Willkommen! Anmelden Ein neues Profil erzeugen

Erweiterte Suche

Velleman K8200 Erfahrungen/Baubericht

geschrieben von Mirco S. 
Re: Velleman K8200 Erfahrungen/Baubericht
06. August 2015 08:26
Hallo Lenz99,

Sowas hatte ich noch nie. Kannst du mal einen gesliceten Gcode einstellen?
Ansonsten tippe ich auf eine mechanische Blockade oder defekte bzw. zu heiße Steppertreiber.
Könnte vielleicht auch ein Kabelbruch sein.

Gib mal ein bisschen tiefere Infos, dann finden wir sicher das Problem raus.

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 06.08.15 19:07.


3DRag alias Velleman K8200, 80mm Objektlüfter, Extruder mit GT2-Riemenantrieb, E3D-Hotend mit 40mm Lüfter,
Z-Links: 1 x Kugelumlaufspindel 12x4, Z-Rechts: 2. Kugelbüchse, X/Y-Umbau auf GT2-Riemen, 24V/120W Netzteil
für Bett via Relais-Schaltung, vom Board gesteuerter Hotend- und Logiklüfter via MosFET-Schaltung.

Weitere/detailliertere Infos zu Umbauten/Eigenkonstruktionen an/von meinem/meinen 3D-Drucker(n) findet Ihr unter:

[www.oliver-schlenker.dyndns.org]
Re: Velleman K8200 Erfahrungen/Baubericht
06. August 2015 11:59
Hallo Lenz,

Quote
Lenz99
Hallo Forenmitglieder,
ich habe mir vor einiger Zeit einen K8200-Bausatz gekauft und auch gleich zusammengebaut.
Dank der Forenverläufe konnte ich auch schon fast alle Probleme beheben, nur eines ist immer noch vorhanden.
Wenn ich einen Druck starte druckt er die ersten 3-5 Lagen wie er soll, fährt dann aber mit dem Druckbett
willkürlich in eine andere Richtung, druckt dort in der Luft wieder 3-5 Lagen usw.
Wenn ihr das Problem selbst schon hattet oder wisst, wie man es Behebt, bitte Antwortet
Gruß Lorenz

Wie hast Du denn die Pololus (Schrittmotortreiber) gekühlt ?

Ich habe mit meiner Ramps augenblicklich das gleiche Problem, das liegt daran, dass ich ein Gehäuse für die Ramps ausdrucken will und das Wetter ziemlich warm ist. Wenn ich das Gehäuse endlich komplett habe, kann ich auch einen Lüfter, der von oben auf die Pololus bläst, einbauen und das Problem sollte weg sein.

Liebe Grüße,

Rebecca


Nachtrag: Nachdem ich direkt am Netzteil (LED-Netzteil) einen 12 V Lüfter, aus einem Netzteil, direkt angeschlossen habe, der direkt auf die Schrittmotortreiber bläst, ist der Versatz weg. Ich kann nun in Ruhe den zweiten Teil für das Gehäuse ausdrucken.

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 06.08.15 14:14.


Velleman K8200 mit doppelter TR8 1,5 Z-Achse, Kapazitiven Sensor als Z-Endstop, Ramps 1.4, folgende Teile selbst gedreht: Schraube mit Kreuzrändelung aus Messing, Temperaturbarriere (Teflon), Hotend-Verbindung und Hutmutterndüse, 0,4 mm aus Messing.

[k8200-wiki.de]

SparkCube V1.1 XL im Bau

[makerfaire.berlin]
Re: Velleman K8200 Erfahrungen/Baubericht
18. August 2015 14:07
Guten Abend,

ich habe eine Frage. Ich habe die Leimzwingen Metall zwischen dicken Glas und Aluminum Unterplatte fixiert. Leider steht die Zwingen im Weg, wenn ich die Home Position Button klicke.

Könnte man es editieren, wenn ich Button klicke, die Z-Achse um 40 mm hochfährt, dann X, Y und zuletzt Z anfährt und Kollision mit Leimzwingen vermeiden?

Danke für die Antwort.

Gruß
DEAFBOY80



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 18.08.15 14:08.
Re: Velleman K8200 Erfahrungen/Baubericht
19. August 2015 04:17
Hallo,

Quote
DEAFBOY80
Guten Abend,

ich habe eine Frage. Ich habe die Leimzwingen Metall zwischen dicken Glas und Aluminum Unterplatte fixiert. Leider steht die Zwingen im Weg, wenn ich die Home Position Button klicke.

Könnte man es editieren, wenn ich Button klicke, die Z-Achse um 40 mm hochfährt, dann X, Y und zuletzt Z anfährt und Kollision mit Leimzwingen vermeiden?

Danke für die Antwort.

Gruß
DEAFBOY80

Dazu, wenn es überhaupt geht, müsstest Du den G-Code im Bereich des Slicings ändern:

G1 Z0 Y0 X0 schickte alle ins home

mit G1 Z 40 Y0 Y0 Z0 könnte es vielleicht klappen.

Die andere Variante ist ihm Aubobedleveling vorzugauckeln und in der Firmware es entsprechend zu ändern.

Liebe Grüße,

Rebecca


Velleman K8200 mit doppelter TR8 1,5 Z-Achse, Kapazitiven Sensor als Z-Endstop, Ramps 1.4, folgende Teile selbst gedreht: Schraube mit Kreuzrändelung aus Messing, Temperaturbarriere (Teflon), Hotend-Verbindung und Hutmutterndüse, 0,4 mm aus Messing.

[k8200-wiki.de]

SparkCube V1.1 XL im Bau

[makerfaire.berlin]
Re: Velleman K8200 Erfahrungen/Baubericht
19. August 2015 15:27
@Deafboy80:

Im Repetier kann man unter Druckereinstellungen - Druckerform eine Home-Pos. für X/Y/Z einstellen.

Habe mich da zwar nicht weiter beschäftigt, könnte aber ein Lösungsansatz für Dich sein.

Viel Erfolg.


3DRag alias Velleman K8200, 80mm Objektlüfter, Extruder mit GT2-Riemenantrieb, E3D-Hotend mit 40mm Lüfter,
Z-Links: 1 x Kugelumlaufspindel 12x4, Z-Rechts: 2. Kugelbüchse, X/Y-Umbau auf GT2-Riemen, 24V/120W Netzteil
für Bett via Relais-Schaltung, vom Board gesteuerter Hotend- und Logiklüfter via MosFET-Schaltung.

Weitere/detailliertere Infos zu Umbauten/Eigenkonstruktionen an/von meinem/meinen 3D-Drucker(n) findet Ihr unter:

[www.oliver-schlenker.dyndns.org]
Re: Velleman K8200 Erfahrungen/Baubericht
07. September 2015 10:42
He Leute,


hat hier jemand an den K8200 schonmal nen 2ten Z-Achsen Motor angebaut?
Also nen 2te Antrieb auf die anderen Seite der Z Brücke?


Gruß Jogi
Re: Velleman K8200 Erfahrungen/Baubericht
07. September 2015 11:19
Hallo Jogi,

Quote
Jogi-k
He Leute,


hat hier jemand an den K8200 schonmal nen 2ten Z-Achsen Motor angebaut?
Also nen 2te Antrieb auf die anderen Seite der Z Brücke?


Gruß Jogi


Ja, haben wohl einige. Aber das Problem stellt der Originale Controller dar, sofern Du ihn noch hast. Der läßt nämlich keinen Anschluss für einen zweiten Motor zu und externe Lösungen für diesen geänderten Sanguinolu gibt es keine.

Du bräuchtest also wie ich, eine Ramps 1.4, denn die erlaubt den Anschluss einen zweiten Motors an die Z-Achse und kann ihn auch ansteuern.

Liebe Grüße,

Rebecca


Velleman K8200 mit doppelter TR8 1,5 Z-Achse, Kapazitiven Sensor als Z-Endstop, Ramps 1.4, folgende Teile selbst gedreht: Schraube mit Kreuzrändelung aus Messing, Temperaturbarriere (Teflon), Hotend-Verbindung und Hutmutterndüse, 0,4 mm aus Messing.

[k8200-wiki.de]

SparkCube V1.1 XL im Bau

[makerfaire.berlin]
Re: Velleman K8200 Erfahrungen/Baubericht
07. September 2015 13:02
Moin moin aus HU.
Warum nehmt Ihr nicht eine Erweiterungsplatine für 2 Stepper. Da kann man die Stepper über je einen Treiber laufen lassen. Wenn die beiden Treiber parallel geschaltet sind, laufen die Stepper auch gleich.


Liebe Grüße aus Henstedt-Ulzburg.
Frithjof
Meine Seite
[www.facebook.com]
Re: Velleman K8200 Erfahrungen/Baubericht
07. September 2015 14:16
Hallo Fridi,

Quote
Fridi
Moin moin aus HU.
Warum nehmt Ihr nicht eine Erweiterungsplatine für 2 Stepper. Da kann man die Stepper über je einen Treiber laufen lassen. Wenn die beiden Treiber parallel geschaltet sind, laufen die Stepper auch gleich.

Wenn Du freundlicher Weise einen Link hättest ?

Dein Monster ist wirklich gut, passt aber leider nicht an den Velleman, aber an den SparkCube !

Liebe Grüße,

Rebecca


Velleman K8200 mit doppelter TR8 1,5 Z-Achse, Kapazitiven Sensor als Z-Endstop, Ramps 1.4, folgende Teile selbst gedreht: Schraube mit Kreuzrändelung aus Messing, Temperaturbarriere (Teflon), Hotend-Verbindung und Hutmutterndüse, 0,4 mm aus Messing.

[k8200-wiki.de]

SparkCube V1.1 XL im Bau

[makerfaire.berlin]
Re: Velleman K8200 Erfahrungen/Baubericht
07. September 2015 16:00
Hier der Link.
[forums.reprap.org]


Liebe Grüße aus Henstedt-Ulzburg.
Frithjof
Meine Seite
[www.facebook.com]
Re: Velleman K8200 Erfahrungen/Baubericht
07. September 2015 17:26
Hallo Fridi,

eine gute Idee und eine gute Entwicklung, aber ob die Leute hier in der Lage sind, Deine Entwicklung auch herzustellen, halte ich doch eher für Fragllich.

Ich habe z.B. keine Fräse, um das Layout bohren zu lassen.

Ebenso kann ich keine Platinen herstellen. Wie macht man das eigentlich ?

Wo bekomme ich die notwendigen Teile dafür her ?

Und mit welchem Programm hast Du das erstellt, das ich nicht habe ?

Liebe Grüße,

Rebecca


Velleman K8200 mit doppelter TR8 1,5 Z-Achse, Kapazitiven Sensor als Z-Endstop, Ramps 1.4, folgende Teile selbst gedreht: Schraube mit Kreuzrändelung aus Messing, Temperaturbarriere (Teflon), Hotend-Verbindung und Hutmutterndüse, 0,4 mm aus Messing.

[k8200-wiki.de]

SparkCube V1.1 XL im Bau

[makerfaire.berlin]
Re: Velleman K8200 Erfahrungen/Baubericht
07. September 2015 18:26
Nicht böse gemeint, aber alleine die Fragen zeigen, dass es für Dich nicht lohnt.
Dir fehlen nicht nur die Grundlagen, sondern auch die notwendige Ausstattung.
Alleine die Anschaffung kostet zu viel, um das für eine Platine zu kaufen.

Minimal wären da ein geeigneter Lötkolben, Lötzinn, Elektronikerseitenschneider, Ätzset, Dremel o.ä. Multimeter sollte man auch haben.

Eigentlich ist so eine Miniplatine simpel herzustellen.
Hier ist ne brauchbare Software.

Layout zeichnen, ausdrucken, Fotoplatine belichten, Platine ätzen, Platine bohren, Bauteile einsetzen und löten.
Die Bauteile sind ja überschaubar und die bekommst Du bei jedem Versender wie Reichelt oder Conrad und Co.
DIP Switch
Kondensatoren
Stiftleiste
Widerstände je 2 x 10k und 2 x 100k

Also eher Centartikel

Gruß
Andreas


Einen Sparkcube 1.1XL für größere Objekte, einen Trinus3D im Gehäuse und einen Tantillus R im Bau
Sparkcube: Komplett auf 24V - DDP 8mm + 1,5mm Carbonplatte - RADDS 1.5 + Erweiterungsplatine + RAPS128 - Nema 17/1,7A 0,9 Grad - ind. Sensor für Z-Probe (kein ABL) - FTS - Titan Booster Hotend - Sparklab Extruder - Firmware Repetier mit @ Glatzemanns G33 - Repetier Server pro - Simplify3D
Re: Velleman K8200 Erfahrungen/Baubericht
08. September 2015 00:13
Neun Lötkolben sollte ja auch schon alleine fast reichen. Die Platine kann man sich ja auch machen lassen oder ggf. über neun Lochraster basteln. Muss man mal kreativ werden. Und wer Bock drauf hat, liest sich ein. Ich zB hatte bis vor einem Jahr keine Ahnung von C/C++. Und jetzt Programmierer ich selbst ein wenig an Marlin rum.


Triffid Hunter's Calibration Guide --> X <-- Drill for new Monitor Most important Gcode.
Re: Velleman K8200 Erfahrungen/Baubericht
08. September 2015 03:57
Quote
Rebecca
Hallo Jogi,

Quote
Jogi-k
He Leute,


hat hier jemand an den K8200 schonmal nen 2ten Z-Achsen Motor angebaut?
Also nen 2te Antrieb auf die anderen Seite der Z Brücke?


Gruß Jogi


Ja, haben wohl einige. Aber das Problem stellt der Originale Controller dar, sofern Du ihn noch hast. Der läßt nämlich keinen Anschluss für einen zweiten Motor zu und externe Lösungen für diesen geänderten Sanguinolu gibt es keine.

Du bräuchtest also wie ich, eine Ramps 1.4, denn die erlaubt den Anschluss einen zweiten Motors an die Z-Achse und kann ihn auch ansteuern.

Liebe Grüße,

Rebecca


Ja, danke. Das Problem ist uns bekannt, und mein Kumpel hat da glaube ich auch schon ne Lösung, er ist der Elektroniker, und ich der mechanische.

Mir geht es jetzt in erster Linie um die Anbauteile, welche ich brauche. Ja, bei Thingiverse gibt es da was, aber ich habe keine Ahnung ob die was taugen, und auch zusammenpassen. Da es keinen mit einem kompletten Satz gibt. Vom einen bekomme ich also das, und vom anderen jenes.

Mir wäre es recht, wenn mir jemand sagt/zeigt, welche Bauteile zusammen passen.


Gruß Jogi
Re: Velleman K8200 Erfahrungen/Baubericht
08. September 2015 05:10
Hallo Jogi,

da Du kaum die zweite Spindel innerhalb des Bauraumes, wie die originale Halterung angebaut ist, mit einem Motor antreiben kannst, brauchst Du, unabhängig von der Elektronik einen längeren Arm für die Querhaltung, auf dem der Extruder sitzt.

z.B. das hier:

Dual-Z-Achsen Antrieb

Oder das, wo aber der Motorhalter fehlen würde, den Du Dir entweder selbst zeichnest, oder einen anderen nimmst:

Dual-Z-Spindel

z.B. den hier : Z-Achsen-Motor-Halter

Und sei mir bitte nicht böse, aber etwas Kreativtät solltest Du selbst aufbringen. Ob Bauteile zusammen passen oder nicht, kommt auf Dich selber an.

Was bei mir passt, muss nicht bei Dir passen oder anderen.

Aber auf jeden Fall brauchst Du:

1 Motor (Nema 17)
1 Gewindespindel (gleicher Typ, wie Du ihn links hast) Länge: Messen und ausrechnen.
1 Flexible Kupplung
2 (mindestens, Kugellager, Type 608 , bei 8 mm Spindeln)
2 Kugellagerhalter (ausdrucken)
1 Motorhalter (ausdrucken)
1 Verlängerung für den Querarm
1 oder 2 Stellringe (je nach Spindelquerschnitt)

Liebe Grüße,

Rebecca

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 08.09.15 05:16.


Velleman K8200 mit doppelter TR8 1,5 Z-Achse, Kapazitiven Sensor als Z-Endstop, Ramps 1.4, folgende Teile selbst gedreht: Schraube mit Kreuzrändelung aus Messing, Temperaturbarriere (Teflon), Hotend-Verbindung und Hutmutterndüse, 0,4 mm aus Messing.

[k8200-wiki.de]

SparkCube V1.1 XL im Bau

[makerfaire.berlin]
Re: Velleman K8200 Erfahrungen/Baubericht
08. September 2015 05:33
Hi Jogi,
hier die einfachste Version : Link. Alle hierzu findet sich in den zugehörigen Seiten.
Greeze
Don
Re: Velleman K8200 Erfahrungen/Baubericht
08. September 2015 05:49
Moin moin aus HU.
So eine Platine herstellen lassen kostet so um die 5€. Die Mindestabnahme ist 10 Stck. Wenn sich also einige Leute zusammentun und das herstellen lassen, bleiben nur noch die Aufbauteile von ca. 3€ und dass man für den Sockel eines Steppertreibers keine Stiftleisten, sonden Buchsenleisten benötigt, versteht sich von selbst.


Liebe Grüße aus Henstedt-Ulzburg.
Frithjof
Meine Seite
[www.facebook.com]
Re: Velleman K8200 Erfahrungen/Baubericht
08. September 2015 06:25
Quote
Fridi
...und dass man für den Sockel eines Steppertreibers keine Stiftleisten, sonden Buchsenleisten benötigt, versteht sich von selbst.

Ich hab nur 1:1 Deine Platine ausgewertet auf die Du verlinkt hast und wenn ich nicht erblindet bin, sind das Stifte. grinning smiley

Ich würde, wie schon angesprochen, schon nochmal drüberschaun, bevor ich die fertigen würde.

Gruß
Andreas

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 08.09.15 06:26.


Einen Sparkcube 1.1XL für größere Objekte, einen Trinus3D im Gehäuse und einen Tantillus R im Bau
Sparkcube: Komplett auf 24V - DDP 8mm + 1,5mm Carbonplatte - RADDS 1.5 + Erweiterungsplatine + RAPS128 - Nema 17/1,7A 0,9 Grad - ind. Sensor für Z-Probe (kein ABL) - FTS - Titan Booster Hotend - Sparklab Extruder - Firmware Repetier mit @ Glatzemanns G33 - Repetier Server pro - Simplify3D
Re: Velleman K8200 Erfahrungen/Baubericht
08. September 2015 07:26
Hi Rebecca und Don,

Danke für Eure Linksammlung, das ist genau das, was ich gesucht habe.

Da bräuchte ich ja nicht mal den 2ten Motor anschließen.


Dankschee

Gruß Jogi
Re: Velleman K8200 Erfahrungen/Baubericht
08. September 2015 07:36
Quote
Jogi-k
Hi Rebecca und Don,

Danke für Eure Linksammlung, das ist genau das, was ich gesucht habe.

Da bräuchte ich ja nicht mal den 2ten Motor anschließen.


Dankschee

Gruß Jogi

Ich meine, dass Du dann einen Endlosriehmen benötigst. Den zu bekommen ist schwer.


Liebe Grüße aus Henstedt-Ulzburg.
Frithjof
Meine Seite
[www.facebook.com]
Re: Velleman K8200 Erfahrungen/Baubericht
08. September 2015 07:45
Wenn man ein paar Tage auf die Lieferung aus China warten kann, bekommt man hier Endlosriemen in vielen Längen für sehr wenig Geld: [www.robotdigg.com]
Dann kann man auch gleich noch Alu-Pulleys und Flanschlager als Umlenkrollen für ein paar Dollar mitbestellen anstatt selbst zu drucken.


Grüße
Marco

Thingiverse
Re: Velleman K8200 Erfahrungen/Baubericht
08. September 2015 08:09
Hi Jogi,

auf Thingiverse ist der Link zu einem dts. Onlineshop bei dem man den Endlosriemen erhalten kann. Alupulleys sind natürlich zu bevorzugen, da mit dem Druck das nicht 100% genau wird (je nach "Druckerpimpgrad"winking smiley)
Die Spannvorrichtung kann auch doppelt (beiseitig) verwendet werden um je nach dem auch längere Riemen zu spannen!.
Nachteil bei der "Einfach"-Lösung: Du musst genau arbeiten und die Mechanik muß absolut parellel/orthogonal ausjustiert sein, weil sonst kann es klemmen!!

Bzgl. Platinenselbstbau: Da man sich eh schon mit einer komplizierten Technik mit interdiziplinären Skills beschäftig (3D Drucker Selbstaufbau) ist das Thema mit selbstgebauter Elektronik fast schon ein "Zuckerl" oben drauf winking smiley.

Nimm Dir einen Ruck: Es ist nicht so schwierig wie man glaubt und es gibt zu Hauf Hilfe im Netz. Wenn man sich die Muse/Zeit nimmt und das auch dazu lernt hat man alles um Asmiling smiley einen coolen Drucker zu haben Bsmiling smiley Die Ergebnisse der selbtgedruckten Projekte inkl. darin eigener Eletronik manchen noch einen paar grad stolzer grinning smiley
VG Don
Re: Velleman K8200 Erfahrungen/Baubericht
08. September 2015 08:17
Hallo Jogi,

um es abzukürzen:

der Zahnriemen soll ein 1075 mm langer Endlosriemen sein, den man einfach hier: T5 Zahnriemen bekommt.


Liebe Grüße,

Rebecca

PS.: Meiner ist auch daher und das Schöne ist, er hat eine Stahlseele.


Velleman K8200 mit doppelter TR8 1,5 Z-Achse, Kapazitiven Sensor als Z-Endstop, Ramps 1.4, folgende Teile selbst gedreht: Schraube mit Kreuzrändelung aus Messing, Temperaturbarriere (Teflon), Hotend-Verbindung und Hutmutterndüse, 0,4 mm aus Messing.

[k8200-wiki.de]

SparkCube V1.1 XL im Bau

[makerfaire.berlin]
Re: Velleman K8200 Erfahrungen/Baubericht
08. September 2015 08:44
Danke Rebecca,

Hey Donboy,

wie lange müsste der Riemen bei deiner Version sein?

Gruß Jogi
Re: Velleman K8200 Erfahrungen/Baubericht
08. September 2015 08:51
Hallo Jogi,

der Riemen in der Donboy Version hat, rate mal: 1075 cm !!!

Ich habe doch auch die Donboy Version dran.

Kleiner Tip: Link aufsuchen, rechts auf "Download This Ding" anklicken, herunterladen, entpacken und den Text lesen.

Da steht alles genau drin.

Rebecca

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 08.09.15 09:31.


Velleman K8200 mit doppelter TR8 1,5 Z-Achse, Kapazitiven Sensor als Z-Endstop, Ramps 1.4, folgende Teile selbst gedreht: Schraube mit Kreuzrändelung aus Messing, Temperaturbarriere (Teflon), Hotend-Verbindung und Hutmutterndüse, 0,4 mm aus Messing.

[k8200-wiki.de]

SparkCube V1.1 XL im Bau

[makerfaire.berlin]
Re: Velleman K8200 Erfahrungen/Baubericht
08. September 2015 09:15
Quote
Rebecca
der Riemen in der Donboy Version hat, rate mal: 1075 mm !!!


Triffid Hunter's Calibration Guide --> X <-- Drill for new Monitor Most important Gcode.
Re: Velleman K8200 Erfahrungen/Baubericht
08. September 2015 09:22
Ahhhhhhhhhh ok. bei manchen braucht es halt etwas länger. Bin ja auch schon 47, und nimmer der Jüngste thumbs up grinning smiley thumbs up winking smiley

Du hast die Spindel Außen, und brauchst somit diesen Riemenspanner nicht.

Dann ist alles klar.

Ich glaube die außen liegende Version ist mehr mein Ding.



Gruß Jogi
Re: Velleman K8200 Erfahrungen/Baubericht
08. September 2015 09:42
Hallo Jogi,

um es klar zu sagen: Meine linke Spindel ist außen, die rechte anstelle dieses unsäglichen Gleitlagers mit der Linearwelle, die nicht allzu linear war. Eben wie bei Donboy: Doppelte Z-Achse.

Und hier brauchst Du auf jeden Fall einen Riemenspanner.


Falls Du das hier haben willst: doppelte Z-Achse, beachte bitte, dass der den Riemen mit Superkleber geklebt hat. Ob das geht, ist mir nicht bekannt.


Rebecca

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 08.09.15 09:46.


Velleman K8200 mit doppelter TR8 1,5 Z-Achse, Kapazitiven Sensor als Z-Endstop, Ramps 1.4, folgende Teile selbst gedreht: Schraube mit Kreuzrändelung aus Messing, Temperaturbarriere (Teflon), Hotend-Verbindung und Hutmutterndüse, 0,4 mm aus Messing.

[k8200-wiki.de]

SparkCube V1.1 XL im Bau

[makerfaire.berlin]
Re: Velleman K8200 Erfahrungen/Baubericht
09. September 2015 03:02
Quote
Rebecca
... beachte bitte, dass der den Riemen mit Superkleber geklebt hat. Ob das geht, ist mir nicht bekannt.
..ich hab das mal probiert und verschiedene Versionen (unterschiedliche Kleber, unterschiedliche Schnitt-Stöße) für einen Riemenantrieb an meinem Mini Segway-Nachbau verwendet. Fazit: die meisten hielten nicht lange und für meinen Drucker würde ich das nicht verwenden da zu viel kaputt gehen kann wenn DAS Ding mal reisst.

@Jogi: Kein "fester" Antriebs-/Steueriemen wird verwendet, bei dem man die Spannung nicht kontrollieren kann!! Ob über eine Spannrolle oder über verschiebbare Riemenrad-Achsen ist da gleich, aber ohne Möglichkeit die Spannung einzustellen ist das Lottotongue sticking out smiley
Re: Velleman K8200 Erfahrungen/Baubericht
12. September 2015 09:46
Ist womöglich OT, aber Das möchte ich Euch nicht vorenthalten.
Bis ich mit meinem Drucker, wenn überhaupt, soweit bin dauert es noch ein wenig winking smiley
In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicke hier, um Dich einzuloggen