Willkommen! Anmelden Ein neues Profil erzeugen

Erweiterte Suche

P3steel - toolson edition - MK2

geschrieben von toolson 
Re: P3steel - toolson edition - MK2
17. January 2017 06:59
Hallo,

nach langer Zeit will ich euch mal meinen Toolson Drucker zeigen.
Er steht schon seit längerem so, habe ihn aber einen anderen, für mich besseren, Extruder vom Benutzer Kistenschieber verpasst. Es erlaubt einfacheres öffnen ohne die Vorspannugn der Feder ändern zu müssen und hat weniger Spaltmaße am Ausgang des Extruders was für das Verarbeiten von fleiblem Material hilft.

An der Z-Achse hat mein Drucker Iguslager.

Mein Druckbett ist jetzt seit kurzem eine 218x218 mm Alugussplatte. Sie ist etwas größer, dafür sind die Löcher gesenkt. Die Schrauben für das Bett konnte ich plan fest verkleben mit Metallkleber. Das hat mir erlaubt meine neue Lokbuild Druckoberfläche vollflächig zu verkleben und so könnte ich auch über die gesamte Breite drucken. Die Silikonheizmatte hat nun eine Leistung von 180 W. Vorher hatte ich ein MK3 Alubett. Es funktionierte nicht mehr richtig und der Heizvorgang dauerte mir auch zu lang.

Als Hotend ist nun ein Orginal v6 im Einsatz. Ich warte nur noch auf meinen Wolframcarbid Nozzle. Die Füße vom P3 sind aus Flexismart gedruckt.

Alles in allem bin ich nun sehr zufrieden mit dem P3. Ich weiß aber offen gestanden nicht, ob ich noch mal mir einen Drucker bauen werde / würde. Es hat zweifelsohne Spaß gemacht, zwischendurch aber auch sehr frustriert. Besonders wenn ein Druckteil kaputt ging oder ich es leider "zu weit" bearbeitet habe. Das Kalibrieren war auch mitunter sehr nervig. Dennoch möchte ich diese Erfahrung aber nicht missen. Es hat mir viel beigebracht und ich habe dadurch viel gelernt und verzweifel auch nicht mehr wenn es etwas nicht klappt.

Das Druckobjekt wurde in 0.2 mm gedruckt mittels PETG.

Bilder findet ihr hier.

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 17.01.17 07:01.
Re: P3steel - toolson edition - MK2
17. January 2017 07:24
Quote
AndreasMS70
Ich mache bei Gelegenheit mal ein Handyvideo und Fotos vom Gesamtergebnis smiling smiley

Nach dem Druck des Raspberry-Cover ist die Druckqualität doch noch ziemlich viel Potenzial. Aber für die Druckoptimierung mache ich mal einen Thread in "Allgemein" auf. Die Riemen hatte ich beide auf 70 Hz gespannt.

Und eine Frage: Mit M600 stosse ich einen Filamentwechsel an. Jetzt muss ich aber auf dem Display den Knopf drücken um das zu quittieren. Geht das auch über Octoprint? Aktuell brauche ich das Display nur dafür.
Ich persönlich nutze die Funktion gar nicht:
1. Hotend heizen
2. Am Idler vom Extruder ziehen und halten
3. Filament zurückziehen - fertig.
4. neues einfädeln
5. Am Idler vom Extruder ziehen und halten
6. Vorschieben bis in's Hotend
7. 100 mm (oder was auch immer) extrudieren bis die neue richtige Farbe sauber rauskommt

Zum PT100 Thema (ich weiß du hast die Lösung schon - ging mir nämlich dieser Tage beim Wechsel vom Lite6 auf das V6 genauso:
[wiki.e3d-online.com]

Die E3D's haben ständardmäßig noch immer einen Thermistor nur in Cartridge Form. Zur Unterscheidung:

Log
Re: P3steel - toolson edition - MK2
17. January 2017 09:17
Andreas wie spannst du die riemen auf 70Hz? Mache das nach gefühl.
Re: P3steel - toolson edition - MK2
17. January 2017 10:06
Mit einer HandyApp: DaTuner IIRC. Da gibt's einige. Die sind nicht so genau, aber für die Zwecke sollte es reichen. geht auch eher um die Wiederholbarkeit als auf 3 Hz genau zu sein.
Re: P3steel - toolson edition - MK2
19. January 2017 02:14
@GrillSgt: Abgesehen vom Geflechtschlauch sehe ich da keine großen Unterschiede grinning smiley Hast Du eine STL für den Doppelschädelbecher auf dem letzten Bild? smiling smiley

Meinen Dank an Skimmy für "Neuen 3D-Drucker calibrieren", da nehme ich ziemlich viel mit und wühle mich durch, auch wenn ich da eher durch die Reihenfolge springe. Irgendwie habe ich mit Triffid Hunters Extruder Feinkalibrierung das Problem, das ich mir nicht sicher bin ob da Löcher im Infill/Toplayer sind oder nicht. Gibt's da noch eine andere Methode?
Re: P3steel - toolson edition - MK2
19. January 2017 05:20
Sind drei Schädel ;-)
Ist von hier. Entgegen der Beschreibung habe ich ihn aber ohne Support gedruckt.

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 19.01.17 05:21.
Re: P3steel - toolson edition - MK2
21. January 2017 07:54
...heute auf Pertinax umgebaut. Nie ein besseres Druckbett gehabt! Danke für die Arbeit!



Hier nochmal der First Layer
Winbo PETG
265/260°
80/78°



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 22.01.17 05:00.


Gruß aus dem Tal Kochertal,
Tobias
E-Mail gibts hier

[www.thingiverse.com]

Maschinen
AM8 sobo Version
MPCNC WaKü
Sparkcube XL
Photon S
K40


Re: P3steel - toolson edition - MK2
21. January 2017 09:04
Gerne,

ich bin auch immer noch zufrieden.

Wenn man etwas Erfahrung gesammelt hat kann man den ersten Layer genauso schnell wie den Rest des Teils drucken.--> keine Temperaturprobleme bei Sprung von Layer 1 auf Layer 2.


Lars - Blog, Thingiverse, Git

After successfully ignoring Google, FAQ's, the board search and leaving a undecipherable post in the wrong sub-forum don't expect an intelligent reply.
Re: P3steel - toolson edition - MK2
22. January 2017 10:08
Ich habe seit kurzem LokBuild im Einsatz und bin damit mehr als zufrieden. PETG drucke ich nun bei 70° C. PLA geht ohne das Bett zu heizen. Für mich das Beste Druckbett dass ich je hatte.
Re: P3steel - toolson edition - MK2
24. January 2017 02:14
Wo hast du denn das gekauft ??
Re: P3steel - toolson edition - MK2
24. January 2017 03:53
Kickstarter;-)


Gruß aus dem Tal Kochertal,
Tobias
E-Mail gibts hier

[www.thingiverse.com]

Maschinen
AM8 sobo Version
MPCNC WaKü
Sparkcube XL
Photon S
K40

Re: P3steel - toolson edition - MK2
24. January 2017 05:13
Anscheinend ist doch noch etwa im argen. Mir ist aufgefallen, das sich immer rechts der Skirt/Brim löst. erst dachte ich an schlecht gelevelt, dann druckte ich mal ein Objekt links (X26) und eines rechts (X130). Bei beiden das gleiche Problem. Was kann das sein?
Extrudr PETG, 0.2mm, erstes Layer 100% / ohne Lüfter 210 Grad Hotend/85 Heatbed
x links, y zentriert


x rechts, y zentriert


1-mal bearbeitet. Zuletzt am 24.01.17 05:15.
Nea
Re: P3steel - toolson edition - MK2
24. January 2017 06:24
Ich hatte ähnliche Probleme mit Winbo PETG auf einer Borosilkat Scheibe, einer GFK FR4 Platte und Bluetape. Auf dem Typenschild steht bei mir 210°C - 230°C. Wegbekommen habe ich es mit erhöhung der Hotend Temperatur. Ich drucke das PETG von Winbo mit einer Hotend Temperatur von 255°C und das Bett heize ich auf 75°C.

Ich habe mir mal PETG von 3DPSP bestellt mal schauen ob ich mit diesem es mit geringerer Temperatur hin bekomme.

Gruß Nea
Re: P3steel - toolson edition - MK2
24. January 2017 06:30
Quote
Nea
Ich hatte ähnliche Probleme mit Winbo PETG auf einer Borosilkat Scheibe, einer GFK FR4 Platte und Bluetape. Auf dem Typenschild steht bei mir 210°C - 230°C. Wegbekommen habe ich es mit erhöhung der Hotend Temperatur. Ich drucke das PETG von Winbo mit einer Hotend Temperatur von 255°C und das Bett heize ich auf 75°C.

Ich habe mir mal PETG von 3DPSP bestellt mal schauen ob ich mit diesem es mit geringerer Temperatur hin bekomme.

Gruß Nea

Kurz OT: Ähnliches Problem hatte ich mit dem Winbo schwarz ebenfalls. Meiner Meinung: Das ist der letzte Schrott....

Gruß
Sven
Re: P3steel - toolson edition - MK2
24. January 2017 06:35
Vielleicht mal nicht über die Verbindungskante vom Tape drucken.

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 24.01.17 06:36.


Gruß,
Michael

Acrylic I3 / Arduino Mega 2560 R3 / RAMPS 1.4 / 12864 LCD mit Wlan-SD Karte / TMC2100 / MK8 m. Bowden / 5mm DDP (PEI) / Tr8x4 / Mosfet 30A / Marlin-1.1.8 / Repetier-Host. / Slic3rPE-1.40.0
LCD mit Wlan-SD Karte -- Mein I3 u. leise Y-Achse mit Mittelmotor
Re: P3steel - toolson edition - MK2
24. January 2017 06:42
Warum dann immer nur rechts? Egal ob Verbindungskante oder Temperatur. Es ist jeweils die rechte Seite die sich löst. Für die Temperaturbestimmung habe ich einen Heattower gedruckt. Bei 199 hielten die Layer, bei 194 konnte ich sie mit dem Fingernagel auseinander knipsen. Aber ich gehe mal 10 Grad höher.
Re: P3steel - toolson edition - MK2
24. January 2017 07:36
Möglichkeit ist auch etwas mehr Material, damit sich die Layer besser verbinden.
Ich drucke DasFilament PETG bei 210+- u.75grad auf Kaptonfolie, sonst PLA Parameter.


Gruß,
Michael

Acrylic I3 / Arduino Mega 2560 R3 / RAMPS 1.4 / 12864 LCD mit Wlan-SD Karte / TMC2100 / MK8 m. Bowden / 5mm DDP (PEI) / Tr8x4 / Mosfet 30A / Marlin-1.1.8 / Repetier-Host. / Slic3rPE-1.40.0
LCD mit Wlan-SD Karte -- Mein I3 u. leise Y-Achse mit Mittelmotor
Re: P3steel - toolson edition - MK2
25. January 2017 03:44
Layer waren auch gut verbunden. Da gestern dann Amazon das "billige" Hatchbox PLA lieferte, habe ich umgerüstet. Zumindest was die Haftung betrifft, habe ich die Probleme erstmal reduziert, interessanterweise auch weniger stringing. Wenn die Atem/Staubschutzmaske kommt wird die Pertinax weiter verarbeitet.
Re: P3steel - toolson edition - MK2
25. January 2017 07:33
Quote
sobo84

Hier nochmal der First Layer
Winbo PETG
265/260°
80/78°

Ok, das Bild hat mich von der Pertinax überzeugt! Hat einer schon getestet ob noch ein Induktiver Sensor durch kommt, wenn man ein Alubett drunter hat?


Viele Grüße

Hage
Nea
Re: P3steel - toolson edition - MK2
26. January 2017 14:11
Ist Dein Heatbed auch genau ausgerichtet?
Evtl. ist das bed dort etwas tiefer.

Gruß Nea
Re: P3steel - toolson edition - MK2
26. January 2017 14:31
Quote
Hage
Ok, das Bild hat mich von der Pertinax überzeugt! Hat einer schon getestet ob noch ein Induktiver Sensor durch kommt, wenn man ein Alubett drunter hat?

Ziemlich sicher nicht. Habe das im Moment mit Aluminiumklebeband gelöst. Das ist wie Alufolie, nur das es eben klebt. Das ganze an die richtigen Stellen und dann mit dem Fingernagel ganz glatt gedrückt.
Funktioniert super. Sollte dieses Klebeband sein: [www.amazon.de]

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 26.01.17 14:32.


Gruß
Christopher
-----------------------------------------------------------------------------------
Mein Drucker: P3Steel auf toolson Mk2 Basis
Re: P3steel - toolson edition - MK2
26. January 2017 14:46
Da ich in meinem Heizbett-Thread auf folgende Frage noch keine Antwort bekommen habe hier mal neu formuliert für die Pertinax-Experten unter euch:

Ich habe mir ein MK3 mit Pertinax gebastelt, um auf meinem Wanhao die Teile für den P3STE Mk2 zu drucken. Allerdings ist mein Bett nicht ganz eben. In der Mitte hängt es etwas durch, was es schwierig macht, größere Teile zu drucken.

Um das auszugleichen kam mir die glorreiche Idee, das Pertinax an den Rändern abzuschleifen. Allerdings musste ich feststellen, dass nach der obersten Schicht das Pertinax heller wird. Ich dachte eigentlich, dass das Material durchgängig gleich wäre...

Frage: macht das was, oder kann ich beherzt noch weiter schleifen? Ich konnte die Differenz noch nicht ganz ausmerzen, aber es ist schon wesentlich besser.
Re: P3steel - toolson edition - MK2
26. January 2017 15:30
Wenn du die richtige Platte hast kannst du beruhigt weiterschleifen.


Lars - Blog, Thingiverse, Git

After successfully ignoring Google, FAQ's, the board search and leaving a undecipherable post in the wrong sub-forum don't expect an intelligent reply.
Re: P3steel - toolson edition - MK2
26. January 2017 15:57
Die braune aus deinem Link. Danke!
Re: P3steel - toolson edition - MK2
27. January 2017 09:32
Quote
Copperhead
Ziemlich sicher nicht. Habe das im Moment mit Aluminiumklebeband gelöst. Das ist wie Alufolie, nur das es eben klebt. Das ganze an die richtigen Stellen und dann mit dem Fingernagel ganz glatt gedrückt.
Funktioniert super. Sollte dieses Klebeband sein: [www.amazon.de]

danke für den Tipp.

Bei mir ist vorhin auch eine Pertinax-Platte angekommen, leider kommt die Klebefolie morgen erst. Kurz getestet (3mm Aluplatte + ein Blatt 160g Papier + 1mm Pertinax) mein induktiver Sensor kommt da gerade noch durch. Wird sich zeigen in wiefern es im richtigen Druck klappt, ansonsten greif ich auch auf die Folie zurück.

Außerdem hab ich ein Stück Verschnitt angeschliffen und mit Klammern auf dem Druckbett fixiert und kurz ein Würfel PETG gedruckt - hält super, wenn es kalt ist kann man es einfach abschnippen. Die Unterseite ist ähnlich glatt aber nicht so glänzend wie von einer PEI-Platte. Bin voll überzeugt! #RIP-PEI-Platte drinking smiley

VG

Hage
Re: P3steel - toolson edition - MK2
27. January 2017 10:27
Achte bei dem Klebeband Mal drauf, wie dick das ist. Das sollte wirklich nur Alufolie mit Klebefläche ähnlich wie Tesafilm sein. Das scheint es auch gewebeverstärkt zu geben, dass ist dann falsch.

Leider erkennt man das auf dem Bild nicht sonderlich gut.


Gruß
Christopher
-----------------------------------------------------------------------------------
Mein Drucker: P3Steel auf toolson Mk2 Basis
Re: P3steel - toolson edition - MK2
28. January 2017 04:37
Hallo,

ich finde die Konstruktion dieses Druckers gut und durchdacht und spiele mit dem Gedanken ihn so nachzubauen.
Elektrik und Motoren Endschalter usw. sind bei mir vorhanden.
Die zu druckenden Teile kann ich auch selber herstellen.
Ich finde aber keine Bezugsquelle nur für das eigendliche Gerüst.

Gruß
manmaz
Re: P3steel - toolson edition - MK2
28. January 2017 04:52
Die meisten werden ihre Rahmen wohl von hier haben: Orballo Printing
Re: P3steel - toolson edition - MK2
28. January 2017 05:56
Am Schwarzen Brett sind immer irgend welche Angebote.


Liebe Grüße aus Henstedt-Ulzburg.
Frithjof
Meine Seite
[www.facebook.com]
Re: P3steel - toolson edition - MK2
28. January 2017 07:59
Hey,
dafür musste ich mich nun einfach mal anmelden smiling smiley
Ich lese nun seit 2 Tagen hier im Forum heimlich mit und bin nun leider erst auf dein Projekt gestoßen.
Klasse Projekt und danke fürs Bereitstellen!

Die Tage wird wohl mein bestellter Geeetech i3 ankommen, den ich denn erst einmal zusammenbauen muss.
Auf kurz oder lang werde ich wohl dein Projekt nachbauen wollen.

Wenn ich es richtig verstanden habe, ist die Elektronik bei den ganzen "i3" Geräte immer die gleiche oder irre ich mich nun?
In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicke hier, um Dich einzuloggen