Re: Sparkcupbe 1.1 XL - hurra es werden Zwillinge!
25. October 2015 16:26
Quote
Protoprinter
Hi,
mit der FSR Geschichte waren es dann etwa 1300 Euro. Das Bett war ein Komplettpaket von Sven, Stud54. Kann sein dass er die Platte bei der o.a. Quelle bezogen hat, frag ihn halt per PN. Für die FSR hatte Sven noch Peek Stempel und Alu Aufnahmen gedreht, die sehr knapp toleriert und aufwändig sind. Die hätte ich gerne auch für den Delta Umbau. Aber bei Sven ist da gerade nichts zu holen... Vielleicht kann ja jmd anderes helfen?

Ich hab ja nicht gesagt, du bekommst die Teile nicht, nur eben nicht innerhalb von 2 Wochen.....winking smiley

Das doofe an der Sache ist immer, dass keiner weiß, wie aufwendig das ist. Ich hab dieses We die Teile für Glatzemann gemacht. Er macht ja hier grad viel, und da wollte ich natürlich helfen. Du hattest ja das Gesamtpaket, da konnte ich wenigstens die Kosten wieder rein holen.

Glatzemann hat jetzt 40 Euro gezahlt, für die 6 Teile. Materialkosten 20 Euro. Arbeitszeit 6 Stunden. Und der Idealfall ist-----Werkzeug bleibt ganz, Maschinen gehen alle.

Dummerweise hab ich gestern Nacht um halb 2 noch ein Werkzeug abgebrochen.
[www.ebay.de]

Genau diese hier. Muss ich also nachkaufen. winking smiley
Jetzt rechne mal aus, was ich also wieder drauf gelegt hab.

Ich war mal so frei, und hab die Rohlinge für dich mitgedreht. Ich bin ja immer versucht, euch nicht hängen zu lassen. Also gib mir noch ne Woche....winking smiley


[www.facebook.com]

Power is nothing.....without control!
Re: Sparkcupbe 1.1 XL - hurra es werden Zwillinge!
25. October 2015 16:38
Sorry da habe ich Dich dann wohl falsch verstanden. Ich dachte das wäre eine einmalige Aktion gewesen und Du auch kein Material nachbestellen würdest... FSR habe ich bei Ebay geordert - die alte "Quelle". Die haben mir auf Anfrage nochmal den Artikel eingestellt. Der Grund warum die nicht mehr nach DE versenden: keine CE-Kennzeichnug, Zollprobleme... Wollen wir mal das Beste hoffen daß das wieder klappt...Ich werde dann das FSR Bett zu Ende Planen und schon mal ordern. Die DDP braucht 3x M3 Gewinde und Du drehst M3 Stifte ins Peek, richtig? Die Alu Aufnahmen M4 verschraubt? Sorry, ich kann gerade nicht nachschauen... Klar hat das alles zwei Wochen Zeit!

Danke schonmal,
wenn Du in der Nähe wohnen würdest, würde ich Du zur Verkostung meiner aktuellen Brauaktivitäten einladen. 40 Liter Weihnachtsbier sind in der abklingenden Hauptgärung und gehen nächste Woche ins Faß. Dann noch 6 Wochen Geduld...


Deltadrucker, Tantillus Reborn by Toolson/Protoprinter, meine kommerzielle Webseite
Re: Sparkcupbe 1.1 XL - hurra es werden Zwillinge!
25. October 2015 16:48
Mein Schwiegervater ist Hobbybrauer im Anfangsstadium...und würde sicher ganz interessiert sein, was du da treibst.

Ich hab alles an Material aufgebraucht, was noch da war. Und du hattes mir ja schon vor gut 2 Wochen geschrieben. Neues Material werde ich nicht bestellen. Das lohnt sich einfach nicht. Ich kann nicht immer nur draufzahlen.

Ja, mit M3 bist du richtig. Du setzt bei deinen SC XXL das V6 ein, oder? Nur mal so am Rand.
Du könntest mal einen Test mit einem V6 Nachbau machen, der noch hier liegt.

Dazu ne PM, bei Interesse


[www.facebook.com]

Power is nothing.....without control!
Re: Sparkcupbe 1.1 XL - hurra es werden Zwillinge!
26. October 2015 18:04
Hey Braukollege smileys with beer hast mir mal dein Rezept vom Weihnachtsbier?
Re: Sparkcupbe 1.1 XL - hurra es werden Zwillinge!
27. October 2015 02:30
Ich weiß nicht, ob das hier passt. Ich wollte mal fragen, welche Stecker ich für die Motoren brauche, um die auf das RADDS Board zu stecken?
Re: Sparkcupbe 1.1 XL - hurra es werden Zwillinge!
27. October 2015 03:26
Hi, vierpolige DuPont Stecker und eine entsprechende Crimpzange. Habe ich mir endlich mal zugelegt...

Stecker zB. hier

@Papapete: schicke ich per PN

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 27.10.15 03:26.


Deltadrucker, Tantillus Reborn by Toolson/Protoprinter, meine kommerzielle Webseite
Re: Sparkcupbe 1.1 XL - hurra es werden Zwillinge!
29. October 2015 07:22
Kurze Rückmeldung: seit der Benutzung von einem Tropfen Öl im Filamentfilter ist etwa 1kg PLA ohne weitere Probleme durchgelaufen. Ich werde nicht nachölen und sehen ob das irgendwann wieder auftritt...Allerdings ist in 1,5kg die Druckorgie erstmal beendet. Eins muß man sagen, die Geräte sind echte Arbeitstiere. Gelegentliche Staubansammlungen an den Umkehrpunkten der Lager nehme ich mit einem Taschentuch ab und öle nach. Meine Erfahrung zeigt daß das Öl sehr wohl an den Staubdichtungen der Linearlager vorbei kommt sonst würde das Öl einfach wieder zusammengeschoben und abtropfen... Die 30er Lüfter laufen auch Anstandslos seit 1km Filament, meist auf 50%.

Manu


Deltadrucker, Tantillus Reborn by Toolson/Protoprinter, meine kommerzielle Webseite
Re: Sparkcupbe 1.1 XL - hurra es werden Zwillinge!
20. November 2015 04:39
Mittlerweile habe ich die Drucker auf drefach Motoransteuerung Z/E2/E3 umgestellt und konnte die Feedrate auf Z auf 4mm/s erhöhen. Vref bei allen drei Treibern auf 1V. Ich habe mich noch nicht getraut das ABL von Glatzemann zu testen, kommt aber noch. Ich kann nur jedem empfehlen das BEtt anfangs nicht nur an den drei Punkten der Spindeln zu kontrollieren. Das Bett hinten links & rechts hatte mehrere Zehntel Abweichung obwohl die drei Punkte 1-2 Hundertstel genau eingestellt waren. Die Motorhalter an denen auch die Führungen der Y-Achse hängen müssen exakt in der Höhe eingestellt werden, erst dann bekommt man ein ebenes Bett...


Deltadrucker, Tantillus Reborn by Toolson/Protoprinter, meine kommerzielle Webseite
Re: Sparkcupbe 1.1 XL - hurra es werden Zwillinge!
20. November 2015 06:17
Das G33 ist ja völlig ungefährlich.
Die Messung geschieht ja in Deiner vorgegebenen Höhe.

Bei mir habe ich die Probleme mit dem Druckbett nicht. Die Motorhalter hab ich einfach so angeschraubt, dass sie mit dem Profil fluchten aber nun nicht aufs Zehntel genau überprüft. Das gleicht ja doch die Druckbetteinstellung aus. Das Druckbett level ich per Sensor auf ein Hundertstel (was das auch immer in der Realität bedeutet). ABL bleibt aus.
Dann fahre ich das aufgeheizte Druckbett gegen die aufgeheizte Düse mit 0,05mm Abstand (Fühlerlehre) und justiere den Z-Min Hallsensor.
Das ist auch mein Homingpunkt für Z.
Fertig.

Gruß
Andreas


Einen Sparkcube 1.1XL für größere Objekte, einen Trinus3D im Gehäuse und einen Tantillus R im Bau und einen Qidi Tech Q1 Pro im Zulauf.
Sparkcube: Komplett auf 24V - DDP 8mm + 1,5mm Carbonplatte - Octopus max EZ - EZ2209 - Nema 17/1,7A 0,9 Grad - BL Touch - Filamentsensor - Titan Booster Hotend - Sparklab Extruder - Klipper/Mainsail - HDMI 7 V1.2 Touchscreen - Simplify3D
Re: Sparkcupbe 1.1 XL - hurra es werden Zwillinge!
20. November 2015 06:44
Hallo Andreas,
das verstehe ich nicht ganz, welche Unebenheit gleicht die Druckbetteinstellung aus? Wenn ich an den drei Punkte vorne rechts/links und hinten Mitte super genau einstelle, heisst das nicht dass hinten rechts/links auch passen. Nicht wenn die Verschraubung mit dem Rahmen vorne/hinten nicht auf 10tel mm genau fluchten... ABL während des Drucks mag ich nicht,, meine Z-Achse bleibt stehen - die will ich nur beim Layerwechsel in Bewegung sehen...


Deltadrucker, Tantillus Reborn by Toolson/Protoprinter, meine kommerzielle Webseite
Re: Sparkcupbe 1.1 XL - hurra es werden Zwillinge!
20. November 2015 08:53
Mal aus der Sicht eines nicht Maschinenbauers und jemandem, der die Motorenhalter mit dem Daumen auf Sitz geprüft hat.

Wir reden hier von einem aus gesägten stranggepressten Aluprofilen mit Gußwinkeln zusammengeschraubtem Drucker. Vielleicht noch unter Zuhilfenahme eines Winkels. Dazu unter Verwendung von geschmolzen selbstgedruckten Kunststoffteilen. Da vergesse ich mal die Toleranz von Lagern, Wellen und Spindeln, von induktiven/kapazitiven Sensoren und mechanischen Endschaltern. Von vom Gewicht durchgebogenen Wellen.
usw.
Also ich bin eher erstaunt darüber, dass man überhaupt mit so einem Drucker so präzise Drucken kann.

Ja, mein Druckbett gleicht das, was ich vielleicht oben nicht aufs Zehntel genau habe, aus. smileys with beer
Jedenfalls hab ich den Drucker bereits komplett zerlegt und wieder verschraubt und es passt immer noch.

Glückwunsch an Vincent. Tolles Projekt.

Gruß
Andreas

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 20.11.15 08:53.


Einen Sparkcube 1.1XL für größere Objekte, einen Trinus3D im Gehäuse und einen Tantillus R im Bau und einen Qidi Tech Q1 Pro im Zulauf.
Sparkcube: Komplett auf 24V - DDP 8mm + 1,5mm Carbonplatte - Octopus max EZ - EZ2209 - Nema 17/1,7A 0,9 Grad - BL Touch - Filamentsensor - Titan Booster Hotend - Sparklab Extruder - Klipper/Mainsail - HDMI 7 V1.2 Touchscreen - Simplify3D
Re: Sparkcupbe 1.1 XL - hurra es werden Zwillinge!
20. November 2015 08:57
@Protoprinter: Ich verstehe aber den Zusammenhang auch noch nicht so ganz, aber ich glaube, daß exakt das der Grund sein könnte, warum man mit der "rechnerischen Lösung" des motorisierten ABL (welches Repetier und Vincent favorisieren) eben keine perfekte Lösung auf den ersten Schuss erzielt, sondern erst, wenn man mehrere Iterationen macht und sich annähert. Bei der Entwicklung habe ich nämlich beobachten können, daß da scheinbar noch mehr Faktoren eine Rolle spielen.


--
Microsoft MVP in den Kategorien DirectX/XNA * Visual C++ * Visual Studio and Development Technologies seit 2011

  • Mein Erster (RAMPS 1.4, Selbstbau WolfStrap-Derivat mit Linearführungen, Wade Extruder und E3D lite6 Hotend)
  • Cub44 (Selbstbau Dual Wire Gantry Derivat mit Zahnriemen und Linearschienen, RADDS 1.5 und DUE, Custom Hotend - E3D like, Compact Bowden Extruder)
  • HexMax (sechseckiger Delta (eigenes Design) mit Druckraum 300mm Durchmesser und >=400mm Höhe, RADDS 1.5, 24V, Custom Hotend, Compact Bowden Extruder)
  • P3Steel Toolson MK2 - Keine Zeit zum selbst planen ;-)

Andere Projekte: FSR Board (ABL-Sensor-Platine inkl. Firmware) * ThirtyTwo (32Bit RepRap-Firmware)
Re: Sparkcupbe 1.1 XL - hurra es werden Zwillinge!
20. November 2015 13:03
Ich glaube ihr habt mich nicht ganz verstanden. Über die Spindeln kann ich das Bett vorne links und vorne rechts einstellen und hinten in der Mitte. Annahme alle drei Punkte null. Wenn die Y-Achse hinten links durch verrutschen der Achshalterung bzw Motoraufnahma auf quasi -0,1 mm absenke und der Träger hinten rechts sagen wir mal plus 0,1 mm hat, messe ich in der Mitte hinten immer noch 0. Wenn ich grosse Druckobjekte habe die ich bedingt durch die Grösse auch noch diagonal legen muss, habe ich plötzlich hinten rechts keine Haftung. Und das obwohl ich an den drei Punkten ein exakt eingestelltes Bett habe. Da liegt halt an den drei Spindeln, die y Achse ist an vier Punkten aufgehängt, zwei kann ich durch Verdrehen der Spindeln einstellen. Seit ich mir diese Mühe gemacht habe, habe ich ein Bett das an allen Punkten plan ist.


Deltadrucker, Tantillus Reborn by Toolson/Protoprinter, meine kommerzielle Webseite
Re: Sparkcupbe 1.1 XL - hurra es werden Zwillinge!
20. November 2015 13:28
Das ist zwar richtig was du sagst, aber man berücksichtigt ja alle drei Punkte beim messen. Dadurch kann man die Neigung des Druckbett bestimmen und korrigieren. Ich fahre dann halt vorne links 1mm hoch und vorne rechts 1mm runter. Dann sollten alle auf 0 sein. Und um sicher zu gehen: Solange wiederholen, bis alle auf 0 sind.


--
Microsoft MVP in den Kategorien DirectX/XNA * Visual C++ * Visual Studio and Development Technologies seit 2011

  • Mein Erster (RAMPS 1.4, Selbstbau WolfStrap-Derivat mit Linearführungen, Wade Extruder und E3D lite6 Hotend)
  • Cub44 (Selbstbau Dual Wire Gantry Derivat mit Zahnriemen und Linearschienen, RADDS 1.5 und DUE, Custom Hotend - E3D like, Compact Bowden Extruder)
  • HexMax (sechseckiger Delta (eigenes Design) mit Druckraum 300mm Durchmesser und >=400mm Höhe, RADDS 1.5, 24V, Custom Hotend, Compact Bowden Extruder)
  • P3Steel Toolson MK2 - Keine Zeit zum selbst planen ;-)

Andere Projekte: FSR Board (ABL-Sensor-Platine inkl. Firmware) * ThirtyTwo (32Bit RepRap-Firmware)
Re: Sparkcupbe 1.1 XL - hurra es werden Zwillinge!
20. November 2015 14:24
Wenn Du an den drei Punkten justiert hast, miß aus Spass mal die Punkte ganz hinten ganz links und ganz rechts. Das passte bei mir vorne und hinten nicht!?


Deltadrucker, Tantillus Reborn by Toolson/Protoprinter, meine kommerzielle Webseite
Re: Sparkcupbe 1.1 XL - hurra es werden Zwillinge!
20. November 2015 15:01
Ich habe mir ein paar mal so eine Höhenkarte vom Druckbett erstellen lassen. Ich glaube mit 27 Messpunkten. Da sah immer alles gut aus. Ich werde es morgen aber nochmal explizit testen.


--
Microsoft MVP in den Kategorien DirectX/XNA * Visual C++ * Visual Studio and Development Technologies seit 2011

  • Mein Erster (RAMPS 1.4, Selbstbau WolfStrap-Derivat mit Linearführungen, Wade Extruder und E3D lite6 Hotend)
  • Cub44 (Selbstbau Dual Wire Gantry Derivat mit Zahnriemen und Linearschienen, RADDS 1.5 und DUE, Custom Hotend - E3D like, Compact Bowden Extruder)
  • HexMax (sechseckiger Delta (eigenes Design) mit Druckraum 300mm Durchmesser und >=400mm Höhe, RADDS 1.5, 24V, Custom Hotend, Compact Bowden Extruder)
  • P3Steel Toolson MK2 - Keine Zeit zum selbst planen ;-)

Andere Projekte: FSR Board (ABL-Sensor-Platine inkl. Firmware) * ThirtyTwo (32Bit RepRap-Firmware)
Re: Sparkcupbe 1.1 XL - hurra es werden Zwillinge!
21. November 2015 13:24
Hallo Protoprinter,

hast Du das Problem mit den Rattermarken (auf Seite 7 beschrieben) gelöst?
Wenn ja, Woran lag es?
Re: Sparkcupbe 1.1 XL - hurra es werden Zwillinge!
21. November 2015 14:03
Also das Druckbett passt bei mir, wenn es nach dem ABL Sensor ausgerichtet wurde. Habe jetzt 9 Punkte manuell angefahren und mit dem ABL Sensor ausgemessen.


--
Microsoft MVP in den Kategorien DirectX/XNA * Visual C++ * Visual Studio and Development Technologies seit 2011

  • Mein Erster (RAMPS 1.4, Selbstbau WolfStrap-Derivat mit Linearführungen, Wade Extruder und E3D lite6 Hotend)
  • Cub44 (Selbstbau Dual Wire Gantry Derivat mit Zahnriemen und Linearschienen, RADDS 1.5 und DUE, Custom Hotend - E3D like, Compact Bowden Extruder)
  • HexMax (sechseckiger Delta (eigenes Design) mit Druckraum 300mm Durchmesser und >=400mm Höhe, RADDS 1.5, 24V, Custom Hotend, Compact Bowden Extruder)
  • P3Steel Toolson MK2 - Keine Zeit zum selbst planen ;-)

Andere Projekte: FSR Board (ABL-Sensor-Platine inkl. Firmware) * ThirtyTwo (32Bit RepRap-Firmware)
Re: Sparkcupbe 1.1 XL - hurra es werden Zwillinge!
23. November 2015 04:34
@reif
Nicht ganz, die Beschleunigungswerte müssen halt recht niedrig eingestellt werden. Für die Y-Achse ist das bei mir 800, für Y 1500 mm/s^2. Ganz weg ist das aber nicht...

@Glatzemann
Danke. Wie gesagt, ich musste den Sitz der Motorhalterungen korrigieren...

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 23.11.15 04:34.


Deltadrucker, Tantillus Reborn by Toolson/Protoprinter, meine kommerzielle Webseite
Re: Sparkcupbe 1.1 XL - hurra es werden Zwillinge!
04. December 2015 04:00
Wie hast du das Problem mit den Spindeln und den Kupplungen denn gelöst? Ich habe die gleichen Kupplungen von cnc-discount (ebay), und die Spindeln eiern fröhlich vor sich hin. Die Spindeln selbst sind aber OK.
Re: Sparkcupbe 1.1 XL - hurra es werden Zwillinge!
04. December 2015 05:35
Hi, ich habe die immer noch drin, nach vielem hin- und her laufen die mittlerweile halbwegs rund. Was bei mir einiges gebracht hat war die vier Schrauben der Motoren loszuschrauben, dann die Kupplungen festzuziehen und die Motoren wieder anzuziehen. Ich warte aber immernoch auf die starren Kupplungen von Sven, diese Kupplungen sind echt Käse! Besonders die hintere Spindel muß sauber laufen. Die Mutter hinten sitzt auf dem Ausleger, das ist ein enormer Hebel. Wenn hinten etwas eiert, haben auch die Linearllager vorne nichts mehr entgegenzusetzten und ich hatte Z-Wobbel im Druckbild...


Deltadrucker, Tantillus Reborn by Toolson/Protoprinter, meine kommerzielle Webseite
Re: Sparkcupbe 1.1 XL - hurra es werden Zwillinge!
04. December 2015 05:56
Mir kommen die Kupplungen viel zu steif vor, da kann ein Fluchtungsfehler oder Winkelfehler gar nicht ausgeglichen werden. Und so exakt sind die Druckteile nicht, dass das 100% passen würde. Naja, ich werde die Motorhalterungen nochmal abnehmen und es auch in zwei Schritten versuchen festzuziehen. Parallel habe ich neue Kupplungen bei Misumi bestellt, die sollen bis 3° Winkel und 1mm Versatz tolerieren. Und kosten auch nicht mehr als die Ebay-Dinger.
Re: Sparkcupbe 1.1 XL - hurra es werden Zwillinge!
04. December 2015 06:09
Quote
Protoprinter
Besonders die hintere Spindel muß sauber laufen. Die Mutter hinten sitzt auf dem Ausleger, das ist ein enormer Hebel. Wenn hinten etwas eiert, haben auch die Linearllager vorne nichts mehr entgegenzusetzten und ich hatte Z-Wobbel im Druckbild...

Da kann ich dir absolut zustimmen. Die hintere Spindel ist entscheidend, und die vorderen, geführten deutlich weniger.


--
Microsoft MVP in den Kategorien DirectX/XNA * Visual C++ * Visual Studio and Development Technologies seit 2011

  • Mein Erster (RAMPS 1.4, Selbstbau WolfStrap-Derivat mit Linearführungen, Wade Extruder und E3D lite6 Hotend)
  • Cub44 (Selbstbau Dual Wire Gantry Derivat mit Zahnriemen und Linearschienen, RADDS 1.5 und DUE, Custom Hotend - E3D like, Compact Bowden Extruder)
  • HexMax (sechseckiger Delta (eigenes Design) mit Druckraum 300mm Durchmesser und >=400mm Höhe, RADDS 1.5, 24V, Custom Hotend, Compact Bowden Extruder)
  • P3Steel Toolson MK2 - Keine Zeit zum selbst planen ;-)

Andere Projekte: FSR Board (ABL-Sensor-Platine inkl. Firmware) * ThirtyTwo (32Bit RepRap-Firmware)
Re: Sparkcupbe 1.1 XL - hurra es werden Zwillinge!
22. September 2016 07:58
Hallo Manu,

ich grabe den alten Thread nochmal aus, um nach den Langzeiterfahrungen mit dem FSR und der Druckbett-Konstruktion zu fragen.

Mal abgesehen davon, dass du deinen SC verkauft hast, wie hat sich der und der andere bezüglich FSR geschlagen.

Wie stabil ist die Unterfütterung des Heizbetts, muss man das sozusagen hin und wieder mal "aufschütteln" oder erneuern, weil die Isoliermatten zusammensacken?

Wie haben sich die FSR Sensoren verhalten?

Wäre schön, mal zu wissen, was du so für Erfahrungen damit gemacht hast, den ich bin ja auch gerade beim Aufbau eines SC.


Viele Grüße,
Gunnar.
Re: Sparkcupbe 1.1 XL - hurra es werden Zwillinge!
23. September 2016 05:44
Hallo Gunnar,
die ganze FSR-Geschichte lief so reibungslos, daß ich sie gleich in meinen Delta mit eingebaut habe! Ich muß aber dazu sagen, daß ich keinerlei Art von ABL betreibe sondern die FSR nur zum Checken meiner Kalibrierung und manuellen Einstellung verwende. Die FW von Glatzemann zur automatischen Bettkorrektur habe ich nie benutzt. Es ist auch erschreckend wie selten ich die FSR´s beim meinem Delta nutze. Einmal kalibriert und stabile Temperaturen vorausgesetz (habe ich eigenlich immer im Keller), dann läuft der eigentlich nicht raus...
Fummelig ist die Sache mit der Unterlage eigentlich nur beim Delta - hier möchte man mit dem Effektor so wenig Kraft wie möglich aufbringen müssen um die FSR auszulösen. Der SC ist da wesenlich unkomplizierter. Also, unterm Strich: absolut positive Erfahrungen beim SCm beim Delta verbesserungswürdig...

Grüße
Manuel


Deltadrucker, Tantillus Reborn by Toolson/Protoprinter, meine kommerzielle Webseite
Re: Sparkcupbe 1.1 XL - hurra es werden Zwillinge!
23. September 2016 06:13
Also ich hab bei meinen Cub44 (ähnliches Druckbett wie beim Sparkcube) und auch bei meinem HexMax (Delta) das FSR drin und jeweils auch mit Dämmwolle "abgestützt". "Aufschütteln" musste ich die noch nie, auch nach ein paar Wochen/Monaten nicht. Es ist aber extrem fummelig die gleichmäßig unters Bett zu bekommen, also so, daß das Bett nicht unterschiedlich stark angehoben wird, aber trotzdem abgestützt wird.

Der User Pieps (glaube ich) hatte hier mal in seinem Thread oder im FSR-Thread geschrieben, daß er das Druckbett mit Federn entlastet, damit die FSR-Sensoren eine geringere Auslöseschwelle bekommen sollen. Ich haltte das für sinnvoll, insbesondere, da er die Federn über Schrauben verstellbar gemacht hat. So kann man das Bett (auch auf dem Delta) grob leveln und gleichzeitig die Sensoren etwas entlasten. Und Dämmwolle kann man trotzdem noch verwenden.

Ich habe da auch noch was (neue, materialsparendere Stempel, veränderte Hülsen und einen verstellbaren Federmechanismus) in der Erprobung, kann aber leider noch nichts konkreteres dazu sagen.


--
Microsoft MVP in den Kategorien DirectX/XNA * Visual C++ * Visual Studio and Development Technologies seit 2011

  • Mein Erster (RAMPS 1.4, Selbstbau WolfStrap-Derivat mit Linearführungen, Wade Extruder und E3D lite6 Hotend)
  • Cub44 (Selbstbau Dual Wire Gantry Derivat mit Zahnriemen und Linearschienen, RADDS 1.5 und DUE, Custom Hotend - E3D like, Compact Bowden Extruder)
  • HexMax (sechseckiger Delta (eigenes Design) mit Druckraum 300mm Durchmesser und >=400mm Höhe, RADDS 1.5, 24V, Custom Hotend, Compact Bowden Extruder)
  • P3Steel Toolson MK2 - Keine Zeit zum selbst planen ;-)

Andere Projekte: FSR Board (ABL-Sensor-Platine inkl. Firmware) * ThirtyTwo (32Bit RepRap-Firmware)
Re: Sparkcupbe 1.1 XL - hurra es werden Zwillinge!
24. November 2016 16:42
Hallo Manu,

ich hoffe dich hier noch anzutreffen und grabe deinen Thread zum zweiten Mal aus. Du hast für mich sozusagen die Referenzgeräte gebaut. smileys with beer

Mein Sparkcube 1.1XL Projekt kommt jetzt in die heiße Phase. Heute ist überraschend mein E3D eingetroffen und ich habe immer noch keinen Hotend Halter. Mir gefällt deine Variante wo du das Teil des Endstop Halters von Vincent integriert hast.
Hast du die STL noch? Könntest du mir den zur Verfügung stellen? Ich würde dann jemanden suchen, der mir das mal ausdrucken kann.

Hoffnungsvoll,
Gunnar.
Re: Sparkcupbe 1.1 XL - hurra es werden Zwillinge!
25. November 2016 00:43
Hallo Gunnar,
klar habe ich den. Der verbliebene SC läuft aktuell Tag und Nacht in der Firma - da muß man Ersatzteile bereit halten können! Schick mir bitte Deine Email per PN!

Grüße
Manuel


Deltadrucker, Tantillus Reborn by Toolson/Protoprinter, meine kommerzielle Webseite
In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicke hier, um Dich einzuloggen