Willkommen! Anmelden Ein neues Profil erzeugen

Erweiterte Suche

Red Cut

geschrieben von Uebe 
Re: Red Cut
26. September 2018 10:40
@thwe

Solche schweren Maschinen brauchen doch auch ein eigenes Fundament und mich würde es schwer wundern wenn die damit nicht verbunden werden.
Und mein Problem ist eher das die Maschine bei langsamen Geschwindigkeiten schwingt < 100mm/s.
Darüber läuft Sie deutlich leiser.

Wir werden sehen wenn mein MesserBett soweit ist . Heute kommen die Profile hot smiley
Re: Red Cut
27. September 2018 10:46
Quote
Stud54
Quote
thwe
Gegen Schwingen hilft nur die Verfahrgeschwindigkeiten zu verringern. Wenn die Eigensteifigkeit in Ordnung ist, hat dies keine Einfluss auf die Genauigkeit, also lass se doch schwingen.

Auf keinen Fall wird eine Maschine fest mit dem Untergrund verdübelt, also die Aussage dass dies "in der Regel" gemacht wird ist vorsichtig ausgedrückt einfach nur falsch!!!
Zumindest habe ich bisher keine einzige Spritzgussmaschine (Eigengewicht zwischen 5 und 150 to) sowie diverse Bearbeitungszentren mit möglichem Werkstückgewicht bis zu 10to (Hermle, Maho, Tieflochbohrzentren usw.) gesehen, die fest mit dem Boden verbunden waren.

Schau dir mal Produktionen von z.B. Flaschenverschüsse auf Spritzgussmaschinen an. Mit Zykluszeiten von unter 3 sec. wird da ein Werkzeug geöffnet und geschlossen. Dabei wackelt (also schwingt) die SGM wie ne nervöse Diva, bewegt sich aber nicht vom Fleck und behält die Plattenparallälität einwandfrei bei.



Ach echt...komisch, dann machen wir das seit 30 Jahren falsch. So ein Mist...


Ich habe bisher einige 100 SGM und Werkzeugbearbeitungsmaschinen gesehen und auch schon selber einige versetzt - bisher noch keine Einzige FEST mit dem Boden verdübelt!!!
Ebenso werden weder bei Arburg, Krauss Maffei, ENGEL noch bei Sumitomo Demag usw. die Maschinen am Boden FEST verschraubt. Die genannten Firmen verkaufen zig 1000 Maschinen im Jahr.

Die Logik sowie die Erfahrungen der genannten Maschinenhersteller sprechen eine eindeutige Sprache - dübel Du deine Maschinen einfach weiter aufm Boden fest.

PS: Nur weil einer das schon 30 Jahre macht, heißt das noch lange nicht, das er das auch richtig macht eye rolling smiley
Re: Red Cut
27. September 2018 10:53
Quote
Uebe
@thwe

Solche schweren Maschinen brauchen doch auch ein eigenes Fundament und mich würde es schwer wundern wenn die damit nicht verbunden werden.
Und mein Problem ist eher das die Maschine bei langsamen Geschwindigkeiten schwingt < 100mm/s.
Darüber läuft Sie deutlich leiser.

Wir werden sehen wenn mein MesserBett soweit ist . Heute kommen die Profile hot smiley

Die Maschinen stehen auf speziellen Schwerlastfüße welche natürlich fest mit dem Maschinenrahmen verbunden sind, stehen jedoch letztendlich frei auf dem Boden.
An den Unterseiten sind gummiartige Belege, teilweise mit speziellen Additiven verstärkt.

Schwingen bei langsamen oder nur bestimmten Geschwindigkeiten hat was mit Resonanzfrequenz zu tun - keine Ahnung wie Du das bei deiner Anlage wegbekommen kannst.

Gewicht (Blei, Beton, Gusseisenplatten, …) möglichst weit unten dazu bringen, Zusätzliche Versteifungen, ...???

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 27.09.18 10:54.
Re: Red Cut
28. September 2018 00:01
@Uebe


Versuche mal entweder die Stellfüße so weit wie möglich in die Standfüße rein zu schrauben,



oder sog Maschinenkeilfüße (die kleinsten die es gibt) zu verwenden.
Re: Red Cut
01. October 2018 03:55
So mal ein Update das ich euch natürlich nicht vorenthalten will...

Die Profile für das Schneid- Fräsbett sind angekommen. Ich hab mir noch Laserteile aus VA machen lassen. In diese Kann ich dann 15x2 Alu Flachstangen einlegen. Unterbaut hab ich das ganze mit 5mm PVC Platten & an den Seiten mit 10mm . Alles mit schwarzen Silikon hoffentlich wasserdicht gemacht. Werde das demnächst Testen . Das PVC hat den Vorteil das der Tisch isoliert ist, da ja die Plasmaklemme den Pluspol bildet und ich das Potential nicht auf der Masse (PE) habe.
Wie ich den Tisch befestige weiss ich noch nicht genau. Wahrscheinlich klebe ich ihn sogar . Beim Fräsen werde ich das Wasser bis zur Hälfte ablassen und das Material direkt auf die Profile spannen.



Mit der A-Achse ( Schwenkkopf ) kann es nun auch weitergehen. In die Welle wurde eine Nut gefräst . Eine Adapterplatte aus 8mm VA hab ich mir auch lasern lassen. Den Endschalter noch verdrahten dann kann ich die Achse auch mal ansteuern .

Man darf gespannt bleiben

MFG UEBE
Re: Red Cut
04. October 2018 02:39
So ich hab natürlich den Feiertag ausgenutzt um mich ganztägig in meiner Werkstatt zu verbarrikadieren .

Angefangen mit dem Ansteuern der A-Achse (An alle CNC-Zerspaner sollte das normalerweise die B-Achse sein. Denkt euch bitte den Namen in meinen Beiträgen um) .
Ich stand dieser Achse von Anfang an sehr Kritisch gegenüber , da ich nicht wusste wie spielfrei und steif das ganze wird. Und zu meiner Überraschung ist das mit Abstand die stabilste und spielfreiste Achse im kompletten System grinning smiley. Ich bekomme sie händisch nicht bewegt .
Wenn ich an der Spindel ziehe bewegt sich der der komplette Aufbau bis zum X-Schlitten (Die Lager in X hätten mehr gespannt werden müssen ).



Weiterhin zum Tool . Manche werden sich erinnern das RED-CUT eigentlich ein Plasmaschneider werden sollte . Wird es auch ! Die Plasmadüse kommt ans andere Ende der Spindel . Die Spindel hab ich um ihr letztes Drehteil gekürzt . Der erfüllt normalerweise nur den Zweck den Stecker zuhalten. Da dieser Stecker aber überhaupt nicht geeignet ist, (laut Datenblatt nur bis 60V zulässig ) habe ich ihn durch Lüsterklemmen ersetzt. Bin mir zwar bei denen auch nicht so sicher ob die dafür geeignet sind ,aber im Normalfall werden die Klemmen ja im 230V Bereich eingesetzt.
Ein Weiteres Manko ist das meine Vorrichtung um die Düse zu halten auch wieder aus PVC besteht. Glaube nicht das sie, Hitze auf Dauer verträgt. Foto folgt.

Für den 180° Schwenk brauch die Achse ca. 9 Sekunden . Bestimmt könnte Sie es auch in 7 schaffen aber ich wollte es nicht übertreiben . Das Werkzeug wiegt ja schon 8-9kg .

MFG UEBE
Re: Red Cut
08. October 2018 01:50
Hier mal ein paar neue Bilder. Der Plasmakopf montiert auf der Rückseite der Spindel. Das Ganze werde ich noch verkleiden .
Weiterhin wurde ein Nema17 an dem Poti des Plasmaschneiders befestigt ,damit ich nicht später unter der Maschine kriechen muss. Und am Samstag habe ich noch zwei Stützen gebaut mit denen sich das Bett ausrichten lässt.


Re: Red Cut
10. October 2018 02:08
Das Werkzeug mal soweit verdrahtet .Und den Spindel Kühlkreislauf in Betrieb genommen . Den Tisch hab ich an den 4 Stützpunkten auf 0,03mm nivelliert bekommen.
Heute werde ich mich um die Bohrwasserverschlauchung kümmern und dann mal versuchen das Bett zu Fluten .


Re: Red Cut
10. October 2018 23:50
Alle Achtung was Du da machst!!! smileys with beer
Re: Red Cut
11. October 2018 09:08
Quote
thwe
Alle Achtung was Du da machst!!! smileys with beer

Dankeschön es geht gegen in den mechanischen un elektrischen Endspurt . Zur Zeit warte ich noch auf die Rohr Komponenten um das Bett mit Wasser Befüllen und Entleeren zu können. Deswegen habe ich gestern noch mit etwas angefangen ...



Ich glaube man sieht was das wirdwinking smiley
Re: Red Cut
15. October 2018 02:03

Re: Red Cut
15. October 2018 03:28
Quote
Uebe

Ich glaube man sieht was das wirdwinking smiley

Nintendo?


Wer rasiert mit mir KingKong? Der wichtigste Guide - Triffid Hunter's Calibration Guide


Drucker:
HyperCube EVO (Derivat) in 2502x300 - geschlossen für ABS - Duet2WiFi - Eigenbau Wasserkühlung
Eigenbau I3 - V6-Clon- Profilrahmen - Ramps 1.4 24V - TMC2208 - Simplify3D - Octoprint - Marlin 1.1.8
Re: Red Cut
23. November 2019 08:14
So der RedCut bekommt ein Update:

Die Zahnstangen und die Regelungen waren auf Dauer zu problematisch. Daher hab ich das Projekt lange ruhen lassen und überlegt was ich ändern sollte. Letzte Woche Freitag kamen dann die neuen Laserteile . Geschweisst , geschliffen und Lackiert und alles halbwegs zusammen montiert.

Also hab ich jetzt eine Spindel in X und 2 Spindel in Y jeweils mit 10mm Steigung. Weiterhin hab ich die 5 Arduinos rausgeworfen und mir ein Mainboard entworfen und bestellt.

Mainboard Features:

CPU STM Nucleo STM32F767 oder STM32H7 mit 216Mhz oder 480Mhz
Display
12 Digitale Eingänge 5-24V kompatibel
12 digitale Ausgänge
unterstützt bis zu 8 Schrittmotoren
WIFI
Ethernet durch Nucleo
SD-Karte
4 Analog Eingänge
und ein Analogausgang 0-5V




Re: Red Cut
25. November 2019 10:51
Geil, es geht weiter grinning smiley
Re: Red Cut
01. December 2019 14:31
Sehr schön! Hab das Projekt schon vermisst smiling smiley
Re: Red Cut
05. December 2019 10:18
Nebenbei ensteht auch ein neue GUI



Es geht darum dxf Formate einzulesen, die Konturdaten ausrechnen und an die Maschine zu schicken .
Re: Red Cut
05. May 2020 07:07
Hi ich wollte mich auch mal wieder melden,

Ich hab jetzt festgestellt das die Maschine schon 2 Jahre alt wir und leider noch keine Einzige Kontur gefräst hat sad smiley .
Deshalb hab ich in den letzten Wochen mal Gas gegeben.

-Ich hab die Schalttafel neu aufgebaut
-Motoren und Endschalter verdrahtet
-Die Rotationsachse wurde überarbeitet mit einer höheren Übersetzung
-Ich habe mir ein Werkzeuglängentaster gedreht







-Die Maschinenfirmware um einige Befehle geupdatet:
G2 , G3
G28 , G29
M80 , M81 , M84
M110
M119

Soweit bin ich mit der Maschine und erstmal durch , Plasma Schneid Funktionen , Und Werkzeugkühlung werde ich mit der Zeit integrieren

Die letzte Bausstelle ist die CNC Software. Ich hoffe bis zum Wochenende habe die Grundfunktionen integriert und kann mal ein Programm abfahren



In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicke hier, um Dich einzuloggen