Re: Velleman K8200 Erfahrungen/Baubericht
01. November 2014 21:34
In repetier must du 250000 eintragen
Re: Velleman K8200 Erfahrungen/Baubericht
01. November 2014 22:24
Hier meine Einstellungen
Anhänge:
Öffnen | Download - Unbenannt01.PNG (20.6 KB)
Öffnen | Download - Unbenannt02.PNG (11.1 KB)
Re: Velleman K8200 Erfahrungen/Baubericht
02. November 2014 01:54
Mein Kleines Zahnrad mit 0,03mm pro Layer grinning smiley


Mir ist aufgefallen das der Kunststoff (ABS) gelblich wird, wenn er lange auf dem Heitzbett (110*) ist.
Anhänge:
Öffnen | Download - k-DSC_0093.JPG (510.3 KB)
Öffnen | Download - k-DSC_0094.JPG (536.1 KB)
Re: Velleman K8200 Erfahrungen/Baubericht
02. November 2014 06:08
Thema Extruderschraube:

Wir haben jetzt eine Schraube geschnitten mit M4.
Nach recht wenigen Drucken begannen Probleme, die ich erst gar nicht mit der Schraube in Verbindung gebracht habe.
Ungleichmässiges Fördern, dann regelmässige änderungen der Drucksichte ect.
Jetzt hab ich rausgefunden, das dich die Riffelung der Schraube zugesetzt hat.
Frage: Welches Gewinde schneidet man? M4, 5 oder gar 6 ?
Re: Velleman K8200 Erfahrungen/Baubericht
02. November 2014 07:23
Hallo,

die Extruderschraube ist eine M8 und ich weiss nun nicht was Du meinst, ich habe eine Kreuzrändelung, mittels eines Rändelwerkzeugs auf die M8 Schraube aufgebracht.

Soweit ich weiss, soll es wohl eine M6 sein, die bei dem Selbstschneiden einer Rändlung mittels zweier Kugellagern benutzt werden.

Rebecca


EX: Velleman K8200, nun Anet 8 Plus
Re: Velleman K8200 Erfahrungen/Baubericht
02. November 2014 07:28
ok
Die Rändelung der Originalschraube beträgt 0,8mm in etwa
das entspräche M5. die Steigung von M6 ist 1
Mit der Rändelung mit einem M4-Bohrer funktioniert die Schaube genau 90minuten, dann rutscht der Mist wieder durch.
M5 oder M6... was ist am vielversprechendsten ?
Erfahrungsberichte bitte winking smiley
Re: Velleman K8200 Erfahrungen/Baubericht
02. November 2014 07:38
Ich drucke schon lange mit einer M5 "Rändelung".
Zeig doch mal ein Foto deiner Schraube.


Grüße
Marco

Thingiverse
Re: Velleman K8200 Erfahrungen/Baubericht
02. November 2014 11:26
Mit der Unterstützung von eytec u. Benjamin habe ich den Drucker wieder zum Laufen bekommen!
Mit den Druckereinstellungen unter RepetierHost hatte ich schon rumgespielt, gebracht hat es aber wahrscheinlich die Rückstellung auf 9600 Bits/sec im Gerätemanager, warum auch immer.
Um den Opto-Schalter für Z brauchbar zu machen muss ich aber das geänderte Marlin mit Arduino 1.0.6 hochladen, was nach wie vor nicht funktioniert. Gemeldet wird:

"Binäre Sketchgröße: 53.720 Bytes (von einem Maximum von 258.048 Bytes)
avrdude: stk500v2_ReceiveMessage(): timeout
avrdude: stk500v2_ReceiveMessage(): timeout
avrdude: stk500v2_ReceiveMessage(): timeout
avrdude: stk500v2_ReceiveMessage(): timeout
avrdude: stk500v2_ReceiveMessage(): timeout
avrdude: stk500v2_ReceiveMessage(): timeout
avrdude: stk500v2_getsync(): timeout communicating with programmer"

Deshalb noch meine Frage: woran kann das liegen?


Grüße,
Robert

K8200 mit Original-Druckbett, umgedreht, unten mit Kork isoliert, oben Glasscheibe m. Wärmeleitpaste dazwischen, 24V m. SSR gesteuert.
Doppel-Z, Tr 8 x 1,5, mit Riemen getrieben; von Federn gehaltener, frei schwingender Druckertisch, höhenverstellbar.
Früher: Merlin-Hotend (zu friemelig für meine alten Augen), jetzt E3D v6

Schade, das es [k8200-wiki.de] nicht mehr gibt!
Re: Velleman K8200 Erfahrungen/Baubericht
02. November 2014 12:45
Versuche mal, eine anderen Sketch zu laden (z.B. blink). Wenn das auch nicht geht, könnte der bootloader beschädigt sein.

Herzl. Grüße
Re: Velleman K8200 Erfahrungen/Baubericht
02. November 2014 13:12
Getestet habe ich configuration.h und configuration_adv.h, bei beiden kam die Fehlermeldung.
Wo ist der bootloader, auf dem Board (noch mal reklamieren?) oder auf dem WinXP-PC?


Grüße,
Robert

K8200 mit Original-Druckbett, umgedreht, unten mit Kork isoliert, oben Glasscheibe m. Wärmeleitpaste dazwischen, 24V m. SSR gesteuert.
Doppel-Z, Tr 8 x 1,5, mit Riemen getrieben; von Federn gehaltener, frei schwingender Druckertisch, höhenverstellbar.
Früher: Merlin-Hotend (zu friemelig für meine alten Augen), jetzt E3D v6

Schade, das es [k8200-wiki.de] nicht mehr gibt!
Re: Velleman K8200 Erfahrungen/Baubericht
02. November 2014 13:17
Auf dem board. Hast Du ein zweites board zum Testen, um so einen PC-Fehler auszuschließen?

Herzl. Grüße
Re: Velleman K8200 Erfahrungen/Baubericht
02. November 2014 13:18
die brücke hast du gesetzt zum Programmieren der Firmware ?
Re: Velleman K8200 Erfahrungen/Baubericht
02. November 2014 14:05
@hoppla1: nein!
Das war`s!!!! Danke!


Grüße,
Robert

K8200 mit Original-Druckbett, umgedreht, unten mit Kork isoliert, oben Glasscheibe m. Wärmeleitpaste dazwischen, 24V m. SSR gesteuert.
Doppel-Z, Tr 8 x 1,5, mit Riemen getrieben; von Federn gehaltener, frei schwingender Druckertisch, höhenverstellbar.
Früher: Merlin-Hotend (zu friemelig für meine alten Augen), jetzt E3D v6

Schade, das es [k8200-wiki.de] nicht mehr gibt!
Re: Velleman K8200 Erfahrungen/Baubericht
02. November 2014 14:19
Quote
rowa
@hoppla1: nein!
Das war`s!!!! Danke!

@rowa:
Mööönsch Robääärt, winking smiley, aber ich hätte auch nicht dran gedacht. Wie sehen denn jetzt die Drucke aus? Ist Dein Arduiono/RAMPS nun also doch kaputt - oder? sad smiley

Gruß
Uli
Re: Velleman K8200 Erfahrungen/Baubericht
02. November 2014 16:38
Kurzer Bericht

nachdem es mir das Oberlager der zweiten Z-Achse zerlegt hat (einfach durchgebrochen) habe ich begonnen, die massive Version zu drucken.
Dazu hab ich natürlich die zweite Achse abgebaut.
Mit frisch geputzter Extruderschraube angefangen zu drucken.
Siehe Bild!
bei 13cm habe ich die originale Schraube wieder eingebaut, weil nach 1h nur Schliff und Grütze rauskam. Schaube wieder zugesetzt.
Wenn ich mir das Ergenis oberhalb 14cm anshe, original Schraube, 1 ZAchse M8, Layer 0,15 gegenüber den Ergebnissen 2 ZAchsen frag ich mich, ob dieses Thema nicht einfach in der Nähe von Chmtrailsanzusiedeln ist!

2-mal bearbeitet. Zuletzt am 02.11.14 16:40.
Anhänge:
Öffnen | Download - obelager2.jpg (174.6 KB)
Re: Velleman K8200 Erfahrungen/Baubericht
03. November 2014 02:13
Hoppla,

M4 ist leider falsch ! In diversen Foren wurde das Problem bereits bearbeitet. - Mit dem 3er Filament kommst Du am besten mit M5 Schnitt.

Meine Extruderschraube ist mit M5 bearbeitet und läuft seit 3/4 Jahr ohne ein einziges Problem sauber und zuverlässig. Muss dazu aber sagen, daß ich eine M8 Edelestahl-Schlossschraube verwendet hab (die waren symmetrischer) und mir hierfür einen extra harten Gewindeschneider besorgt hab. Die neue Rändelung muss solange geschnitten werden, bis sie 100%ig umlaufend zueinander passt - heisst jeder Gewindegang des M5 passt zum nächsten! Wenn man jetzt das Filament aus dem Extruder rauszieht, sieht man sehr schön, daß die M5 Rändelung etwa 30°-35° Bogengrad des Filaments erfasst.

Es ist mir 2 mal passiert ,daß es durchgedreht hat - mein Problem war, daß ich manuell mit 100 mm/s das Hotend kräftig "durchpusten" wollte. Endeffekt war, daß das Filament an der Stelle um etwa 40% weggeraspelt wurde... die Ritzel jedoch schön frei geblieben sind.

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 03.11.14 02:28.
Re: Velleman K8200 Erfahrungen/Baubericht
03. November 2014 03:48
Jetzt kurz mal OT:
War am Sonntag auf der MakeMunich (Danke für den Tip Seefew).
Es gab etwa 5 Austeller mit 3D-Printern und 3 Fab-Labs hatten ihre Printer dabei. Es gab keinen K8200 dafür ca 10 verschieden XY- und 3 Delta-Printer. Ansich keine wirklich inovativ neuen Sachen dabei, jedoch genug Gesprächsstoff für die bestehenden Techniken. Es gab 2 Sachen die euch interessieren könnten:



- Die Karamikdruckplatte des renkforce RF 1000 am Stand vom blauen C. Da lief ein Druck auf ABS und sah echt gut aus. Wurde mit 120° befeuert und hat dank 230V genug Power für mehr, hatte eine rauhe Oberfläche und machte einen soliden und ziemlich leichten Eindruck. Lt. Austeller-Gespräch auch kein Warping bei ABS oder PLA (Wobei PLA in div. Foren gemeldet nicht haftet-> also doch eher nur ABS?!). Gibts einzeln zu kaufen Druckplatte - passende Heizmatte - Rückwand. Ich glaub ich hol mir sowas auch und teste mal das Dingwinking smiley (! gibts auf Idealo auch günstiger!)

-Interessant war der SLS Drucker von Sintratec. Die Jungs wollen in 3 Wochen eine Crowd-Founding Kampagne starten für Ihren 3D Sinter-Laser-Drucker Bausatz (~3500€) ....Naja die müssen auch noch dazu lernen. Als erfahrener K8200er hab ich sie darauf hingewiesen, daß das leichte Wobbeln in Ihren Ausstellungsstücken durch die M8 Z-Spindel kam (Augenroll ..tz...tz..tz) die tatsächlich im Drucker verbaut war um den Sinterkamm zu positionieren. Kugelumlauf kann er nicht nehmen, da zu hohe Temperatur in der Kammer (meinte er) aber Trapezspindel fand er ne gute Idee grinning smileygrinning smileygrinning smiley


Sorry für den Themabruch winking smiley

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 03.11.14 07:57.
Re: Velleman K8200 Erfahrungen/Baubericht
03. November 2014 04:11
@donboy:
Vielen Dank für dein Review.
Nachdem niemand mitkommen wollte, wsr mir dr Weg alleine tatsächlich zu weit/lang, nächstes Mal vlt.
Aber wirklich viel versäumt hat man, mit Ausnahme der Besucher, nicht?
Sorry fürs OT
Grüße
Re: Velleman K8200 Erfahrungen/Baubericht
03. November 2014 06:02
@donboy:

Vor dem Renkforce insgesamt kann ich nur warnen:

In den ganzen Foren war immer wieder zu lesen, wie sich der Controller verabschiedet hat.

Mit welchem Controller der arbeitet, bzw. welcher verbaut wurde, vermag ich nicht zu sagen, da der Renkforce als Gesamtfertiggerät verkauft wurde und wird um im Falle der Fehlfunktion komplett umgetauscht oder repariert wurde.

Wenn es aber um das Druckbett oder einzelne Teile geht, die sollen recht gut sein, abgesehen, wie bereits von Dir geschrieben, PLA.

Das kann aber auch zum Teil an der Mentalität der Renkforce-Käufer liegen, da die in der Regel mit Absicht keinen Bausatz, wie den Velleman, sich kauften, um von vornherein Probleme, die sie selbst nicht lösen können, vermeiden wollten.

Ich habe einen Bekannten, der sich über die Bucht einen China-Clon des Makerbots gekauft hat. Bei dem hat sich der 2 Extruder verabschiedet, der nimmt es einfach hin, weil er zwar 3D-Drucken, sich aber mit der Technik nicht auseinander setzen will.

Bei den Renkforcern scheint es so ähnlich zu sein.

Rebecca


EX: Velleman K8200, nun Anet 8 Plus
Re: Velleman K8200 Erfahrungen/Baubericht
03. November 2014 07:49
@Seefew, vielleicht beim nächsten mal. Ich war mit Gesprächen ca. 2 1/2 Std, dort und dann bereits durch...Eine 5 stündige Anfahrt hätte sich nicht gelohnt.

@Rebecca,
NEEE keines Falls einen 1699,- Drucker kaufen...eye rolling smiley

Mir gehts nur konkret um das Bett! Und evtl. um die 230 Heizmatte inkl. Isoliermaterial (das war irgend so ein Kunststoff-Schaumstoff). Ich glaub auch irgendwo gelesen zu haben, daß das Heizbett beim dem Drucker 430 W feuert (muß das noch verifizieren) ... und dann wäre das schon ein Träumchen! grinning smiley hot smiley grinning smiley hot smiley Mit einem passenden SSR hätte ich da auch keine Bedenken wegen Handling! (! Nicht für Anfänger ratsam !)

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 03.11.14 07:49.
Re: Velleman K8200 Erfahrungen/Baubericht
03. November 2014 08:55
In dem Fall würde ich sogar sagen, das da eine Schleppkette Pflicht ist und der ganze Drucker an den Schutzleiter gehört.
Auch die Schlitten!

"Alle im Fehlerfall stromführenden Teile" sagt der VDE.
Man beachte, das die Wellen und Spindeln alle Isoliert montiert sind!

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 03.11.14 09:04.
Re: Velleman K8200 Erfahrungen/Baubericht
03. November 2014 11:39
Was kostet denn an dem Sinter Laser bitte 3500EUR? Ich mein, ja, die Laserkanone ist teuer, aber der Rest ist doch auch nur simple Alu Mechanik. Ganz schlimm finde ich die "Linearlager" Da rollt Stahl auf Alu. Wie schnell ist bei Alu mal ein Zehntel "abgerollt"? Gerad in Verbindung mit dem (schleif-)staubigen Material


K8200: Display VM8201, E3Dv6, Doppel Z mit Kugelgewindespindel, Auto Bedleveling mit kapazitivem Sensor, Doppel Spannungsversorgung 15/24V, GT2 Extruder Umbau, BuildTak, bekennender Cura Fan

Threema: 7RVXK99W
Re: Velleman K8200 Erfahrungen/Baubericht
03. November 2014 13:39
Habt ihr auch diese Braune bis Schwarze Ablagerungen an der Düse ?
Die versauen mir immer die Optik :-( .
Re: Velleman K8200 Erfahrungen/Baubericht
03. November 2014 13:43
Lass mich raten... Du druckst ABS?!? smiling smiley
Das ist normal. Wo gearbeitet wird...
Re: Velleman K8200 Erfahrungen/Baubericht
03. November 2014 14:14
Ja, ich drucke weißes ABS von NUNUS mit 242*
Hilft evtl. das Polieren der Nozzle, dass sich die Ablagerung nicht so schnell bildet ?
Re: Velleman K8200 Erfahrungen/Baubericht
03. November 2014 14:26
Ne, polieren wird da nicht helfen. Das ABS verkohlt an der Düse halt langsam. Das kannst du gar nicht vermeiden.
Re: Velleman K8200 Erfahrungen/Baubericht
03. November 2014 17:24
Mal ne OT Frage: wie kann ich jemandem antworten, der mich auf Thingiverse anschreibt? Auf seinen Account gehen und eine neue Nachricht schreiben kann ja wohl nicht die Lösung sein?!


K8200: Display VM8201, E3Dv6, Doppel Z mit Kugelgewindespindel, Auto Bedleveling mit kapazitivem Sensor, Doppel Spannungsversorgung 15/24V, GT2 Extruder Umbau, BuildTak, bekennender Cura Fan

Threema: 7RVXK99W
Re: Velleman K8200 Erfahrungen/Baubericht
03. November 2014 17:37
Hi

Wenn Du auf den Namen desjenigen klickst müsstest Du zum Profile kommen. Dort gibt es einen Button:"Message Me".

Grüsse
Felix
Re: Velleman K8200 Erfahrungen/Baubericht
03. November 2014 17:47
Quote
felko
Hi

Wenn Du auf den Namen desjenigen klickst müsstest Du zum Profile kommen. Dort gibt es einen Button:"Message Me".

Grüsse
Felix

Ja, aber genau DAS ist es, was ich nicht unter antworten verstehe. Neuer Betreff, copy paste die originale Mail reinkopieren - das ist irgendwie so 90er thumbs down


K8200: Display VM8201, E3Dv6, Doppel Z mit Kugelgewindespindel, Auto Bedleveling mit kapazitivem Sensor, Doppel Spannungsversorgung 15/24V, GT2 Extruder Umbau, BuildTak, bekennender Cura Fan

Threema: 7RVXK99W
Re: Velleman K8200 Erfahrungen/Baubericht
03. November 2014 18:08
Andere Möglichkeit bei Thingiverse zu antworten kenn ich auch nicht.
Entsprechend kommt da normalerweise nur wenig fragen. Gut die letzte zeit kamen da bei mir anfragen von nem anderen portal zum hochladen von 3d files.
In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicke hier, um Dich einzuloggen