Willkommen! Anmelden Ein neues Profil erzeugen

Erweiterte Suche

Ein weiterer Sparkcube, Druckraum 300x200x250

geschrieben von iceman1306 
Re: Ein weiterer Sparkcube, Druckraum 300x200x250
12. November 2015 12:41
Habe jetzt mal zwei Lager mit Petroleum ausgewaschen und dann getrocknet.
Was haltet ihr von Haftöl? Das hab ich heute im Baumarkt gefunden (Profi Line Haftöl von Ernstchemie).
Eins ist mir eben noch aufgefallen: Wenn ich die Lager ohne das gedruckte Gehäuse alleine über die Welle schiebe und dabei in der Mitte der Lager drücke dann laufen sie eigentlich ganz gut. Drücke ich aber etwas mehr am Ende so laufen sie rauh. Das bedeutet doch, dass die Lager im Gehäuse nicht 100% in der Flucht liegen sonst würden sie doch nicht am Ende belastet und damit auch nicht so rauh laufen.

Hat schon mal jemand eine Konstruktion mit Kugellagern gemacht um die Linearlager loszuwerden?

LG

Wolfgang
Re: Ein weiterer Sparkcube, Druckraum 300x200x250
13. November 2015 10:26
Hallo zusammen,

meinen Test mit dem "verlüssigen" des Fetts hab ich abeschlossen.
Außer einem bestialischen Gestank bringt das gar nichts!
Die Lager liefen nachher deutlich schlechter als vorher.
Nun hab ich die Lager nochmal ausgewaschen und wieder mit Silikon Gleitspray eingesprüht und nun laufen sie wieder besser.
Mit einem optimalen Lauf, wie ich mir das vorstelle, hat es aber immer noch nicht viel zu tun!
Aktuell sind es Wellen und Lager von Dold.
Als letzte Möglichkeit wäre nun nur noch g6 Wellen und Lager von Misumi oder halt ein ganz anderer Ansatz.

Lg

Wolfgang
Re: Ein weiterer Sparkcube, Druckraum 300x200x250
13. November 2015 11:40
Aber nicht nachher heulen, wenn die Teile von Misumi auch laut sind. Ich würde es mir mal irgendwo erst anschauen. Ich dachte auch Präzisionswellen und teure Lager laufen fast geräuschlos. Vergiss es. Aber im Druck nimmt man das nicht war, darum teste vielleicht mal Deine Konf erst im Betrieb.

Gruß
Andreas


Einen Sparkcube 1.1XL für größere Objekte, einen Trinus3D im Gehäuse und einen Tantillus R im Bau
Sparkcube: Komplett auf 24V - DDP 8mm + 1,5mm Carbonplatte - RADDS 1.5 + Erweiterungsplatine + RAPS128 - Nema 17/1,7A 0,9 Grad - ind. Sensor für Z-Probe (kein ABL) - FTS - Titan Booster Hotend - Sparklab Extruder - Firmware Repetier mit @ Glatzemanns G33 - Repetier Server pro - Simplify3D
Re: Ein weiterer Sparkcube, Druckraum 300x200x250
13. November 2015 12:05
Quote
Aber nicht nachher heulen, wenn die Teile von Misumi auch laut sind. Ich würde es mir mal irgendwo erst anschauen. Ich dachte auch Präzisionswellen und teure Lager laufen fast geräuschlos. Vergiss es. Aber im Druck nimmt man das nicht war, darum teste vielleicht mal Deine Konf erst im Betrieb.
Das hatte ich mir auch schon so überlegt!
Parallel dazu denke ich vielleicht mal über eine universelle Lagereinheit mit Kugellagern nach um ein Linearlager zu ersetzen.
Dabei denke ich in etwa an sowas nur kleiner für 8mm und 10mm Wellen: Linearlager mit Kugellagern
Gut wäre auch wenn an allen 4 Seiten die Möglichkeit zur Befestigung wäre.
Hat von euch sowas schon mal nachgebaut? Wenn ja, welche Erfahrungen?

LG

Wolfgang
Re: Ein weiterer Sparkcube, Druckraum 300x200x250
13. November 2015 12:10
Ich würde tippen, dass Kugellager die auf Wellen laufen deutlich lauter sind, als die Kugeln in den Linearlagern.


--
Microsoft MVP in den Kategorien DirectX/XNA * Visual C++ * Visual Studio and Development Technologies seit 2011

  • Mein Erster (RAMPS 1.4, Selbstbau WolfStrap-Derivat mit Linearführungen, Wade Extruder und E3D lite6 Hotend)
  • Cub44 (Selbstbau Dual Wire Gantry Derivat mit Zahnriemen und Linearschienen, RADDS 1.5 und DUE, Custom Hotend - E3D like, Compact Bowden Extruder)
  • HexMax (sechseckiger Delta (eigenes Design) mit Druckraum 300mm Durchmesser und >=400mm Höhe, RADDS 1.5, 24V, Custom Hotend, Compact Bowden Extruder)
  • P3Steel Toolson MK2 - Keine Zeit zum selbst planen ;-)

Andere Projekte: FSR Board (ABL-Sensor-Platine inkl. Firmware) * ThirtyTwo (32Bit RepRap-Firmware)
Re: Ein weiterer Sparkcube, Druckraum 300x200x250
13. November 2015 12:12
Möglich es das aber vielleicht laufen die Lager auch leiser und gleichmäßiger!

LG

Wolfgang
Re: Ein weiterer Sparkcube, Druckraum 300x200x250
13. November 2015 12:16
Steck doch mal ein Kugellager auf eine Schraube, nimm die zwischen zwei Finger und Rolle die mit Druck über eine gespannte Welle.


--
Microsoft MVP in den Kategorien DirectX/XNA * Visual C++ * Visual Studio and Development Technologies seit 2011

  • Mein Erster (RAMPS 1.4, Selbstbau WolfStrap-Derivat mit Linearführungen, Wade Extruder und E3D lite6 Hotend)
  • Cub44 (Selbstbau Dual Wire Gantry Derivat mit Zahnriemen und Linearschienen, RADDS 1.5 und DUE, Custom Hotend - E3D like, Compact Bowden Extruder)
  • HexMax (sechseckiger Delta (eigenes Design) mit Druckraum 300mm Durchmesser und >=400mm Höhe, RADDS 1.5, 24V, Custom Hotend, Compact Bowden Extruder)
  • P3Steel Toolson MK2 - Keine Zeit zum selbst planen ;-)

Andere Projekte: FSR Board (ABL-Sensor-Platine inkl. Firmware) * ThirtyTwo (32Bit RepRap-Firmware)
Re: Ein weiterer Sparkcube, Druckraum 300x200x250
13. November 2015 14:00
Moin moin aus HU.
Nachdem durch Umlauflager meine 12mm Stangen geschrottet wurden, ( Habe das 2 x gewechselt), habe ich mir selbst für das Druckbett Halter für 12mm Stangen gedruckt. Dabei liegen die Kugellager nur V-förmig aud den Stangen auf. Das DB kann man so ohne weiteres abheben. Zentriert wird das alles durch die V-Form.


Liebe Grüße aus Henstedt-Ulzburg.
Frithjof
Meine Seite
[www.facebook.com]
Re: Ein weiterer Sparkcube, Druckraum 300x200x250
14. November 2015 06:13
Quote
Steck doch mal ein Kugellager auf eine Schraube, nimm die zwischen zwei Finger und Rolle die mit Druck über eine gespannte Welle.
Mache ich demnächst!

Nochmal zum heißen Fett! Ich kann wirklich nur jedem davon abraten.
Selbst nach dem Auswaschen der Lager riecht es noch leicht danach wenn ich die Lager auf der Welle bewege!
Das braucht wirklich kein Mensch!

LG

Wolfgang
Re: Ein weiterer Sparkcube, Druckraum 300x200x250
14. November 2015 10:45
Mit welchem Fett hast du das denn versucht und auf welche Temperatur hast du wie geheizt?
Also bei mir hat es gleich nach dem tauchen auch gerochen, aber der Geruch war nach 1-2 Tagen weg.
Dafür laufen die Lager jetzt ohne rattern oder sonst was.
Die sind vorher auch schon gut gelaufen aber man hat doch gemerkt das sich darin Kugeln bewegen.
Das ist jetzt komplett weg.

Man muss natürlich ein Fett nehmen das einen relativ niedrigen Schmelzpunkt hat.
Ich habe ein Fett genommen das einen Schmelzpunkt von ca. 170°C hat und habe es auf einer Laborheizplatte mit Rührwerk langsam aufgeheizt.
Danach hat man ca. 1-2 Tage einen Geruch gehabt, der ist aber inzwischen komplett weg.

Wenn man da ein Hochtemperatur Fett nimmt das man auf 300-400° heizen muss kann ich mir schon vorstellen das das schlimmer stinkt.
Wenn man dann auch noch nicht rührt verbrennt das Fett unten bevor es flüssig wird und das stinkt dann natürlich extrem.

Wie auch immer ich kann nur von meiner Erfahrung berichten, es tut mir aber leid das es bei dir so in die Hose gegangen ist.
Re: Ein weiterer Sparkcube, Druckraum 300x200x250
14. November 2015 12:18
Schmelzpunkt laut Datenblatt 165-180 Grad!
Inzwischen ist mir klar geworden, dass man, egal womit, ein schlecht laufendes Linearlager nicht wesentlich verbessern kann!
Was möglich ist, auswaschen und dann irgendwie schmieren! Mehr geht nicht!

Wichtiger als die Art der Schmierung ist, dass zwei Lager konstruktiv 100% fluchten.
Vielleicht sollte auch noch auf den Winkel geachtet werden den das Lager auf der Welle hat.

LG

Wolfgang
Re: Ein weiterer Sparkcube, Druckraum 300x200x250
15. November 2015 15:02
Quote
Steck doch mal ein Kugellager auf eine Schraube, nimm die zwischen zwei Finger und Rolle die mit Druck über eine gespannte Welle.
Hab ich gerade mal getestet.
Läuft perfekt!!!
Vermutlich ist es mit einem Schlitten mit 6 Kugellagern minimal lauter weil dann die Dämpfung der Hand wegfällt aber mit Sicherheit immer noch um einiges leiser und bestimmt ohne rauhen Lauf.

LG

Wolfgang
Re: Ein weiterer Sparkcube, Druckraum 300x200x250
16. November 2015 11:09
Kleine Planänderung, der aktuelle Drucker soll doch erhalten bleiben. Also noch einen Stepper extra geordert, Zahnriemenräder und noch acht LMU10, diesmal von Misumi. Sollten am Mittwoch da sein, dann kann ich nochmal präzise was zum Unterschied Dold Mechatronik, LME10UU mit Wellen h6 und Misumi, LMU10 mit Wellen g6 sagen. Was direkt auffällt ist der Preis, bei Dold kostet ein Lager 4,90 inklusive MwSt., bei Misumi eins 3,07 ohne Steuer.

Hier mal der aktuelle Baufortschritt:


Ich drucke alle Druckteile aus PETG. Leider ist das grün ausgegangen, der Rest wird jetzt gelb:


Nachproduktion der fehlenden Teile:

Re: Ein weiterer Sparkcube, Druckraum 300x200x250
16. November 2015 12:52
Ist vielleicht nicht ganz genau das richtige Thema aber habt ihr eine Bezugsquelle für die "Dupont" Stecker / Buchsen und Gehäuse?
Ich würde es gerne komplett von einem Händler kaufen der nicht in China sitzt!
Hier im Forum gab es dazu schon mal eine ähnliche Frage aber die Beiträge liefern leider auch nicht die gewünschten Infos dazu.

Bezügl. Ersatz für die Linearlager hab ich erst mal ein paar Lager 604 bestellt um etwas damit zu experimentieren. Vielleicht ist es ja möglich eine Konstruktion mit Kugellager zu erstellen um die bisherigen Teile einfach damit zu ersetzen.
Also Grundkonstruktion bleibt und nur die beiden Schlitten werden ersetzt. Der Preis dürfte gleich bleiben, allerdings können dann alle möglichen 10mm Wellen verwendet werden.

LG

Wolfgang
Re: Ein weiterer Sparkcube, Druckraum 300x200x250
17. November 2015 01:56
Hallo,
versuche mal dein Glück hier Stoutwind
Re: Ein weiterer Sparkcube, Druckraum 300x200x250
17. November 2015 02:47
Quote
derschutzhund
Ist vielleicht nicht ganz genau das richtige Thema aber habt ihr eine Bezugsquelle für die "Dupont" Stecker / Buchsen und Gehäuse?

Bitteschön: hier klicken (Ebay)
Re: Ein weiterer Sparkcube, Druckraum 300x200x250
17. November 2015 03:02
Re: Ein weiterer Sparkcube, Druckraum 300x200x250
17. November 2015 12:23
Vielen Dank für die "Quellenangabe".
Teile sind bestellt!

Viele Grüße

Wolfgang
Re: Ein weiterer Sparkcube, Druckraum 300x200x250
19. November 2015 12:51
X-/Y-Achsenmotoren sind angebaut, die silenciosos angeklemmt und die vorkonfigurierte Repetierfirmware ist aufgespielt.
Beide Achsen laufen.
Welche Schrittauflösung verwendet ihr beim 32bit-radds + silencioso?

LG

Wolfgang
Re: Ein weiterer Sparkcube, Druckraum 300x200x250
20. November 2015 13:11
X&Y 64 Schrittauflösung ( Repetier kann kein echtes Corexy, daher E/steps verdoppeln)
Z Achse bei M6 Gewindestange 128 Schrittauflösung
Extruder 32 Schrittauflösung
Re: Ein weiterer Sparkcube, Druckraum 300x200x250
20. November 2015 13:20
Quote
daher E/steps verdoppeln)
Was meinst du damit?
Ich würde die Schalter an den Silenciosos auf 1/64 einstellen und dann die Steps von X/Y in der Firmware so einstellen, dass die gefahrene Strecke
mit der Vorgabe übereinstimmt.

LG

Wolfgang
Re: Ein weiterer Sparkcube, Druckraum 300x200x250
20. November 2015 13:47
Du musst bei Repetier mit CoreXY die Steps verdoppeln, wenn du sie ausrechnest. Angenommen, 0,9°Motor hat 400 Schritte für eine Umdrehung. Riemenrad mit 20 Zähnen und GT2-Riemen befördert den Riemen pro Umdrehung um 40mm weiter (Zahnabstand=2mm). Falls das Stepping auf 1/64 eingestellt ist, bedeutet das: 400 Schritte mal 64 sind 25.600 Schritte für für eine Umdrehung und damit 40mm, 640 für 1mm. Bei Marlin wäre das der Steps/mm-Wert, bei Repetier verdoppelt ergibt das 1280 steps/mm.
Bei einem 1,8° Motor jeweils die Hälfte...

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 20.11.15 13:47.
Re: Ein weiterer Sparkcube, Druckraum 300x200x250
26. November 2015 02:51
Ich habe mal ein paar Bilder zum aktuellen Baufortschritt gemacht. Die Mechanik ist soweit fertig, bin momentan am Verkabeln.
Ich bin kein Freund von dem Flachbandkabel, das Vincent verwendet. Ich habe einzelne Leitungen durch die Schleppkette gezogen, 3 Stück 4x0,5, 1 Stück 2x0,5 Lapp Ölflex chain 809. Ungeschirmt, ich glaube aber dass das kein Problem ist.

Zum Thema Linearlager Dold vs. Misumi, mein Eindruck bisher ist, dass die Misumi-Lager mit den passenden Wellen etwas leichter und gleichmäßiger laufen. Günstiger sind sie dazu ja auch noch...

Druckteile sind im Zweifarbmix, grün war dann leider aus zwischendurch.






Re: Ein weiterer Sparkcube, Druckraum 300x200x250
09. December 2015 18:17


Der erste Kalibrierwürfel druckt...

Erstes Fazit des Umbaus:

Die Misumi-Lager mit den g6 Wellen sind wesentlich leiser (und günstiger) als die Lager und Wellen von Dold Mechatronik.
Mit 500W Leistung ist die Druckplatte nun endlich in akzeptabler Zeit warm.
Leider braucht sie ewig, um wieder kalt zu werden...
Erster Druckversuch war mit PETG, das steckte noch im Extruder. Problemlos, super Haftung auf der DDP von Sven bei 80°C, bei 25° leicht lösbar.

Jetzt geht es noch an ein paar Kleinigkeiten. Hoffe jetzt endlich die Trichter für die Druckteilkühlung aus ABS drucken zu können. Die Kabel zum Druckbett verdienen eine vernünftige Führung, vielleicht auch eine Schleppkette.
12V-Netzteil muss ich noch an der 230V-Abteilung anklemmen, ist momentan noch separat eingesteckt.

Allerdings liegt hier auch schon die nächste Baustelle:




Dazu aber mehr in einem eigenen Thread.
Re: Ein weiterer Sparkcube, Druckraum 300x200x250
10. December 2015 03:30
Oh ein Delta :-)


--
Microsoft MVP in den Kategorien DirectX/XNA * Visual C++ * Visual Studio and Development Technologies seit 2011

  • Mein Erster (RAMPS 1.4, Selbstbau WolfStrap-Derivat mit Linearführungen, Wade Extruder und E3D lite6 Hotend)
  • Cub44 (Selbstbau Dual Wire Gantry Derivat mit Zahnriemen und Linearschienen, RADDS 1.5 und DUE, Custom Hotend - E3D like, Compact Bowden Extruder)
  • HexMax (sechseckiger Delta (eigenes Design) mit Druckraum 300mm Durchmesser und >=400mm Höhe, RADDS 1.5, 24V, Custom Hotend, Compact Bowden Extruder)
  • P3Steel Toolson MK2 - Keine Zeit zum selbst planen ;-)

Andere Projekte: FSR Board (ABL-Sensor-Platine inkl. Firmware) * ThirtyTwo (32Bit RepRap-Firmware)
In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicke hier, um Dich einzuloggen