Noch ein Sparkcube XL und ein paar Fragen
28. September 2015 17:17
Hallo an euch!

Ich bin Tom aus Dessau, lese begleitend zum Aufbau meines Sparkcubes 1.1 XL hier mit, bin nun mechanisch soweit fertig und möchte erstmal davon berichten und dann einige Fragen stellen.

Der Aufbau ging recht gut vonstatten, auf einige kleine Fallen bin ich natürlich reingetappt. Mir fällt dabei die Sache mit den 4mm und 5mm Nutensteinen ein, dann waren die Motedis Profile nich ganz exakt abgelängt, die oberen Idler sollen laut Video "spiegelbildlich" aufgebaut werden, aber genau das dürfen sie nicht...(Ich hätte nur etwas weiter Video gucken müssen ;-)) Ich hab die echt x mal gebaut. Die beiden Lager hatten auch aneinander geschliffen, da muss mann noch mit Passscheiben ran. Der weitere Zusammenbau ging dann flüssiger vonstatten, ich musste nur unter die Motorschrauben noch eine extra-Unterlegscheibe einfügen, sonst stoßen die Schrauben in den Sacklöchern des Motors an bevor er richtig fest ist.
Die Zahnriemen sind eingeklebt, laufen imho sehr gut. Beim Anschrauben der gedruckten Teile muss ich mich regelmässig zurückhalten, ich ziehe gerne mal zu fest an, an den Motorhaltern hab ich deswegen große U-Scheiben untergelegt (nachdem ich mal wieder etwas zu fest angezogen habe)
Leider hab ich dann beim Einbau der Trapezspindeln festgestellt das der Zapfen bei einer der Wellen aussermittig sitzt. Ca. 0,4mm sind das, also bei jeder Umdrehung fast nen mm unrund. Die zweite Welle hat ca 0,2mm Schlag, die Dritte sieht gut aus. Schade. Ich nehme an das ist nicht tolerabel?

Nun gehts an die Elektronik.

Tschüss Tom
Anhänge:
Öffnen | Download - 01.jpg (302 KB)
Öffnen | Download - 02.jpg (414.2 KB)
Öffnen | Download - 03.jpg (350.8 KB)
Re: Noch ein Sparkcube XL und ein paar Fragen
28. September 2015 18:00
Nun noch eine aktuelle Frage,
ist für die Druckfläche von 300x300 mm² eine 300W Heizmatte mit ordentlicher Dämmung die richtige Wahl? Die Aufheizzeit ist nicht der entscheidende Faktor für mich, jedoch die Verarbeitbarkeit der gängigen Materialien.
Die Stromversorgung wird mit 24V realisiert. Der Druckraum soll mit Acryl ringsrum geschlossen werden.
Danke!
Re: Noch ein Sparkcube XL und ein paar Fragen
28. September 2015 18:46
Ich hab diese Heizmatte auch. Unisoliert wird es damit bei meiner 8mm Platte ab 110Grad langsam mit dem Steigen der Temp. Ich würde nahe an die möglichen 15A gehen.

Gruß
Andreas


Einen Sparkcube 1.1XL für größere Objekte, einen Trinus3D im Gehäuse und einen Tantillus R im Bau
Sparkcube: Komplett auf 24V - DDP 8mm + 1,5mm Carbonplatte - RADDS 1.5 + Erweiterungsplatine + RAPS128 - Nema 17/1,7A 0,9 Grad - ind. Sensor für Z-Probe (kein ABL) - FTS - Titan Booster Hotend - Sparklab Extruder - Firmware Repetier mit @ Glatzemanns G33 - Repetier Server pro - Simplify3D
Re: Noch ein Sparkcube XL und ein paar Fragen
29. September 2015 00:01
300W no way! Mindestens 450W bei der Größe.


Triffid Hunter's Calibration Guide --> X <-- Drill for new Monitor Most important Gcode.
Re: Noch ein Sparkcube XL und ein paar Fragen
29. September 2015 03:28
Quote
Towarisch
Leider hab ich dann beim Einbau der Trapezspindeln festgestellt das der Zapfen bei einer der Wellen aussermittig sitzt. Ca. 0,4mm sind das, also bei jeder Umdrehung fast nen mm unrund. Die zweite Welle hat ca 0,2mm Schlag, die Dritte sieht gut aus. Schade. Ich nehme an das ist nicht tolerabel?

Tschüss Tom

Das ist mir gestern bei einer meiner Spindeln auch aufgefallen. Ich werde die heute nochmal ausbauen. Kann es auch am Pendelkugellager liegen? Ich habe die Spindeln vor dem Einbau alle über eine Glasplatte rollen lassen. Aber ein aussermittiger Zapfen fällt ja so nicht auf. Aber wie soll das beim Abdrehen passieren? Ich tippe auf Pendellager. Lässt sich leider nur sehr umständlich ausbauen...Da muss die Motoraufnahme wieder runter...

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 29.09.15 03:49.


Deltadrucker, Tantillus Reborn by Toolson/Protoprinter, meine kommerzielle Webseite
Re: Noch ein Sparkcube XL und ein paar Fragen
29. September 2015 03:29
Quote
Wurstnase
300W no way! Mindestens 450W bei der Größe.
Hab bei meinem SparkXL eine 300W 230V Matte und komme locker auf 135 Grad, wenn auch relativ langsam. Mit einer ordentlichen Isolierung dauert das Aufwärmen ca. 30 20 min.

EDIT: Hab extra beim Aufheizen grade nochmal drauf geachtet.

2-mal bearbeitet. Zuletzt am 29.09.15 12:37.
Re: Noch ein Sparkcube XL und ein paar Fragen
29. September 2015 12:54
Hallo Towarisch,

bin auch gerade dabei einen 1.1XL aufzubauen und habe vor einigen Tagen mal einen Temperaturverlauf meiner 8 mm Dauerdruckplatte aufgenommen:



War auch etwas enttäuscht. Ich denke aber sobald man während der Aufheizphase die Oberseite isoliert, wird es wesentlich schneller gehen.


Was für Motorkupplungen nutzt du? Ich nutze diese hier
www.ebay.de/itm/231692979179

Sobald ich Spindel und Kupplung miteinander verbinde läuft die Spindel unrund. Hat schonmal jemand mit Gewebeschlauch Motor und Spindel gekoppelt?

Grüße
mikk68
Re: Noch ein Sparkcube XL und ein paar Fragen
29. September 2015 13:18
Also meine Spindeln laufen auch nicht perfekt aber aufgrund der Konstruktion habe ich da kein Problem mit. Das Druckbett wird ja durch die Wellen geführt und daher sehe ich da am Druck nix. Jedenfalls wäre mir noch nix aufgefallen.

Gruß
Andreas


Einen Sparkcube 1.1XL für größere Objekte, einen Trinus3D im Gehäuse und einen Tantillus R im Bau
Sparkcube: Komplett auf 24V - DDP 8mm + 1,5mm Carbonplatte - RADDS 1.5 + Erweiterungsplatine + RAPS128 - Nema 17/1,7A 0,9 Grad - ind. Sensor für Z-Probe (kein ABL) - FTS - Titan Booster Hotend - Sparklab Extruder - Firmware Repetier mit @ Glatzemanns G33 - Repetier Server pro - Simplify3D
Re: Noch ein Sparkcube XL und ein paar Fragen
29. September 2015 13:22
100° nach 30 Minuten... 120° nach 1! Stunde. Da hilft auch eine Isolierung von oben herzlich wenig.

135° nach 20 Minuten bei 300x300 mit 300W glaube ich nicht.


Triffid Hunter's Calibration Guide --> X <-- Drill for new Monitor Most important Gcode.
Re: Noch ein Sparkcube XL und ein paar Fragen
29. September 2015 13:45
Also mir dauert das schon zu lange....winking smiley

310x310/8mm
500W




[www.facebook.com]

Power is nothing.....without control!
Re: Noch ein Sparkcube XL und ein paar Fragen
29. September 2015 14:06
Wärme steigt ja bekanntlich nach oben...
Behauptete jedenfalls mein Physiklehrer.

Hast Du mal gemessen Sven, wie heiß es in Deiner "Donnerkuppel" wird?


Gruß ©
Mendel auf Akimbo umgebaut / Arduino 2560 / RAMPS 1.4 / Großes Display mit SD-Card-Reader / 8825TI-Treiber / SSD AC 24V Bett / Bluetooth HC06
Re: Noch ein Sparkcube XL und ein paar Fragen
29. September 2015 14:19
Quote
CopyRight
Wärme steigt ja bekanntlich nach oben...
Behauptete jedenfalls mein Physiklehrer.

Hast Du mal gemessen Sven, wie heiß es in Deiner "Donnerkuppel" wird?


Kann ich dir erst sagen, wenn die 14 Verkleidungsteile da sind. Die sind teilweise schon unterwegs, teilweise müssen die noch ins CAD gehackt werden. Jeden Monat ein Stückchen.
Aber mal soviel. Gestern war zum Testen das Bett bei 130 Grad 5 Stunden an. Mein Arbeitszimmer war angenehm temperiert...winking smiley


[www.facebook.com]

Power is nothing.....without control!
Re: Noch ein Sparkcube XL und ein paar Fragen
29. September 2015 15:02
Au ja, da kann ich auch mit smiling smiley



Nie wieder unter 0,5W/cm²!!!


Triffid Hunter's Calibration Guide --> X <-- Drill for new Monitor Most important Gcode.

Re: Noch ein Sparkcube XL und ein paar Fragen
29. September 2015 15:03
Oller Angeber......grinning smileygrinning smiley


[www.facebook.com]

Power is nothing.....without control!
Re: Noch ein Sparkcube XL und ein paar Fragen
29. September 2015 15:26
Da kann man aber auch neidisch werden :-). Werde ich wohl auf 0,5 - 0,6 W / cm² gehen müssen.
Re: Noch ein Sparkcube XL und ein paar Fragen
29. September 2015 15:29
Quote
mikk68
Da kann man aber auch neidisch werden :-). Werde ich wohl auf 0,5 - 0,6 W / cm² gehen müssen.

Wenn du nicht ewig warten willst, dann ja. smiling smiley
@Wurstnase

Übrigens haben sich die Kemo Module bewährt, was Netzspannung angeht. Siehe Anhang.



[www.facebook.com]

Power is nothing.....without control!
Re: Noch ein Sparkcube XL und ein paar Fragen
29. September 2015 15:37
@Stud und Sry für OT
Ja, aber ich brauch die wohl eher weniger. Nen 7812 sollte da dicke reichen, da ich nur 5 oder 6 Ausgänge habe und maximal noch bissl Zeugs übern Serial-Port schicke.
Mein Drucker ist aktuell auch wieder sehr stabil. Zum einen war der Thermistor an der alten Matte im Eimer und zum anderen macht das Meanwell Netzteil ja auch bissl schönere Spannung smiling smiley Donnerstag kommt wohl das neue Netzteil. Dann werde ich hier meines mal anbieten. Mal gucken ob sich jemand das gönnen mag.


Triffid Hunter's Calibration Guide --> X <-- Drill for new Monitor Most important Gcode.
Re: Noch ein Sparkcube XL und ein paar Fragen
29. September 2015 16:08
Gut...jetzt aber genug OT....smiling smiley

Ich nutze die Kemos als Leistungssteller, die werden mit der PWM fürs Bett angesteuert.


So....jetzt wars das erstmal....winking smiley


[www.facebook.com]

Power is nothing.....without control!
Re: Noch ein Sparkcube XL und ein paar Fragen
29. September 2015 16:58
Einen schönen Abend an alle,

@ Protoprinter
ich glaube nicht das es die Pendellager sind, direkt über dem Lager ist die aussermittige Bewegung ja zu sehen... das kann nur an den angedrehten Zapfen liegen. Ich habe anfänglich die Zapfen auch nicht in die Lager bekommen und musste am äusseren Zapfenende mit 600er Papier nacharbeiten. Wer Erfahrung an der Drehbank hat, kennt das Problem, zu schnell mit zuviel Span, da drückt sich der Zapfen schonmal weg ohne Zentrierung, auch auf nur 25mm bei 6mm Durchmesser.
Ich jedenfalls hab am ganzen Zapfen 5,96 bis 5,98 gemessen, am äusseren Ende (die letzten 2mm) dann 6 glatt und drüber.
Wie mir schon bei der Bestellung berichtet wurde ist beim Pie*****k nichtzuletzt durch die 3dDruckerbauer Hochkonjunktur, es gab etwas Wartezeit und so stell ich mir vor das die Präzision etwas leidet... Ich werde mal dort direkt nachfragen, hab aber gerade keinen Bock die Spindeln 2 Wo auf Reise zu schicken.

@ mikk68
da wäre ich auch etwas enttäuscht.
zu den Kupplungen: ich habe dieselben, war auch darüber etwas enttäuscht, sehr teuer und doch nicht sehr präzise gefertigt.
Aber an denen liegt es nicht, selbst bei offener Kupplung - die Spindel läuft unten frei im Lager - zeigt sich die "Unwucht"

@ alle anderen
überzeugt! Ich warte auf 500W. Habe heute Nachricht erhalten das diese auch schon unterwegs sind.

Dann kann ich jetzt die Netzteilfrage stellen: Ein Netzteil 24V für alles oder Zwei? (Ein Extranetzteil für das Bett)
Wie steuere ich bei 2 Netzteilen das Bett an?

Vielen Dank an euch!

Grüße Tom
Re: Noch ein Sparkcube XL und ein paar Fragen
29. September 2015 17:52
Hallo Tom,

Quote
Towarisch
Dann kann ich jetzt die Netzteilfrage stellen: Ein Netzteil 24V für alles oder Zwei? (Ein Extranetzteil für das Bett)
Wie steuere ich bei 2 Netzteilen das Bett an?

da die 500W (ich nehme an Bettheizung) ja schon auf dem Weg zu dir sind hast du ja eigentlich nicht mehr so arg viele Optionen.
Du könntest ein Netzteil fürs Bett nehmen und eins für den Rest, oder aber eins für alles.
Bei Variante "eins für alles" müßte das dann aber schon recht groß (=teuer) sein, da ja schon mal 500W nur fürs Bett ab zuschreiben sind.

Angesteuert wird sowas über SSR's ... somit könntest du auch einen Wechselstromtrafo nehmen fürs Bett (was dann auch billiger wird), müßtest halt entsprechend ein AC-SSR besorgen was die Last schalten kann ...

Gruß Peter smiling smiley
Re: Noch ein Sparkcube XL und ein paar Fragen
29. September 2015 18:28
Quote
mikk68
Was für Motorkupplungen nutzt du? Ich nutze diese hier
www.ebay.de/itm/231692979179

Sobald ich Spindel und Kupplung miteinander verbinde läuft die Spindel unrund. Hat schonmal jemand mit Gewebeschlauch Motor und Spindel gekoppelt?

Hatte auch exakt die schon bestellt, und genau die gleichen Probleme. Meiner Messung nach ist die Bohrung auf der 6mm Seite deutlich zu groß, zum Anziehen der Welle wird die Kupplung zwangsweise dann zu sehr "gequetscht" und es läuft unrund.
Fakt ist jedenfalls: Seit ich andere Kupplungen vom bekannten Mechanik-Lieferanten mit dem "D" eingebaut habe laufen meine Spindeln nun auch rund.

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 29.09.15 18:29.
Re: Noch ein Sparkcube XL und ein paar Fragen
30. September 2015 14:13
@druckbar
genau diese Problematik meine ich. Ich habe gesehen, dass Dold ähnliche Kupplungen, wie die von Ebay anbietet. Dort werden diese Kupplungen "spielfreie Elastomerkupplung" genannt. Die "Wellenkupplungen XB flexibel" sehen identisch aus. Welche Kupplungen nutzt du, druckbar?
Könnte mir jemand erklären, ob es einen Unterschied zwischen den beiden Kupplungsarten von Dold gibt?

@Towarisch
Wenn du doch ehh alles in 24 V realisierst bringt dir ein zweites Netzteil doch keinerlei Vorteile, außer einer weiteren Fehlerquelle. Gibt schöne Netzteile bei Meanwell: HRP-600-24, 648W, 88 % Nennwirkungsgrad und relativ günstig bei Reichelt. Damit kannst du auch noch deine Schrittmotore, Extruder, Lüfter und Elektronik betreiben.
Re: Noch ein Sparkcube XL und ein paar Fragen
30. September 2015 18:07
Hallo,
danke für den Input.

noch ein kleines Verständnisproblem. wenn ich nur ein großes Netzteil benutze wie das von Mikk68 genannte, wie verschalte ich dann ein SSR für die Matte (da komme ich bei einer 500W Matte wohl nicht drumrum) z:B. dieses: SSR-25 DD ?
Sitzt das SSR dann zwischen RADDS Heatbed Ausgang und Matte obwohl vom selben NT schon die Versorgungsspannung zum RADDS geht...
Sorry, bin nur Hobbybastler - da komm ich langsam an meine Grenzen - aber wie will man seine Grenzen sonst erweitern ;-)

Danke
TOM
Re: Noch ein Sparkcube XL und ein paar Fragen
30. September 2015 18:21
Das Netzteil versorgt das RADDS und die Sekundärseite (Lastseite) des SSR.
Die Primärseite (Steuerseite) des SSR wird an das RADDS angeschlossen.


Lars - Blog, Thingiverse, Git

After successfully ignoring Google, FAQ's, the board search and leaving a undecipherable post in the wrong sub-forum don't expect an intelligent reply.
Re: Noch ein Sparkcube XL und ein paar Fragen
06. October 2015 16:25
Hallo,

ich muss mal schnell Abbitte leisten, die Spindeln von Pi******k sinds nicht gewesen, es sind die Wellenkupplungen. 3 Stück für 8,49 pro St. bei eBay. Die sehen genauso aus wie die in Vincents Video, drum hab ich zugeschlagen.
Beim ersten Test hatte ich sie nur an der Spindel gelöst und war mir sicher das es die Spindelzapfen wären. Nun läuft die Z-Achse und die Spindeln liefen furchtbar. Ich konnte Z nicht homen, vorher hat ein Motor gestreikt.
Dann hab ich noch mal richtig nachgeschaut, Spindeln und Kupplungen ausgebaut. Die Kupplungen eiern schon auf der Welle, sind voll Grat und das Kunstoffkreuz schon bein Einbau verletzt. Nacharbeiten nicht möglich für mich.
Hab bei eBay eine Rücknahme erbeten und schon gesehen das der Händler die Dinger rausgenommen hat.
Also noch mal Entschuldigung wegen des vorschnellen Urteils...

Der Rest geht voran, die Achsen laufen und homen, das Heizbett kommt, E3D V6 1,75 mit Airtripper kommt morgen, Netzteil ist da 24V 600W Meanwell aus der Empfehlung oben.
Eigentlich wollte ich den Extruder von Vincent haben, aber da ist es wohl mit Lieferzeit wegen dem Umzug schlecht. Ich hoffe ich bin mit dem Airtripper erstmal gut bedient. Er soll als Bowden arbeiten mit nem Nema 17 ohne Getriebe. Ist das ok?
Hat vllt. jemand noch eine gute Empfehlung für das SSD? 24V und für ein 500W Bett.

Noch ein Tip an alle Ungeduldigen: als mein RADDS mit Display kam hatte ich keine Stiftleiste zum Auflöten auf das RADDS, also hab ich ein paar Verbindungskabel direkt angelötet: -> großer Fehler! Kabelbrüche sind garantiert und das Auslöten, Säubern und Einlöten der Stiftleiste hat ewig gedauert und wenns schlecht läuft versaut man sich die Durchkontaktierungen.
Also wartet lieber auf die Stiftleisten...

MfG
Tom
Re: Noch ein Sparkcube XL und ein paar Fragen
06. October 2015 17:12
Hallo Towarisch,

danke für die Rückmeldung! Ich habe die "eiernden" Kupplungen jetzt einigermaßen im Griff. Bei mir hat folgende Vorgehenseweise eine wesentliche Verbesserung gebracht:
Trapezgewindespindeln einbauen, grob ausrichten und dann die Kupplungen zuerst möglichst weit oben an den Spindeln festziehen. Fein ausrichten und dann erst mit den Motore koppeln.
Habe keine eiernde Spindel mehr.

Mich würde aber trotzdem interessieren, ob der Ebay-Händler die Kupplungen anstandslos zurückgenommen hat? Die Verarbeitung ist für den Preis eben doch zu schlecht, sodass ich gerne auf Dold Kupplungen umsteigen würde.

UPDATE
Zu deinem 2. Absatz:
Bin mit meinem Druckeraufbau in einem ähnlichem Stadium. Habe gestern die XY-Achse fertiggestellt und zum ersten mal Plastik geschmolzen (Sparklab Extruder und E3D-V6 Hotend). Meine Z-Achse läuft nun auch mit kapazitivem Sensor als Endstop und das Druckbett kann ich über Repetier regeln. Leider funktioniert noch nicht alles zusammen, weil mir zwei RAMPS128 abgeraucht sind [Kleines, teures Missgeschick in der Nacht :-) ]

Ein SSR (Solid-State-Relay) funktioniert nur mit Wechselpannung .In deinem Fall wäre das hier eine elegante Lösung. Der Entwickler stammt sogar aus Deutschland und man kann ein fertiges Board bei ihm beziehen.
Vom Prinzip her würde der MOSFET auf dem RADDS den maximalen Strom (20 A bei deinem 500 W Heizbett) tragen können. Problem ist die Verlustleistung von ca. I^2 * RDSon = (20 A)^2 * 5 mOhm = 2 W. Das schafft der MOSFET ohne Kühlung nicht, und eine Kühlung ist ja durch den beschränkten Platz auf dem RADDS nicht wirklich möglich. Deswegen der Ansatz mit dem SevenSwitch. Hier hast du dann den gleichen Mosfet nochmal, kannst ihn aber besser kühlen.

7-mal bearbeitet. Zuletzt am 07.10.15 03:28.
Re: Noch ein Sparkcube XL und ein paar Fragen
07. October 2015 02:55
Guten Morgen,

Quote
mikk68
Ein SSR (Solid-State-Relay) funktioniert nur mit Wechselpannung

Die Aussage ist nicht richtig. Es gibt sehr wohl SSR's, welche auch Gleichspannung schalten. Die sind leider etwas schwerer zu bekommen und sind etwas teurer wie die Varianten für Wechselspannung.
Ich verwende ein SSR-40DD um ein 12v Heizbett zu steuern, werde allerdings in Kürze auch auf ein 24v Heizbett umsteigen. Heizbett liegt schon hier, ich warte nur noch auf das Netzteil.

Ein Beispiel für ein SSR für Gleichspanung:
http://www.aliexpress.com/item/SSR-40DD-input-3-32VDC-output-5-60VDC-FOTEK-solid-state-relay-ssr40dd/32274056515.html

Lieferung kann allerdings etwas dauern. Bei mir haben die Lieferungen aus China meistens zwischen 2-5 Wochen gedauert.

Quote
mikk68
In deinem Fall wäre das hier eine elegante Lösung.

Auf der verlinkten Seite steht im ersten Abschnitt

Quote
strong enough to switch up to 15 Ampéres and allows voltages of up to 30 V

d.h. 500W an 24V kannst du damit nicht schalten, da mehr wie 15A benötigt werden.

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 07.10.15 03:00.
Re: Noch ein Sparkcube XL und ein paar Fragen
07. October 2015 03:38
Morgen DLArts,

ich habe meine allgemeingültige Aussage bezüglich den SSR korrigiert. Es ist richtig, dass es auch SSR mit DC Ausgang gibt. Allerdings tatsächlich schwerer zu finden als Triac basierte.


Der SevenSwitch ist durchaus in der Lage höhere Ströme zu schalten, solange der eingesetzte Mosfet gekühlt wird. Das war ja auch der ursprüngliche Grund warum ich diese Lösung vorgeschlagen habe.
Re: Noch ein Sparkcube XL und ein paar Fragen
07. October 2015 03:42
Der BUK hat aber auch nur bei 5V und 25° ~5mOhm. Beim RADDS hast ja nur 3,3V und dann steigt da auch noch der RDson mit zunehmender Temperatur. Ich kann mir gut vorstellen dass da schnell 3W zusammen kommen können bei 20A.


Triffid Hunter's Calibration Guide --> X <-- Drill for new Monitor Most important Gcode.
Re: Noch ein Sparkcube XL und ein paar Fragen
11. October 2015 13:34
Hallo an euch,

ich habe ein Problem mit der Ansteuerung des Heizbettes - wenn ich im Repetier Host oder direkt übers Display das Bett anschalte leuchtet am RADDS die LED vor Extruder 2 (!) ... Der Ausgang fürs Bett bleibt aus. Heizung für Ext1 läuft, Thermistoren laufen.
Ich kenne mich leider in der Firmware noch nicht gut genug aus, wo könnte da der Hase im Pfeffer liegen?

Danke Tom

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 11.10.15 13:54.
In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicke hier, um Dich einzuloggen