Re: FSR Auto-Bed-Leveling-System
25. October 2015 17:17
Ich werde mit Sicherheit auch ein komplettes System nehmen. hot smiley

Grüße,
Jürgen
Re: FSR Auto-Bed-Leveling-System
25. October 2015 18:09
Spielzeug? Immer her damit.


Lars - Blog, Thingiverse, Git

After successfully ignoring Google, FAQ's, the board search and leaving a undecipherable post in the wrong sub-forum don't expect an intelligent reply.
Re: FSR Auto-Bed-Leveling-System
25. October 2015 18:10
Ich verfolge diesen Thread sehr aufmerksam und habe ebenfalls (festes) Interesse an solch einem System.
Allerdings habe ich keine Möglichkeit, die "Dreh-Frästeile" zu erstellen. sad smiley

@Stud54 Gäbe es hier die Möglichkeit einer (Sammel-) Bestellung?
Re: FSR Auto-Bed-Leveling-System
25. October 2015 19:24
Definitiv nein. Liegt ganz einfach daran...das dabei nix rum kommt und ich da nur drauf zahle.

Außerdem dauert das immer ewig...die Teile zu machen. Einfach zu ner Firma gehen und dein Glück versuchen...; )


[www.facebook.com]

Power is nothing.....without control!
Re: FSR Auto-Bed-Leveling-System
26. October 2015 01:11
Ich wäre auch dabei eye rolling smiley
Klingt sehr interessant.


Viele Grüße aus Leipzig
Thomas
Re: FSR Auto-Bed-Leveling-System
26. October 2015 02:57
Reges Interesse grinning smiley Die ersten 12 Platinen sind bereits reserviert...


--
Microsoft MVP in den Kategorien DirectX/XNA * Visual C++ * Visual Studio and Development Technologies seit 2011

  • Mein Erster (RAMPS 1.4, Selbstbau WolfStrap-Derivat mit Linearführungen, Wade Extruder und E3D lite6 Hotend)
  • Cub44 (Selbstbau Dual Wire Gantry Derivat mit Zahnriemen und Linearschienen, RADDS 1.5 und DUE, Custom Hotend - E3D like, Compact Bowden Extruder)
  • HexMax (sechseckiger Delta (eigenes Design) mit Druckraum 300mm Durchmesser und >=400mm Höhe, RADDS 1.5, 24V, Custom Hotend, Compact Bowden Extruder)
  • P3Steel Toolson MK2 - Keine Zeit zum selbst planen ;-)

Andere Projekte: FSR Board (ABL-Sensor-Platine inkl. Firmware) * ThirtyTwo (32Bit RepRap-Firmware)
Re: FSR Auto-Bed-Leveling-System
26. October 2015 03:41
Ich habe auch Interesse! Gibt es zu den Dreh-Frästeilen eine Zeichnung?
Re: FSR Auto-Bed-Leveling-System
26. October 2015 04:03
Hallo

Ich finde dein Projekt ausgezeichnet und würde auch bitte gerne eine Platine/System bestellen. Kurze Frage zur Unterkonstruktion: müssen die Stempel die das Druckbett berühren wirklich aus PEEK sein (max. Temp bewegt sich im Bereich von 120-140°) ==> eventuelle alternativ Werkstoffe würden das Nachbauen erleichtern und die Kosten senken. Um eine bessere Wärmeleitung des Werkstoffes zu kompensieren könnte die Kontaktfläche zwischen Heizbett und Stempel verringert werden.

MfG Liero

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 26.10.15 13:36.
Re: FSR Auto-Bed-Leveling-System
26. October 2015 04:55
Welcher Kuststoff ist denn, außer PEEK, noch leicht zu bearbeiten(drehen ohne kleben und thermische Verformung beim Bearbeiten) und außerdem stabil genug, um auch ein Gewinde schneiden zu können?
Mir ist da einfach nix besseres eingefallen.

Nicht vergessen, die müssen bzw sollten aufs 100tel genau gedreht sein. Herkömmliche Kunststoffe neigen zum schmieren, wenn man mit geringer Zustellung schlichten will. Geiz ist halt hier einfach nicht drin. winking smiley

Ja, die CAD Daten müssten hier irgendwo in nem Thread drin sein...
[forums.reprap.org]


Allerdings die alte Version.

Dort fehlen die 0,3mm Spiel von Träger zu Stempel.


[www.facebook.com]

Power is nothing.....without control!
Re: FSR Auto-Bed-Leveling-System
26. October 2015 05:25
immergut hat hier noch eine Alternative beschrieben. Die Thermalbarriere wird da nicht mit PEEK gemacht, sondern mit einer Isolierhülse, bei der die Gewinde in Glas eingegossen sind. Ich hatte die Dinger mal von einiger Zeit in einem anderen Thread getestet und hatte die auch bei meinem letzten Druckbett selbst installiert. Die isolieren die Wärme ganz gut, daß könnte also funktionieren.

Vielleicht berichtet immergut ja mal, wie er das genau hergestellt hat und wie seine bisherigen Erfahrungen sind.


Ansonsten gibt es aber auch noch andere Alternativen. Beispielsweise kann man das Druckbett auch auf herkömmliche Art und Weise auf Schrauben mit Federn lagern. An die Unterseite der Schraube befestigt man einen Stempel, den man z.B. mit einer Lage Silikon (gegossen), Wollfilz oder Kork "isoliert". Darunter befestigt man dann den FSR-Sensor z.B. auf einem Streifen Alublech oder einem Druckteil.


--
Microsoft MVP in den Kategorien DirectX/XNA * Visual C++ * Visual Studio and Development Technologies seit 2011

  • Mein Erster (RAMPS 1.4, Selbstbau WolfStrap-Derivat mit Linearführungen, Wade Extruder und E3D lite6 Hotend)
  • Cub44 (Selbstbau Dual Wire Gantry Derivat mit Zahnriemen und Linearschienen, RADDS 1.5 und DUE, Custom Hotend - E3D like, Compact Bowden Extruder)
  • HexMax (sechseckiger Delta (eigenes Design) mit Druckraum 300mm Durchmesser und >=400mm Höhe, RADDS 1.5, 24V, Custom Hotend, Compact Bowden Extruder)
  • P3Steel Toolson MK2 - Keine Zeit zum selbst planen ;-)

Andere Projekte: FSR Board (ABL-Sensor-Platine inkl. Firmware) * ThirtyTwo (32Bit RepRap-Firmware)
Re: FSR Auto-Bed-Leveling-System
26. October 2015 06:32
@Stud54

wo ist denn die 100tel Genauigkeit von nöten? Bei der Passung zwischen FSR Sensor "Pfanne" und dem "Stempel" der ans Bett kommt und auf den FSR Sensor in der in der Pfanne liegt drückt?
Re: FSR Auto-Bed-Leveling-System
26. October 2015 06:59
Die Gewinde der Isolierstützer sind nicht in Glas eingebettet. Das ist ein glasfaserverstärkter Kunststoff, den man gut auf der Drehbank bearbeiten kann. Die Oberfläche ist aber dann nicht mehr so glatt. Die Stützer habe ich im unteren Bereich abgedreht um darauf den eigentlichen Stempel zu stülpen. Beide wurden dann mit 2K-Epoxy verklebt. Der eigentliche Stempel und die Stempelaufnahme sind aus gewöhnlichem PVC gedreht worden. In dem Bereich ist die Temperatur bereits so gering, dass es bisher keine Probleme gegeben hat. Man sollte jedoch beachten, dass, wie Stud54 ja schon geschrieben hat, das Alubett bei Erwärmung eine Ausdehnung hat. Da hatten bei meinem 440 x 440 mm Bett die 0,3 mm Spiel zwischen Stempel und Aufnahme nicht gereicht und ich musste schon 0,4 mm machen.
Stud hat, so viel ich weiß, noch extra Silikonauflagen hergestellt (zwischen Stempel und FSR). Da habe ich es mir einfacher gemacht und dafür dann eine Silikonmatte (Aldi Backmatte) genommen und die Silikonauflagen daraus zugeschnitten.
Das Alles ist in mühevoller Kleinarbeit hergestellt worden.

Grüße,
Jürgen

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 26.10.15 07:31.
Re: FSR Auto-Bed-Leveling-System
26. October 2015 07:00
Weil das System ursprünglich dafür ausgelegt war, das Druckbett und Unterbau zu einer Einheit verschmelzen. Quasi Unterbau perfekt ausgerichtet bedeutet Druckbett perfekt ausgerichtet. Dazu müssen eben alle 6 Drehteile die selben Maße haben. Abweichungen sind da nicht tolerierbar. Der Unterbau sollte ohne Justierschrauben auf die ZAchse geschraubt werden bzw ist es bei mir so gelöst. Wie ihr das jetzt umsetzt, ist nicht meine ursprüngliche Variante.

Damals war es auch noch nicht amtlich, das jemand so schnell die 3 Motoren einzeln ansteuert. Ich habe diese Möglichkeit nicht. Das ändert aber nix dran, ich werde keine Drehteile anbieten...winking smiley

Gruß


[www.facebook.com]

Power is nothing.....without control!
Re: FSR Auto-Bed-Leveling-System
26. October 2015 08:02
Moin moin aus HU.
Kann man die Teile nicht aus Keramik giessen?


Liebe Grüße aus Kaltenkirchen.
Frithjof
Meine Seite
[www.facebook.com]
Re: FSR Auto-Bed-Leveling-System
26. October 2015 08:58
@ Stud54

Ok, also müsste auch PTFE funktionieren.
Re: FSR Auto-Bed-Leveling-System
26. October 2015 09:59
Warum denn nicht. Ich habe bei mir z.B PTFE-U-Scheiben zwischen die die Muttern montiert, damit das DDP sich auch seitlich ausdehnen kann.
Die hab ich über die Bucht nach Wunsch anfertigen lassen.

Gruß
Andreas


Einen Sparkcube 1.1XL für größere Objekte, einen Trinus3D im Gehäuse und einen Tantillus R im Bau und einen Qidi Tech Q1 Pro.
Sparkcube: Komplett auf 24V - DDP 8mm + 1,5mm Carbonplatte - Octopus max EZ - BTT Pi2 - EZ2209 - Nema 17/1,7A 0,9 Grad - BL Touch - Filamentsensor - Titan Booster Hotend - Sparklab Extruder - Klipper/Mainsail - HDMI 7 V1.2 Touchscreen - Simplify3D
Re: FSR Auto-Bed-Leveling-System
26. October 2015 13:00
@Stud
Korrigiert das Autobedleveling nicht die einzelnen Höhenabweichungen der Stempel? Oder hast du gemeint, dass das Spiel zwischen dem Stempel und der Sensoraufnahme so eng toleriert werden soll?

MfG Lukas
Re: FSR Auto-Bed-Leveling-System
26. October 2015 15:13
Quote
Liero
@Stud
Korrigiert das Autobedleveling nicht die einzelnen Höhenabweichungen der Stempel? Oder hast du gemeint, dass das Spiel zwischen dem Stempel und der Sensoraufnahme so eng toleriert werden soll?

MfG Lukas


Ich hatte nie etwas mit ABL geplant. Das hat Glatzemann quasi hinzugefügt. Bei mir ging es von Anfang an nur um den Wegfall eines induktiven Sensors oder eines Endschalters. Nicht verwechseln hier....winking smiley


[www.facebook.com]

Power is nothing.....without control!
Re: FSR Auto-Bed-Leveling-System
26. October 2015 15:57
Heißt das du wolltest nur die Z-Achse nullen (perfekt ausgerichtes Druckbett?) und dafür eine Punkt auf der Bauplattform anfahren?

Für den Anwendungsfall mit Autobedleveling (ob mittels mehreren Spindeln oder Kompensation durch verfahren in Z während des Drucks) sind also die Toleranzen nicht so kritisch? Oder lieg ich falsch? Würde den Nachbau wiederum vereinfachen, die Toleranzangabe schreckt ansonsten etwas ab bzw. verteuert die Komponenten.

MfG Lukas
Re: FSR Auto-Bed-Leveling-System
26. October 2015 16:08
Ich fahre momentan nur einen Punkt an, richtig erkannt. Dafür kann ich ne Carbonplatte aufs Bett legen, oder ne andere Druckunterlage, und muss mich nicht um das Einstellen des Abstandes Bett-Düse kümmern.
Du kannst sicher andere Toleranzen wählen, wobei mir 1/10 schon zu viel wär. Allerdings nutzt hier, bis auf ein paar Leute, keiner den passenden Unterbau dazu. Also ist das wohl erstmal nicht sooo wichtig.


Wie gesagt, Glatzemann seine Variante und meine unterscheiden sich ein wenig in der Anwendung. Ich wollte nur keinen Endschalter mehr, er hat es quasi weiterentwickelt. Ich hab auch ne ganz andere Heizmatte verbaut. Aber das kannst du alles in meinem Originalthread lesen und sehen.


[www.facebook.com]

Power is nothing.....without control!
Re: FSR Auto-Bed-Leveling-System
27. October 2015 13:50
Mal noch eine Frage zu der Platine:
Können die Auslöseschwellen der 3 FSR-Sensoren einzeln eingestellt werden?
Habe gerade die 3 Sensoren eingebaut und die Ohm-Werte sind unterschiedlich: vorne rechts ca. 800 Ohm, vorne links ca. 900 Ohm und hinten ca. 300 Ohm. Nur die DDP liegt auf; kein Druck vom Hotend.

Grüße,
Jürgen
Re: FSR Auto-Bed-Leveling-System
27. October 2015 14:31
Beim Einschalten oder nach einem Druck auf den (optionalen) Calibration Taster kalibriert sich das System von selbst. Die von dir gemessenen Widerstände werden dann als Nullwert angesehen. Danach wird ständig ein Durchschnittswert mit kurzer und langer Frequenz gebildet. Wenn da ein Sprung einer gewissen Größe erkannt wird, so wird der Endstop-Ausgang getriggered. Diese Größe kann beeinflusst werden und stellt dann die Empfindlichkeit dar.


--
Microsoft MVP in den Kategorien DirectX/XNA * Visual C++ * Visual Studio and Development Technologies seit 2011

  • Mein Erster (RAMPS 1.4, Selbstbau WolfStrap-Derivat mit Linearführungen, Wade Extruder und E3D lite6 Hotend)
  • Cub44 (Selbstbau Dual Wire Gantry Derivat mit Zahnriemen und Linearschienen, RADDS 1.5 und DUE, Custom Hotend - E3D like, Compact Bowden Extruder)
  • HexMax (sechseckiger Delta (eigenes Design) mit Druckraum 300mm Durchmesser und >=400mm Höhe, RADDS 1.5, 24V, Custom Hotend, Compact Bowden Extruder)
  • P3Steel Toolson MK2 - Keine Zeit zum selbst planen ;-)

Andere Projekte: FSR Board (ABL-Sensor-Platine inkl. Firmware) * ThirtyTwo (32Bit RepRap-Firmware)
Re: FSR Auto-Bed-Leveling-System
27. October 2015 14:35
Alles klar, dann macht es also nichts aus, wenn die 3 Sensoren unterschiedliche Werte liefern.

Danke und Grüße,
Jürgen
Re: FSR Auto-Bed-Leveling-System
28. October 2015 09:36
Hier der aktuelle Stand:

Ich habe mittlerweile die Arbeiten an der Platine (Version 0.9) abgeschlossen und inkl. Bestückungsdruck finalisiert. Dieses Layout habe ich vorab an den Auftragsfertiger zur Prüfung geschickt und warte auf Feedback. Gleichzeitig bin ich noch dabei eine BOM und einen Bestückungsplan zu erstellen. Dazu muss ich alle notwendigen Bauteile bei bestimmten, internationalen Händlern raussuchen. Gar nicht so einfach und leider sehr zeitintensiv. Hintergrund ist, daß ich mir auch direkt ein Angebot für eine voll bestückte Platine kommen lassen möchte.

Die folgenden Personen aus dem Forum haben sich bei mir gemeldet und eine Platine reserviert:

immergut
Liero
iceman1306
jossel
roe3d
toolson
Stud54
MW0610
papapete
Boui3D

Zusätzlich werde ich selbst drei behalten und zwei als "Reserve" vorhalten. Drei der restlichen fünf sind schon außerhalb des Forums reserviert. Wären also noch zwei zu vergeben.

Hier nochmal die notwendigen Bestandteile des Projektes mit ungefähren Kosten (da dies das ein oder andere mal gefragt wurde):

  1. FSR Board Platine (ca 5,00€) - unbestückte, zweiseitige Platine, weiß mit schwarzem Bestückungsdruck
  2. Bauteile (10 Widerstände, 13x Schraubklemmen 2pol, 1x Schraubklemme 4pol, Stiftleiste 8pol, 2x Buchsenleiste 12pol, 1x 2pol Buchsenleiste, 3x Mosfet) ca. 10,00€
  3. Arduino Pro Mini (oder Clone) 3.3V oder 5V Logikspannung inkl. Stiftleisten (ca 5,00€)
  4. 3x FSR Sensoren (z.B. von Watterott, ca. 6-7€/St.)
  5. Kabel, Aderendhülsen, Schrumpfschlauch (Kleinteile halt, je nach Anschluss)
  6. USB2Serial Adapter 3.3V/5V (ca. 5,00€)
  7. 3x LED zur Anzeige der Druckstärke auf jeden einzelnen FSR-Sensor (Farbe und Größe beliebig)
  8. 1x Taster für Kalibrierung
  9. RGB-LED's oder RGB-Lichtleiste
  10. 100K Ohm Thermistor

Die ersten fünf Positionen dieser Liste sind unbedingt erforderlich. Ohne die würde das System ja keinen Sinn machen und nicht funktionieren.

Alle fett gedruckten Positionen könnt ihr über mich beziehen. Die Preise hängen dabei ein wenig von der Menge ab.

Beim Arduino habt ihr die Qual der Wahl zwischen der 3.3V Variante und der 5V Variante. Dies ist wichtig, da mit der falschen Logikspannung der Master-Arduino beschädigt werden kann. 3.3V wird z.B. für das RADDS benötigt, 5V z.B. für RAMPS. Diese beiden Boards habe/werde ich auch testen. Bei allen anderen Boards sollte es aber auch keine Probleme geben. Die Anforderungen an den Master-Arduino sind sehr gering:

  • Ein freier Endstop- oder GPIO-Eingang für die Signalisierung der Druckbett Berührung durch die Düse
  • OPTIONAL: Ein freier Endstop- oder GPIO-Eingang für die Alarmierung bei Temperaturüberschreitung, die durch den Thermistor überwacht wird
  • OPTIONAL: I2C/TwoWire-Pins mit weniger als 127 angeschlossenen Geräten. Dies wird für die Konfiguration über das Host-Programm benötigt (Firmware-Unterstützung z.B. in Repetier noch offen)

Der USB2Serial-Adapter ist ebenfalls optional. Ich werde die Arduinos mit einer entsprechenden Firmware ausliefern und vorher testen. Trotzdem kann es für spätere Updates notwendig sein, daß eine neue Firmware aufgespielt werden muss. Es gibt drei Möglichkeiten für das Update:

  1. Ihr habt selbst einen USB2Serial-Adapter. Dann könnt ihr einfach losprogrammieren. (ACHTUNG: Spannung beachten)
  2. Ihr bezieht für ca. 5€ einen passenden Adapter von mir.
  3. Ihr schickt mir im Falle eines Falles den Arduino inkl. einem frankierten und an euch selbst adressierten Umschlag und ich mache das Update für euch.

Der USB2Serial-Adapter kann auch verwendet werden um die Firmware des FSR Board ohne I2C zu konfigurieren oder Statusmeldungen zum Debuggen zu empfangen.


Wichtig wäre, daß jeder, der einen Arduino, ein Bauteilpaket und/oder einen USB2Serial-Adapter von mir haben möchte, mir kurz bescheid sagt und in welcher Spannungs-Variante im Falle des Arduino. Der Arduino ist auf dem FSR Board gesockelt und kann einfach umgesteckt werden. Wenn ihr also zwischen RAMPS/RADDS wechseln wollt oder ein späteres Upgrade plant, dann könnt ihr natürlich auch gerne beide Varianten nehmen. Die Information ist wichtig für mich, damit ich ausreichend Bauteile ordern kann.

Ich werde die Liste dann hier im Thread pflegen, ich hoffe es hat niemand etwas gegen die Veröffentlichung seines Nicknames?!?

P.S.: Eine Website mit ausführlicher Dokumentation, allen Schaltplänen, dem Platinenlayout und der von mir entwickelten Firmware ist bereits in Vorbereitung. Diese wird rechtzeitig online gehen, jedoch erwarte ich ab jetzt noch eine "Lieferzeit" von 4-6 Wochen für die erste Version. Sobald ich die Angebote für die fertigen Komplettplatinen habe, werde ich mich nochmal melden um zu erfahren, wer welche Variante möchte und wie hoch die Kosten für eine Fertigplatine sind.


--
Microsoft MVP in den Kategorien DirectX/XNA * Visual C++ * Visual Studio and Development Technologies seit 2011

  • Mein Erster (RAMPS 1.4, Selbstbau WolfStrap-Derivat mit Linearführungen, Wade Extruder und E3D lite6 Hotend)
  • Cub44 (Selbstbau Dual Wire Gantry Derivat mit Zahnriemen und Linearschienen, RADDS 1.5 und DUE, Custom Hotend - E3D like, Compact Bowden Extruder)
  • HexMax (sechseckiger Delta (eigenes Design) mit Druckraum 300mm Durchmesser und >=400mm Höhe, RADDS 1.5, 24V, Custom Hotend, Compact Bowden Extruder)
  • P3Steel Toolson MK2 - Keine Zeit zum selbst planen ;-)

Andere Projekte: FSR Board (ABL-Sensor-Platine inkl. Firmware) * ThirtyTwo (32Bit RepRap-Firmware)
Re: FSR Auto-Bed-Leveling-System
28. October 2015 10:22
Hi Glatzemann,
wie ist das denn nach dieser Aktion mit dem Erwerb der Platinen?
Hat man dann noch die Möglichkeit eine Platine zu bekommen, oder ist das hier eine einmalige Angelegenheit?
Es könnte ja sein, dass ich in 1 - 2 Jahren nochmal nen neuen Drucker baue und dann noch so eine Platine gebrauchen könnte.
Wenn es eine einmalige Aktion ist, würde ich gerne wenigstens die Platine in 3-facher Ausführung haben. Besser wäre natürlich, wenn die Platine auch weiterhin angeboten würde.

Grüße,
Jürgen
Re: FSR Auto-Bed-Leveling-System
29. October 2015 03:39
@immergut: Ich denke nicht, daß es ein Problem sein wird Platinen nachzubestellen. Wenn mit der ersten Charge alles glatt läuft, werde ich mit Sicherheit nochmal eine zweite Charge produzieren lassen. Und wenn alles schief geht, werde ich ja auch das Platinenlayout veröffentlichen, so daß jeder selbst Platinen herstellen kann. Wenn man das in Deutschland mit einer Einzelanfertigung macht liegt der Preis jedoch bei 20-30€.

Ich habe nun die Produktion der ersten Charge an Platinen beauftragt. Ich finde das ziemlich spannend und kann es kaum erwarten die Platinen in Händen zu halten :-) Ich hoffe, daß alles richtig funktioniert...


--
Microsoft MVP in den Kategorien DirectX/XNA * Visual C++ * Visual Studio and Development Technologies seit 2011

  • Mein Erster (RAMPS 1.4, Selbstbau WolfStrap-Derivat mit Linearführungen, Wade Extruder und E3D lite6 Hotend)
  • Cub44 (Selbstbau Dual Wire Gantry Derivat mit Zahnriemen und Linearschienen, RADDS 1.5 und DUE, Custom Hotend - E3D like, Compact Bowden Extruder)
  • HexMax (sechseckiger Delta (eigenes Design) mit Druckraum 300mm Durchmesser und >=400mm Höhe, RADDS 1.5, 24V, Custom Hotend, Compact Bowden Extruder)
  • P3Steel Toolson MK2 - Keine Zeit zum selbst planen ;-)

Andere Projekte: FSR Board (ABL-Sensor-Platine inkl. Firmware) * ThirtyTwo (32Bit RepRap-Firmware)
Re: FSR Auto-Bed-Leveling-System
29. October 2015 05:40
Hier die aktuelle Liste der reservierten Platinen:

    1x immergut
    1x Liero
    1x iceman1306
    1x jossel
    1x roe3d
    1x toolson (3.3V Komplettpaket, 1x Programmer?)
    1x Stud54
    1x MW0610
    1x papapete
    1x Boui3D
    2x nothing11
    1x katana
    3x Glatzemann (2x 3.3V, 1x 5V ohne Programmer)

Mittlerweile wird auch die Preiskalkulation immer konkreter. Ein paar Unbekannte habe ich noch (Einfuhrumsatzsteuer, Mengenrabatte, etc.), aber momentan habe ich folgende Preisen kalkuliert und denke, daß die durchaus final sein könnten:

  • Komplettpaket (voll bestückte, gelötete und getestete Platine, inkl. programmiertem Arduino 3.3V oder 5V) 25,00€
  • Platine zur Selbstbestückung (ohne Bauteile, inkl. Bestückungsplan und BOM) 7,00€
  • einzelner, programmierter Arduino Pro Mini (bzw. Nachbau) (optional) in der 3.3V oder 5V Variante 5,00€
  • USB2Serial-Adapter (umschaltbar 3.3V/5V) zum updaten/debuggen/konfigurieren des Arduino Pro Mini (optional, kann für mehrere Platinen verwendet werden) 5,00€

Für die Versandkosten und Verpackung hätte ich dann gerne 3,00€ (Maxibrief national, Luftpolster-Versandtasche, Antistatikbeutel und zusätzliche Luftpolsterung). Das sind reine Porto und Materialkosten...

Um euch Versandkosten zu sparen, würde ich mich bereiterklären eine Sammelbestellung bei Watterott für die FSR-Sensoren zu machen. Die kommen dort momentan 18,03€ (für drei Stück) zzgl. 3,50€ Versandkosten. Ich würde euch dann drei Stück zum "Selbstkostenpreis" von 18,03€ mit ins Päckchen legen, so daß ihr 3,50€ Versandkosten spart. Das würde aber nur in einer koordinierten Aktion funktionieren und wäre sehr wahrscheinlich eine einmalige Angelegenheit.


--
Microsoft MVP in den Kategorien DirectX/XNA * Visual C++ * Visual Studio and Development Technologies seit 2011

  • Mein Erster (RAMPS 1.4, Selbstbau WolfStrap-Derivat mit Linearführungen, Wade Extruder und E3D lite6 Hotend)
  • Cub44 (Selbstbau Dual Wire Gantry Derivat mit Zahnriemen und Linearschienen, RADDS 1.5 und DUE, Custom Hotend - E3D like, Compact Bowden Extruder)
  • HexMax (sechseckiger Delta (eigenes Design) mit Druckraum 300mm Durchmesser und >=400mm Höhe, RADDS 1.5, 24V, Custom Hotend, Compact Bowden Extruder)
  • P3Steel Toolson MK2 - Keine Zeit zum selbst planen ;-)

Andere Projekte: FSR Board (ABL-Sensor-Platine inkl. Firmware) * ThirtyTwo (32Bit RepRap-Firmware)
Re: FSR Auto-Bed-Leveling-System
29. October 2015 08:13
Ich würde gerne 1x die fertige Platine inkl. Arduino 5V nehmen (USB2Serial benötige ich nicht) + 3Stk. Sensoren.
Bzgl. der Sensoren wäre es nicht besser wenn man die FSR402 verwendet da diese bereits ab 10g ansprechen? Conrad hat diese im Angebot. Bei einer Abnahmemenge von 25Stk. würden sie je 8,81€ kosten.

MfG Lukas
Re: FSR Auto-Bed-Leveling-System
29. October 2015 08:16
Alles klar, ist notiert.

Oh, mit der Sensor-Genauigkeit war mir gar nicht aufgefallen. Ich selbst habe die Sensoren von Conrad für die Entwicklung verwendet. Irgendwer hatte die von Watterott empfohlen. Werde ich mal schauen, wie das aussieht.


--
Microsoft MVP in den Kategorien DirectX/XNA * Visual C++ * Visual Studio and Development Technologies seit 2011

  • Mein Erster (RAMPS 1.4, Selbstbau WolfStrap-Derivat mit Linearführungen, Wade Extruder und E3D lite6 Hotend)
  • Cub44 (Selbstbau Dual Wire Gantry Derivat mit Zahnriemen und Linearschienen, RADDS 1.5 und DUE, Custom Hotend - E3D like, Compact Bowden Extruder)
  • HexMax (sechseckiger Delta (eigenes Design) mit Druckraum 300mm Durchmesser und >=400mm Höhe, RADDS 1.5, 24V, Custom Hotend, Compact Bowden Extruder)
  • P3Steel Toolson MK2 - Keine Zeit zum selbst planen ;-)

Andere Projekte: FSR Board (ABL-Sensor-Platine inkl. Firmware) * ThirtyTwo (32Bit RepRap-Firmware)
Re: FSR Auto-Bed-Leveling-System
29. October 2015 08:37
Habe gerade mal geschaut, Die sind beide von Interlink und sind beides FSR402. Müssten also die gleichen sein
In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicke hier, um Dich einzuloggen