Willkommen! Anmelden Ein neues Profil erzeugen

Erweiterte Suche

Eigenkonstruktion

geschrieben von kse 
kse
Eigenkonstruktion
31. December 2017 04:42
Moin,

vor ein paar Jahren habe ich mir einen Prusa i3 Gebaut. Der sollte dann irgendwann einem Sparkcube weichen. Das ist aber auch schon mehrere Jahre her. Der Prusa wurde damals schon zerlegt um die Schrittmotoren etc weiter zu nutzen. Das ganze war dann aber irgendwie eingeschlafen als ich mir ne CNC Fräse angeschafft habe.

Nun will ich mich ein bisschen mit dem 3D Entwurf beschäftigen und finde mich daher gerade in Fusion 360 ein. Als Projekt will ich dazu einen eigenen Drucker entwerfen. Die größe des Druckers wird dabei weitestgehend von den längen der bereits bestellten MGN12 Schienen vorgegeben.

Ich bin mir allerdings noch unschlüssig ob ich die jeweiligen Achen per Riemen oder per Trapezgewindespinden antreibe.

Als Elektronik kommt wohl ein Makerbase sBase Board rein. muss mal noch schauen wie ich da mit dem Leistungsbedarf für die Motoren hinkomme.

Momentan sieht mein stand wie im Anhang aus.

Da ich von Maschinenbau keine Ahnung habe, hab ich direkt noch ein paar fragen:

Würdet Ihr die Y-Achse auf beiden Seiten antreiben und würdet ihr da Riemen nehmen und diese durch einen Motor mit Doppelschaft antreiben, oder würdet Ihr vor kopf jeweils einen Motor setzen und eine Trapezspindel antreiben?

Auch bei der Z Achse bin ich mir noch nicht sicher ob ich da mit einem Doppelschaft Stepper auf 2 seiten einen Riemen ansteuern soll, 2 trapezspindeln durch einzelne Stepper oder an den Spindeln zahnräder anbringe und diese durch einen Riemen antreibe

Gibt es da best practice Erfahrungen?
Anhänge:
Öffnen | Download - drucker_1.png (575.5 KB)
kse
Re: Eigenkonstruktion
01. January 2018 11:59
So, ich habe mal ein wenig weiter gemacht. Bin mir beim Antrieb der Y und Z achse aber noch immer nicht schlüssig was ich nehme.

Auf der X achse werde ich mit einem 9mm breiten riemen, arbeiten.
Anhänge:
Öffnen | Download - Drucker_2.png (588.1 KB)
Anonymous User
Re: Eigenkonstruktion
01. January 2018 15:34
Hallo erstmal,

warum diese Anordnung der Profilschienen für die Z-Achse? eye rolling smiley

Der Rest sieht aber meiner Ansicht nach gut aus.
kse
Re: Eigenkonstruktion
01. January 2018 15:50
Die Vorderseite will ich offen halten, da dort in die geplante Umhausung ein Sichtfenster rein soll. deswegen sind die schienen an die Seiten links und rechts gewandert.
An die Profilwagen kommen Winkel, die als Befestigung für die Z Plattform (bestehend aus 20x20 Alu Profile) dienen.

Links und rechts kommen dann noch die trapezspindeln oder Riemen hin.
Anonymous User
Re: Eigenkonstruktion
01. January 2018 16:09
Ich finde, daß beide Profilschienen seitlich angebracht sein müssten, damit die Z-Achse besser läuft
und auch leichter zu einander zu kalibrieren wären. eye rolling smiley
Re: Eigenkonstruktion
01. January 2018 16:53
Ein Ernst gemeinter Rat:

Würfelchen aus Profilen sind hier schon X-mal gebaut worden. Sicherlich auch einer der Gründe warum dir hier mittlerweile keiner mehr vorkaut wie es geht.
Es ist EXTREM hilfreich sich mal durch die Untiefen des Forums zu lesen.
Die 4 Z Linearführungen verraten hier jedem das du diesen Schritt scheinbar noch nicht gemacht hast.


Lars - Blog, Thingiverse, Git

After successfully ignoring Google, FAQ's, the board search and leaving a undecipherable post in the wrong sub-forum don't expect an intelligent reply.
kse
Re: Eigenkonstruktion
02. January 2018 03:11
Das Problem bei alten Threads ist: du schaust dir 10 alte Threads an. In diesen Threads stellen 20 Leute 30 verschiedene Lösungen vor und jeder besteht drauf das seine Lösung die Beste ist.

Wenn du dich hier durch alte Threads liest wirst du ganz schnell feststellen das sich viele alte Hasen häufig angehen und gegenseitig die Kompetenz absprechen.
Re: Eigenkonstruktion
02. January 2018 03:21
Quote
kse

Wenn du dich hier durch alte Threads liest wirst du ganz schnell feststellen das sich viele alte Hasen häufig angehen und gegenseitig die Kompetenz absprechen.

toolson
Beiträge: 1.322

...Es wird nicht viele alte Threads geben die toolson nicht kennt, schließlich hat er eines der funktionellsten Plastik-Kits für den i3 Steel Frame realisiert das man finden kann.

Den Tipp sich andere Aufbauten und Threads anzuschauen finde ich richtig, auch wenn Zeit intensiv, kann man sich wohl einige umbauaktionen sparen, wenn man sich an gut funktionierenden Aufbauten orientiert.

Und einen wichtigen Hinweis hat toolson ja schon gegeben:

Quote
toolson
Die 4 Z Linearführungen verraten hier jedem das du diesen Schritt scheinbar noch nicht gemacht hast.
Anonymous User
Re: Eigenkonstruktion
02. January 2018 11:02
Quote
kse
Das Problem bei alten Threads ist: du schaust dir 10 alte Threads an. In diesen Threads stellen 20 Leute 30 verschiedene Lösungen vor und jeder besteht drauf das seine Lösung die Beste ist.

Wenn du dich hier durch alte Threads liest wirst du ganz schnell feststellen das sich viele alte Hasen häufig angehen und gegenseitig die Kompetenz absprechen.

Da hast Du nicht ganz unrecht! Aber laß Dich jetzt mal davon nicht unterkriegen!

Zu der Z-Achse, da würde ich nichts mit Riemen antreiben. Da bin ich der persönlichen
Meinung, daß da ein Motor an jeder Spindel besser und effektiver wäre. Ob man jetzt als lineare
Führung nun präzis geschlieffene Profilschienen oder präzis geschlieffene Silberstahlstangen
mit Linearkugellagern nimmt, da scheiden sich die Geister. Nur sollte man bei beiden nicht das
billigste nehmen! Dennoch würde ich bei beiden Systemen die Führung nicht so setzen wie Du
das vorhast. Da könnte es in der linearen Bewegung nach unten oder oben Probleme geben.
Wenn die Linearführungen nebeneinander sind ist die lineare Bewegung nach unten oder oben
gleichmäßiger und mit weniger Kraftaufwand verbunden, sofern man die Trapezspindel genau
und mittig dazwischen setzt. winking smiley


Re: Eigenkonstruktion
02. January 2018 12:08
Ich sach da mal nix zu......


3Tripple 290x300x280mm, Raspi3+DUE+RADDS mit TMC2100, micron3dp Doppelextruder, Big Booster, Filaprint, Z-Riemenantrieb

www.wattwetter.de
Anonymous User
Re: Eigenkonstruktion
02. January 2018 12:14
Traust Du Dich nicht? eye rolling smiley
Re: Eigenkonstruktion
02. January 2018 12:19
Moin moin.
Ich würde die Z-Stangen weiter auseinander nehmen. Die Lagerung in Z ist zu kurz. Zudem würde ich da keine Blechteile oder Blechwinkel nehmen.


Liebe Grüße aus Henstedt-Ulzburg.
Frithjof
Meine Seite
[www.facebook.com]
Re: Eigenkonstruktion
02. January 2018 12:23
in Z würde ich dir bei den derzeitigen Preisen empfehlen gleich einmal an Kugelumlauf zu denken:
[www.ebay.de]

3 Stück davon (mechanisches Bettleveling wäre dann möglich :-))
[youtu.be]


4x MGN12 werden dir vieleicht Probleme bereiten
(Freiheitsgrade ... eine Spielfreie Schiene reicht. 2 maximal und die so weit wie möglich weg voneinander um vielleicht Schwingungen am Blech zu verhindern ).
[de.wikipedia.org]
[de.wikipedia.org]

Also wenn du von oben auf deinen Würfel drauf schaust, hinten ein Kugelumlauf, rects und links eher mittig oder mehr nach rückwand positioniert die zwei mgn12 und vorne rechts / links die beiden weiteren Kugelumlaufmutterrn aufs Heizbett.

Wäre einmal was neues :-)

Grus
Angelo


Mein Club: [hackerspace-ffm.de]
RADDS-Shield -> Commercial [max3dshop.de]
Anonymous User
Re: Eigenkonstruktion
02. January 2018 12:38
Quote
Fridi
Moin moin.
Ich würde die Z-Stangen weiter auseinander nehmen. Die Lagerung in Z ist zu kurz. Zudem würde ich da keine Blechteile oder Blechwinkel nehmen.

Falls Du mich ansprichst, meine Führungsstangen können noch nach außen verstellt werden.
Auch längere Linearlager sind noch möglich. Auch die Blechwinkel können jederzeit noch
geändert werden. Auch das Z-Wobbel wurde schon im Entwurf berücksichtigt, sieht man nur
nicht richtig. Und um die Führungststange nebst der Spindel sehen zu können wurde auch eine
Mittel-Strebe entfernt. Alles was auf meinem Entwurf zu sehen ist dient für mich noch zunächst
als Vorlage wie ich mit den Maßen und dem Platz zurecht komme. winking smiley

2-mal bearbeitet. Zuletzt am 02.01.18 12:51.
Anonymous User
Re: Eigenkonstruktion
02. January 2018 12:46
Quote
angelo
in Z würde ich dir bei den derzeitigen Preisen empfehlen gleich einmal an Kugelumlauf zu denken:
[www.ebay.de]

3 Stück davon (mechanisches Bettleveling wäre dann möglich :-))
[youtu.be]

So ganz verstanden habe ich das Prinzip des mechanischen Bedlevelings nicht!
Wie sind da die drei Spindeln angetrieben?
Kannst Du mir das mal genauer in einer Privaten Nachricht erläutern, Denn es ist ja
hier nicht mein Thread! winking smiley
kse
Re: Eigenkonstruktion
02. January 2018 15:55
Quote
Wutz
So ganz verstanden habe ich das Prinzip des mechanischen Bedlevelings nicht!
Wie sind da die drei Spindeln angetrieben?
Kannst Du mir das mal genauer in einer Privaten Nachricht erläutern, Denn es ist ja
hier nicht mein Thread! winking smiley

Du wirst da vermutlich 3 Schrittmotoren für die Z achse haben die alle einzeln angesteuert werden. Die Auswahl an Elektronik mit der das möglich ist, ist da wohl eher überschaubar.

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 02.01.18 15:56.
Re: Eigenkonstruktion
02. January 2018 17:20
Quote
kse
Quote
Wutz
So ganz verstanden habe ich das Prinzip des mechanischen Bedlevelings nicht!
Wie sind da die drei Spindeln angetrieben?
Kannst Du mir das mal genauer in einer Privaten Nachricht erläutern, Denn es ist ja
hier nicht mein Thread! winking smiley

Du wirst da vermutlich 3 Schrittmotoren für die Z achse haben die alle einzeln angesteuert werden. Die Auswahl an Elektronik mit der das möglich ist, ist da wohl eher überschaubar.

Die Elektronik muss nur mit 6 oder mehr Motoren klar kommen, da wären z.B. RAMPS+CNC-Shield, RUMBA, RADDS, Duet+DuEx, etc.
Auf der Firmware-Seite wird es u.a. von Repetier und RepRapFirmware unterstützt.


Best regards / Viele Grüße
Till
Anonymous User
Re: Eigenkonstruktion
03. January 2018 02:17
Okay für jede Spindel ein Motor und entsprechende Elektronik dazu.
Dann werden verschiedene Posititionen angefahren die dann in der Nähe
der jeweiligen Spindel ist und wenn da dann der Sensor ein bestimmtes Maß
abnimmt, dann fährt der Motor solange nach unten oder auch oben bis er
ein voreingestelltes Maß in der Firmware erreicht hat? Und das Ganze geht dann
solange bis an allen drei Positionen das Maß gleich ist?

Muß ich das so in etwa verstehen? eye rolling smiley
Re: Eigenkonstruktion
03. January 2018 04:06
Ja, siehe Video was Angelo vom SparkCube XL gepostet hat.


Gruß
Gregor

SparkCube V1.1 | Azsmz-mini | TMC2100 | E3D V6 Clone | PEI DDP | 12V | Repetier-Server Pro auf RPi3
DICE | Cohesion3D-mini | TMC2100 | E3D V6 | PEI DDP | 24V | Repetier-Server Pro auf RPi 3 | USV+
Re: Eigenkonstruktion
03. January 2018 05:49
Hammer !! 500 mm lange Kugelspindeln für unter 30 Euro das Stück.
Bei D12 mm wäre das mit der Eulersche Knickfälle in in "Hochdrehenden Zentrifugalkräften" bei 500 mm auch kein Ding !
[de.wikipedia.org]

Das kann doch nicht sein, oder ?
Hat die schon jemand in der Hand gehabt ?
Hab ich da etwas verpasst ?
[www.ebay.de]
hier Lagerböcke:
[www.ebay.de]

Wenn Sie leicht laufen (Nema 17 bei 4mm Steigung mehr als gut), sind diese bezahlbar (3x ca. unter 100 Euro) und wohl um weiten besser als Trapez-Spindeln ...

Nein, nein, nein, ich will keinen neuen Drucker mehr bauen :-)

Gruss
Angelo


Mein Club: [hackerspace-ffm.de]
RADDS-Shield -> Commercial [max3dshop.de]
Re: Eigenkonstruktion
03. January 2018 06:32
Nachtrag:
vielleicht mit einer Spielfreien 4/1 (Pitch 16 mm Präzision ) oder 6/1 (Pitch 24 mm) oder gar 8/1 (Pitch 32mm Geschwindigkeit) Zahnradübersetzung,
kommen mir da wieder Delta 3D Drucker Ideen in den Sinn :-)
[data.epo.org]
[www.jbcnc.se]


Mein Club: [hackerspace-ffm.de]
RADDS-Shield -> Commercial [max3dshop.de]
Re: Eigenkonstruktion
03. January 2018 07:11
Hi Angelo. Danke für den Tip. Habe gleich 4 Stück geordert. Der Verkäufer schein nach den Beurteilungen seriös zu sein.

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 03.01.18 07:12.


Liebe Grüße aus Henstedt-Ulzburg.
Frithjof
Meine Seite
[www.facebook.com]
Re: Eigenkonstruktion
03. January 2018 08:43
Quote
Ebay
paket enthalten:

1pc x sfu1204 rollte den ball kaputt

1pc x sfu1204 ball nuss

Ob die wohl läuft? grinning smileytongue sticking out smiley
kse
Re: Eigenkonstruktion
03. January 2018 08:51
Quote
angelo
Hammer !! 500 mm lange Kugelspindeln für unter 30 Euro das Stück.

irgendwie Paradox, dass die 400mm Spindeln mehr kosten als die 500er
Re: Eigenkonstruktion
03. January 2018 10:07
Quote
SturmGhost
Quote
Ebay
paket enthalten:

1pc x sfu1204 rollte den ball kaputt

1pc x sfu1204 ball nuss

Ob die wohl läuft? grinning smileytongue sticking out smiley


Moin,

ich hatte auch mal solch günstige Spindeln. Die haben wie Sau geeiert und hatten 2/10 mm Abweichung/ Umdrehung.
Rubrik Lehrgeld das Ganze.

Grüße

Sascha


3Tripple 290x300x280mm, Raspi3+DUE+RADDS mit TMC2100, micron3dp Doppelextruder, Big Booster, Filaprint, Z-Riemenantrieb

www.wattwetter.de
Anonymous User
Re: Eigenkonstruktion
03. January 2018 10:47
Auch wenn es jetzt zynisch klingt, ich versteh nicht warum so mancher alte Hase hier
auf so Billigheimer China Kugelumlaufspindeln abfährt und andere belehren möchte
wie er seinen Drucker aufzubauen hat??? So eine Spindel für den Preis in der Bucht
kann keine gute Qualität sein! Und wenn man die Bilder von den Billigheimerspindeln
mal in Vergrößerung anschaut, dann sieht man die miese Qualität! Dann hol ich mir
lieber bei Mädler gescheite Trapezspindeln, zu mal die nicht weit weg von mir sind,
wenn es je Probleme geben sollte! winking smiley

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 03.01.18 13:22.
kse
Re: Eigenkonstruktion
07. January 2018 13:31
Konnte leider am Wochenende zeitlich kaum weiter am Entwurf arbeiten. Ich werde nun 400mm SFU1204 Spindeln mit BK10 und BF10 Lager nehmen. Hab erst mal mittelpreisige aus China bestellt. Sollten die nix taugen, tausch ich die spindeln durch bessere aus.

Die Dauerdruckplatte ist auch schon bestellt.

Als nächstes kommt der Z träger und der X Schlitten. Dafür muss ich aber noch schauen ob ich den X-Schlitten aus einem Stück fertigen und biegen lasse, oder aus mehreren Platten die ineinander gesteckt und verschweißt werden.
Anhänge:
Öffnen | Download - Drucker_2018-Jan-07_04-47-01PM-000_CustomizedView9537780357.jpg (359.5 KB)
kse
Re: Eigenkonstruktion
14. January 2018 05:37
So, hatte gerade nochmal etwas zeit weiter zu arbeiten.

Im prinzip fehlen nun nur noch die Seitenteile der Umhausung.
Anhänge:
Öffnen | Download - Drucker_2018-Jan-14_09-02-22AM-000_CustomizedView57108056378.jpg (304.9 KB)
kse
Re: Eigenkonstruktion
14. January 2018 16:40
So... nochmal ein update nun mit dem gehäuse. Ich muss mir nun nur noch gedanken machen wie ich die Z motoren befestige, aber das mach ich mir die Tage. Dauert ja dann eh so 3 wochen bis die Blechteile da sind.
ach derzeitigem Stand komme ich komplett ohne gedruckte teile aus.

Bei den Gehäuse Blechteilen + die ganzen GT2 Pulley halter, X Carriage, X und Y Motor Haltern, komme ich so auf ca 190€ für de Laserzuschnitt. Die Alu profile werden auch so bei 90-100€ liegen. Mit allen sonstigen Teile und elektronik dürfte ich am Ende irgendwo zwischen 700-800€ rauskommen.

Die PEI Druckplatte und linear schienen, mks sbase board sowie diverse kleinteile sind schon hier. Diverse andere Dinge wie Pulleys, GT2 Riemen (9mm breit), Schrittmotor treiber etc sind im zulauf.
Anhänge:
Öffnen | Download - Drucker_2018-Jan-14_06-00-27PM-000_CustomizedView12684055697.jpg (300.2 KB)
Anonymous User
Re: Eigenkonstruktion
14. January 2018 22:23
Quote
kse

Nach derzeitigem Stand komme ich komplett ohne gedruckte teile aus.

.

Ich würde sowieso niemals gedruckte Teile an einem 3D Drucker verwenden, da sie mir für einen
Dauerbetrieb nicht stabil und genau genug erscheinen und sind. Ich hab jetzt fast 3 Jahre in einer
Gaststätte mit verschiedenen 3D Druckern arbeiten können und da mußten immer wieder mal
Halter und auch Zahnräder aus Kunststoff getauscht werden. ich bin aber auch ein Alu Fetischist,
daß muß ich zugeben! winking smiley
In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicke hier, um Dich einzuloggen