Willkommen! Anmelden Ein neues Profil erzeugen

Erweiterte Suche

FSKhardcore XY Eigenbau Core XY Printer (no printed parts) hot smiley

geschrieben von FSKhardcore 
Re: FSKhardcore XY Eigenbau Core XY Printer (no printed parts) hot smiley
24. June 2016 05:49
confused smiley Da hast du den selben Kunststoff genommen?


Gruß aus dem Tal Kochertal,
Tobias
E-Mail gibts hier

[www.thingiverse.com]

Maschinen

Sparkcube XL
Photon S

Re: FSKhardcore XY Eigenbau Core XY Printer (no printed parts) hot smiley
24. June 2016 06:05
Habe vergessen dazuzuschreiben. Es ist Keraflott. Es so eine Art Gießkeramik. Hält Schöne Temperaturen aus und lässt sich leicht verarbeiten. Mann sollte aber die Teile, die fest sein sollen mit eingießen. Das Zeug kann man gut schleifen aber schlecht bohren.

Mal schauen ob es dauerhaft hohe Temperaturen aushält.
Resin werde ich definitiv auch ausprobieren. Keraflott war für den ersten Versuch irgendwie sicherer.
Re: FSKhardcore XY Eigenbau Core XY Printer (no printed parts) hot smiley
24. June 2016 06:05
Führt das Harz so gut die Wärme ab? Oder schnitzt du da noch Kühlrippen rein?
Re: FSKhardcore XY Eigenbau Core XY Printer (no printed parts) hot smiley
24. June 2016 06:43
Quote
hV47JbTU2jakZ8DQ
Führt das Harz so gut die Wärme ab? Oder schnitzt du da noch Kühlrippen rein?

Nicht wirklich. Aber genau das ist der Punkt. Es leitet sehr schlecht. Ich habe mal ne Jet flamme darauf gehalten. Am anderen Ende waren meine Finger. Und es blieb kalt. Zumindest wo ich meine Finger hatte. Die Frage ist wie verhält es sich wenn man stundenlang Hitze drauf gibt. Vielleicht springt das Ding und fliegt mir um die Ohren.

Vorerst habe ich Hitzetape drumherum gewickelt um im schlimmsten Fall die Splitter nicht aus meinem Gesicht herausholen zu müssen. Wenn die Tests positiv verlaufen mache ich das Tape ab, da es isoliert und die Hitze sozusagen einsperrt. Mit Tape wird die Hitzebarriere bestimmt heißer als ohne.


Und zur zweiter Frage.
Nein. Ich mache keine killen rein.
Rillen sollten bei guten Wärmeleitern verwendet werden, damit man die Fläche erweitert. Damit nimmt sozusagen die große Kühle Fläche die überhand hat gegenüber der kleinen heißen Fläche.
Re: FSKhardcore XY Eigenbau Core XY Printer (no printed parts) hot smiley
24. June 2016 06:59
Also jetzt will ich mal über ein Hotend meckern.... Nein will ich nicht, aber du tust dir einen gefallen wenn du zwischen dem Kopf und der Schraube, also sprich da wo dein Bohrer frei liegt einen Teflonschlauch einsetzt. Denk nämlich daran das das Filament abkühlt und an deinem Resin festklebt


Prusa Air 2
Merlin Hotend (passiv und verlängert)

Eigenbau X300 Y500 mit verlängertem Merlin Hotend
BIQU Magician
JGAURORA A5
Anycubic Photon
--------
Eine Kiwi am Tag deckt den menschlichen Tagesbedarf an Kiwis
Re: FSKhardcore XY Eigenbau Core XY Printer (no printed parts) hot smiley
24. June 2016 07:28
Quote
Kenny-F-Powers
Also jetzt will ich mal über ein Hotend meckern.... Nein will ich nicht, aber du tust dir einen gefallen wenn du zwischen dem Kopf und der Schraube, also sprich da wo dein Bohrer frei liegt einen Teflonschlauch einsetzt. Denk nämlich daran das das Filament abkühlt und an deinem Resin festklebt

Dies ist meine große Sorge im Moment. Wollte ohne probieren, um soviel wie möglich an hoffentlich Unnötigem bei diesem Prinzip zu ersparen und um zu schauen wie sich es bei Gießkeramik verhält, da ich hoffe dass es kalt bleibt und nur im vorderen Bereich schmilzt. Aber beim hochziehen des Filamentes wird es spannend. Es zieht ja dann das geschmolzene Zeug nach oben. Diesbezüglich halte ich euch auf jeden Fall auf dem Laufenden.
Re: FSKhardcore XY Eigenbau Core XY Printer (no printed parts) hot smiley
25. June 2016 08:15






Könnt ihr mir glauben wenn ich sage dass dies ein Extruder wird.
Hierfür nahm ich 6 mm Acrylglasplatten, die mit einander verbunden werden.
Dazu musste ich die Platten noch etwas bearbeiten und miteinander provisorisch verkleben damit ich mit einem Schwung durch alle Platten bohren kann.
Dann habe ich alles miteinander verschraubt.

Die Zahnräder waren das größte Problem. Selbst verzahnen wollte ich nicht, da es ja auch nicht jeder machen kann. Deswegen musst ich mich auf die Suche machen.
Dann kam mir die Idee altes Zahnradpaar zu nutzen, welches ich mal aus irgend einem alten Getriebe ausgebaut habe. Die Teile musste ich jedoch nachbearbeiten, da die Zahnräder zu massiv waren. Um das Gewicht zu senken habe ich mehrere Bohrungen gesetzt. Extruder musste ich um das Getriebe konstruieren, da ich nicht wusste was ich für Zahnräder finden werde. Einen Extruder habe ich bereits vor Ewigkeiten konstruiert doch ohne Maschinen leider nicht herstellbar.

Dies hätte bei einer der ersten Druckerkonstruktionen der Extruder werden sollen bis ich alles umgekrempelt habe.









und nun ist es so geworden.




















Das mit der Zigarette bitte nicht nachmachen. Rauchen ist nämlich KAKA.






Sieht doof aus müsste aber funktionieren.grinning smiley

hot smileyhot smileyhot smileyhot smileyhot smiley

Als nächstes wurde Alles für den Transport zerlegt und später zuhause zusammengebaut. Bald folgen die Bilder
Aber zuerst werde ich das Druckbrett bauen. Dazu später mehr.

2-mal bearbeitet. Zuletzt am 25.06.16 08:50.
Re: FSKhardcore XY Eigenbau Core XY Printer (no printed parts) hot smiley
28. June 2016 09:31
Was für eine Verzahnung hast du verwendet?
Re: FSKhardcore XY Eigenbau Core XY Printer (no printed parts) hot smiley
28. June 2016 15:47
Sry wenn ich das jetzt mit diesen Worten beschreibe.

Irgendwie machst du total pervers hässliche Sachen die am ende echt Top aussehen XD.
Gefällt mir bis jetzt echt gut.
Re: FSKhardcore XY Eigenbau Core XY Printer (no printed parts) hot smiley
29. June 2016 02:06
thumbs up Super wenigstens geht mal jemand wieder andere weg und probiert mal ein bisschen rum.

Du hast mich auf ein paar Ideen gebracht die ich vielleicht selber im nächsten Drucker umsetzen werde.

Hast du drüber nachgedacht Füllmaterial in deine Gussmasse zu geben?
Gibt da ja ne Menge von Glasschnipseln über Alupulver und Baumwolle.

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 29.06.16 02:06.
Re: FSKhardcore XY Eigenbau Core XY Printer (no printed parts) hot smiley
29. June 2016 06:15
Quote
Vastion
Sry wenn ich das jetzt mit diesen Worten beschreibe.

Irgendwie machst du total pervers hässliche Sachen die am ende echt Top aussehen XD.
Gefällt mir bis jetzt echt gut.

Ich denke ja, dass er in der Werbung gut aufgehoben wäre.
Er zeigt Dir ne Handvoll grob ausgesägten Plastikschrott und Zack wird daraus ein makelloser Extruder mit hochglanzpolierten Kanten.

Also bei dem Teil dachte ich erst an einen Fake.

Wirklich großartiges Kino. Weiter so. Das ist mehr als unterhaltsam.

Gruß
Andreas


Einen Sparkcube 1.1XL für größere Objekte, einen Trinus3D im Gehäuse und einen Tantillus R im Bau und einen Qidi Tech Q1 Pro im Zulauf.
Sparkcube: Komplett auf 24V - DDP 8mm + 1,5mm Carbonplatte - Octopus max EZ - EZ2209 - Nema 17/1,7A 0,9 Grad - BL Touch - Filamentsensor - Titan Booster Hotend - Sparklab Extruder - Klipper/Mainsail - HDMI 7 V1.2 Touchscreen - Simplify3D
Re: FSKhardcore XY Eigenbau Core XY Printer (no printed parts) hot smiley
29. June 2016 08:17
Kann mich da nur anschließen.

Ist wirklich ganz großes Kino was du hier abziehst! thumbs up cool smiley

Ist wirklich mal ein komplett neuer Ansatz und die Ergebnisse sprechen ja optisch für sich! thumbs up
Re: FSKhardcore XY Eigenbau Core XY Printer (no printed parts) hot smiley
29. June 2016 12:43
Klasse Projekt !,

Aber das mit Keraflott Gießkeramik hatten wir doch schon mal im Forum , finde aber den Link nicht mehr.
Wurde eben nix , zumindest PLA ging nicht,,,wenn ich mich nicht täusche.

Ich denke es muss genau umgekehrt sein also wie zbs. bei einem E3Dv6 aus Alu sein weil das VA Gewinde wo im Alusteckt ja kühler sein muss um nicht zu stopfen deshalb aktive Kühlung mit Lüfter.
Bei Gießkeramik ists ja genau umgekehrt da wird ja nach außen Isoliert und die Wärme am Rohr steigt hoch, was ja gegenteilig ist.
kann mich auch irrengrinning smiley


Gruß

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 29.06.16 12:44.
Re: FSKhardcore XY Eigenbau Core XY Printer (no printed parts) hot smiley
02. July 2016 07:21
Tut mir leid für die Abwesenheit. Seit Mittwoch bin ich in Berlin und mache mich langsam auf dem Weg zurück. Mir steht noch eine ca. sechsstündige Busfahrt bevor. Danke allen für das positive Feedback. Mir freut es sehr wenn Euch mein Projekt gefällt. Wenn ich wieder zu Hause bin gibt es Weiteres vom Zusammenbau. Ich kann Euch im Voraus berichten, dass der erste Druckversuch bereits stattfand. Dazu kam es aber auch zu Problemen. Dazu später mehr.
Re: FSKhardcore XY Eigenbau Core XY Printer (no printed parts) hot smiley
02. July 2016 08:12
Quote
Curry44
Was für eine Verzahnung hast du verwendet?

Verwendet habe ich alte Zahnräder die aus irgendeinem Getriebe stammen. Ritzel hat 9 und das Rad 38 Zähne. Modul schätze ich auf 1.25 und den Schrägungswinkel auf 20 Grad. Wobei ich auf die Schrägverzahnung verzichtet hätte wenn ich die Zahnräder selbst machen würde. Diese waren zuvor massiver. Ich habe manches an Material abdrehen müssen um die Räder schlanker zu halten und um das Gewicht etwas zu reduzieren. Filamentförderung klappte, was zumindest die Kraft angeht ohne Probleme. Ich verwende für alle Achsen und Extruder Nema17 1.7A 1,8 Grad pro Vollschritt.
Re: FSKhardcore XY Eigenbau Core XY Printer (no printed parts) hot smiley
02. July 2016 12:07
Quote
Chaosstifter
thumbs up Super wenigstens geht mal jemand wieder andere weg und probiert mal ein bisschen rum.

Du hast mich auf ein paar Ideen gebracht die ich vielleicht selber im nächsten Drucker umsetzen werde.

Hast du drüber nachgedacht Füllmaterial in deine Gussmasse zu geben?
Gibt da ja ne Menge von Glasschnipseln über Alupulver und Baumwolle.

Dies war einer der Gründe warum ich die Geschichte mit dem Resin gepostet habe. Mann kann so viel mit dem Zeug machen. Teile klonen und vieles mehr.
Es ist schön zu hören dass ich andere auf neue Ideen bringen konnte. Es wäre auch mal interessant zu sehen was ihr damit alles macht.

Und das mit dem Füllmaterial habe ich schon im Kopf gehabt allerdings nicht für den Drucker. Dieses Resin ist stabil genug für den Drucker denke ich. Aber für was anderes bestimmt sinnvoll. Z.b. wird in das Resin bei Herstellung der Swimbaits Füllmaterial hinzugegeben damit die nicht im Wasser sinken und mann spart das teuere Zeug. Bis jetzt habe ich noch nie was hineingetan. Wäre aber sinnvoll. So könnte man evtl. Bestimmte Teile stabiler machen und vlt. Sogar kleiner halten.
Re: FSKhardcore XY Eigenbau Core XY Printer (no printed parts) hot smiley
02. July 2016 14:44
Ich bin dabei einen neuen kartesischen Drucker aufzubauen.
Die Y-Achse ist bewegt und holt sich immer das aktive Hotend aus einer Parkposition.
BLAU - Wasserkühler für den Motor
SCHWARZ - Motor
GRÜN - FDM oder gegossene Teile
GRAU - Alu



Ich brauche also eine Kombination aus Motoraufnahme, Riemendurchführung und einer leichten Umlenkung.
Das ganze dann montiert auf einem 15er Hiwin Laufwagen. Alles sehr kompakt.
Die beiden Führungswagen werden über ein 20er-Profil verbunden auf dem läuft die Führung der Y-Achse.
Die grünen Adapterteile sind daher sehr kompliziert geworden.
Durch verkleben von gedruckten Teilen und späteren Abformen erhalte ich evtl. stabilere Teile.
Mann kann vermutlich den Adapter gleich in das Vierkantprofil eingießen.
Ich denke momentan auch noch darüber nach ein CFK-Profil zu nehmen.

Auf jeden Fall hast du meinen Horizont etwas erweitert und ich kann wieder etwas freier konstruieren...
Danke!
Re: FSKhardcore XY Eigenbau Core XY Printer (no printed parts) hot smiley
03. July 2016 17:35
Für das Hotend würden sich Microballons als Füllmaterial anbieten. Spart Gewicht und isoliert sehr gut.
Re: FSKhardcore XY Eigenbau Core XY Printer (no printed parts) hot smiley
03. July 2016 18:59
Quote
Chaosstifter


Durch verkleben von gedruckten Teilen und späteren Abformen erhalte ich evtl. stabilere Teile.
Mann kann vermutlich den Adapter gleich in das Vierkantprofil eingießen.


Danke!



Klingt interessant. Bin mal gespannt wie es fertig aussieht. Über das eingießen der Teile in dieses Kunststoff konnte ich bis jetzt nur positive Erfahrungen machen.
Es schließt die Teile super ein.
Es war sehr Formgenau. Es wäre sehr interessant es mal in Entstehung zu sehen. Poste bitte paar Bilder wenn du soweit bist. Wird bestimmt cool.
Re: FSKhardcore XY Eigenbau Core XY Printer (no printed parts) hot smiley
03. July 2016 19:01
Quote
RaoulDuke
Für das Hotend würden sich Microballons als Füllmaterial anbieten. Spart Gewicht und isoliert sehr gut.

Ach so. Ich dachte zuerst es wurden die Kunststoffteile gemeint. An Gießkeramik beim Hotend habe ich nicht an Füllmaterial gedacht.
Wäre aber auf jeden Fall eine Überlegung wert. Das kleine Ding war doch recht schwer für die größe.

2-mal bearbeitet. Zuletzt am 03.07.16 19:03.
Re: FSKhardcore XY Eigenbau Core XY Printer (no printed parts) hot smiley
04. July 2016 02:12
Quote
FSKhardcore
Quote
RaoulDuke
Für das Hotend würden sich Microballons als Füllmaterial anbieten. Spart Gewicht und isoliert sehr gut.

Ach so. Ich dachte zuerst es wurden die Kunststoffteile gemeint. An Gießkeramik beim Hotend habe ich nicht an Füllmaterial gedacht.
Wäre aber auf jeden Fall eine Überlegung wert. Das kleine Ding war doch recht schwer für die größe.

Das Hotend soll nicht die Wärme innen behalten...


Gruß aus dem Tal Kochertal,
Tobias
E-Mail gibts hier

[www.thingiverse.com]

Maschinen

Sparkcube XL
Photon S

Re: FSKhardcore XY Eigenbau Core XY Printer (no printed parts) hot smiley
04. July 2016 08:55
Quote
sobo84
Das Hotend soll nicht die Wärme innen behalten...

Mein Kommentar bezog sich auf die Hitzebarriere (den Teil, der aus Keramik gemacht ist). Der soll genau das tun!
Re: FSKhardcore XY Eigenbau Core XY Printer (no printed parts) hot smiley
04. July 2016 09:11
Quote
RaoulDuke
Quote
sobo84
Das Hotend soll nicht die Wärme innen behalten...

Mein Kommentar bezog sich auf die Hitzebarriere (den Teil, der aus Keramik gemacht ist). Der soll genau das tun!

Also ich lern hier jeden Tach was dazu.eye popping smiley


Gruß aus dem Tal Kochertal,
Tobias
E-Mail gibts hier

[www.thingiverse.com]

Maschinen

Sparkcube XL
Photon S

Re: FSKhardcore XY Eigenbau Core XY Printer (no printed parts) hot smiley
04. July 2016 12:34



Recht schnell viel meine Entscheidung auf Ramps 1,4 Board wie man es sehen kann.





Ich weiß... mittlerweile gibt es bessere Heizplatinen, doch als ich diese gekauft habe war es zu dem Zeitpunkt noch aktuell.



In die Aluplatte wurde in der Mitte ca. 3 mm tiefes Loch gebohrt damit der Thermistor tiefer eingebaut werden kann, um mehr Auflagefläche zur Temperaturmessung zu bieten.


Die Aussparung für die gelöteten Kabeln habe ich nicht gefräst sondern recht primitiv ermöglicht.
Ich habe mehrere Bohrungen entlang der Kanten gebohrt. Dann Wurde das Stück Alu, was weg musste weg gehauen. grinning smiley
Was von den Bohrungen noch übrig blieb habe ich recht schnell mit einer Feile entfernen können.
Ich kaufte mir ein beidseitig klebendes Wärmeleitpad, den ich zum Verkleben der Aluminiumplatte mit der Heizplatine verwendet habe. Dank diesem liegt durch das Verkleben die Platine plan auf der unteren Fläche der Aluplatte auf und biegt sich nicht mehr durch wie zuvor.




So eine Kupplung habe ich auch verwendet. Diese kann allerdings leicht in die Länge gezogen werden. Doch nach meinen ersten Tests mit der Messuhr kam ich immer auf 0,00 mm zurück. Also wird es schon irgendwie funktionieren grinning smiley

Die Gummibärchen waren übrigens eine nette Geste vom Verkäufer. hot smiley









Re: FSKhardcore XY Eigenbau Core XY Printer (no printed parts) hot smiley
05. July 2016 01:35
Morgen.

deine Wellenhalter oben scheinen irgendiwe schief zu sein.

Hast du vor unten noch ein Festlager für die Spindel anzubringen?
Das Bett kommt zwar auf 0 zurück wird aber durch die Elastizität der Kupplung ordentlich schwingen nach jeder Bewegung.
Das wird man dann im Druck sehen.
Vorerst kann man natürlich auch einfach sehr langsam in Z verfahren.
Re: FSKhardcore XY Eigenbau Core XY Printer (no printed parts) hot smiley
05. July 2016 02:01
Quote
Chaosstifter
Morgen.

deine Wellenhalter oben scheinen irgendiwe schief zu sein.

Hast du vor unten noch ein Festlager für die Spindel anzubringen?
Das Bett kommt zwar auf 0 zurück wird aber durch die Elastizität der Kupplung ordentlich schwingen nach jeder Bewegung.
Das wird man dann im Druck sehen.
Vorerst kann man natürlich auch einfach sehr langsam in Z verfahren.

Morgen. Die Wellenhalter waren in dem Moment nicht ausgerichtet als ich das Foto gemacht habe. Jetzt schaut die Sache etwas besser aus. Werde aber es nochmal korrigieren. Ich werde einen Druck machen und dann den Verzug nochmal einstellen.
Was das Schwingungen angeht könnte ich nach der Messung nicht feststellen da ich die Z Achse vermutlich sehr langsam eingestellt habe.
Re: FSKhardcore XY Eigenbau Core XY Printer (no printed parts) hot smiley
05. July 2016 02:36
Am besten mal ne Messuhr anschließen und dein Bett in 0,1 Schritten fahren. Jeden Messwert mal in eine Tabelle packen. Dann siehst du was gemeint ist. Am besten für zwei komplette Drehungen der Spindel.


Triffid Hunter's Calibration Guide --> X <-- Drill for new Monitor Most important Gcode.
Re: FSKhardcore XY Eigenbau Core XY Printer (no printed parts) hot smiley
05. July 2016 04:03
Quote
Wurstnase
Am besten mal ne Messuhr anschließen und dein Bett in 0,1 Schritten fahren. Jeden Messwert mal in eine Tabelle packen. Dann siehst du was gemeint ist. Am besten für zwei komplette Drehungen der Spindel.

Muss ich mal machen. Dauert aber etwas. Muss noch ein wenig basteln und wenn ich wiedermal die Messuhr von meinem Arbeitgeber leihe.

Hat jemand eine Idee wie ich Videos in das Forum stellen kann damit man die gleich über Webseite anschauen kann.

Möchte YouTube gerne vermeiden.

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 05.07.16 05:18.
Re: FSKhardcore XY Eigenbau Core XY Printer (no printed parts) hot smiley
05. July 2016 07:45
Hast du Schrauben/M5 für die Umlenkung des Riemens genutzt?
Re: FSKhardcore XY Eigenbau Core XY Printer (no printed parts) hot smiley
05. July 2016 13:59
Quote
Curry44
Hast du Schrauben/M5 für die Umlenkung des Riemens genutzt?

Genau richtig. Es sind M5 Zylinderkopfschrauben. Und mich hat es wirklich gewundert was Genauigkeit angeht beim verfahren wobei manche Schrauben recht locker eingeschraubt sind. Ich wollte die eigentlich zusätzlich verkleben aber vorerst lasse ich es so. Wer weiß wie oft ich das Ding noch auseinander nehmen muss. grinning smiley

M5 habe ich deshalb genommen weil ich kleine Kugellager für die Rollen verwenden wollte. Ich muss aber sagen ich habe mir versehentlich 2 Kugellager zu wenig gekauft und musste mir provisorisch 2 Büchsen basteln. Da die China Lager nicht wirklich gut sind waren meine Büchsen nicht gerade schlechter. Erfüllen auf jeden Fall ihre Arbeit so wie die auch sollen.

Also bleibt das Provisorium.
Definition: provisorisch = für immer....... Wie so oft smiling bouncing smiley

Hätte ich es gewusst wie "toll" die Lager sind dann hätte ich mir gleich überall meine Eigenbau Büchsen eingebaut.
In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicke hier, um Dich einzuloggen