_DISABLE_STEPPERS "Stepper abschalten"
#define MSG_AUTO_HOME "Auto Nullpunkt"
#define MSG_SET_ORIGIN "Setze Nullpunkt"
#define MSG_PREHEAT_PLA "Vorwärmen PLA"
#define MSG_PREHEAT_PLA_SETTINGS "Vorwärmen PLA Einstellungen"
#define MSG_PREHEAT_ABS "Vorwärmen ABS"
#define MSG_PREHEAT_ABS_SETTINGS "Vorwärmen ABS Einstellungen"
#define MSG_COOLDOWN "Abkühlen"
#define MSG_EXTRUDE "Extrude"
#define MSG_RETRACT "Retract"
#define MSG_MOVE_AXIS "Achsen bewegen"
#define MSG_SPEED "Geschw"
#define MSG_NOZZLE "Düse"
#define MSG_NOZZLE1 "Düse2"
#define MSG_NOZZLE2 "Düse3"
#define MSG_BED "Bett"
#define MSG_FAN_SPEED "Lüftergeschw."
#define MSG_FLOW "Fluß"
#define MSG_CONTROL "Einstellungen"
#define MSG_MIN "\002 Min"
#define MSG_MAX "\002 Max"
#define MSG_FACTOR "\002 Faktor"
#define MSG_AUTOTEMP "AutoTemp"
#define MSG_ON "Ein"
#define MSG_OFF "Aus"
#define MSG_PID_P "PID-P"
#define MSG_PID_I "PID-I"
#define MSG_PID_D "PID-D"
#define MSG_PID_C "PID-C"
#define MSG_ACC "Acc"
#define MSG_VXY_JERK "Vxy-jerk"
#define MSG_VZ_JERK "Vz-jerk"
#define MSG_VE_JERK "Ve-jerk"
#define MSG_VMAX "Vmax "
#define MSG_X "x"
#define MSG_Y "y"
#define MSG_Z "z"
#define MSG_E "e"
#define MSG_VMIN "Vmin"
#define MSG_VTRAV_MIN "VTrav min"
#define MSG_AMAX "Amax "
#define MSG_A_RETRACT "A-Retract"
#define MSG_XSTEPS "Xsteps/mm"
#define MSG_YSTEPS "Ysteps/mm"
#define MSG_ZSTEPS "Zsteps/mm"
#define MSG_ESTEPS "Esteps/mm"
#define MSG_RECTRACT_WIDE "Rectract"
#define MSG_WATCH "Beobachten"
#define MSG_TEMPERATURE "Temperatur"
#define MSG_MOTION "Bewegung"
#define MSG_STORE_EPROM "EPROM speichern"
#define MSG_LOAD_EPROM "EPROM laden"
#define MSG_RESTORE_FAILSAFE "Standardkonfig."
#define MSG_REFRESH "Aktualisieren"
#define MSG_PREPARE "Vorbereitung"
#define MSG_CONTROL "Einstellungen"
#define MSG_TUNE "Justierung"
#define MSG_PAUSE_PRINT "Druck anhalten"
#define MSG_RESUME_PRINT "Druck fortsetz"
#define MSG_STOP_PRINT "Druck stoppen"
#define MSG_CARD_MENU "SDKarten Menü"
#define MSG_NO_CARD "Keine SDKarte"
#define MSG_DWELL "Warten..."
#define MSG_USERWAIT "Warte auf Nutzer..."
#define MSG_RESUMING "Druck fortsetzung"
#define MSG_NO_MOVE "Kein Zug."
#define MSG_PART_RELEASE "Stepper tlw frei"
#define MSG_KILLED "KILLED"
#define MSG_STOPPED "GESTOPPT"
#define MSG_STEPPER_RELEASED "Stepper frei"
#define MSG_CONTROL_RETRACT "Retract mm"
#define MSG_CONTROL_RETRACTF "Retract F"
#define MSG_CONTROL_RETRACT_ZLIFT "Hop mm"
#define MSG_CONTROL_RETRACT_RECOVER "UnRet +mm"
#define MSG_CONTROL_RETRACT_RECOVERF "UnRet F"
#define MSG_AUTORETRACT "AutoRetr."
#define MSG_FILAMENTCHANGE "Filament wechseln"

// Serial Console Messages

#define MSG_Enqueing "enqueing \""
#define MSG_POWERUP "PowerUp"
#define MSG_EXTERNAL_RESET " External Reset"
#define MSG_BROWNOUT_RESET " Brown out Reset"
#define MSG_WATCHDOG_RESET " Watchdog Reset"
#define MSG_SOFTWARE_RESET " Software Reset"
#define MSG_MARLIN "Marlin: "
#define MSG_AUTHOR " | Author: "
#define MSG_CONFIGURATION_VER " Last Updated: "
#define MSG_FREE_MEMORY " Free Memory: "
#define MSG_PLANNER_BUFFER_BYTES " PlannerBufferBytes: "
#define MSG_OK "ok"
#define MSG_FILE_SAVED "Done saving file."
#define MSG_ERR_LINE_NO "Line Number is not Last Line Number+1, Last Line:"
#define MSG_ERR_CHECKSUM_MISMATCH "checksum mismatch, Last Line:"
#define MSG_ERR_NO_CHECKSUM "No Checksum with line number, Last Line:"
#define MSG_ERR_NO_LINENUMBER_WITH_CHECKSUM "No Line Number with checksum, Last Line:"
#define MSG_FILE_PRINTED "Done printing file"
#define MSG_BEGIN_FILE_LIST "Begin file list"
#define MSG_END_FILE_LIST "End file list"
#define MSG_M104_INVALID_EXTRUDER "M104 Invalid extruder "
#define MSG_M105_INVALID_EXTRUDER "M105 Invalid extruder "
#define MSG_M218_INVALID_EXTRUDER "M218 Invalid extruder "
#define MSG_ERR_NO_THERMISTORS "No thermistors - no temp"
#define MSG_M109_INVALID_EXTRUDER "M109 Invalid extruder "
#define MSG_HEATING "Heating..."
#define MSG_HEATING_COMPLETE "Heating done."
#define MSG_BED_HEATING "Bed Heating."
#define MSG_BED_DONE "Bed done."
#define MSG_M115_REPORT "FIRMWARE_NAME:Marlin V1; Sprinter/grbl mashup for gen6 FIRMWARE_URL:" FIRMWARE_URL " PROTOCOL_VERSION:" PROTOCOL_VERSION " MACHINE_TYPE:" MACHINE_NAME " EXTRUDER_COUNT:" STRINGIFY(EXTRUDERS) "\n"
#define MSG_COUNT_X " Count X:"
#define MSG_ERR_KILLED "Printer halted. kill() called !!"
#define MSG_ERR_STOPPED "Printer stopped due to errors. Fix the error and use M999 to restart!"
#define MSG_RESEND "Resend:"
#define MSG_UNKNOWN_COMMAND "Unknown command:\""
#define MSG_ACTIVE_EXTRUDER "Active Extruder: "
#define MSG_INVALID_EXTRUDER "Invalid extruder"
#define MSG_X_MIN "x_min: "
#define MSG_X_MAX "x_max: "
#define MSG_Y_MIN "y_min: "
#define MSG_Y_MAX "y_max: "
#define MSG_Z_MIN "z_min: "
#define MSG_Z_MAX "z_max: "
#define MSG_M119_REPORT "Reporting endstop status"
#define MSG_ENDSTOP_HIT "TRIGGERED"
#define MSG_ENDSTOP_OPEN "open"
#define MSG_HOTEND_OFFSET "Hotend offsets:"

#define MSG_SD_CANT_OPEN_SUBDIR "Cannot open subdir"
#define MSG_SD_INIT_FAIL "SD init fail"
#define MSG_SD_VOL_INIT_FAIL "volume.init failed"
#define MSG_SD_OPENROOT_FAIL "openRoot failed"
#define MSG_SD_CARD_OK "SD card ok"
#define MSG_SD_WORKDIR_FAIL "workDir open failed"
#define MSG_SD_OPEN_FILE_FAIL "open failed, File: "
#define MSG_SD_FILE_OPENED "File opened:"
#define MSG_SD_SIZE " Size:"
#define MSG_SD_FILE_SELECTED "File selected"
#define MSG_SD_WRITE_TO_FILE "Writing to file: "
#define MSG_SD_PRINTING_BYTE "SD printing byte "
#define MSG_SD_NOT_PRINTING "Not SD printing"
#define MSG_SD_ERR_WRITE_TO_FILE "error writing to file"
#define MSG_SD_CANT_ENTER_SUBDIR "Cannot enter subdir:"

#define MSG_STEPPER_TO_HIGH "Steprate to high : "
#define MSG_ENDSTOPS_HIT "endstops hit: "
#define MSG_ERR_COLD_EXTRUDE_STOP " cold extrusion prevented"
#define MSG_ERR_LONG_EXTRUDE_STOP " too long extrusion prevented"

#endif
Re: Velleman K8200 Erfahrungen/Baubericht
10. September 2014 10:18
Hi Max,

Du hast die die Arduino IDE 1.0.5 installiert und die firmware_k8200_marlinv2.zip entpackt ?
Dann wie folgt:
Starte Arduino. Stelle unter Tools Dein Board (ATMega 2560) und den passenden COM Port ein.
In dem entpackten ZIP Verzeichnis findest Du die Marlin.Ino : Doppelklick


Es öffnen sich zig Projektdateien (die hängen alle zusammen). Rechts ist ein Pfeil, damit den Dateikontext aufklappen


und die gewünschte language.h öffnen. Jetzt kannst Du Deine Änderungen machen


Bevor Du alles aufs Board schiebst solltest Du erst mal testen ob sich Deine Änderungen kompilieren lassen


Wenn alles passt dann auf Upload. Wenn jetzt etwas schief geht, hast Du in dieser Arduino IDE unten ein schwarzes Fenster. Die dortige Fehlermeldung ist dann hier für uns interessant.

Viele Erfolg und VG
Don
Re: Velleman K8200 Erfahrungen/Baubericht
10. September 2014 10:24
@Maxthecat: Ok, die Anpassung in der language.h wie Du sie gepostet hast, müsste zunächst richtig sein.

Ich habe mal ein Screenshot angehangen. Dieser zeigt das Verzeichnis der entpackten Firmware mit allen Dateien. Dort habe ich die Datei Marlin.ino rot markiert. Diese Datei ist garantiert auch in Deinem Verzeichnis vorhanden.

Wird nach dem Compilieren dieser Fehler angezeigt?

'MSG_CNG_SDCARD' was not declared in the scope

Ich kann mich nämlich noch erinnern, dass das bei der Velleman-Version der Fall war, wenn ich das LCD-Menü auf Deutsch eingestellt hatte. Falls das so ist, habe ich die Lösung.
In diesem falle musst DU lediglich am Ende der Deutschen Menüführung folgendes eintragen:

#define MSG_INIT_SDCARD "SD-Card initialisieren"
#define MSG_CNG_SDCARD "SD-Card wechseln"

Dann compiliert er ohne Fehler.

Bei der aktuellen Version von Github ist der Fehler nicht drin.

Was noch bleibt, sind die deutschen Umlaute. Dazu habe ich aber schon etwas weiter oben geschrieben.

Gruß Thomas


K8200 - LCD-Display VM8201 - Hotend E3D V5 (Lüfter temperaturgesteuert) - Dual 8mm-Z-Achse (2 Motoren, Trapezgewinde) - Auto Bed Leveling (kapazitiver Sensor)
Marlin Firmware (https://github.com/magu/Marlin)
Anhänge:
Öffnen | Download - ScreenShot.jpg (175.7 KB)
Re: Velleman K8200 Erfahrungen/Baubericht
10. September 2014 14:26
Hallo !
Danke euch beiden ! Ja wenn ich das starte mit der Arduino schaue ich nach ob der richtige Port und 2560 auch eingetragen ist,alles soweit OK . Nur wenn ich schon danach auf Verify drücke meldet er unten "Fehler beim kompilieren "und noch was steht dann unten drunter ,das habe ich jetzt nicht mehr im Kopp .

Es ist auch richtig ,das ich die Firmware Marlin V 2 von Velleman herunter geladen habe ,evtl . liegt da auch der Wurm drin .

Für Heute langt es erst einmal . Hatte vorhin noch mit dem drucken der Lüfterhutze von eytec
begonnen und als es nur noch ca. 40 min.
gebraucht hätte ist vom Heizbett geschoben
worden ,hat sich gelõst der Tesa Superkleber !confused smiley
Naja kommt schon mal vor ,vielleicht war auch
etwas Fett an die Glasplatte gekommen ,wo ich
Gestern und Heute was umgebaut habe am Drucker .

Also werde ich die mal mit Ceranfeld Kratzer und Alkohol reinigen ,neu mit Tesa -Stift einstreichen und weiter gehts denn mit dem Drucker .winking smiley

OK,ich danke allen mit ihren hilfreichen Antworten und wünsche euch noch ne schönen Abend ! Bis Morgen dann ...
LG.
Dieter
Re: Velleman K8200 Erfahrungen/Baubericht
10. September 2014 14:37
@Snuko : Ja genauso sieht alles andere bei mir auch aus ,nur der Marlin ini fehlt und dafür steht da dieses Arduino Zeichen drin ,das man auch auf dem Desktop hat zum õffnen des Programms.

Deswegen stimmt da bestimmt was nicht mit Software die ich von Velleman gezogen hatte mit Marlin V 2 . Ich habe da nichts verschoben oder so . Hatte ja schon an meinem Verstand gezweifelt das ich die Marlin . ino nicht finde in dem Marlin Ordner ,ist da nicht drin. Hat vielleicht irgend so ein Spaßvogel geändert um die zu ärgern die es benõtigen . Gibt ja genug Spinner auf der Welt die nix besseres zu tun haben als
anderen das Leben schwer zu machen .
LG.
Dieter
Re: Velleman K8200 Erfahrungen/Baubericht
10. September 2014 14:42
Mal eine Zwischenfrage hat schonmal jemand versucht die maximale Beschleunigung für XY während des Drucks zu reduzieren?

MfG

Grassator

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 10.09.14 14:42.
Re: Velleman K8200 Erfahrungen/Baubericht
10. September 2014 16:04
Das Verzeichnis von der Seite ist sicher in Ordnung.
Ich hab erst letztens die Soft heruntergeladen und innerhalb von 5 Minuten zum Board übertragen.
Das lief alles fehlerfrei.

Vielleicht hast du die Dateierweiterungen in deinem System ausgeblendet?
Re: Velleman K8200 Erfahrungen/Baubericht
10. September 2014 16:19
@hoppla1: ich vermute, dass Du da vollkommen Recht hast. Denn ich habe mir das Verzeichnis auch frisch runtergeladen, bevor ich den ScreenShot hier reingestellt hatte.

@Maxthecat: Dieses Arduino-Symbol im Verzeichnis deutet darauf hin, dass das eine Datei ist, die mit der Arduino-Entwicklungsumgebung geladen werden kann. Im Klartext: Das ist die Marlin.ino Datei.

Bei Dir müsste dann aber wenigstens neben dem Symbo "Marlin" stehen. Das ".ino" ist aufgrund der Systemeinstellung Deines PCs ausgeblendet, also genau so wie es hoppla1 geschrieben hat.

Ich würde an Deiner Stelle mal in den Systemeinstellungen die Option "Dateierweiterungen ausblenden" abschalten. Die ist als default nach der Installation des Betriebssystems Windows immer aktiv. Danach sollte dann aber Marlin.ino richtig erscheinen.

Gruß Thomas


K8200 - LCD-Display VM8201 - Hotend E3D V5 (Lüfter temperaturgesteuert) - Dual 8mm-Z-Achse (2 Motoren, Trapezgewinde) - Auto Bed Leveling (kapazitiver Sensor)
Marlin Firmware (https://github.com/magu/Marlin)
Re: Velleman K8200 Erfahrungen/Baubericht
10. September 2014 18:08
Hi,

am Wochenende möchte ich mein neues Heizbett (MK2B-ALU) auf den K8200 bauen.
Nun ist mir aufgefallen, dass die Befestigungslöcher gar nicht zu denen auf dem Aluträger des Druckers passen.
Wie habt Ihr das gelöst ? Einen neuen Aluträger gebaut, oder bekommt man das gerade so noch mit neuen Bohrungen
bei dem Original-Träger hin ? (ich denke, dass wird äusserst knapp)

Wo wir schon dabei sind .... Wie herum sollte man das MK2B-ALU montieren ?
Ich wollte es so montieren, dass die blanke ALU Seite gleich als Druckbett (mit Kaptonband) dient.

und wo wir immer noch dabei sind :-) Reicht ein 1,5mm2 Kabel, oder doch besser ein 2,5mm2 (habe beides noch als hochflexibles Silikonkabel liegen) ?

lg
Volker
Re: Velleman K8200 Erfahrungen/Baubericht
10. September 2014 21:48
Morgähhhn,
Quote
Vobo
Wo wir schon dabei sind .... Wie herum sollte man das MK2B-ALU montieren ?
Ich wollte es so montieren, dass die blanke ALU Seite gleich als Druckbett (mit Kaptonband) dient.
Ob sich das Dingen beim Aufheizen nicht verzieht?

Quote

und wo wir immer noch dabei sind :-) Reicht ein 1,5mm2 Kabel, oder doch besser ein 2,5mm2 (habe beides noch als hochflexibles Silikonkabel liegen) ?
Besser gleich die Dickeren. Mein [email protected] hat die 1.5'er gut aufgewärmt.
Grüße
seefew
Re: Velleman K8200 Erfahrungen/Baubericht
11. September 2014 00:20
@Maxthecat: Das mit dem "Dateiendungen ausblenden" ist so nützlich wie ein Kropf und regelmäßig der Grund, das sich Leute Viren einfangen. Beispiel: Nackte_Frau.jpg.exe - Da "exe" bekannt ist wird es ausgeblendet und du siehst nur Nackte_Frau.jpg, hast es aber in Wirklichkeit mit einer Ausführbaren Datei zu tun. Wenn Du nicht auf das Icon achtest und einen Doppelklick drauf machst - wums - virus oder Trojaner eingefangen. Ich würde das unbedingt abschalten.


Re: Velleman K8200 Erfahrungen/Baubericht
11. September 2014 04:19
Ich habe hier einen Hersteller von Düsen gefunden. Leider kommen mails, die man über die Webform verschickt mit Fehler zurück. Kennt jemand den Hersteller? [www.klesyma.com] Sollten die M6 Feingewinde liefern können, wäre das doch eine Quelle für alle möglichen Kapillarmaße. Zudem, fast unkaputtbar, durch die Edelstahlkapillare. Ich würd ja was drum geben, mal eine Sample collection von denen zu bekommen.
Re: Velleman K8200 Erfahrungen/Baubericht
11. September 2014 05:04
Hallo Tommi,

habe gerade mal über's Geschäft das Formular ausgefüllt und gefragt, ob man die Düsen auch mit IG M6x0,75 bekommen kann.

Mal sehen was dabei rauskommt!

Sieht ja recht interessant aus.

Edit: Habe ein Rückmeldung von der Fa. bekommen (Email anbei!)
und habe auch mal in Staffel 1-5-10 Stück eine Düse mit 0,5mm Bohrung und 2,5mm Kapillarröhrchenlänge angefragt.
Ich habe hier die Standard-Düse genommen um einen Vergleich zu haben.

Edit2: Habe mit H. Gennrich gesprochen. Ich bekomme hier ein Richtpreisangebot.
Die Gewindelänge war noch wichtig wg. Abschluß. Habe hier mal 4-5mm angegeben.
Bin im Geschäft und habe nichts vorliegen. Für den Richtpreis aber erstmal kein Problem.
War ein recht interessantes Gespräch. Allerdings wird so ein Düse sicherlich um die 40-50 Euro kommen.
Allerdings höhere Genauigkeit, da innen poliert und der Fadenaustritt ist sehr sauber; könnte das Druckbild weiter verbessern.
Wenn ich bei unserer Standarddüse in die Luft extrudieren lassen, pisselt der Faden halt irgendwie rum.
Das soll bei solchen Düsen nicht der Fall sein. Je nach Preis wäre ich hier auch verrückt genug das auszuprobieren.
Habe H. Gennrich auch gesagt, dass ev. eine Sammelbestellung über das Forum möglich sein könnte bzw. dann über eine
eine Person Zentral abgewickelt wird. War auf jeden Fall ein interessanter Tip von Dir, Tommi.

2-mal bearbeitet. Zuletzt am 11.09.14 06:12.


3DRag alias Velleman K8200, 80mm Objektlüfter, Extruder mit GT2-Riemenantrieb, E3D-Hotend mit 40mm Lüfter,
Z-Links: 1 x Kugelumlaufspindel 12x4, Z-Rechts: 2. Kugelbüchse, X/Y-Umbau auf GT2-Riemen, 24V/120W Netzteil
für Bett via Relais-Schaltung, vom Board gesteuerter Hotend- und Logiklüfter via MosFET-Schaltung.

Weitere/detailliertere Infos zu Umbauten/Eigenkonstruktionen an/von meinem/meinen 3D-Drucker(n) findet Ihr unter:

[www.oliver-schlenker.dyndns.org]
Anhänge:
Öffnen | Download - Memoformat.pdf (149.1 KB)
Re: Velleman K8200 Erfahrungen/Baubericht
11. September 2014 05:35
Morgen !
Denn will ich das nachher mal ãndern in Ordneroption und schaue ob ich danach mal den Upload mit dem LCD in Deutsch hin bekomme .

@Vobo : Ich hatte noch eine 5 mm Makrolon Platte da ,die ich ebenso auf die Grõße des Heizbetts gesãgt und die Lõcher von HB am Rand auch übertragen habe . Dann werde ich mit Federn und Schrauben beide Platten verbinden , dazwischen kommt denn 12 mm feuerfeste Isolierung aus dem Ofenbau . Die Schrauben mit Federn dienen denn zum justieren der Heizplatte . Was auch gut ist ,nur eine 3 Punkt Lagerung statt der 4 Lõcher zu nutzen ,lãßt sich leichter einstellen .Korkplatte kõnnte man auch noch nehmen als Isolierung nach Unten . Das alles schraube ich dann auf das Alugestell des Druckers fest bzw zuerst diese Makrolonplatte als Träger der Heizplatte mit Iso usw. .
Ich denke und hoffe ja das es so funktionieren wird .

Wenn das alles so gut funktioniert kommt oben auf die Heizblatte entweder noch ne 2 mm dünne Aluplatte drauf ( gekauft bei reichelt ,speziell für Nahrungsmittel ! )oder eben dünne Glasplatte ,der berühmte Sörli - Spiegel .

Diese Federn sind speziell für das Druckbett und
recht fest in der Spannung ,sollte sich beim
verfahren des Heizbetts nicht aufschaukeln.

Außerdem lãsst sich es damit besser justieren als das mit den schwarzen Rãdchen beim
original Heatbed .
LG.
Dieter

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 11.09.14 05:37.
Re: Velleman K8200 Erfahrungen/Baubericht
11. September 2014 06:06
Quote
turbotommi
Ich habe hier einen Hersteller von Düsen gefunden. Leider kommen mails, die man über die Webform verschickt mit Fehler zurück. Kennt jemand den Hersteller? [www.klesyma.com] Sollten die M6 Feingewinde liefern können, wäre das doch eine Quelle für alle möglichen Kapillarmaße. Zudem, fast unkaputtbar, durch die Edelstahlkapillare. Ich würd ja was drum geben, mal eine Sample collection von denen zu bekommen.
Erinnert irgendwie an die Düsen vom Merlin Hotend.
Irgendwo hatte das schon jemand gemacht und auf die normale Düse eine Airbrush düse montiert.
Re: Velleman K8200 Erfahrungen/Baubericht
11. September 2014 07:43
Quote
Grassator
... hat schonmal jemand versucht die maximale Beschleunigung für XY während des Drucks zu reduzieren?

Hi Grassator,
IMHO wird das nicht Funktionieren. Die Firmware verarbeitet stupide den vom Host geschickten GCode ab. Wenn Du auf dem Host das Tempo änderst, wird nur der F Parameter des GCodes zur Laufzeit skaliert. Im Board passieren alle Vorgänge, bei denen die ACC ne Rolle spielt (Jerk, Acceleration, Lookahead, usw.) Diese Werte liegen im EEProm oder in lokalen Speichervariablen. Du kannst mal versuchen über manuelle GCode-Befehle diese während des Drucks zu ändern (geht das überhaupt? habs nicht getestet) jedoch würde das zu einem unkontrollierbaren Verhalten führen da verschieden Codabschnitte diese ursprünglichen Daten für eigene Zwecke zwischenspeichern...->diese Stimmen dann nicht mehr mit den globalen ein.
Was genau planst Du denn mit dyn. Beschleunigungswertänderungen?

@eytec: Das Merlin Hotend verwendet Airbrushdüsen. Hab welche von meiner alten Badger-Airbrushpistole da.... sind genau die gleichen cool smiley

@tommi: Sehen nett aus die Teile, ist bloß die Frage was die kosten, so mit Edelstahl-Inlay. Evtl. kann man Düsen auch bei einem der vielen Automaten-Dreherei-Webshops anfragen. So "teuer" ist das Zeug gar nicht! (ich ordere verschieden Bauteile von Drehereien für meine Firma),,,Wär ja mal ne Idee wert winking smiley
Re: Velleman K8200 Erfahrungen/Baubericht
11. September 2014 07:49
Quote
samurai1967
...bei unserer Standarddüse in die Luft extrudieren lassen, pisselt der Faden halt irgendwie rum.

Bei mir ging am Anfang das "Extrudat" grinning smiley schön gerade aus der Standarddüse und irgendwann begann das "Einzwirbeln". Zwischenzeitlich verunreinigte die Düse halt von Innen und ein Säubern (ohne zerkratzen) hat das Problem wieder gelöst.
Jedoch taucht das Problem nach einiger Zeit immer wieder auf....
Re: Velleman K8200 Erfahrungen/Baubericht
11. September 2014 08:00
@ donboy, Ja ist mir bekannt, hab ja das Merlin selbst im Einsatz grinning smiley
was ich gemeint hatte war das Irgend jemand schon mal die Düse eines anderen Hotendes aufgebohrt hatte, Gewinde geschnitten und eine Airbrush-düse wie sie auch im Merlin verwendet wird eingeschraubt hat. (Die alte Düse wurde dadurch zum Adapter zwischen Hotend und Airbrush-düse)
Da anscheinend die Original Düse des K8200 eine Messing Hutmutter ist die in der Drehmaschine bearbeitet wurde könnte man diese ja auch mit den Edelstahl Airbrush-düsen versehen.

Hier mal die Anleitung um K8200 Düsen selbst herzustellen
[www.thingiverse.com]

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 11.09.14 08:05.
Re: Velleman K8200 Erfahrungen/Baubericht
11. September 2014 08:06
... das Merlin-Hotend ist echt klasse!
Was man hier ergänzen könnte wäre ein etwas breiterer Düsenrand, der das Filament noch sauberer "verstreicht"
Re: Velleman K8200 Erfahrungen/Baubericht
11. September 2014 08:10
Quote
eytec
das Irgend jemand schon mal die Düse eines anderen Hotendes aufgebohrt hatte, Gewinde geschnitten und eine Airbrushdüse wie sie auch im Merlin verwendet wird eingeschraubt hat.
nicht mit dem Velli-Hotend, ich hab´s bei nem StoffelV3 probiert, hm, wollte nicht so wirklich gut gehen.
Grüße
seefew
Re: Velleman K8200 Erfahrungen/Baubericht
11. September 2014 08:58
@Samurai: eine Bessere Technische zeichnung als diese hier gibt es glaube nicht [www.thingiverse.com]

Ich würde für die längste Kapillare (7mm) plädieren. Es gab da mal irgendwo eine Zeichnung, auf der zu sehen war, wie das Medium bestrebt ist, sich hinter der Düse wieder auszudehnen. Das ist abhängig von der Kapillarlänge. Das könnte evtl. auch das kringeln verursachen (ist bei mir genauso). Lt. Zeichnung haben wir nur 2mm Kapillare.

Die Düsenfirma macht das ja für Kunststoffe. Vielleicht kennen die sich ja auch mit PLA und ABS aus und können Empfehlungen geben.
Re: Velleman K8200 Erfahrungen/Baubericht
11. September 2014 09:24
Hallo Tommi,

im Telefonat hat der gute Mann mir erklärt, dass die Kapillar-Länge mit dem Abstand der Düse zum zu bedruckenden Objekt zusammenhängt.

Je näher am zu bedruckenden Objekt, desto kürzer sollte die Kapillare sein.

Wie dem auch sei, nach dem Richtpreisangebot sehen wir weiter.

Die Leute machen was mit dem Dosieren und Auftrag von Klebstoffen. Mit Kunststoffen hat mir H. Gennrich gesagt, hätten sie keine so große Erfahrung.
Ich habe mal gefragt, ob das Geschäftsfeld "Düsen für 3D-Drucker" überhaupt generell interessant sein kann.


3DRag alias Velleman K8200, 80mm Objektlüfter, Extruder mit GT2-Riemenantrieb, E3D-Hotend mit 40mm Lüfter,
Z-Links: 1 x Kugelumlaufspindel 12x4, Z-Rechts: 2. Kugelbüchse, X/Y-Umbau auf GT2-Riemen, 24V/120W Netzteil
für Bett via Relais-Schaltung, vom Board gesteuerter Hotend- und Logiklüfter via MosFET-Schaltung.

Weitere/detailliertere Infos zu Umbauten/Eigenkonstruktionen an/von meinem/meinen 3D-Drucker(n) findet Ihr unter:

[www.oliver-schlenker.dyndns.org]
Re: Velleman K8200 Erfahrungen/Baubericht
11. September 2014 09:37
Moin zusammen !
So ,nachdem ich die Ordneroption und die Einstellungen geändert hatte , denn die Marlin V 2 von Velleman deinstalliert und die fertig geänderte Version von "Rebecca "( Betrag 98 Seite 101 ) runtergeladen entpackt und Arduino gestartet , klappte es auch endlich mit dem Upload . Hat keine Fehler beim kompilieren und Upload mehr gemacht , somit habe ich die deutsche Version im Display nun endlich drin ! Ich danke allen dafür die mir Hilfe dazu gegeben haben . thumbs up

Er ließt auch von der SD -Karte usw. , alles soweit Prima ! Nur irgendwie druckt die Düse jetzt nicht mehr richtig was aus , sondern kleckert nur auf dem Bett rum ,was ohne Antrieb raus kommt und der Motor läuft dabei nicht mit . Ich habe denn so den Extruder 50 mm hochgefahren und Hotend aufgeheizt ,da läuft das Pla wie gewohnt als " Spaghetti " raus . Ich wollte dadurch sehen ob die Düse eventuell verstopft wäre ,scheint aber nicht weil onst hätte ich ja kein PLA - Spahgetti gesehen . Der Motor läuft ansonst beim verfahren auch ,nur nicht wenn er drucken soll , da tut er jetzt eben nichts mehr !

Ist dort in der Software vielleicht nun auch noch ein Fehler oder falsche Einstellung irgendwo drin enthalten, die ich jetzt geladen habe für den LCD - Monitor in Deutsch ,der den Extruder beim drucken nicht mitlaufen lasst und das so nur etwas rausläuft aus der Düse ! ? Ich brauche da nochmal bitte Hilfe zu . Danke schon mal für eure Vorschläge und Antworten !
LG.
Dieter

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 11.09.14 10:08.
Re: Velleman K8200 Erfahrungen/Baubericht
11. September 2014 10:04
Hi Dieter,

ziemlich sicher sind das weitere Einstellungen, die bei Dir nicht passen. Hast Du Dir die Configuration.h noch mal genauer angesehen ? Vergleich doch mal diese Datei der Vellemann-Original Firmware mit Rebeccas Firmware (am besten benutze ein Tool dafür, z.B. Notepad++ o.ä.) Ich kann Dir meine FW z.B. nicht senden, da sind zu viele individuelle Änderungen drinn die bei Dir nicht funktionieren werden.

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 11.09.14 10:04.
Re: Velleman K8200 Erfahrungen/Baubericht
11. September 2014 10:16
Hi Donboy !
Denke auch das dort irgendwas nicht zu meinem Drucker passt und der Extruder deswegen nicht richtig arbeitet beim Druck . So insgeheim hatte ich das schon befürchtet das denn wieder was nicht geht ... und richtig gedacht ! Das Notpad ++ , muss ich mir das laden oder ist das irgendwo schon enthalten ? Du meinst das ich damit beide Versionen der Marlin -Software nebeneinander vergleichen kann wo eventuell die unterschiedlichen Einträge sind . Ich muss jetzt erstmal kurz weg ,melde mich später nochmal wenn ich wieder da bin ( in einer Stunde etwa ).
Gruß
Dieter
Re: Velleman K8200 Erfahrungen/Baubericht
11. September 2014 13:10
Jepps! Das Tool ist Freeware und damit kann man recht einfach und schnell zwei oder mehrere Dateien vergleichen.
- Nach dem Start erstmalig unter Plugins (Erweiterungen) den Plugin-Manager starten und den "Comparer" installieren.
- Die beiden Configuration.h - Dateien öffnen (öffnen sich in Tabs nebeneinander)
- Unter Plugins(Erwiterungen) den Befehl [Compare] ausführen

Rechts siehst Du überall wo die zweit Dateien abweichen anhand der farbigen Balken.

Ein Tool das ich übrigens allen sehr empfehlen kannthumbs up

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 11.09.14 13:11.
Re: Velleman K8200 Erfahrungen/Baubericht
11. September 2014 13:28
..Ne Frage an die Freaks unter uns:

Bin grad dabei etwas mit neuen Heizisolierungen an Bett und Hotend zu experimentieren. Soweit ist die Leistungskurve schon ganz ok.
Bett von 25°->72° in 105 Sekunden, Hotend 27°->210° in 80° Sekunden. Was mich aber stört ist die PID-Steuerung des Betts die ja komplett daneben greift confused smiley


..hat jemand einen Tip, welche der ca. 9 Steuervariablen ich als erstes Anfassen sollte ? Bzw. so wie es aussieht ist gar kein PID aktiviert !?

Merci & Gruss
Re: Velleman K8200 Erfahrungen/Baubericht
11. September 2014 13:48
Mal be Frage: Kann die Steuerung überhaupt nach PID Steuern? Somit müsste der Ausgang fürs Heizbett ein Analoger Ausgang sein, mit einem Digitalen Ausgang (0-1) kann man keine PID Regelung machen! Ist der Ausgang des Heizbettes also ein Analoger (Spannund variabel 0-12V)?
Ich habe vor langem mal win Berechnungstool für PID Regelung erstellt, müsste dies aber zuerst wieder suchen. Ubd bei dieser Art Steuerung brauchts den Differenz- Teil nicht, somit braucht man nur den PI Teil, den D Teil kann man gleich vergessen. Werde mal suchen wo ich das Berechnungtool hab. Du benötigst diort die Angaben, wie schnell das Heizbett auf Max. Temp ist und wie hoch diese ist, der Rest würde das Berechnungstool machen.
Re: Velleman K8200 Erfahrungen/Baubericht
11. September 2014 13:57
Ach ja, hab vergessen zu erwähnen: Ich hab z.Zt. die Repetier-FW drauf!
Der HEATED_BED_HEAT_MANAGER steht auf 1
In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicke hier, um Dich einzuloggen