Willkommen! Anmelden Ein neues Profil erzeugen

Erweiterte Suche

Der Cub, ein kleiner Core XY

geschrieben von Reaching 
Re: Der Cub, ein kleiner Core XY
17. November 2014 17:16
Tolles Projekt,

Ich würde vielleicht noch den Teil des Alubleches der über das Druckbett ragt absägen. Dann passt da bestimmt noch eine kleine ABS-Spule in den Drucker.

Gruß Jakob
Re: Der Cub, ein kleiner Core XY
22. November 2014 17:57
Hi Reaching,

Wirst du die Plastikteile irgendwann auch in einem "CAD" Format hochladen, falls man selbst noch Anpassungen machen möchte?

Ich finde du hast einige interessante Verbesserungen, die ich in meinen Sparkcube einfließen lassen möchte, ich müsste aber z.B. die Teile auf 10mm Wellen anpassen...
Re: Der Cub, ein kleiner Core XY
23. November 2014 03:12
Hi

Alles auf 10mm anpassen wird wohl ziemlich schwer werden, gerade im Bereich des Schlittens.. Die Teile sind echt klein, das kommt vielleicht auf den Bildern nicht so rüber, aber 10mm Wellen, zumindest mit den standard lm10uu Lagern wird nicht passen.

Ich hab mal die .step Datei hochgeladen. Da darf sich jeder der gerne möchte dran auslassen.
Eine Bitte habe ich trotzdem.

Ich möchte nicht, dass die Datei ohne meine Erlaubnis in irgend welchen anderen Foren verlinkt wird, oder dass einfach irgendwas kommerzielles draus wird. Wenn jemand etwas dergleichen vorhat, schreibt mich bitte vorher an.

Klick

Grüße,
Martin
Re: Der Cub, ein kleiner Core XY
23. November 2014 09:02
Super, danke smileys with beer

Falls du Bedenken bezüglich der unerlaubten Benutzung hast, würde ich auf jeden Fall noch eine entsprechende Lizenz als Textdatei in den Ordner packen winking smiley
Re: Der Cub, ein kleiner Core XY
24. November 2014 04:50
Klasse Projekt, bin gerade am liebäugeln den als Ersatz für meinen Sparkcube aufzubauen (zu Groß). Deine Variante mit minimalen Änderungen der Abmessungen würde mit abgenommenen Hotend in ein Ikea Ivar/Expedit passen und wäre somit wesentlich Platzsparender zu verstauen.

2 Sachen sind mir aufgefallen die noch perfekter sein könnten für die V2 smiling bouncing smiley
1) Hattest du mal darüber nachgedacht die Z-Bett Führungen an 4 Stellen(2 pro Seite unter den Riemen) zu machen und dafür jeweils 1 Kugellager unten einzusparen. da ließe sich nochmal etwas an Höhe gewinnen. Durch die Führung an 4 Punkten sollte das Bett noch "gerader" und stabiler sein. Eventuell passend mit Aufnahmen für ne MDF Platte als Druckbetthalter zum einklemmen (dann müsste man keine genauen + großen Löcher in die Aluplatte bohren)
2) Die Stangen des Y-Schlitten in einer Profilebene darüber montieren und weiter nach Außen ziehen, da sollte in der Breite nochmal etwas rauszuholen sein, den Platz nach Oben braucht man durch das Hotend eh, und wenn man dann oben 4020 Profile nimmt hat man die gesamte Konstruktion noch etwas besser ausgerichtet und stabiler. Den Motor für das Z.Bett könnte man dann auch in der oberen Ebene befestigen damit man den gewonnenen Platz von 1) auch nutzen kann.


Falls keine Gegenvorschläge kommen schau ich mal Richtung Feiertage ob ich das notfalls für mich selbst abändere und dann bereit stelle.
Re: Der Cub, ein kleiner Core XY
30. November 2014 04:28
Hi

Joa, gute Vorschläge, die man sicher umsetzen könnte.. Durch eine etwas andere Konstruktion könnte man bei gleicher Größe sicher den Bauraum noch etwas vergrößern, wenn man die Motoren beispielsweise exakt bündig zu den Profilen anordnet und alles drauf anpasst.. Dann ließen sich sicher nochmal 3-5cm Bauraum rauskitzeln.

Den Z Motor habe ich extra unten angeordnet, da mir beim Sparkcube die obere Befestigung nicht gefallen hat. Da man ja zwangsläufig bei einer Motorbefestigung oben irgend ein Kugellager auf der anderen Seite braucht, oder man läuft Gefahr dass bei einer lockeren Verbindung einfach mal das Druckbett runterknallt.

Ich brauche so kein Gegenlager und habe auch so gut wie kein Problem mit Z wobbel, da sich alles schön ein wenig in xy bewegen kann und somit fast alles ausgeglichen wird.
Wer es andersrum mag darf das natürlich gerne tun ^^


So. Ich hab vorhin die letzten Handgriffe am CUB erledigt, die Elektronik schön in ein Gehäuse gepackt, die Bodenplatte angepasst und das Netzteil montiert und alles schön verkabelt.
Die letzten Tage habe ich mich auch noch an einen Z Endstopphalter gemacht, den man sehr fein durch eine Rändelschraube justieren kann.. Funzt sehr gut.







Momentan ist das Teilchen fertig und einsatzbereit, bis ich die silikonheizmatte und noch ein paar Sachen in Richtung Extruder und Hotend einbaue/umbaue.
Die Mechanik ist soweit ziemlich gut, und die Drucke sind auch ausgesprochen schick grinning smiley . Es steht also nix mehr im Wege, bald alles auf sehr feine Düsen umzubauen, damit ich mal extrem kleine und detailreiche Drucke testen kann.. also in Richtung 0,2mm Düse und kleiner...

Das wäre so der nächste Step.


Grüße,
Martin
Re: Der Cub, ein kleiner Core XY
30. November 2014 13:03
Hi


Hab mal ein Timelapse Video vom Druck gemacht, für alle die es interessiert,,

Klick mich


Grüße,
Martin
Re: Der Cub, ein kleiner Core XY
30. November 2014 13:37
wasd druckst du da? thumbs up
Re: Der Cub, ein kleiner Core XY
30. November 2014 14:21
Hi

So einen Clipverschluss für ne GoPro Kamera

Das Dingen hier^^




Grüße,
Martin
Re: Der Cub, ein kleiner Core XY
06. December 2014 17:39
Super, das könnte mein neuer reisedrucker werden.

Gleich mal die BOM sichten ...

Peb
Re: Der Cub, ein kleiner Core XY
11. December 2014 15:53
Quote
Reaching

Die Unterseite ist mit einem speziellen Dämmschaumstoff ausgekleidet, der laut Herstellerangaben bis 150°C beständig ist. Bis 130°C hab ich schon getestet, das juckt das Zeug nicht wirklich smiling smiley

Obendrauf kommt dann die fertig zurecht gesägte Dauerdruckplatte mit 3 Punkt Befestigung für leichtes und bequemes Ausrichten.

Kannst du mir den Namen von dem Schaumstoff nennen und vielleicht auch ob es den irgendwo online zu kaufen gibt.

MFG Jakob
Re: Der Cub, ein kleiner Core XY
05. February 2015 13:52
Moin Martin,

hast ne PN. smiling smiley

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 05.02.15 14:29.


Grüße Philipp

exiguus v1.4 Bautagebuch

Mein Blog inkl. Newsletter
Re: Der Cub, ein kleiner Core XY
05. February 2015 14:26
Das könnte Basotec sein...
Re: Der Cub, ein kleiner Core XY
08. February 2015 03:46
Hallo Martin

Tolles Projekt was Du da auf die Beine gestellt hast.thumbs up. Seit etwa 2 Monaten lese ich nun hier im Forum (zunächst still) mit und verfolge dein Projekt.

Kurz zu mir: ich baue Modell-LKW im Maßstab 1:8 und 1:16. und bisher habe ich alles aus Blech u. ALU gemacht. Dazu habe ich eine alte Industriedrehmaschine Bj 1973 mit 600 Spitzenweite und einen Chinaclon einer BF 30, sowie eine Tischbohrmaschine.

Der Mini Cube gefällt mir extrem gut und ich würde diesen gerne nachbauen. Deine Dateien habe ich mir runtergeladen. Die *:jpg und die BOM lassen sich öffnen.Die CUB.STEP vermute ich ist das Betriebssystem für den RAMPS. Aber womit werden die anderen Dateien geöffnet? Die Dateien haben als Endung *.zertifikatsvertrauensliste. und ich kann kein Programm finden was diese öffnet.

Da ich auch noch keinen 3d Drucker habe, kann ich bei dir die Kunststoffteile die zum Bau benötigt werden bekommen und was bekommst du dafür?

Gruß

Uli
Re: Der Cub, ein kleiner Core XY
08. February 2015 04:32
Moin Uli,

nein STEP Dateien sind 3D Modelle. Diese können die meisten CAD Programme öffnen. Solid Edge nutze ich, ist für Schüler und Studenten kostenlos. Solid Works. AnyCAD. AutoCAD. EInfach mal googlen.

Das andere sind STL Dateien, diese sind das Format für 3D Drucker. Das sind die Sachen wir der Schlitten oder die Motorhalter, welche gedruckt werden.

Wenn du willst kannst du mir gerne ne PN schreiben, dann erkläre ich dir das ausfühlicher. Übrigens refresh ich gerade den Cub, dh mehr Druckfläche bei gleicher Rahmenbreite, usw. pp. Ich denke Mitte nächster Woche dürfte mein Projekt Thread hier zu finden sein.


Grüße Philipp

exiguus v1.4 Bautagebuch

Mein Blog inkl. Newsletter
Re: Der Cub, ein kleiner Core XY
09. October 2015 13:56
Guten Abend zusammen,

ein wahrlich toller Printer und eine super Dokumentation!
Herzlichen Dank für´s zeigen hier, das versetzt mich schon wieder in diesen "ich will auch Wahn"... ;-))

Aber dennoch eine Frage zu den Steppern und das frage ich mich schon ewig bei den ganzen Printern:....normalerweise sind doch Stepper nicht für radiale Kraftaufnahme ausgelegt, oder?
Sind das hier spezial Stepper welche das auf Dauer abkönnen?
Ich meine, die Riemenspannung führt ja zu Radialkräften im vorderen Stepperlager. Bin ich da nicht mehr aktuell?

Grüße
Mike
Re: Der Cub, ein kleiner Core XY
09. October 2015 14:58
Es sind ja Radiallager verbaut....da dürfte sich deine Frage eigentlich schon beantwortet haben.....winking smiley


[www.facebook.com]

Power is nothing.....without control!
Re: Der Cub, ein kleiner Core XY
09. October 2015 15:08
Wirklich, beantwortet??
Dass Lager drin sind ist mir klar, aber ich kenne das bei Steppern halt noch so, dass bei auftretenden Radialkräften diese Lager schnell den Geist aufgeben da sie nicht dafür ausgelegt sind.

Oder reicht das halt trotzdem irgendwie für 1000 Betriebsstunden im Vollbetrieb? Und danach gibts halt neue Stepper?
Re: Der Cub, ein kleiner Core XY
09. October 2015 15:17
Also über axiale Lasten zu reden, hab ich ja noch verstanden... Aber bei Riemenspannungen von ±4kg Last in radialer Richtung... confused smiley Was soll da passieren?


Mein Bautagebuch CoreXY v2 - E3D-V6 / RAMPS / TMC2100 / Repetier
Mein Bilder-Bautagebuch Skimmy v3 - CoreXY / E3D-V6 / Cohesion3D-ReMix / TMC2100 / Smoothieware
Mein Vierter: DICE - micro CoreXY / E3D-V6 / Cohesion3D-Mini / TMC2100 / Smoothieware

well-engineered.net - Youtube - Thingiverse - Facebook
Re: Der Cub, ein kleiner Core XY
09. October 2015 15:31
Ja, was soll da passieren. Ich frage ja nur, da ich nicht weiss, was für Lager da drin verbaut sind.
Bei kleineren Radiallagern liegt die statische max. Tragfähigkeit irgendwo bei ca 100-150 N.
Wie messt ihr eigentlich die Riemenspannung? Wenn man nun 40 N spannt (oder vll. sind´s ja auch mal 80 N?) OK, scheint ja kein störendes Problem zu sein..
In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicke hier, um Dich einzuloggen