Re: Velleman K8200 Erfahrungen/Baubericht
19. December 2015 08:22
Hallo Skyakrobatik:

Ich darf Dich hier im Forum ebenfalls willkommen heissen!

3 Punkte hätte ich zu Deinem Problem beizutragen.

a.) Arduino IDE 1.0.4 oder 1.0.5 verwenden
b.) Programmierstecker auf dem Board muss gesetzt sein
c.) in der configuration.h sollte der Eintrag

#define EEPROM_SETTINGS

aktiviert sein (also keine // davor!)

Auch

#define EEPROM_CHITCHAT

sollte aktiviert sein.

Der ganze Block sieht in der FW ungefähr so aus:

// EEPROM
// the microcontroller can store settings in the EEPROM, e.g. max velocity...
// M500 - stores paramters in EEPROM
// M501 - reads parameters from EEPROM (if you need reset them after you changed them temporarily).
// M502 - reverts to the default "factory settings". You still need to store them in EEPROM afterwards if you want to.
//define this to enable eeprom support
#define EEPROM_SETTINGS
//to disable EEPROM Serial responses and decrease program space by ~1700 byte: comment this out:
// please keep turned on if you can.
#define EEPROM_CHITCHAT

Ist das bei Dir der Fall?

Gruß Oliver


3DRag alias Velleman K8200, 80mm Objektlüfter, Extruder mit GT2-Riemenantrieb, E3D-Hotend mit 40mm Lüfter,
Z-Links: 1 x Kugelumlaufspindel 12x4, Z-Rechts: 2. Kugelbüchse, X/Y-Umbau auf GT2-Riemen, 24V/120W Netzteil
für Bett via Relais-Schaltung, vom Board gesteuerter Hotend- und Logiklüfter via MosFET-Schaltung.

Weitere/detailliertere Infos zu Umbauten/Eigenkonstruktionen an/von meinem/meinen 3D-Drucker(n) findet Ihr unter:

[www.oliver-schlenker.dyndns.org]
Re: Velleman K8200 Erfahrungen/Baubericht
19. December 2015 10:36
Hi Skyakrobatik
Win10 geht auch, allerdings mit der Arduino 1.0.6, also, der alten Version. Auch den Jumper auf dem Board nicht vergessen?
In der FW muss noch CHITCHAT auf true stehen aktiviert werden, flashen, dann in Repetier unter EEPROM auf Werkseinstellungen zurücksetzen und speichern.
Was ich immer gerne vergesse, in Repetier die Verbindung zu schließen, sonst kann Arduino nicht flashen.

MfG,
Andreas

PS (die Antwort von Samurai auf der nächsten Seite übersehen eye rolling smiley )

2-mal bearbeitet. Zuletzt am 19.12.15 10:41.
Re: Velleman K8200 Erfahrungen/Baubericht
20. December 2015 04:53
Hallo zusammen,

bin jetzt erst wach geworden.

@Samurai1967, ich habe zum Flashen die akteullste Arduino Version 1.6.7 und auch den Jumper gesetzt. Die Software läuft auch, Extruder Drehrichtung geändert und auch der Parameter ist Richtig.
Deine Infos zur FW Einstellung werde ich gleich ausprobieren.

@Andiator, habe heute morgen festgestellt das mein Rechner mit der Repetier Software nicht mit dem Drucker verbindet. Warum nicht, entzieht sich zur Zeit meinen Kenntnissen. Ich nutzte bisher immer mein LCD Display bzw. SD Karte.

Habe heute morgen den Drucker eingeschaltet und konnte folgendes Feststellen:
Der neue Parameter Wert war eingetragen. Nur sobald ich den Druckauftrag starte steht wieder der alte Wert 600.
Manuell stelle ich am Display dann den Wert, während die Temperatur am Hotend hochfährt, auf den neuen Wert um. Sobald ich neu starte fängt das gleiche Spiel an
Es scheint das das EEProm immer wieder die alten Werte hochläd. Ich habe ebenso am Display auf Werkseinstellung zurückgesetzt.

Gruß
Andreas
Re: Velleman K8200 Erfahrungen/Baubericht
20. December 2015 05:01
@Samurai1967, ich habe soeben die FW nach deinen Infos geprüft und ist genauso in der Configuration eingetragen.
Re: Velleman K8200 Erfahrungen/Baubericht
20. December 2015 07:56
Hallo zusammen,

ein kurzes Update.

Nachdem ich die Repetier Software nicht zum verbinden überreden konnte, habe ich nocheinmal neu mit einer älteren Firmware geflashed.
Habe nun die Verbindung wieder hergestellen können. Nun habe ich dort das EEProm auf Werkseinstellung zurück gesetzt und die von
mir gewählten Parameter vorgefunden.

In der Repetier Software habe ich im Log protokol nach dem Start des Druckauftrages von der SD Karte (testwuerfel) die folgenden Informationen erhalten:

13:14:14.688 : echoconfused smileyteps per unit:
13:14:14.688 : echo: M92 X61.54 Y61.54 Z2133.40 E647.73
13:14:14.688 : echo:Maximum feedrates (mm/s):
13:14:14.688 : echo: M203 X500.00 Y500.00 Z5.00 E500.00
13:14:14.688 : echo:Maximum Acceleration (mm/s2):
13:14:14.688 : echo: M201 X9000 Y9000 Z100 E10000
13:14:14.688 : echo:Acceleration: S=acceleration, T=retract acceleration
13:14:14.688 : echo: M204 S1000.00 T1000.00
13:14:14.688 : echo:Advanced variables: S=Min feedrate (mm/s), T=Min travel feedrate (mm/s), B=minimum segment time (ms), X=maximum XY jerk (mm/s), Z=maximum Z jerk (mm/s), E=maximum E jerk (mm/s)
13:14:14.688 : echo: M205 S0.00 T0.00 B20000 X20.00 Z0.40 E5.00
13:14:14.688 : echo:Home offset (mm):
13:14:14.688 : echo: M206 X0.00 Y0.00 Z0.00
13:14:14.688 : echotongue sticking out smileyID settings:
13:14:14.688 : echo: M301 P33.27 I2.73 D101.40
13:14:41.967 : echo:enqueing "M23 wuerfe~1.gco"
13:14:41.967 : echo:enqueing "M24"
13:14:42.029 : File opened: wuerfe~1.gco Size: 52801
13:14:42.029 : File selected

Dort wird mit dem M92 Befehl auch die Steps per Unit ausgegeben.

Nachdem ich einen Druckauftrag gestartet hatte, waren in der Repetier Software "Firmware EEprom Konfiguration" keine Werte zu erkennen.
Ebenso war wieder der alte Wert zu sehen. Drücken des Button auf Werkseinstellung zeigte anschliessen die alten Werte wieder.

Jetzt bin ich mit meinem Latein am Ende
Re: Velleman K8200 Erfahrungen/Baubericht
20. December 2015 08:39
Hallo Andreas,

bin auch erst vor einer Stunde aus dem Bett gekrochen smiling bouncing smiley

Quote

Arduino Version 1.6.7
Ehhh, so viel ich weiß, funktionieren die neuen Arduino Versionen nicht richtig wegen irgendwelchen Compiler- und Bibliotheksänderungen - deswegen auch der Hinweis auf die ältere 1.0.6 winking smiley

MfG,
Andreas

PS
Hast Du auch den FTDI VCP Treiber installiert? [www.ftdichip.com]

2-mal bearbeitet. Zuletzt am 20.12.15 08:45.
Re: Velleman K8200 Erfahrungen/Baubericht
20. December 2015 08:54
Hallo Andreas,

dann werde ich mal versuchen die alte Arduino Software zu installieren.
Den FTDI Treiber habe ich installiert. Ich habe aber gesehen das es mittlerweile eine neue Version gibt. Danke für den Link.

Gruss
Andreas
Re: Velleman K8200 Erfahrungen/Baubericht
20. December 2015 11:27
Hallo zusammen,

alte Arduino Version 1.0.6 installiert neuer Treiber aufgespielt, leider keine Verbesserung.
Kennt jemand von euch die Möglichkeit das Board vorher zu resetten ohne das der Bootloader neu installiert werden muss ?
Ich denke zwar das das Arduino selbst vorm neuen Flash vorgang durchführt, aber irgendwo lädt er sich die Daten ja herunter.

Gruß
Andreas
Re: Velleman K8200 Erfahrungen/Baubericht
20. December 2015 11:44
@Skyakrobatik:

Der Bootloader auf dem Arduino ist vor dem Flashen geschützt.

Will heissen, solange Du da egal welche Firmware drauf machst, der Bootloader bleibt immer erhalten.

Rebecca


Velleman K8200 mit doppelter TR8 1,5 Z-Achse, Kapazitiven Sensor als Z-Endstop, Ramps 1.4, folgende Teile selbst gedreht: Schraube mit Kreuzrändelung aus Messing, Temperaturbarriere (Teflon), Hotend-Verbindung und Hutmutterndüse, 0,4 mm aus Messing.

[k8200-wiki.de]

SparkCube V1.1 XL im Bau

[makerfaire.berlin]
Re: Velleman K8200 Erfahrungen/Baubericht
20. December 2015 13:27
@Rebecca, danke für den Hinweis.

Ich weiss zum Henker nicht woher das System den alten Wert bezieht. Ich habe nun edliche male neu geflasht.
Möglicherweise hat mein Display VM 8201 irgendwo die Werte zusätzlich abgelegt.
Re: Velleman K8200 Erfahrungen/Baubericht
20. December 2015 13:42
Huhu...

Wenn der Wert im EEPROM steht, kannst Du flashen, wie Du willst. Der bleibt dann da drinnen.

In der Arduino IDE gibt es unter den Beispielen eines zum EEPROM löschen.
Einfach mal durchlaufen lassen und Firmware neu drauf spielen.
Dann sollte der Wert weg sein.

Gruß Carsten!
Re: Velleman K8200 Erfahrungen/Baubericht
20. December 2015 13:45
Hallo zusammen,

ich denke ich habe das Problem gefunden. Nachdem ich eine neue Datei erzeugt hatte, habe ich einen Befehl gesehen der M92 heisst.
Und was steht dort drin? Natürlich "E600.000000 ;set steps per mm". Das passiert wenn alte Datein geladen werden.

Nun muss ich nur noch finden wo die Cura Software die Zeile herholt. Ich habe diese zumindest nicht in meiner Start.Gcode Eintellung gefunden.
Die Zeilen für die Temperaturen werden ebenso im Kopf eingetragen.
Re: Velleman K8200 Erfahrungen/Baubericht
21. December 2015 09:42
Ein Hallo auch mal wieder von mir.
Dank bevorstehendem Weihnachten hatte ich endlich etwas Zeit zu tüfteln.

Vor langer Zeit wurde hier im Forum eine andere Art von Z-Achs vorgestellt. Eine mittige.
Da bei mir der Riementrieb einfach nicht arbeiten wollte, habe ich den Umbau gewagt.

Zu sehen ist das alles auch bei Youtube, also die urpsprüngliche Idee.
[www.youtube.com]

Leider ist dieser Herr nicht erreichbar und seine STLs sind nicht vollständig.
Somit musste ich qausi alles neu machen.

Im Endeffekt arbeitet das System jetzt mit meiner Trapezspindel TR8x1.5






Also die ersten Versuche klappten soweit gut.

Ich werde es mal beobachten.

Im Anhang noch die Bilder dazu.

Ich wollte es euch einfach mal zeigen.

Schöne Grüße und frohe Weihnachten.


-------------------------------------------------------------
K8200, E3D V6 3mm direct, VM8201, 24V Heizbett
Re: Velleman K8200 Erfahrungen/Baubericht
21. December 2015 10:44
Hallo Snitzelwek92:

Tolles Werk !!

Aber noch schöner wäre es, wenn Du anderen entweder die STL-Dateien zur Verfügung stellen würdest, z.B. bei thingiverse.com oder dass Du anderen auch einen Link, wo die Teile her hast, postest. Oder eben irgendwie anders zur Verfüngung stellst.

Liebe Grüße,

Rebecca


Velleman K8200 mit doppelter TR8 1,5 Z-Achse, Kapazitiven Sensor als Z-Endstop, Ramps 1.4, folgende Teile selbst gedreht: Schraube mit Kreuzrändelung aus Messing, Temperaturbarriere (Teflon), Hotend-Verbindung und Hutmutterndüse, 0,4 mm aus Messing.

[k8200-wiki.de]

SparkCube V1.1 XL im Bau

[makerfaire.berlin]
Re: Velleman K8200 Erfahrungen/Baubericht
21. December 2015 10:47
Hi, das werde ich machen. muss sie noch etwas aufarbeiten...
Aber dann definitiv smiling smiley


-------------------------------------------------------------
K8200, E3D V6 3mm direct, VM8201, 24V Heizbett
Re: Velleman K8200 Erfahrungen/Baubericht
21. December 2015 17:40
Hallo an alle.

Ich habe nun das Projekt bei Thingiverse online.
Zu finden online unter:

[www.thingiverse.com]


-------------------------------------------------------------
K8200, E3D V6 3mm direct, VM8201, 24V Heizbett
Re: Velleman K8200 Erfahrungen/Baubericht
22. December 2015 06:32
Quote
snitzelweck92
Hallo an alle.

Ich habe nun das Projekt bei Thingiverse online.
Zu finden online unter:

[www.thingiverse.com]

Sehr cool , werde ich sicher auch mal testen thumbs up
Re: Velleman K8200 Erfahrungen/Baubericht
23. December 2015 05:23
@snitzelweck92

Super! You made my Day :-)
Ich habe das Video auch gesehen gehabt und mir Gedanken zu einer Umsetzung gemacht.
Wollte Weihnachten anfangen das Ganze zu Papier zu bringen. Das kann ich mir nun glaub ich sparen ;-)

Meine Idee war jedoch die Führung links (und rechts) auch zu ändern. Hast du das ausprobiert? Auf deinen Bildern sieht alles nach der Standard Führung aus.

Sollte bei der unteren Halterung das Loch für die Gewindestange mit dem Kugellager nicht größer sein, so das die obere Mutter auch auf dem Kugellager liegt? Ansonsten hat die obere Mutter keine Funktion oder kratzt am Halter.

Leider kann man es schlecht erkennen aber liegt das große Zahnrad auf dem Kugellager auf? Und hat es nach oben hin Spiel?

2-mal bearbeitet. Zuletzt am 23.12.15 05:36.


K8200 - Greg's Wade reloaded for K8200 3Drag - 19V Heizbett - China Hotend - Lüftersteuerung über Expansion-Port - AutoBedLeveling - OctoPrint - Bluetooth
Re: Velleman K8200 Erfahrungen/Baubericht
25. December 2015 11:00
Hallo Diggen,

ja ich verwnede die Standardführung, wie würdest du es machen?

Ja das Zahnrad liegt auf dem Kugellager auf und zwischen Oberseite und dem oberen Kugellager ist eine Unterlegscheib.
Die Mutter unten muss nicht aufliegen, der Halter bräuchte nicht mal ein Kugellager, weil die Spindel sich nicht dreht.
Die Kugellager ansich sind nur exakte Führungen, man könnte wahrscheinlich sogar oben linearlager nehmen, geht aber nicht so gut und ich hatte die noch rum liegen.

Ps.: Jetzt kann ich sogar Holz fräsen.

smiling smiley

Gruss und frohe Weihnachten.


-------------------------------------------------------------
K8200, E3D V6 3mm direct, VM8201, 24V Heizbett
Re: Velleman K8200 Erfahrungen/Baubericht
25. December 2015 17:24
Quote
snitzelweck92

Ps.: Jetzt kann ich sogar Holz fräsen.

Hey, das hört sich super-spannend an!
Wie machst Du das genau?

(mein Hotend streikt eh seit einigen Monaten)


Grüße,
Robert

K8200 mit Original-Druckbett, umgedreht, unten mit Kork isoliert, oben Glasscheibe m. Wärmeleitpaste dazwischen, 24V m. SSR gesteuert.
Doppel-Z, Tr 8 x 1,5, mit Riemen getrieben; von Federn gehaltener, frei schwingender Druckertisch, höhenverstellbar.
Früher: Merlin-Hotend (zu friemelig für meine alten Augen), jetzt E3D v6

Super, das es [k8200-wiki.de] gibt (man beachte das .de)!
Re: Velleman K8200 Erfahrungen/Baubericht
27. December 2015 06:48
Hallo Donboy

Wie geht es mit Deinem CoreXY Umbau? (Posting vom Anfang Oktober) Hast Du Realbilder? Video? Wie ist das Druckergebnis. Je länger ich die Lösung anschaue desto mehr bekomme ich auch das Kribbeln solch einen Umbau zu machen.

Wills Du die CAD Dateien oder die STL's veröffentlichen?

Grüße
Industrial Spiderman


Umgesetzt:

- 2 Z-Achsen mit TR10-2 und zusätzlich Z-Wobblekompensator (Linearlager) (Eigenkonstruktion)
- X & Y und Z Achse mit 0.9 Schrittmotoren,
- Arduino Due + RADDS mit Marlin 2.0.x
- SilentStepStick TMC 2130 Treiber auf X, Y, Z und E (X, Y 64 Mikroschritte und 256x interpoliert) = 1285 Schritte/mm und Extruder(64 Mikroschritte und 256x interpoliert) = 2300 Schritte/mm)
- Igus Gleitlager für X und Y Achsen - Lagerspiel einstellbar,
- X & Y-Achse auf 10mm beschichtete Aluminium Stange,
- Alu Wellenhalter für X-Achse
- Autobedleveling mit induktivem Näherungsschalter,
- Stärkeres (150W) 15V Netzteil, separates 24V Netzteil für Bett,
- laterale Verstärkung/Abstützung des Z-Achsenrahmens durch zusätzliche Profile & Schlitten mit L-Profilen verstärkt,
- Octoprint auf R-Pi mit USV für geordnetes Herunterfahren,
- Extruder auf GT2 Riemen umgerüstet
- MK3 Heizbett
- Energieketten
- E3D mit 40mm Lüfter,
- Neue Hot-End Aufnahme (Eigenkonstruktion) mit Teilelüfter
- Schaltung des Controller Lüfter und Extruder Lüfter über den Controller
- Filamentsensor am Raspi - Octoprint - Pause (Plugin)
- RGB Beleuchtung / Statusanzeige über Octoprint gesteuert.
- Weitere neu konstruierte Teile in Thingiverse unter "rudyard_kipling"
- Automatisches Abschalten des Druckers nach Abschluss des Drucks mittles FHEM und Intertechno Zwischenstecker

Noch in Arbeit:
- Full Graphic Controller Screen - will ich noch hinzufügen, da ich jetzt die pins frei habe.

Zukunft:
- CoreXY Umbau (reduziert das Gewicht am Schlitten um ca. 370g)
- Filamendickenmessung - optisch
Re: Velleman K8200 Erfahrungen/Baubericht
28. December 2015 03:36
@snitzelweck92

Danke für deine Ausführung - ja klar du hast die Spindel bewegt sich natürlich nicht, sondern das Zahnrad.
Mit dem Spiel hatte ich gedacht, da es so aussieht als würde das obere Kugellager nicht ganz im Bauteil stecken. Bei näherer Betrachtung sieht es wahrscheinlich nur so aus da es halb raus schaut.
Linearlager sind evtl. nicht so doll. Ich denke die Spindel würde die Kugeln heraus kratzen. Gleitlager wären evtl. ganz gut.

Bzgl. der Führung würde ich Sie analog zur rechten Seite bauen, wenn es Simple sein soll. In meinen Kopf schwirrt jedoch die Idee, die lange mittlere Stange zu kürzen und die zwei Wellen gegenüber der Spindel anzuordnen, im Dreieck. So würde der ganze "Waagen" mit Druckkopf kleiner werden.
Ich weiß nicht ob man mich versteht grinning smiley Ich werde es mal Aufzeichnen oder Skizzieren.


K8200 - Greg's Wade reloaded for K8200 3Drag - 19V Heizbett - China Hotend - Lüftersteuerung über Expansion-Port - AutoBedLeveling - OctoPrint - Bluetooth
Re: Velleman K8200 Erfahrungen/Baubericht
28. December 2015 03:57
@Diggen

Ich glaube Dein Vorhaben zu verstehen. Sehe da bloss einen Nachteil.
Der Extruder hat dann seitlich keine Fuehrung mehr wenn er heruntergefahren ist.
Also sich nahe der Druckplatte und weit weg vom oberen Quertraeger befindet.
Drueckt Seitlich etwas gegen die Extruderduese "verwindet" sich das ganze.
Der Extruder "schwebt" ja dann nur noch ueber der Druckplatte.

Gruss Asko.
Re: Velleman K8200 Erfahrungen/Baubericht
28. December 2015 05:43
Hallo Diggen, das Kugellager ist tatsächlich nicht ganz versenkt, damit das Zahnrad auf dem Kugellager aufliegt, damit es leichter dreht.


-------------------------------------------------------------
K8200, E3D V6 3mm direct, VM8201, 24V Heizbett
Re: Velleman K8200 Erfahrungen/Baubericht
29. December 2015 15:06
Mal eine Frage. Weiss einer wo man das Alu-Profil (Alfer Coaxis) beziehen kann. Ich finde keinen Shop im Netz der das 27,5er Profil in einer ordentlichen Länge hat.
Re: Velleman K8200 Erfahrungen/Baubericht
29. December 2015 18:47
@ka-sk:

z. b. hier: [store.open-electronics.org]

Ich hole mir fast alle E-Teile aus Italien.

Trotz 22% Ust. + Transport ist das meist günstiger als bei anderen Versandhändlern.
Macht natürlich wg. einem Kleinteil keinen Sinn. Kannst ja aber noch z. B. Hotend-Teile dazu nehmen.
Dann passt das unter Strich wieder.

P.S.: Habe übrigens über Weihnachten meinen OliCube MK2 fertiggestellt. Druck soweit. Alles i. O.
Qualität mit meinem gut eingestellten K8200 vergleichbar.
Allerdings hängt wohl an den 2 10er Achsen für die X-Bewegung mit Motor, Extruder und Hotend doch einiges an Gewicht.
Wenn das Gerät auf einem wackeligen Tisch steht, merkt man im Druck kleine Ruckler.
Wenn ich das Gerät auf den Plattenbodenstelle bewegt sich da nichts und der Druck ist absolut ok.
Mal sehen, ob ich da noch Gewicht runternehme indem ich auf einen Bowden-Extruder gehe.
Aber so läuft das Gerät schon ganz gut und man kann schon ganz ansehnlich damit drucken.
Da wird sicherlich noch einiges an Feintuning notwendig sein.

Übrigens: X=330, Y=290, Z=330. Das ist doch mal eine Hausnummer. Oder?
(Ich habe den Eindruck, dass wenn man über 200-250mm rausgeht die ganze Sache etwas komplizierter wird und auch stabiler sein muss.
Könnte ja auf dickere Wellen umsteigen. Muss dann aber die Aufnahmen links und rechts plus Teile für die Extruderhalterung neu machen.
Nun muss das Gerät auch erstmal laufen. Obwohl ich bei Teilen um die 200mm natürlich gerne den K8200 nehme.)

Wenn es Euch interessiert, einfach über meine Homepage auf OliBot MK2 gehen. Dort gibt's dann auch ein Testvideo.

Ich bleibe Euch aber sicherlich mit dem K8200 noch ein Weilchen erhalten.
(Seine erste Liebe vergißt man halt nie ;-))

Gruß

Oliver


3DRag alias Velleman K8200, 80mm Objektlüfter, Extruder mit GT2-Riemenantrieb, E3D-Hotend mit 40mm Lüfter,
Z-Links: 1 x Kugelumlaufspindel 12x4, Z-Rechts: 2. Kugelbüchse, X/Y-Umbau auf GT2-Riemen, 24V/120W Netzteil
für Bett via Relais-Schaltung, vom Board gesteuerter Hotend- und Logiklüfter via MosFET-Schaltung.

Weitere/detailliertere Infos zu Umbauten/Eigenkonstruktionen an/von meinem/meinen 3D-Drucker(n) findet Ihr unter:

[www.oliver-schlenker.dyndns.org]
Re: Velleman K8200 Erfahrungen/Baubericht
04. January 2016 03:08
Hallo zusammen,

mein K8200 steht nur noch im Weg und muss weg,
ich würde mich von meinem "fast" perfekten K8200 trennen, entweder komplett oder in Teilen.
Der Drucker wurde aufgerüstet mit:

MK3 Druckbett mit Solid State Relais, 300 Watt Netzteil und Spiegelfliese.
Velleman 1,75mm Extruder
Velleman Autonomen Controller Display
Trapezgewinde für die Z-Achse.
sowie etliche kleine Modifikationen.

Die Original Teile sind noch alle vorhanden und sind beim Drucker dabei.

Also wer Interesse hat einfach melden.

Grüße
Frank
Anhänge:
Öffnen | Download - DSCF0669.jpg (79.5 KB)
Öffnen | Download - DSCF0670.jpg (91.8 KB)
Öffnen | Download - DSCF0672.jpg (88.9 KB)
Öffnen | Download - DSCF0674.jpg (85.5 KB)
Re: Velleman K8200 Erfahrungen/Baubericht
09. January 2016 13:23
Hi Leutz,
ich meld mich auch mal wieder aus der Versenkung.
Ihr seid doch pläde, oder? Knapp 230 Seiten, ich war wohl schon seeeeeehr laaaaaaaang nicht mehr hier.

Nachdem sich bei meinem aktuellen Projekt so langsam Licht am Ende des Tunnels zeigt, dacht´ ich mir,
ich lass mal wieder was von mir und meiner Jenny (unser aller liebstes Spielzeug) hören/sehen.

In den vergangenen Monaten hab ich nen CoreXY und nen i3-Clone gebaut, aber wieder zerlegt,
ich konnte mich einfach nicht mit denen anfreunden. Was zu guter Letzt bedeutet, ich bin immer
wieder zu meiner Jenny(siehe Link in Signatur) zurückgekehrt und ihr auch treu geblieben.

Das besagte "aktuelle Projekt" hat meine Jenny etwa 500Std Druckzeit, und mich ca 2000Std
Teile konstruieren gekostet, aber dazu später mehr.
Wie war die alte Werbung vom VW Käfer nochmal?
Richtig:
läuft und läuft und läuft und läuft und läuft und läuft……

Na gut, lügen darf man nicht, einmal gab´s ne ungeplante Druckunterbrechung.
Den Grund sieht man hier:

Heizbett hin
Die Steckverbindung am Heizbett soll so wohl nicht aussehen?
Diese Steckverbindung vom blauen C ist nicht geeignet, obwohl mit 50A angegeben…….. naja, blaues C eben….
? Zur Verteidigung ?
Die Steckverbindung ist wohl nicht dafür ausgelegt, z. T. 30Std ein MK2 mit 24V an der 12V-Schleife durchgehend mit PID zu befeuern grinning smiley
Massivere Steckverbinder angelötet und alles lüppt wieder grinning smiley

Aber zurück zum Projekt, wenn´s interessiert.
PREISFRAGE:
Was kommt dabei raus, wenn man o. g. Druck- und Konstruktionszeiten, eine Jenny, insgesamt ca 5KG und keine Ahnung wieviel kWh Strom in nen imaginären Mixer wirft und einschaltet?

kleine Hilfe:


Und der Bildname "Plastikhaufen.jpg" ist nicht die gesuchte Antwort. winking smiley

Ach ja, während des Druckmartyriums hab ich aus Langeweile meine Jenny dazu überredet, nen Zahn zuzulegen und bissle am Drehknubbl(Feedrate) vom Display gedreht,
was dabei rausgekommen ist, hat mich mehr als nur in Staunen versetzt, aber seht selbst:
Grundeinstellung Druckgeschwindigkeit in Cura steht auf 70mm/s. Druckteil ist ca. 150mmX100mm.

[youtu.be]
Federate am Display hochgekurbelt erst auf ~200%, dann auf ~260%

[youtu.be]
weitergekurbelt auf ~300%

[youtu.be]
nochmal weitergekurbelt auf ~315%
Sorry wegen der Rotznase smiling smiley
Bitte legt die Qualität der Videos nicht auf die Goldwaage, wer mich(meine Augen) kennt, weiß warum.

Fazit:
Hab dann nochmal gesteigert, bei ~360% gab´s beim 180°-Richtungswechsel überspringen am X-Motorpulley.
Was mir bei der Spielerei aufgefallen ist: je schneller Jenny tanzt, umso sauberer und glatter wird die Oberfläche.
Die meisten Teile drucke ich jetzt mit ca. 200%, vlt packt mich ja die Muse und ich stell das in Cura um.

Ach ja, meine Jenny hat mich nochmals mehr als überrascht. Dazu kann ich aber leider erst kommen, wenn oben gestellte Preisfrage beantwortet ist, Sorry grinning smiley

Und noch was: falls sich Jack_n hierher verirren sollte, Du darfst bei dem Ratespiel leider nicht mitmachen, da ein Teil davon von Dir ist.

Viel Spass beim Raten
Grüße derweil
seefew


Sehen ist nicht nur Augensache
Drucker:
seefew's Jenny
Re: Velleman K8200 Erfahrungen/Baubericht
09. January 2016 13:39
Hallo Seefew,

das wird ein Modell der Freiheitsstatue, inkl. des Sockels auf der Insel "Liberty State Park".

Aber was hast Du denn in den Videos gedruckt und was für ein Filament war das ? (PLA oder ABS) Der Temp nach PLA.

Liebe Grüße,

Rebecca

PS.: Was war denn Dein Problem mit dem Core XY ?

2-mal bearbeitet. Zuletzt am 09.01.16 13:53.


Velleman K8200 mit doppelter TR8 1,5 Z-Achse, Kapazitiven Sensor als Z-Endstop, Ramps 1.4, folgende Teile selbst gedreht: Schraube mit Kreuzrändelung aus Messing, Temperaturbarriere (Teflon), Hotend-Verbindung und Hutmutterndüse, 0,4 mm aus Messing.

[k8200-wiki.de]

SparkCube V1.1 XL im Bau

[makerfaire.berlin]
Re: Velleman K8200 Erfahrungen/Baubericht
09. January 2016 14:11
Och menno, Rebecca Du wieder....... hast es viel zu schnell erraten.
Jep, die Liberty incl nen Teil des Sockels. Wenn alles zusammengeklebt ist, ca 1,3mtr.
Den Sockel zu konstruieren hat mich hunderte Stunden gekostet. Gibt zwar
auf Thingi & Co verschiedene Modelle, aber denen fehlen mMn zu viele Details.
An dieser Stelle vielen Dank an Jack_n für das Modell der Libby!

Ich druck derzeit nur ABS, 266°, vlt bissle viel für PLA?
Das Teil aus´m Video ist ne Innenseite von nem Balkon des Sockels.

Der Core und ich....... wie soll ich´s beschreiben?
Obwohl der Rahmen winkelgerecht war, absolut steif, die Wellen 1A ausgerichtet,
Mechanik insgesamt leichtgängig, Riemen gleichmäßig gespannt, ich war vlt auch nur zu blöd?
Jedenfalls kam anstatt nem Viereck immer ein Parallelogramm in XY raus, in Z hat sich das dann auf 10cm um ca 1cm verdreht.
Perfekt, wenn man Spiralvasen machen will, ach ja, runde Teile haben gepasst, organische Formen waren proportional stimmig, runde oder ovale Teile maßhaltig, absolut ungeeignet aber, wenn zu der Liberty bei Zeiten noch das Empire State Building oder das OneWTC dazukommen soll.
Vmtl. ein Fehler in der FW, ich hatte aber irgendwann wgs Frust keine Lust mehr.

Grüße
seefew


Sehen ist nicht nur Augensache
Drucker:
seefew's Jenny
In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicke hier, um Dich einzuloggen