Willkommen! Anmelden Ein neues Profil erzeugen

Erweiterte Suche

Velleman K8200 Erfahrungen/Baubericht

geschrieben von Mirco S. 
Re: Velleman K8200 Erfahrungen/Baubericht
25. December 2014 14:57
Da hat ers noch schneller mit Cura gesliced. Gibts das nicht sogar als Plugin in Repetier Host?


K8200: Display VM8201, E3Dv6, Doppel Z mit Kugelgewindespindel, Auto Bedleveling mit kapazitivem Sensor, Doppel Spannungsversorgung 15/24V, GT2 Extruder Umbau, BuildTak, bekennender Cura Fan

Threema: 7RVXK99W
Re: Velleman K8200 Erfahrungen/Baubericht
25. December 2014 15:18
Na gugg
das funktioniert smiling smiley

ich hab sogar meinen Login wieder gefunden, den ich 6 Jahre nicht gebraucht hab winking smiley
Re: Velleman K8200 Erfahrungen/Baubericht
25. December 2014 17:23
Hallo Tommi,

Du hast Recht. Repetier nutzt bei Wunsch auch die Cura-Engine.

Aber er wollte das File ja mit dem Slic3r nutzen, da wollte ich nur helfen.

Nix für ungut.


3DRag alias Velleman K8200, 80mm Objektlüfter, Extruder mit GT2-Riemenantrieb, E3D-Hotend mit 40mm Lüfter,
Z-Links: 1 x Kugelumlaufspindel 12x4, Z-Rechts: 2. Kugelbüchse, X/Y-Umbau auf GT2-Riemen, 24V/120W Netzteil
für Bett via Relais-Schaltung, vom Board gesteuerter Hotend- und Logiklüfter via MosFET-Schaltung.

Weitere/detailliertere Infos zu Umbauten/Eigenkonstruktionen an/von meinem/meinen 3D-Drucker(n) findet Ihr unter:

[www.oliver-schlenker.dyndns.org]
Re: Velleman K8200 Erfahrungen/Baubericht
26. December 2014 03:54
Richtig
Ich hab schlicht keine lust, mich noch mit Cura auseinander zu setzen, zumal da wieder andere Syntax für das gleiche verwendet wird.
Slicer funktioniert 1A hier, ich bin mit den ergebnissen zufrieden.
Ich hab cura hier, ich habe es installiert, aber mir fehlt die Motivation, mich durch die Einstellungen zu hangeln.


Also nochmal Danke für den Tipp mit dm Online-Dienst.

denn: Der Druck dauert 5,5h, da hab ich auch die Zeit für 5 min Upload winking smiley

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 26.12.14 03:59.
Re: Velleman K8200 Erfahrungen/Baubericht
26. December 2014 09:17
Quote
hoppla1
Richtig
Ich hab schlicht keine lust, mich noch mit Cura auseinander zu setzen, zumal da wieder andere Syntax für das gleiche verwendet wird.
Slicer funktioniert 1A hier, ich bin mit den ergebnissen zufrieden.
Ich hab cura hier, ich habe es installiert, aber mir fehlt die Motivation, mich durch die Einstellungen zu hangeln.


Also nochmal Danke für den Tipp mit dm Online-Dienst.

denn: Der Druck dauert 5,5h, da hab ich auch die Zeit für 5 min Upload winking smiley

@hoppla1:

Mit Cura muss man sich nicht "auseinander setzen" - das macht einfach! winking smiley
Schau es Dir mal an, es lohnt sich.

@turbotommi:

Gibt es eigentlich noch mehr Plugins für Cura, als die zwei, welche bereits eingetragen snd?


Alt werden ist nix für Feiglinge!

Gruß
Uli
_____________________________________________________________________________________
K8200, Arduino Mega 2560/RAMPS 1.4, Smart LCD 2004 Controller, Heizbett MK2B 24 V mit Glasplatte,
Hotendheizung 24 V mit "echten" 40 W, Spannungsversorgung 12/24 V, Hutmutterdüsen made by Rebecca,
Doppel Z mit Tr 8 x 1,5
>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>> Cura - so muss Software! <<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<
[k8200-wiki.de]
[kaputtflieger.de]
Re: Velleman K8200 Erfahrungen/Baubericht
26. December 2014 09:50
@Uli, Sammelstelle für Cura Plugins ist hier [wiki.ultimaker.com] Wichtig für mich ist "Retract on Combining" und "Tweak at Z" Andere habe ich noch nicht getestet.


K8200: Display VM8201, E3Dv6, Doppel Z mit Kugelgewindespindel, Auto Bedleveling mit kapazitivem Sensor, Doppel Spannungsversorgung 15/24V, GT2 Extruder Umbau, BuildTak, bekennender Cura Fan

Threema: 7RVXK99W
Re: Velleman K8200 Erfahrungen/Baubericht
26. December 2014 14:39
@turbotommi:

Wenn Du mir mal kurz die Funktionen beider Plugins auflisten könntest, wäre ich Dir dankbar. Wirklich nur im Telegrammstil. smiling bouncing smiley


Alt werden ist nix für Feiglinge!

Gruß
Uli
_____________________________________________________________________________________
K8200, Arduino Mega 2560/RAMPS 1.4, Smart LCD 2004 Controller, Heizbett MK2B 24 V mit Glasplatte,
Hotendheizung 24 V mit "echten" 40 W, Spannungsversorgung 12/24 V, Hutmutterdüsen made by Rebecca,
Doppel Z mit Tr 8 x 1,5
>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>> Cura - so muss Software! <<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<
[k8200-wiki.de]
[kaputtflieger.de]
Re: Velleman K8200 Erfahrungen/Baubericht
26. December 2014 15:48
Tweak at Z: Änderung von Parametern abhängig von der Höhe. Beispiel Lüfter einschalten ab 0,5mm oder Bett Temperatur runter ab 1mm

Retract combine optimiert den Retract


K8200: Display VM8201, E3Dv6, Doppel Z mit Kugelgewindespindel, Auto Bedleveling mit kapazitivem Sensor, Doppel Spannungsversorgung 15/24V, GT2 Extruder Umbau, BuildTak, bekennender Cura Fan

Threema: 7RVXK99W
Re: Velleman K8200 Erfahrungen/Baubericht
27. December 2014 05:33
Quote
turbotommi
...
Retract combine optimiert den Retract

In welcher Beziehung, bzw. was kann man wie einstellen?

Danke für die Info's! thumbs up


Alt werden ist nix für Feiglinge!

Gruß
Uli
_____________________________________________________________________________________
K8200, Arduino Mega 2560/RAMPS 1.4, Smart LCD 2004 Controller, Heizbett MK2B 24 V mit Glasplatte,
Hotendheizung 24 V mit "echten" 40 W, Spannungsversorgung 12/24 V, Hutmutterdüsen made by Rebecca,
Doppel Z mit Tr 8 x 1,5
>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>> Cura - so muss Software! <<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<
[k8200-wiki.de]
[kaputtflieger.de]
Re: Velleman K8200 Erfahrungen/Baubericht
27. December 2014 06:15
Hat einer von euch schon mal den Stoutwind's Rampage Universal Single Extruder ausprobiert? Den gibts in der Bucht für gutes Geld und ist speziell auf den K8200 angepasst. Die Kompatibilitätsliste für die Hotends ist ziemlich lang (außer dem Original Hotend).

Bye,
Torsten
Re: Velleman K8200 Erfahrungen/Baubericht
27. December 2014 07:45
@Uli: Normalerweise werden bei Bewegungen innerhalb des Werkstückes keine Retracts gemacht. Das Plugin sorgt für Retract bei Jeder Leerfahrt ab eingestellter Länge. Das Druckobjekt wird mMn. sauberer. Besonders die Deckschicht(en)

@tenkelmann: Gegenüber dem Originalextruder sehe ich keinen Vorteil. Es ist das Selbe Prinzip - Rändelschraube+Kugellager. Wenn der Originalextruder defekt wär JA - Als Verbesserung: NEIN


K8200: Display VM8201, E3Dv6, Doppel Z mit Kugelgewindespindel, Auto Bedleveling mit kapazitivem Sensor, Doppel Spannungsversorgung 15/24V, GT2 Extruder Umbau, BuildTak, bekennender Cura Fan

Threema: 7RVXK99W
Re: Velleman K8200 Erfahrungen/Baubericht
27. December 2014 08:21
Mich reizt dabei, das man den Extruder auch als Bowden benutzen kann und er schon die passenden Halterungen für viele gängige Hotends hat. U.a. auch das e3d welches hier noch auf den Einbau wartet smiling smiley

Bye,
Torsten
Re: Velleman K8200 Erfahrungen/Baubericht
27. December 2014 09:47
Hallo!

Ich habe nun auch den Velleman-Bausatz endlich fertiggestellt und wollte den ersten Testdruck (mit PLA-Spule blau, nicht die mitgelieferten 5 m) machen - einen Legostein.
Leider kommt aus dem Hotend nur sporadisch das Druckermaterial heraus, meistens druckt er nur "in Luft". Mir kommt auch vor, dass die Zahnräder das Material eher zurück, als nach vorne transportieren. Wenn ich allerdings einen manuellen Test mit Zahnradvorschub mache, fließt das Filament einwandfrei heraus. Wer kann mir helfen und mir sagen, was ich ändern muss, damit es funktioniert?

Danke im Voraus,
Christoph

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 27.12.14 09:47.
Re: Velleman K8200 Erfahrungen/Baubericht
27. December 2014 10:48
Hallo Cpichler,

willkommen bei uns hie im Forum bzw. den K8200-Jüngern.

Leider ist Deine Info recht dürftig um da was vernünftiges sagen zu können.

Läuft das Zahnrad verkehrt herum, wurde der Motor ev. falsch angeschlossen.

Wenn aber mit dem Vorschub der Software alles ok ist, kann das wohl nicht das Problem sein.

Welche Temp. hast Du für das Hotend eingestellt?
Wie sind Deine Slice-Parameter?

Ich hatte auch mal das Problem, das das kleine Zahnrad durchgerutscht ist.

In der Software gibt es ja vor (extrude) und zurück (retract).
Stimmen die Richtungen?
D. h. vor = Material raus und zurück = Material zurückziehen.

Gib uns hier bitte ein bisschen "Fleisch an die Knochen" und ich bin mir sicher, dass Dir hier die Leute (incl. meiner Wenigkeit) gerne helfen das Problem zu lösen.


3DRag alias Velleman K8200, 80mm Objektlüfter, Extruder mit GT2-Riemenantrieb, E3D-Hotend mit 40mm Lüfter,
Z-Links: 1 x Kugelumlaufspindel 12x4, Z-Rechts: 2. Kugelbüchse, X/Y-Umbau auf GT2-Riemen, 24V/120W Netzteil
für Bett via Relais-Schaltung, vom Board gesteuerter Hotend- und Logiklüfter via MosFET-Schaltung.

Weitere/detailliertere Infos zu Umbauten/Eigenkonstruktionen an/von meinem/meinen 3D-Drucker(n) findet Ihr unter:

[www.oliver-schlenker.dyndns.org]
Re: Velleman K8200 Erfahrungen/Baubericht
27. December 2014 11:27
Hallo!

Vielen Dank für deine Antwort. Der Vorschub der Software stimmt schon - beim manuellen Test fährt das Material bei "extrudieren" wie gewünscht heraus.
Ich muss vielleicht auch dazu sagen, dass ich den Druck in der extrem kalten Garage (unter 10°) gemacht habe - wird wohl auch eine Rolle spielen.
Die Hotend-Temperatur ist auf 190° eingestellt; die Slice-Parameter habe ich vom Konfigurationsfile "k8200_pla_standard_new" von der Velleman-Seite übernommen, daran auch nichts verändert.
Das kleine Zahnrad habe ich bereits getauscht, da die Madenschraube durchgedreht hat. Mit der zweiten Variante wird das Zahnrad jetzt gut mitgenommen, obwohl diese Bauform ja wirklich alles andere als ideal ist.
Ich freue mich auf eure weiteren Antworten und hoffe, dass meine Infos jetzt weiterhelfen.

Vielen Dank,
Christoph
Re: Velleman K8200 Erfahrungen/Baubericht
27. December 2014 12:10
@tenkelmann: Mit einem Bowdenextruder kaufst Du Dir aber unnötigerweise neue Probleme ein. Da sich beim K8200 der Kopf nicht bewegt, gibt es kein "Massenproblem" bzw. "Trägheitsproblem", was man durch einen Bowden minimieren müßte. Bowden wird ja überwiegend bei X-bewgtem Kopf oder Deltas benutzt um nicht den schweren Stepper "rumschlenkern zu müssen. Die Retracteigenschaften sind beim Bowden aufgrund der Länge zwischen Extruder und Hotend schlechter. Flexibles Filament wird vermutlich gar nicht gehen. Ein E3Dv6 habe ich schon über ein halbes Jahr am Originalextruder. Den Adapter findest Du hier: [www.thingiverse.com] Diesen habe ich extra modifiziert (Lüfter tiefer und im Winkel), da der Andere gejamt hat. Das E3Dv6 ist bezüglich Kühlung etwas picky.

@cpichler: Eventuell hast Du an der Flügelmutter zu viel oder zu wenig Druck eingestellt. Ruckelt der Extruder Stepper? Dann hat er Schrittverluste. Dann weniger Anpressdruck und die Treiber Spannung laut Velleman Anleitung prüfen und ans obere Limit gehen.


K8200: Display VM8201, E3Dv6, Doppel Z mit Kugelgewindespindel, Auto Bedleveling mit kapazitivem Sensor, Doppel Spannungsversorgung 15/24V, GT2 Extruder Umbau, BuildTak, bekennender Cura Fan

Threema: 7RVXK99W
Re: Velleman K8200 Erfahrungen/Baubericht
27. December 2014 12:37
Danke für deinen Tipp. Ich habe jetzt mal die Flügelmutter nicht zu fest angezogen. Auf welchen Wert soll ich die Spannung erhöhen?
Re: Velleman K8200 Erfahrungen/Baubericht
27. December 2014 12:43
Quote
cpichler
Danke für deinen Tipp. Ich habe jetzt mal die Flügelmutter nicht zu fest angezogen. Auf welchen Wert soll ich die Spannung erhöhen?

Ohne Kühlkörper würde ich den Vellemann Wert nicht überschreiten. Weiß jetzt nicht wie hoch der war. Steht aber in der PDF Anleitung, ziemlich weit hinten


K8200: Display VM8201, E3Dv6, Doppel Z mit Kugelgewindespindel, Auto Bedleveling mit kapazitivem Sensor, Doppel Spannungsversorgung 15/24V, GT2 Extruder Umbau, BuildTak, bekennender Cura Fan

Threema: 7RVXK99W
Re: Velleman K8200 Erfahrungen/Baubericht
27. December 2014 13:50
Es steht was von 0,55 V. Geht das noch ohne Kühlkörper?
Ich probier es morgen und werde berichten.

Danke, Christoph
Re: Velleman K8200 Erfahrungen/Baubericht
27. December 2014 13:54
Wenns da steht und Vellemann nicht mittlerweile Kühlkörper mitliefert sollte das noch safe sein. Kühlkörper solltest Du dir trotzdem besorgen. Kannst ja mal einen "Kontrollgriff" mit der Fingerspitze während eines Druckes machen winking smiley


K8200: Display VM8201, E3Dv6, Doppel Z mit Kugelgewindespindel, Auto Bedleveling mit kapazitivem Sensor, Doppel Spannungsversorgung 15/24V, GT2 Extruder Umbau, BuildTak, bekennender Cura Fan

Threema: 7RVXK99W
Re: Velleman K8200 Erfahrungen/Baubericht
27. December 2014 14:13
Ich werd es probieren, danke.
Re: Velleman K8200 Erfahrungen/Baubericht
27. December 2014 15:39
@CPichler:

Die 0,55V gehen problemlos auch ohne Kühler. Ich hatte recht lange mein Gerät ohne Kühlkörper mit dieser Einstellung am Laufen.

Die 10° in der Garage halte ich für das Gerät nicht unbedingt für ideal.
(Bringt ev. Probleme mit: Bettheizung, Hotend, Abkühlen des Kunststoffes, Fett in den Lagerungen, usw.)

Aber funktionieren sollte die Geschichte erst einmal zum Testen.


3DRag alias Velleman K8200, 80mm Objektlüfter, Extruder mit GT2-Riemenantrieb, E3D-Hotend mit 40mm Lüfter,
Z-Links: 1 x Kugelumlaufspindel 12x4, Z-Rechts: 2. Kugelbüchse, X/Y-Umbau auf GT2-Riemen, 24V/120W Netzteil
für Bett via Relais-Schaltung, vom Board gesteuerter Hotend- und Logiklüfter via MosFET-Schaltung.

Weitere/detailliertere Infos zu Umbauten/Eigenkonstruktionen an/von meinem/meinen 3D-Drucker(n) findet Ihr unter:

[www.oliver-schlenker.dyndns.org]
Re: Velleman K8200 Erfahrungen/Baubericht
27. December 2014 16:10
Eventuell findest Du einen großen Pappkarton, aus dem Du einseitig ein Fenster rausschneidest und über den Drucker stülpst. Quasi wie eine Kabine. Da drin wird es sich ein wenig aufheizen. Ansonsten, wenn Du noch das originale Netzteil hast, wird es dir sehr schwer fallen, das Bett zu heizen. Eventuell dann mit BuildTak und kaltem Bett drucken. Mein Vellemann Netzteil hat keine 3 Wochen überlebt.


K8200: Display VM8201, E3Dv6, Doppel Z mit Kugelgewindespindel, Auto Bedleveling mit kapazitivem Sensor, Doppel Spannungsversorgung 15/24V, GT2 Extruder Umbau, BuildTak, bekennender Cura Fan

Threema: 7RVXK99W
Re: Velleman K8200 Erfahrungen/Baubericht
28. December 2014 04:47
Danke für die Infos Tommi. Also lasse ich erst mal die Finger davon und widme mich mal deinem Adapter smiling smiley


Bye,
Torsten
Re: Velleman K8200 Erfahrungen/Baubericht
28. December 2014 04:58
Quote
tenkelmann
Danke für die Infos Tommi. Also lasse ich erst mal die Finger davon und widme mich mal deinem Adapter smiling smiley

Ich halte das Entfernen der "Schwungmasse" Filamentrolle von so weit über dem Schwerpunkt für wichtiger. Deshalb habe ich bei mir die Zuführung des Filaments ZUM Extruder über einen Bowden realisiert und die Spule am Tisch, auf dem der Drucker steht befestigt. Das Resultat ist, das der Drucker bei schnellen Bewegungen nicht so "schackert". Details findest Du hier: [www.thingiverse.com]



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 28.12.14 04:59.


K8200: Display VM8201, E3Dv6, Doppel Z mit Kugelgewindespindel, Auto Bedleveling mit kapazitivem Sensor, Doppel Spannungsversorgung 15/24V, GT2 Extruder Umbau, BuildTak, bekennender Cura Fan

Threema: 7RVXK99W
Re: Velleman K8200 Erfahrungen/Baubericht
28. December 2014 13:05
Danke für deine Info. Hab ich mir schon gedacht, dass das nicht ideal sein wird. Ich probier morgen am Abend einen Druck bei Raumtemperatur und berichte dann, wie es so läuft.

Viele Grüße, Christoph
Re: Velleman K8200 Erfahrungen/Baubericht
29. December 2014 07:58
Quote
turbotommi
die Spule am Tisch, auf dem der Drucker steht befestigt. Das Resultat ist, das der Drucker bei schnellen Bewegungen nicht so "schackert".

Hm, interessant. Wirkt sich das so doll aus? Muss ich doch glatt mal ausprobieren...


Bye,
Torsten
Re: Velleman K8200 Erfahrungen/Baubericht
29. December 2014 10:04
Es gibt doch in den neueren Wolkenkratzern, in Dubai zum Bleistift, große Gewichte zum Stabilisieren. War die Rolle nicht dazu gedacht?? spinning smiley sticking its tongue out
Ja nee, ich weiß, die sind gegen Erdbeben und den dabei auftretenden Schwingungen. Fiel wir nur grad ein .......winking smiley

Ist schon richtig, dass Die Rolle nicht wild hin und her schwingt. Das tut sie ja auch eher weniger. Und wenn schon, das µ haut es dann auch nicht mehr raus.
Re: Velleman K8200 Erfahrungen/Baubericht
29. December 2014 10:27
@maudo: da hast Du das Prinzip nicht verstanden. Ein sogenannter "Tilger" ist hier recht gut erklärt [www.youtube.com] Die Rolle übernimmt aber bei uns nicht diese Aufgabe, da sie starr montiert ist. Für diesbezügliche Berechnungen mußt Du das Physikbuch ziehen und nach Pendel und/oder Massenträgheit schauen. Eh ich da große Berechnungen anstelle, habe ich es schneller umgebaut winking smiley


K8200: Display VM8201, E3Dv6, Doppel Z mit Kugelgewindespindel, Auto Bedleveling mit kapazitivem Sensor, Doppel Spannungsversorgung 15/24V, GT2 Extruder Umbau, BuildTak, bekennender Cura Fan

Threema: 7RVXK99W
Re: Velleman K8200 Erfahrungen/Baubericht
29. December 2014 11:16
Wie ich schon schrieb, gegen Erdbeben. Massenträgheit wollte ich auch dazuschreiben, hab´s aber dann doch nicht.
Zum Verständnis hatte ich aber auch die Smileys gesetzt, war ja als Scherz gedacht.
In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicke hier, um Dich einzuloggen