Willkommen! Anmelden Ein neues Profil erzeugen

Erweiterte Suche

P3steel - toolson edition - MK2

geschrieben von toolson 
Re: P3steel - toolson edition - MK2
09. January 2017 13:35
Zeigt ja eine Temperaturveränderung mit dem heissluftfön. Nur eben nicht beim aufheizen. Dann doch noch mal das Hotend tauschen. Bzw den Heatblock...
Re: P3steel - toolson edition - MK2
09. January 2017 13:44
Messe doch mal an den Anschlußklemmen, ob die Heizspannung eingeschaltet ist


Liebe Grüße aus Henstedt-Ulzburg.
Frithjof
Meine Seite
[www.facebook.com]
Re: P3steel - toolson edition - MK2
09. January 2017 14:16
Danke, probiere ich mal aus. Das könnte es sein. Mit den Prüfspitzen an den Schrauben hat sich nix getan. Ich schaube die morgen mal ein, um sicher zu gehen. Wenn's das ist, heisst das Ramps tauschen?

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 09.01.17 14:29.
Log
Re: P3steel - toolson edition - MK2
10. January 2017 09:58
Kann es sein, dass der bowden mount von V2 für das originale E3DV6 Hotend zu groß ist? Gib es dass auch passend für das E3DV6? Ich habe beim E3DV6 original 6mm ca gemessen und das Teil von toolson hat 6,2mm. Mach ich hier irgendetwas falsch?

Edit: Habe die Höhe in Solidworks mal auf 6mm verkleinert.

Edit: Mit ein bisschen schleifpapier heht es auch smiling smiley

5-mal bearbeitet. Zuletzt am 10.01.17 10:49.
Re: P3steel - toolson edition - MK2
10. January 2017 10:49
Das Halbmondteil ist mit Absicht zu groß/dick.

Die wenigsten bekommen einen Druck in Z maßgenau hin.
Dazu kommen dann noch die Fertigungstoleranzen der Hotends...

Aber um mich mal selbst zu zitieren:

Quote
toolson's Blog
Die Klammer für die GrooveMount Befestigung muss auf Maß gebracht werden. Das Druckteil ist 6,2 mm dick. Der Groovemount sollte 6mm breit sein, aufgrund von Fertigungstoleranzen ist dieses Maß aber wenig verlässlich. Am besten die Klammer in kreisförmigen Bewegungen über ein Stück Schleifpapier reiben bis das Maß so ist, dass die Klammer stramm im GrooveMount sitzt. Diese Verbindung darf keinesfalls wackeln.


Lars - Blog, Thingiverse, Git

After successfully ignoring Google, FAQ's, the board search and leaving a undecipherable post in the wrong sub-forum don't expect an intelligent reply.
Re: P3steel - toolson edition - MK2
10. January 2017 10:52
Faszinierndes (zumindest für mich Elekronik Noob) Verhalten:

Hotend dran: Time Out, Diode leuchtet nicht
Nur Messgerät dran: 12V leicht schwankend, Diode leuchtet
Dann mal spaßeshalber das Netzteil parallel geschaltet mit krokodilklemmen: 0.2V gemessen, Diode leuchtet nicht.

Was kann das sein?
Re: P3steel - toolson edition - MK2
10. January 2017 10:58
Quote
toolson
Das Halbmondteil ist mit Absicht zu groß/dick.

Die wenigsten bekommen einen Druck in Z maßgenau hin.
Dazu kommen dann noch die Fertigungstoleranzen der Hotends...

Aber um mich mal selbst zu zitieren:

Quote
toolson's Blog
Die Klammer für die GrooveMount Befestigung muss auf Maß gebracht werden. Das Druckteil ist 6,2 mm dick. Der Groovemount sollte 6mm breit sein, aufgrund von Fertigungstoleranzen ist dieses Maß aber wenig verlässlich. Am besten die Klammer in kreisförmigen Bewegungen über ein Stück Schleifpapier reiben bis das Maß so ist, dass die Klammer stramm im GrooveMount sitzt. Diese Verbindung darf keinesfalls wackeln.

Ich habe gerade angefangen die dritte Groove Mount Clamp zu schmirgeln. Bei einem musste ich wenig wegnehmen (V6 Clone), dann vermutlich 2 V5 Clones, da gab's fast blutige Finger so viel musste da weg... Habe dann doch nur den Heatblock zum testen getauscht... smiling smiley Habe mir noch ein Original V6 Lite bestellt, dafür geht dann die vierte und letzte Clamp erstmal drauf grinning smiley
Re: P3steel - toolson edition - MK2
10. January 2017 11:31
... rechtzeitig Ersatz drucken. Davon sollte man immer 2 Stück in der Schublade haben (oder man hat mehrere Drucker).

Das Teil ist so ziemlich das einzige Verschleissteil.

Wenn ihr Ersatz druckt dann bitte mit viel Infill >70%.


Lars - Blog, Thingiverse, Git

After successfully ignoring Google, FAQ's, the board search and leaving a undecipherable post in the wrong sub-forum don't expect an intelligent reply.
Re: P3steel - toolson edition - MK2
11. January 2017 14:11
Hallo zusammen

bräuchte Unterstützung von Profis.
bin 3D Neuling und baue mir grad den P3Steel a la Toolson.
bis jetzt kommt ich halbwegs gut voran (Mechanik-Teil).
jetzt bin auf der suche nach günstige Nemas 17 und habe das gefunden Pollin Electronics Schrittmotor MINEBEA_17PM_K374BN01CN 1.8
Was haltet Ihr davon? zu günstig um Wahr zu sein?

dank im Voraus
Bruco
Re: P3steel - toolson edition - MK2
11. January 2017 15:08
Nach den Werten sind die etwas schwach auf der Brust. 1,5A sollten es schon sein. Spannung kann ruhig 3,5Vsein, da nur der Strom ausschlaggebend ist


Liebe Grüße aus Henstedt-Ulzburg.
Frithjof
Meine Seite
[www.facebook.com]
Re: P3steel - toolson edition - MK2
11. January 2017 15:10
Bitte nicht nehmen. Neben verkehrten elektrischen Werten habe diese Stepper ein Vierkantwelle.
Damit kannst du nichts anfangen.

Nimm bitte die in der BOM verlinkten ACT 17HS4417 oder den vergleichbaren von Stepperonline.

Die von Stepperonline haben den Vorteil direkt eine Planstelle auf der Welle zu haben. Da kann die Feile in der Schublade bleiben.

Mit den ACT habe ich gute Langzeiterfahrungswerte.
Langzeiterfahrungswerte für die Stepperonline habe ich persönlich nicht. Die werden hier aber auch reihenweise eingesetzt.

Besser geeignete Stepper wirst du für weniger Geld nicht bekommen.


Lars - Blog, Thingiverse, Git

After successfully ignoring Google, FAQ's, the board search and leaving a undecipherable post in the wrong sub-forum don't expect an intelligent reply.
Re: P3steel - toolson edition - MK2
11. January 2017 15:16
Müsste ja irgendwas faul sein. ;-)
Danke Jungs
Re: P3steel - toolson edition - MK2
12. January 2017 05:06
Der Frust steigt zum Ende hin... RAMPS getauscht, jetzt tut's. Festgestellt das das Hotend ein 3mm ist, gegen "das andere getauscht." Das ist wiederum zu lang. Das E3D Lite ist angekommen, hat aber schon den PT100 statt Thermistor. Und wenn ich das richtig gelesen habe, kann der nicht einfach an T0 geschlossen werden. Oder vertue ich mich da, und kann den einfach anklemmen?
Re: P3steel - toolson edition - MK2
12. January 2017 05:29
Kann mir beim allerbesten Willen nicht vorstellen dass bei deinem Lite6 (weder V6 Lite noch E3D Lite sondern Lite6) ein PT100 verbaut ist.
Man kann über E3D sagen was man will und halten was man will, aber Ihre Dokumentation ist Klasse.

Also bitte einfach vorher erst mal gründlich und ausführlich lesen, als gleich zu schreien.
[wiki.e3d-online.com]


Gruß,
Steffen

Geetech Full-Acrylic Graber Air V3 SteBa Edition, v6 J-HEAD v5 E3D Custom Hotend, 230v Induktionskochfeldheizplatte mit Aceton Beschichtung, Rumpsbaradds 64-Bit AliExpress Edition, Softeisextruder
Re: P3steel - toolson edition - MK2
12. January 2017 06:20
Wo habe ich geschrien?Weder <!> noch Großbuchstaben. winking smiley Und das beigelegte Teil sieht aus wie ein PT100 Thermistor, der direkt auf der Seite erscheint wenn man das E3D V6 Lite aufruft und nicht wie die anderen Thermistoren, die ich bisher verbaut und mit Hotends bekommen habe... Nicht jeder verfolgt die 3D Druck Zubehörlinie und bekommt mit, das E3D auf gekapselte Thermistoren umgestellt hat.
Re: P3steel - toolson edition - MK2
12. January 2017 06:35
Kam vielleicht etwas böser rüber als ich es gemeint hab, aber das Ergebnis bleibt gleich. smiling smiley

Man muss ja nicht die "3D Druck Zubehörlinie" verfolgen, aber zumindest sollte man Wissen was man kauft.
Ein Blick in das Wiki schadet sowieso nicht und ist grundsätzlich zu empfehlen. Sonst kommt als nächstes die Frage, weshalb das Hotend undicht ist.


Gruß,
Steffen

Geetech Full-Acrylic Graber Air V3 SteBa Edition, v6 J-HEAD v5 E3D Custom Hotend, 230v Induktionskochfeldheizplatte mit Aceton Beschichtung, Rumpsbaradds 64-Bit AliExpress Edition, Softeisextruder
Re: P3steel - toolson edition - MK2
12. January 2017 14:34
Hey Leute ich bin gerade dabei von Version 1 auf die Version 2 zu upgraden nur hab ich noch ein paar Fragen zu den Sinterbronze Lagern da ich echt wenig Ahnung von sowas habe.
Müssen die Lager nun eingepresst werden oder nicht?
Generell meine ich gelesen zu haben das Sinterbronze Lager immer auf die jeweilige Welle eingepresst werden müssen allerdings habe ich davon hier soweit ich nichts übersehen habe nichts gelesen also werden die Lager nur ohne Fett auf die entfetteten Wellen geschoben?

Wenn ich es richtig verstanden habe dürfen die Lager nicht fest in den Halterungen sitzen sondern müssen sich etwas in Richtung der Wellen bewegen können ich hab jetzt mal Testweise ein Sinterbronze Lager in meine gedruckte Halterung eingeschoben und das sitzt schon sehr fest bedeutet dies dass ich die Lagersitze etwas vergrößern muss bis Lager locker hin und her geschoben werden können (Mit schmiergelpapier zum Beispiel)?

LG Alex
Re: P3steel - toolson edition - MK2
12. January 2017 14:44
Quote
Alexander96f

Generell meine ich gelesen zu haben das Sinterbronze Lager immer auf die jeweilige Welle eingepresst werden müssen allerdings habe ich davon hier soweit ich nichts übersehen habe nichts gelesen also werden die Lager nur ohne Fett auf die entfetteten Wellen geschoben?

Wenn ich es richtig verstanden habe dürfen die Lager nicht fest in den Halterungen sitzen sondern müssen sich etwas in Richtung der Wellen bewegen können ich hab jetzt mal Testweise ein Sinterbronze Lager in meine gedruckte Halterung eingeschoben und das sitzt schon sehr fest bedeutet dies dass ich die Lagersitze etwas vergrößern muss bis Lager locker hin und her geschoben werden können (Mit schmiergelpapier zum Beispiel)?

Im richtigen Maschinenbau werden solche Lager eingepresst und haben nachher z.B. eine H7 Passung. Ein so enges Lager erfordert aber sehr präzise Führungen.
Den Anspruch können wir mit Druckteilen und so langen,dünnen, parallelen Wellen nicht erfüllen.
Nur die allerwenigstens würden das ausgerichtet bekommen.

Das heisst wir verwenden die Lager im Lieferzustand und dem somit größeren Spiel. Für unsere Anwendung reicht das locker aus und ist aufgrund der schon erwähnten Problematik unterm Strich die bessere Wahl.


Die Lager sollen nicht im Sitz hin und her geschoben werden. Das ist nicht das Ziel.

Die Lager müssen in den Bauchig ausgeformten Sitzen pendeln können. So werden evtl. Fluchtungsfehler ausgeglichen.
Deswegen sollen die kleinen Schrauben an der Seite, die die Lager "festhalten", nach dem anziehen wieder minimal gelöst werden.
Das Lager wird somit nicht final fixiert und behält seine Freiheitsgrade.

EDIT: Kein Fett! Ein Tröpfchen Öl langt. Aber nichtmals das ist notwendig. Das Sintermaterial ist üblicherweise bereits "getränkt".

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 12.01.17 14:46.


Lars - Blog, Thingiverse, Git

After successfully ignoring Google, FAQ's, the board search and leaving a undecipherable post in the wrong sub-forum don't expect an intelligent reply.
Re: P3steel - toolson edition - MK2
12. January 2017 14:50
Perfekt danke für die schnelle Antwort jetzt hab ich Sinn und Zweck verstanden thumbs upsmiling bouncing smiley
Re: P3steel - toolson edition - MK2
13. January 2017 06:03
Hallo Leute,
Ich bin noch unerfahren im Druckerbau, würde jetzt aber gerne einen P3steel -toolson edition - MK2 bauen. Ich habe mich etwas nach den passenden Rahmen umgeschaut und
dabei bin ich auf ein Angebot gestoßen das ich ganz interessant fand.Prusa Steel V2.5 ??
Kennt das zufällig jemand? Mich verunsichert, dass in der Beschreibung steht: "The frame version is based on V2.5 with a lot of improvents."
Ich weis jetzt nicht ob das als Grundlage für den Toolson MK2 hinhaut. Weis das jemand?

Grüße,
Torsten
Re: P3steel - toolson edition - MK2
13. January 2017 07:51
Ja der Orballo-Rahmen passt, den habe ich auch in meinem toolson-MK2 im Einsatz!

Die Stangen sollten für den Orballo-Rahmen folgende Längen haben:

Y = 350mm
X = 380mm
Z = 320mm
Re: P3steel - toolson edition - MK2
13. January 2017 07:58
Vielen Dank für deine Antwort,
Aber die von die genannten Längen würden einem V2.01 entsprechen. In der Beschreibung ist aber doch von V2.5 die rede.
Das verstehe ich nicht.
Re: P3steel - toolson edition - MK2
13. January 2017 08:42
Ja das wurde hier auch schon diskutiert. Im Grunde ist es ein 2.01 Rahmen mit kleinen Änderungen von Orballo. z.B. musste ich mit dem Orballo Rahmen die toolson-"ramps Offset Mounts" nicht montieren, das Lochbild war also schon angepasst.
Re: P3steel - toolson edition - MK2
13. January 2017 08:52
Alles klar! dann ist also nur die Beschreibung etwas irreführend, aber der Rahmen kann gekauft werden.

Danke für die Infos!
Re: P3steel - toolson edition - MK2
14. January 2017 00:52
Moin Meister smiling smiley
guck sonst mal ins "Schwarze Brett". Da findest du auch vieles.
Rahmen z. B. bei dem es aber evtl. noch etwas dauern könnte oder auch Schrauben Sets

Gruß
Siggi


Gruß
Siggi


Geeetech I3 Pro B 8mm Acryl - Mega 2560 - Ramps 1.4 - TMC2100 - MK42 - E3DV6-Clone 0,4 - SSR 522-1dd60-40 (A-Senco) - Marlin RC8Bugfix 26.12.2016 - Repetier Host - Windows 7 64 Bit
Vulcanus mit Linearschienen
Anycubic i3 Mega
Log
Re: P3steel - toolson edition - MK2
14. January 2017 03:08
So bin auch mit dem Aufbau dran und muss ebenfalls die Muttern mittels einem Lötkolben einpressen. Gedruckt wurden die teile mit einem Zortrax M200 welcher eigentlich äußerst genau ist. Schlimm ist das einpressen nicht, eher sogar nützlich da sie wie eingegossen sind. Wichtig ist es dabei die Mutter mittels einer Schraube vorrzuspannen dann in position bringen, aufheizen und auf einer geraden Fläche langsam eindrücken. Der Lötkolben sollte eine breite Spitze haben und auf ca 380-400 C aufgeheizt werden. Falls die Mutter sich nicht erwärmt ein bisschen Lötzinn auf die Lötspitze.

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 14.01.17 03:09.
Log
Re: P3steel - toolson edition - MK2
16. January 2017 10:49
So die Mechanik ist soweit aufgebaut, Probleme gabs nur bei der y-Achse, da musste ich am Rahmen bisschen was abschmiergeln und die Stangen mir dem Hammer zurechklopfen. Hier mal paar Bilder
[imgur.com]

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 16.01.17 12:02.
Re: P3steel - toolson edition - MK2
16. January 2017 11:01
Endlich läuft er.. Gefühlt habe ich minimalen Z-Wobble, aber dafür rattert irgendwas auf Y, das sieht man dann auch. Mit PLA schwarz die ersten Testdrucke, dan musste ich auf Extrudr PETG Signal Green umsteigen. Damit dann leichte Haftungsprobleme, aber das größte Probleme ist das Fäden ziehen (Stringing?). Ausserdem habe ich bei den Testwürfeln bei "X-Vorne" das Problem, das zwischen Perimeter und Innenleben eine kleine Lücke ist. Aber auch das wird noch. Erstmal die dringenden Sachen wie Raspi Gehäuse und PSU Halter drucken,dann weiter an der Druckqualität arbeiten. Danke für das schöne Bastelprojekt Lars smiling smiley

ToDo-Liste:
- Für Martin und mit Martins Angaben die "Schrauben-Bilder" anpassen, geht ja während er druckt.
- Stringing
- Haftung
- intensiver mit Slic3r beschäftigen
- "Rattern" auf Y beseitigen
- Netzteillüfter tauschen
Log
Re: P3steel - toolson edition - MK2
16. January 2017 12:28
Kann es sein, dass die Kugellager für den Riemen zu locker sind und seshalb rattert das ganze? Kann mir nicht vorstellen was es da zu rattern gibt.
Re: P3steel - toolson edition - MK2
17. January 2017 06:14
Ich mache bei Gelegenheit mal ein Handyvideo und Fotos vom Gesamtergebnis smiling smiley

Nach dem Druck des Raspberry-Cover ist die Druckqualität doch noch ziemlich viel Potenzial. Aber für die Druckoptimierung mache ich mal einen Thread in "Allgemein" auf. Die Riemen hatte ich beide auf 70 Hz gespannt.

Und eine Frage: Mit M600 stosse ich einen Filamentwechsel an. Jetzt muss ich aber auf dem Display den Knopf drücken um das zu quittieren. Geht das auch über Octoprint? Aktuell brauche ich das Display nur dafür.
In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicke hier, um Dich einzuloggen