Re: Sparkcupbe 1.1 XL - hurra es werden Zwillinge!
13. September 2015 07:23
Oder man baut das ganze so leichtgängig, dass es auch so hält.

Frau, hol mal den Bello aus meiner Werkstatt, ich hab da ne minimale Abweichung in der Spindel. smiling smiley

Nee, Spaß bei Seite. Ich lese ganz gespannt mit. Ihr macht das Geschäft ja schon länger. Die Gedanken hatte ich mir gar nicht gemacht. Zwar wunderte ich mich, dass die Wellen keine Abflachung haben aber ok, muss dann so halten. Scheinbar nicht schlecht, denn ich hatte anfangs drei böse Fehler auf einmal gemacht. 3 Z-Motoren - 2 unterschiedliche Dipswitcheinstellungen - Erhöhung der Fahrgeschwindigkeit und etwas entfernt vom Notaus weg. Das würde ne schiefe Nummer. Der Test war lehrreich aber die Kupplungen hatten sich nicht gelöst. War auch sonst schnell wieder behoben.

Gruß
Andreas


Einen Sparkcube 1.1XL für größere Objekte, einen Qidi Tech Q1 Pro, einen Trinus3D im Gehäuse und einen Tantillus R im Bau.
Sparkcube: Komplett auf 24V - DDP 8mm + 1,5mm Carbonplatte - Octopus max EZ - BTT Pi2 - EZ2209 - Nema 17/1,7A 0,9 Grad - Eddy USB - Filamentsensor - BIQU H2 V2S REVO Extruder - Klipper/Mainsail - HDMI 7 V1.2 Touchscreen - Simplify3D
Re: Sparkcupbe 1.1 XL - hurra es werden Zwillinge!
13. September 2015 07:36
Also die Qualität der Antworten ist mal wieder auf enorm und Niveau. Vielen Dank! Ich habe den Job bereits erledigt!

Zwischenstand:


1-mal bearbeitet. Zuletzt am 13.09.15 07:40.


Deltadrucker, Tantillus Reborn by Toolson/Protoprinter, meine kommerzielle Webseite
Re: Sparkcupbe 1.1 XL - hurra es werden Zwillinge!
13. September 2015 07:39
Das Problem ist ja nicht nur der fehlende Formschluss und damit eine mögliche Fehlerquelle, sondern die Tatsache, dass du dir die Motorwelle kaputt machst.

Nimm mal ein aufwendig ausgedrehtes Riemenrad, wo allein das Hilfswerkzeug ne Stunde Arbeit macht, und dann bekommst du es nimmer runter, weil du die Welle mit den Schneidschrauben kaputt gemacht hast.

Das passiert dir bei einer abgeflachten Welle nicht.
Da kannst du das Riemenrad immer leichtgängig bewegen....winking smiley


[www.facebook.com]

Power is nothing.....without control!
Re: Sparkcupbe 1.1 XL - hurra es werden Zwillinge!
17. September 2015 03:15
Nachdem ich die vergangenen Abende Dank vollständig anwesendem Material endlich schrauben konnte, bin ich einen grossen Schritt vorwärts gekommen. Die beiden Drucker sind mechanisch fertig, die Linearführungen und Spindeln ausgerichtet. Der Aufbau funktionierte dank der Videos weitestgehend problemlos. Sachen die aufgehalten haben:
- Nutensteine liegen in M4 und M5 bei. Ich hatte mich so auf das Zählen und Einsetzen konzentriert, dass mir das erst spät aufgefallen ist...
- Die Pendelkugellager verdrehen sich gerne solange noch keine Spindeln eingesetzt sind. Sitzen diese vertikal in der Lagerschale, können die nach unten Richtung Motor herausfallen. Beim versuchten zurückholen hat ein Käfig Kugeln verloren - Motor wieder ausbauen (kein Platz mit eingesetzter Kupplung). Abhilfe schafft ein zusammen geknülltes Papier von oben einsetzten.
- Ausrichten der Linearführungen und Spindeln. Eine Messorgie. Nicht unbedingt eine meiner Lieblingsaufgaben. Aber hier hat man bereits Einfluss auf die Druckqualität
- Riemen spannen. Das mit dem 14er Schlüssel ist so eine Sache wenn der immer vom Riemen rutscht. Ich habe nach Gefühl eingestellt und die gleichmäßige Spannung durch messen des Abstandes Fahrwagen rechts/links wie im Video sichergestellt
- Unterbodenhalterung 12V Netzteil konstruiert
- Halterung E3D V6 Bowden konstruiert




Soweit der Stand. Die SC Schraubensets sind wirklich hilfreich, sogar Senkschrauben für die Endstops/Hotendkühler sind dabei. Die Dibondplatten sind passgenau, anstelle von Zylinderkopfschrauben mit Unterlegscheiben liegen zur Befestigung Linsenkopfschrauben bei (SketchUp nicht up to Date)

Ach ja, ihr seid doch immer so aufmerksam. Auf dieses Foto folgte kein Protest:

Finde den fatalen Fehler!

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 17.09.15 03:24.


Deltadrucker, Tantillus Reborn by Toolson/Protoprinter, meine kommerzielle Webseite
Re: Sparkcupbe 1.1 XL - hurra es werden Zwillinge!
17. September 2015 03:36
Die RAPS128 sind falschrum eingebaut...


--
Microsoft MVP in den Kategorien DirectX/XNA * Visual C++ * Visual Studio and Development Technologies seit 2011

  • Mein Erster (RAMPS 1.4, Selbstbau WolfStrap-Derivat mit Linearführungen, Wade Extruder und E3D lite6 Hotend)
  • Cub44 (Selbstbau Dual Wire Gantry Derivat mit Zahnriemen und Linearschienen, RADDS 1.5 und DUE, Custom Hotend - E3D like, Compact Bowden Extruder)
  • HexMax (sechseckiger Delta (eigenes Design) mit Druckraum 300mm Durchmesser und >=400mm Höhe, RADDS 1.5, 24V, Custom Hotend, Compact Bowden Extruder)
  • P3Steel Toolson MK2 - Keine Zeit zum selbst planen ;-)

Andere Projekte: FSR Board (ABL-Sensor-Platine inkl. Firmware) * ThirtyTwo (32Bit RepRap-Firmware)
Re: Sparkcupbe 1.1 XL - hurra es werden Zwillinge!
17. September 2015 03:45
Quote
Glatzemann
Die RAPS128 sind falschrum eingebaut...
Ganz genau! Ich muss wohl absolut übernächtigt gewesen sein als ich das zusammengesteckt habe! Und das obwohl das nicht mein erstes RADDS ist...
Da ich die Steps für X/Y nochmal ändern musste (Faktor 2 zu hoch), habe ich das RADDS nochmal abgenommen. Irgendwie ist mir dann durch Zufall aufgefallen, das DIR nicht auf DIR steckt. Ich wollte im Anschluss die Vref einstellen. Das wären dann mal eben 6 Treiber gewesen. Das Board hatte bis dato nur 5V über USB gesehen - da passiert ja noch nichts, richtig?


Deltadrucker, Tantillus Reborn by Toolson/Protoprinter, meine kommerzielle Webseite
Re: Sparkcupbe 1.1 XL - hurra es werden Zwillinge!
17. September 2015 04:02
Ich denke, da wird nichts passiert sein, aber mit Sicherheit sagen kann ich dir das nicht. Ich hatte mal nen DRV8825 falsch rum drin. Der ist erst abgeraucht als 12V drauf waren.


--
Microsoft MVP in den Kategorien DirectX/XNA * Visual C++ * Visual Studio and Development Technologies seit 2011

  • Mein Erster (RAMPS 1.4, Selbstbau WolfStrap-Derivat mit Linearführungen, Wade Extruder und E3D lite6 Hotend)
  • Cub44 (Selbstbau Dual Wire Gantry Derivat mit Zahnriemen und Linearschienen, RADDS 1.5 und DUE, Custom Hotend - E3D like, Compact Bowden Extruder)
  • HexMax (sechseckiger Delta (eigenes Design) mit Druckraum 300mm Durchmesser und >=400mm Höhe, RADDS 1.5, 24V, Custom Hotend, Compact Bowden Extruder)
  • P3Steel Toolson MK2 - Keine Zeit zum selbst planen ;-)

Andere Projekte: FSR Board (ABL-Sensor-Platine inkl. Firmware) * ThirtyTwo (32Bit RepRap-Firmware)
Re: Sparkcupbe 1.1 XL - hurra es werden Zwillinge!
17. September 2015 04:41
Na die Treiber haben höchstens die 3,3V vom Due "gesehen". Aber da auf den RAPS ja auch ein IC verbaut ist, kann es natürlich sein dass ich das gehimmelt habe oder? 12x RAPS würden schon ein grosses Loch in die Kasse reissen eye popping smiley


Deltadrucker, Tantillus Reborn by Toolson/Protoprinter, meine kommerzielle Webseite
Re: Sparkcupbe 1.1 XL - hurra es werden Zwillinge!
17. September 2015 05:03
Neee....die gehen da nich kaputt....zu 99% nich.


[www.facebook.com]

Power is nothing.....without control!
Re: Sparkcupbe 1.1 XL - hurra es werden Zwillinge!
17. September 2015 05:48
Danke, das beruhigt. Habe gerade die Vref eingestellt. XY und E auf 0,95V, Z "doppelt belegt" 1,1V, Z einzeln (Extruder 2) 0,95V, Decay etwa auf Mittelstellung. Die Motorleitungen werden paarweise und dann die Paare nochmals verdrillt und in Geflechtschlauch verpackt. Die Endstops werde zusätzlich noch separat führen um die Signalstöron so gering wie möglich zu halten.

Zum Display - da muss ich mir wohl noch Distanzhülsen drucken. Wenn ich das so in das Dibondgehäuse einsetzte, mache ich auf der Displayplantine nen sauberen Schluss. Aber mit einem funktionierenden Drucker in peto sind solche Teile eher Peanuts...später Bilder von der Kabelführung und den selbst gedruckten Klammern die auch schon an meinem Delta verwendung finden. Unter der Bodenplatte wird es Ösen für die Kabelführung geben - wie befestige ich die am besten? Doppelseitiges Klebeband, Epoxy, CA Kleber oder Heisskleber? Seit dem ich Aktivatorspray für den Sekundenkleber habe, bin ich echt ein CA Fan - kein Ausblühen, keine Sauerei, klebt wirklich sofort...aber nie wieder ab...


Deltadrucker, Tantillus Reborn by Toolson/Protoprinter, meine kommerzielle Webseite
Re: Sparkcupbe 1.1 XL - hurra es werden Zwillinge!
18. September 2015 01:45
Gestern habe ich ein paar Strippen gezogen. Den Extruder werde ich zu besseren Zugänglichkeit vorne rechts an höchst möglicher Position an den Rahmen schrauben, vielleicht noch mit einer Gummimatte entkoppeln - der Getriebe Nema läuft auf 1/16 Steps und ist bei meinen Delta bereits die annähernd lauteste Komponente (von E3D 30mm Lüfter mal abgesehen..)
Der Bowden wird grob geschätzt knapp 70cm lang, eher etwas kürzer. So habe ich auch bei Druckkopf hinten links noch einen halbwegs weichen Bogen. Am Delta habe ich gut 60cm, das sollte passen. Eine Energiekette und Flachbandkabel wird man an den Druckern vergeblich suchen, ich nutze den Bowden zur Kabelführung. Die Radds haben auch schonmal Platz genommen... Die Displays sind eingesetzt, habe einfach längere Schrauben und M3 Muttern zum unterfüttern genommen bis mir die Einbautiefe gefallen hat...


Als nächstes kommen die Hotends mit Anbauten, Stecker etc. und die Kabelführung über den Bowden bis zum Radds. Soll aufgeräumt aussehen, bei allem Zeitdruck: die Zeit nehme ich mir.
Der Betrieb braucht Prototypen und die Zeit drängt. In der Zwischenzeit wurde in einer Nacht- und Nebelaktion ein Drucker angeschafft damit man schonmal anfangen kann. Ein Multec Multirap irgendwas. Ach Du heilige Sch..... Was ist das denn? Das Druckbett ist dermaßen labil, dass das bei großen Druckteilen durch Spannungen im Druckteil verbogen wird. Aber klar: der Druckkopf ist starr und verfährt nur in Z, da muss das Bett leicht sein. Die Druckteile sind übersäht mit Rattermarken. Die Halterung für den Z Motor stammt wohl von deren eigenen Druckern - das sieht schlechter aus als alles was ich mit meinem ersten Prusa i3 gezaubert habe. Vielleicht kann ich davon mal ein Bild einstellen wenn ich mal wieder in der Fa. bin. Also hurtig mit Vollgas weiter...

Edit: Achso, noch etwas: 1300 Euro pro Drucker passen ziemlich gut!

2-mal bearbeitet. Zuletzt am 18.09.15 01:54.


Deltadrucker, Tantillus Reborn by Toolson/Protoprinter, meine kommerzielle Webseite
Re: Sparkcupbe 1.1 XL - hurra es werden Zwillinge!
18. September 2015 02:29
Quote
Protoprinter
Eine Energiekette und Flachbandkabel wird man an den Druckern vergeblich suchen, ich nutze den Bowden zur Kabelführung.

Ich würde das nochmal überdenken. Ich hab das bei meinem auch ein paar mal provisorisch mit Kabelbindern gemacht, aber das hat einen entscheidenden Nachteil: Wenn du den Bowden aus dem Hotend nehmen musst (damit habe ich mehr als genug Erfahrung, wegen Jam beseitigen und so), dann schränkt dich der Kabelbaum ziemlich ein und es kommen schnell Kräfte auf den Kabelbaum, die da nicht hingehören. Außerdem wird in diesem Moment der Bowden vom Kabelbaum gehalten und nicht umgekehrt. Ich habe das bei meinem immer ziemlich schnell wieder aufgetrennt.


--
Microsoft MVP in den Kategorien DirectX/XNA * Visual C++ * Visual Studio and Development Technologies seit 2011

  • Mein Erster (RAMPS 1.4, Selbstbau WolfStrap-Derivat mit Linearführungen, Wade Extruder und E3D lite6 Hotend)
  • Cub44 (Selbstbau Dual Wire Gantry Derivat mit Zahnriemen und Linearschienen, RADDS 1.5 und DUE, Custom Hotend - E3D like, Compact Bowden Extruder)
  • HexMax (sechseckiger Delta (eigenes Design) mit Druckraum 300mm Durchmesser und >=400mm Höhe, RADDS 1.5, 24V, Custom Hotend, Compact Bowden Extruder)
  • P3Steel Toolson MK2 - Keine Zeit zum selbst planen ;-)

Andere Projekte: FSR Board (ABL-Sensor-Platine inkl. Firmware) * ThirtyTwo (32Bit RepRap-Firmware)
Re: Sparkcupbe 1.1 XL - hurra es werden Zwillinge!
18. September 2015 03:03
Hi,
ich verstehe nicht ganz was Du mit den Kräften meinst - weil die Kabel den Bowden zusätzlich versteifen? Bei meinem Delta habe ich das seit Dez 2014 im Einsatz (noch ein Bild aus den Bauzeiten):

Die Kabel sind um den Bowden gedrillt und werden in Geflechtschlauch verpackt. Ich muss den Bowden eigentlich nie abnehmen. Wenn doch, dann kann ich alles abstecken und abziehen und den Baum zur Seite legen. Hier mal meine Vorgehensweise wie ich die Rolle wechsel:
- Hotend aufheizen, gleichzeitig löse ich die Schrauben vom Ider so dass das Filament frei ist.
- Ich drücke etwas Filament von Hand durch um sicher zu gehen, dass beim Filament zurückziehen nicht der "Riss" zu weit oben ist
- dann ziehe ich schnell das Filament aus dem Hotend in den Bowden zurück, und wickel dann das Filament auf die Rolle. Die Trennung ist meist im Heatblock, mir gelingt es eigentlich nie das Filament aus der Düse zu ziehen. Wenn ich nur wenig aufheize riskiere ich einen Klemmer beim zurückziehen...
- Das neue Filament schiebe ich von Hand durch, probleme kann es schonmal mit der Kante Teflonliner/Heatbreak geben, manchmal brauche ich da etwas Kraft bis es klack macht. Schrän Anschneiden (Filamentende) hilft
- Ich drücke solange von Hand bis die Farbe sauber kommt, Hotend aus, Idler Schrauben fest

So musste ich Monatelang nichts am Hotend machen, munterer Wechsel zwischen Farben und ABS/PLA aaaaber, dann kam Kiboplast silber mit den Flittern... Da hatte ich dann plötzlich Jams. Beim ersten Mal habe ich noch mein Hotend abgenommen, beim zweiten und dritten Mal bin ich anders verfahren. Also hier meine Jam- Vorgehensweise, allerdings nur 2x getestet ;-):

Hotend ist heiss, Düse abnehmen. Idler ist frei. E3D-Kühler ausschalten (bei mir: Stecker ziehen), von Hand leichten Druck durch schieben des Filaments am Extruder, warten. Nach 1-2 Minuten kommt es frei und ich kann ich das Filament durch den Heizblock schieben. Dann muss es schnell gehen: durchschieben, abschneiden und schnell bis in den Bowden zurück ziehen. Dann mache ich das Hotend wieder aus. In meinen Fällen war eine verstopfte Düse der Grund, also habe ich die nach meinem "Standardprozedere" gereinigt und wieder eingesetzt, steht weiter oben im Thread...
mei
Das einzige was etwas von meinem bewährtem Delta Bowden Setup abweicht ist die Bowden Radien Variation. Wenn der Kopf beim SC ganz rechts verfährt, ist der Bogen deutlich enger als bei meinem Delta - ich hoffe das gibt keine Probleme.

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 18.09.15 03:07.


Deltadrucker, Tantillus Reborn by Toolson/Protoprinter, meine kommerzielle Webseite
Re: Sparkcupbe 1.1 XL - hurra es werden Zwillinge!
18. September 2015 05:00
Ok, zwei Unterschiede bei mir: Ich kann das PETG nicht aus dem heißen Hotend zurück in den Bowden ziehen. Es ist minimal zu dick um durch den Bowden zu passen. Der viel wichtigere Punkt ist allerdings, daß ich (noch) keine Stecker am Kabelbaum montiert habe. Und damit hat man halt das Problem, daß das Kabel am Bowden fest ist und am Hotend ebenfalls und dann hat man nicht soviel Spielraum... Mit Stecker ist das natürlich kein Problem mehr...

Sorry, für die falsche Fährte :-)


--
Microsoft MVP in den Kategorien DirectX/XNA * Visual C++ * Visual Studio and Development Technologies seit 2011

  • Mein Erster (RAMPS 1.4, Selbstbau WolfStrap-Derivat mit Linearführungen, Wade Extruder und E3D lite6 Hotend)
  • Cub44 (Selbstbau Dual Wire Gantry Derivat mit Zahnriemen und Linearschienen, RADDS 1.5 und DUE, Custom Hotend - E3D like, Compact Bowden Extruder)
  • HexMax (sechseckiger Delta (eigenes Design) mit Druckraum 300mm Durchmesser und >=400mm Höhe, RADDS 1.5, 24V, Custom Hotend, Compact Bowden Extruder)
  • P3Steel Toolson MK2 - Keine Zeit zum selbst planen ;-)

Andere Projekte: FSR Board (ABL-Sensor-Platine inkl. Firmware) * ThirtyTwo (32Bit RepRap-Firmware)
Re: Sparkcupbe 1.1 XL - hurra es werden Zwillinge!
18. September 2015 05:40
Alles gut! Wenn ich die Cubes fertig und einen ausgeliefert habe, werde ichmich auch mal mit PETG beschäftigen. Auch werde ich mich dann für einen Drucker entscheiden: Delta oder den XL behalten. Für mein Winterprojekt (Wechselkopf zum Lasercutten) bietet sich eher der Cube an. Alles ungelegte Eier, eins nach dem anderen...


Deltadrucker, Tantillus Reborn by Toolson/Protoprinter, meine kommerzielle Webseite
Re: Sparkcupbe 1.1 XL - hurra es werden Zwillinge!
18. September 2015 09:22
Ich hab noch Silikonscheiben gegossen und mit nem Stanzwerkzeug augestanzt. Die schicke ich dir noch in nem Brief hinterher. Ist mir diese Woche erst eingefallen, dass man sowas benutzen könnte.

Gruß


[www.facebook.com]

Power is nothing.....without control!
Re: Sparkcupbe 1.1 XL - hurra es werden Zwillinge!
18. September 2015 10:03
Quote
Protoprinter

Finde den fatalen Fehler!

Ich habe mir gerade das Bild nochmal angeschaut.
Aus zweierlei Gründen finde ich die Lüfteranordung schlecht.
1. verbaut sie den Weg zum Expansionsport und schlimmer
2. sind die Lamellen der RAPS ja schlecht zum Luftstrom angeordnet.

Lüfter auf den Seite ggü. des Anschlussfeldes wäre IMHO wesentlich sinniger.

Gruß
Andreas


Einen Sparkcube 1.1XL für größere Objekte, einen Qidi Tech Q1 Pro, einen Trinus3D im Gehäuse und einen Tantillus R im Bau.
Sparkcube: Komplett auf 24V - DDP 8mm + 1,5mm Carbonplatte - Octopus max EZ - BTT Pi2 - EZ2209 - Nema 17/1,7A 0,9 Grad - Eddy USB - Filamentsensor - BIQU H2 V2S REVO Extruder - Klipper/Mainsail - HDMI 7 V1.2 Touchscreen - Simplify3D
Re: Sparkcupbe 1.1 XL - hurra es werden Zwillinge!
18. September 2015 10:12
Quote
Stud54
Ich hab noch Silikonscheiben gegossen und mit nem Stanzwerkzeug augestanzt. Die schicke ich dir noch in nem Brief hinterher. Ist mir diese Woche erst eingefallen, dass man sowas benutzen könnte.

Gruß

Wofür benutzt man die Silikonscheiben?
Re: Sparkcupbe 1.1 XL - hurra es werden Zwillinge!
18. September 2015 10:17
Quote
LEEESUMER
Quote
Stud54
Ich hab noch Silikonscheiben gegossen und mit nem Stanzwerkzeug augestanzt. Die schicke ich dir noch in nem Brief hinterher. Ist mir diese Woche erst eingefallen, dass man sowas benutzen könnte.

Gruß

Wofür benutzt man die Silikonscheiben?

Hitzebarriere zwischen Hotend und Coldend (nehme ich jetzt mal an)


Gruß ©
Mendel auf Akimbo umgebaut / Arduino 2560 / RAMPS 1.4 / Großes Display mit SD-Card-Reader / 8825TI-Treiber / SSD AC 24V Bett / Bluetooth HC06
Re: Sparkcupbe 1.1 XL - hurra es werden Zwillinge!
18. September 2015 11:34
Quote
CopyRight

Hitzebarriere zwischen Hotend und Coldend (nehme ich jetzt mal an)

Nee, Vibrationsentkopplung vom Extruder

@Boui3D
Ich brauche keine Hochleistunglüftung. Wenn man die Treiber ordentlich einstellt, braucht man eigentlich gar keinen. Ich blase die Luft genau richtung Ausschnitt im Dibondgehäuse. Ich habe ein wenig Sorge wegen der Dunstglocke im unteren Gehäuse... Aber das sollte reichen. Am E-Port habe ich bereits wie oben beschrieben Display und Wahlschalter angeschlossen - für etwas anderes brauche ich den nicht...


1-mal bearbeitet. Zuletzt am 18.09.15 11:38.


Deltadrucker, Tantillus Reborn by Toolson/Protoprinter, meine kommerzielle Webseite
Re: Sparkcupbe 1.1 XL - hurra es werden Zwillinge!
18. September 2015 11:47
@Leesummer

Du bekommst auch noch 3.

@Protoprinter

Die kommen zwischen Sensoren und PEEK Stempel. Da kann sich das Bett nicht mehr bewegen, wenn es sich noch nicht zu 100% ausgedehnt hat. Das bleibt dann auch bei nur 70 Grad an Ort und Stellle, und bewegt sich nicht in den unteren Aufnahmen.


[www.facebook.com]

Power is nothing.....without control!
Re: Sparkcupbe 1.1 XL - hurra es werden Zwillinge!
18. September 2015 12:09
Wow danke!

Echt super Service. Und eine gute Idee die Sinn macht.


Quote
Stud54
@Leesummer

Du bekommst auch noch 3.

@Protoprinter

Die kommen zwischen Sensoren und PEEK Stempel. Da kann sich das Bett nicht mehr bewegen, wenn es sich noch nicht zu 100% ausgedehnt hat. Das bleibt dann auch bei nur 70 Grad an Ort und Stellle, und bewegt sich nicht in den unteren Aufnahmen.
Re: Sparkcupbe 1.1 XL - hurra es werden Zwillinge!
18. September 2015 12:46
Alles klar, jetzt hat es bei mir auch klick gemacht! Danke im voraus - ich werde ausgiebig testen...


Deltadrucker, Tantillus Reborn by Toolson/Protoprinter, meine kommerzielle Webseite
Re: Sparkcupbe 1.1 XL - hurra es werden Zwillinge!
21. September 2015 01:51
Trotz ereignisreichem Wochenende, konnte ich ein wenig weiter arbeiten. Y-Endstops und alle Motoren sind verkabelt, jetzt kommen noch die Hotenends und das Bett. Es geht zügig voran...


Für die FSR Platinen werde ich noch eine kleine Aufnahme zeichnen. Direkt unter den Extruder möchte ich den Spulenhalter anbringen. Der soll auch XXL Spulen mit 2,6kg halten können. Vorschläge erwünscht!

Grüsse,
Manu


Deltadrucker, Tantillus Reborn by Toolson/Protoprinter, meine kommerzielle Webseite
Re: Sparkcupbe 1.1 XL - hurra es werden Zwillinge!
21. September 2015 09:00
Was mir noch auufgefallen ist: die Winkel zur Montage der Front sind für die 20er Profile gedacht und haben eine Kanti die in die Nut greifen soll. Das man die haber für die Verschraubung der Dibondplatten benutzt, stören die. Ich habe die weg gefeilt. Keine Ahnung ob Motedis hier die falschen Winkel beigelegt hat.
Dann noch etwas, das mitgelieferte Sparklab Display Kabel ist zu kurz confused smiley Das mag daran liegen, dass ich einseitig den Stecker abgeschnitten und direkt an das RADDS verlötet habe - aber wenn da nur eine Steckerlänge Luft drin ist, ist das doch arg knapp! Ich habe mir einadrige Verlängerungen bestellt, leider wieder zuviel des guten (20cm). Mal sehen wie empfindlich da das Display drauf reagiert...


Deltadrucker, Tantillus Reborn by Toolson/Protoprinter, meine kommerzielle Webseite
Re: Sparkcupbe 1.1 XL - hurra es werden Zwillinge!
21. September 2015 09:36
zu den Winkeln kann ich was sagen. das ist so gedacht mit den Zentriernasen... das sagt sogar die Motedis-Seite bei den Winkeln:

Quote

Winkel mit Zentriernasen ermöglichen eine schnelle, exakte und verdrehgesicherte Montage.
Bei Montage quer zur Nut oder auf Platten kann man die Zentriernasen einfach abbrechen.

da ich selber dort aber anders vorgegangen bin und mein Rahmen dort nen Profil hat kann ich nicht sagen wie einfach das geht...


Aufbau meines Sparkcube XL (unfinished)
Re: Sparkcupbe 1.1 XL - hurra es werden Zwillinge!
21. September 2015 12:05
Ich hab die an dieser Stelle auch abgebrochen. Passt also. grinning smiley


Einen Sparkcube 1.1XL für größere Objekte, einen Qidi Tech Q1 Pro, einen Trinus3D im Gehäuse und einen Tantillus R im Bau.
Sparkcube: Komplett auf 24V - DDP 8mm + 1,5mm Carbonplatte - Octopus max EZ - BTT Pi2 - EZ2209 - Nema 17/1,7A 0,9 Grad - Eddy USB - Filamentsensor - BIQU H2 V2S REVO Extruder - Klipper/Mainsail - HDMI 7 V1.2 Touchscreen - Simplify3D
Re: Sparkcupbe 1.1 XL - hurra es werden Zwillinge!
26. September 2015 08:52
Hallo, es geht gut voran! Ich beschäftige mich gerade mit dem Druckbett. Einen Trockenlauf haben die Drucker schon hinter sich, bis auf den Temperaturoffset bei einem Drucker alles prima (siehe Elektronik Forum)
Eine Aufnahme für die FSR Elektronik habe ich auch schon gedruckt, ich werde mich heute Abend mit der mit Thematik beschäftigen...






Deltadrucker, Tantillus Reborn by Toolson/Protoprinter, meine kommerzielle Webseite
Re: Sparkcupbe 1.1 XL - hurra es werden Zwillinge!
26. September 2015 08:56
Ahhhh jetzt.
Doch....bohre die Löcher neu. Das geht mit nem Meßschieber und nem Akkuschrauber auch. Das Kabel zwischen Unterbau und Bett....geht garnich...!!!

Also ist jetzt meine Meinung. Würde das Kabel denn hinten mit der Spindel in Kontakt kommen???

Gruß


EDIT:Lass es so....hinten ist ja die Spindel.

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 26.09.15 08:58.


[www.facebook.com]

Power is nothing.....without control!
Re: Sparkcupbe 1.1 XL - hurra es werden Zwillinge!
26. September 2015 10:20
Passen würde es schon...

Ich weiss nicht, alles so schön gesenkt und dann so ein paar verhunzte Löcher mit dem Akkubohrer? Auch wenn man das nicht direkt sieht - das Bild bekomme ich nicht mehr aus meinem Kopf... Ich verstecke die Kabel in Geflechtschlauch. Das versinkt alles förmlich in der Isolation später (habe diese Kaminwolle gekauft...)

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 26.09.15 10:25.


Deltadrucker, Tantillus Reborn by Toolson/Protoprinter, meine kommerzielle Webseite
In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicke hier, um Dich einzuloggen