Re: layer.one kein xl delta
29. March 2016 14:15
Sieht echt lecker aus thumbs up Und ja, das sind Kabelschuhe.

Kann man sich bei dir melden, falls man mal so ein paar Laserteile braucht? smiling smiley


Grüße
Marco

Thingiverse
Re: layer.one kein xl delta
29. March 2016 14:39
Quote
Skimmy
230V im Drucker aber kein PE mitführen. Gefällt nicht.

Der Rest sieht schick aus!

Danke und Danke für den Hinweis Skimmy, an den Schutzleiter habe ich gar nicht gedacht, werde da ein Kaltgeräte-Anschluss wie am PC nachrüsten. Hoffentlich kann ich die akutelle Platte mit dem Dremel so bearbeiten das sie bleiben kann.

Viele Grüße

Hage
Re: layer.one kein xl delta
29. March 2016 15:07
Quote
loco

Kann man sich bei dir melden, falls man mal so ein paar Laserteile braucht? smiling smiley

Hallo Loco,

das leider kein privater Lasercutter der mir gehört (schade eigentlich). Musste den selber mieten um ihn nutzen zu können - Sorry.


Viele Grüße

Hage

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 29.03.16 15:07.
Re: layer.one kein xl delta
30. March 2016 13:22
Hallo,

Motoren und Endstops verkabelt, Firmeware drauf - und schon gehen bei mir die Probleme mit der Elektrotechnik los grinning smiley

Folgendes Problem:

alle Motoren summen nur, statt sich zu bewegen.

Was habe ich in den letzten 3h gemacht:

-Motor vom Riemen entfernt damit dieser keine Kraft aufbringen muss - erfolglos
-Motorkabelpaare überprüft - erfolglos
-Vref gecheckt überall bei 1.5V
-5 mal überprüft ob:
#define X_ENABLE_ON 1
#define Y_ENABLE_ON 1
#define Z_ENABLE_ON 1 eingetragen ist.

-Die fertige Firmeware vom Hexagon V2 geladen und drauf gespielt - keine Bewegung nur Summen.

Ich verwende:
-RADDS 1.5
-RAPS129
-0.9° Motor
-Radds auf 1/64 eingestellt

Bild meiner Verkabelung:


Screenshots Repetier:





Ich hoffe mal ich habe nur ein Brett vor dem Kopf - das erste mal mit Radds. Jemand eine Idee was ich machen könnte?

Vielen Dank schonmal und viele Grüße

Hage

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 30.03.16 13:25.
Re: layer.one kein xl delta
30. March 2016 14:43
Problem gefunden - es war das Brett vorm Kopf... Igus Schlitten so doll angezogen das sich da nichts mehr bewegt hat moody smiley

Erster Trockendruck läuft

Viele Grüße
Hage
Re: layer.one kein xl delta
02. April 2016 18:37
Hallo,

so steht alles (bis aufs Gehäuse), jetzt wollte ich ein Testdruck machen (e3D V6) und sobald der erste Layer durch ist und die Geschwindigkeit (40mm/s) steigt, fällt die Temperatur rapide bis ein delta T von 20 Grad zwischen Soll und ist. Danach sagt repetier "dec".

Direkt mal geguckt woran es liegt

-Am Ausgang liegt 12V, Check

-Wiederstand des Heaters messen 6.2Ohm ... kurz gerechnet das sind knappe 23W wird wohl zu wenig sein. Mein anderen Drucker auf den Tisch gepackt und siehe da 40W. Weiter ist mir aufgefallen das das Kabel beim alten Hotend rot und beim neuen blau ist? Lieferfehler oder ist das jetzt standart? Auf jedenfall kann man damit nicht drucken.

Schade und ich habe mich schon auf einen schönen Sonntag voller Singlewall Würfel gefreut sad smiley

Viele Grüße

Hage
Re: layer.one kein xl delta
03. April 2016 02:08
Hallo hage,

Wenn du als headmanager pid eingestellt hast, Werte in eeprom eingetragen und max pwm eingestellt?
M303 P0 S220 C3


Mein Club: [hackerspace-ffm.de]
RADDS-Shield -> Commercial [max3dshop.de]
Re: layer.one kein xl delta
03. April 2016 04:16
Hey Hage, klingt nach 24V Heizpatrone! Wo kommst Du her, habe noch eine 12V Heizpatrone hier....

Grüsse
Manu

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 03.04.16 04:18.


Deltadrucker, Tantillus Reborn by Toolson/Protoprinter, Ashray - (445nm Lasercutter), die Delta-Kalibrieranleitung
Re: layer.one kein xl delta
03. April 2016 04:41
Quote
angelo
Hallo hage,

Wenn du als headmanager pid eingestellt hast, Werte in eeprom eingetragen und max pwm eingestellt?
M303 P0 S220 C3

Hallo Angelo,

PID eingestellt, PID Autotune mehrfach gemacht, max PWM passt auch - die Heizpatrone hat meiner Meinung einfach zu wenig Power. Das Hotend benötigt >2min um auf >200°C zu kommen. Bei meinen anderen e3D bin ich bei 60s.

Quote
Protoprinter
Hey Hage, klingt nach 24V Heizpatrone! Wo kommst Du her, habe noch eine 12V Heizpatrone hier....
Hallo Manu,

Ja das denke ich auch, dass dies eher nach 24V aussieht. Ich komme aus Hamburg & Braunschweig. Ich frag erstmal bei dem Händler ob er diese nach 2 Monaten noch tauscht, wenn das nichts wird komme ich gerne auf dein Angebot zurück!

Viele Grüße & schönen Sonntag

Hage
Re: layer.one kein xl delta
03. April 2016 06:38
Um die 6 Ohm ist definitiv eine 12V Heizpatrone.

Schau mal lieber was nach dem ersten Layer passiert. Ich rate mal. Deine Lüfter gehen an und die Luftverwirbelung ist so ungünstig, dass Dein Hotend wenn auch leicht runterkühlt. Lass mal die Lüfter, die den Druck kühlen für einen Test aus.

Gruß
Andreas.


Einen Sparkcube 1.1XL für größere Objekte, einen Trinus3D im Gehäuse und einen Tantillus R im Bau
Sparkcube: Komplett auf 24V - DDP 8mm + 1,5mm Carbonplatte - RADDS 1.5 + Erweiterungsplatine + RAPS128 - Nema 17/1,7A 0,9 Grad - ind. Sensor für Z-Probe (kein ABL) - FTS - Titan Booster Hotend - Sparklab Extruder - Firmware Repetier mit @ Glatzemanns G33 - Repetier Server pro - Simplify3D
Re: layer.one kein xl delta
03. April 2016 07:09
Quote
Boui3D

Schau mal lieber was nach dem ersten Layer passiert. Ich rate mal. Deine Lüfter gehen an und die Luftverwirbelung ist so ungünstig, dass Dein Hotend wenn auch leicht runterkühlt.

Danke für den Tipp. Ja die gehen nach dem 1 layer an. Werde ich testen und berichten!

...Heute aber nicht mehr, die Sonne zwingt mich irgendwie die Bastelecke zu verlassen grinning smiley

Viele Grüße und ein sonnigen Sonntag

Hage
Re: layer.one kein xl delta
05. April 2016 18:31
Moin,

Problem war das was Boui3D beschrieben hat. Bei mir sind beide Filamentkühlerlüfter ab Layer 2 auf 100% gegangen dafür sind wohl die 25W zu wenig... Neue Einstellung Kühler bei 60% und alles kein Problem mehr. Trotzdem ärgere ich mich das e3D aufeinmal ein 25W Wiederstand einbaut als den vielbesseren 40W - so groß werden deren Stückzahlen auch nicht sein um da Geld zu sparen...schade eigentlich. Denke werde auf lange sicht den Heizwiederstand tauschen mit einem von meinen anderen Druckern.

Danke an all die helfenden Hände hier. Naja schon halb Eins aber ein erster Würfel ist noch drin smiling smiley

Gute Nacht und bis bald


Hage
Re: layer.one kein xl delta
05. April 2016 18:51
Das Hotend etwas eingepacken (Kaptontape oder einfacher noch Silikonhülle) und dann reichen die 25W leicht auch bei 100%.

Gruß
Andreas


Einen Sparkcube 1.1XL für größere Objekte, einen Trinus3D im Gehäuse und einen Tantillus R im Bau
Sparkcube: Komplett auf 24V - DDP 8mm + 1,5mm Carbonplatte - RADDS 1.5 + Erweiterungsplatine + RAPS128 - Nema 17/1,7A 0,9 Grad - ind. Sensor für Z-Probe (kein ABL) - FTS - Titan Booster Hotend - Sparklab Extruder - Firmware Repetier mit @ Glatzemanns G33 - Repetier Server pro - Simplify3D
Re: layer.one kein xl delta
07. April 2016 13:50
Moin,

gerade dabei den Drucker einzustellen, da verweise ich gerne nochmal auf den Beitrag von Protoprinter. Einfach Schritt für Schritt der gut geschrieben Anleitung gefolgt.

Erste Ergebnisse:



Das Benchy folgt noch.

Als nächstes Teste ich, ob das Autobedleveling richtig arbeitet.

Die Außenbleche für die Türme sind auch angekommen, leider hat sich der Blecher um 4mm vermessen - aber er versicherte mir, dass die Bleche Anfang nächster Woche fertig sind. Habe die zu kleinen Bleche schonmal rangehalten und ich muss echt sagen mir gefällt es sehr.

Viele Grüße

Hage
Re: layer.one kein xl delta
07. April 2016 20:43
Guten Abend,

gerade über meine ersten Singlewall-Quader gefreut und schon die Ernüchterung... stehe gerade auf dem Schlauch.

ich habe das Bett gelevelt und laut Z-Probe sollte ich gerade verfahren - so wie in dem Tutorial von Protoprinter. Ich hatte vorher ein Domeshape.

Reihenfolge: Tower_x, Tower_y, Tower_z, Mitte



alles im EEprom gespeichert und ich kann die Werte bis auf +-1/100 reproduzieren.

Nun wollte ich ein Testdruck machen der eine höhere Kantenlänge aufweißt (>40mm), hier zeigt sich leider genau das Gegenteil. Auf der einen Seite der Plattform ist die Düse viel zu niedrig und auf der anderen viel zu hoch bei Drucken, sodass man nach dem ersten Layer direkt abbrechen kann hot smiley.

Als erstes Überprüft ob meine gefräste Aluplatte krum ist, aber die ist eben.

Dann habe ich zusätzlich vor dem Testdruck Autobedleveling noch eingebaut mit
M322 s3; lösch die alte Transformations Matrix
G32 s2; Autobedleveling
-hier keine Verbesserung zu erkennen.

Mittlerweile habe ich das oben aufgezähle schon das fünfte mal immer wieder erneut probiert mit keiner Verbesserung. Gibt es eine Stellschraube die ich vergessen habe? Was stelle ich am Delta Radius A(0), B(0), C(0) im Eeprom ein? Habe bis jetzt nur an dem Horizontal rod radius at 0.0 und den Tower endstop offsets gespielt.

Gute Nacht & bis morgen

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 07.04.16 20:44.
Re: layer.one kein xl delta
08. April 2016 09:00
mit "Delta Radius A(0), B(0), C(0)" kannst du mechanische ungenauigkeiten beim Bau kompensieren, steht genauer auf der repetier Hompage irgendwo

Es wird genauer wenn du dir die anderen beiden Punkte brechnest. Du stellst auf einen Radius von 90 ein, dann mach X: cos(60°)*90 Y: -sin(60°)*90 und X: -cos(60°)*90 Y: -sin(60°)*90
das wird dein Problem nicht beheben aber dein kalibrier ergebniss verbessern.

Wenn du in Repetier unter ->werkzeuge -> Höhenkarte des Betts machst und dann kennzeichnest wo deine Tower sind kann man aus der Ferne mehr sagen.

Gruß
Kevin
Re: layer.one kein xl delta
08. April 2016 13:21
Hallo Kevin,

da dachte ich bekomm ein Durchbruch hin mit der Höhenkarte aber leider nicht.

Justiert ist er wieder wie im Post oben alle 4 Messpunkte sind gleich, außer einer der weicht um 1/100 ab.

Hier meine Höhenkarte einfach so gemessen ohne Autobedleveling und Z:



Jetzt dachte ich ich nutze Autobedleveling und Zcorrection mal:



Ergebnisse als Zahlenwerte (oben "ohne alles" unten "mit")



Ich fand die Zweite Höhenkarte sah schon ganz gut aus, leider zeigte ein Testdruck etwas anderes. Sobald ich mich in Richtung des Towers C bewege (X:0 Y:+) wird der Abstand Nozzel-Bett immer geringer. Alle anderen Richtungen passten soweit ganz gut. Es scheint so als würde die Z-correction nicht richtig greifen.

Hoffentlich weiß einer weiter thumbs up... ich sitze jetzt schon im zweistelligem Stundenbereich hier dran und werde immer frustrierter confused smiley


Mir ist auch noch nicht genau klar was das Autobedleveling macht.
G32 S2 mist die Betthöhe und stellt ein neues Zmax ein? Das ganze wird dann im Eeprom hinterlegt.
G33 korrigiert auch was und hinterlegt es auch im Eeprom. Das genaue Wirken habe ich leider noch nicht verstanden.
Da die Werte ja im Eeprom gespeichert werden kann ich mir G32 S2 und G33 vor jedem Druck sparen?

Viele Grüße

Hage

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 08.04.16 13:22.
Re: layer.one kein xl delta
10. April 2016 08:16
Hallo zusammen,

gestern konnte ich den Fehler beim Namen nennen: Igus TWE. Anfangs hatte ich ein Problem, dass diese zu fest eingestellt waren für die 0.9° Motoren, daraufhin habe ich sie lose gemacht und dabei einen ausversehen sehr lose - er zeigt also deutliches Spiel auf. Ich würde schätzen in Richtung Mittelpunkt des Deltas ca. >0.5mm. Man konnte beobachten, dass dort wo mein Hotend zu tief wurde, der Führungswagen richtig ausgelenkt wurde.
Jetzt habe ich mir alle Wagen genauer angeguckt und so eingestellt, dass die Motoren es gerade so noch schaffen und die Führungswagen dabei ein akzeptables Spiel aufweisen.

Glaube die Druckergebnisse brauch man nicht verstecken:



Auf lange Sicht werde ich die IGUS Schienen austauschen und hoffentlich bei Ebay noch vertickert bekommen, diese werde ich dann wohl gegen Misumi o. Hiwin austauschen.

To Do Liste:

-Runde Heizmatte fehlt noch, muss nur noch angeschlossen werden. SSR schon vorhanden. Das SSR habe ich aus einem alten Drucker ausgebaut - in dem alten will ich mal eine MOSFET Lösung probieren, dazu habe ich schon vor längeren eine Auslegung gemacht welchen Mosfet ich verwenden kann und was für ein Kühler rauf muss: Kosten ~8€. Das werde ich aber nochmal an anderer Stelle dokumentieren.

-Ich warte gerade noch auf die Blechteile für meine Türme, die ersten wurden ja leider um paar Millimeter zu klein gefertigt.

VG & sonnigen Sonntag

Chris
Re: layer.one kein xl delta
10. April 2016 08:54
Quote
Hage
Auf lange Sicht werde ich die IGUS Schienen austauschen und hoffentlich bei Ebay noch vertickert bekommen, diese werde ich dann wohl gegen Misumi o. Hiwin austauschen.

Du kommst mit auf meine Liste. Aktuell bist du Nummer 7 smiling smiley


Mein Bautagebuch CoreXY v2 - E3D-V6 / RAMPS / TMC2100 / Repetier
Mein Bilder-Bautagebuch Skimmy v3 - CoreXY / E3D-V6 / Cohesion3D-ReMix / TMC2100 / Smoothieware
Mein Vierter: DICE - micro CoreXY / E3D-V6 / Cohesion3D-Mini / TMC2100 / Smoothieware

well-engineered.net - Youtube - Thingiverse - Facebook
Re: layer.one kein xl delta
10. April 2016 09:04
Quote
Skimmy
Du kommst mit auf meine Liste. Aktuell bist du Nummer 7 smiling smiley

Ich hatte es sogar gelesen, mehrfach...aber bei der Arbeit hatten wir vor längerer Zeit Igus verbaut und da erinnere ich mich, dass wir alle vom Preis-Leistungs-Verhältnis begeistert waren. Naja immerhin habe ich es auf eine Liste geschafft spinning smiley sticking its tongue out.

Sitze gerade mit einen riesen Grinsen vor dem PC und muss über meine Sturrköpfigkeit lachen, dass ich trotz dem Rat einiger (eher vieler) Igus nicht zu verbauen es trotzdem gemacht habe. Naja 130€ Lehrgeld, habe draus gelernt - das einzig positive was ich aus den IGUS Schienen gewinnen kannthumbs up.

2-mal bearbeitet. Zuletzt am 10.04.16 09:05.
Re: layer.one kein xl delta
03. May 2016 07:48
Moin moin,

etwas länger nicht mehr geschrieben, da ich viel um die Ohren hatte, aber der Drucker ist quasi wie er geplant war fertig (bis aufs Heizbett). Steht gerade in dem Fablab in meiner alten Uni, weleches ich damals mit einem Kommilitonen gegründet habe (everyone3D). Im Hintergrund erkennt man noch ein Fabbster (gruseliges Gerät, sucht mal bei google nach der Materialzuführung) damit fing alles mal an grinning smiley



Hier mal ein Paar Drucke die ich gemacht habe:



Der Groot ist sehr gut geworden und wurde mit 60mm/s gedruckt (30h). Bei der blauen Flasche haben bei 200mm/s die Igus Lager ausgeschlagen.

Als nächstes werde ich den Endeffektor überarbeiten, dieser ist mir zu kolbig und bekommt deshalb eine Diät. Weiter werden die TWE Führungen ausgetauscht, hierzu zeigte sich Igus sehr kulant und hat mir Angeboten den Drucker auf ein anderen neuen Gleitschienentyp umzurüsten - ich hab bereits ein Muster erhalten und dies sieht sehr vielversprächend aus. Dann komme ich auch wieder von Skimmys Liste runter wenn das klappen sollte winking smiley. Letzter Punkt ist, dass ich die Filamentrolle noch im Gehäuse oben verstecke, da ist noch genug Platz.

In weiter Ferne: Ich hatte in der Überschrift geschrieben "kein XL" da muss ich eingestehen das Gerät ist doch sehr groß geworden. Hier skizziere ich momentan an Ideen die größe deutlich zu reduzieren, ich überlege sogar auf Aluprofile zu verzichten. Dies würde aber implizieren, dass es ein komplett neuer Drucker wird.

Naja ich werde die oben genannten Punkte abarbeiten und fleißig Berichten.smiling bouncing smiley

Viele Grüße

Hage


PS: jeamand eine Idee wie ich an den Eckblechen die Schraubenköpfe unsichtbar machen kann?
Re: layer.one kein xl delta
03. May 2016 10:44
ich finde die Schraubenköpfe grade cool.

Schade, das du das LCD nicht hinter die Frontblende unterhalb des Dreieckslogo hinbekommen hast.
Schau mal, wie wir das mit dem BBOne hinter einem Rauchglas umgesetzt hatten:
[farm1.staticflickr.com]


Mein Club: [hackerspace-ffm.de]
RADDS-Shield -> Commercial [max3dshop.de]
Re: layer.one kein xl delta
03. May 2016 13:35
Da stimme ich Angelo zu...gerade die Schrauben versprühen doch ein gewisses Maß an Flair. Jetzt noch Torxschrauben, mit breitem Kopf und fertig.
Gibts auch in blau angelassen...


[www.facebook.com]

Power is nothing.....without control!
In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicke hier, um Dich einzuloggen