Willkommen! Anmelden Ein neues Profil erzeugen

Erweiterte Suche

P3steel - toolson edition - MK2

geschrieben von toolson 
Re: P3steel - toolson edition - MK2
17. March 2016 00:34
Guten morgen winking smiley

Das hast du genau richtig geschrieben lars.
Ich muss sagen das ich für meinen teil sehr viel bei euch abgucke und inzwischen selbst versuche meine eigenen designs zu entwickeln.
Das dauert, kostet geld, frustiert aber erfreut auch ungemein.

Ich hab eh damit gerechnet, das dieses neue design nicht als stls veröffentlicht wird.
Dein mk1 ist für jeden anfänger bzw starter der perfekte einstieg. Das teil rennt fantastisch.

Wenn ich du wäre, würde ich das auch so handhaben.
Mk1 bleibt online, mk2 ist so gut protokolliert das man sich mal selbst die mühe machen könnte es nachzubauen.

Jeder der wirklich mehr aus den druckern rausholen will und auch eigene designs entwickelt, wird auf kurz oder lang den drucker seinen Bedürfnissen hin nanpassen müssen. Alle anderen die einfach von thingiverse was ausdrucken wollen, können sich einen ultimaker oder co kaufen.
Die ergebnisse sind sehr gut.
Re: P3steel - toolson edition - MK2
17. March 2016 01:21
Morgen,

ich häng mich auch mal an.
Ich finde es gut das du das gesagt hast Lars.
Mir ging es zwischendrin selbst so das ich was fragen wollte und es dann gelassen habe.
Habe gemerkt das ich die Infos auch so bekomme bzw. nur genauer lesen muss um diese zu bekommen.
Klappt zu 90%, leider habe ich aber auch fehler gemacht.
Nur mal ein Paar Beispiele:
-Falsche Schrauben bestellt und/oder zu wenig
-Falsche Schlauchgröße
-Druckteile mit zu wenig Infill oder zu Kalt gedruckt (Habe inwischen 5x den Extruder!)
-Am Extruder verscuht eine Schraube einzudrehen wo keine hinkommt...

Doch ich lasse mich nicht entmutigen und baue weiter an meinen P3steel - toolson edition - MK2.
So wie ich möchte und ohne alles zu erfragen!
Re: P3steel - toolson edition - MK2
17. March 2016 01:37
Uiiiiii 250 Mails im 3 Tagen ???
Da kann ich mir vorstellen, das du sauer bist !!
Re: P3steel - toolson edition - MK2
17. March 2016 02:21
Wie wäre es mit einem Spendenbutton auf deinem Blog? Und wenn du sagst, es geht dir nicht ums Geld... Mach es trotzdem. Investiere das Geld in neue Produkte, Filamente etc.. und lasse uns weiter teilhaben. Jeder der deinen Drucker für 500-600 Euro nachbaut, wird wohl noch ein par Euro überhaben.

Deine Arbeit ist Klasse! Mach weiter so.
Re: P3steel - toolson edition - MK2
17. March 2016 02:24
Hi.
Er ist nicht sauer. Er fühlt sich nur langsam, als wäre er eine Eierlegende WollMilchSau in einem Indischen Callcenter. hot smiley
Alles was Reprap angeht beruht doch auf dem Gedanken eigene Ideen zu teilen zu diskutieren um diese dann zu verbessern. Fehler gehören in der Entwicklung dazu. Diese muss man aber auch selbst zu lösen versuchen sonst bringt einem ein Eigenbau gar nix. Ich hab den Drucker seit Dezember und habe in dieser Zeit bestimmt 5 Rollen PLA für den Abfall gedruckt. Teil gezeichnet gedruckt Maß kontrolliert. Scheisse passt nicht 1/10 weniger und das ganze von vorne. Das ist mit ein Grund warum fertige Systeme so teuer sind. Klar kann man alles was man Entwickelt freistellen aber man kann doch nicht im Ernst von jemandem erwarten das er dann auch noch 24/7 für einen die Weiterentwicklung betreibt. Am besten noch mit Vorort Service.
Wenn man selbst ein Teil eines andern verbessert und meint das ist gut, dann dieses veröffentlichen mit Bezug auf den Ursprung. Das finde ich ist dann ein super Lob und bringt alle weiter.

Nicht Falsch verstehen. Fragt was das Zeug hält, aber doch in der Community und nicht als PN. Denn wo viele Leser, da auch schnell ne Antwort. smileys with beer
Ich hab auch schon per PN Nachrichten geschickt und mich nachher geärgert das ich das nicht öffentlich einfach reingeschrieben hab. Manchmal hat man halt Bammel sich zu blamieren mit solchen Fragen. Mann will nicht öffentlich als der letzte Depp dastehen. Ich persönlich nutze das hier mal als mein Coming Out als 3D Drucker Flachpfeife mit 50% Halbwissen. Aber wer nicht fragt der kann nicht schlauer werden.grinning smiley

Btw: Das mit dem Spenden ist ne nette Idee aber in der Praxis bringt das eh nix. Schau dir mal an wieviel Shareware Programme es noch gitbt!!!angry smiley

3-mal bearbeitet. Zuletzt am 17.03.16 02:40.


Gruß
Stefan
Re: P3steel - toolson edition - MK2
17. March 2016 02:49
Also ich versuche PN möglichst zu vermeiden...
Deshalb habe ich ihm auch nicht geschrieben.. hatte sowas schon geahnt.
Das er einen super Job macht, ist wohl unbestritten und viele 3D-Drucker beruhen auf seinen Ideen und Konzepten.
Er hat immer den richtigen "Riecher" und kann insbesondere Konstruieren.
Ideen ist das eine, die Umsetzung das andere !!
Ich hoffe, er macht weiter !!!

Aber bei der Gelegenheit gleich eine Frage:
Warum bist du mit den Schrauben für die Sinterlagersicherung beim X-Schlitten soweit an den Rand gegangen..?
Eigentlich wäre doch genug Platz gewesen etwas nach innen zu rutschen um das Abplatzen zu vermeiden ??
Dann hätte man halt Unterlegsscheiben nehmen müssen um die Lager zu sichern.

2-mal bearbeitet. Zuletzt am 17.03.16 03:05.
Re: P3steel - toolson edition - MK2
17. March 2016 04:51
Quote
NikNolte
Aber bei der Gelegenheit gleich eine Frage:
Warum bist du mit den Schrauben für die Sinterlagersicherung beim X-Schlitten soweit an den Rand gegangen..?
Eigentlich wäre doch genug Platz gewesen etwas nach innen zu rutschen um das Abplatzen zu vermeiden ??
Dann hätte man halt Unterlegsscheiben nehmen müssen um die Lager zu sichern.

Ich nehme mal an simple und einfach, da hat er nicht groß getüftelt sondern den Schraubenkopf gemessen und dann das Loch eingezeichnet. Da das Teil eh nix halten muss und nur dafür zu sorgen hat das das Lager nicht aus der Aufnahme rutscht beim Verfahren in einer Richtung ist es egal. Solange es klappt, warum der Schönheit wegen ändern. Sieht eh kein "Furz". Ein 3/4 geschlossenes Gewinde an der Stelle hätte es auch getan solange das Lager für Gegendruck sorgt ist das egal.


Gruß
Stefan
Re: P3steel - toolson edition - MK2
17. March 2016 05:12
Quote
NikNolte

Aber bei der Gelegenheit gleich eine Frage:
Warum bist du mit den Schrauben für die Sinterlagersicherung beim X-Schlitten soweit an den Rand gegangen..?
Eigentlich wäre doch genug Platz gewesen etwas nach innen zu rutschen um das Abplatzen zu vermeiden ??
Dann hätte man halt Unterlegsscheiben nehmen müssen um die Lager zu sichern.

Viele der Lager haben einen größeren Radius bzw. ein Fase am Rand.
Unterlegscheiben klappern.


Lars - Blog, Thingiverse, Git

After successfully ignoring Google, FAQ's, the board search and leaving a undecipherable post in the wrong sub-forum don't expect an intelligent reply.
Re: P3steel - toolson edition - MK2
17. March 2016 05:26
Hallo Lars,

sehr gut gewählte Worte.
Ich hoffe du hast den richtigen Leuten mit deiner Ansprache mal ein wenig wachgerüttelt.
Denn das schlimmste was diesem Forum hier passieren kann ist, solch nette Personen wie dich oder deine tollen Projekte zu verlieren.

Meine Rückmeldung ist: Ein wahnsinnig tolles Projekt was du da auf die Beine gestellt hast.

Gruß
Peik




_________________________________________________________________________________________________
Bevor ich hier eine Frage stelle, habe ich hoffentlich gründlich recherchiert. Grundsätzlich versuche ich selbst Lösungen zu finden, nur manchmal bekomme ich es nicht hin und noch mehr graue Haare stehen mir nicht. Also seht es mir nach, wenn ich dann doch mal eine Frage stelle und über jede einzelne Antwort freue und bedanke ich mich hier nochmals.
Re: P3steel - toolson edition - MK2
17. March 2016 06:30
Um dem Ganzen noch einen letzten schliff zu geben:
Grinch sagte "50% Halbwissen" und ich geh stark auf meine 25-30% zu. Würde ich behaupten.

Wir haben hier viele Benutzer "schnell schnell" und "Haben will" - dagegen spricht prinzipiell auch nix.
Hier sagen auch viele nix dagegen, wenn 3x in der Woche "Welchen Drucker soll ich nehmen" Threads aufploppen.
Aber... wenn dann zum x-ten mal die Frage kommt, ob man den Thermistor vom Hotend nun an T0 oder T1 steckt - ja. Dann wird einem etwas mulmig.

Das Wiki ist riesig. Wirklich, riesig. Und sich da durchzufrimeln ist auch nicht einfach.

Ich wäre persönlich sehr froh gewesen, wenn es einen gepinnten Thread hier im "Allgemein" geben würde, wo einfach auf
- Was ist 3D Druck
- Welche Arten von Drucker gibt es
- Kalibrierguides (Forum / Wiki)
- Gängige Modelle
- Beliebte Shop Seiten evtl noch?

verwiesen wird.
Ich denke ihr wisst was gemeint ist.

Damit würde man vielen schon gut aus der Patsche helfen. Das ist nur indirektes Vorkauen tongue sticking out smiley


Zum Abschluss:
Lars, du leistest wunderbare Arbeit. Und ich danke dir hiermit nochmals für deine tollen Projekte und deinen (nicht selbstverständlichen) super Support!
Ich hoffe, dass ich heute Abend >endlich< meinen Schreibtisch fertig bekomme und nebenher die letzten Teile vom MK2 drucken kann. smileys with beer


Alle Angaben ohne Gewähr grinning smiley
Re: P3steel - toolson edition - MK2
17. March 2016 06:46
Ich kann den Lars da schon verstehen.
Ich habe vor gut 6 Monaten rund 650 Mails hier gelöscht. Und so sieht es heute aus....


Ich unterstütze gerne Leute, die nach diversen Dingen fragen. Aber mittlerweile sind es eben die reinen Anfängerfragen. Un das tue ich mir einfach nicht mehr an.
An manchen Tagen fühlt man sich hier wie ein kostenloser Support für alle Fragen, auch die, die man in 2 Minuten ergoogelt hätte.

Leute, ihr müsst euch da eben durchbeißen, wie jeder vor euch auch. Und Fehler gehören dazu, ebenso wie Mißerfolge und jede Menge Lehrgeld.
Leute wie Lars, ich und noch andere testen teilweise auf eigene Kosten Dinge, deren Ergebnisse dann hier öffentlich gemacht werden und jedem helfen.

Dazu aber noch 450 Mail beantworten zu müssen, ist teilweise echt nervig. grinning smiley

Ach ja, Lars, tolle Arbeit....by the way...


[www.facebook.com]

Power is nothing.....without control!
Re: P3steel - toolson edition - MK2
17. March 2016 06:48
In Bezug zu Lars Ansprache und dem vorgehen hier im Forum könnte man noch 10 Seiten weiter schreiben und trotzdem wird jeden Tag ein dummer aufstehen und es immer so weiter gehen.
Ich verkneife mir auch jeden Kommentar hierzu, denke aber das sich so mancher - zu recht! - angesprochen fühlt.

Deswegen würde ich vorschlagen hier nun wieder BTT zu kommen um die grandiose Arbeit nicht durch einen zugespammten Thread zu versauen.

PS: Doch, eins fällt mir noch ein. Vorsicht, Rutschgefahr. winking smiley


Gruß,
Steffen

Geetech Full-Acrylic Graber Air V3 SteBa Edition, v6 J-HEAD v5 E3D Custom Hotend, 230v Induktionskochfeldheizplatte mit Aceton Beschichtung, Rumpsbaradds 64-Bit AliExpress Edition, Softeisextruder
Re: P3steel - toolson edition - MK2
17. March 2016 07:59
Hi,
um mein "Einstein" Hirn weiter mit Lebensnotwendigem wissen zu füttern mal ne Frage an den Fred Ersteller und den Rest der Bande. smoking smiley
Mit welchem Infill % und Muster druckt Ihr eigentlich die Druckerteile für den Drucker aus?
Ich weiß ist ne blöde Frage aber die brennt mir halt auf der Zunge.
Aber Ihr habt da die größere Erfahrung was Haltbarkeit und Verwindung der Teile angeht.
Bitte nicht gleich erschlagen deswegen confused smiley


Gruß
Stefan
Re: P3steel - toolson edition - MK2
17. March 2016 08:05
PETG
3 Perimeter
25% 3D Honeycomb Infill
3 Top + Bottomlayer

Die Klammer für das Hotend freut sich über mehr Infill. 60%


Lars - Blog, Thingiverse, Git

After successfully ignoring Google, FAQ's, the board search and leaving a undecipherable post in the wrong sub-forum don't expect an intelligent reply.
Re: P3steel - toolson edition - MK2
17. March 2016 08:07
Hey Stefan,

ich hab meinen P3Steel MK 1 auf PLA mit 30-35% Infill und Rectilinear gedruckt.
Hat alles einwandfrei gepasst (die wellenlöcher der X-Loslagerhalterung musste ich nachbohren!), einzig die V2 Lüftereinheit hat irgendwann mal heißes PLA abbekommen und ist angeschmolzen.

Den MK2 mit V3 Einheit drucke ich nun komplett mit PETG auf 30-35% Rectilinear Infill. smiling smiley

E: da kam mir Lars zuvor grinning smiley
Ich hatte glaub sogar 4 Top/Bottom Layer und nur 2 Perimeter. Hat trotzdem alles super gehalten und nix is gebrochen ^^

2-mal bearbeitet. Zuletzt am 17.03.16 08:08.


Alle Angaben ohne Gewähr grinning smiley
Re: P3steel - toolson edition - MK2
17. March 2016 08:26
Tja, dann sag ich mal Danke. An wen soll ich jetzt die 5kg Gummibärchen schicken als Entschädigunggrinning smiley
Kein Wunder das bei mir die Rollen immer so schnell leer sind. Ich habs vollkommen übertrieben

Was mir noch aufgefallen ist.
@Lars
ich dachte bis jetzt alles über 50% bringt keine nennenswerte Verbesserung was die Haltbarkeit angeht. Muss du nicht beantworten war nur laut gedacht von mir.

Meine Frage ist beantwortet und nu iss gut !! DANKE

3-mal bearbeitet. Zuletzt am 17.03.16 09:18.


Gruß
Stefan
Re: P3steel - toolson edition - MK2
17. March 2016 08:33
Das kommt wohl viel darauf an, was du für ein Teil druckst.
Und die Hotendklammer ist ja relativ klein.

Ich war auch schon auf der Suche nach einer allgemeingültigen Antwort.
Letztlich ist es eine Erfahrungssache.
Re: P3steel - toolson edition - MK2
17. March 2016 08:47
Bei solchen Dingen nutze ich meist die magische 3.

3 Perimeter
3 Top/Bottom
3x % Infill


Gruß,
Steffen

Geetech Full-Acrylic Graber Air V3 SteBa Edition, v6 J-HEAD v5 E3D Custom Hotend, 230v Induktionskochfeldheizplatte mit Aceton Beschichtung, Rumpsbaradds 64-Bit AliExpress Edition, Softeisextruder
Re: P3steel - toolson edition - MK2
17. March 2016 09:12
Gab schon mehrere Diskussionen über mehr als 50% Infill. Irgendwie bringt es ja schon ab 90% herzlich wenig, zumal bei Überextrusion eh kaum was übrig bleibt an Luft.
Mehr Infill erhöht auch die Innere Spannung des Teils durch das Abkühlen.
Die Teile sollen Stabil und ordentlich sein, und 30% hinterlässt ja auch nur noch winzige Luftlöcher. smiling smiley


Alle Angaben ohne Gewähr grinning smiley
Re: P3steel - toolson edition - MK2
17. March 2016 09:18
Würde es einen Slicer geben....der richtige Dateiformate verarbeiten kann...würden die Teile auch deutlich leichter sein bei gleicher Stabilität.

Es gibt Teile...da wünsche ich mir einen einstellbaren Infill nach Geometrie. Aber da sind wir wohl noch Welten von entfernt.


[www.facebook.com]

Power is nothing.....without control!
Re: P3steel - toolson edition - MK2
17. March 2016 10:04
Quote
Mr.Coffee89
Wie wäre es mit einem Spendenbutton auf deinem Blog?

Find ich eine super Idee, der Mann braucht zwischendurch doch auch mal ne Pizza und nen Bier. smileys with beer

Wer will drückt, wenn nicht will, der hat schon gehabt... oder so
Re: P3steel - toolson edition - MK2
17. March 2016 12:48
Leute es geht nicht um Geld. Es geht im Kern darum sich selbst mit den Sachen befassen, Geduld zu haben und die Hilfe anderer nicht als selbstverständlich zu betrachten.

---------
now, back to topic please
---------

Quote
Grinch74
ich dachte bis jetzt alles über 50% bringt keine nennenswerte Verbesserung was die Haltbarkeit angeht.

Ist im Prinzip auch richtig.
Der hohe Infillwert ist einfach ein Erfahrungswert. Die Klammer ist so ziemlich das einzige Verschleissteil am Gerät.
Mag man kaum glauben, ist aber so. Ich arbeite nun schon relativ lange mit den eingepressten Klammern.
Die müssen einfach irgendwann mal erneuert werden.
Am Delta hab ich momentan eine Klammer aus ASA, die scheint länger durchzuhalten als die PETG Klammern.
Ist im Kern aber noch zu früh für eine definitive Aussage.

Quote
Grinch74
Wie ich sehe verwendest du immernoch die Buildtak Folie.
Du sprichst von einem zweiten "orangenen" Drucker, der ein MK3 Heatbed verwendet.
Nimmst du da auch Buildtak oder etwas anderes?

Ja, ich verwende immer noch die Buildtakfolie. Die hat zwar mittlerweile schon eine Kampfspur, ist aber nachwievor extrem verlässlich.
Die Buildtakfolie ist hier in letzter Zeit nicht mehr oft erwähnt worden. Ich bin immer noch ein Freund davon, da sie sehr leicht und extrem zuverlässig ist.
Sie könnte etwas günstiger sein und verzeiht keine groben Fehler. Wie bei allen anderen Druckauflagen auch, der Umgang mit der BT möchte geübt sein.
Zu beachten ist auch die Buildtak nur und ausschließlich mit Waschbenzin/Feuerzeugbenzin zu reinigen, dann hält sie sehr lange.

Der orangene Sprinter hat eher eine low-end Heizbettlösung. Ein MK3 Heizbett. Reicht für PETG und PLA drucke völlig. ABS, ASA, PC etc. ist damit aber nicht so lustig.
Das MK3 ist sehr günstig und leicht. Eigentlich eine gute Wahl.
Momentan habe ich eine PEI Folie darauf. Funktioniert super. Die Kontaktflächen der Druckteile zur Druckauflage sehen allerdings mit ihrer hochglänzenden Oberfläche sehr gewöhnungsbedürftig aus. Die Haftung ist extrem, teilweise viel zu extrem. Da geht u.U. beim ablösen schonmal das ein oder andere frisch gedruckte Teil zu Bruch. Eine sehr gewöhnungsbedürftige Geschichte und m.E nicht anfängertauglich.


Quote

Riemen mit Stahlzugstrang

Ist ein Thema für sich. Mein Delta frisst sie förmlich. Haltbarkeit liegt unter 2 Wochen.
Netterweise sind die Reststücke die meine Delta ausgespuckt hat ziemlich passend für die P3s.
Also läuft mein Sprinter nun mit den Resten.
Die Beobachtungen die ich bislang gemacht habe:
Je härter der Riemen gespannt wird, umso kürzer die Haltbarkeit. Man tendiert immer gerne zum überspannen dieser Riemen.
Anfänglich war die Haltbarkeit auch unter 2 Wochen. Mit lockerer Spannung halten die Riemen momentan deutlich länger und zeigen bislang keine Ermüdungserscheinungen.
Im Druckbild sind sie eindeutig überlegen (um das zu sehen müssen aber erst alle anderen Faktoren richtig justiert sein)
Wer sich also an diesem Riemen probieren möchte, bitte, macht es. Erwartet aber keine lange Lebensdauer.

Die normalen schwarzen Riemen mit Faserzugstrang sind immer noch am einfachsten zu händeln und haben eine hohe Lebenserwartung. <-- Anfängertauglich


Lars - Blog, Thingiverse, Git

After successfully ignoring Google, FAQ's, the board search and leaving a undecipherable post in the wrong sub-forum don't expect an intelligent reply.
Re: P3steel - toolson edition - MK2
17. March 2016 13:04
Auf wieviel Hertz hast du die Stahl-Riemen denn (jetzt) gespannt?


--
Microsoft MVP in den Kategorien DirectX/XNA * Visual C++ * Visual Studio and Development Technologies seit 2011

  • Mein Erster (RAMPS 1.4, Selbstbau WolfStrap-Derivat mit Linearführungen, Wade Extruder und E3D lite6 Hotend)
  • Cub44 (Selbstbau Dual Wire Gantry Derivat mit Zahnriemen und Linearschienen, RADDS 1.5 und DUE, Custom Hotend - E3D like, Compact Bowden Extruder)
  • HexMax (sechseckiger Delta (eigenes Design) mit Druckraum 300mm Durchmesser und >=400mm Höhe, RADDS 1.5, 24V, Custom Hotend, Compact Bowden Extruder)

Andere Projekte: FSR Board (ABL-Sensor-Platine inkl. Firmware) * ThirtyTwo (32Bit RepRap-Firmware)
Re: P3steel - toolson edition - MK2
17. March 2016 13:12
290 mm Trumlänge, aktuell 70 Hz

(bitte mit Vorsicht genießen, keine Ahnung wie genau die Messung ist)

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 17.03.16 13:15.


Lars - Blog, Thingiverse, Git

After successfully ignoring Google, FAQ's, the board search and leaving a undecipherable post in the wrong sub-forum don't expect an intelligent reply.
Re: P3steel - toolson edition - MK2
17. March 2016 14:29
Layerhöhe beim Drucken ??
Reichen 0,2 mm für die Genauigkeit
Re: P3steel - toolson edition - MK2
17. March 2016 16:22
@ Toolson.
Wenn ich das so lese, habe ich als Anfänger ja schon fast Skrupel irgendwelche Fragen zu stellen.
Aber ich verstehe, was du meinst.
Jeder der einen Mk2 bauen will, sollte in der Lage sein einen Messschieber und einen Zollstock zu benutzen.
ein Bisschen messen und dann die Teile mit eigenen Vorstellungen und Ideen zu verwirklichen. Man weiß ja welche Teile verbunden werden wollen.
Ich stehe noch am Anfang. Aber das Ändert sich von Tag zu Tag.
Vielen Dank an dieser Stelle an all Leute die hier unermütlich die warscheinlich ständig gleichen Fragen beantworten.
Ich Hoffe in ein Paar Wochen meinen eigenen Mk2 zu bauen.
Habe auf jeden fall voll Bock draufwinking smiley
MfG
Markus
Re: P3steel - toolson edition - MK2
18. March 2016 04:47
Quote
NikNolte
Layerhöhe beim Drucken ??
Reichen 0,2 mm für die Genauigkeit

Reicht völlig aus. Meine sind mit 0,2er Layern gedruckt.


Quote
NikNolte
Jeder der einen Mk2 bauen will, sollte in der Lage sein einen Messschieber und einen Zollstock zu benutzen.

Gliedermaßstab mit metrischer Maßteilung winking smiley


Lars - Blog, Thingiverse, Git

After successfully ignoring Google, FAQ's, the board search and leaving a undecipherable post in the wrong sub-forum don't expect an intelligent reply.
Re: P3steel - toolson edition - MK2
18. March 2016 04:51
@toolson:
Argh.... Du hörst dich an wie mein Ausbilder. winking smiley
Das heisst nicht Inbus. Das heisst innensechskant-zylinderschraube.
Re: P3steel - toolson edition - MK2
18. March 2016 06:01
Ich hoffe, das ist keine blöde Frage, aber habt ihr wirklich die Frequnez des gespannten Riemens mit dem Trummeter gemessen ..??

Ich mache das nach Gehör und Fingespitzengefühl... ihr gebt hier ja richtig eine Frequenz an.

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 18.03.16 06:01.
Re: P3steel - toolson edition - MK2
18. March 2016 06:05
Also ich benutze die kostenlose Android App "DaTuner light" und zupfe den Riemen wie eine Bass Saite. Ist sicherlich nicht super exakt, aber für Vergleiche sollte das ok sein...


--
Microsoft MVP in den Kategorien DirectX/XNA * Visual C++ * Visual Studio and Development Technologies seit 2011

  • Mein Erster (RAMPS 1.4, Selbstbau WolfStrap-Derivat mit Linearführungen, Wade Extruder und E3D lite6 Hotend)
  • Cub44 (Selbstbau Dual Wire Gantry Derivat mit Zahnriemen und Linearschienen, RADDS 1.5 und DUE, Custom Hotend - E3D like, Compact Bowden Extruder)
  • HexMax (sechseckiger Delta (eigenes Design) mit Druckraum 300mm Durchmesser und >=400mm Höhe, RADDS 1.5, 24V, Custom Hotend, Compact Bowden Extruder)

Andere Projekte: FSR Board (ABL-Sensor-Platine inkl. Firmware) * ThirtyTwo (32Bit RepRap-Firmware)
In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicke hier, um Dich einzuloggen