Willkommen! Anmelden Ein neues Profil erzeugen

Erweiterte Suche

Anfängerprinter...

geschrieben von o5i 
o5i
Anfängerprinter...
10. October 2016 09:06
Hallo

Bin neu hier! Also erstmal Hallo! grinning smiley
Weil ich ab und zu so Zeugs wie Gehäuse Halter usw brauche dachte ich mir ich bau mir mit nem Kumpel nen 3D Printer.
Dann ham wir ein wenig rescherschiert und sind zum schluss gekommen dass es ein Ultimaker klon werden soll, auch deshalb weil wir kostenlosen Zugang zu einem grossen Lasercutter (1500x1000) haben.
Nun sind wir in der Planungsphase, wobei die Motoren usw schon bestellt worden ist.
Motoren sind:
17HS19-2004S1 (XYZ Achse)
17HM19-2004S (Extruder)
Als Steuerung werde ich Ramps 1.4 benutzen ev mit dem Rpi octorpint und als Treiber die DRV8825 welche die 2A stemmen können.
Aufgrund der Grösse (ca 600x600) Druckfläche habe ich mir überlegt dass es ev sinnvoll ist 3 Stepper für die Z Achse zu verbauen weil damit theoretisch automatich kalibriert werden kann und es preislich recht interesant ist. Anschliessen würde ich das alles mit einem 3 Fach Stepper expander. Wo ich jetzt beim eigentlichen Knackpunkt angelant bin:
Gibt es bereits eine config in der Firmware die sowas vorsieht?
Welche Sensoren empfiehlt es sich zu benutzen (capazitiv/Induktiv/ultraschall) analog oder digitalausgang?
Sonstige empfehlungen lese ich mir auch gerne durch.
mfg
Re: Anfängerprinter...
10. October 2016 09:50
Die Repetier Firmware bedient bereits 3 Stepper auf der Z-Achse beim SparkCube XL, und ABL ist dank Glatzemanns Software damit auch möglich! Ach ja, einfaches Upscaling funktioniert nicht. Soll der Drucker ein Heizbett bekommen? Wie wollt ihr das beheizen. Ich würde erstmal klein anfangen, das wird in totaler Frustration enden, glaub mir!

Gruß
Manuel

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 10.10.16 09:54.


Deltadrucker, Tantillus Reborn by Toolson/Protoprinter, Ashray - (445nm Lasercutter), die Delta-Kalibrieranleitung
Re: Anfängerprinter...
11. October 2016 12:41
Ultimaker Mechanik in der Größe ist sehr schwierig, hab zwar nur 340x340mm Bauraum, aber das war ein langer Weg....

Durchbiegung der Achsen, Riemenlänge, Wärmeausdehnung, dynamische Kräfte, Schwingungen usw....
Ein Druckbett, das kalt&warm in der Größe halbwegs gerade und leistbar sein soll....

Empfehle Euch in der Größe eher eine normale Mechanik + gute Linearschienen auf richtig DICKEN Aluprofilen.
Nema 17 sind wahrscheinlich noch ausreichend, hängt halt stark von der bewegten Masse + Beschleunigung ab.

lg
Markus
In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicke hier, um Dich einzuloggen