Willkommen! Anmelden Ein neues Profil erzeugen

Erweiterte Suche

Umbau auf 230V Heizmatte

geschrieben von Yves 
Umbau auf 230V Heizmatte
13. May 2016 14:23
Hallo zusammen

Ich hatte einen Sparkcube mit einem RADDS und einer 24V Silikon Heizmatte die unter einer PEI Beschichteten DDP klebt.
Nun habe ich die 24V Matte durch eine 230V Matte ersetzt. Das ganze mit einem SSR von Tinkerforge geschaltet.
Ich habe in der Repetier Firmware auf "Bang bang every x second. For heated bed with relay." umgestellt. Und den Rest so gelassen.
Es klappt auch, jedoch habe ich beim Drucken keine Haftung mehr.

Muss ich im EEPROM noch etwas anpassen? PID-Autotune bringt ja hier nichts.

EDIT: Wollte es eigentlich unter Heizbetten platzieren. Evtl. kann das jemand verschieben.

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 13.05.16 14:27.
Re: Umbau auf 230V Heizmatte
13. May 2016 14:50
Lass das Ding auf PID laufen....die lächerlichen 10 Herz schafft dein SSR locker.

Ich kenne zwar Repetier nicht...aber auch dort wird sicherlich nicht mit mehr als 50Hz gearbeitet...


[www.facebook.com]

Power is nothing.....without control!
Re: Umbau auf 230V Heizmatte
13. May 2016 16:50
Quote
Yves
Hallo zusammen

Ich hatte einen Sparkcube mit einem RADDS und einer 24V Silikon Heizmatte die unter einer PEI Beschichteten DDP klebt.
Nun habe ich die 24V Matte durch eine 230V Matte ersetzt. Das ganze mit einem SSR von Tinkerforge geschaltet.
Ich habe in der Repetier Firmware auf "Bang bang every x second. For heated bed with relay." umgestellt. Und den Rest so gelassen.
Es klappt auch, jedoch habe ich beim Drucken keine Haftung mehr.

Muss ich im EEPROM noch etwas anpassen? PID-Autotune bringt ja hier nichts.

EDIT: Wollte es eigentlich unter Heizbetten platzieren. Evtl. kann das jemand verschieben.

Das Nichts haftet könnte daran liegen, dass du vielleicht deinen Thermistor falsch konfiguriert hast. smiling smiley Messe einfach mal, wieviel die wirkliche Oberflächentemperatur von der Temperatur, die dein Drucker dir anzeigt, abweicht...


Mit freundlichen Grüßen,
Justin
[www.thingiverse.com]
[www.3dhubs.com]
Re: Umbau auf 230V Heizmatte
14. May 2016 07:55
Quote
Stud54
Lass das Ding auf PID laufen....die lächerlichen 10 Herz schafft dein SSR locker.

Ich kenne zwar Repetier nicht...aber auch dort wird sicherlich nicht mit mehr als 50Hz gearbeitet...

Das SSR das ich verbaut habe schafft 30Hz. Aber dan brauche ich eine Kühlung. Was genau bringt das PID? das SSR kennt ja nur 0 und 1 oder verstehe ich da etwas falsch?

Ein Thermometer gehe ich mir jetzt kaufen. War bis jetzt nur geliehen.
Re: Umbau auf 230V Heizmatte
14. May 2016 08:39
Moin moin aus HU.
Bei mir laufen die 230V Heizbetten über SSR. Ich habe da SSRs beim blauen C... gekauft. Damit schalte ich das BED und auch das Netzgerät. Die sind in einer Box eingebaut und werden trotz PWM nicht die Bohne warm.
2 Stück 180863 Elektronisches SIP Print-Lastrelais CX-Serie Crydom CX380D5 Last-Strom 5 A Schaltspannung 48 - 530 V/AC € 16,70

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 14.05.16 08:42.


Liebe Grüße aus Henstedt-Ulzburg.
Frithjof
Meine Seite
[www.facebook.com]
Re: Umbau auf 230V Heizmatte
14. May 2016 08:39
Quote
Yves
Quote
Stud54
Lass das Ding auf PID laufen....die lächerlichen 10 Herz schafft dein SSR locker.

Ich kenne zwar Repetier nicht...aber auch dort wird sicherlich nicht mit mehr als 50Hz gearbeitet...

Das SSR das ich verbaut habe schafft 30Hz. Aber dan brauche ich eine Kühlung. Was genau bringt das PID? das SSR kennt ja nur 0 und 1 oder verstehe ich da etwas falsch?

Ein Thermometer gehe ich mir jetzt kaufen. War bis jetzt nur geliehen.

Bei PID wird das Relais mehrmal pro Sekunde An/Aus geschaltet -> du hast eine bessere Temperaturstabilität als bei Bang Bang, welches nur alle paar Sekunden schaltet. Der einzige Negativpunkt bei PID ist, dass du es konfigurieren musst. Da gibt es aber das gute, alte Autotune. smiling smiley PID ist es aber wert! Mein Heizbett, welches mit PID läuft schwankt immer nur um +-0.1 C...


Mit freundlichen Grüßen,
Justin
[www.thingiverse.com]
[www.3dhubs.com]
Re: Umbau auf 230V Heizmatte
14. May 2016 09:36
Quote
Yves
Quote
Stud54
Lass das Ding auf PID laufen....die lächerlichen 10 Herz schafft dein SSR locker.

Ich kenne zwar Repetier nicht...aber auch dort wird sicherlich nicht mit mehr als 50Hz gearbeitet...

Das SSR das ich verbaut habe schafft 30Hz. Aber dan brauche ich eine Kühlung. Was genau bringt das PID? das SSR kennt ja nur 0 und 1 oder verstehe ich da etwas falsch?

Ein Thermometer gehe ich mir jetzt kaufen. War bis jetzt nur geliehen.


Du bist jetzt bei den großen Jungs, die spielen nicht mehr mit Gleichspannung...grinning smiley
Da wird nix warm, warum sollte es auch....


[www.facebook.com]

Power is nothing.....without control!
Re: Umbau auf 230V Heizmatte
14. May 2016 11:17
Ich hänge mich dann auch mal schnell an dieses Thema mit ran.
Ich bin gerade beim Aufbau meines Beerbot V2 und möchte da das erste mal eine 230V-Heizmatte einsetzen.

Bei 230V sollte man ja auf eine Erdung achten.
Doch was muss alles geerdet werden damit die Kiste anschließend ordnungsgemäß verkabelt ist und nicht zur Todesfalle wird? eye rolling smiley
Ich habe inzwischen schon so viele verschiedene Meinungen gehört, dass ich komplett verunsichert bin.

Hier ist mal der Aufbau meiner Z-Achse:



Oben ist die Alu-Dauerdruckplatte und das Orange darunter soll das 230V-Heizbett sein.
Die beiden Stangen quer sind schwarz eloxierte Aluprofile.
Das Druckbett ist mittels der weißen Kunstoffhalter an den Nutprofilen befestigt.

Was muss ich nun alles erden?
Reicht die Druckplatte? Muss ich die Aluprofile erden? Oder muss ich sogar alle Wellen am Drucker erden?
Eine leitfähige Verbindung besteht nur zwischen der DDP und der Heizmatte. Alle anderen Metallteile sind ja grundsätzlich durch die Kunststoffteile voneinander isoliert angebracht.
Re: Umbau auf 230V Heizmatte
14. May 2016 12:06
Also ich habe bang bang, wüsste nicht welche elektronische Maschine sonst unzählige Male pro Sekunde eine Heizung an und aus macht
Darüber hinaus ist es auch nicht nötig


Prusa Air 2
Merlin Hotend (passiv und verlängert)

Eigenbau X300 Y500 mit verlängertem Merlin Hotend
BIQU Magician
JGAURORA A5
Anycubic Photon
--------
Eine Kiwi am Tag deckt den menschlichen Tagesbedarf an Kiwis
Re: Umbau auf 230V Heizmatte
14. May 2016 13:04
Quote
Frankenwäldler
Was muss ich nun alles erden?
Reicht die Druckplatte? Muss ich die Aluprofile erden? Oder muss ich sogar alle Wellen am Drucker erden?
Eine leitfähige Verbindung besteht nur zwischen der DDP und der Heizmatte. Alle anderen Metallteile sind ja grundsätzlich durch die Kunststoffteile voneinander isoliert angebracht.
Meines Wissens nach jedes Metallische Teil das du berühren kannst, also quasi alles.
Re: Umbau auf 230V Heizmatte
14. May 2016 13:45
Du solltest zumindest deine Druckbett erden, mein Alu Druckbett z.B. kommt auf leicht kitzelnde 220V ohne Erdung. hatte mich beim ersten test gewundert warum das Alu so "scharfkantig" ist und mich dauernd kratzt.....


Prusa Air 2
Merlin Hotend (passiv und verlängert)

Eigenbau X300 Y500 mit verlängertem Merlin Hotend
BIQU Magician
JGAURORA A5
Anycubic Photon
--------
Eine Kiwi am Tag deckt den menschlichen Tagesbedarf an Kiwis
Re: Umbau auf 230V Heizmatte
14. May 2016 14:06
Quote
Kenny-F-Powers
Also ich habe bang bang, wüsste nicht welche elektronische Maschine sonst unzählige Male pro Sekunde eine Heizung an und aus macht
Darüber hinaus ist es auch nicht nötig

Jede Regelung, die schnell reagieren soll, schaltet sehr schnell ein und aus. AC SSRs kann man ganz bedenkenlos mit der PID Regelung betreiben.
Warum bang bang nicht das Mittel der Wahl ist, siehst du hier vielleicht etwas deutlicher....
[www.youtube.com]


[www.facebook.com]

Power is nothing.....without control!
Re: Umbau auf 230V Heizmatte
16. May 2016 05:07
Ok dan stelle ich das mal um, kann ich die Standart Werte PID Drive min. 80 und max.255 so belassen, oder empfiehlt sich für ein SSR andere Werte?
Re: Umbau auf 230V Heizmatte
16. May 2016 06:23
Lass ein Autotune drüber laufen....besser 2-3 Mal. Mit Abkühlphasen dazwischen. Dann hast du es genauer...


[www.facebook.com]

Power is nothing.....without control!
Re: Umbau auf 230V Heizmatte
16. May 2016 06:44
Quote
Yves
Ok dan stelle ich das mal um, kann ich die Standart Werte PID Drive min. 80 und max.255 so belassen, oder empfiehlt sich für ein SSR andere Werte?

Versuch mal Deadtime mit einer Sekunde als Wert, falls du Repetier benutzt. Habe ich sehr gute Erfahrungen mit gemacht. Funktioniert bei jeder Heizmatte. winking smiley


Mit freundlichen Grüßen,
Justin
[www.thingiverse.com]
[www.3dhubs.com]
Re: Umbau auf 230V Heizmatte
16. May 2016 06:53
Quote
Stud54
Lass ein Autotune drüber laufen....besser 2-3 Mal. Mit Abkühlphasen dazwischen. Dann hast du es genauer...

Ja klar werd ich machen. Aber die PID Drive min. und max. werden beim Autotune nicht ausgegeben. Nur P-Gain, I-Gain, D-Gain.
Re: Umbau auf 230V Heizmatte
16. May 2016 07:06
Drive min auf 0 und Drive max auf 255.
Drive max kann man runter stellen, wenn z.B. ne 12V Heizpatrone mit 24V betrieben wird. Dann kann man Drive max auf ~60 stellen und hat dann die gleiche/ähnliche Leistung.
Drive min auf mehr als 0 zu stellen, macht höchsten bei BANG-BANG Sinn. Kenn ich so bei Marlin auch nicht.


Triffid Hunter's Calibration Guide --> X <-- Drill for new Monitor Most important Gcode.
In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicke hier, um Dich einzuloggen