Willkommen! Anmelden Ein neues Profil erzeugen

Erweiterte Suche

P3steel - toolson edition - MK2

geschrieben von toolson 
Re: P3steel - toolson edition - MK2
15. March 2017 13:08
Quote
Copperhead
Da hast du eben ein schlechtes erwischt. Die sind bei den Clones immer mal mit dabei. Ich selbst hatte Glück und bei bestimmten Versendern bekommt man auch zuverlässige gute Clone Hotends.
Und die wären? smiling smiley
Re: P3steel - toolson edition - MK2
15. March 2017 15:38
Das wurde hier schonmal geklärt: [forums.reprap.org]
Zusätzlich dazu habe ich gute Erfahrung mit Big Tree Tech gemacht [www.aliexpress.com]
Und 3DSWay macht zumindest einen guten Eindruck. Hab aber von denen bisher nur Halsschrauben in perfekter Qualität: [www.aliexpress.com]


Gruß
Christopher
-----------------------------------------------------------------------------------
Mein Drucker: P3Steel auf toolson Mk2 Basis
Re: P3steel - toolson edition - MK2
19. March 2017 05:50
3DSWay kann ich auch empfehlen. Bisher nur gute Erfahrungen mit gemacht.
Die fragen auch mal nach wenn sie der Meinung sind das man evtl. was falsch bestellt hat oder etwas vergessen hat anzugeben.

Ich hatte bei meinem Cyclops-Clone von denen eines der Heizblockröhrchen (die in das Coldend gehen) abgebrochen und habe bei der Bestellung meinen vorherigen Kauf erwähnt.
Es kam prompt die Rückmeldung dass sie das Design etwas abgeändert haben und das Coldend nicht mehr passen würde.
Ich habe dann das komplette Cyclops bestellt und von denen einen Rabatt bekommen thumbs up

Gruß
Siggi


Gruß
Siggi


Geeetech I3 Pro B 8mm Acryl - Mega 2560 - Ramps 1.4 - TMC2100 - MK42 - E3DV6-Clone 0,4 - SSR 522-1dd60-40 (A-Senco) - Marlin RC8Bugfix 26.12.2016 - Repetier Host - Windows 7 64 Bit
Vulcanus mit Linearschienen
Anycubic i3 Mega
Re: P3steel - toolson edition - MK2
20. March 2017 04:44
hallo Leute

habe eine frage kann ich die lager (DryLin® Igus RJ4JP-01-08 Gleitlager statt LM8UU RepRap Mendel Linearlager) nehmen .habe da noch welche rumliegen.
Re: P3steel - toolson edition - MK2
25. March 2017 10:46
Gibt es einen Trick wie man die Kugellader in die "Z-Tops" reinbekommt? Ausfeilen ist bei der Form leider schwierig. Und um an den STL Dateien rumzubasteln um den Durchmesser etwas zu erhöhen bin ich zu doof - ich bekomme es in Creo nicht hin aus den STL Dateien wieder Volumenkörper zu machen.
Re: P3steel - toolson edition - MK2
25. March 2017 13:21
Ein guter Trick ist einen etwas kleineren bohrer zunehmen und schleifpapier drumherum zu kleben, dann einfach solange abschleifen bis es passt-
Re: P3steel - toolson edition - MK2
27. March 2017 09:03
Bei mir fehlten noch 0,X mm - ich hab das Teil genommen, Kugellager vorne drauf gelegt, das ganze in die Schraubzwinge und drehen.. drehen... Und es wird reingepresst. Das Plastik gibt eher nach als das Lager et voila - du hast das Lager drin.
Sind mehr als 1mm Ringsrum musst du schleifen - und deinen Drucker kalibrieren / beim Druckdienstleister reklamieren grinning smiley


Alle Angaben ohne Gewähr grinning smiley
Re: P3steel - toolson edition - MK2
27. March 2017 09:33
Quote
Terri
Bei mir fehlten noch 0,X mm - ich hab das Teil genommen, Kugellager vorne drauf gelegt, das ganze in die Schraubzwinge und drehen.. drehen... Und es wird reingepresst. Das Plastik gibt eher nach als das Lager et voila - du hast das Lager drin.
Sind mehr als 1mm Ringsrum musst du schleifen - und deinen Drucker kalibrieren / beim Druckdienstleister reklamieren grinning smiley

5er Schraube die länger ist als das Teil, durch das Kugellager und Teil und dann die Mutter drauf und mit der Mutter/Schraube das Kugellager einpressen. Unterlegscheiben helfen wenn's knackt smiling smiley
Re: P3steel - toolson edition - MK2
28. March 2017 05:43
Okay, mit einer Mischung aus allen Methoden und viel Gewalt hat's geklappt smileys with beer
Das Kugellager hat's überlebt

Danke
Re: P3steel - toolson edition - MK2
12. April 2017 09:34
Ich melde mich hier mal mit einer Modifikation für den P3steel - toolson edition MK2/3.

Vorgeschichte:
Anfang 2016, zu Beginn meiner 3D-Druck Ambitionen, habe ich bei Roy´s (Link83) Sammelbestellung zwei Rahmensätze erstanden. Zwei deshalb, weil ich von Anfang an vorhatte, einen zweiten Drucker aufzubauen wenn der Erste läuft. Daher fristete der zweite Rahmen, so wie Roy ihn verpackt hatte, hinter meiner Werkbank sein Dasein. Vor drei Wochen fiel dann der Startschuss für den Aufbau. Ausgepackt, abgeschliffen und lackiert. Erst beim Zusammenbau fiel mir auf, das die beiden Blechteile für die Y-Motorhalterung fehlten. Dafür habe ich aber zwei überzählige Halter für die Z-Achsmotoren. Ich habe Roy prompt eine PN gesendet, aber leider noch keine Antwort erhalten.

Also habe ich gedacht, warum die Blechteile nicht selber in Handarbeit fertigen (Bohren, Feilen). Blechstücke besorgt, DWG vom 2.5 Rahmen geladen und Teil vermessen. Sah nach sehr viel Arbeit aus. Deshalb habe ich überlegt, die Teile einfach zu Drucken. 3D-Modell konstruiert (mein Einstieg in komplexere Konstruktion) und gedruckt. Die Schraubverbindung, so wie beim Blech, ist aber in Kunststoff zu schwachbrüstig. Daher habe ich gedacht, warum die Bleche und den Spacer nicht aus einem Teil zu konstruieren und zu drucken. Außerdem kann man ja dann auch das freie Wellenende mit einem Lager auffangen, was für diese Motoren sowieso besser ist. Gedacht, getan. Keine leichte Aufgabe für einen Konstruktionsneuling wie mich. Aber ich glaube ich habe es geschafft. Geht aber bestimmt eleganter.
Anbei ein paar Bilder. Bei Interesse kann ich auch das STL-File einstellen.

Maßskizze des Blechteils


Gedruckter Block, noch auf dem Drucktisch. Gedruckt habe ich mit Support. Geht aber auch ohne.


Vor dem Entfernen des Supports






Montierte Einheit






Mal schauen, ob ich über Ostern Zeit "bekomme", um weiter Aufbauen zu können


Gruß
Peter

Meine Drucker:
2x P3steel - toolson edition - MK1 und MK2 mit Repetier Firmware
1x Tantillus R (gelb)
1x Tantillus R (grün)
Re: P3steel - toolson edition - MK2
17. April 2017 04:21
Hallo,
ich bin neu hier in diesem Forum! Nach längeren Recherchen bin ich auf den P3STEEL MK2 gestoßen und überlege mir, wie ich ihn realisieren kann. Durch die tolle Vorarbeit, die BOMs, usw., rückt für mich dieses "Projekt" in greifbare Nähe. Da der P3STEEL mein erster Drucker wäre, weiß ich allerdings noch nicht, woher ich die gedruckten Teile bekommen kann. Gibt es inzwischen eine Möglichkeit, sie in brauchbarer Qualtität als Satz irgendwo zu ordern? Oder gibt es ein Forumsmitglied, dass mir diese Teile (natürlich gegen Bezahlung!) drucken würde? Ich würde mich freuen, wenn mir jemand einen Tipp geben könnte!

Danke,
DSailor
Re: P3steel - toolson edition - MK2
17. April 2017 05:07
hi schau mal da rein und frage da nach:http://forums.reprap.org/read.php?251,640493
Re: P3steel - toolson edition - MK2
18. April 2017 02:49
Hi,
danke für den Hinweis! Inzwischen habe ich ein Angebot bekommen!
Log
Re: P3steel - toolson edition - MK2
25. April 2017 05:04
Ich habe Probleme mit sehr leichtem Z-Banding oder Z-Wobble. Sobald ich die Z-Ends entferne und die M5 Führungsstangen nicht gelagert benutze ist das Druckbild nahezu perfekt. Was für einen Nachteil hätte ich dei M5 Stangen nicht auf Zug anzubringen sondern dass sie frei pendeln können. Eventuell könnte es auch daran liegen, dass das Loch in den X-Ends für die M5-Stange zu klein ist und hier Druck auf die Z-Achse ausgeübt wird. Jedoch vermute ich fast dass durch die feste Anbringung druck auf den Rahmen ausgeübt wird. In dem Bild ist unten ein Testcube mit fixierten Gewindestangen und oben ein Testcube mit frei pendelnden Gewindestangen dargestellt. Fände eine feste Anbringung ästhetisch schöner aber wenn das Druckbild leidet bringt es nichts. Achja habe mehrere M5-Stangen ausprobiert und diese waren immer äußerst gerade. Auch habe ich immer auf der rechten Seite mehr Wobble

Edit: Habe die Löcher aufgebohrt auf 7.5mm, bis jetzt scheint das Problem besser zu sein. Finale Samples kommen noch

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 25.04.17 10:31.
Anhänge:
Öffnen | Download - Datei_000 (4).jpeg (288.6 KB)
Re: P3steel - toolson edition - MK2
03. May 2017 03:45
hallo
bin gerade da bei die x- Achse zu bauen da ich den steel rahmen mit version 2.5 habe habe ich auch die stangen mit der länge 390mm bestellt. nun sind die aber zu lang auf welches maß habt ihr die gemacht???

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 03.05.17 04:09.
Re: P3steel - toolson edition - MK2
22. May 2017 02:50
Ich habe mal alles durchgerechnet. Komme mit Rahmen+Teile drucken lassen auf insgesamt auf ca 460€ mit den TMC2100 Treibern. Erfreulich ist, das man das meiste Zeug aus Deutschland direkt beziehen kann. Der Preisunterschied gegenüber China ist äußerst gering. Das Board mit Display sowie 2 Lüfter kommen aus China. Hotend aus UK.

Es gibt ja noch keine Firmware für den mk2.Es wird ja die von der ersten Version benutzt. Woher bekomme ich die ? Muss in der Firmware was geändert werden, wenn man die TMC2100 Treiber nutzt ?
Re: P3steel - toolson edition - MK2
22. May 2017 05:18
Hi,

Glaub ich bin auch irgendwo zwischen 450-500€ gelandet. Wirt schon passen.

Die Firmware vom MK1 funktioniert genau so auch für den MK2, eine Änderung für die TMC2100 Treiber ist nicht nötig.

Ansonsten ist es auch kein Problem Marlin oder Repetier für den MK2 einzurichten. Die wesentlichen Parameter können einfach aus der configuration.h der Firmware von Toolson übernommen werden.

Da du den Drucker mit der Zeit bestimmt noch auf deine Vorlieben anpassen willst und jeder MK2 dann doch wieder ein bisschen anders ist, ist es mit Sicherheit kein Fehler sich damit zu beschäftigen.

Viel Erfolg beim Zusammenbau und Inbetriebnahme.

Raubein
Re: P3steel - toolson edition - MK2
22. May 2017 12:25
Quote
teddy41
Es wird ja die von der ersten Version benutzt. Woher bekomme ich die ?
Ist in Toolsons Blog zu finden.
Re: P3steel - toolson edition - MK2
22. May 2017 17:29
@raubein

möchte nur, das der Drucker sauber druckt und nicht zu viel Lärm macht smiling smiley. Der Drucker muss nicht in high speed alles drucken. Sollte er bissl flotter sein, reicht es allemal.

@all

wo ich noch bissl schwanke ist, ob ich einen 2.5v Frame oder V4 nehme. Die längere x-Achse wäre schon nice. Hat man außer Geschwindigkeitseinbußen noch andere Nachteile ? Das es ein wenig teurer wird ist klar

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 23.05.17 07:57.
Re: P3steel - toolson edition - MK2
23. May 2017 16:00
Moin moin in die Runde,

ich lese hier seit einiger Zeit still mit und habe mir auch einen P3Steel Toolson aufgebaut. Hat Spass gemacht und ich habe eine Menge dabei lernen dürfen - aber nun stelle ich fest, daß ich auch gut ohne Drucker leben kann.

Kann wer von euch einen weiteren Drucker gebrauchen? Fotos stelle ich gerne bei der nächsten Gelegenheit ein.

Alles Gute,

Caspar
Re: P3steel - toolson edition - MK2
30. May 2017 08:05
Quote
Frankenwäldler
Quote
toolson
spinning smiley sticking its tongue out


Sehr geil! cool smiley

Wie zuverlässig funktioniert diese Lösung bei dir?
Bei diesem System geht es ja darum Fadenbildung und Blobs am Filamentende möglichst zu vermeiden.

Von Prometheus gibt es ja so eine Lösung, von Josef Prusa kommt im November diese Lösung auf den Markt und auf Facebook habe ich gesehen, dass das Sparklab auch an dieser Lösung arbeitet.
Finde ich gut, dass immer mehr Entwicklung in dieses System gesteckt wird thumbs up

Ich überlege auch schon die ganze Zeit diesen Y-Adapter in meinem neuen Beerbot auszuprobieren.

Von Prusa gibt es sogar einen 4-fach Adapter:
[www.youtube.com]

Es ist zwar schon urig alt... aber ich freu mich immer noch drauf wie Bolle.
Nachdem ich inzw meinen Atom auf Dual Extrusion umgerüstet hab, kann ich folgendes dazu sagen:

1. Das Y-Teil wird als "Clamp" mit vier Schrauben gemacht
2. Die Bowden-Tubes werden der Länge nach schräg eingeschnitten, so dass sie - durch die Y-Führung geführt - wieder einen Bowden ergeben.
Dieser muss nun nahezu nahtlos mit dem PTFE Röhrchen im Hotend abschließen.
3. ein Pushfit am Hotend ist dann nicht mehr möglich / nötig, stattdessen bräuchte man ein anderes, passendes Teil, was mit in die Y-Führung reinpasst, gleichzeitig aber auch ins Hotend geschraubt wird. Ich denke aber, dass selbst PLA diesen Ansprüchen weitestgehend gerecht wird smiling smiley

Damit lassen sich Blobs und starkes Stringing weitestgehend vermeiden smiling smiley


Alle Angaben ohne Gewähr grinning smiley
Re: P3steel - toolson edition - MK2
04. June 2017 08:20
Hallo,

habe mir auch vor kurzem den Drucker nachgebaut und bin einfach nur begeistert von dem Teil.

Nur was mir einfach nicht in Kopf will ist wie genau ich die Lüfter Steuerung mit dem Stepdownregler anschließe.Momentan hängen beide einfach nach dem Regler an Plus vom Netzteil

Würde mich freuen wenn mir jemand helfen könnte.

Gruß Andreas
Re: P3steel - toolson edition - MK2
04. June 2017 08:25
Lars schreibt doch auf seiner Webseite:

Quote

Hinweis zum Anschluss des evtl. benötigten Stepdown Reglers
1. Die + und – Inputs des Stepdownreglers mit dem + und – Pol des Netzteils verbinden (+ auf + ; – auf -)
2. Netzteileil einschalten. Spannungsmeßgerät am Stepdownregler Output anschließen. Am Trimmpoti des Stepdowns die Ausgangsspannung auf 5,0 V (besser 4,9V) einstellen.
3. + pol des Stepdown Outputs mit den + Polen der 5V Lüfter verbinden.
4. Die – Pole der Lüfter mit dem entsprechenden – Pol des Boards verbinden (üblicherweise beim RAMPS D9-)

… so lassen sich die Lüfter per PWM regeln.
Wird der Stepdown einfach nur zwischen RAMPS und Lüfter geklemmt funktioniert die PWM Regelung nicht!
Re: P3steel - toolson edition - MK2
04. June 2017 08:35
Hab ich gelesen aber steinigt mich aber ich versteh es einfach nicht.Wie sind die Lüfter dann pwm geregelt wenn der Stepdownregler am Netzteil angeschlossen ist?

Oder muss dann der Stepdownregler nachdem man die Spannung eingestellt ist am Fan Extender angesteckt werden?
Re: P3steel - toolson edition - MK2
04. June 2017 08:45
Lies dir nochmals die Punkte 3 und 4 durch. Oder schau hier: http://forums.reprap.org/read.php?249,724425

Du brauchst dafür keinen Fan-Extender.
Re: P3steel - toolson edition - MK2
04. June 2017 09:10
Moin moin aus HU.
Das ist ganz einfach.
1. Grundsätzlich wird bei den Lastausgängen der - Pol geschaltet. Der + Pol ist ständig an.
2. Wenn Du also den Lüfter an den +Pol des Stepdown legst, hast Du da die +5 V. Der Minus wird über den Lastausgang des Ramps oder anderer Steuerungen gesteuert. Also hast Du das PWM Signal am Minus des Lastausganges und die + 5V am Stepdown.


Liebe Grüße aus Henstedt-Ulzburg.
Frithjof
Meine Seite
[www.facebook.com]
Re: P3steel - toolson edition - MK2
04. June 2017 09:18
Okay habs angeschlossen und funktioniert.Dachte immer der Fan Extender muss mit dran.

Hab jetzt nur noch eine letzte Frage,für was der Fan Extender?
Re: P3steel - toolson edition - MK2
04. June 2017 09:46
Ich meine der war dafür gedacht, die Ramps-Lüfter auch an selbiges anzuschließen.
Re: P3steel - toolson edition - MK2
04. June 2017 09:54
Quote
Cassaius
Hab jetzt nur noch eine letzte Frage,für was der Fan Extender?

Gesteuerte Board- und gesteuerte Hotend-Kühlung.

Es geht ohne Extender, dann die Lüfter einfach an Dauerspannung anschließen.
Im Standby ist dann aber halt nicht mehr absolute Stille.


Lars - Blog, Thingiverse, Git

After successfully ignoring Google, FAQ's, the board search and leaving a undecipherable post in the wrong sub-forum don't expect an intelligent reply.
Re: P3steel - toolson edition - MK2
04. June 2017 10:30
Okay hab´s jetzt so gemacht funktioniert alles so wie es soll:

Vielen Dank für eure Antworten!
In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicke hier, um Dich einzuloggen