Willkommen! Anmelden Ein neues Profil erzeugen

Erweiterte Suche

Mein Zweiter / "Linearschienen Dualwire Gantry Cube"

geschrieben von Glatzemann 
Re: Mein Zweiter / "Linearschienen Dualwire Gantry Cube"
04. August 2015 07:48
Es gibt nun mal keine ARM Cortex M3 die mit 5V laufen... sie sind mir zumindest nicht bekannt. Und wenn es sie gibt, dann mit Sicherheit nicht zu dem Preis dass man damit einen Arduino bauen könnte, der auch gekauft wird winking smiley

Bei Endstopps spricht ja eigentlich auch nichts dagegen sich per 7805 schnell mal 5V zu besorgen und die Pegel anschließend mit einem Spannungsteiler anzupassen. Nur mal so als Idee winking smiley

LG Urs
Re: Mein Zweiter / "Linearschienen Dualwire Gantry Cube"
04. August 2015 07:58
Ja, aber ich habe mir ja keine fertigen Endstopps gekauft um dann einen "Adapter" zu löten. Dann könnte ich auch direkt einen 3.3V optischen Endstopp aufbauen. Das war aber auch gar nicht mein Punkt. Ich möchte halt möglichst auf "Standard-Teile" zurückgreifen und nicht jedes Teil selbst entwickeln und herstellen, wenn nicht unbedingt notwendig. Jeder hat halt gewisse Prioritäten und meine liegen nun mal nicht bei der Elektronik (-Entwicklung).
Re: Mein Zweiter / "Linearschienen Dualwire Gantry Cube"
04. August 2015 07:59
Ja, die 3V3 sind halt normal in moderner Elektronik. Aber dazu gibt es auch einfachste Schaltungen die das umgehen können.

Quote
Horstelin
Quote
Glatzemann
Ich hatte auch noch ein paar DRV8825 (von zwei Herstellern), die ich eigentlich gerne verwenden möchte/wollte. Sie haben 1/32 Microstepping, was ja mit einem 32Bit System kein Problem sein sollte und sie sind verdammt günstig.

Dass ist so als würdest du einen Porsche (ohne Motor) kaufen, um anschließend einen Twingo-Motor einzubauen winking smiley Die Performance der Treiber hat am meisten Einfluss auf die Dynamik des Druckers, da wäre es schon sinnvoll zu 128 Schritten(RAPS etc) zu greifen ansonsten war dass Geld für die gesamte 32-Bit Elektronik zu Fenster raus geworfen.
Dass man die Kombination so kaufen kann ist ja nicht wirklich Schuld des Herstellers, in dem Fall sollte sich die Kritik an den Händler richten der diese Kombination so verkauft, ohne dass er sie anscheinend getestet hat winking smiley

LG Urs

Dieser Porsche/Twingo-Vergleich ist aber auch immer ein typischer Versuch eines Totschlagarguments.


Triffid Hunter's Calibration Guide --> X <-- Drill for new Monitor Most important Gcode.
Re: Mein Zweiter / "Linearschienen Dualwire Gantry Cube"
04. August 2015 08:01
Wieso keinen simplen mechanischen NC-Taster? Kosten nix und die Spannung ist so ziemlich egal. So ganz ohne Firlefanz und richtig old school. Reicht sogar für die z-Achse. Gerade die optischen würde ich sowieso nicht nehmen. Ich kann mich noch dunkel daran erinnern dass da einige immer wieder Probleme mit einfallendem Sonnenlicht hatten.

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 04.08.15 08:06.


LG
Siegfried

My things
Re: Mein Zweiter / "Linearschienen Dualwire Gantry Cube"
04. August 2015 08:04
Quote
Siad
Wieso keinen simplen mechanischen NC-Taster? Kosten nix und die Spannung ist so ziemlich egal. So ganz ohne Firlefanz und richtig old school. Reicht sogar für die z-Achse. Gerade die optischen würde ich sowieso nicht nehmen. Ich kann mich noch dunkel daran erinnern das da einige immer wieder Probleme mit einfallendem Sonnenlicht hatten.

Völlig korrekt thumbs up

Kann auch nicht verstehen, was so viele hier gegen die guten mechanischen Endstops haben.


Der 3D-Druck ist tot, lang lebe der 3D-Druck!

Schreibt mich nicht mehr an, ich hab das drucken an den Nagel gehängt.
Re: Mein Zweiter / "Linearschienen Dualwire Gantry Cube"
04. August 2015 10:37
Für die X- und Y-Achse sind die Mechanischen auch vollkommen ok.

Bei der Z-Achse ist die Genauigkeit für meine Anwendungen aber nicht ausreichend. Ich baue da alle auf Optische, oder Hallsensoren um die wesentich genauer sind und mit der Sonne hatte ich noch nie Probleme...cool smiley
Re: Mein Zweiter / "Linearschienen Dualwire Gantry Cube"
04. August 2015 10:57
Quote
Edwin
Für die X- und Y-Achse sind die Mechanischen auch vollkommen ok.

Bei der Z-Achse ist die Genauigkeit für meine Anwendungen aber nicht ausreichend. Ich baue da alle auf Optische, oder Hallsensoren um die wesentich genauer sind und mit der Sonne hatte ich noch nie Probleme...cool smiley

Darf ich fragen, was du für eine Anwendung hast? smileys with beer


Der 3D-Druck ist tot, lang lebe der 3D-Druck!

Schreibt mich nicht mehr an, ich hab das drucken an den Nagel gehängt.
Re: Mein Zweiter / "Linearschienen Dualwire Gantry Cube"
04. August 2015 10:58
Diese 3,3V Diskussion verstehe ich auch nicht. Es ist doch völliger Standard, dass man sich bei diesen kleinen Rechnern, sei es Arduino, Raspberry, Pokey, BananaPi oder was auch immer, erst die I/O-Ports anschaut und dann entscheidet, wie man das, was man anschließen möchte, umsetzen kann.
Wir sind ja hier im anspruchsvolleren Bastelbereich und haben keinen Bausatz.
Es ist ja auch kein Hexenwerk, da es viele viele Tipps zum Nachlesen gibt,

Gruß
Andreas


Einen Sparkcube 1.1XL für größere Objekte, einen Trinus3D im Gehäuse und einen Tantillus R im Bau und einen Qidi Tech Q1 Pro.
Sparkcube: Komplett auf 24V - DDP 8mm + 1,5mm Carbonplatte - Octopus max EZ - BTT Pi2 - EZ2209 - Nema 17/1,7A 0,9 Grad - BL Touch - Filamentsensor - Titan Booster Hotend - Sparklab Extruder - Klipper/Mainsail - HDMI 7 V1.2 Touchscreen - Simplify3D
Re: Mein Zweiter / "Linearschienen Dualwire Gantry Cube"
05. August 2015 07:13
Ok Glatzemann ,

ich spendiere wegen deiner hervorragenden Arbeit, 6x Raps128.

Kannst Sie ja auf 1/32 Microsteps laufen lassen (Msn1 on, msn2 off, msn3 on).
Wirst sehen (kannst es Messen) das sie auch annähernd auf 1/32 MS positionieren.
Wenn du noch genug Dampf hast, setze sie mal in x/y auf 1/64 (msn1 off, 2 on, 3 on).
(setze delay dann bitte in Firmware wieder auf 0 )

[doku.radds.org]
[doku.radds.org]
[doku.radds.org]

[doku.radds.org]
[doku.radds.org]

Bin mir sicher, das du damit mehr Spass haben wirst.
Geht heute via Post raus.

Gruss
Angelo

Ps.: Bist du mit unseren Hall-E nicht zufrieden?
Was funktioniert da nicht ?

2-mal bearbeitet. Zuletzt am 05.08.15 07:26.


Mein Club: [hackerspace-ffm.de]
RADDS-Shield -> Commercial [max3dshop.org]
Re: Mein Zweiter / "Linearschienen Dualwire Gantry Cube"
05. August 2015 08:24
Vielen Dank, angelo. Ich finde das eine sehr tolle Aktion und bin schon echt gespannt auf diese Treiber, da ich die sehr, sehr interessant finde. Ich werde die ausgiebig testen und natürlich hier berichten...

Mit den Hall-E Sensoren bin ich absolut zufrieden. Die sind echt toll. *Hier fehlt Text*

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 05.08.15 08:27.
Re: Mein Zweiter / "Linearschienen Dualwire Gantry Cube"
06. August 2015 01:05
Der Strom der Einzelteile reißt einfach nicht ab, dafür ist es an der Druckfront der Teile etwas ruhiger geworden :-) Die meisten Teile sind mittlerweile gedruckt. Gestern Abend hatte ich das erste mal ein Problem mit Delaminierung. Ein Teil ist einfach auseinander gerissen. Das habe ich eben neu designed und das wird jetzt noch schnell gedruckt.

Die letzten Tage sind dann noch die folgenden Teile eingetrudelt:

  • isolierte Distanzhülsen um das Druckbett thermisch vom Rahmen zu entkoppeln
  • 230V Solid State Relais um die Netzteile zu schalten
  • 6-110V DC Solid State Relais zur Sicherheit um die Heizmatte zu schalten (lieber wäre mir PWM direkt über das RADDS)
  • Lochraster-Platinen, Sockel- und Stiftleisten um die Motor-Adapter testweise zu entwickeln
  • Die beiden 24V Netzteile
  • MK8 Pulleys für einen neuen Extruder (vermutlich Airtipper), selbstgedruckt
  • Pushfit und PTFE Schlauch als Bowden Verbindung zwischen Extruder und Hotend
  • fünf TMC2100 Treiber zum Testen (werden mit den RAPS128 von Angelo verglichen)

Ein paar Kugellager hängen leider noch beim Zoll fest :-( Und die restlichen Motoren lassen leider auch noch auf sich warten, obwohl die das wichtigste momentan sind... Von wegen auf Lager in DE :-(
Re: Mein Zweiter / "Linearschienen Dualwire Gantry Cube"
06. August 2015 01:33
Moin,

mach doch, geht einwandfrei.
Mir ist nur einmal bei Zimmertemperatur die Sicherung beim Einschalten durchgebrannt. Habe eine 15A reingesteckt und löppt.
Der MosFet kann 60A ab.

Grüße

Sascha

Quote
Glatzemann
[*] 6-110V DC Solid State Relais zur Sicherheit um die Heizmatte zu schalten (lieber wäre mir PWM direkt über das RADDS)
Re: Mein Zweiter / "Linearschienen Dualwire Gantry Cube"
06. August 2015 01:46
Wie sieht es da mit der Kühlung aus? Musst du das (die) MosFet aktiv oder zusätzlich passiv kühlen?

Davon könnte man ja ein bis zwei nehmen um alle Mosfet zusätzlich zu kühlen...

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 06.08.15 01:50.
Re: Mein Zweiter / "Linearschienen Dualwire Gantry Cube"
06. August 2015 02:11
Das kriegst du aber nicht montiert...


Der 3D-Druck ist tot, lang lebe der 3D-Druck!

Schreibt mich nicht mehr an, ich hab das drucken an den Nagel gehängt.
Re: Mein Zweiter / "Linearschienen Dualwire Gantry Cube"
06. August 2015 02:32
Du hast natürlich Recht. Wenn man das Teil nicht so montiert wie auf dem Bild, sondern um 90° dreht, dann bräuchte man 33mm Platz vom MosFet aus. Bei mir sind aber bis zu den Treiber-Kühlkörpern nur 16.6mm. Das ist viel zu wenig :-(

Also müsste man z.B. auf soeinen zurückgreifen und (wenn man keinen passenderen findet) bearbeiten?

Ich werde erst mal testen, ob es überhaupt ein Hitzeproblem gibt und zur Not habe ich ja auch noch mein SSR :-)
Re: Mein Zweiter / "Linearschienen Dualwire Gantry Cube"
06. August 2015 03:49
Mir fällt auf, dass hier immer ziemlich viel geraten wird. Für solche Aussagen gibt es Datenblätter: [www.nxp.com]


Einen Sparkcube 1.1XL für größere Objekte, einen Trinus3D im Gehäuse und einen Tantillus R im Bau und einen Qidi Tech Q1 Pro.
Sparkcube: Komplett auf 24V - DDP 8mm + 1,5mm Carbonplatte - Octopus max EZ - BTT Pi2 - EZ2209 - Nema 17/1,7A 0,9 Grad - BL Touch - Filamentsensor - Titan Booster Hotend - Sparklab Extruder - Klipper/Mainsail - HDMI 7 V1.2 Touchscreen - Simplify3D
Re: Mein Zweiter / "Linearschienen Dualwire Gantry Cube"
06. August 2015 04:04
Lt. Schaltplan ist das ein IRF3708.
Ohne Kühlung hatte ich max 69 Grad gemessen. Habe dann ( ist ja noch alles provisorisch) einen 4cm Lüfter aufs RADDS blasen lassen und die Temperatur des Fets ging direkt auf unter 50 runter.
Brauchst keinen extra Kühlkörper.

Sascha

Quote
Glatzemann
Wie sieht es da mit der Kühlung aus? Musst du das (die) MosFet aktiv oder zusätzlich passiv kühlen?

Davon könnte man ja ein bis zwei nehmen um alle Mosfet zusätzlich zu kühlen...
Re: Mein Zweiter / "Linearschienen Dualwire Gantry Cube"
06. August 2015 04:07
Und wo und wie kann ich da jetzt genau ablesen ob bei einem variablen Payload, der typischerweise durch die PWM-Ansteuerung eines Heizbettes auf sagen wir mal die typischen 60-70° für PLA und die ca. 120° für ABS eine Kühlung notwendig ist oder nicht? Ich kann in dem Datenblatt erkennen, daß das Teil bis 175° spezifiziert ist. Ich habe da auch tolle Diagramme gesehen, daß sich mit zunehmender Temperatur bestimmte Parameter verändern. Ich selbst kann leider nicht anhand dieser Daten berechnen ob und wann ein Kühlkörper erforderlich ist und muss da entweder auf Erfahrungswerte anderer zurückgreifen oder ich muss es einfach ausprobieren und Temperatur messen. Und wie soll ich auf die Erfahrungswerte anderer zurückgreifen, wenn ich nicht frage?

Ich weis, daß die Dinger in dem von uns eingesetzten Umfeld in der Regel keinen Kühlkörper brauchen. Ich würde da aber gerne etwas verlässlichere Informationen zu haben.

Und so hat jeder sein(e) Spezialgebiet(e) in denen er sich gut auskennt...

@Sascha: Danke. Das ist doch genau eine Aussage, wie ich sie erwartet habe. Ist also locker alles im grünen Bereich :-)

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 06.08.15 04:08.
Re: Mein Zweiter / "Linearschienen Dualwire Gantry Cube"
06. August 2015 04:32
Quote
saschaho
Lt. Schaltplan ist das ein IRF370...

Also dann hast Du einen anderen Schaltplan als den, der Doku Seite.

Gruß
Andreas


Einen Sparkcube 1.1XL für größere Objekte, einen Trinus3D im Gehäuse und einen Tantillus R im Bau und einen Qidi Tech Q1 Pro.
Sparkcube: Komplett auf 24V - DDP 8mm + 1,5mm Carbonplatte - Octopus max EZ - BTT Pi2 - EZ2209 - Nema 17/1,7A 0,9 Grad - BL Touch - Filamentsensor - Titan Booster Hotend - Sparklab Extruder - Klipper/Mainsail - HDMI 7 V1.2 Touchscreen - Simplify3D
Anhänge:
Öffnen | Download - image.jpg (100 KB)
Re: Mein Zweiter / "Linearschienen Dualwire Gantry Cube"
06. August 2015 04:39
Quote
Boui3D
Mir fällt auf, dass hier immer ziemlich viel geraten wird. Für solche Aussagen gibt es Datenblätter: [www.nxp.com]

thumbs up grinning smiley Mein Gedanke!

Berechnung, mit Erklärung und Beispielen: [www.fischerelektronik.de]

Was du zum rechnen brauchst: 60K/W und die Leistung vom Heizbett...

Edit: Zwangskühlung durch einen Lüfter vervielfacht die passive Kühlleistung um ein vielfaches. Selbst ohne Kühlkörper. Da du die Treiber eh kühlen solltest, ist das ein Aufwasch...

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 06.08.15 04:41.


Der 3D-Druck ist tot, lang lebe der 3D-Druck!

Schreibt mich nicht mehr an, ich hab das drucken an den Nagel gehängt.
Re: Mein Zweiter / "Linearschienen Dualwire Gantry Cube"
06. August 2015 04:41
Der IRF3708 wird für alles, außer das Heatbed eingesetzt :-) Dort wird der von NXP eingesetzt... Lese ich zumindest auch so im Schaltplan. Von den thermischen Eigenschaften scheinen die beiden aber ähnlich zu sein, so wie ich das verstanden habe.
Re: Mein Zweiter / "Linearschienen Dualwire Gantry Cube"
06. August 2015 04:52
Sagen wir mal so, wenn Du Deine Berechnung für den IRF3708 auslegst, dann hast Du noch ne Menge Reserve. grinning smiley


Einen Sparkcube 1.1XL für größere Objekte, einen Trinus3D im Gehäuse und einen Tantillus R im Bau und einen Qidi Tech Q1 Pro.
Sparkcube: Komplett auf 24V - DDP 8mm + 1,5mm Carbonplatte - Octopus max EZ - BTT Pi2 - EZ2209 - Nema 17/1,7A 0,9 Grad - BL Touch - Filamentsensor - Titan Booster Hotend - Sparklab Extruder - Klipper/Mainsail - HDMI 7 V1.2 Touchscreen - Simplify3D
Re: Mein Zweiter / "Linearschienen Dualwire Gantry Cube"
06. August 2015 05:31
Wenn ich die (Maximal-) Werte aus dem Datenblatt in die Gleichungen einsetze, dann bekomme ich einen negativen Wert für den benötigten Wärmewiderstand des Kühlkörpers. Den würde ich jetzt mal so interpretieren, daß ich die 175° bei Maximalbelastung des Mosfet nicht erreichen kann und somit keinen Kühlkörper brauche. Ich bin mir da aber ehrlich gesagt nicht ganz sicher ob ich da alles richtig gemacht habe. Ist ja nicht gerade ein einfaches Thema (sonst müsste ich ja nicht fragen).

Anhand der Anleitung von Skimmy würde ich das Ganze auch so interpretieren, daß die Sperrschichttemperatur bei den Werten ohne Kühlung von Sascha (69°) und einer Belastung mit 300W (Maximalleistung des Heizbetts) im schlimmsten Fall bei 249° liegt und damit wäre das Teil dann wohl deutlich ausserhalb der Spezifikation bzw. defekt... Das macht das Ganze noch nebulöser für mich...

Ich verlasse mich da dann eher doch auf die Herstellerangaben des RADDS und die Erfahrung von Sascha: Wenn mein Lüfter weiterhin draufbläst, dann funktionierts... Das ist mir als Aussage erstmal genug...
Re: Mein Zweiter / "Linearschienen Dualwire Gantry Cube"
06. August 2015 05:38
Ich habe am RADDS direkt mein Mk2 Heizbett dran hängen. Das Netzteil läuft mit 14,5V, was bei mir 192W bzw. 13,2A ergibt.
Bis jetzt habe ich am Mosfet max. 55°C gemessen. Da sollten doch auch die 300W an 24V nichts machen.
Einen Lüfter habe ich nicht montiert.

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 06.08.15 05:39.


Grüße
Marco

Thingiverse
Re: Mein Zweiter / "Linearschienen Dualwire Gantry Cube"
06. August 2015 05:41
Wenn man die Sicherung wechselt sollen da auch noch mehr gehen. Ich hatte eigentlich vor meine 24V 350W-Matte direkt ans RADDS anzuschließen. Bis vor einiger Zeit hatte ich eine 12V 160W-Matte dran. Da gehen auch schon 13A durch. Die Sicherung geht ja bis 15A. Mal sehen, vielleicht lasse ich auch einfach mein Pseudo-SSR.


Triffid Hunter's Calibration Guide --> X <-- Drill for new Monitor Most important Gcode.
Re: Mein Zweiter / "Linearschienen Dualwire Gantry Cube"
06. August 2015 05:51
Super, danke für eure Erfahrungen... Ich werde auch noch berichten, sobald ich die Heizmatte mal befeuere und mal die Temperaturen messe...
Re: Mein Zweiter / "Linearschienen Dualwire Gantry Cube"
06. August 2015 06:02
Bei meinem BBone haue ich 17 A durch.

Nehme die 24 Volt und lege Sie auf die 12 Volt Eingänge des Alu MK Heizbett (24V 400W -> 17 A (hab das NT auf ca. 28V hochgedreht).

Habe die "Blaue" Sicherung (15A) durch eine Gelbe Sicherung (20 A) getauscht (an der Tankstelle gekauft beim Zigaretten holen).
Lüfter hab ich für mein RADDS /RAPS128 etc.. keines drauf.


Mein Club: [hackerspace-ffm.de]
RADDS-Shield -> Commercial [max3dshop.org]
Re: Mein Zweiter / "Linearschienen Dualwire Gantry Cube"
06. August 2015 06:22
Bei 28V hast du aber schon 19,4A max.


Triffid Hunter's Calibration Guide --> X <-- Drill for new Monitor Most important Gcode.
Re: Mein Zweiter / "Linearschienen Dualwire Gantry Cube"
06. August 2015 07:35
Sch... Kleingedrucktes, aber der kann ja noch mehr ab.
Total überdimensioniert ( Angelo, du wolltest doch sparenwinking smiley)



Quote
Boui3D
Quote
saschaho
Lt. Schaltplan ist das ein IRF370...

Also dann hast Du einen anderen Schaltplan als den, der Doku Seite.

Gruß
Andreas
Re: Mein Zweiter / "Linearschienen Dualwire Gantry Cube"
06. August 2015 08:07
Nur das der BUK normal nicht direkt für 3,3V ausgelegt ist. Der macht bei 2,7V zu und ggf. knallt dir der RDSon durch die Decke. Meistens wird es wohl aber funktionieren. Dennoch würde ich den beim Due nicht annähernd im Grenzbereich einsetzen.

(Man mag mich bitte korrigieren. Bin ja kein E-Techniker)


Triffid Hunter's Calibration Guide --> X <-- Drill for new Monitor Most important Gcode.
In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicke hier, um Dich einzuloggen